LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > 6.17 / 6.18 The EndLOST-fans.de Forum - 6.17 / 6.18 The End

 
In diesem Thread befinden sich 1183 Posts. Er wurde 268891 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: 6.17 / 6.18 The End
Super! : D 71,51 % - 256 Stimmen
Schlecht : ( 14,25 % - 51 Stimmen
Gut : ) 9,22 % - 33 Stimmen
Okay : I 3,63 % - 13 Stimmen
War schon besser :/ 1,4 % - 5 Stimmen
Insgesamt wurde 358 mal abgestimmt

Profil von House House
6.17 / 6.18 The End - 17.06.2010, 16:25:08nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Zitat:
Original von Paulo
Zitat:
Original von Nizzl
also ich finde, die hätten bei der Zusammenführung am Ende ruhig Walt und Michael mit einbringen können. Bzw auch im ganzen Staffelverlauf! Evtl Walt als Schüler von Locke, wär doch auch schön gewesen! Das hat mir noch gefehlt...


Das Problem ist halt, dass die FS 2004 spielen (wie Staffel 1)

Tun sie das?

Ich weiß natürlich, was du meinst. Die FS sollten bis in den letzten Akt des Finales hinein zumindest den Eindruck erwecken, 2004 zu spielen. Für den S1-Look hat man ja auch Sachen wie Sawyers Frisur extra recht getreu nachgestellt. Doch sah beispielsweise Jack völlig anders aus (und hatte plötzlich einen Sohn). Man hätte von daher, finde ich, durchaus Walt auch in die FS-Welt einbringen können - mit der Begründung, dass er womöglich ein paar Jahre früher geboren wäre. Klingt ein wenig absurd, wäre aber im Rahmen der Veränderungen gewesen, die in der vermeintlichen Parallelwelt enthalten waren. Dass Sawyer Polizist statt kriminell wird und Kate unschuldig ist, ist da nicht weniger gravierend ("unlogisch" ).


lokipoki
6.17 / 6.18 The End - 17.06.2010, 16:37:05nach oben

Gast

Zitat:
Original von Paulo
Zitat:
Original von Nizzl
also ich finde, die hätten bei der Zusammenführung am Ende ruhig Walt und Michael mit einbringen können. Bzw auch im ganzen Staffelverlauf! Evtl Walt als Schüler von Locke, wär doch auch schön gewesen! Das hat mir noch gefehlt...


Das Problem ist halt, dass die FS 2004 spielen (wie Staffel 1) und der Schauspieler von Walt einfach nicht mehr so aussieht wie damals.


Du rueckst dir einfach alles zurecht. Ist doch vollkommen egal wie man im Himmel aussieht oder was man macht... Oder?


Profil von House House
6.17 / 6.18 The End - 17.06.2010, 16:42:08nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Siehe mein Post, lokipoki. Hast du den gelesen? Oder etwa nicht, weil ich Lost noch immer gut finde? Hmm. Man musste doch den Eindruck von 2004 erwecken; sonst wäre der Wtf-Moment am Ende, den du bestimmt ganz grauenvoll fandest, nicht aufgegangen. Von daher ist deine Begründung/Beschwerde nicht sinnvoll.

Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 17.06.2010, 17:11:07nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


Zitat:
Original von lokipoki
Du rueckst dir einfach alles zurecht. Ist doch vollkommen egal wie man im Himmel aussieht oder was man macht... Oder?


Sie sehen alle im Afterlife so aus, wie zur Zeit ihres Inselaufenthaltes, weil dies die wichtigste Zeit des Lebens für sie war. Sagt doch Christian ... abgesehen davon hätte sonst der "WTF alle sind Tod" - Moment am Ende nicht so gut funktioniert.


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


lokipoki
6.17 / 6.18 The End - 18.06.2010, 03:05:38nach oben

Gast

Zitat:
Original von House
Siehe mein Post, lokipoki. Hast du den gelesen? Oder etwa nicht, weil ich Lost noch immer gut finde? Hmm. Man musste doch den Eindruck von 2004 erwecken; sonst wäre der Wtf-Moment am Ende, den du bestimmt ganz grauenvoll fandest, nicht aufgegangen. Von daher ist deine Begründung/Beschwerde nicht sinnvoll.


Ne hatte ich leider nicht. Aber ist das denn nur Mittel zum Zweck?


Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 18.06.2010, 09:35:50nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


@lokipoki: Siehe mein Post über deinem ...


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


pasey815
6.17 / 6.18 The End - 18.06.2010, 09:54:48nach oben

Gast

Walt hätte ja vielleicht noch funktioniert (ok älter und aber ja), Michael jedoch ist nachdem er gestorben ist auf die Insel gekommen als "Geflüster", dass die Überlebenden ja auch immer hören. Dasselbe hatte Harold Perrineau (Michael-Schauspieler; war jetzt wohl überflüssig das zu erwähnen ) in einem Interview gesagt...

Profil von Boxman Boxman
6.17 / 6.18 The End - 18.06.2010, 14:18:08nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Ich schau gerade nochmal die letzten 10 Minuten des Finales und ich kann mich wieder nur verneigen vor diesem Glanzstück, so wie die Szene geschrieben und vor allem aufgenommen wurde - perfekt. Das Gespräch mit Christian so wunderbar ruhig, nur ein atmosphärisches Rauschen auf den Lautsprechern und die Stimmen, wunderbare Kameraeinstellungen - hach ja


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von baboon baboon
6.17 / 6.18 The End - 18.06.2010, 16:27:22nach oben

128 Posts: Lost One

Ich fan das Ende auch super.
-Ben,Hurley und Desmond an der Quelle - Ben im Gollum-style freut sich über seine Beförderung.
-Ben mit Locke vor der Kirche
-Hurley bietet Ben an mitzukommen
und den Rest konnte ich bis jetzt noch nicht sehen weil ich zu viele Tränen in den Augen hatte

Nee Spass
- Danach ist es einfach nur sehr emotional


Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 19.06.2010, 10:13:48nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


„That is what life is alle about: Laughing and loving each other. People are not really gone when they have died, they have all the good memories to stay with us, till we see them again.”

Klingt doch nach ner guten Erklärung für die FS-Welt, oder? Woher ich das habe? Ist ein Ausschnitt aus „Unsere kleine Farm“, den sich Sawyer in der Epsiode Recon ansieht … für solche kleinen Hinweise muss man die Produzenten einfach lieben.


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


Profil von Ric Ric  
6.17 / 6.18 The End - 19.06.2010, 10:16:16nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


Zitat:
„That is what life is alle about: Laughing and loving each other. People are not really gone when they have died, they have all the good memories to stay with us, till we see them again.”

Klingt doch nach ner guten Erklärung für die FS-Welt, oder? Woher ich das habe? Ist ein Ausschnitt aus „Unsere kleine Farm“, den sich Sawyer in der Epsiode Recon ansieht … für solche kleinen Hinweise muss man die Produzenten einfach lieben.


stimmt ist ne gute Erklärung, ich muss mir das Finale auch nochmal ansehen




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von dark_spidey dark_spidey
6.17 / 6.18 The End - 06.07.2010, 10:04:51nach oben
ICQAIM
230 Posts: Lost One


Hab gestern das Finale mit meiner besten Freundin angeschaut, die ich damals superschnell von LOST überzeugen konnte und die auch richtig mitgefiebert hat, obwohl sie US-Serien normalerweise verabscheut.

Doch gestern war sie total enttäuscht vom Finale
Und das hat auch mich irgendwie runtergezogen. Ich fand das Finale gut! Hab mir halt die positiven Dinge herausgezogen. Aber gestern hat sie mir durch ihre Kritik nochmal vor Augen geführt, was eigentlich alles gefehlt hat. Sie hat es zwar auch so verstanden, dass das Insel-Leben unserer Losties echt war und nicht nur Jacks "Zwischenwelt"... aber dennoch sagt sie, dass alles was LOST so toll gemacht hat, im Finale für null und nichtig erklärt wurde. Klar wurden die Charaktere super abgeschlossen, aber die Mysterien kamen zu kurz. Sie versteht auch nicht, wo jetzt der Sinn der Insel liegt. Hab versucht es ihr zu erklären, aber das nahm sie nur dürftig an, weil ich es eigentlich auch nicht so richtig erklären konnte..

Hm..




Profil von Paulo Paulo
6.17 / 6.18 The End - 06.07.2010, 10:47:37nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


Sinn der Insel = Stopfen zum "Bösen"


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


Profil von dark_spidey dark_spidey
6.17 / 6.18 The End - 06.07.2010, 12:58:30nach oben
ICQAIM
230 Posts: Lost One


Zitat:
Original von Paulo
Sinn der Insel = Stopfen zum "Bösen"


Ja schon klar, aber da könnte man jetzt endlos das "Warum?"-Spiel betreiben
Und die Erklärung, dass weitere Antworten nur weitere Fragen aufwerfen, fruchtete bei ihr nicht




Beckham
6.17 / 6.18 The End - 07.07.2010, 17:34:04nach oben

Gast

Zitat:
Original von dark_spidey
Sie versteht auch nicht, wo jetzt der Sinn der Insel liegt.


Genau das hätte man in der 6.Staffel schön als zweite Handlung einführen können - statt der Jenseitsgeschichte. So hätte man zeigen könnten, was denn passieren würde, wenn MiB die Insel wirklich verlassen hätte - wäre die Welt wirklich untergegangen ? Oder was passiert wäre, wenn der Stöpsel in der Höhle für immer entfernt worden wäre - wäre die Insel und die Welt untergegangen, wie es immer behauptet wurde ?

Man hätte so viele verschiedene Möglichkeiten gehabt, eine ordentliche Parallelstory zur Inselgeschichte in Staffel 6 zu zeigen und die Lostmacher haben sich das dämlichste und uninteressanteste einfallen lassen und somit sehr viel Potenzial verschenkt.

So bleiben alles nur Vermutungen, wie eben, daß die Welt untergeht, wenn der MiB die Insel verlässt, aber nirgens wird dafür ein Beweis geliefert und das ist einfach nur schlimm, solche Behauptungen aufzustellen und sie dann nicht weiter zubeleuchten.

Becks

- Editiert von Beckham am 07.07.2010, 17:35 -


Profil von Hans Hans
6.17 / 6.18 The End - 09.07.2010, 10:52:28nach oben
Homepage von Hans
23032 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


Was ist denn mehr Beweis als ein mordendes Rauchmonster, das noch eben aus Jux einen ganzen Tempel ausgerottet hat, das ohne Rücksicht auf Verluste alles tut, um auf die Welt freigelassen zu werden? Man kann sich die Auswirkungen zusammenreimen wie man gerne möchte, aber für mich reicht die ganze "Insel als Korken gegen das Böse / Smokey of Death" als "Beweis". MiB gab auch einigen Leuten ein Versprechen, draußen gewisse Leute am Leben zu lassen. Da hätte er doch auch sowas wie "Ich will doch gar keinen töten" sagen können - hat er NICHT.

IMHO:
Afterlife = perfekte Parallelstory
Endzeitszenario mit MiB = unnötigste Parallelstory
v.a. weil von Anfang an klar gewesen wäre, WAS wir in S6 sehen, und dass es mit dem Abwenden dieser Apokalypse enden würde. Lame.

Die Afterlife-Story finde ich vor allem so wunderbar gelungen, weil sie Menschen auch richtig bewegen kann. Es ist eine so wunderbare Vorstellung vom Tod und dem was danach kommt, dass sich jeder nur wünschen kann, dass die Autoren mit dieser letzten Lost-"Theorie" recht haben.

- Editiert von Harry am 09.07.2010, 10:54 -


Profil von Boxman Boxman
6.17 / 6.18 The End - 09.07.2010, 14:29:37nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Also da kann ich Harry nur zustimmen. Die Afterlife-Story war wunderschön aufgelöst, die Storyline blieb bis zum Ende geheimnisvoll und die Auflösung ist das schon ein sehr schöner Aha-Moment. Ebenso natürlich die Vorstellung an sich, was nach dem physischen Tod mit uns passiert - für mich das perfekte Ende, der perfekte Twist und mal wieder eine großartige Idee aus den Köpfen der Lost-Schöpfer.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




cologne50997
6.17 / 6.18 The End - 09.07.2010, 16:37:37nach oben

Gast

ich denke, es drehte sich von Anfang an alles um Jack und seinen Vater.
sein verkorkstes Leben und die Beziehung zu seinem Vater Christian.

Am Ende versöhnt er sich mit ihm, Christian geht ins Licht (also in den Himmel) und Jack findet auf der Insel seinen Frieden und stirbt - als einziger von Oceanic 0815.

Jedenfalls war es ein Erlebnis sondergleichen. Vielen Dank dafür.


Freakarmy
6.17 / 6.18 The End - 09.07.2010, 17:02:01nach oben

Gast

Zitat:
Original von Boxman
Also da kann ich Harry nur zustimmen. Die Afterlife-Story war wunderschön aufgelöst, die Storyline blieb bis zum Ende geheimnisvoll und die Auflösung ist das schon ein sehr schöner Aha-Moment. Ebenso natürlich die Vorstellung an sich, was nach dem physischen Tod mit uns passiert - für mich das perfekte Ende, der perfekte Twist und mal wieder eine großartige Idee aus den Köpfen der Lost-Schöpfer.


Najaaa, es war auch an sich nur ein guter Twist, weil vor allem(nicht nur) die erste Szene mit der Insel unter Wasser wohl viele verwirrt hat. Und das wurde nicht geklärt...ich fand es auch toll, dass die Charaktere einen tollen Abschluss bekamen ABER storytechnisch wars recht schwach und nichts Neues.

Es ist ja auch nicht das Leben nach dem Tob oder ein "Afterlife", sondern nur eine Zwischenstufe und was danach kommt bleibt völligst im Unklaren ohne jeglichen kreativen Hint darauf, wie man sich das vorstellen kann. Da fand ich das Ende von Farscape schon toller...oder die ganzen StarTrek Folgen die sich mit ähnlichem Thema befasst haben(die Q Folgen, der Reisende, klingonisches Totenreich etc..)

Ich hätte mir ein rauhes Finale gewünscht, wo MiB schon in der 10 Episode draufgeht, man erfährt was passiert wenn der Korken weg ist, dadurch ein Bezug zu den Special Leuten und dem Licht klar wird, MiBs Loophole erklärt wird und am Ende sich Jack und Desmond opfern um die Welt zu retten ;D


Profil von Sir Tom Sir Tom
6.17 / 6.18 The End - 10.07.2010, 12:48:34nach oben

1101 Posts: Scout

Nun "muss" ich auch mal hier "posten"

Bgzl. dem Ende, wenn "Locke" wirklich durch erlöschen des Lichts die Insel verlassen hätte.

Dann hätte er m.E. gar nichts machen können ! Da durch das Licht-Auslöschen er seine MACHT verlor, dies hatte er nicht einberechnet - Ich denke auch, dass er sich nicht mehr in "Rauch" verwandeln hätte können, sonst hätte er sicherlich Jack als "Rauch" an den Klippen alle gemacht .

So gesehen war es schon klug von Jacob, der m.E. das "ahnte", dass sein Bruder diese Macht durch erlöschen des Lichts, welches er durch "Desmond" löschen lies, verlor

Man kann die ganze Inselhandlung auch so sehen, dass es Jacobs grosser Plan war, mithilfe der Leute, welche er im Laufe der Zeit auf die Insel holte seinen Bruder endgültig zu töten, inkl. der Ermöglichung eine Schlupfloches für "Smokey" - darum evtl. auch die Entschuldigung von Jacob an Locke nach Fenstersturz

So gesehen war die ganze Serie Jacobs "Schlupfloch" um seinen Bruder zu töten.

- Editiert von Sir Tom am 10.07.2010, 12:50 -


Der Lost-Rerun der Fox'ler wurde am 16.03.2010 abgeschlossen - Termine für den Rerun nach Ende der Staffel 6 werden frühzeitig bekannt gegeben



[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer