LF  WF  Login  Suche  Registrieren

Kino, Film, TV > Kino 2013LOST-fans.de Forum - Kino 2013

 
In diesem Thread befinden sich 88 Posts. Er wurde 25386 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Antworten Druckansicht
 
Profil von Boxman Boxman
Kino 2012 - 07.01.2013, 16:46:15nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Trailer zum neuen Film von Terrence Malick



Sieht aus wie The Tree of Life, Teil 2. Wird gesichtet.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von David David
Kino 2013 - 08.01.2013, 15:56:01nach oben
MSN Messenger
1472 Posts: Scout
PANAZMA!1!!


Life of Pi:
Der war richtig toll, hat einen spätestens ab dem Schiffbruch total mitgerissen. Was da alle (auch sonstigen skeptiker) am 3D so super fanden, weiß ich zwar immer noch nicht, aber allein für den Film mit seiner wundervollen Geschichte lohnt es sich. Angucken!

Paradies: Liebe:
Hier kennt wahrscheinlich kaum jemand Ulrich Seidl, der macht ja fast nur so "Skandalfilme". Auch der geht immer einen Schritt weiter als man denkt, dass es noch möglich wäre. Das Sextourismus in Kenia Thema ist ziemlich intensiv. Es gibt aber ungewöhnlich viel zu lachen, weil die Hauptdarstellerin den Spaß, den sie (am Anfang) hat, so unglaublich gut rüberbringt, dass es einen mitzieht. Dafür wird das dann gegen Ende so richtig bitter, dass man fast nicht mehr hinsehen will. Trotzdem unbedingt angucken!

Silver Linings:
Ich habe "The Fighter" von David O. Russel geliebt, aber der hier will viel zu viel. Er hat zwar ne super Besetzung (ich war sehr überrascht von Bradley Cooper) und tolle Dialoge bzw. einen tollen Humor, aber dafür ist die Story viel zu dünn/konventionell und das Ende viel zu dick aufgetragen.

Der Geschmack von Rost und Knochen:
Richtig toll! Ein wahnsinnig körperlicher Film, deren Figuren einen faszinieren. Eine super schöne, unkonventionelle Liebesgeschichte mit großartigem Soundtrack. Angucken!

Zero Dark Thirty:
Zu lang, zu amerikanisch, zu wenig. Das war echt gar nix. The Hurt Locker fand ich richtig gut und spannend, aber Thirty hat außer Jessica Chastain (und Michael aus Lost!!!) nix zu bieten. Sehr schade...



Hey I've got a pistol that's aimed at your heart...


Profil von Boxman Boxman
Kino 2013 - 17.01.2013, 22:11:00nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Ich hab vorhin Django Unchained gesehen und bin begeistert! 165 Minuten, die sich noch nicht einmal halb so lang anfühlen, wahnsinnig tolle Dialoge und eine Inszenierung, die einen regelrecht ins Geschehen zieht. Tarantinos Struktur sollte ja allgemein bekannt sein, aber hier möchte ich gerade noch das hervorheben, was man im Kino erfährt: Die Zuschauer sind wirklich aufmerksam. Während es bei anderen Filmen immer mal wieder Durchhänger gibt, in denen man auch ab und an hört, wie manche sich leise unterhalten oder auf ihre Handys schauen, war in diesem Film, selbst während der längsten Dialogszenen, absolute Stille.

Was wohl auch vor allem daran liegt, dass der Film nicht vorhersehbar ist. Er folgt größtenteils den "normalen" Regeln des Kinos nicht. Als Zuschauer wird man die ganze Zeit überrascht und der Plot entwickelt sich in Richtungen, in die sich ein "gewöhnlicher" Film niemals trauen würde. Was dann für eine weitere Überraschung sorgt, wenn Tarantino doch wieder auf die typischen Elemente zurückgreift.

Der Ton des Films war großartig, wie mühelos man zwischen Drama, Action und Humor hin- und herwechseln konnte. Das Westernsetting wurde wunderschön fotografiert, manche Szenen, mit der typischen Musikunterhaltung, waren einfach nur Kino pur und zauberten mir ein Dauergrinsen aufs Gesicht. Ich kann guten Gewissens sehr gute 9/10 vergeben.

P.S.: Zur "Movie Experience": "Django Unchained" hat mich wesentlich mehr "eingesogen" und in die Filmwelt transportiert als das eigentlich genau dafür vorgesehene The Hobbit Super 48fps 3D Kino. Was für mich zeigt, dass für ein gelungenes Kinoerlebnis einzig und allein die Story verantwortlich ist (und so sollte es auch sein).


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Dan Dan
Kino 2013 - 20.01.2013, 19:33:58nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


Stimme Boxi zu, was Django Unchained angeht! Tarantino hat es mal wieder geschafft, ein tolles Kinoerlebnis zu erschaffen.

Next up: Stirb Langsam 5.0 und Gangster Squad (genialer Cast btw!). Erstmal nur Actionkracher. Vielleicht guck ich mir aber auch Zero Dark Thirty an. Trailer sah sehr interessant aus.






Profil von Snuffkin Snuffkin
Kino 2013 - 20.01.2013, 21:41:57nach oben
LiveJournalMSN MessengerICQ
23288 Posts: Jacob Loves Me!
The Darkness
Administratorin


Django war ein super film aber unvorhersehbar war er jetzt nicht Stellenweise hat sich der film sogar gezogen, weil ich nur auf das nächste Ereignis gewartet hab
grad in der Farm als die Verhandlungen liegen. Es war klar, dass es in die Hose geht und es irgendwann blutig wird. die Frage war halt wann und das hat es ein bisschen länger gemacht

Trotzdem super Film den man sicher auch aus vielen Blickwinkeln studieren kann


Profil von Boxman Boxman
Kino 2013 - 20.01.2013, 22:00:57nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Also gerade in der ersten Hälfte hatte ich keinen Plan, was die nächste Szene sein würde. Vielleicht habe ich darüber auch gar nicht nachgedacht.

Auf der Plantage wars vorhersehbarer, aber nur bis zum ersten Showdown. Nach dem Tod von Dr. Schultz habe ich alles für möglich gehalten, sogar als Django danach in der Scheune bedroht wird, dachte ich "den könnt's jetzt erwischen", bis er im letzten Moment in bester Filmklischee-Manier gerettet wurde. Ich meine auch nicht wirklich "vorhersehbar", sondern nur so eine Stimmung, dass viel mehr passieren kann, als in normalen Filmen. KA. Irgendwie schwer zu beschreiben.



The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von David David
Kino 2013 - 23.01.2013, 19:54:25nach oben
MSN Messenger
1472 Posts: Scout
PANAZMA!1!!


Meiner Meinung nach kämpft Django unglaublich mit der Länge. Er fängt ziemlich stark an, aber irgendwann wird es wirklich ein fast nerviges Geduldsspiel.
Vor allem nachdem Waltz tot ist, hab ich nur noch auf das Ende gewartet und es kam und kam und kam nicht

Außerdem war ich sehr enttäuscht von Leo, da hatte er echt schon viel stärkere Auftritte.



Hey I've got a pistol that's aimed at your heart...


Profil von Snuffkin Snuffkin
Kino 2013 - 24.01.2013, 08:44:31nach oben
LiveJournalMSN MessengerICQ
23288 Posts: Jacob Loves Me!
The Darkness
Administratorin


Ich fand ab der Stelle wurd's endlich wieder spannend und cool. Vielleicht war's dumm, dass ich durch das ZDF schon gespoilert war

Zu DiCaprio hab ich genau die Gegenteilige Meinung. Er wird ja eigentlich sehr sehr selten als Bösewicht gecastet und konnte das mal richtig gut ausspielen. Ich fand er hat diese überzeichnete Rolle mit echtem Leben erfüllt und konnte neben Waltz mehr als bestehen.


Profil von Hans Hans
Kino 2013 - 28.01.2013, 18:59:45nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


Ich bin da auch eher bei Snuffi. Nach dem Finale im Haus hatten wir schon die Befürchtung, dass wir auf Django 2 warten müssen, aber dann gabs zum Glück noch n gscheites Ende.

Allerdings war Quentin als Cowboy wirklich eine Fehlbesetzung, so leid es mir tut Seine glatten Babypopo-Wangen passten einfach gar nicht. Bzw wirkte er insgesamt zu "modern".


Profil von Snuffkin Snuffkin
Kino 2013 - 29.01.2013, 17:01:10nach oben
LiveJournalMSN MessengerICQ
23288 Posts: Jacob Loves Me!
The Darkness
Administratorin


Quentin find ich eh voll krass. also ich find der ist voll selten gut in seinen Rollen, außer in From Dusk till Dawn wo er voll genial ist Aber das gehört irgendwie schon fast dazu, oder? Ansonsten passt der eh nirgendwo rein. Der ist einfach so komisch gebaut das ist total seltsam


Profil von Hans Hans
Kino 2013 - 01.02.2013, 14:47:05nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


In 4 Rooms war er auch gut

In Kill Bill ... war er nicht dabei, oder? Zu hören war er anscheinend. Wann wo wie?


Profil von Dan Dan
Kino 2013 - 02.02.2013, 16:13:27nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


Ich habe am Donnerstag Gangster Squad gesehen. War auf jeden Fall sehr gut! Woran der Cast eine großen Anteil hat: Ryan Gosling (saucool wie immer), Sean Penn, Josh Brolin, Nick Nolte, Emma Stone, Mireille Enos (da hab ich mich gefreut!)... Da trafen große Stars auf Newcomer und sie haben sich perfekt ergänzt. Tolles Zusammenspiel untereinander der Rollen. Zwar war die Story an manchen Stellen voraussehbar und der Film hat ab und zu ein paar Tempoprobleme, dennnoch habe ich mich während den 112 Minuten nie gelangweilt. Neben toll geschrieben Dialogen, knackiger Action überzeugt auch die Optik des Films. Man hat sich an manchen Stellen oft an Serien wie Mad Men oder Boardwalk Empire erinnert gefühlt. Das Gefühl der Gangsterepoche während der 50ern wurde so überzeugend rübergebracht.

8,5/10






Profil von House House
Kino 2013 - 02.02.2013, 18:18:33nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Ein paar Freunde wollten mich da gestern Abend auch reinschleifen, aber ich hatte keine Lust.

Was mir witzigerweise gerade so auffällt: Du sagst, du habest dich an Mad Men und Boardwalk Empire erinnert gefühlt, und meinst das als Lob. Was ja auch absolut verständlich ist. Aber noch vor ein paar Jahren war es üblich, Serien für Filmoptik zu loben. Mittlerweile lobt man bisweilen tatsächlich Filme für Serienoptik.


Profil von Catty Catty
Kino 2013 - 04.02.2013, 13:13:12nach oben
Homepage von CattySkypeICQAIM
5729 Posts: Survival Expert
Administratorin


War am Wochenende auch in Gangster Squad.

Meine Meinung dazu ist etwas gemischt.

Sehr gut: Darstellerriege, Optik, Special Effects
Sehr schlecht: Übermoralisch, vorhersehbar, zuviel Pathos va am Schluss

Dazwischen gab es sehr grausige Szenen, bei denen ich gar nicht hinschauen konnte.

Meine Bewertung 3/5

Und es gab viele Vorschauen zu Filmen, die demnächst anlaufen. Die Hard zum Beispiel, GI Joe..Werbung für Les Miserablés hing auch schon.
Schade, dass Kino in Bremen so teuer ist




"Fear cuts deeper than swords."


Profil von Dan Dan
Kino 2013 - 09.02.2013, 11:36:00nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


@ Catty: Welche Szenen empfandest du denn als so grausig? Klar, ging es ein bisschen ruppiger zu, aber Gewaltexzesse hab ich jetzt keine so richtig wargenommen. Kann aber auch sein, dass ich da nicht so empfindlich bin.






Profil von Catty Catty
Kino 2013 - 10.02.2013, 07:30:09nach oben
Homepage von CattySkypeICQAIM
5729 Posts: Survival Expert
Administratorin


@Dan:
Keine Gewaltexzesse? Glaub wir haben verschiedene Filme angeschaut Also gerade am Anfang als der von den Autos auseinander gezogen wird, fand ich jetzt nicht so prickelnd. Genauso wie die Szene mit dem Bohrer.


Aber den Film konnte ich eh nicht so richtig ernst nehmen, dafür waren die Dialoge einfach zu platt. Weiß gar nicht mehr, warum ich 3/5 Sternen gegeben habe und nicht 2/5, so im Nachhinein. Denke das kam noch von dem Bild von Ryan Gosling im Anzug vor Augen




"Fear cuts deeper than swords."


Profil von Ric Ric  
Kino 2013 - 20.02.2013, 12:48:28nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


da ja bald die Oscar-Verleihung ist, hier meine Bewertung der Nominierten in der Kategorie "Bester Film"

Argo 8,5/10 (sehr interessanter und gut gemachter Historie-Thriller, der zum Ende hin richtig Spannung erzeugt)
Beasts of the Southern Wild 9/10 (wunderschöner Indie-Film mit einer bezaubernden Hauptdarstellerin)
Django Unchained 9/10 (der neue Tarantino spielt für mich in der gleichen Liga wie Inglourious Basters, Waltz ist wieder grandios)
Life of Pi 9/10 (toller und visuell sehr beeindruckender Film der viele Themen aufgreift)
Silver Linings 9/10 (nach The Fighter für mich der beste Film von David O. Russell, wundervolle Story mit viel Herz, alle Darsteller spielen durch die Bank grandios)
Zero Dark Thirty 8/10 (ziemlich interessant mit einigen Längen und etwas zu viel Schultergeklopfe der Amis, Jessica Chastain spielt toll, großes Highlight ist definitiv das Ende)

Lincoln, Les Miserables und Amour muss ich noch nachholen

Bester Film für mich: knappes Rennen zwischen Silver Linings & Django Unchained!

- Editiert von Ric am 20.02.2013, 12:51 -




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von mike15 mike15
Kino 2013 - 20.02.2013, 12:54:23nach oben

7154 Posts: Survival Expert
Mikey Mike


Zitat:
Original von Ric
Bester Film für mich: knappes Rennen zwischen Silver Linings & Django Unchained!


Ich glaube, du wirst nicht mehr so denken, nachdem du Lincoln gesehen hast

Ein grandioser, wenn auch äußerst anstrengender Film, der es trotz des historischen Vorwissens, das wir ja alle haben, schafft, sehr spannend zu bleiben







Profil von Ric Ric  
Kino 2013 - 20.02.2013, 13:26:49nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


@ Mike: na da bin ich mal gespannt




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Boxman Boxman
Kino 2013 - 20.02.2013, 13:33:22nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


@Ric: Ich bin neidisch, dass du schon (fast) alle Oscar-Filme gesehen hast. :/ Hier laufen die nicht.

Rein von dem was ich weiß, würde ich bei Bester Film auf Lincoln oder Argo tippen. Django Unchained würde ich keine größeren Chancen einräumen, auch wenn ers wohl verdient hätte. Drehbuch-Oscar dafür wäre aber ganz nett.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.





[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
 
 




© 2022 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer