LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 6.17 / 6.18 The EndLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 The End

 
In diesem Thread befinden sich 1183 Posts. Er wurde 268878 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 The End
Super! : D 71,51 % - 256 Stimmen
Schlecht : ( 14,25 % - 51 Stimmen
Gut : ) 9,22 % - 33 Stimmen
Okay : I 3,63 % - 13 Stimmen
War schon besser :/ 1,4 % - 5 Stimmen
Insgesamt wurde 358 mal abgestimmt

Dharma Dude
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:23:49nach oben

Gast

So nochmal für alle... die waren nicht von Anfang an tot!
Man hat doch alles ganz klar von Christian erklärt bekommen...


RobinsonCruso
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:36:33nach oben

Gast

Zitat:
Original von Fragmaster


Da haste schön die bittere Pille von Lost geschluckt hä? Es gibt Dinge die man beantworten kann. Wenn du z.B. nach Hause kommst und am Boden einen zerborchenen Spiegel findest. Dann ist das Rätsel wie er kaputt gegangen sein kann wenn du nicht zuhause warst. Wenn ich dir aber sage das sich eine Halterung vom Spiegel gelöst hat und dieser dadurch auf den Boden gefallen ist, dann ist das Rätsel gelöst. Oder hast du dann noch Fragen danach? Mit diesem Satz haben es sich die Macher einfach zu leicht gemacht.


na ja.. nehmen wir an mein leben ist eine serie. ich komme nach hause und steige in spiegelscherben weil der spiegel runterfiel. dann gibt es ca 3 möglichkeiten. ich selbst habe den spiegel schlecht befestigt, die qualität der halterung war schlecht oder jemand ist in meine wohnung eingedrungen hat den spiegel absichtlich kaput gemacht um mir zu schaden dass ich hineinsteige. dann wollen unbedingt "spezialisten" die die folge hundert mal gesehen haben in der nächsten episode sehen wie der spiegel futsch ging. war ja n super cliffhanger davor wird dies nicht gezeigt bzw aufgelöst sind sie enttäuscht. ja wie ist denn der spiegel jetzt kapuuutttt gegangen?

und jetzt grade das spiegelszenario auf mystery übertragen---> es war kein normaler spiegel sondern ein zauberspiegel dann tipseln die "spezialisten" wie es denn sein kann, dass ein zauberspiegel überhaupt runterfällt und woher ich den zauberspiegel überhaupt habe. kommt in der nächsten folge, dass ein zauberer mir den zauberspiegel geschenkt hat stellt sich die frage :warum gerade mir? warum ist gerade der zauberer ein zauberer? woher hat er seine kräfte? gibt es andere zauberer? wird man den zauberspiegel jemals wieder reparieren können? usw etc etc.

ich meine ich lasse ja jedem seine meinung und wenn ihm die 6. staffel oder das finale nicht gefallen hat, oder eine andere richtung besser gefunden hätte.. na bitte!

aber wenn ich von aufkommenden wutgefühlen lese oder "verarschung" erinnert mich das an den film von stephen king

misery



Profil von Jack23 Jack23
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:46:15nach oben
ICQ
9396 Posts: On Jacob's List
Doc


Das war einfach nur ein perfektes Serien-Finale für LOST.
Sehr, sehr emotional und ich glaube soviel habe ich bei einer Serie oder einem Film noch nie geweint. Ich habs nichtmal so heftig erwartet, aber spätestens als Jack und Kate sich auf der Insel verabschiedet haben flossen nur noch die Tränen bis zum Ende.
Es ging schon immer um die Charaktere, es hat mit ihnen angefangen und mit ihnen aufgehört. Ein sehr passendes und würdiges Ende.




max manny
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:53:19nach oben

Gast

Zitat:
Original von Mindsurfer
Zitat:
Original von max manny
Zitat:
Original von Misses_Kiwi
Aber in den ersten Staffeln waren die Losties gar nicht tot...
Muss das erst noch mal schauen und richtig durchblicken!


Ich hab es auch erst nicht verstanden
Jetzt bin ich nicht mehr so sauer, aber es wurden natürlich trotzdem viele wichtige Themen völlig offen gelassen.

Hier wurde es ganz verständlich beschrieben was eigentlich passiert ist http://menoffaith.de/showthread.php?t=10946

Ehrlich gesagt stehe ich immer noch auf dem Schlauch.

In LAX fliegt das Flugzeug über die versunkene Insel. Wenn es eine allgemeine Afterlife-Realität war (wie in dem Link), die Alt, warum wird die versunkene Insel gezeigt. Sie hätte auch einfach weg sein können, eigentlich sogar müssen. Möchte hier erstmal keine Diskussion vom Zaun brechen. Das muss ich alles Stück für Stück für mich aufarbeiten. Neenee, Lost-Macher, mit der Serie bin ich noch nicht fertig. Ich werde mir einiges nochmal anschauen müssen.


Joshua
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:54:24nach oben

Gast

Ich hab jetzt das Finale nach der Livesendung gestern abend nochmal komplett geguckt, und hab nochmal wieder geheult und kann nur sagen allen Logikfanatikern zum Trotz, es war einfach genial und ich bekdanke mich für 6 Jahre geile Unterhaltung.
Viele Grüße aus St. Pete/FL und alles Gute!


pgdNorz
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:59:00nach oben

Gast

Wow, einfach grandios... meine Freundin und ich haben vor dem Bildschirm gesessen und waren die folgende Stunde einfach sprachlos... Das Ende war das perfekte Ende! Definitiv 10/10 Punkten, wobei eine so schnöde Zahl dem eigentlich nicht gerecht werden kann.

Jetzt mal so ganz am Rande: An alle, die hier jetzt schon wieder rummosern: 90% von euch haben sich erst in den letzten paar Wochen hier angemeldet und von Beginn an nur genörgelt. Das hat mich tierisch genervt und ein bissel wütend gemacht, da eine sachliche Diskussion hier im Forum nach einer Episode immer sehr angenehm war - auch negative Stimmen gab es hier sehr wohl, aber in meiner Erinnerung nicht in dem Ausmaß und so herablassend/überheblich wie aktuell: "Möhp, das und das wurde jetzt nicht gelöst", "Die Auflösung hat mir jetzt nicht gefallen", "ich hätte das alles viel besser gemacht... [...und bin nur ein %&$§&% Stammtisch-Proll - Anm. d. Autors]" (das ist mir jetzt ne Verwarnung wert gewesen).

So, back to topic: Episches Finale - muss mich eigentlich immer noch sammeln. Gehöre übrigens zu der Fraktion, die "Across the Sea" und "The End" mögen. "The End" ist für mich jetzt endgültig die größte und beste Lost-Folge über alle Staffeln hinweg - es hatte alles, was Lost ausmacht: Spannung, Humor und Emotionen. Und bei der Charlie-Claire-Szene hab ich Rotz und Wasser geheult...

Achso: Jetzt wissen wir es: Die FS sind eigentlich FF - halt das Leben nach dem Tod! Genial! Einfach genial! Werd mir jetzt aber erst mal Christians Rat zu Herzen nehmen: Es geht weiter... und es ist wunderschön!

NORZ!!!


max manny
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 17:59:01nach oben

Gast

Zitat:
Original von Joshua
Ich hab jetzt das Finale nach der Livesendung gestern abend nochmal komplett geguckt, und hab nochmal wieder geheult und kann nur sagen allen Logikfanatikern zum Trotz, es war einfach genial und ich bekdanke mich für 6 Jahre geile Unterhaltung.
Viele Grüße aus St. Pete/FL und alles Gute!

Möchte nicht falsch verstanden werden, deshalb nochmal: Ich fand das Finale auch total super, auch wenn ich noch nicht alles gerafft habe. Daran wird sich für mich auch nichts ändern und Lost ist und bleibt die beste Serie aller Zeiten für mich.


Bocaj
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:08:22nach oben

Gast

Zitat:
Original von pgdNorz
Jetzt mal so ganz am Rande: An alle, die hier jetzt schon wieder rummosern: 90% von euch haben sich erst in den letzten paar Wochen hier angemeldet und von Beginn an nur genörgelt. Das hat mich tierisch genervt und ein bissel wütend gemacht, da eine sachliche Diskussion hier im Forum nach einer Episode immer sehr angenehm war - auch negative Stimmen gab es hier sehr wohl, aber in meiner Erinnerung nicht in dem Ausmaß und so herablassend/überheblich wie aktuell: "Möhp, das und das wurde jetzt nicht gelöst", "Die Auflösung hat mir jetzt nicht gefallen", "ich hätte das alles viel besser gemacht... [...und bin nur ein %&$§&% Stammtisch-Proll - Anm. d. Autors]" (das ist mir jetzt ne Verwarnung wert gewesen).


falls du mich damit meinst...
ich war hier 3 jahre lang mitglied, bis ich mich entschlossen hab wegen einiger leute hier nicht mehr mitzumachen.
nach across the sea war ich so stinksauer auf die lost-macher, dass ich mich hier wieder angemeldet habe - ich finde auch nach wie vor, dass die folge eine der schlechtesten war und das 90% der auflösungen gequitlte kacke waren...aber das ende war super und hätte gar nicht besser sein können.
jetzt verschwind ich auch wieder und verlasse das forum...


Profil von Zeus Zeus
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:09:30nach oben

46 Posts: Lost One

also für sich genommen war es ein tolles finale mit vielen emotionen. man konnte in ruhe abschied nehmen von den charakteren etc.

ABER

für eine serie wie "lost", die in 5 staffeln so viele geheimnisse aufgebaut hat, soviel mysterie in sich hatte, so spannend erzählt wurde, wo man immer dachte, es gibt einen masterplan, ist das ende einfach unbefriedigend.

die jenseits geschichte ist einfach nur crap in meinen augen und trägt nur dazu bei, dass sich am ende alle lieb haben. dafür vergeudet man fast die hälfte der zeit einer staffel mit FS, die eigentlich nichts zur eigentlichen geschichte beitragen.

ich persönliuch hätte mir gewünscht, man hätte den faden der staffeln 1-3 behalten, wäre eher wissenschaftlich mysteriös verfahren und wäre nicht ganz so ins übernatürliche abgedriftet.

es fehlen einfach noch zu viele antworten oder zumindest rechtfertigungen für handlungsstränge, die in staffel 6 bzw. dem serienfinale nicht aufgegriffen wurden.


qu4d
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:16:07nach oben

Gast

Zitat:
Original von Zeus
für eine serie wie "lost", die in 5 staffeln so viele geheimnisse aufgebaut hat, soviel mysterie in sich hatte, so spannend erzählt wurde, wo man immer dachte, es gibt einen masterplan, ist das ende einfach unbefriedigend.


und die serie kann etwas dafür, dass du bestimmte sachen denkst?


Profil von Caridy Caridy
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:23:12nach oben
SkypeICQ
804 Posts: Button Pusher


Zitat:
Original von Zeus
es fehlen einfach noch zu viele antworten oder zumindest rechtfertigungen für handlungsstränge, die in staffel 6 bzw. dem serienfinale nicht aufgegriffen wurden.


rechtfertigungen? hab hier in den letzten wochen ja viel crap gelesen, aber das


The Beercan-Station
| The Lost Experience Playlist | Find 815 Playlist | The Projekt Playlist | Missing Pieces Playlist |

| Dharma Lady |




Profil von Joop Joop
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:24:47nach oben

137 Posts: Lost One


@RobinsonCruso: Ja, lasst uns Darlton in einer abgelegenen Hütte ans Bett fesseln und ihre Füße abschneiden!

So, ich versuche jetzt mal auch meinen Eindruck nieder zu schreiben, auch wenn es immer noch schwer ist. So wirklich überzeugt hat mich das Finale nämlich nicht, dennoch war es auch nicht wirklich schlecht. Die letzten 10 Minuten waren ganz großes Kino, nur davor war ich ziemlich unzufrieden.
Eins vorweg: Ich bin nicht mit der Hoffnung auf viele Mythologie-Antworten ins Finale gegangen, insbesondere da ich ein Interview gelesen habe, wo Darlton meinten, 6.15 war das mythologische Pay-Off und 6.16 bis 6.18 sind das Character-Payoff.
Ich versuche mal alles was mir gefallen und nicht gefallen hat gegenüber zu stellen (könnte chaotisch werden):

Gut:
- Die letzten 10 Minuten.. schnief.. dieser völlig unerwartete Auftritt von Christian Shepard.. fast der ganze Season-1-Main Cast zusammen.. die letzte Szene: Der Kreis schließt sich.
- Jack findet seine Erlösung darin, den Anderen die Flucht von der Insel zu ermöglichen, nur dass er diesmal bleibt.
- Soooo guuuute Schaupielerleistungen!
- Man merkte wie sehr auch die Autoren an den Figuren hängen. Jeder bekam noch seine letzte Würdigung (außer Walt und Eko, aber Malcolm ist ja rausgewachsen und Adewale wollte nicht.. selbst schuld ).
- Giacchinos Musik. Epic.

Schlecht:
- So viele Details waren einfach hanebüchen: Das Zusammenflicken des Flugzeugs, das schnelle Reisen über die Insel, Jack und der Stöpsel (wozu brauchte man übrigens jetzt Des?) und und und..
- Für mich funktionierte ein Großteil der Inselhandlung auf dramaturgischer Ebene einfach überhaupt nicht. Ich bin mir selber nicht sicher, aber ich glaube es lag zum Einen an..
- ..Insel-Desmond: Ein Charakter, der vollster Überzeugung ist, dass alles eh gut enden wird, erzeugt nicht gerade viel Spannung. Was mich daher mehr fesselte, war die ALT, nur dass die am Ende nicht "echt" wahr.
- Dazu das Hin und Her (Sawyer zu Flocke und zurück, Jack will Flocke aufhalten und dann doch einfach nur mit ihm hin, Jack als Jacob und dann doch Hurley), es wirkte einfach alles bis kurz vor Ende so unentschlossen.
- Bens Rolle in den letzten 3 Episoden gefiel mir gar nicht.
- An manchen Stellen war die ALT einfach zu hastig (Sayid-Shannon) oder zu kitschig (Ben-Locke, Ben-Hurley).
- Ich kann akzeptieren dass eine Mystery Serie wie Lost nicht alle Antworten liefert. Dann müssen die Macher jedoch vorsichtig sein, dass ihre überraschende Wendungen nicht zu sehr nach Autorenwillkür wirken (z.B: Licht aus.. ah, Flocke ist sterblich). Ich glaube es hätte der Serie gut getan wenn zumindest die "Rules" erklärt worden wären, denn so wirkt vieles nach Deus ex Machina.
- Auch wenn es rührend war (und auch am Ende bei mir gewirkt hat): Letztendlich bedeutet die Auflösung, dass die Flashsideways NIX mit der Finalhandlung zu tun haben und nur rudimentär mit der Serienhandlung.

So, ich dachte wenn ich das hier alles runter schreibe würde ich wissen wofür ich oben abstimme aber ich weiß immer noch nicht. Wonach klingt das für euch?


Das Leben besteht nicht darin gute Karten zu kriegen sondern mit den Karten gut zu spielen.


Fallout
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:24:56nach oben

Gast

Unfassbar....Das Finale hat meine schlimmsten Erwartungen übertroffen... wie man so eine gute Show so dermaßen Scheiße enden lassen kann... oh man... mir fehlen die Worte.

Profil von Zeus Zeus
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:26:26nach oben

46 Posts: Lost One

was soll das denn bitte für eine frage sein.
natürlich kann ich serie voller ungereimtheiten aufbauen und hoffe, dass das möglichst viele leute schauen, aber ich denke kein serienschreiber geht mit so einem plan an die sache. jeder will doch im endeffekt den zuschauer befriedigen. manchmal gelingt es, manchmal nicht.

aber wie viele schon angemerkt haben, man merkt der letzten staffel an, dass es eben keinen masterplan gab und das einem das projekt über den kopf gewachsen ist.

zb. jacob erklärt, dass er "candidates" braucht, weil smokey etc. bla bla.

aber, warum haben dann ben und konsorten so lange auf der insel gelebt? warum haben sie die insel vor der dharma initiative beschützt. warum haben sie die insel überhaupt beschützt. warum war es so wichtig, sie nicht zu finden oder gar zu verlassen.

und dann werden wieder neue fragen aufgeworfen in staffel 6!!! woher hat jacobs mutter ihre bestimmung gefunden etc.
und alles wurde dann in einer esoterischen zusammenkunft aufgelöst, nur damit sich am ende alle lieb haben.

versteht mich nicht falsch, es war schön sich so von den charakteren zu verabschieden, aber es sitzt mir ein dicker klos im hals, wenn ich daran denke, was für eine geile geschichte "Lost" in den staffeln 1-5 erzählt hat, und was jetzt dabei rausgekommen ist.

gerade mit blick auf einen re-run, wo man sihc über die ganzen tollen mysterien freut und geheimnisse, wissenschaftliche erklärungen, geheimbünde, "the others" etc, und dann weiß, dass irgendwann eine religiöse lösung bei rausspringt mit sehr wenig antworten.


gonrhade
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:28:51nach oben

Gast

wenn man es nüchtern betrachtet endete lost genau so wie neon evangelion, nur das man noch diese alternativ welt eingeführt hat.
die beiweiten leider nicht so gut umgesetzt ist wies es hätte seien müssen, es fehlten die ganzen others, und eine erklärung warum die überlebenden, kate sawyer nur diese erinnerungen als ihre besten hatten.

kate und sawyer, desond hatten bestimmt noch ein bessers leben. klar kann es seien das kandidaten ein besseres packet bekommen. aber leider waren eben zuwenig in der kirche. es schienehr als sei es nur wegen jack gewesen.

zumal die insel frage einfach nicht beantwortet wurde.


+ wer schoss auf die boote und war das mit widmore nötig, da selst jack desmond tuen und machen lies.


zum mib bzw smokey wofür war das nötig im g+run+d
war das ein normaler mensch.

ok wenn das rauch monster entkommen wäre wäre es schlimm gewesen.
selbst bei richard ist es nicht gerade gut gewesen wenn er das erste mal seit 200 jahren von der insel weggekommen wäre.


Profil von Jate815 Jate815
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:30:07nach oben
SkypeMSN MessengerICQ
1716 Posts: Hunter


Zitat:
Original von Jack23
Das war einfach nur ein perfektes Serien-Finale für LOST.
Sehr, sehr emotional und ich glaube soviel habe ich bei einer Serie oder einem Film noch nie geweint. Ich habs nichtmal so heftig erwartet, aber spätestens als Jack und Kate sich auf der Insel verabschiedet haben flossen nur noch die Tränen bis zum Ende.
Es ging schon immer um die Charaktere, es hat mit ihnen angefangen und mit ihnen aufgehört. Ein sehr passendes und würdiges Ende.


Genau da ging es bei mir auch los. Und am Ende, als Jack und Christian sich unterhalten, sich alle in der Kirche wiedertreffen und Jack und Kate ("I missed you so much" ), alle Liebenden, sich einfach nur in die Augen schauen und der Bildschirm ins Weiße übergeht. Gleichzeitig stirbt Jack und Vincent ist bei ihm


"The spin-off 'Jack&Kate Plus 8' is in the works" - Matthew Fox


"What an I say, I'm a Jater" - Damon Lindelof


Baltus
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:37:32nach oben

Gast

So ist das halt mit dem Kitsch, entweder er berührt einen oder er lässt einen kalt. Mich hat dieser nicht wirklich berührt. Die große Wiedervereinigung in der Kirche berührte mich lediglich ein wenig peinlich.

Insgesamt gilt für die letzte Staffel: Viel Emotionen und wenig Substanz.

Die gesunkene Insel am Anfang erfüllt keinen Sinn in einer Welt, die sich die Toten erschaffen haben, um die wichtigsten Personen ihres Lebens zu finden. Wenn ich mich richtig erinnere, dann gaben die Macher einen Hinweis, dass man den Bildern Informationen darüber entnehmen kann, wann die Insel gesunken ist. Nun ja ... tatsächlich ist sie ja gar nicht gesunken, zumindest nicht innerhalb der Zeit.

Die Insel ist also tatsächlich etwas wie ein Korken, bzw. es gibt einen Korken im Inneren der Insel. Dieser Kirken aus Licht hält irgendetwas Böses darunter gefangen. Nun gut ... und Desmonds große Aufgabe ist es, diesen Korken zu entfernen und Jacks große Aufgabe ist es diesen Korken wieder in das Loch zu schieben und dazwischen den wieder Mensch gewordenen MiB zu töten. Aber warum darf er die Insel nicht verlassen? Wieso wäre das das Ende von Allem? Dem großen Kampf am Ende fehlt also der eigentliche Grund, die Substanz.

Letztlich erinnert mich das Ende und die Diskussion darum stark an Battlestar Galactica. Beide Serien haben vorgegeben mehr zu sein, als sie es letztkich waren und beide enden unverholen extrem religiös. Ich habe mit dieser Art des Endes gar kein grundsätzliches Problem, aber ich hätte mir eine stimmigere Umsetzung gewünscht.

Ich bin gespannt, wie das Finale wirkt, wenn ich es in einigen Tagen oder heute Abend noch einmal sehe und wie ich dann die ganze Serie sehen werde, aber ich glaube meine Fazit wird bleiben, es fehlt einfach an Tiefe.

Edit:
Eines habe ich nicht verstanden, nach dem "Lost" am Ende gab es im Abspann Bilder von einem Flugzeug am Strand, irgendwer eine Idee was das ar und soll ...?


- Editiert von Baltus am 24.05.2010, 18:51 -


Ulysses
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 18:57:46nach oben

Gast

OKAY :| , so habe ich abgestimmt.

Ich für meinen Teil fand das die Serie zu 50% zum Ende gebracht wurde. Die Serie bestand für mich immer aus 50% Charaktere und aus 50% Mystery.
Der Charakter-Teil wurde sehr gut aufgelöst, obwohl das wohl eher Szenen für Girlies waren ( fehlten nur noch einsetzende Harven und ein Knaben-Chor der ertönt..... ).
Der Mysterien-Teil wurde sowas von mega-schlecht aufgelöst, das ich in mir großen Unmut fühle.
Das Finale ist für mich also eine Art Hass-Liebe.

Mit jeder vergangen Stunde aber senkt sich meine emotionale Freude über die 50%-Charakter-Auflösung und in 1-2Monaten wird wohl nur noch ein Gefühl der Ernüchterung bleiben, dass ich anscheinend ein unverbesserlicher MAN OF SCIENCE bin der sehr wohl Antworten will und sich nicht mit so einem religiösen Abschluss anfreundet ( " ihr dürft nicht denken! ihr müsst alle im Leben rumdoofen und glauben und lieben!" ). Ich freue mich zumindest für alle diejenigen denen das Finale einen schönen Abschluss beschert hat. Man kann es ja nunmal nicht allen recht machen.


Fallout
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 19:00:25nach oben

Gast

Wie können hier ernsthaft soviele für super stimmen? diesen kitschigen, amerikanischen, religiös angehauchten Müll.... die haben es allen ernstes geschafft 2 std Finale zu zeigen ohne eine einzige sinnvolle Antwort was das Ganze sollte und drücken uns dann noch so ne Keule mit den Sideways rein... also wirklich. Dazu noch 1000 Inkonsistenzen innerhalb von LOST, innerhalb der 6. Staffel und sogar innerhalb des Finales... Das ist nicht mal meine Hauptkritik am Finale, sondern einfach, dass es so grausam rührselig war wie sonst nur in den billigsten Groschen-Romanzen.... schlimm, einfach nur peinlich...... dazu noch diese absolut dumme Auflösung und der einfach nur schlechte Endfight zwischen Jack und Locke... eigentlich war fast alles nur Schrott. Ich dachte immer, ein dümmeres Ende als Prison Break Staffel 4 ginge nicht mehr, LOST hat es noch übertroffen. Gratulation.

Shao
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 19:03:23nach oben

Gast

Zitat:
Original von *Juliet*
Zitat:
Original von Kullerkeks


ich kapiere trotzdem ein paar dinge aus der letzten folge nicht: ist Ben auch tot ?? oder wat ? ist hugo auch tot ? warum die flucht mit dem flieger ? sind nur ein paar dinge dir mal grad einfallen


Die Losties am Ende in der Kirche sind alle tot, nur zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten gestorben und sind nun dort wiedervereint um gemeinsam loszulassen...


So hab ichs auch verstanden. Hurley und Ben können 5.000 Jahre alt geworden sein, dies spielt aber keine Rolle. Die Losties können erst loslassen, wenn alle tot sind und somit wieder vereint sind.



[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer