LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 6.17 / 6.18 The EndLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 The End

 
In diesem Thread befinden sich 1183 Posts. Er wurde 275214 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 The End
Super! : D 71,59 % - 257 Stimmen
Schlecht : ( 14,21 % - 51 Stimmen
Gut : ) 9,19 % - 33 Stimmen
Okay : I 3,62 % - 13 Stimmen
War schon besser :/ 1,39 % - 5 Stimmen
Insgesamt wurde 359 mal abgestimmt

Fragmaster
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 20:58:04nach oben

Gast

@max manny:

Ich kenn diesen post, hab den ganzen thread schon durchgelesen Ich denke es bleibt einfach Geschmackssache. Ich hätte es auf jedenfall ganz anders gelöst (wenn ich ein Autor von LOST wäre).

Im Endeffekt hat mich eigentlich am meisten gestört das am Ende alles auf diesen Streit der zwei Brüder rausgelaufen ist. Ich dachte da steckt mehr dahinter als sowas.... naja. ich hab für mich persönlich schonmal die 6. Staffel durchgesponnen und bin mit meiner Version deutlich zufriedener.


Profil von Killua Killua
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:00:25nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


Zitat:
Original von Misses_Kiwi
Zitat:
Original von paranoid_android
Es sagt doch niemand was von 'schönster Zeit ihres Lebens'. Christian spricht davon, dass sie den 'most important part of your life' zusammen verbracht haben. Wichtig ist nicht gleich schön.


Danke! Ich hätte sonst jetzt auch drauf hingewiesen.
Ist ja okay, dass hier jeder seine Meinung hat, aber richtig hinhören solltet's schon, bevor ihr euch eure Meinung bildet... *sigh*


Lol, entschuldigt vielmals, aber so den Unterschied macht das nun auch nicht. Wenn wir von der wichtigsten Zeit ihres Lebens sprechen, sind wir sicher nicht weitab des Schönen.

Jack: "Ohja, die Zeit mit Kate und den anderen war mir schon wichtig. Hey, immerhin hab ich das coole Licht wieder eingeschaltet und so. Naja, aber die schönsten Augenblicke meines Lebens waren das sicher nicht. Wichtig is ja nicht gleich schön. War früher viel schöner, als ich meinem vater noch ordentlich die Fresse polieren konnte, weil ich einfach nicht damit zurecht kam, Dinge loszulassen und zu erkennen, dass ich gar nicht so sehr in seinem Schatten stand, wie ich dachte."

Die Insel war es, die ihnen die schönsten Momente ihres Lebens bescherte. Bei jedem einzelnen. Und die erlebten sie gemeinsam. Genau die Personen, die da zusammen in der Kirche sitzen. Natürlich ist es zusammenfassend betrachtet, die wichtigste Zeit.


Nishi
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:01:00nach oben

Gast

Bin vollkommen zufrieden mit dem Finale. Wenn man etwas kritisieren möchte, dann die Entwicklung, die die Serie ab ca. Staffel 4 genommen hat, dieses Finale war meiner Ansicht nach das best mögliche, so wie sich nunmal alles entwickelt hat.

Ich glaube eine der wichtigen Botschaften der Serie ist, dass es auf zentrale Fragen im Leben nunmal keine eindeutigen Antworten gibt. Wer den philosophischen Aspekt der Serie mag (so wie ich), den sollte dies deutlich zufrieden stimmen.

Ich kann verstehen, dass Leute, die ernsthaft erwartet haben, dass jeder Furz erklärt wird, nun enttäuscht sind, es hat sich aber schon länger angedeutet, dass wir weniger Antworten bekommen, als wir gerne hätten.
Mocht ich so erst auch nicht, aber nach dem Finale find ichs sogar besser so.

Gerade die Idee, dass der finale Konflikt zwischen Jack und Smokey dadurch gelöst wird, dass sie zusammenarbeiten, find ich genial. Ich wäre nicht ansatzweise im Stande gewesen, so etwas intelligentes zu schreiben, und ich behaupte mal, die wenigsten hier im Forum wären dies.
Beide hatten begrenztes Wissen darüber, was zur Hölle eigentlich auf der Insel abgeht, den Rest mussten sie mit ihrem jeweiligen Glauben interpretieren. Und wie sich herausstellt, lagen beide richtig.
Eine sehr subtile Anspielung an die Zuschauer und bemerkenswerte Lösung für diesen Konflikt (die Parallelen zu dem John/Jack Konflikt, mal garnicht erwähnt).

Und dass die Serie letztendlich eine derartig positive Botschaft hat, find ich großartig. Gibt genug schlimme Dinge in der Welt, da find ichs toll, dass die letzte Botschaft dieser Serie, die mich seit Jahren zum Denken angeregt hat (ich meine damit nicht die Mysterien, sondern eher die philosophischen Fragen), so lebensbejahend ist.

Ich bin immernoch tief bewegt und kann ohne Zweifel sagen, dass all das Nachdenken über die Serie und mein eigenes Leben, mich menschlich verändert hat. Klingt vielleicht etwas übertrieben, ist es aber nicht.

Auch wenn es mir anfangs nicht gefallen hat, dass bestimmte Dinge nicht gelöst werden, es ist mir nach diesem grandiosen Finale sch**** egal. Für mich wurde das Gesamtkunstwerk angemessen abschlossen.


losty81
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:03:44nach oben

Gast

Zitat:
Original von paranoid_android
Zitat:
Original von losty81
ich vermute ja, dass alle schon beim absturz ums leben gekommen sind!

denn die letzte szene, wo jack im bambus zusammenbricht, ist auch die allererste szene der aller-aller-ersten folge von lost!
jack hat sogar die gleiche wunde am Bauch!



Cool, dass er sich zwischendurch noch schnell umgezogen hat....


naja, in der "zwischenwelt" oder im augenblick des todes, sind materielle dinge wie kleidung losgelöst, und auch nebensächlich!

ein wenig kleingeistig der spruch!!


max manny
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:04:57nach oben

Gast

Zitat:
Original von Fragmaster naja. ich hab für mich persönlich schonmal die 6. Staffel durchgesponnen und bin mit meiner Version deutlich zufriedener.

Jeder muss wohl sein eigenes Ende finden. Aber dennoch meine ich, dass man auch mein Ende anhand von Fakten nicht ausschließen kann. Es sei denn, die Autoren sagen dazu noch was.


qu4d
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:06:42nach oben

Gast

Zitat:
Original von Nishi
Ich bin immernoch tief bewegt und kann ohne Zweifel sagen, dass all das Nachdenken über die Serie und mein eigenes Leben, mich menschlich verändert hat. Klingt vielleicht etwas übertrieben, ist es aber nicht.


Ich versteh, dass du denkst, dass das übertrieben klingen mag - aber ich steh da voll auf deiner Seite. Für den einen ist es "nur eine Serie" - für den anderen mehr als das. Warum sollte eine Serie keinen positiven Einfluss auf einen haben? Es gibt 2 Milliarden+ Menschen auf der Erde, die ihr Leben nach der Bibel ausrichten. Ist doch auch "nur ein Buch".


max manny
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:07:31nach oben

Gast

Zitat:
Original von paranoid_android
Cool, dass er sich zwischendurch noch schnell umgezogen hat....

Auch für mich kein Argument. Es war tatsächlich eine Realität nach dem Tod * und am Ende, nachdem Jack sie durchlebt hat, trug er andere Klamotten. Aber auch in der AR, wo die Leute ja lt. Christian real sind, wechselt z.B. Kate die Klamotten.

* im Augenblick des Todes ist gemeint

- Editiert von max manny am 25.05.2010, 21:09 -


Profil von Elly Elly
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:10:07nach oben
ICQ
3675 Posts: Leader
Abendschwärmerin


Zitat:
Original von Killua
Zitat:
Original von Misses_Kiwi
Zitat:
Original von paranoid_android
Es sagt doch niemand was von 'schönster Zeit ihres Lebens'. Christian spricht davon, dass sie den 'most important part of your life' zusammen verbracht haben. Wichtig ist nicht gleich schön.


Danke! Ich hätte sonst jetzt auch drauf hingewiesen.
Ist ja okay, dass hier jeder seine Meinung hat, aber richtig hinhören solltet's schon, bevor ihr euch eure Meinung bildet... *sigh*


Lol, entschuldigt vielmals, aber so den Unterschied macht das nun auch nicht. Wenn wir von der wichtigsten Zeit ihres Lebens sprechen, sind wir sicher nicht weitab des Schönen.

Die Insel war es, die ihnen die schönsten Momente ihres Lebens bescherte. Bei jedem einzelnen. Und die erlebten sie gemeinsam. Genau die Personen, die da zusammen in der Kirche sitzen. Natürlich ist es zusammenfassend betrachtet, die wichtigste Zeit.


Ich finde schon, dass das einen Unterschied macht. Um deine Ironie mal zu ignorieren (), wichtig ist auf keinen Fall gleichzusetzen mit schön. Ich wage mal anzuzweifeln, ob für jeden die Zeit auf der Insel mit der wichtigsten auch die schönste war. Es war die hmm ich würde sagen die intensivste Zeit, die Zeit, die jeden Charakter am meisten geprägt und in seiner weiteren Entwicklung beeinflusst hat. Sicher hat das auch schöne Elemente. Aber ich würde eher erfahrungsreich, prägend und ja, verändernd dazu sagen.


Profil von Killua Killua
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:14:57nach oben

8856 Posts: On Jacob's List
Headcase


Es redet doch keiner von der gesamten Zeit auf der Insel.

Profil von Shannon Fan Shannon Fan
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:18:00nach oben
ICQAIM
2088 Posts: Hunter
Stern des Südens


Uh, ich denke die Diskussion um das Finale wird noch sehr lange anhalten. Ich weiss immer noch nicht was ich über das Finale schreiben soll. Bin immer noch zu sehr geschockt, wenn man das so nennen kann.




Freakarmy
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:20:25nach oben

Gast

Zitat:
Original von Baltus
..........Ich hätte mir eine nachhaltigere Bedeutung gewünscht.

(Was ich nie an Lost mochte und auch hier nicht mag sind die Versuche der Autoren den Zuschauer zu täuschen um ihn dann überraschen zu können und für diese Täuschung Dinge zu verwenden, die dann später keinen Sinn mehr machen. Dazu gehört bezüglich der FS die gesunkene Insel, Daniels Gedanken darüber, dass er vielleicht bereits eine Bombe gezündet haben könnte, die diese Realität erzeugt hat (und die Bombe aus dem Finale der 5. Staffel hat ja offensichtlich nichts mit den FS zu tun) und die Verusuche von Eloise innerhalb der FS Desmond zum Einhalten der Regeln zu bewegen, was er getan hat, war doch genau das, was hier getan werden musste. Alleine der Beginn der finalen Staffel mit einer Kamerafahrt auf den Boden des Meeres zu der darnieder liegenden Insel erfüllt den Tatbestand arglistiger Zuschauertäuschung, wenn dies am Ende sich nicht ins Gesamtbild integrieren lässt.)


Die gesunkene Insel ist ein Hinweis dafür, dass es eine Welt der Toten ist. Die Insel kann nicht dort existieren, weil sie ja die Quelle des Lebens ist...so hab ich es zumindest verstanden. Das ist auch der Grund warum die Insel nicht untergehen durfte/MiB nicht auf die Zivilisation losgelassen werden durfte. Die Welt wär ganz ohne neues wirkliches Leben, wobei es hier sehr philosophisch wird(sind Vorstellungen von Menschen so echt wie echte Menschen).
Daniels Gedanken waren nicht sinnlos, sondern lediglich eine falsche Interpretierung seiner Erinnerungsfetzen. Er war noch nicht soweit, loszulassen. Das war ne falsche Fährte, die jedoch nun Sinn ergibt!
Genauso wie Eloise wohl klar war, das sie auch tot ist aber noch Zeit mit ihrem Sohn Daniel verbringen wollte, das nachholen wollte, was sie ja wegen der Zeitreise Daniels kaputtmachen musste. So ähnlich wie Bens Schicksal. Ausserdem scheint sie der Meinung zu sein, man dürfe "dort" nicht die Menschen alle überzeugen, bzw. die Menschen nicht, die nicht mit Desmond gehen wollen.


Dr.Hasenbein
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:21:15nach oben

Gast

Zitat:
Original von Nishi


Ich bin immernoch tief bewegt und kann ohne Zweifel sagen, dass all das Nachdenken über die Serie und mein eigenes Leben, mich menschlich verändert hat.



So ähnlich hab ich das hier auch schon mal formuliert. Allein die veränderte Sichtweise vieler Dinge in meinem Leben, die Wahrnehmung meiner Umwelt - Lost sensibilisierte und bereicherte mich eindeutig. Ich hoffe, dass das sehr nachhaltig sein wird. Danke dafür!


Djin
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:26:05nach oben

Gast

Zitat:
Original von Nishi


Ich bin immernoch tief bewegt und kann ohne Zweifel sagen, dass all das Nachdenken über die Serie und mein eigenes Leben, mich menschlich verändert hat.


Kann ich bestätigen. Wegen der Serie hab ich die meisten Bücher die in Lost vorkommen, gekauft und gelesen.


Profil von Harper Harper
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:34:10nach oben

782 Posts: Button Pusher


Frage zwischendurch: hat wer nen Link zu diesen "we´ll miss you Avataren?


I make good Eggs!
Just let me leave Jacob!
To remember, and to... let go.


Profil von Elly Elly
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:35:04nach oben
ICQ
3675 Posts: Leader
Abendschwärmerin


http://iconseeyou.livejournal.com/75418.html#cutid1

Horus.
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:35:41nach oben

Gast

Zitat:
Original von losty81
ich vermute ja, dass alle schon beim absturz ums leben gekommen sind!

denn die letzte szene, wo jack im bambus zusammenbricht, ist auch die allererste szene der aller-aller-ersten folge von lost!
jack hat sogar die gleiche wunde am Bauch!


Zitat:
Original von Horus.

Ja, und Juliet, Desmond, Miles, Daniel und co. waren natürlich alle nur ausgedacht und die hat es nicht gegeben..
Genauso wie Aaron, genauso wie Suns und Jins Tochter und die 3 Jahre in der echten Welt sind auch alles nur gespielt, zumal Sawyer und co. bei der Zeitreise was GANZ anderes erlebt haben.
Außerdem starb Jack nicht im Anzug, sein Haarschnitt war anders ( [] ) und Ajira ist auch über ihn geflogen.

&
Zitat:
Original von Horus.
Wie erklärst du dir dann, dass Leute, die bereits tot sind, erneut sterben können? (Siehe Anna-Lucia, Johns Vater, Charlie)
Und wie können Leute, aus der echten Welt auf die Insel gelangen? (Widmore, Dharma)
Und wie können Leute, die auf der Insel leben, in die echte Welt gehen? (Richard bei Johns Geburt, Oceanic 6)
Sehr logisch, dass alle da bereits beim Absturz gestorben sind.


Nur als ein paar Gegenargumente für deine Theorie, auch wenn sie ganz schön nett klingt. Gab es aber auch vor'm Finale schon etliche male..


Nishi
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:38:07nach oben

Gast

Zitat:
Kann ich bestätigen. Wegen der Serie hab ich die meisten Bücher die in Lost vorkommen, gekauft und gelesen.


Und ich hab angefangen, Bücher über Philosophie zu lesen und treffe mich jeden Freitag abend zum Stammtisch mit guten Freunden bei Spareribs, Bier und gelegentlichen Diskussionen über Lost, Quantenphysik und die Frage, ob der Mensch von Natur aus "gut" ist. Ich glaube, ohne Lost wäre mir nicht klar gewesen, dass ich Freunde habe mit denen ich solche Dinge diskutieren kann.

Gestern haben wir uns alle getroffen und uns verkleidet und zusammen geguckt. Nach dem finalen Lost Schriftzug herrschte erstmal völlige Stille und Sprachlosigkeit. Sowas hab ich selten erlebt.

Ich kann den Nörglern nur raten, sich die Serie vielleicht noch einmal mit dem neunen Wissen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Es geht viel weniger um das, was in der Serie passiert als um das, was das ganze für einen persönlich bedeutet.

Letztendlich ging es im Finale auch darum, dass es völlig egal ist, was da auf der Insel abging, es ging nur darum, dass die Menschen um einen unterm Strich das wichtigste sind.
Diese Botschaft ist tausendmal mehr wert, als die Frage, wie der Dharma Drop passieren konnte.


Profil von Harper Harper
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:38:52nach oben

782 Posts: Button Pusher


Danke @ Elly


I make good Eggs!
Just let me leave Jacob!
To remember, and to... let go.


max manny
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:40:09nach oben

Gast

Zitat:
Original von Horus.
Ja, und Juliet, Desmond, Miles, Daniel und co. waren natürlich alle nur ausgedacht und die hat es nicht gegeben..
Genauso wie Aaron, genauso wie Suns und Jins Tochter und die 3 Jahre in der echten Welt sind auch alles nur gespielt, zumal Sawyer und co. bei der Zeitreise was GANZ anderes erlebt haben.
Außerdem starb Jack nicht im Anzug, sein Haarschnitt war anders ( [] ) und Ajira ist auch über ihn geflogen.

&
Zitat:
Original von Horus.
Wie erklärst du dir dann, dass Leute, die bereits tot sind, erneut sterben können? (Siehe Anna-Lucia, Johns Vater, Charlie)
Und wie können Leute, aus der echten Welt auf die Insel gelangen? (Widmore, Dharma)
Und wie können Leute, die auf der Insel leben, in die echte Welt gehen? (Richard bei Johns Geburt, Oceanic 6)
Sehr logisch, dass alle da bereits beim Absturz gestorben sind.

Sorry Horus,

Du hast Dein Ende, ich meines. Ich kann jeden einzelnen Punkt widerlegen, exemplarisch habe ich es teilweise. Du kannst es auch genau haben.


Horus.
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 21:43:44nach oben

Gast

Zitat:
Original von max manny
Zitat:
Original von Horus.
Ja, und Juliet, Desmond, Miles, Daniel und co. waren natürlich alle nur ausgedacht und die hat es nicht gegeben..
Genauso wie Aaron, genauso wie Suns und Jins Tochter und die 3 Jahre in der echten Welt sind auch alles nur gespielt, zumal Sawyer und co. bei der Zeitreise was GANZ anderes erlebt haben.
Außerdem starb Jack nicht im Anzug, sein Haarschnitt war anders ( [] ) und Ajira ist auch über ihn geflogen.

&
Zitat:
Original von Horus.
Wie erklärst du dir dann, dass Leute, die bereits tot sind, erneut sterben können? (Siehe Anna-Lucia, Johns Vater, Charlie)
Und wie können Leute, aus der echten Welt auf die Insel gelangen? (Widmore, Dharma)
Und wie können Leute, die auf der Insel leben, in die echte Welt gehen? (Richard bei Johns Geburt, Oceanic 6)
Sehr logisch, dass alle da bereits beim Absturz gestorben sind.

Sorry Horus,

Du hast Dein Ende, ich meines. Ich kann jeden einzelnen Punkt widerlegen, exemplarisch habe ich es teilweise. Du kannst es auch genau haben.


Ja, umso genauer, desto besser.
Ich weiß nicht, wenn Jack beim Absturz gestorben wär, wär die ganze Serie nutzlos und ohne Bedeutung. Alles hätte sich nur in seinem Kopf abgespielt. Das kann nicht sein?
Und wie kann es sein, dass Leute aus 815 VOR dem Absturz schon Kontakt mit der Insel hatten, wenn doch eh alles nur fiktiv gewesen ist? Richard war bei John, Jacob besucht die Kandidaten, allgemein die Zahlen (4815162342, welche leider auch ungeklärt bleiben..).



[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer