LF  WF  Login  Suche  Registrieren

Kino, Film, TV > Kino 2012LOST-fans.de Forum - Kino 2012

 
In diesem Thread befinden sich 120 Posts. Er wurde 25217 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 ]
Antworten Druckansicht
 
Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 01.02.2012, 13:02:03nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Zitat:
Original von Flagg
Brad Pitt?
New York war mit Werbungen für den Scheiß zugepflastert


So, in unserem Kino kommt der gar nicht und im Cinemaxx nur einmal am Tag im kleinsten Saal (<100 Plätze ).


Profil von Ric Ric  
Kino 2012 - 01.02.2012, 13:06:25nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


in Österreich kommt Moneyball erst im Mai




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Loni Loni
Kino 2012 - 01.02.2012, 14:59:19nach oben
Skype
4857 Posts: Leader
Königin Loni von Lost


Ich schau ihn nächste Woche und habe im Bezirk die Auswahl zwischen 2 Kinos.




"Ruck Zuck ist die Fresse dick!"


Profil von Tommy Tommy  
Kino 2012 - 02.02.2012, 09:35:19nach oben
Homepage von TommyLiveJournalICQ
8348 Posts: On Jacob's List
Stiller Genießer
Moderator


Mal etwas zu Drive: An der schauspielerischen Leistung gibt es nichts zu Rütteln, spannend ist der Film ebenfalls (mit einigen Überraschungen), doch stellenweise war er mir selbst zu brutal. Die Frauen im Saal waren hörbar auch nicht unbedingt begeistert.
Zumal dann auch noch extra draufgehalten wird, vor allem vom Fahrer waren die Aktionen so auch nicht unbedingt zu erwarten, was wohl noch mehr geschockt hat.
Vielleicht bin ich aber auch mit einer falschen Erwartungshaltung herangegangen.
So hatte ich mir dann doch mehr Fahr- bzw. überhaupt Rennszenen gewünscht.
Als Highlight kann ich den Film deshalb auch nicht bezeichnen.


The story of my life

Part XXXXI: I'll never find someone like you


Profil von Jack23 Jack23
Kino 2012 - 02.02.2012, 12:27:31nach oben
ICQ
9396 Posts: On Jacob's List
Doc


Zitat:
Original von Tommy
Vielleicht bin ich aber auch mit einer falschen Erwartungshaltung herangegangen.
So hatte ich mir dann doch mehr Fahr- bzw. überhaupt Rennszenen gewünscht.
Als Highlight kann ich den Film deshalb auch nicht bezeichnen.


Ich glaube da liegst du gar nicht so verkehrt mit der "falschen Erwartungshaltung". Das kann natürlich schnell passieren bei dem Film, der sich dann doch eher einer anderen Thematik widmet.

Bis jetzt habe ich nur sehr gutes gehört, muss mich aber nochmal selbst überzeugen, inwiefern er als Highlight funktionieren kann.

Wie brutal ist er denn? Kannst du es mit einem Film vergleichen oder es auf einer Skala beschreiben?




Profil von Ric Ric  
Kino 2012 - 02.02.2012, 12:30:35nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


Also brutal fand ich Drive nicht Der Film ist halt extrem ruhig, baut Spannung auf und entlädt sich dann in manchen Szenen. Aber da gibt es viel viel brutalere Filme Gerade diese Szenen fand ich besonders stark wenn dann plötzlich was völlig unerwartetes passiert, zumal dieser Driver ja von außen her sehr friedlich erscheint.




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Tommy Tommy  
Kino 2012 - 02.02.2012, 20:20:29nach oben
Homepage von TommyLiveJournalICQ
8348 Posts: On Jacob's List
Stiller Genießer
Moderator


Zitat:
Original von Jack23
Wie brutal ist er denn? Kannst du es mit einem Film vergleichen oder es auf einer Skala beschreiben?

Mmh, schwierig. Natürlich gibt es viel brutalere Filme, die schaue ich mir jedoch recht selten an und wenn dann weiß ich halt auch vorher, was da Sache ist Ich hab auch kein Problem damit, wenn reihenweise Leute getötet werden (ob mit Schuss- oder Stichwaffen), doch wenn man dann in Einzelszenen das Blut umherspritzen sieht und dann immer weiter gemacht wird ist das für mich halt nicht schön anzusehen (da sind mir schnelle Tode doch lieber ). Ich denke aber, daß, wie von Ric angesprochen, der Kontrast bei diesem Film recht stark wirkt.


The story of my life

Part XXXXI: I'll never find someone like you


Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 03.02.2012, 17:07:19nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Ich fand die Mischung genau richtig. Selbst die Gewaltszenen waren zwar ungeschminkt, aber dennoch mit Bedacht wohlüberlegt eingesetzt. Hat mich keiner Weise gestört.

Ich hätte mir auch mehr Autoszenen gewünscht, auch wenn es zwei große gab, aber das will der Film ja auch nicht erzählen.


Profil von JohnnySinclair JohnnySinclair
Kino 2012 - 03.02.2012, 20:49:08nach oben

6115 Posts: Survival Expert
Geisterjäger
Moderatorin


Drive ist für mich bislang neben The Artist das Highlight des Kinojahres. Aber es gibt auch schon viele andere tolle (Ziemlich beste Freunde, Hugo Cabret, DameKönigAsSpion) und gute (The Descendants, Verblendung, J. Edgar) Filme.

Meine bisherige Kinobilanz: 7-7-7-8-8-8-9-9. Könnte schlimmer sein.

Ich denke, dass "Drive" gerade deshalb ein brutaler Film ist, weil die Brutalität so unerwartet und plötzlich kommt. Am Anfang so dieses tolle 80er-Retro-Feeling mit der entsprechenden Musik, dann die angedeutete Lovestory, und dann... tja...

Die Handlung ist ja eigentlich recht konventionell, aber der Film sieht (und klingt) einfach so verdammt gut aus.


Ach ja: Moneyball läuft auch in Leipzig in keinem einzigen Kino.


Hier könnte Ihre Werbung stehen.


Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 04.02.2012, 00:40:21nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Wollte ihn Sonntag im Cinemaxx Halle sehen, falls du magst. Der läuft vermutlich auch nicht lange.

Profil von JohnnySinclair JohnnySinclair
Kino 2012 - 04.02.2012, 08:38:18nach oben

6115 Posts: Survival Expert
Geisterjäger
Moderatorin


Nachdem ich ein kleines Kino angeschrieben habe, wird er dort wohl im März ins Programm aufgenommen.


Hier könnte Ihre Werbung stehen.


Profil von M_C M_C
Kino 2012 - 04.02.2012, 17:34:35nach oben
Skype
3101 Posts: Leader
Naked & Awesome


Zitat:
Original von mercy
Ich fand die Mischung genau richtig. Selbst die Gewaltszenen waren zwar ungeschminkt, aber dennoch mit Bedacht wohlüberlegt eingesetzt.


Nun ja, "mit Bedacht" würde ich da nicht uneingeschränkt sagen. Ich habe die Gewlatausbrüche auch eher als störend bzw. verwirrend empfunden, nicht notwendig sowas.

Als der Driver mit dem Hammer rumhantiert kann ich's noch verstehen, ein Gewaltausbruch von ihm weil er einfach so aufgeladen ist etc., aber zu sehen/zeigen wie ein Kopf "explodiert" oder einem die Adern aufgeschnitten werden, ebenso wie die Aufzugsszene sind wohl etwas übertrieben, die Art und Weise der Drastellung verstärkt keine Charakterzüge oder ist sonst irgendwie förderlich. "Mit Bedacht eingesetzt" ist esfür mich in dem Maße nicht mehr.


Hat für mich den ansonsten konstant hohen Coolnessfaktor des Films ein wenig gestört, alles andere an ihm liebe ich aber



Meine Moviebase


Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 05.02.2012, 02:24:58nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Ich meine damit das Timing. Dem Motto kurz und schmerzlos (oder vielleicht -haft ). Alles wurde nüchtern dargestellt und mit Sicherheit realtitätnah. Kann eben nicht nachvollziehen, wieso es gerade bei so einem Film es als verstörend empfunden wird.

Das ist eben die Mafia, die eben solche Methoden praktiziert und ausser bei der Fahrstuhl-Szene war ja nun wirklich nichts langgezogen oder verherrlicht worden, und selbst dort hatte die Impulsivität des Drivers einen bestimmten Grund. Meiner Meinung nach passen sie sogar genau in dieses Sujet hinein und verstärken eben, diese stille, aber umso stärkere Bedrohung.


Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 06.02.2012, 00:47:47nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Zitat:
Original von JohnnySinclair
Drive ist für mich bislang neben The Artist das Highlight des Kinojahres. Aber es gibt auch schon viele andere tolle (Ziemlich beste Freunde, Hugo Cabret, DameKönigAsSpion) und gute (The Descendants, Verblendung, J. Edgar) Filme.

Meine bisherige Kinobilanz: 7-7-7-8-8-8-9-9. Könnte schlimmer sein.



Jo, das Jahr fängt gut an (wenn man mal den im Dezember gestarteten Robbeldiekatz aussen vorlässt):

1. Rubbeldiekatz 5/10
2. The Ides of March 8/10
3. Ziemlich beste Freunde 8,5/10
4. Verblendung 8/10
5. J. Edgar 7/10
6. The Descendants 7,5/10
7. Drive 8,5/10
8. The Artist 8/10
9. Die Kunst zu gewinnen – Moneyball 7,5/10

Am Dienstag geht es dann in die Muppets, Ein riskanter Plan und Dame, König, As, Spion.


Profil von Dan Dan
Kino 2012 - 11.02.2012, 17:53:35nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


Drive

Die Geschichte rund um den namenlosen Fahrer wird sehr viel mit Bedacht inszeniert. Diese Form der Erzählung ermöglicht vor allem Ryan Gosling zu glänzen. Sei es in Dialogen oder einfach nur Szenen, in denen er nachts (untermalt von einem großartigen Soundtrack) durch die hypnotisierende Neonwelt Los Angeles fährt, seine Präsenz auf der Leinwand ist nicht zu verleugnen. Viel reden braucht er nicht, allein seine Gestik und Mimik sprechen wahre Bände. Doch manchmal bricht er aus, unerwartet, exzessiv und brutal. Diese Gewalt wird aber nicht verherrlicht, sondern fügt sich nahtlos in die dunklen Elemente des Films ein. Die Story mag simpel sein, doch durch die Verflechtung der Figuren untereinander, schafft es Drive nicht zu langweilen. Das liegt auch an dem exzellent gewählten Cast, der von Bryan Cranston, über Ron Perlman, bis wie schon erwähnt, Ryan Gosling reicht. Und mit dieser Bandbreite an tollen Schauspielern, muss man sich um die Wirkung der Figuren keine Sorgen machen. Zudem sieht Drive auch echt famos aus, jedes Kamerabild möchte man sich ausdrucken und an die Wand hängen. Vor allem die diversen (Nacht-)Panoramas von L.A. machen echt was her.

Definitiv ein Film, der mir noch lange im Gedächtnis hängen bleiben wird. Was vor allem an Goslings grandioser Performance und den starken Bildern liegt. Klare Empfehlung, vor allem für Leute, die eine ruhige Erzählweise mögen und nicht auf Hektik getrimmt sind.

9/10






Profil von Mogry Mogry
Kino 2012 - 22.03.2012, 08:07:14nach oben
LiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
13495 Posts: Jacob Loves Me!
Sunshine


Ich hätte es ja nicht gedacht, aber nach den vielen wirklich positiven Kritiken hibbel ich den Tributen von Panem (Hunger Games) total entgegen. Das erste Buch war auch richtig cool. Und ich glaube sogar, dass mir Teil 3 als Verfilmung dann auch gefällt, als Buch fand ich es erschreckend nervig/anstrengend.
Egal, Dienstag gehts da erstmal ins Kino und es wird bestimmt toll.



Serienstände:
The Walking Dead 11.16, The Middle 8.22, The Flash 7.18 (F), Buffy 7.16, Legends Of Tomorrow 6.15 (F), Doctor Who 6.03, Suits 6.02, Rick And Morty 5.10 (F), Angel 4.12, The Marvelous Mrs. Maisel 4.08 (F), The Handmaid's Tale 4.08, Shameless 4.06, Vorstadtweiber 3.10 (F), True Detective 3.08 (F), Stranger Things 3.08 (F), Disenchantment 2.20 (F), Westworld 2.10 (F), The Terror 2.10 (F), Love, Victor 2.10 (F), The Witcher 2.08 (F), The Mandalorian 2.07 (F), Squid Game 1.09 (F), Taboo 1.08 (F), Loki 1.06 (F), Only Murders In The Building 1.06, The Book Of Boba Fett 1.07 (F), Moon Knight 1.04, The Expanse 1.03, Arcane 1.02


Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 22.03.2012, 18:19:45nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


War gestern in Sondervorstellung drin. War ganz gut und die Darsteller bezaubernd. Dadurch, dass man aber selten die Gedanken von Katniss bekommt, fehlen leider einige Details oder es gibt auch Umstrukturierungen, die aber nicht schwer ins Gewicht fallen. Mir hat der Film gefallen.

Profil von Lila Monster Lila Monster  
Kino 2012 - 04.04.2012, 14:05:39nach oben
Homepage von Lila Monster
1747 Posts: Hunter
The Leftover


Ich fand Hunger Games einfach so genial! Hab erst ne Woche zuvor das Buch gelesen und war begeistert und der Film ist wirklich gelungen. Ich geh zwar schon immer mit der Einstellung ins Kino den Film als etwas anderes als das Buch zu betrachten aber auch aus der Perspektive also im Vergleich zum Buch war der Film super!

Super Schauspieler, tolle Drehorte. Die Stimmung die im Film rüber kam war toll, Erschütterung, Spannung und Euphorie haben sich in der Waage gehalten. Die Filmmusik muss ich mir dann denke ich auch zulegen, tolle Mischung!

Ich würde dem Film 9,5/10 geben, da das Ende, was im Buch recht lang gehalten wurde (was gut war) doch sehr abgehackt war im Film.


Profil von Boxman Boxman
Kino 2012 - 12.04.2012, 17:49:51nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Ich war gestern in Iron Sky - so ziemlich der einzige Film, der mich im Moment in den Kinos interessiert hat. Was man schon vor ein paar Jahren irgendwie im Internet mitbekommen hat, Crowdfunding und abgedrehte Story. Zugegeben klingt die Idee auf Papier schräger, als sie schlussendlich im Kino rüberkommt.

Nazis, die sich auf die dunkle Seite des Mondes zurückgezogen haben und sich dort auf einen Großangriff vorbereiten. Was der amerikanische Präsidentin im Jahre 2018 ganz gelegen kommt, schließlich befindet man sich im Wahlkampf und mit einem angefangenen Krieg wird man sicher wieder gewählt. Mehr gibt es über die Story auch schon fast nicht zu erzählen. Die Prämisse dieses Filmes ist es also reinen Trash darzustellen, einfach unterhalten zu wollen. Dafür ist der Streifen aber ein bisschen zu "gut" gelungen. Versteht mich nicht falsch, aber die Produktionswerte erinnern eben nicht an einen klassischen Trash-Film, allerdings auch nicht an eine ganz große Hollywoodproduktion. Der Film ist irgendwo dazwischen.

Wirklich gut gelungen sind allerdings die herrlichen Anspielungen und politischen Witze. Szenen, in denen die US-Präsidentin einen Schwarzen auf den Mond schickt, inklusive dem Wahlplakat "Black to the Moon? - Yes, she can", sind einfach nur großartig. Auch werden sehr oft andere Filme zitiert, sprachlich und stilistisch. So achte man doch auf eine Sequenz, die eine der Schlüsselszenen aus "Der Untergang" nachstellt. Dabei bleibt der Film zu jeder Zeit herrlich selbstironisch und schon allein deswegen verzeiht man auch kleinere dramaturgische Schwächen.
Die technische Seite kommt auf jeden Fall opulent daher. Für einen Low-Budget Film wie diesen sind die Effekte einfach nur perfekt, was wie oben beschrieben, eher schadet als nützt. Der Soundtrack ist ebenfalls gelungen.

Fazit: Kurzweilliger und selbstironischer Spaß! Manchmal hätte man ruhig noch mehr wagen dürfen, aber dies wird gut mit einigen wirklich großartigen politischen und gesellschaftlichen Witzen kaschiert. Wenn einem also die Grundidee nicht von Anfang an zu schräg ist, wird man definitiv gut unterhalten werden. 7/10


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von mercy mercy
Kino 2012 - 13.04.2012, 02:53:46nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Kann ich alles so rautieren. Hat mir recht gut gefallen.

Die MIR.



[ Seite: 1 2 3 4 5 6 ]
 
 




© 2022 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer