LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 6.17 / 6.18 The EndLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 The End

 
In diesem Thread befinden sich 1183 Posts. Er wurde 268868 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 The End
Super! : D 71,51 % - 256 Stimmen
Schlecht : ( 14,25 % - 51 Stimmen
Gut : ) 9,22 % - 33 Stimmen
Okay : I 3,63 % - 13 Stimmen
War schon besser :/ 1,4 % - 5 Stimmen
Insgesamt wurde 358 mal abgestimmt

valerio
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 08:47:46nach oben

Gast

http://entertainment.gather.com/viewArticle.action?articleId=281474978254812

http://www.whylostsucks.com/

http://www.facebook.com/pages/Lost-Season-6-Sucks/294102811218

diese seiten und noch viele andere sind nach dem finale entstanden....

der unmut ist sehr groß und die macher kriegen mit sicherheit eins von abc auf den sack


Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 08:57:58nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


Lost ist endgültig vorbei .... toles Finale zu eienr großartigen Serie. Bin SEHR SEHR zufrieden ... viel mehr schreiben lohnt sich ja leider nicht mehr, da die Diskussionskultur hier während S6 ja leider den Bach runter gegenagen ist.

Zitat:
Original von valerio
der unmut ist sehr groß und die macher kriegen mit sicherheit eins von abc auf den sack


Das wird den Machenr am Arsch vorbei gehen, da sie ja keine Angestellten mehr von ABC sind. Abgesehen davon, ahbend ie Verantwortlichend es Senders das Finale schon vor über ne Woche gesehen und für gut befunden. Und nur weil eingie wenige "Hater" laut schreien, heißt dies nicht, dass eine große Mehrheit nicht sehr zufriedne war (sh zB Abstimmung in diesem Thread)


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


Profil von Constantine Constantine
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 08:59:49nach oben

2732 Posts: Leader


ich finds sehr undankbar jetzt den machern von lost dermaßen schlechtes zu wünschen




Don't be sorry your darkness is gone


Profil von Austin Austin
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 09:05:26nach oben

636 Posts: Button Pusher


@ paulo

Wieso hater.....das sind einfach underschiedliche ansichten...

heißt doch nich nur weil die maße es gut findet müssen alle mitziehen.....hat halt jeder seine eigene Meinung zu dem ganzen..


qu4d
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 09:12:43nach oben

Gast

Es kommt halt auf die Art an

Und die "Hater" oder wie auch immer man das bezeichnen möchte, sind immer die lautesten. Egal, bei welcher Sache. Bezeichnend ist nur, dass mans dann einfach nicht lassen kann, zu wettern, anstatt einfach mal die Segel zu streichen. Die dies gut fanden, habens einmal gesagt. Die, die enttäuscht sind, zerreissen sich den Mund in weitaus mehr Posts, anstatt konstruktiv an das Ende heranzugehen. Das machts auch nicht besser.

Zitat:
Original von Austin
heißt doch nich nur weil die maße es gut findet müssen alle mitziehen.....hat halt jeder seine eigene Meinung zu dem ganzen..

Und gerade das ist ja das Totschlagargument, dass hier dutzendfach missbraucht wird...


Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 09:17:04nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


Nachdem ich jetzt die Quoten kenne glaub ich eher die Macher kriegen nen Geschenkkorb von ABC

@Austin: Ich möchte die Grundsatzdiskussion nicht zum 100. mal führe. Aber ganz kurz: NATÜRLICH darf jeder seine eigene Meinung haben. Und es gibt auch genügend Ansatzpunkte für Kritik. Was aber manche hier schreiben (BOAH GEIL ABC wir den Produzenten sooo den Arsch aufreißen) hat nichts mit Kritik und Meinung zu tun. Und wenn ich (und andere) das Finale großartig finden und man wird dann als "Fannboy" oder "naiver Idiot" bezeichnet, dann nehm ich mir das recht raus solche Leute auch nicht mehr ernst zu nehmen. Das meine ich auch mti der in S6 verlorenen Diskussionskultur hier: Viele (nicht alle!) sind nicht bereit andere Meinungen zu akzeptieren oder sich ernsthaft auf eine Diskussion über die Serie mit offenem Ausgang einzulassen. Man hat einen Standpunkt den man um keinen Milllimeter aufgibt und auch nicht bereit ist wirklich auf Argumente einzugehen. (lies dir eifnach die Folgenthreads am Anfang der Season mal unter diesen Aspekten durch).


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


Profil von Dan Dan
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 09:51:23nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


So richtig reviewen kann ich das Finale imho gar nicht. Das waren echt soviele Eindrücke, die kann man, echt schwer beschreiben.... Auf jeden Fall kann ich sagen, WIE Lost sein Ende bereitet hat, war ganz großes Kino. Jede Minute war wunderbar, die man nochmal mit den liebgewonnen Charkteren, verbringen konnte. Dass dann allerdings das Ende mit der Kirche und vor allem die letzte Einstellung, wo Jack sein Auge schließt so heftig auf mich wirkten, hätte ich nie gedacht. Danach konnte ich echt keinen klaren Gedanken mehr fassen und die Tränen liefen und liefen. Zum einen, weil es so schön war, zu sehen, wie sich am Ende der Kreis schließt. Und zum Anderen, das ganze Wiedersehen in der Kirche mit den Charakteren war echt verdammt berührend. Wenn man daran denkt, was sie während der letzten 6 Jahre durchgemacht haben, haben sie es verdient, ihre Ruhe zu finden.

Vllt schreib ich die Tage nochmal eine größere Review, aber ich hab doch irgendwie Angst, es nochmal zu schauen. Weil dann alles wieder hochkommt, hm.... Mal schauen.

Jedenfalls danke ich den Machern, dass sie Lost so großartig beendet haben. Nicht mit Aufklärung der ganzen Mysterien, sondern mit der Zentrierung, auf die Leute, die Lost ausmachten. Die Reise hat ihre perfektes Ende gefunden.






Profil von |Razor| |Razor|
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 09:56:03nach oben

92 Posts: Lost One


Irgendwie ein bisschen wenig bezüglich der Insel...

Aber ich denke auf der Insel wird sich die Geschichte mehr oder minder wiederholt haben. Eines Tages hat Hugo seinen Nachfolger gesucht und gefunden,

Als in den FS alle plötzlich so mega creepy unterwegs waren und es allwissende und nixblicker gab war das sehr cool gemacht.


Die letzten 10 minuten der Serie sind dann allerdings total Banane, weil es auf ner Basis aufsetzt die nicht zur Serie passt und mit der ich persönlich auch gar nix anfangen kann...

Bisschen enttäuscht bin ich schon...


Profil von JohnnySinclair JohnnySinclair
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:02:39nach oben

6115 Posts: Survival Expert
Geisterjäger
Moderatorin


Ich glaube, diejenigen, die jetzt irgendwelche "Lost sucks"- und "Darlton sucks"-Seiten eröffnen, sind genau diejenigen, die im Fußballstadion mitjubeln, wenn das Heimteam gut spielt und siegt, aber pfeifen und das Stadion vorzeitig verlassen, wenn es dann einmal nicht so gut funktioniert. Wer seinen Frust nun auf eine so persönliche Ebene trägt, dass er Darlton alles erdenklich Schlechte wünscht, der lässt tief blicken, wie es um seinen Charakter betellt ist.
Mich haben die Beiden mit vielen Entscheidungen in den letzten Jahren ebenfalls enttäuscht, aber dass man da so viel Hass entwickeln kann...
Und wenn ich dann in der Facebook-Gruppe mir das so durchlesen, dann komme ich zu dem Schluss, dass die Hälfte dort das Ende einfach nicht verstanden hat.

Zitat:
Lost wurde immer als Mystery-Serie verkauft und mich nun lediglich mit der Entwicklung der Charaktere und Emotionen zu begnügen reicht mir Hinten und Vorne nicht aus.

Ich komme einfach nicht drauf, wie man nach Staffel 1 der Meinung sein konnte, dass Lost im Kern eine Mystery-Serie ist. Meiner Meinung nach ist das Flashback-Konzept der offensichtliche Punkt dafür, dass es um die Charaktere geht. Es gibt keine Smokey/Insel/Dharma/Numbers-Flashbacks, es gibt Charakter-Flashbacks. Der Drama-Anteil in dieser ersten Staffel war so dermaßen dominierend über den Mystery-Anteil, die guten Dialoge, die toll herausgearbeiteten zwischenmenschlichen Beziehungen. Ich kann ja verstehen, dass man an Lost den Mythologie-Teil besser als den Drama-Teil findet. Aber für mich ist es - nicht zuletzt aufgrund des Serienfinals, wo es im Prinzip ausschließlich um die Charakter und Null um irgendeine Mythologie ging - ziemlich offensichtlich, dass Lost von Beginn an im Kern eine Charakter-Story werden sollte.

Das macht es mir auch - jedenfalls im Moment - recht einfach, über die vielen nicht gegebenen Antworten, Unsinnigkeiten, das fehlende Mythologie-Gesamtkonzept hinwegzusehen. Denn darum geht es in der Serie nach meiner Auffassung ganz einfach nicht. Darlton haben schon vor geraumer Zeit gesagt, dass all die coolen Mythologie-Sachen ein Aufhänger sind, um eine tolle Charakter-Geschichte zu erzählen. Ich finde es ehrlich gesagt im Moment sogar ziemlich spannend, bei einem Rerun meine eigenen Antworten auf die vielen offenen Fragen zu finden. Der Spekulationsgrad ist noch immer enorm hoch und ist das nicht das, was man sich wünschen konnte? Die Serie ist vorbei, aber wer Lust hat, kann sich noch immer mit enorm vielen Fragen auseinander setzen. Auch dass man das Herz der Insel endlich mal gesehen hat, hat mir so viel weitergeholfen. Endlich haben sie nicht nur drüber gelabert, sondern gezeigt, welche Bedeutung das für die Insel und die Welt im Generellen hat. Wenn der Korken platzt, bricht die Hölle über die Menschen herein. Im Nachhinein hätte man es nicht besser machen können, als sich dieses Bild für die allerletzte Folge aufzusparen.

Das Problem ist denke ich, dass die Serie ursprünglich nur für drei oder vier Staffeln konzipiert gewesen ist. Das erklärt die vielen losen Handlungsfäden und Logikfehler späterer Staffeln. Hätte man nicht diese Ausflüge über Frachter, Zeitreisen und Flash Forwards machen müssen, wäre man vielleicht doch nochmal zu Walt, den Zahlen und Libby zurückgekehrt, weil die Anknüpfung daran leichter gefallen wäre.
Letztendlich ist die sechste Staffel wohl eine Fehlinterpretation vieler Leute gewesen, mich eingeschlossen. Nach dem S5-Finale, bzw. dem S6-Opener meinte man erkannt zu haben "ah, darum geht es in Lost, Gut gegen Böse, darauf war alles ausgelegt". Worum es eigentlich geht, haben aber die Flash Sideways angedeutet (auch wenn sie mit Kenntnis der Quintessenz leider ziemlich überflüssig sind nun). Jacob vs. MiB war genau so ein Staffel-Arc, wie es zuvor die Reise in die Dharma-Zeit, die Ankunft des Frachters, der Kampf der Losties gegen die Others und Dharma und der Hatch waren. Jacob war diese Folge schon tot, der MiB war's nach der Hälfte - das soll also der Kern der Serie gewesen sein? Wohl kaum.
Ich kann schon irgendwie nachvollziehen, dass die Leute, die Lost wegen der Mythologie geschaut haben, nun enttäuscht sind. Das liegt aber daran, dass diese Personen die Serie für etwas gehalten haben, was sie nicht war.

Die für den Gesamtkontext wirklich essentiellen Fragen sind meiner Meinung nach übrigens beantwortet. Der Rest ist relativ unbedeutend, um eine Geschichte vom Leben und vom Tod, von Erlösung, Vergebung usw. zu erzählen. Mir persönlich ist das erst in den letzten Atemzügen der Serie bewusst geworden.


Hier könnte Ihre Werbung stehen.


Profil von stepser stepser
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:12:12nach oben

489 Posts: Stranded One

Ich finde es vorallendingen bedenklich, dass viele sich nur anmelden, um ihren Frust abzulassen. Das sind auch auf anderen Seiten Leute von denen man nie was gesehen hat, aber jetzt da das Finale schlecht war melden sie sich plötzlich an. Allerdings das Gegenteil habe ich zum Glück auch schon gesehen.

Profil von Harper Harper
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:12:22nach oben

782 Posts: Button Pusher


Hab das Finale jetzt noch mal mit deutschen Untertiteln geschaut und meine Meinung bleibt dieselbe: ganz große Sache was da abgeliefert worden ist. Lost war/ist eine Drama Serie mit Mystery Elementen! Klar gab es Sachen die nicht aufgeklärt worden sind aber "who cares?"
Schauspielerische Leistungen die so emotional in Szene gesetzt wurden und mit Musik unterlegt wurden das selbst die härtesten Kerle weinen muste. Das gab es bislang noch nie!
Und zu diesem ganzen "Fragen wurden nicht beantwortet":
- wer hat denn die Frage gestellt?
- bekommt ihr immer eine Antwort und wenn ja muss sie dann zwangsläufig euch gefallen?
- fandet ihr das Star Wars Finale auch scheisse, weil ihr z.B. nicht erfahren habt wie Wookies Raumschiffe fliegen können oder Warum genau Darth Vader eine Maske tragen muste? Ich denke nicht.
- habt ihr die Rede von Christian eigentlich genau mit bekommen und geschnallt was er da sagt? Teilweise ging das auch an die Zuschauer
"let it go! and move on
Lost hat auch viel mit eigener Vorstellungskraft zu tun, ist halt kein Trash TV wo einem alles schön und in mundgerechten Stücken serviert wird. Man muss auch selber ein wenig dafür tun.


Fazit von mir: eine großartige TV- Serie hat ein würdiges Ende gefunden!


I make good Eggs!
Just let me leave Jacob!
To remember, and to... let go.


Absolute-Virtue
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:49:53nach oben

Gast

Leute... konzentriert euch mal auf das was wirklich wichtig ist... eigentlich hat uns das Finale gezeigt, wo die Dönermänner ihr Fleisch herbekommen

Es ist kein spoiler, nur ein Bild und da es zu groß ist hab ichs in Tags gepackt, damit ihrs euch angucken könnt, es zeigt die Requisite, die fürs Finale benutzt wurde.



Versteht mich nicht falsch, das hier ist kein Spam, ich gehe lediglich mit der gleichen Ernsthaftigkeit an die Sache wie die Autoren es getan haben... also... Was glaubt ihr?! Ist die Insel der Ursprung der Dönerspieße?! Haben die Dönermänner die Insel entdeckt und nach der Quelle gesucht, um den ultimativen Dönerspieß aus dem Loch zu ziehen?! Ist Smokey nur der Shishatabak des Paschas, der unten in der Quelle seine Dönerbude unterhält und wieso sieht man kein Fladenbrot sechs Staffeln lang?!

Ein Big Misterium ist jedenfalls gelüftet... wieso nimmt Hurley nicht ab?! Ja war ja klar, dass er schon vorher von der Dönerbude erfahren hat ... und eeeeeeeehm dingens... jo


Profil von Zeus Zeus
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:50:17nach oben

46 Posts: Lost One

tut mir leid, aber die kritiker der "kritiker" sind keineswegs besser.

wenn man eine serie schaffen willl, in der die charaktere im mittelpunkt stehen, dann legt man nicht über 6 jahre solche fährten im geheimnisvollen bereich. die lost macher haben ja außerhalb der serie auch sehr viel mit den ganzen geheimnissen gespielt, die ganzen extras, zu entdeckenden secrets etc, die mobisodes.

will heißen, die machen haben bewusst das geheimnisvolle immer wieder thematisiert. wenn jetzt jmd behauptet, es ginge nie um die mysterien, sondern nur um um die charaktere, dann wurde man als zuschauer verarscht.
und kommt jetzt nicht mit dem argument, "man hat es halt falsch interepretiert", das zieht nämlich nicht. eine interpretation, auch eine literarische, hängt sich zu allererst an dem auf, was der text/das bild liefert, will heißen fängt werkimmanent an. in dem fall da, was uns in der serie gezeigt wurde.

das ende ist viel zu unspezifisch und passt auf jede charakterserie, aber nur bedingt zu einer handlung, wie wir sie bei lost gesehen haben.


noisexxx
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 10:56:24nach oben

Gast

Zitat:
Original von The Darkness !
Zitat:
Original von noisexxx

Ich steh auf dem Schlauch. Wie passt Penny da rein?


Penny finde ich jetzt auch nicht so passend. Ich kann mir das höchstens so erklären, dass sie durch die Insel Desmond gefunden hat und auch ihren Sohn dadurch hat. Einen Großteil ihres Lebens hat sie ja auch damit verbracht die Insel zu finden und damit Desmond. Ihr dasein ist vielleicht auch vor allem damit zu erklären, dass Desmond erst weiter wollte, wenn er alle zusammen hat.


Nun das finde ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Wenn dem so wäre, wo waren Rousseau und Alex (hier könnte man noch Ben als Ursache für Ihre Abwesenheit anführen), was ist mit Daniel und Charlotte, wo war Walt, wo war Anna Lucia etc.?


noisexxx
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:01:33nach oben

Gast

Zitat:
Original von Goda

Was war eigentlich mit Rose und Bernard, waren die zum Schluß auch in der Kirche?


Ja!


Profil von Dolmar Dolmar
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:06:14nach oben

4057 Posts: Leader
Ejection Seat Expert


Zitat:
Original von noisexxx
Nun das finde ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Wenn dem so wäre, wo waren Rousseau und Alex (hier könnte man noch Ben als Ursache für Ihre Abwesenheit anführen), was ist mit Daniel und Charlotte, wo war Walt, wo war Anna Lucia etc.?


Alex und Rousseau fehlen mir auch bei der Endszene schließlich dürfte für beide das Inselerleben das Wichtigste in ihrem Leben gewesen sein. Ich erkläre mir dass sie nicht dabei waren so dass sie kein wirklicher Teil der Lost-Gruppe waren, sie waren Teil der Othersgruppe, vielleicht geht auch deshalb Ben nicht mit rein....für die Others wird eine eigene Kirche bestehen. Das erklärt auch für mich Daniel und Charlotte, für sie war es entweder nicht die wichtigste Zeit ihres Lebens oder sie waren nicht wirklich Teil der Gruppe, ebenso wie Ana Lucia oder Eko (für den mag zwar alles zutreffen aber er wollte halt nicht mitspielen, da können die Macher dann auch nix für).




The Big Bang Theory
Penny [at comic book store]: Everyone's staring at me!
Leonard: Don't worry, they're more scared of you than you are of them.
Penny: Unlikely!


Profil von Cara Cara
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:08:00nach oben

266 Posts: Stranded One


Zitat:
Original von Goda
Puhhh, war das ein schlechtes Ende - bin mehr als nur enttäuscht! Lost, die Verfilmung des Sprichwortes "Viel Wind um nichts." Da spinnen die Macher 6 Jahre lang eine geniale Story bis ins kleinste Detail aus, spannende Verknüpfungen, Rätsel ohne Ende, Zeitreisen und, und, und ....
und dann NICHTS. Ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende, komplett losgelöst vom bisherigen Lostflair.
Fast alles, worum es 6 jahre lang ging ist plötzlich völlig irrelevant. Widmores Interesse an der Insel, Faradys Studien über Zeitreisen, warum war Walt special,... (die ganzen offenen Fragen wurden hier schon oft aufgegriffen).
Die letzten 3 Folgen wird suggeriert, das Jacob der Gute und MIB der Böse ist. Auf die Pseudomutter (Die Frau die die echte Mutter der Beiden umgebracht hat) wird gar nicht weiter eingegangen. In meinen Augen ist sie die Böse die scheinbar irgendeinen Zweck verfolgt indem sie ihren Söhnen eine Art Gehirnwäsche verpasst, und völlig isoliert großzieht. Diese Frau, der wohl elementarste Charakter dieser Serie, wird einfach übergangen. Warum und wieso sie so handelt bleibt völlig unklar. Das Handeln von Jakob und MIB basiert auf der Ideologie dieser Frau.
Tja und nun rennen jahrelang zwei, von ihrer Pseudomutter traumatisierte Typen, auf der Insel rum und wissen gar nicht was los ist und tun brav was Muttern gesagt hat. (Erinnert mich an "Die blaue Lagune" ).
Was war eigentlich mit Rose und Bernard, waren die zum Schluß auch in der Kirche? Ach, ist eigentlich auch völlig egal ob die da waren oder noch auf der Insel sind. Denn zum Schluss, egal wann man stirbt, trifft man sich ja eh zum Gruppenkuscheln und schreitet durchs Licht. So, dann erhebe ich mal mein Glas auf die Amis, die Damon und Carlton in den Foren in der Luft zerreissen. Prost!


Ich fand das Finale an sich echt super und traurig, megaemotional, aber dem muss ich leider zustimmen..
Es war so eine tolle Serie, soviele Dinge wo man dachte "WTF?" (allein wo zb Sawyer Jacks Dad getroffen hat) und das wurde alles "unwichtig"
die letzte Staffel hat soviel Zeit damit verschwendet, eine Welt zu zeigen, von der ich dachte, da kommt irgendwas total wtf-mäßiges und geniales (evtll mit Zeitreisen) und dann ist es nur der Vorhimmel?
Und alles supi, komm wir gehen ins weiße Licht? Naja, für mich garnicht Lost-like

Und WAS IST DIE INSEL? Hätte man das nicht erklären können? Immerhin ging es ja um sie und dass sie etwas so besonderes ist, das Licht niemals ausgehen darf, Zeitreisen möglich sind, Geister erscheinen etc etc
Und ich hätte es schön gefunden, wenn Sayid wenigstens Nadja bei sich gehabt hätte... nix gegen Shannon, ich fand das total schön und rührend, aber im Nachhinein... naja
Als Kate meinte "We'll leave" hatte ich so große Hoffnungen, dass da noch was kommt
Und wieso wurde MiB zu Smokey und Jack nicht? Wie kam MiB überhaupt zur "Quelle"?
Wieso hat Jack noch gelebt, obwohl er dem Magnetismus ausgesetzt war?
Wieso waren auf dem Stöpsel wieder (ägyptische?) Zeichen?

ich könnte die Liste von Fragen ewig weiterführen, die allein das Finale aufwirft.. für mich sicherlich nicht episch..
klar die Charaktermomente waren der Hammer, aber was wäre passiert, wenn der Stöpsel draußen geblieben wär, was wäre so schlimm gewesen, wenn MiB die Insel verlässt (Ich hatte nicht das Gefühl, dass er der Superschurke ist, er war einfach nur sehr angepisst, dass er seit so vielen Jahren auf der Insel gefangen ist)?
Was hatten die Zeitreisen nun für eine Bedeutung und das Wheel, warum waren die Losties so special, wenn sie von Jacob nur ausgewählt wurden, weil ihr Leben nicht so toll war? Wieso gab es dann zwischen ihnen so viele Verstrickungen? Fragen über Fragen Tolles Kitsch-Ende hin oder her, das macht für mich irgendwie die 5te Staffel kaputt und die fand ich super.

Naja ich bin enttäuscht vom Finale, bzw den letzten Minuten, aber ich bin froh diese grandiose Serie geschaut und mit den Charakteren mitgefühlt zu haben.
spätestens nach Sun's und Jin's "Flashback" kam ich mit dem heulen garnicht mehr nach

- Editiert von Cara am 25.05.2010, 11:12 -




Profil von Constantine Constantine
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:14:08nach oben

2732 Posts: Leader


@ cara

für mich war es erklärung genug dass gesagt wurde, dass das herz der insel ein licht beherbergt, einl licht das sehr viel schwacher in jedem von uns brennt.

das interepretiere ich für mich als ursprung des lebens, und bin zufrieden damit.
nur wie sie es beantwort haben, also das hätte sie besser machen können. nicht in einem nebensatz der falschen mutter.




Don't be sorry your darkness is gone


Profil von Dolmar Dolmar
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:15:38nach oben

4057 Posts: Leader
Ejection Seat Expert


Zitat:
Original von Cara
Und WAS IST DIE INSEL? Hätte man das nicht erklären können? Immerhin ging es ja um sie und dass sie etwas so besonderes ist, das Licht niemals ausgehen darf, Zeitreisen möglich sind, Geister erscheinen etc etc


Das legt doch jeder für sich selbst fest. Für den einen ist es einfach nur eine Insel, für den anderen ein mystischer Ort an dem seltsames passiert und für Nummer 3 dann das magische Wunderland.
Es ist einfach nicht möglich die Insel zu erklären, das sieht man ja daran dass viele Leute hier danach fragen aber selber keinen blassen Schimmer haben. (Und ja da zähle ich mich auch zu. Ich weiß nicht was die Insel ist.)
Wie sollten die Macher uns eine zufriedenstellende Antwort geben? Hätten sie gezeigt dass es einfach nur eine Insel gezeigt wären die Wunderland und Mystikanhänger auf die Barrikaden gegangen. Andersrum genauso.....dann doch lieber Interpretationsspielraum. Just my 2 Cent.




The Big Bang Theory
Penny [at comic book store]: Everyone's staring at me!
Leonard: Don't worry, they're more scared of you than you are of them.
Penny: Unlikely!


Profil von Cara Cara
6.17 / 6.18 The End - 25.05.2010, 11:19:26nach oben

266 Posts: Stranded One


@Constantine und Dolmar:

Naja für mich ist das nicht zufriedenstellend... wie gesagt ich fand das mit den Zeitreisen super und da hätte ich gern mehr gehabt als "Das Licht brennt schwach in jedem von uns"
Bin eher so die Science-Fraktion
Es wäre ja okay gewesen, hätte es die letzten 5 Staffeln nicht gegeben, bzw wäre Lost von anfang an eher eine Religiöse-Fantasy Serie gewesen (mal übertrieben ausgedrückt).

Und ich hätte sehr gern was über den Ursprung der Apparaturen erfahren (Donkey Wheel, "Quelle", Lichtstöpsel..)



- Editiert von Cara am 25.05.2010, 11:21 -





[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer