TVGuide überrascht heute mit der dicken Schlagzeile "LOST-Schocker: Das Ende naht!". Und tatsächlich laufen die Gespräche über den Zeitpunkt des Serienfinales bereits.

Damon Lindelof erklärte alles im ausführlichen Interview. Diesen spoilerfreien Artikel solltet ihr euch nicht entgehen lassen!


Eine der erfolgreichsten Serien wird mit einem Plot-Twist überraschen, den keiner erwartet: Dem Ende!

Damon dazu: "Ich hatte schon immer das Gefühl, dass wir uns bei etwa 90 oder 100 Episoden nie der Gefahr ausliefern würden, eine schlechte Staffel zu produzieren".

Dass vier Staffeln ideal wären, wurde ja schon des öfteren betont. "Und dann könnte es noch eine (fünfte) kurze Abschluss-Staffel geben, die uns in den Bereich der 100 Folgen befördern würde. Am Ende von Staffel 4 werden wir 93 Folgen produziert haben, und das ist ungefähr der Punkt, der als idealer Abschluss dienen könnte".

Ideal für die Autoren, aber auch für ABC? Damons Antwort überrascht, denn der Sender scheint die Situation gut zu verstehen. Anstelle von 'Wir holen uns einfach neue Produzenten' habe ABC gesagt: 'Wann sollte es eurer Meinung nach enden?'. Eine definitive Antwort in naher Zukunft wäre natürlich von Vorteil, damit man auch alles danach ausrichten kann.

"Natürlich könnten sie sechs oder sieben oder acht Staffeln produzieren, aber würde dann noch jemand zusehen?", fragt Damon mit einer Antwort im Hinterkopf. "Die Serie wäre dann eine einzige Misäre. War 'Akte X' noch das Selbe als David Duchovny und Gillian Anderson weg waren? Bei mir ginge es in 'Akte X' nie darum, ob es Aliens gibt, sondern es ging um Mulder und Scully, den Überzeugten und die Zweiflerin. Und als dieses Element verschwand, war die Serie vorbei. Solche Lost-Folgen wollen wir nicht produzieren. Und das werden wir auch nicht".

Ein definitives Ende könnte sich auch aus anderer Sicht sehr positiv auswirken:

"Ich denke, dass es viele, die irgendwann abgeschaltet haben, zurückbringen wird. Sie werden sich denken: 'Ich habe mich getäuscht. Sie werden wirklich Antworten liefern. Ob sie mir gefallen oder nicht, muss ich erst entscheiden'. Aber ich denke das Publikum fragt sich weniger 'Werden die Antworten zufriedenstellend sein?', sondern eher 'Wird es überhaupt Antworten geben?'. Und das ist eine sehr gute Frage".

Das klingt nun vielleicht nicht sehr überzeugend, aber würde Damon so etwas wirklich von sich geben, wenn er nicht wüsste, dass sie alle Antworten parat haben?

Abwarten.
Bis Herbst 2008 oder Anfang 2009...