LF  WF  Login  Suche  Registrieren

Kino, Film, TV > Die Hobbit-TrilogieLOST-fans.de Forum - Die Hobbit-Trilogie

 
In diesem Thread befinden sich 20 Posts. Er wurde 7813 mal gelesen.
Antworten Druckansicht
 
Profil von Boxman Boxman
Kino 2012 - 12.12.2012, 23:34:19nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Komme gerade aus der Premiere vom Hobbit und muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Es war kein zweites Star Wars Episode 1, gefiel mir, abgesehen von ein paar zu cartoonmäßig wirkende Figuren, ziemlich gut. Auf die Schnelle vergebe ich 7/10.

EDIT: Nur kurz zum 3D: Solide gemacht natürlich, nur eigentlich absolut unnötig, ist trotz HFR für die Augen verdammt anstrengend und hat meinen Filmerlebnis eher verschlechtert. Ich hoffe, dieser Trend hört endlich wieder auf. Stop ruining our movies ...

Oh und bester Satz des Filmes: "Große Geschichten verdienen es ausgeschmückt zu werden." Wohl viel mehr an die Zuschauer gerichtet, als an die Filmfigur...

- Editiert von Boxman am 12.12.2012, 23:40 -

- Editiert von Boxman am 12.12.2012, 23:48 -


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Hans Hans
Kino 2012 - 13.12.2012, 00:26:14nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


Dann guck ihn einfach in 2D? Bei uns zeige glaube ich mehr Kinos die 2D- als 3D-Fassung...

Profil von Boxman Boxman
Kino 2012 - 13.12.2012, 00:39:05nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Hier in der Gegend leider nur 3D. Vielleicht gibts in ein paar Wochen 2D... den zweiten Film schau ich aber definitiv nicht mehr mit diesem Gimmick, da würd ich sogar ganz auf den Kinobesuch verzichten.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Hans Hans
Kino 2012 - 13.12.2012, 00:52:01nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


3D sollte mit der richtigen Ausstattung trotzdem weder anstrengend, unnötig noch "Gimmick" sein

Ich hab Avengers 2mal (im Kino) in 3D gesehen: Das erste Mal wars wirklich anstrengend, das zweite Mal sehr gut, und die 3D-BD ist einfach perfekt. Also würd ich die Technik nicht generell bashen - probier vielleicht einfach mal n anderes Kino (oder TVs zuhause).

PS: Gruß an Flagg


Profil von Mogry Mogry
Kino 2012 - 13.12.2012, 08:13:38nach oben
LiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
13495 Posts: Jacob Loves Me!
Sunshine


Ich werde ihn am Samstag schauen. Und das ist endlich mal wieder ein Film, der bei uns im Kino direkt auch wieder in 2D angeboten wird. Eigentlich passiert das so gut wie gar nicht mehr hier. Mit Glück kann man 3D-Filme Wochen später vielleicht nochmal ne Woche in 2D sehen. Ich bin echt glücklich, dass es dieses Mal nicht der Fall ist. Da haben wir direkt zugeschlagen um 2D zu unterstützen.
Ich war letzte Woche noch in Silent Hill 3D und hatte ne megaunbequeme Brille, die am Nasenbügel so eine scharfe Kante hatte.

Ich bin echt froh, einfach im Kinosessel zu lümmeln ohne ne nervige Brille am Kopf zu haben. Gerade bei der Länge ist das für mich (nicht nur preislich) ein riesen Vorteil!

Generell finde ich 3D nicht unbedingt anstrengend. Ich finde das Schauerlebnis dank der Brille nur unbequemer und das bei durchschnittlich 3 Euro Aufpreis. Und 3D bietet für mich nicht wirklich einen Mehrwert. Dadurch werde ich eher dazu gezwungen mich auf bestimmte Bereich auf der Leinwand zu konzentrieren. Mir reicht 2D vollkommen, 3D im Freizeitpark als Effekthammer ist okay, im Kino ist es überflüssig.



Serienstände:
The Walking Dead 11.16, The Middle 8.22, The Flash 7.18 (F), Buffy 7.16, Legends Of Tomorrow 6.15 (F), Doctor Who 6.03, Suits 6.02, Rick And Morty 5.10 (F), Angel 4.12, The Marvelous Mrs. Maisel 4.08 (F), The Handmaid's Tale 4.08, Shameless 4.06, Vorstadtweiber 3.10 (F), True Detective 3.08 (F), Stranger Things 3.08 (F), Disenchantment 2.20 (F), Westworld 2.10 (F), The Terror 2.10 (F), Love, Victor 2.10 (F), The Witcher 2.08 (F), The Mandalorian 2.07 (F), Squid Game 1.09 (F), Taboo 1.08 (F), Loki 1.06 (F), Only Murders In The Building 1.06, The Book Of Boba Fett 1.07 (F), Moon Knight 1.04, The Expanse 1.03, Arcane 1.02


Profil von Hans Hans
Kino 2012 - 14.12.2012, 12:48:42nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


Ich bin ohne Erwartungen in den Hobbit gegangen und war offen für alles. Und jetzt ist es glaube ich für mich einfach der beste Film des Jahres.
Die comichafte Überzeichnung mancher Figuren ist eigentlich auch mein einziger Kritikpunkt, aber die episches Geschichte von Mittelerde mit Humor aufzulockern hat doch auch was schönes. Tragik und Action gibt es ja dennoch genug, und da sowieso alles etwas "märchenhaft" erzählt wird, stört mich ein bisschen überzeichneter Humor gar nicht.

Bei einer Szene hatte ich sogar Gänsehaut - das war mit Abstand das mächtigste/schönste, was ich bisher im Kino gesehen habe.
Der Flug der Adler gegen Ende.

Und das wäre ohne 3D und 48fps nie möglich gewesen.

Zitat:
Original von Boxman
Nur kurz zum 3D: Solide gemacht natürlich, nur eigentlich absolut unnötig, ist trotz HFR für die Augen verdammt anstrengend und hat meinen Filmerlebnis eher verschlechtert. Ich hoffe, dieser Trend hört endlich wieder auf. Stop ruining our movies ...

Gewöhn dich daran und genieße es, oder nimm Alternativen (Kinos mit alter Technik) wahr und mecker nicht über den Fortschritt. Stop ruining our movie experiences ...

Ernsthaft, manchen (renommierten) Filmkritikern gehört wirklich in den Arsch getreten. Dass die aus der Vergangenheit nicht lernen können (Farbe, Ton, 16:9, HD - alles am Anfang verteufelt) und sich mit zeitgemäßer Technologie anfreunden und sie lieber verteufeln ... ich finds lächerlich. Der Hobbit war für mich optische Perfektion und darf gern der Standard für alle zukünftigen Filme werden. Nostalgiker könnens ja dennoch mit 24 Frames und 2D ansehen. Hoffentlich dauert es nicht so lange, bis unsere Generation ausgestorben ist, bis sich 48 Frames durchsetzen.


Profil von Hans Hans
Die Hobbit-Trilogie - 14.12.2012, 12:50:30nach oben
Homepage von Hans
23027 Posts: Jacob Loves Me!
Le Protector
Administrator


Hab mal einen eigenen Thread dazu gemacht *push*

Profil von Boxman Boxman
Die Hobbit-Trilogie - 14.12.2012, 22:14:07nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Also HFR fand ich wirklich gut, das Bild war immer großartig scharf, keine Bewegungsunschärfe und allgemein eine sehr hohe Brillanz. Auch war es kein Doku-Effekt, wie viele bemängeln, der Film-Look hängt ja eben nicht nur mit dem Framerate zusammen, sondern viel mehr mit der Farbkorrektur und allgemeinen Bildgestaltung. 48 fps sind nicht das Problem in meinen Augen und ja, der Film sah großartig aus und diese neue Technik soll sich auch durchsetzen.
3D ist allerdings keine "Revolution" wie Farbe oder Ton - alle 3D-Filme funktionieren auch in 2D, für mich sind das Framing und die Kamerabewegungen wichtiger als wenn Objekte näher an mir oder weiter von mir weg zu sein scheinen. Das konnte ich auch schon zuvor sehen, oftmals wurde sogar damit gespielt oder Effekte erzielt. Ich bin mir sicher, dass "The Hobbit" in 2D nicht weniger beeindruckend ist, als mit der zusätzlichen Ebene.

Bislang war ich zwar kein Freund dieser Technik und empfand sie bei den meisten Filmen (vor allem natürlich bei nachkonvertierten) als reine zusätzliche Geldquelle, die der Handlung nichts hinzufügt. Ich konnte sehen, dass "Spektakel"-Filme wie Avatar ihren Reiz aus eben diesem Effekt und nicht aus der Story ziehen, was ja auch eine Erfahrung wert war.
Was beim Hobbit noch erschwerend dazu kam, war dass mir teilweise schwindelig wurde und nach einer gewissen Zeit meine Augen brannten. Das ist natürlich ein rein persönliches Problem (das ich bei früheren 3D-Filmen zwar noch nicht hatte) und damit wohl der letzte 3D-Film für mich. Bleibt nur noch das Problem, das hier auf dem Land es nur zwei kleinere Kinos in der Nähe gibt, die Filme nur in 3D anbieten und 2D entweder gar nicht oder nur viel später läuft.

Ich gönne es natürlich jedem, dem es etwas gibt und es auch genießen kann, für mich zählen andere Werte der Produktion (inklusive HFR, sollte es jemals auch in den 2D-Bereich kommen) wesentlich mehr und 3D fügt für mich einfach nichts Interessantes dazu.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Ric Ric  
Die Hobbit-Trilogie - 17.12.2012, 00:29:35nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


war am Samstag auch Hobbit gucken:

Ich machs mal kurz. Sehr unterhaltsam, keine wichtigen Szenen aus dem Buch wurden ausgelassen, sympathische Charaktere, tolle Landschaften, wunderbarer Soundtrack, Setdesign usw. top, grandiose Effekte und geiler Cliffhanger. Hier und da gab's paar Längen, hat aber dem Gesamtbild nicht wirklich geschadet.

Highlights:
- der Prolog
- das Eintreffen der Zwerge
- die Trolle
- der völlig zugedröhnte Radagast und sein Hasenschlitten
- der Kampf in den Orkhöhlen
- Gollum's Rätselspiel
- der Flug der Adler
- das Ende!!!

8,5/10

btw war in 2D, 3D & 48 fps wird vielleicht auch bald geschaut

- Editiert von Ric am 17.12.2012, 00:31 -




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Catty Catty
Die Hobbit-Trilogie - 17.12.2012, 09:43:21nach oben
Homepage von CattySkypeICQAIM
5729 Posts: Survival Expert
Administratorin


Meine Gedanken zum Hobbit:

Der Film hat relativ lange gebraucht, um in die Gänge zu kommen. Es ist zwar schön, dass Peter Jackson sehr viel auf die HdR-Trilogie anspielt, aber man merkt dass er richtig zelebriert, dass er den Hobbit verfilmen kann. Das ist zwar schön, vieles aber hätte auch in einen Extended Cut von einer DVD gepasst, und den Film im Kino wesentlich verkürzt. Für mein Verständnis ist eine Geschichte richtig erzählt, wenn alles da ist damit man sowohl den Handlungsstrang als auch die Charakterentwicklung erkennt. Alles was dafür nicht gebraucht wird, sollte man weglassen. Damit beziehe ich Szenen mit unnötig viel CGI ein, Landschaftsaufnahmen wie Dialoge.
Ein großes Beispiel war für mich die Steinschlacht. Es war zwar hübsch anzusehen, aber da war nichts für den Plot und nichts für die Charakterentwicklung drin. Es ist zwar schön zu zeigen wie viel man beim Thema CGI draufhat, aber es macht für mich keinen Sinn in der Handlung.
Ebenso die Handlung mit Radagast. Wozu der in den Film drin ist hab ich auch nicht so richtig verstanden, aber ich denke das wird noch in den nächsten Filmen geklärt werden.

Wobei auch JRR Tolkien in den Bücher nicht unbedingt sich kurzfassen konnte. Im Hobbit vielleicht noch, aber beim Herr der Ringe ist auch die Hälfte Geschwafel. Von dem her denke ich, dass es passend ist dass Peter Jackson die Bücher verfilmt, da sind schon zwei die sich nicht kurz fassen können.

Apropos CGI: Sind die Orks irgendwie größer und Muskulöser geworden? In HdR sind die Orks noch klein und hässlich. Nun gut, die mussten ja im Verhältnis zu den Uruk-hais kleiner aussehen, aber beim Hobbit sind die Orks ja doppelt so groß wie die Uruk-hais. Da der Hobbit ja vor HdR spielt, macht für mich dann die Züchtung der Uruk-hais keinen Sinn mehr.
Außerdem weiß ich nicht ob ich mich freuen soll, dass die nun alle nicht mehr von Schauspielern gespielt werden, die Masken tragen sondern per CGI animiert sind. Hat wohl beides seine vor- und Nachteile.

Außerdem haben die Zwerge ungefähr doppelt so viele Orks allein im ersten Film getötet, wie in HdR die ganze Ringgemeinschaft zusammen. Hätten sie lieber ein paar Hobbits und mehr Zwerge da mitgenommen. Vor allem, wenn die Zwerge plötzlich so yummie aussehen

Bei den Musikeinlagen am Anfang habe ich mich irgendwie gefühlt, als wäre ich ausversehen in einen Disney-Film gelandet Es gehört aber zum Hobbit dazu, bei HdR wurde ja nur die Hälfte von verfilmt. Es sind nicht meine Lieblingsstellen in den jeweilgen Büchern, siehe Disney-Thematik, aber die zwei Lieder waren hübsch, the Misty Mountains mag ich sogar sehr.

Das klingt jetzt so, als ob ich den ganzen Film verrissen hätte, aber mir hat er in der Tat sogar recht gut gefallen. Habe bei den entsprechenden Stellen gezuckt und gelacht. Im Prinzip macht mir es auch nichts aus, dass der Film so lang ist oder dass es drei Filme geworden sind; Mittelelerde kann ich mir auch 10 Stunden hintereinander reinziehen. Von mir aus kann Peter Jackson auch das Simarillion verfilmen Denke so geht es den meisten Mittelerde-Geeks. Für den durchschnittlichen Kino-Gänger gelten aber andere Ansprüche, und für die hätte er den Film um gut 10-20 Minuten kürzen können.

Hab ihn mir in 2D angeschaut, was aber nur ein versehen war, hatte die falsche Version gebucht Ich liebe 3D, vielleicht habe ich noch Zeit mir den in 3D und OV anzuschauen.

9/10 Punkte




"Fear cuts deeper than swords."


Profil von Snuffkin Snuffkin
Die Hobbit-Trilogie - 20.12.2012, 10:17:57nach oben
LiveJournalMSN MessengerICQ
23288 Posts: Jacob Loves Me!
The Darkness
Administratorin


Also mal meine Eindrücke. War gestern in der 3D OV

Zum 3D: Stört mich nicht, bringt mir aber irgendwie auch kein verbessertes Kinogefühl. Ab und an war es schon schön, weiß nicht ob es am 3D lag oder einfach an der Qualität des Filmes (also das neue tolle format) , aber bei den Nahaufnahmen sah es richtig echt und gut auch. Grad bei der Gollum Animation. Sah super aus! Auch der Adlerflug (wie Harry schon bemerkte) echt richtig schön. Weiß aber nicht ob das nicht ohne 3d genauso gut ausgesehen hat
Aber manchmal sah es einfach nur wie ... Spielzeuguhrenfiguren aus. Grad wenn man von oben auf die Figuren geschaut hat (Galadriel und Gandalf aus der Ferne, oder Gandalf und die anderen auf jedem lustigen Felsen [die standen ja ständige irgendwo auf nem Felsvorsprung - ich kam mir ein bisschen vor wie bei König der Löwen]). Bei den ganzen Kampfszenen geht es mir wirklich ein bisschen auf die Augen. Also bei ganz schnellen Bewegungen + schneller Schnitt kann ich mich nicht mehr wirklich drauf konzentrieren, bzw. meine Augen kommen nicht mehr mit
Also wie gesagt ich bemerk keinen Mehrwert. Es ist alles viel zu teuer und ab und an nervt es mich sogar ein wenig. ich freu mich drauf, wenn das endlich ohne blöde Brille funktioniert und alles auch richtig gut aussieht


Der Film an sich. Naja. War ganz schön, aber ich glaub das wird nicht ein film, den ich mir immer wieder angucken kann wie HdR. Aber geht mir beim Buch ja auch so. Hobbit hab ich einmal vor Jahren gelesen und HdR kann ich immer mal wieder durchschmöckern. Mir gefiel der Slapstick/die Comic einfach nicht. Stellenweise hatte ich ein wenig das Gefühl es wär ein Musical. Die Gesangseinlagen haben sich einfach für mich nicht richtig in die Handlung eingefügt. Stellenweise war alles so deplatziert. Also auf einmal fangen die Zwerge in ner choreographie an zu singen. Oder als die Geschichte von Thorin und dem Ork erzählt hat, stehen plötzlich alle Zwerge in der Formation hinter ihm (obwohl sie grad noch geschlafen haben). Das ist mir dann alles zu gestellt.

Das mit Rabagast und den Hasen fand ich auch ziemlich dämlich, kann mich aber nicht mehr drann erinnern, ob das im Buch so war. Wahrscheinlich schon Finde aber schön, dass man die Nebenhandlung und die Entwicklung Saurons als lead in zum HdR drin hat. Hat mir alles fast viel besser gefallen als die Hobbit geschichte :X

Es hat sich dann doch alles etwas gezogen und ich glaube das die Trilogie keine gute Entscheidung war :/ Auch die ganzen Landschaftsaufnahmen. Ja... kennen wir doch von HdR und es wirkt so, als würd er einfach da nochmal kopieren. Ist zwar ganz schön anzuschauen, aber der Film zieht sich ja so schon extrem.

Ich hab auch das Gefühl, dass die Proportionen nicht mehr so stimmen? Bzw. dass da nicht mehr so genau drauf geachtet wird? Bilbo ist doch optisch genauso groß wie die Zwerge, aber er bekommt den "Dolch" und die Zwerge ein Elbenschwert und es sieht alles genaus groß aus.


Ich glaube nach HdR war ich einfach wirklich auf mehr gefasst, aber mir gefällt wahrscheinlich auch einfach die Geschichte nicht so gut wie bei HdR (hab ich ja schon gesagt). Ich will da auch nicht unbedingt ne note geben. War ein wirklich schöner Film mit Längen und ich freu mich auf den Nächsten Teil


Profil von Catty Catty
Die Hobbit-Trilogie - 20.12.2012, 10:33:40nach oben
Homepage von CattySkypeICQAIM
5729 Posts: Survival Expert
Administratorin


Nee, Radagast kommt im Hobbit noch weniger vor als in HdR. Er wird kurz erwähnt aber mehr nicht.




"Fear cuts deeper than swords."


Profil von Snuffkin Snuffkin
Die Hobbit-Trilogie - 20.12.2012, 10:49:01nach oben
LiveJournalMSN MessengerICQ
23288 Posts: Jacob Loves Me!
The Darkness
Administratorin


aber woher dann die Hasen Das war so doof

Profil von Ric Ric  
Die Hobbit-Trilogie - 20.12.2012, 22:21:10nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


Zitat:
aber woher dann die Hasen Das war so doof


das mit dem Hasenschlitten war nicht im Buch, fand's aber ganz lustig Peter Jackson hat überhaupt sehr viel neues in den Film gequetscht




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Diver071 Diver071  
Die Hobbit-Trilogie - 15.04.2013, 08:14:05nach oben
Homepage von Diver071
18 Posts: Paulo


Sagt mal wo war denn Kate? (Evangeline Lilly)
Dachte Sie spielt schon im ersten Teil mit?


"Heute Morgen, als ich mir meine Plane wiederholen wollte, greift es mich von hinten an und verschwindet im Wald wie ein Feigling."


Profil von Ric Ric  
Die Hobbit-Trilogie - 15.04.2013, 22:58:53nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


nö, die ist erst ab dem zweiten Teil (Smaugs Einöde) dabei




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Catty Catty
Die Hobbit-Trilogie - 15.12.2013, 09:35:26nach oben
Homepage von CattySkypeICQAIM
5729 Posts: Survival Expert
Administratorin


Darf ich so mega-faul sein und mein Review dass ich auf englisch auf FB gepostet hab hier reinkopieren ohne es zu übersetzen? War eh in der OV

So, the 2nd movie was all fun and games, and in the 3rd our hearts will be crushed. If you can accept that the book and the movie have very little in common, also the 2nd movie is awesome. Actually I think I like the movies better than the books, which is almost blasphemy for a bibliophile like I am.
What I didn't like in the 1st movie and is as well happening in the 2nd movie is the dominating presence of CGI. Lotr felt "real" because it had so little and so clever-made CGI, and now they give the movie a more computer game vibe. As you can still watch Lotr 10 years later and the effects are decent, I fear that in the Hobbit they'll be outdated, and that pains me to say.
I loved the scenery and sometimes could even tell in which part of NZ they were.
I absolutely loved the humor the movie has. With all this cruelty in it, some funny moments don't hurt. In particular in the action sequences the whole audience was roaring with laughter.
Also: the romance. I was spoiled for this part so I knew it was gonna happen, I wished I wasn't because it would have been a nice surprise. I loved that they did this. Loved the new character as well, I am so glad they put her in, she rocks.
Also something to mention: Although all the actors were great, Martin Freeman freaking rocks as Bilbo. Geez, that man can act. Every facial expression, every gesture is so spot on. Amazing! In particular how the ring has an effect on his character, he's so very well portraying it.
The only thing I hated in the movie was the ending because FU cliffhanger.
Other than that: I want to see it again. Like, now!


Edit: Ich habs mal lieber in Spoiler gesetzt.

- Editiert von Catty am 15.12.2013, 09:38 -




"Fear cuts deeper than swords."


Profil von Ric Ric  
Die Hobbit-Trilogie - 15.12.2013, 20:42:28nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


Hab den zweiten Teil auch am Wochenende gesehen und fand ihn sehr gelungen Besser sogar als Teil 1 Die neuen Charaktere haben übelst gerockt! Visuell sehr beeindruckender Film mit tollen Action-Sequenzen und netten Charaktermomenten Der Cliffhanger am Ende war wirklich verdammt fies und macht das Warten auf das große Finale fast unerträglich Alles in allen ein wirklich gelungener Blockbuster der sich meiner Meinung auch nicht vor dem großen Vorbild Herr der Ringe verstecken muss Die beiden Trilogien zu vergleichen finde ich doof, da zwischen den Filmen fast zehn Jahre liegen und die Grundstimmung und der Ton der Bücher komplett unterschiedlich sind.

- Editiert von Ric am 15.12.2013, 20:44 -




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Chicko Chicko
Die Hobbit-Trilogie - 29.01.2014, 22:47:03nach oben

3 Posts: Nikki

Dickes Gefällt mir - auch der zweite Teil! echtes Kino Feeling!

Profil von Lila Monster Lila Monster  
Die Hobbit-Trilogie - 30.01.2014, 07:43:26nach oben
Homepage von Lila Monster
1747 Posts: Hunter
The Leftover


Ich war vor zwei Wochen auch in dem Film und abgsehen davon, dass unser neues Deluxe Kino (Sitze zum verstellen so dass man fast liegen kann, popcorn in pozellanschüsseln mit bestellung an den Platz und mega "fettem" Dolby Atmos Sound) der hammer ist, war der Film wirklich toll. Viele hatten mich ja gewarnt und meinten er wäre nicht so gut gelungen aber ich fand ihn toll umgesetzt. Die Musik war gut ausgewählt und zb die Fässer Szene toll in Szene gesetzt. Mein Freund meinte zwar an den Spezialeffekten hätten sie gespart aber das ist mir nicht aufgefallen.
Einziger Abzug ich fand den Anfang verwirrend, gerade als man kapiert hatte dass die Vergangenheit gezeigt wurde zeigten sie wieder die Zwerge und ich dachte mir "häh wo gehts denn jetzt weiter". Trotzdem:
9/10


 
 




© 2022 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer