LF  WF  Login  Suche  Registrieren

ABC-Folgen & -Diskussionen > Welche Folge fandet ihr bisher am besten?!LOST-fans.de Forum - Welche Folge fandet ihr bisher am besten?!

 
In diesem Thread befinden sich 452 Posts. Er wurde 53780 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ]
Antworten Druckansicht
 

Umfrage: Welche Folge fandet ihr bisher am besten?!
4.05 "The Constant" 28,57 % - 72 Stimmen
4.09 "The Shape of Things to Come" 19,84 % - 50 Stimmen
Staffel 3 - Finale "Through the Looking Glass" 14,29 % - 36 Stimmen
3.20 "The Man behind the Curtain" 12,3 % - 31 Stimmen
Staffel 4 - Finale "There's No Place Like Home" 9,52 % - 24 Stimmen
Staffel 2 - Finale "Live Together - Die Alone" 5,16 % - 13 Stimmen
3.08 "Flashes before your Eyes" 4,37 % - 11 Stimmen
Staffel 1 - Finale 3,17 % - 8 Stimmen
2.07 "The other 48 Days" 1,59 % - 4 Stimmen
2.14 "One of Them" 1,19 % - 3 Stimmen
Insgesamt wurde 252 mal abgestimmt

man of faith
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:09:26nach oben

Gast

Zitat:
Original von Boxman

Zitat:
Original von man of faith
5. Walkabout



Walkabout Fanatiker


Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:18:24nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Boxi, Boxi. Was für eine langweilige Liste.

Nein, ganz im Ernst: Ich hätte sie für langweiliger gehalten. Da hat sich doch vor allem in den Top 10 sogar noch mehr getan seit letztem Sommer als bei mir. Obwohl ich ganz ehrlich glaube, dass deine Liste nach dem kompletten Rerun wieder etwas anders aussehen dürfte. Aber generell stimmen wir ja relativ überein. Das hat ja auch Geschichte.

Alle aus meiner Sicht zweifelhaften Folgen in deinen Top 20 hast du ja in diesem Thread irgendwo schon mal erläutert. Und das S5-Finale, das ich bei dir nie so weit oben erwartet hätte, hast du ja eigentlich schon reichlich begründet.

Für die ganze Liste jedenfalls mal wieder:


Profil von mercy mercy
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:26:24nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Zitat:
Original von !Xabbu
@ Boxman:

wo ist die Folge Cabin Fever?


Und Further Instructions?


Profil von stepser stepser
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:30:25nach oben

489 Posts: Stranded One

Wo bleibt da The Shape of Things to come?

Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:34:54nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Man fragt nicht nach, wo andere Folgen bleiben. Das gehört sich nicht. Das kann man kaum begründen.

mercys Frage wird wohl auch eher nicht ernst gemeint gewesen sein. Man ist sich ja weitgehend einig, dass 3.03 die schwächste Locke-Centric war. (Wobei ich persönlich dem nicht mal allumfassend zustimmen würde, aber egal). Und selbst Boxi kann ja nicht alle Locke-Folgen drin haben.

Obwohl 4.09 ja irgendwie schon in jede Liste gehört...


man of faith
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:37:41nach oben

Gast

Zitat:
Original von House
Man fragt nicht nach, wo andere Folgen bleiben. Das gehört sich nicht. Das kann man kaum begründen.

mercys Frage wird wohl auch eher nicht ernst gemeint gewesen sein. Man ist sich ja weitgehend einig, dass 3.03 die schwächste Locke-Centric war. (Wobei ich persönlich dem nicht mal allumfassend zustimmen würde, aber egal). Und selbst Boxi kann ja nicht alle Locke-Folgen drin haben.

Obwohl 4.09 ja irgendwie schon in jede Liste gehört...


Danke für den Gruss im Off-Topic House

@topic...stimmt stepser diese folge habe ich irgendwie vergessen...würde Platz zehn mit Exodus teilen


Profil von mercy mercy
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:43:52nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


3.03 fand ich jetzt auch nicht so schlecht. Sie zeigt, was mit den Hatch-Leuten geschehen ist, bringt Boone zurück und bietet eine wirkliche abstrakte Vision mit unseren Losties. Die Flashbacks waren zwar etwas langweilig, wird aber durch den Charakter wieder kompensiert. Generell finde ich Locke-Folgen nach Ben-Centrics mit die durchgängig qualitativste Reihe mit Folgen einer Figur.

Profil von stepser stepser
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:55:38nach oben

489 Posts: Stranded One

Zitat:
Man fragt nicht nach, wo andere Folgen bleiben. Das gehört sich nicht. Das kann man kaum begründen.

War so ernst nun auch wieder nicht gemeint.


Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 00:56:28nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


@stepser: Meinen Smiley galt es nicht zu verachten.

Vergiss die Desmond-Folgen nicht, mercy.

Und wie schon angedeutet, ich mag 3.03 auch. Ist von den ersten vier Episoden der Staffel eindeutig die stärkste. Der Anfang ist eine großartige Pilot-Anspielung, die Nackter-Desmond-Hurley-Szene ist immer wieder witzig, die Vision gehört zu den besten Szenen der Staffel, und das Ende mit einem Steine ins Wasser werfenden Desmond ist einfach nur herrlich cool und trocken. Die Fb's sind zugegebenermaßen recht uninteressant, dafür aber sehr nett mit der Inselhandlung verwoben. Der Folge mangelt es vielleicht am ehesten an einem spannenden Hauptkonflikt.


Profil von Boxman Boxman
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 14:41:29nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


@man of faith: Ja, absoluter Walkabout Fanatiker.

@House: Danke! Hätte nicht erwartet, dass du die Liste so gut findest, aber nun ja, ich kann ja nichts dafür, bist eben trotz aller Gemeinheiten mein zweites Ich.

Ansonsten stimme ich folgender Aussage von Housy zu:
Zitat:
Man fragt nicht nach, wo andere Folgen bleiben. Das gehört sich nicht. Das kann man kaum begründen.

Jap, es gibt leider so viele gute Folge, aber ihr habt Recht, 4.09 hab ich ganz vergessen irgendwie.

Wenn es um 3.03 geht dann stimme ich mercy und House zu. Ich finde die Folge auch gut, wenngleich wohl Lockes vergleichsweise Schwächste, aber eine schwache Locke-Folge ist immernoch eine gute Lost-Folge.

Und ja, Lockes Folgen sind alle toll.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.08.2009, 18:34:12nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Ich habe gestern endlich mal wieder mercys Platz 1 "Greatest Hits" gesehen. Und ich muss sagen: Die Folge ist schon wirklich was ganz Besonderes. Erst mal diese ganz neuartige, völlig unchronologische Fb-Struktur. Dann Jacks Gänsehaut-"We're gonna blow'em all to hell"-Rede. Charlies Verabschiedung von Aaron und Claire. Charlies Verabschiedung von Hurley. Die epische Charlie-Desmond-Szene auf dem Boot, mit großartiger Musik, einer tollen Beichte und zwei interessanten Wendungen.

Was 3.21 generell auszeichnet: Kaum eine Folge zuvor oder danach hat es je wieder geschafft, eine solch ideale Balance zwischen Emotionalität und Spannung hinzulegen. Die Haupthandlung kommt irrsinnig voran, jeder Charakter hat etwas zu tun - und doch steht Charlie mit seiner hochbewegenden Top 5 irgendwie im Vordergrund. Irgendwo hab ich die Episode ja auch dabei.


Profil von stepser stepser
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 11.12.2009, 17:47:42nach oben

489 Posts: Stranded One

So nach dem Recap, der ganze 5 Monate gedauert hat, habe ich erst gemerkt wie schwierig, dass doch ist eine wirkliche Reihenfolge festzulegen, Grund die Staffeln sind so unterschiedlich und Lost entwickelt sich entsprechend weiter, sodass es eine grandiose Folge aus der 1. Staffel wie "All the best cowboys had daddy issues" auf jeden Fall gegen eine Staffel 5 Episode, wie "This Place is Death" versagt. Liegt einfach an der Weiterentwicklung der Story, mit neuen Elementen wie Zeitreisen, Frachter oder Others.

Drei Folgen stechen aber aus allen Staffeln hervor, die Szenen aus diesen haben sich fest in mein Hirn eingebrannt und wenn jemand Lost erwähnt, erinnere ich mich zuallererst an diese. Es sind für mich Sternstunden der Filmgeschichte gewesen, es sind die gleichen, die schon in meiner alten Rangliste ganz oben stehen:

The Man Behind The Curtain

Dazu mein Fazit: Das ist er, der erste Höhepunkt der ganzen Serie. Noch immer ist diese Episode so verrückt und konfus, wie gleichzeitig emotional und bewegend, sodass ich diese 40 Minuten, als eine der besten in der Fernsehgeschichte ansehe. Michael Emerson leistet da sein übriges mit seiner genialen, mehr als oscarreifen Schauspielkunst und im Zusammenspiel mit Terry O'Quinn kommt dabei immer ein Highlight nachdem anderen heraus. Es ist bezeichnend, dass kein einziges Staffelfinale auch nur annähernd die Qualität dieser Folge hat.

The Shape Of Things To Come

Die zweite Ben-Folge ist genauso gut wie die erste und somit der zweite Höhepunkt der Serie Lost. Es ist unglaublich viel los mit dem Angriff der Söldner, dem toten Schiffarzt und der Rekrutierung von Sayid. Noch dazu kommt der wohl heftigste Tod von ganz Lost, eine weitere Smokey-Begegnung, epische, lustige Dialoge zwischen allen Beteiligten, die schließlich mit dem Aufeinandertreffen von Ben und Charles endet. Zu steigern geht das nicht mehr und man wird sich bewusst, dass man an einem Meisterwerk der Fernsehgeschichte teilgenommen hat.

Dead Is Dead

Von Fast-Null-Lostbegeisterung sofort auf 100. Diese Episode ist das dritte große Meisterwerk von Lost und steht selbstverständlich auf einer Stufe mit den anderen beiden Ben-Episoden. 40 Minuten lang, in denen ich mich zu keiner Sekunde gelangweilt habe, fast überwiegend nur geniale Dialoge zu hören war, fesselnde Handlungsstränge im Mittelpunkt standen, geniale Enthüllungen und Andeutungen gemacht wurden und natürlich ein überragender Michael Emerson, der allein für diese schauspielerische Leistung einen Oscar verdient hätte.
Wie perfekt diese Episode noch ist, merke ich daran, dass sie sechs langweilige Dharma-Folgen komplett ausgleicht und mir sogar den zweiten Teil dieser Staffel positiv in Erinnerung behält.

Was gibt es da noch die Staffel-Finals, ganz genau. Von denen finde ich genau 4 absolut grandios, das andere war eine herbe Enttäuschung für mich.
Damit House aber ordentlich was zu diskutieren hat, duer Gute soll sich ja nicht langweilen.
Hier die Fazits beim nochmaligen Sehen:

Exodus

Grandioses Ende einer genialen Auftaktstaffel. Der Zuschauer wird nicht gelangweilt, und es läuft die ganze Zeit auf zwei wahnsinnige Cliffhanger zu, die die Geduld des Lost-Fans auf die Probe stellen. Es wirkt schon sehr seltsam, dass zumindest der "Hol das Baby von der verrückten Französin zurück"-Strang noch aufgelöst wird, in jedem anderen Finale wäre das nicht der Fall gewesen.

Live Together, Die Alone

Enttäuschend, diese Finale ist so hart wie ich es sagen muss einfach nur enttäuschend. Anstatt der Auflösung mit der Swan kriegen wir nur einen billigen Schlüssel zu sehen, und werden mit tausenden Fragen zurückgelassen. Michaels schlecht durchdachter Plan geht auf, ein anderer noch schlechterer mit dem Segelboot zum Glück nicht. Das Ende ist für ein Lost-Finale äußerst schlecht gemacht mit Charlies totaler Ignoranz, und der Szene in der antarktischen Station.
Es treten viele Logikfehler auf, aber wenigstens die Idee mit den Desmond-Flashbacks stimmt mich etwas zufrieden.

Through The Looking Glass

Ein großartiges Ende für eine großartige Staffel. Die Mischung an Action, Spannung und Dramatik stimmt einfach und reicht schon so aus, um für ein gelungenes Finale zu sorgen. Die Idee aber ausgerechnet in der Folge in der Jack seinen größten Triumph feiert, ihn niedergeschlagen und depressiv in der Zukunft zu sehen mit dem Wunsch zurückzukehren zur Insel ist der wohl beste Gamechanger von ganz Lost.

There's No Place Like Home

Gigantisch. Dieses dreiteilige Finale ist das beste von ganz Lost. Es ist wunderbar gemacht, wie im ersten Teil die Auffächerung der Oceanic 6 erfolgt, und diese dann im zweiten Teil des Finales nach und nach zusammenfinden. Es gibt unglaublich viel Action mit den Söldnern und Keamy, Dramatik mit der Frachterbombe, Mystik mit dem Verschwinden der Insel und großartige emotionelle Momente mit Penny und Desmonds Wiedersehen. Überragt wird das ganze aber von einem unglaublich guten Benjamin Linus, der der Star dieses Finales ist. Das Ende statt eines Cliffhangers mit einer schockierenden Enthüllung eröffnet einer der interessantesten Storyline in Staffel 5.

The Incident

Episches Finale, dass eine ganze Staffel gut aussehen lässt und so perfekt wird, dass es mich nicht einmal stören würde, wenn Lost hier zu Ende wäre. Vielleicht bestimme ich es sogar zu meinem Ende, kommt ganz auf Staffel 6 an. Eine epische Szene folgte der anderen, eine schauspielerische Leistung war besser als die andere und ich muss nur Abzüge bei Juliet machen. Wir sehen die Vollendung von Samuels Plan, etwas das sich ganze 5 Lost-Staffeln angedeutet hat und den Versuch von Jack die Zeitlinie zu ändern.



Nun andere Folge zu beurteilen ist schwer, und so habe ich sie in einzelne Staffeln unterteilt, hier noch Folgen, die mir aus einzelnen Staffeln besonders hängengeblieben sind.

1.Staffel:

Pilot

Ein Wahnsinnsauftakt einer Wahnsinnsserie. Anstatt einer typischen Robisonade kriegen wir hier gleich eine Menge Mystik, Horror, und Spannung serviert, die heiß macht auf den Rest der Serie. Das geniale, noch immer sind Dinge aus dem Piloten nicht eindeutig geklärt wurden.

Walkabout

Eine der besten Folgen der ersten Staffel, in denen die Weichen für eine grandiose Charakterentwicklung gelegt werden, die sich letztendlich als eine der größten Täuschungsmanöver der ganzen Serie herausstellt. Herrliche Gänsehautszenen, und ein bisschen Mystik runden das Ganze ab. Da stört es fast nicht, dass einem einige Charaktere total auf den Senkel gehen.

Deus Ex Machina

Diese Folge beinhaltet alles, weshalb ich Lost so liebe. Spannung, Mystik, Dramatik, und Komik. Es ist unglaublich fies mit anzusehen, wie Locke in seiner Vergangenheit von seinem Vater ausgenommen wird, das relativiert sich aber, als wir sehen, dass er das gleiche mit Boone vorhat.
Eine Top-Folge, an die man sich immer erinnern wird, wenn man an Staffel 1 zurückdenkt.

Do No Harm

Für mich die beste Folge der 1.Staffel, schon unglaublich, da es eine Jack-Folge ist. Der Kontrast zwischen Leben und Tod, Boone stirbt und Aaron wird geboren, und diese Dramatik die da herum entsteht machen aus dieser Folge etwas ganze Besonderes. Der beginnende Jack-Locke Konflikt ist ein perfektes Ende.


2.Staffel:

The Other 48 Days

Eine Folge gegen bisher jede Norm, und gerade dadurch wirkt sie grandios. Die Anfangsszene ist eine der besten überhaupt, und auch der weitere Verlauf enttäuscht nicht. Eine bedrohliche Atmosspähre zieht sich durch die ganze Folge, und das Gefühl ist perfekt eingefangen, dass alle nur einen Weg finden zu überleben. Die ganzen Vertrauensprobleme, und die ständigen Angriffe der Others sorgen dann letztendlich für ein perfektes Lost-Feeling.

One Of Them

Schlicht und einfach die beste Episode der 2.Staffel. Das Lost-Feeling war bei mir wieder da, und mit der grandiosen Hineinnahme von Henry Gale war endlich der langvermisste rote Faden wieder da. Seine Gefangenschaft und Geschichte waren das, was die 2.Staffel für die nächsten acht Folgen so spannend machte, und mich wieder gebannt auf die nächste Folge warten ließ. Von der Figur war ich von Anfang an begeistert, und wenn man darüber nachdenkt, wie blöd wären die gewesen, wenn sie den schon nach der nächsten Folge wieder rausgenommen hätten (wie eigentlich geplant). So baute sich langsam die beste Lost-Figur überhaupt auf.
Alles in dieser Folge mündete in einen grandiosen und spannenden Höhepunkt, der für mich zu einen der Top-Momenten dieser lahmen Staffel zählen.

2/17 Lockdown

Einer der Staffel-Höhepunkte. Wir lernen endlich mal wieder etwas über die Station kennen, und bekommen sogar noch eine tolle Karte zum Rätseln vorgesetzt. Noch dazu gibt es geniale Ben-Locke Momente, so wie endlich mal wieder dieser schöne Kontrast zwischen Komik und Ernsthaftigkeit vorhanden ist. Leider ist Henry Gales wahre Enthüllung dann wieder der Weg zum Mittelmaß dieser Staffel.


3.Staffel

Flashes Before Your Eyes

Flashes before your eyes, eine der größten Geniestreiche bis dahin. Anstatt das Unterschichtenpublikum weiterhin mit langweiligen öden Liebeleien zu unterhalten, ist diese Folge für wahre Fans der Serie gemacht, Fans die sich auch ernsthaft mit Lost auseinandersetzen, und nicht nur der Unterhaltung wegen Schauen. Ein sehr komplexes Thema wird mit den Zeitreisen eingeführt, welches selbst den klügsten Lost-Zuschauer verwirrt. Noch dazu steht eine geniale Liebesbeziehung im Mittelpunkt des Ganzen, sodass mit dieser Folge fast alle Bereiche abgedeckt sind. Einer der ganz, ganz großen Momente.

The Man From Tallahassee

Lost, wie ich es liebe, und am liebsten immer haben würde. Geniale Ben-Locke Dialoge satt, aufschlussreiche Flashbacks, und einen versagenden Jack. In dieser Episode gibt es nicht, aber auch gar nicht, was noch nichtmal in die Bezeichnung sehr gut hinabfallen würde. Und das obwohl der Handlungsort, die von mir so sehr gehassten Baracken sind. Einer der Folgen an die mich sich immer wieder zurückerinnern wird, wenn es um Sternstunden dieser Serie geht.

Expose

Geniestreich der anderen Art. Anstatt die Story voranzubringen nehmen sich die Producer eine Auszeit, um sich selbst, den Zuschauer, und alle mögliche Dinge der Serie auf den Arm zu nehmen. Mit dieser Episode wird das Kapitel Nikki und Paulo beendet, zwei Charaktere, die nie angekommen sind in der Show, und aus diesem Grund eignete es sich für so eine selbstironische Episode gerade die beiden in den Mittelpunkt zu stellen. Alle Redshirts und nervigen Charaktere sind hier auf einem Haufen, nur Frogurt fehlt noch, dann wäre es perfekt gewesen. Auch das funktioniert, und so wird mir diese gelungene Lost-Parodie immer in Erinnerung bleiben.

The Brig

Cooper stirbt, Locke und Sawyer werden von ihrer Vergangenheit erlöst und noch dazu sinnvolle Flashbacks über Lockes kurzen Aufenthalt bei den Others. Eine epische Folge mit sehr guten charakterlichen Momenten. Lost steuert mit dieser Folge gezielt auf den ersten Höhepunkt zu.

4.Staffel:

The Constant

Grandios! Eine weitere verwirrende Desmond-Zeitreise-Folge war genau das richtige wieder für die wahren Fans der Serie. Wir sehen zum ersten Mal den Frachter mit so genialen Leuten wie Keamy, Omar und Ray und das vielleicht beste Telefonat in ganz Lost. Eine Folge perfekt geschnitten, perfekt geschrieben, eine Sternstunde von Lost.

Meet Kevin Johnson

Unglaublich gut gemacht. Michaels Geschichte an Festland wirkt zwar wegen der zeitlichen Enge etwas konstriert, doch das wird durch geniale epische Szenen wieder wett gemacht. Wir sehen seinen logischen Werdegang nachdem er die Insel verlassen hat und wie er Bens Frachterspion werden konnte. Der noch dazu beginnende Krieg nun zwischen Ben und den Söldnern ist nun der Auftakt des grandiosen Endes dieser Staffel. Damals folgten vier Wochen Pause, wegen dem Autorenstreik, doch die Folge die danach kam war der zweite große Höhepunkt von Lost, eingeleitet durch diese hier.

Cabin Fever

Wieder einmal ein gigantisches Meisterwerk. Mit Locke, Ben und Hurley bekommen wir wohl das beste Trio überhaupt geliefert und sehen eine spannende Entwicklung auf dem Frachter, deren Bedrohung sich zu einem Höhepunkt für das Finale entwickelt. Noch dazu sehen wir Lockes tragisches Leben. Alles in allem eine großartige Folge, die man besonders nach The Incident plötzlich mit völlig anderen Augen sieht.

5. Staffel:

This Place Is Death

Ein grandioses Meisterwerk, welches viele Züge einer Vorfinalsfolge hat. Die Gefahr durch die Zeitreisen und die Flashes gelangt an einen grausamen Höhepunkt und fordert erste Opfer. Noch dazu wird nebenbei Danielles Geschichte aufgelöst. Auch die Oceanic 6-Handlung, die sehr kurz ist bewegt sich deutlich dem Ende entgegen. An dieser Stelle fragt man sich zurecht, wie es nun weitergehen soll. Leider nicht gut, auf drei völlig charakterzentrierte und handlungsunabhängige Folgen folgt dann ein perfekter Handlungsstrang und einer der schlechtesten von Lost überhaupt. Diese Folge markiert das Ende einer der wohl besten Phasen von ganz Lost.

The Life And Death Of Jeremy Bentham

Das ist eine der besten, traurigsten und emotionellsten Charakter-Folgen überhaupt, deren ganze Bedeutung man aber erst nach The Incident wirklich bewusst wird. Mit Locke stirbt hier einer der Hauptcharaktere auf unwürdige aber konsequente Art und Weise. Die ganze Folge lang zeigt noch einmal das ganze Schicksal dieses Charakters.
Somit ist diese Folge ein Meilenstein von ganz Lost, sie ist noch was einer der letzten guten Folgen dieser Staffel, ehe jetzt erst einmal viermal Dharma-Langeweile kommt.

Follow The Leader

Genial, die Folge versprüht das perfekte Feeling eines kommenden Finales. Nichts geht mehr einen groß auf die Nerven noch nicht einmal die Dharma-Handlung. Alles wirkt so, als ob es auf zwei epische Momente hinläuft, was im Finale auch der Fall ist. Hier werden die Fäden gesponnen für ein gigantisches Lost-Finale. Ganz zum Schluss werde ich dann doch noch mit dieser Staffel versöhnt.


Also dann House, da hattest wieder was zum Kommentieren.


Profil von Boxman Boxman
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.04.2011, 22:18:20nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Auf meinen nächtlichen Streifzügen durch das Forum bin ich nun auf diesen legendären Thread gestoßen und wollte mal vorsichtig nach einer Wiederbelebung fragen. Wir haben es nicht mal geschafft, die letzte Season in die Listen hier einzubringen, (böse Zungen könnten jetzt sagen dass das Absicht ist/war) was ich schade finde. Vor allem mit einem Verweis auf Fousy möchte ich um eine letzte, finale Liste der besten Lost-Episoden bitten - zumindest der Vollständigkeit und Nostalgie wegen.

P.S.: Meine Liste kommt wegen Zeitmangels erst in den nächsten Wochen.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 06.04.2011, 22:56:45nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Ich hab bis heute nirgends eine vollständige Liste der besten Folgen.

Profil von Boxman Boxman
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 07.04.2011, 19:55:01nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Zitat:
Original von House
Ich hab bis heute nirgends eine vollständige Liste der besten Folgen.

Genau deswegen sollst du dir auch jetzt Gedanken darüber machen, Dummerchen. Aber schon richtig...also die Top 20 + kleine Begründung dazu.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von Dan Dan
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 07.04.2011, 23:55:42nach oben
Homepage von DanLiveJournalSkypeMSN MessengerICQ
8786 Posts: On Jacob's List
Dan - The Man


Find ich eine super Idee. Mach ja auch gerade meinen abschließenden Rerun, da passt das doch ganz gut. Aber kann bisschen dauern, bis ich hier meine Liste poste. Sowas will ja auch gut überlegt sein.






Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 08.04.2011, 00:49:37nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Ich fühle mich aber mittlerweile außerstande, noch eine würdige Schlussliste vorzulegen. Ich hab im Jahr 2011 noch keine Folge gesehen und seit über einem halben Jahr keine im Original mehr. Ich bin einfach raus aus der Marterie. Ich könnte erst recht nichts mehr begründen.

Profil von Boxman Boxman
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 10.04.2011, 13:31:44nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Danke Dan Find ich klasse, dass du mitmachst.

@Fousy: Da zeigt sich mal wieder, dass du nicht der echte Housy sein kannst! Bei mir ist es eigentlich das Gegenteil, nach dem ich nun Abstand zur Serie hatte, konnte ich die Folgen objektiv besser miteinander vergleichen. Meine Liste habe ich in der letzten Deutsch-Stunde mal auf Papier gebracht, wird aber noch dauern bis ich zum Begründen komme...
Zuerst bin ich alle Seasons gedanklich durchgegangen, welche Folge mir noch besonders gut im Gedächtnis geblieben war, schrieb ich auf, am Ende hatte ich 42 Episoden (war keine Absicht ) von denen habe ich dann 22 entfernt und diese in eine Reihenfolge gebracht. Also bitte Fousy - auch wenn du nicht mehr in der Materie bist, versuch es! Zumindest für mich.

- Editiert von Boxman am 10.04.2011, 13:33 -


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.




Profil von House House
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 10.04.2011, 16:49:36nach oben

10158 Posts: Jacob Loves Me!
Boxman


Klar, wird erledigt, sobald ich nächstes Mal Deutsch habe. Tzz!

Ich meine... ich fürchte, ich brächte mittlerweile nicht mal mehr alle Folgentitel der Serie zusammen. Da bezweifle ich, dass sich mit diesem großen Abstand mehr "Objektivität" eingeschlichen haben soll. Ich traue mir einfach gar keine würdige Liste mehr zu. Wenn du trotzdem eine haben willst, warte halt mal bis Mittwoch oder so. Ich kann's versuchen; aber perfekte Begründungen wie eh und je darfst du nicht erwarten.


Profil von Boxman Boxman
Welche Folge fandet ihr bisher am besten?! - 27.04.2011, 14:55:45nach oben
ICQ
7635 Posts: On Jacob's List
House


Inzwischen ist ja wieder einige Zeit ins Land gezogen und deswegen dachte ich mir ich könnte ja meine Liste fertig stellen, was ich hiermit auch getan habe. Im Moment schaue ich mir gerne wieder die alten DVDs an und schwelge in Erinnerungen, nicht nur von den Episoden sondern auch privat. Wie oben schon erwähnt, habe ich dann einmal rund 90 Minuten mit dem Thema befasst, welche Episoden mir den besonders gut im Gedächtnis geblieben sind, was meine persönlichen "Lost-Highlights" nach ein bisschen Abstand von der Materie sind. Dabei kam eine, wie ich finde, sehr interessante und aufschlussreiche Liste zustande. Über den ein oder anderen Kommentar würde ich mich daher freuen. In diesem Sinne...


Boxmans finale Liste


1. Walkabout – Keine große Überraschung am oberen Ende, Walkabout hat sich einfach auf ewig den ersten Platz gesichert, mit seiner großartigen Atmosphäre, der Einführung von John Locke, sein Glaube und die ersten Teile seiner Hintergrundgeschichte. Danke dafür.

2. The End – Es mag überraschend und kontrovers sein, diese Folge auf dem zweiten Platz zu haben. Im Rückblick könnte ich mir kein Finale erdenken, das epischer oder größer wäre als dieses. In diesem Finale steckte alles was Lost über die Jahre so großartig machte, vielleicht an anderen Stellen ein bisschen besser, aber hier taucht alles auf. Sehr emotionaler Abschied von den Charakteren und der Insel. Goodbye Lost.

3. Deus Ex Machina – Wieder eine der Folge aus der „guten, alten Zeit“, in 1.19 gab es weitere Bruchstücke aus Lockes traurigem Leben und eine höchst mysteriöse und bis heute interpretierbare Inselhandlung.

4. Exodus – Nostalgie hoch zehn, so oder so ähnlich würde ich antworten wenn man mich nach dieser Folge fragen würde. Ich sehe mich buchstäblich an einem Samstagnachmittag gebannt auf dem Sofa auf einen sehr kleinen Fernseher starrend diese Episode sehend. Die Rückblicke sind erfrischend anders, das Abenteuerfeeling auf der Suche nach der Black Rock unbeschreiblich, die Aufbruchsstimmung auf dem Floß deutlich spürbar. Die letzte Szene alleine würde ich als eine der besten Szenen, die jemals auf Film gebracht wurden, bezeichnen.

5. The Incident – Ein Wort: Aufwühlend! Nichts anderes stellt diese nervenzerrende Doppelepisode dar. Die beiden Haupthandlungsstränge laufen zur Höchstform auf, die letzten Akte sind schlichtweg atemberaubend.

6. Through the Looking Glas – Tolles Season-Finale einer tollen Staffel. Die Konfrontation mit den “Others” erreicht hier ihren Höhepunkt, es folgt eine überraschende Wendung auf die Nächste – und die letzte Szene ist schlichtweg legendär.

7. Flashes before your Eyes – Desmonds zweiter, emotionaler, ich nenne es mal, „Rückblick“ – Lost ist am besten wenn es seine gewöhnliche Struktur bricht, wie es auch in dieser Folge geschehen ist. Extrem verwirrend und überraschend kam diese Episode, welche dem Zeitgeschehen der Serie zwei Staffeln voraus war, nebenbei gelingt es noch Desmonds Charakter weiter zu erklären.

8. Confirmed Dead – Selten hatte Lost in seinen Episoden so ein Tempo und so viel Geschehen auf einmal. Eine bessere Einführung der neuen Charaktere hätte es nicht geben können, die Dialoge und die kurzen, aber sehr guten Rückblenden tragen dazu bei, dass es sich hier um die vielleicht beste „Standalone“-Episoden der späteren Staffeln handelt.

9. There is no Place like Home – Ein weiteres Staffelfinale in meinen Top 10, aber völlig berechtigt, da Lost hier wirklich zu einer großartigen Form aufläuft. Die Vorausblenden sind atmosphärisch, die Inselhandlung action- und wendungsreich. Ganz wie man es von einem gelungenen Finale erwartet.

10. Lockdown – Diese Folge hat mich wohl zum Fan gemacht, der Twist am Ende hat mich absolut beeindruckt und geschockt zurück gelassen. Auch die vorherige Handlung war Lost, wie es sein sollte – emotional, überraschend und mysteriös

11. Man of Science, Man of Faith – Der beste Season-Opener erzählt uns Jacks Geschichte in den Rückblenden weiter und auf der Insel erleben wir endlich das Innere der Station. Die Auflösung dessen gelang wunderbar und warf einige Fragen mehr auf als beantwortet wurden.

12. The Shape of Things to come – Eine sehr actionbetonte Folge der vierten Staffel, viel Spannung und einige legendäre Szenen wie Alex Tod und das Gespräch zwischen Ben und Widmore am Ende.

13. 316 – Großartig geschriebene Folge der fünften Staffel, welche durch zahlreiche neue Ansätze überzeugt, das nostalgische Gefühl überzeugt gleichermaßen.

14. Live together, Die alone – Das letzte Staffelfinale meiner Liste, wie üblich gibt es hier zahlreiche epische Szenen zu bestaunen, davon blieben mir allerdings nicht so viele in direkter Erinnerung weswegen ich die Folge so weit hinten platziert habe.

15. The Constant – Eine weitere „Ausnahmefolge“ und deswegen gut, die Einführung des Frachters, die Blenden, die Mythologie rund um „Variablen und Konstanten“ und schließlich einer der berührendsten Anrufe überhaupt.

16. Dr. Linus – Dieses Highlight der sechsten Staffel musste einfach in meine Liste, die schauspielerische Leistung Michael Emersons kann man gar nicht genug loben, auch das Skript überzeugt in dieser Episode gut, vor allem Bens Monolog und die Parallelität zwischen dem Sideways-Strang und der Inselhandlung.

17. Orientation – Beim ersten Sehen war ich einfach nur hin und weg, diese Episode hat eine gesamte Lost-Staffel geprägt, der Showdown zwischen Jack und Locke, Wissenschaft und Glaube nahm seinen ersten Höhepunkt.

18. What they died for – „We’re very close to the end“ so lautet ein Zitat aus dieser wunderbaren Episode, Jacobs Plan wird erklärt, zusammen mit der restlichen Handlung eine wunderbare Einleitungsfolge fürs große Finale. Wer hätte den gedacht, dass ein Handlungsstrang dessen ein Konzertbesuch wäre?

19. Numbers – Mit einer der besten Episoden der ersten Staffel, die Inselhandlung bot für damalige Verhältnisse überraschend viel Handlung und die Rückblenden waren einfach nur herrlich ironisch, gleichzeitig wird mit den Zahlen das vielleicht größte Mysterium der gesamten Serie eingeführt.

20. The 23rd Psalm – In sehr atmosphärischen Rückblenden bekommt die Figur des Mr. Eko seine große Einführung, parallel dazu wird das Monster in seiner vollen Größe enthüllt.


The plane clears frame, finally free of the Island. Jack Shephard has done what he came to this place to do. He has found his purpose. He has found love, and been loved. He has finally found a way to love himself. The bamboo sways across the blue sky, and Jack Shephard's eye closes one final time. He is gone. The end.





[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ]
 
 




© 2022 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer