LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 6.17 / 6.18 The EndLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 The End

 
In diesem Thread befinden sich 1183 Posts. Er wurde 268886 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 The End
Super! : D 71,51 % - 256 Stimmen
Schlecht : ( 14,25 % - 51 Stimmen
Gut : ) 9,22 % - 33 Stimmen
Okay : I 3,63 % - 13 Stimmen
War schon besser :/ 1,4 % - 5 Stimmen
Insgesamt wurde 358 mal abgestimmt

Profil von Mrs.Linus Mrs.Linus  
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:04:53nach oben
ICQYahoo
8528 Posts: On Jacob's List
Raus aus meinem Bett!

@Stepser: Ja

Mein Wuschende war ja das Ben Alleine auf der Insel zurückbleibt,denn dort war er immer so glücklich

Und so ist es ja quasi gekommen





Fragmaster
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:09:28nach oben

Gast

Zitat:
Original von Haecceitas


Was passiert, wenn die Ästhetik, die Form über den Inhalt siegt? Die Ratio, das, womit wir Menschen uns rühmen, wird von der emotionalen Wucht unterdrückt. Plötzlich ist man geneigt Aussagen zu tätigen wie: "In Lost ging es doch schon immer hauptsächlich um die Charaktere", obwohl die Serie oft genug zur Schau gestellt hat, dass sie Spannung in erster Linie durch Mysterien aufbaut. Nicht der Zuseher hat damit begonnen, die Bedeutung der Mysterien zu hinterfragen, sondern die Lostschöpfer durch die Darstellung und den Realismusanspruch der Serie. In Star Wars gab es die Macht. Warum ist dort jeder Zuseher damit zufrieden, dass die macht exisitert, ungeachtet ihrer Natur? Weil George Lucas, bis auf eine mehr oder weniger dämliche Ausnahme, darauf verzichtet hat, die Charaktere nach der Bedeutung ebensolcher zu suchen. Sie war einfach da. Punkt!
Lost war aber seit jeher ein Suchen nach Antworten. Die Art wie uns dort Mysterien präsentiert wurden, die Art, wie die handelnden Charaktere damit umgegangen sind vermittelt in jeder Sekunde große Bedeutung. Hätten die Macher auf diese Darstellung verzichtet, hätte ich absolut kein Problem mit dem Finale. Allerdings hätte ich dann Lost wohl schon nach der 1. Staffel endgültig abgedreht.



Ich kann mich dem eigentlich nur anschließen. Du hast das was ich sagen wollte in bessere Worte gepackt.


RobinsonCruso
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:12:25nach oben

Gast

Zitat:
Original von stevie81
Ich glaube die Lost Fan-Base unterscheidet sich zwei große Gruppen...

Die "Fans of Science" und die "Fans of Characters"...

Ich gehöre auf jeden Fall zu den ersten.
Bei denen standen die Geheimnisse der Insel im Vordergrund. Natürlich sind uns die Charaktäre dabei nicht unwichtig. Aber wir wollten mehr zu der Insel und deren Eigenschaften wissen und wollten Antworten haben.
Für die Gruppe war wohl 6x15 mit dem Rückblick auf die Entstehungsgeschichte von Jacob und dem MIB das eigentliche Finale. Und da blieben eben noch einige Fragen offen.

.


Ich würde die Lost Base eher in 2 andere große Gruppen unterteilen.

"Leute welche die Serie geniessen/genossen" und "Fans die alles hinterfragen müssen/mußten"


ich gehöre zu den geniessern und habe mir nicht jede folge 3 bis 5 mal angeschaut wie wohl einige forenschreiberlinge um die kleinste ungereimtheit oder logikfehler (in einer mysterieserie!!!) aufzuspüren und sie den produzenten und anderen forenusern um die ohren zu hauen und letztlich alles in frage zu stellen. ich meine, wenn ich mir eine folge 5 mal anschaue klar entdecke ich dann fehler die ich toll im forum präsentieren kann, das ist bei jedem spielfilm ebenfalls so. wenn ich mir eine folge 10 mal anschaue fällt mir eventuell auf dass die Dharma Schaukel in Episode 4X16 weniger rost hat als noch eine episode davor und blabla.. aber ist das wirklich der sinn???

es ist wie wenn ich z.b mit freunden zum fussballspielen gehen.. wir haben spass, es ist spannung wer das spiel gewinnt und mein team verliert z.b.. trotzdem hatte ich trotz niederlage einen schönen nachmittag. aber sicher gibt es da dann auch jemanden für den der ganze nachmittag keinen sinn ergab da er nicht gewonnen hat. so erschien es mir zumindest in bezug auf lost bei einigen nach der kontrovers diskutierten folge 6:15.

es ist sinnlos in einer mysterieserie nach FINALEN LOGISCHEN antworten zu suchen, da letztlich ein gelöstes rätsel viele andere neue fragen aufwirft-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und man diese eben widerum nicht logisch begründen kann- darum heißt es mysterieserie. wer das erst in episode 6 verstanden hat dem ist nicht mehr zu helfen. hätten sie noch mehr infos zur insel gebracht und wer darauf lebte, wären noch mehr neue fragen aufgetaucht- wieso? weshalb? warum? wie in der lindenstrasse XD

. haben einige leute echt geglaubt in lost die antwort auf alle fundamentalen fragen der menschheit zu bekommen? ES IST UND BLEIBT NACH WIE VOR NUR EINE SERIE. haben das einige vergessen? also let it go und geniesst das schöne wetter heute.

ich bin froh zu den geniessern zu gehören.

- Editiert von RobinsonCruso am 24.05.2010, 15:14 -


Kullerkeks
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:15:26nach oben

Gast

also sehr emotioanl, schöne Bilder, tolle Momente,super Musik ... aber verstanden hab ich am Ende nur wenig !

kurz: Emotional ein tolles Finale, inhaltlich eher mau !!

ich fühle mich an Battlestar Galactica erinnert ... da war es ähnlich.


Profil von Carlyle Carlyle  
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:20:44nach oben
Homepage von CarlyleLiveJournalSkypeMSN MessengerICQAIM
3511 Posts: Leader
Mastermind


War aus meiner Sicht ein wirklich passender Abschluss, auch wenn noch einiges an Erklärungen fehlt (womit ich allerdings sowieso gerechnet habe). Die einzige Frage die mich wirklich plagt: Wieso war die Insel in den Flash Sideways unter Wasser? Kommt MiB eines Tages zurück und gewinnt doch noch?

Und es war doch Purgatory! Naja.. in Staffel 6 zumindest. - Auch wenn ich nicht sonderlich (bis gar nicht) gläubig bin, fand ich die Erklärung der Flash Sideways doch passend. Und auch der Hinweis von Ben und Hurley ("You were a good number 2 - You were a good number 1" ) fand ich ein netter Hinweis drauf dass die beiden wohl doch noch recht lang auf der Insel gewesen sien mussten (ich war ja eh dafür dass Hurley die Stelle übernimmt - von daher bin ich happy )

So... jetzt muss ich mich dann erst mal durch zig Podcasts rackern und mal hören was ich noch verpennt hab.





Profil von Harper Harper
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:21:54nach oben

782 Posts: Button Pusher


@ Mrs Linus: ja das hat mich auch sehr gefreut das unser Ben auf der Insel geblieben ist und endlich seine Bestimmung als neuer "Richard" gefunden hat mit Hugo als Jacob. Das Gespräch der beiden vor der Kirche war einfach awesome. Youre a good Nr.2 and you a great Nr. 1.


I make good Eggs!
Just let me leave Jacob!
To remember, and to... let go.


Joshua
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:23:01nach oben

Gast

Zitat:
Original von RobinsonCruso
[quote]Original von stevie81
Ich glaube die Lost Fan-Base unterscheidet sich zwei große Gruppen...

Die "Fans of Science" und die "Fans of Characters"...

Ich gehöre auf jeden Fall zu den ersten.
Bei denen standen die Geheimnisse der Insel im Vordergrund. Natürlich sind uns die Charaktäre dabei nicht unwichtig. Aber wir wollten mehr zu der Insel und deren Eigenschaften wissen und wollten Antworten haben.
Für die Gruppe war wohl 6x15 mit dem Rückblick auf die Entstehungsgeschichte von Jacob und dem MIB das eigentliche Finale. Und da blieben eben noch einige Fragen offen.

.[/quote

Ich würde die Lost Base eher in 2 andere große Gruppen unterteilen.

"Leute welche die Serie geniessen/genossen" und "Fans die alles hinterfragen müssen/mußten"


ich gehöre zu den geniessern und habe mir nicht jede folge 3 bis 5 mal angeschaut wie wohl einige forenschreiberlinge um die kleinste ungereimtheit oder logikfehler (in einer mysterieserie!!!) aufzuspüren und sie den produzenten und anderen forenusern um die ohren zu hauen und letztlich alles in frage zu stellen. ich meine, wenn ich mir eine folge 5 mal anschaue klar entdecke ich dann fehler die ich toll im forum präsentieren kann, das ist bei jedem spielfilm ebenfalls so. wenn ich mir eine folge 10 mal anschaue fällt mir eventuell auf dass die Dharma Schaukel in Episode 4X16 weniger rost hat als noch eine episode davor und blabla.. aber ist das wirklich der sinn???

es ist wie wenn ich z.b mit freunden zum fussballspielen gehen.. wir haben spass, es ist spannung wer das spiel gewinnt und mein team verliert z.b.. trotzdem hatte ich trotz niederlage einen schönen nachmittag. aber sicher gibt es da dann auch jemanden für den der ganze nachmittag keinen sinn ergab da er nicht gewonnen hat. so erschien es mir zumindest in bezug auf lost bei einigen nach der kontrovers diskutierten folge 6:15.

es ist sinnlos in einer mysterieserie nach FINALEN LOGISCHEN antworten zu suchen, da letztlich ein gelöstes rätsel viele andere neue fragen aufwirft-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und man diese eben widerum nicht logisch begründen kann- darum heißt es mysterieserie. wer das erst in episode 6 verstanden hat dem ist nicht mehr zu helfen. hätten sie noch mehr infos zur insel gebracht und wer darauf lebte, wären noch mehr neue fragen aufgetaucht- wieso? weshalb? warum? wie in der lindenstrasse XD

. haben einige leute echt geglaubt in lost die antwort auf alle fundamentalen fragen der menschheit zu bekommen? ES IST UND BLEIBT NACH WIE VOR NUR EINE SERIE. haben das einige vergessen? also let it go und geniesst das schöne wetter heute.

ich bin froh zu den geniessern zu gehören.

- Editiert von RobinsonCruso am 24.05.2010, 15:14 -


Kann mich dieser Meinung nur anschließen. Wozu heißt es denn Mysterieserie? Weil mysteriöse Dinge, die nicht logisch erklärbar sind, passieren. Natürlich sollte man davon ausgehen das innerhalb der "Mysterieunlogik" eine gewisse Eigenlogik besteht, aber das war bei Lost zu jeder Zeit im angemessenen Rahmen vorhanden. Zurücklehnen und geniessen, darum gehts.

Kleiner Tip, Ich weiß nicht ob das in Deutschland gestern Nacht zu sehen war, aber die Maincharaktere waren nach dem Finale in der Jimmy Kimmel late night show, ich bin sicher das gibts auf You tube zu sehen. Lohnt sich!


Profil von Kirsche Kirsche
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:23:23nach oben

2163 Posts: Hunter
bittere Süßfrucht


Naaja ich weiß nicht. Wenn ich einige Beiträgen hier folge und mich versuche in die Kategorien einzuordnen würd ich eindeutig sagen: Ich bin selbst ein Genießer und ich habe die Serie seit jeher wegen der Charaktere und nicht wegen der Mysterien verfolgt. Möglicherweise ist dass der Grund warum mir Lost seit der 4 oder 5. Staffel immer weniger Spaß gemacht hat. Weil das große Ganze da eben mehr und mehr in der Vordergrund gerückt wurde. So sehr dass ich manchmal den Faden verloren habe, obwohl ich jede Folge gesehen habe. Denn ich gehöre nicht zu denen die sich jede Folge fünfmal angesehen haben.
Wenn ich in den letzten Monaten in dieses Forum geschaut habe haben mir meistens ziemlich die Ohren geschlackert, weil da Theorien auf Dingen aufgebaut wurden von denen ich nicht mal mehr wusste dass sie existieren... Ich habe keine große Ahnung von Lost und besonders seinen Mysterien, (gemessen am Durchschnitt in diesem Forum) TROTZDEM fällt selbst mir einiges auf was so am Ende einfach keinen Sinn ergibt und ich habe die Serie nie auseinandergenommen..... Wie gesagt ich bin ein Genießer und ich habe das Finale auch sehr genossen, aber das ändert nichts an der Tatsache dass es ein unbefriedigendes Ende war, dass eben einfach zahlreiche offiziell gegebene Versprechen nicht einhalten konnte.


Fragmaster
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:23:26nach oben

Gast

Zitat:
Ansonsten haben sie uns ja ne gute Richtung gegeben wie wir mit offenen Fragen umgehen können.

Das geht an alle die zufrieden oder unzufrieden mit dem Abschluss der Serie sind.

LET IT GO!!!! MOVE ON!!!!


Grundsätzlich stimmt das, aber ich glaube leider das Darlton das auch so sehen und danach die Serie geschrieben haben.

Zitat:
es ist sinnlos in einer mysterieserie nach FINALEN LOGISCHEN antworten zu suchen, da letztlich ein gelöstes rätsel viele andere neue fragen aufwirft-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Da haste schön die bittere Pille von Lost geschluckt hä? Es gibt Dinge die man beantworten kann. Wenn du z.B. nach Hause kommst und am Boden einen zerborchenen Spiegel findest. Dann ist das Rätsel wie er kaputt gegangen sein kann wenn du nicht zuhause warst. Wenn ich dir aber sage das sich eine Halterung vom Spiegel gelöst hat und dieser dadurch auf den Boden gefallen ist, dann ist das Rätsel gelöst. Oder hast du dann noch Fragen danach? Mit diesem Satz haben es sich die Macher einfach zu leicht gemacht.

Zitat:
wer das erst in episode 6 verstanden hat dem ist nicht mehr zu helfen. hätten sie noch mehr infos zur insel gebracht und wer darauf lebte, wären noch mehr neue fragen aufgetaucht- wieso? weshalb? warum? wie in der lindenstrasse XD


siehe Post oben. Es verlangt niemand (zumindest ich nicht) das hier alles haarklein erklärt wird, aber eklartante Wissenslücken MÜSSEN gefüllt werden und das wurde nicht gemacht und deshalb mein unmut.


Profil von Mrs.Linus Mrs.Linus  
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:23:51nach oben
ICQYahoo
8528 Posts: On Jacob's List
Raus aus meinem Bett!

Ich glaub bei dem Gespräch hatte mein Heulkrampf den Höhepunkt erreicht

Ganz davon ab: Sah Ben im Anzug einfach nur zum anbeissen aus





Profil von !Xabbu !Xabbu  
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:28:04nach oben
LiveJournal
4567 Posts: Leader
gleek


ich habs immer noch nicht ganz verarbeitet bin aber immer noch total geflashed was für ein tolles finale

krymaid
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:29:19nach oben

Gast

Ich kann glaueb ich erahnen, wie die Schreiber das Ende verstanden haben wollen. Wir, die Zuschauer haben einen Vertreter in der Serie, nennen wir ihn einmal Jack. Jack versucht alles und wirklich alles zu kontrollieren, zu verstehen und zu fixen. Deutlich kann man finde ich erkennen, dass sich Jack genauso wandelt, wie sich auch der Zuschauer wandeln soll. Vom rational bessesen "science" Typen, hin zum emotionalen "Fate" Typen. Man soll einfach glauben und loslassen. Besonders deutlich wird das finde ich nun im Finale. Jack "fügt" sich mehr oder weniger seiner Rolle. Er wird eifnach dazu angehalten "loszulassen" und das sollten wir glaub ich auch tun. Ich habe immer auf rationale und fundierte Antworten gehofft und bin eigtl. enttäuscht, aber ich finde wenn man die ganze Sache so sieht, haben die Schreiber einen Riesenjob gemacht, man wurde ja mehr oder weniger in die Sendung "reingezogen".

Kullerkeks
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:33:44nach oben

Gast

mal ernsthaft: WER erklärt mir jetzt das ganze ???

Mauerk
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:36:05nach oben

Gast

Nachdem ich bisher nur mitgelesen habe, möchte ich mich nun auch mal ein paar Sachen zum Finale schreiben.

Ich grübel schon seit Stunden hin und her, wie alles zusammenpassen soll, aber letztendlich kann ich mich leider auch nur denen anschließen, die enttäuscht sind vom Finale. Ich hatte irgendwie vorher schon so die Berfürchtung, dass ich enttäuscht sein werde, weil ich es mir evtl. einfach ANDERS vorgestellt hätte (so wie jeder vermutlich seine Vorstellungen davon hatte, wie es zu Ende gehen könnte ), nur bin ich leider - und das ist noch viel schlimmer - enttäuscht, weil es wirklich auf Mystery-Ebene Lost-unwürdig zu Ende gegangen ist.

6 Staffeln lang hat man sich den Kopf zerbrochen, wie dieses Puzzle zusammengesetzt ist. Und bei all den Verlusten, die man hinnehmen musste, nicht zuletzt Charlies und später Sayids Heldentod, um nur mal zwei zu nennen, hatte man doch (ich zumindest) immer im Hinterkopf "Hey, die sind aber auf einer besonderen Insel, wo Gelähmte wieder laufen können und Krebskranke wieder gesund werden, da ist noch mehr drin!" Und zumindest am Ende der 5. Staffel dachte ich: "Okay, die nehmen ihr Schicksal nicht einfach so hin, die lassen es nicht zu, dass Charlie, Eko, Shannon & Co teilweise auch so unnötig, überflüssig und banal sterben (Libby & Shannon: UPS, das wollte ich nicht) und machen dem ein Ende, indem sie den Absturz verhindern." Und dann redet Daniel auch noch davon, wie durch die Atombombe etwas verändert wurde. Damit konnte ich mich schon anfreunden. Eine alternative Zeitlinie, in der den Losties nach und nach durch Desmond bewusst gemacht wird, was sie auf der Insel erlebt haben, welche Opfer gebracht wurden und was im Leben wirklich zählt, damit sie alle eine zweite Chance haben und ein glücklicheres Leben führen können als dieses vermurkste, dass die wirkliche (Insel-) Realität war. Und ich dachte, Flocke wäre wirklich der Inbegriff des Bösen, der auf die ein oder andere Weise verantwortlich ist für all das Übel, was den Losties passierte und der dann im Finale richtig auf die Fr.... kriegt. Das hat er ja nun auch, aber letztendlich muss ich sagen, dass für mich seine Beweggründe durchaus nachvollziehbar sind... nur seine Methoden sind drastisch, aber wer weiß, was wir machen würden, wenn wir ein normales Leben unter Menschen führen wollten und dazu verdammt wären, ewig als Rauchmonster auf einer Insel am Ar... der Welt abzuhängen?

Und dann kommt das Finale und was bekommen wir? Nicht nur keine Antworten auf unzählige Fragen, die uns schon seit Jahren unter den Fingernägeln brennen, sondern auch noch die Standardaussage unzähliger Spielfilme und Serien, die mir persönlich schon seit langem aus dem Halse hängt: piep piep piep, habt Euch alle lieb, im Jenseits seid ihr ewig mit Euren Liebsten zusammen. Punkt. That's it. Aha. Alles klar.

Natürlich war es emotional, aber ich sage mal, es hätte schon der letzte Depp als Schreiber und der größte Vollidiot als Regisseur am Werk sein müssen, um dieses Finale komplett zu versauen. Mir war klar, dass ich einen Kloß im Hals kriege, wenn ich Abschied nehmen muss von diesen Charakteren, und noch mehr, wenn ein weiterer Lostie stirbt, vielleicht sich sogar heroisch opfert. Viele Erwartungen wurden erfüllt, Dinge, die einfach kommen MUSSTEN. Aber sorry, Lost hätte viel mehr verdient als das, was wir erwartet haben. 6 Staffeln lang reißt sich Jack den Hintern auf, um die Leute zu retten, nur um dann sagen zu können: "Okay, ein paar leben noch, die meisten sind tot, aber ist ja egal, wir alle sterben ja mal und dann sind wir alle happy im Jenseits vereint." Versteht mich nicht falsch, ich denke ja, dass diese Aussage eine sehr positive und wichtige ist, die auch in Lost vorkommen darf , aber nicht die finale Auflösung und Beendigung von Lost sein kann, denn dann sind sie einfach nur 6 Jahre lang quer durch tolle Mystery geeiert, nur um uns dann die Aussage von zig Filmen (wie Titanic) zu liefern, einfach anders verpackt und das Tolle ist: eigentlich weiß das doch jeder Mensch, jedes Kind, dass es das Wichtigste ist, dass man mit den Menschen, die man liebt, zusammen ist. Das brauchtet ihr uns nicht zu sagen. Ich wollte Antwort auf tausend andere Fragen und habe einfach MEHR erwartet von Lost.

Apropos Jenseits: schon merkwürdig, dass alle die gleiche Jenseits/Nachleben-Vision haben. Hat sich Sun da gedacht: "Ich wollte schon immer mal angeschossen werden"? Und das Gespräch von Daniel mit Desmond, das ging richtig unter die Haut. Aber wäre Desmond früher erleuchtet gewesen hätte er wohl gleich sagen können: "Sorry, Daniel, die Bombe ging nicht hoch und Du bist einfach mausetot, hast das nur noch nicht gecheckt."

Ich versuche mich zusammenzureißen, aber als ich das Ende gesehen habe - so emotional und genial es auch in Teilen war - hatte ich anschließend nur einen Gedanken: Liebe Autoren, setzt Euch hin, denkt von mir aus mal ein- oder zwei Jahre nach und dann liefert ihr uns einen würdigen Abschluss von Lost. Wird nie passieren, jetzt ist es zu spät. Ich habe fertig.

- Editiert von Mauerk am 24.05.2010, 15:37 -

- Editiert von Mauerk am 24.05.2010, 15:41 -


*Juliet*
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:45:03nach oben

Gast

Zitat:
Original von Mauerk
Ich habe fertig.



Das ist mal ne Leistung nach einem Beitrag...


Profil von Misses_Kiwi Misses_Kiwi
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:45:44nach oben

173 Posts: Lost One


Zitat:
Original von Mindsurfer
Ganz einfach. Die Losties waren von Anfang an tot.


Äh, nein? Da hat jemand das Ganze wohl nicht ganz verstanden...


You are what you are. Nothing more. Nothing less.

Remember. Let go. Move on. I will miss it more than I can ever say.


Profil von Mrs.Linus Mrs.Linus  
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:46:44nach oben
ICQYahoo
8528 Posts: On Jacob's List
Raus aus meinem Bett!

Zitat:
Original von Mindsurfer
Zitat:
mal ernsthaft: WER erklärt mir jetzt das ganze ???


Ganz einfach. Die Losties waren von Anfang an tot.
Dadurch ist eigentlich alles vom Anfang an bis zu den letzten 5 Minuten austauschbar.
Alles Quatsch mit Sauce. Das einzig Reale waren die Rückblicke auf die Leben der Losties bis zum Oceanic 815 Flug.
Am Ende gehen dann alle ins Licht und da alles in einer Art Zwischenwelt spielte, ist damit auch alles erklärt. Alles nur in der Phantasie der Losties passiert, damit sie loslassen und weitergehen.. Move on you restless souls!

Dummerweise demontiert das leider den Mythos Lost insgesamt. The Sixth Sense auf 6 Jahre gezogen.




Entweder hab ich ICH das ganze jetzt nicht gerafft oder du nicht LOL

Ich tippe aber mal eher auf Dich

- Editiert von Mrs.Linus am 24.05.2010, 15:47 -





*Juliet*
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:49:04nach oben

Gast

Zitat:
Original von Mrs.Linus


Ich tippe aber mal eher auf Dich



100 Punkte


Kullerkeks
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:49:19nach oben

Gast

Zitat:
Original von Mindsurfer
Zitat:
mal ernsthaft: WER erklärt mir jetzt das ganze ???


Ganz einfach. Die Losties waren von Anfang an tot.
Dadurch ist eigentlich alles vom Anfang an bis zu den letzten 5 Minuten austauschbar.
Alles Quatsch mit Sauce. Das einzig Reale waren die Rückblicke auf die Leben der Losties bis zum Oceanic 815 Flug.
Am Ende gehen dann alle ins Licht und da alles in einer Art Zwischenwelt spielte, ist damit auch alles erklärt. Alles nur in der Phantasie der Losties passiert, damit sie loslassen und weitergehen.. Move on you restless souls!

Dummerweise demontiert das leider den Mythos Lost insgesamt. The Sixth Sense auf 6 Jahre gezogen.

Ich find es echt schade, da mir Lost bis zu den letzten 5 Minuten wirklich super gefallen hat.


sehen das andere auch so ???

ich kapiere trotzdem ein paar dinge aus der letzten folge nicht: ist Ben auch tot ?? oder wat ? ist hugo auch tot ? warum die flucht mit dem flieger ? sind nur ein paar dinge dir mal grad einfallen


Kullerkeks
6.17 / 6.18 The End - 24.05.2010, 15:50:19nach oben

Gast

Zitat:
Original von Misses_Kiwi
Zitat:
Original von Mindsurfer
Ganz einfach. Die Losties waren von Anfang an tot.


Äh, nein? Da hat jemand das Ganze wohl nicht ganz verstanden...


naja so ganz hab´s ich auch nicht kapiert, da bin ich ehrlich, ich schäme mich jetzt auch nicht grad dafür



[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer