LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > Wie hättet ihr LOST enden lassen?LOST-fans.de Forum - Wie hättet ihr LOST enden lassen?

 
In diesem Thread befinden sich 21 Posts. Er wurde 9845 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 ]
Antworten Druckansicht
 
Ab Aeterno
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 31.10.2010, 16:03:17nach oben

Gast

Bei allen Theorien, Wünschen, Ungereimtheiten, Schockern und Dämpfern, allen Dingen, bei denen wir uns dachte: "Ich wusste es!", oder auch "Ich hätte etwas Besseres erwartet!" -- hier nun die Preisfrage: Wie hättet ihr das letzte Kapitel dieser legendären Serie beendet? Wie hättet ihr die fehlenden Puzzleteile zusammengesetzt? Wer hätte überlebt, wer... öh... nicht??

Vielleicht hätte es mit einem Augenzwinkern enden sollen. Am Schluß eine einzige Explosion, ausgelöst durch eine Kollision von Gut und Böse, und unsere Losties machen einen letzten Zeitsprung... zurück zu dem Tag des Crashs... und wir sehen Jack, der haareraufend an derselben Stelle im Dschungel an der er damals aufwachte nun auf die Kniee fällt. Und "NEEEEIIIIIIN!!!" schreit.

Fade Out.

Ende.



Profil von Strandkorb Strandkorb
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 31.10.2010, 20:33:44nach oben

3300 Posts: Leader
Moderator


Ich hätte mir einen Timeloop gewünscht (der nicht unbedingt unendlich sein muss). Sozusagen, dass es immer im Kreis läuft und läuft und läuft, man aber erst ab dem 2. anschauen der kompletten Serie mal kapiert was der Sinn dahinter ist. Ich hätte mir gewunscht, dass alle Rätsel irgendwie dazu beitragen und dass sich das Ende der Serie mit dem Anfang fast gleicht. Ein Detail hätte man dann ändern können. Das hätte dann vielleicht entscheidend sein sollen, für ein absolutes Ende (-> Masterplan).
Soweit ich weiss, war das aber nicht die Absicht der Autoren, weshalb man auch beispielsweise die Sache mit dem Kanu hat fallen lassen. Sie wollten eben ein absolutes Ende, jedenfalls für die Charaktere.
Und ich hätte mir auch mehr Story von Jacob und seinem Bruder gewünscht. Das ging irgendwie alles zu schnell und war nicht so nachvollziehbar, so groß wie der Streit war bzw. wurde. Mehr Drama, mehr Flashbacks von den beiden.

Nicht zu letzt, hätte das Ende eine Serie mit wöchentlich erscheinenden Folgen über die komplette detaillierte Geschichte der DI einleuten müssen!!!!!!


Profil von titus titus
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 01.11.2010, 18:15:59nach oben

1463 Posts: Scout

Ich stelle mir das so ähnlich vor wie Strandkorb Ich finde doof das der Absturz und so vieles durch Jacob erklärt wurde. Irgend einen übermächtigen hinstellen kann jeder, eine kreativere Lösung hätte mir besser gefallen.


A cloned world nearly ends


Profil von Joop Joop
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 05.01.2011, 20:34:04nach oben

137 Posts: Lost One


Ich mochte die Balance zwischen Wissenschaft und Religion in den frühen Staffeln, welche später leider total zugunsten von Religion/Fantasy ausgeschlagen ist.
Mein Lieblingsende von Lost wäre daher eins gewesen, dass für alle wichtigen Rätsel zwei Antworten präsentiert hätte: Eine für den Man of Science und eine für den Man of Faith unter den Zuschauern.


Das Leben besteht nicht darin gute Karten zu kriegen sondern mit den Karten gut zu spielen.


Profil von wolf wolf  
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 06.01.2011, 15:13:22nach oben

226 Posts: Lost One

Gibts doch auch

Profil von titus titus
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 07.01.2011, 07:25:54nach oben

1463 Posts: Scout

Zitat:
Original von wolf
Gibts doch auch


Hm. In wie fern das Ende etwas mit Science zu tun hatte frage ich mich schon.

Meiner Meinung nach, hatte das Ende eher nichts mit der Science zu tun die uns von Staffel 1-3 Begleitet hatte. Der Hauch des Erklärbaren ist am Ende der Phantasie gewichen.


A cloned world nearly ends


Profil von House House
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 07.01.2011, 20:45:26nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Aber aber das Rauchmonster war schon im Pilotfilm zu sehen!!!!111

Profil von geeciii geeciii
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 14.01.2011, 07:15:28nach oben

157 Posts: Lost One

Dann hau' ich mal ne , wie ich finde, recht gute Version raus:

Alles bis zum Zeitpunkt, als Jack sein(e) Auge(n) schliesst bleibt gleich --- Und dann:

Kamera fährt von Jack's Auge langsam, dann aber immer schneller steil nach oben. (mit ähnlicher Musikuntermalung wie in 6.01 die Kamera auf die Wasseroberfläche zurast).
Im Vorbeiflug sieht man die mit Claire's Notiz bestückte Möwe, die das Wirkungsfeld der Insel
NIE verlassen konnte.
Der steile Kameraflug setzt sich fort- man sieht die Insel zum 1. Mal in voller Ausdehnung. Plötzlich!-

Die Kamera scheint eine Art Seifenblase auf ihrem Flug zu durchstoßen- Eine Art Gravitationswellen stauchen und dehnen
gleichzeitig das Bild. (Als läge die Insel unter einer Art Kuppel, deren Oberfläche nach "Durchstoßen der Kamera " wieder in ihre Ursprungsform zurückschnellt. Folge : Die Insel ist nun nicht mehr zu sehen. -
Nur die uns bekannte Wasseroberfläche des Pazifik.
Die Kamera fährt höher und höher. Bis man die Erde im Hintergrund und ein Satellit mit DHARMA-LOGO im Vordergrund erscheinen sieht.

2. Kameraeinstellung: Die Satellitenauswertung ist auf einem ähnlich alten Computermonitor zu sehen, wie dem aus dem "Schwan" - Die Kamera zoomt von diesem Bildschirm in die Totale des Raums, der überall sein könnte.
Man sieht anfangs nur den Computer, auf der Zoomfahrt weiter einen passenden Drucker. In einem Hefter wird von einer männlichen Hand der dort stehende letzte Name (Nämlich : Jack Shepard) abgehakt. Alle anderen Namen, die vor Jack stehen sind durchgestrichen.
Der komplette Zoom in die Totale
zeigt schliesslich links eine alte Dame mit langen grauen Haaren und rechts einen alten Mann, die mit dem Rücken zum Betrachter auf ähnlichen Stühlen sitzen wie aus der "Perle". Ausserdem ein Rohrpostsystem.
Der alte Mann nimmt das Blatt aus dem Hefter, steckt es in eine Kapsel und drückt den Knopf.

Die Kameraeintellung folgt der abgefeuerten Kapsel. Zuerst sieht man nur den dunklen Schacht bis
die Kapsel in Nahaufnahme zum Liegen kommt.

Es wird ein allerletztes Mal hochgezoomt. Die Kapsel liegt in einem Vulkankrater mit Millionen anderer Kapseln.
---LOST------- /ENDE

PS: Es soll angenommen werden, dass es sich bei der alten Dame und dem Mann um Karen & Gerald de Groot handeln könne, die glauben immer noch Experimentelle Untersuchungen zu absolvieren.
Wie und warum sie die "Säuberung" überlebten bleibt offen. Ebenso welche Rolle Jack Shepard genau für
die Experimente von DHARMA spielte. Auch zum Grübeln bleibt natürlich, warum die Kapsel der einstigen Anführer von DHARMA "im Sand verlaufen" Ähnlich wie in 2.24
Ob der Vulkan auf der Insel ist oder in unserer Welt bleibt ebenfalls offen.
Sollte es der Vulkan auf der Insel sein, wie Ben's Lehrerin mal erwähnte kann er bloss von Leuten gesehen/gefunden werden, wenn ein bereits Wissender ihn dort hinführen würde. ( Ähnlich wie beim Licht im Bambuswald.

-Wollte ein DHARMA angehauchtes Ende. So stellte ich es mir in Erweiterung an das Finale vor.
Nicht super ich weiss.

- Editiert von geeciii am 14.01.2011, 07:31 -

- Editiert von geeciii am 16.01.2011, 06:22 -

- Editiert von geeciii am 16.01.2011, 06:27 -


Profil von Sir Tom Sir Tom
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 14.01.2011, 14:24:47nach oben

1101 Posts: Scout

@geecii

Das ist die "Nahrung" für die DI-Fans, welche danach lechzten ... ich find es schon OK, bringt aber die ganze Story "so" gesehen auch nicht weiter, im Gegenteil ... es blieben sogar noch mehr Fragen über die DI offen als vorher ... da nie so tief in die DI eingetaucht wurde.

@titus

Äh ... wo hat uns in Staffel 1-3 die Science begleitet ... ich hab das nicht gesehen
in Staffel 1 hatten wir eine mysteriöse Insel, mit einem mysteriösen Rauchmonster und mit einer mysteriösen Luke
in Staffel 2 hatten wir die mysteriösen Anderen, welche die mysteriösen Stationen der ehemaligen DI nutzten
in Staffel 3 erfuhren wir mehr über die mysteriösen Anderen, die immer noch "nur" die mysteriösen Stationen der DI zum leben nutzten

So gesehen war die 5. Staffel die einzige, die sich ein wenig mit Science abgab - ein kurzer Blick zur mysteriösen DI und die mysteriösen Zeitreisen.


Der Lost-Rerun der Fox'ler wurde am 16.03.2010 abgeschlossen - Termine für den Rerun nach Ende der Staffel 6 werden frühzeitig bekannt gegeben


Profil von titus titus
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 15.01.2011, 04:12:50nach oben

1463 Posts: Scout

@sir tom:
Ja hm stimmt schon irgendwie. Naja ich weiss auch nicht


A cloned world nearly ends


Profil von wolf wolf  
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 17.01.2011, 11:35:01nach oben

226 Posts: Lost One

geecii, das wär doch aber absolut nicht im Sinne der Serie gewesen. Was hätte die Serie denn dann für eine Aussage? Alles war ein Experiment zu unbekanntem Zweck? Von 2 nebensächlichen Leuten?

Überhaupt wird der DHARMA Initiative oft soviel Bedeutung beigemessen. Ich glaub, viele verstehen nichtmal die Rolle der DHARMA Initiative in der Serie und erhofften sich dadurch eine "wissenschaftliche" Antwort. Nur auf welche Frage überhaupt?

DHARMA ist genau wie die Statue einfach nur ein Zeitzeuge der Menschheitsgeschichte. Vor tausenden Jahren haben sich die Menschen selbst einfachste Ereignisse wie ein Gewitter mit Göttern erklärt. Mit der Zeit kam Wissen und Verständnis und die Götter wurden überflüssig. Was zurück blieb, waren die Ruinen, die man auf der ganzen Insel verstreut sieht. Und DHARMA ist da absolut nichts anderes. Sie wirkt nur etwas frischer und ist uns Zuschauern durch einen ähnlichen Entwicklungsstand nur vertrauter. Im Grunde waren das aber auch schon nur noch Ruinen, als wir sie kennen gelernt haben.

Und so wie der Götterglaube damals das Mass der Dinge war und heute einfach nur primitiv ist, so wird DHARMA in 1000 Jahren auch nur noch als extrem primitiv angesehen. Das ist alles nur eine Frage des Standpunktes.


Profil von Boxman Boxman
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 18.01.2011, 20:08:39nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Ich seh das ähnlich wie wolf. Die Insel ist aus irgendeinem Grund "besonders" - es gab ein Ereignis, das war nicht näher kennen irgendwann in der Vergangenheit der Insel, vielleicht war sie schon immer "so", vielleicht kam es erst später...egal. Menschen kamen zu dieser Insel und sie bemerkten schnell, dass diese anders ist, merkwürdige Dinge gehen vor sich. Sie versuchten auf immer neuen Wegen eine Erklärung zu finden, sie bauten Statuen, Tempel, bohrten in die Erde so ging das viele Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende lang und das Ende dieser Entwicklung ist Dharma.

Alle haben nun eine unterschiedliche Meinung über die Insel, besondere, einzigartige geologische Eigenschaften, der Himmel, die Hölle - alles mögliche Erklärungen und Theorien. Fakt ist: Der genaue Grund bleibt ein Mysterium, aber Lost hat uns so ziemlich jeden Aspekt dieser Geschichte gezeigt, aus jedem Blickwinkel und so für etliche Erklärungsansätze gesorgt.

Das Ende finde ich übrigens relativ gut, ich hätte mir so eine Kamerafahrt nach oben um die ganze Insel zu sehen gewünscht. Dein Vorschlag, dass man dann quasi durch das "Kraftfeld" um die Insel herum durchfährt und die Insel danach verschwunden ist gefällt mir wirklich gut. Leider hätte es aber die Parallele zwischen Anfang und Ende der Serie mit Jacks Auge zerstört. :/


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Lila Monster Lila Monster  
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 19.01.2011, 18:35:54nach oben
Homepage von Lila Monster
1747 Posts: Hunter
The Leftover


@geeciii: Ich seh das mit dem Ende genauso wie Boxi klingt auf jeden Fall total cool aber das mit Jacks Auge war schon der Hammer was man da für Gefühle hatte .... irgendwie als ob das Kind das man aufwachsen sieht nun das Elternhaus verlässt (komisch wie ich darauf komm ich hab weder ein Kind noch hab ich mein Elternhaus verlassen )

Profil von Fibonacci Fibonacci
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 27.01.2011, 23:43:01nach oben

1 Posts: Paulo

Hm... nachdem ich die gesamte Serie nun ein zweites Mal geschaut hab und ich mich noch nie im Netz dazu geäußert hab, muss ich mein Wunschende loswerden ;D (Und ich möchte dazu sagen, dass ich das Lost-Ende gar nicht so schlecht fand, im Gegenteil.)

Mein perfektes Ende wäre gewesen:

Die Insel erhält nicht nur Leben, Tod, Wiedergeburt und den ganzen Kram, sondern auch so etwas wie "Balance". Quasi das, was Jacob und sein Bruder über Jahrhunderte hinweg bildeten, allerdings als Regel der Insel, nicht, weil es aus ihrer eigenen Vergangenheit so erwuchs.

Die Insel "funktioniert" also nur, wenn diese Balance besteht, und hat Probleme, sobald diese nicht mehr besteht. (Hätte man wunderbar in die sonstigen Plots integrieren können, weshalb ich bis zuletzt hoffte, es käme noch so *lach*.)

Kate wäre entweder einen tragischen Heldentod gestorben, ruhig auch im Kampf mit Locke, oder sie wäre ebenfalls entkommen: Entscheidend ist aber, dass Sawyer da bleibt, und, mit einer Dunkelheit in seiner Seele, den dunklen Part der Balance darstellt. So, dass er und Jack gemeinsam, aber als "sich respektierende Freunde und Feinde", die Insel beschützen. Ähnlich der Waage in der Höhle an den Klippen.

Die Sideflashs hätten ruhig so bleiben können, bloß ich hätte sie irgendwie (intensiver) mit der Insel in Zusammenhang gebracht.

Soooo... jetzt fühl ich mich besser ;D


Profil von geeciii geeciii
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 29.01.2011, 06:25:23nach oben

157 Posts: Lost One

@WOLF
So wie Du's geschildert hast hatte ich es auch schlussendlich gemeint.
Dass Karen & Gerald de Groots Kapsel niemanden erreichte hätte gezeigt, oder wenigstens vermuten lassen, dass
die Insel ihre eigenen Regeln befolgt und durch wissenschaftlliche Experimente weder das Schicksal einzelner
Menschen, noch das Leben an sich erklärt werden kann.

Fand das selbst ganz gut, weil man nach Jack's Augenschliessen nochmal so'n "Supi - es geht noch weiter - Effekt gehabt hätte. (Und Kamerafahrten mit Bildinformationen find ich eh immer geil)
Und dass man die Insel komplett gesehen hätte. (Was auch'n recht gefragter Hint war)
Ebenso hätte es erklärt/ gezeigt, warum Naiomi die Insel damals im Hubschrauber nicht eher sah.
Die Art Gravitationswellen hätte Faradays Raketenexperiment und die Zeitanomalie zur Aussenwelt verdeutlicht.
Und als Desmond verpasste, die Taste zu drücken, geriet dieses Gravitationsfeld durch die magnetische Entladung in Schwingungen, was sowohl den 815er als auch Naiomi's Hubschrauber-Absturz zur Folge hatte.(Bei Naiomi natürlich nicht Desmond als Ursache, sondern die Gravitationszone an sich)

Und mit der Erwähnung von DHARMA war ICH nicht drauf aus, auf Wissenschaft zu plädieren, sondern zu zeigen, dass Alle die ganze Zeit auf Schritt und Tritt beobachtet worden sind.(Deswegen der Satellit)
DAS war nämlich mein allererster Gedanke zu LOST damals zu Beginn der Serie.

Und es hätte m.M.n. den "Schwan-8mm-Film" bekräftigt. Zitat: "Genaueste Beobachtung ist der Schlüssel zur wahren Erkenntnis."
Sinn von LOST wäre also im Hinblick auf DHARMA gewesen, dass sie herausfanden, dass "Jemand" oder "Etwas"
die Fäden zu ziehen scheint. Und DAS wollten sie gänzlich herausfinden, um es vielleicht in unserer Welt anzuwenden, um das Schicksal der gesamten Menschheit in Richtung Weltfrieden zu manövrieren.(Was sich wiederum mit dem DHARMA-Video bei der Registrierung in den 70's gut deckt)

Dass das Ende, so wie's gezeigt wurde, äusserst tränenreich und gut war wollte ich mit MEINER Erweiterung niemals anzweifeln.

- Editiert von geeciii am 29.01.2011, 12:53 -

- Editiert von geeciii am 29.01.2011, 12:57 -


Profil von Hellboy Hellboy
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 02.03.2011, 20:33:54nach oben
MSN Messenger
1177 Posts: Scout


Nach 4 Seasons ohne Zeitreisen und den ganzen Scheiss. Vielleicht wäre sogar der FlashForward mit Kate und Jack ein geniales Ende gewesen.


Paulie 'Walnuts' Gualtieri: Hey, Sil. You remember your first blowjob?
Silvio Dante: Oh, yeah.
Paulie 'Walnuts' Gualtieri: How long did it take for the guy to come?


Profil von Constantine Constantine
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 04.03.2011, 09:37:21nach oben

2732 Posts: Leader


das wäre extrem frech gewesen. we have to go back.

ende




Don't be sorry your darkness is gone


Profil von Ric Ric  
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 04.03.2011, 12:35:32nach oben
Homepage von Ric
6198 Posts: Survival Expert
Friendly Gentleman


wär aber ein verdammt überraschendes und vor allem geiles Ende! war sowieso der beste Cliffhanger in der TV-Geschichte

hab die letzten Tage nochmal Season 6 geschaut, was die da unnötiges Zeug quatschen und unnötig herumgehen und dann doch wieder zurück das ist so schlecht

man merkt echt dass es nach Season 3 bisschen bergab geht, natürlich ist die Qualität von Season 6 auch noch sehr hoch, aber eben nicht mehr so wie am Anfang

hätten die die Handlung etwas kompakter gemacht und unnötige Folgen gestrichen wer die Serie nochmal nen tick besser geworden




MEIN BLOG: MOVIES & MORE


Profil von Paulo Paulo
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 04.03.2011, 13:07:03nach oben
ICQ
2418 Posts: Hunter
Nikki


Da sieht man wie unterschiedlich Geschmäcker sind. Ich finde die Serie hat mit S4 erst so richtig Fahrt aufgenommen und bis einschließlich Staffel 5 hat sie sich von Season zu Season gesteigert. S6 hat dies nicht mehr geschafft ist aber in meinen Augen immer noch über den ersten drei Staffeln anzusiedeln. Um nicht falsch verstanden zu werden: Auch die ersten Staffeln finde ich absolut großartig, aber in meinen Augen ging es danach erst "so richtig los".


“Lost is self-contained, seriously we promise. Yes, the mystery surrounding the island may serve an ongoing and easy to follow mythology, but every episode has an beginning, middle and end. More importantly the beginning of the next episode presents an entirely new dilemma to the viewers, that requires no knowledge of the episode that preceded it. Except for the rare two-parter. This is not lip services, we are absolutely committed to this concede. Lost can and will be just as accessible on a weekly basis, as a traditional procedural drama. Viewers will be able to drop in any time and be able to follow exactly what is going on in the story context.”


Profil von House House
Wie hättet ihr LOST enden lassen? - 04.03.2011, 14:11:32nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Rückblickend lässt sich soooo leicht sagen, das Ende von S3 wäre ein ach so toller Cliffhanger für die Serie gewesen. Das Ganze wäre aber zum größten Eklat der TV-Geschichte geworden, eingefleischte Fans hätten Lost verteufelt, Lindelof und Cuse hätten Drohbriefe bekommen, kaum jemand hätte das als Abschluss akzeptiert. Und es wäre auch einfach keiner gewesen. Selbst diejenigen, die nun meinen, das Ende von S6 sei zu rund und zu harmonisch, hätten sich mit einer so offenen letzten Szene nicht abgefunden. Das wirkt zwar von heute aus gesehen als unglaublich innovatives Ende und kommt allen zupass, die ab S4 einen Qualitätsverlust sehen. Doch damals hätte es niemanden glücklich gemacht.


[ Seite: 1 2 ]
 
 




© 2022 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer