LF  WF  Login  Suche  Registrieren

LOST-Theorien > Locke`s BehinderungLOST-fans.de Forum - Locke`s Behinderung

 
In diesem Thread befinden sich 141 Posts. Er wurde 24508 mal gelesen.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 ]
Antworten Druckansicht
 
Chassy
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 19:56:53nach oben

Gast

naja, das gleichgewicht wird er schon halten können, sonst müsste er ja auch den kopf schieflegen die sehnen werden denk ich mal bei der muskelstimulation auch mit belastet. also ich könnte mir das durchaus vorstelln.
@HdF
das mit dem muskelstimulator weis ich aus dem audiokommentar. du auch? oder erkennst du son ding wenn du es siehst?


Profil von Kirsche Kirsche
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 19:59:40nach oben

2163 Posts: Hunter
bittere Süßfrucht


Zitat:
Original von Herr der Fliegen

Ja, die gute alte Zeit...als man Mitleid mit Locke hatte, weil man noch dachte er schütte sein Herz einer Prostituierten aus...


Hatter das nich? Hab ich was verpasst? (mal wieder... )


Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 20:36:35nach oben

Gast

Zitat:
Original von Chassy
@HdF
das mit dem muskelstimulator weis ich aus dem audiokommentar. du auch? oder erkennst du son ding wenn du es siehst?

Kann sein, ich hab vergessen woher ich das weiß, aber die Quelle war glaubwürdig.

Zitat:
Original von Kirsche
Hatter das nich? Hab ich was verpasst? (mal wieder... )

Helen ist doch seine Freundin gewesen, die ihn in den 2.17 Lockdown Flashbacks verlassen hat.
Die 1.04 Walkabout FBs geschehen viele Monate nach den Lockdown FBs.
Nur weil man die eben zuerst sah und noch nichts von seiner Beziehung zu Helen wusste und wegen dieses zweideutigen Dialoges drängte sich gleich der Eindruck auf, Locke sei so verzweifelt einsam, dass er sich schon in eine Telephonsex-Dame verliebt habe und sie zu seiner Seelsorgerin machte, obwohl er in Wahrheit nur mit seiner Ex telephonierte.
Die Beiden haben sich 4-7 Jahre vor dem Crash getroffen (2.03 Orientation FBs) und 8 Monate vor dem Crash am Phone anscheinend das letzte Mal gesprochen.


Profil von Salocin Salocin
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 20:39:11nach oben

8594 Posts: On Jacob's List
Grrr. Argghh.
Administrator


Zitat:
Original von Herr der Fliegen
Helen ist doch seine Freundin gewesen, die ihn in den 2.17 Lockdown Flashbacks verlassen hat.
Die 1.04 Walkabout FBs geschehen viele Monate nach den Lockdown FBs.
Nur weil man die eben zuerst sah und noch nichts von seiner Beziehung zu Helen wusste und wegen dieses zweideutigen Dialoges drängte sich gleich der Eindruck auf, Locke sei so verzweifelt einsam, dass er sich schon in eine Telephonsex-Dame verliebt habe und sie zu seiner Seelsorgerin machte, obwohl er in Wahrheit nur mit seiner Ex telephonierte.
Die Beiden haben sich 4-7 Jahre vor dem Crash getroffen (2.03 Orientation FBs) und 8 Monate vor dem Crash am Phone anscheinend das letzte Mal gesprochen.
Jein. Er hat eine Ex-Freundin namens Helen, aber laut den Produzenten ist das nicht die Frau, mit der er am Telefon gesprochen hat.

- Editiert von Salocin am 18.01.2007, 20:40 -


Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 20:59:32nach oben

Gast

WAS? Wo steht das?

Profil von Salocin Salocin
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 21:22:42nach oben

8594 Posts: On Jacob's List
Grrr. Argghh.
Administrator


Wo das steht, weiß ich nicht, aber im Official Lost Podcast wurde es def. erwähnt. Kannst ja mal in der Lostpedia rumwühlen

Profil von Kirsche Kirsche
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 21:35:54nach oben

2163 Posts: Hunter
bittere Süßfrucht


Neeee das ist defintiv nicht seine Ex-freundin, da braucht man nicht in Lostpedia rumwühlen (zumal ich mich da eh NIE MEHR hinbegeben werde ).
Zu der Zeit als er mit der Frau telefoniert hat,war er doch schon lang von Helen getrennt. Glaubst du ernsthaft sie hält noch den Kontakt mit ihm?
Davon abgesehen würd Helen ihm wohl kaum 90 Dollar fürs Gespräch berechnen ^
Er hat der guten Frau am Telefon wohl nur diesen Namen gegeben,.. Hat schonmal irgendwo wer geschrieben, dass man sich wohl häufig einfach aussucht, wie man die Damen betitelt...
Für ihn war der Name Helen wohl tröstend und das erklärt auch warum er in der Frau am Telefon mehr gesehen hat..


Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 23:44:24nach oben

Gast

Die Sache mit dem "Kosenamen" ist irgendwie einleutend!
...weil ich mich sonst sehr gewundert hätte, dass die Autoren zwei Helen's in's Script schreiben, die aber zwei versch. Charaktere sind.
Die Hohe Rechnung hatte ich so ausgelegt, dass Helen jetzt sehr weit weg wohnt, vielleicht an der anderen Küste und sie ein R-Gespräch haben und es deshalb soviel kostet...dieses: "John, if we talk any longer, I'm going to have to charge you for another hour." und das Wort "Kunde" hatten mich ja überhapt erst auf die Idee gebracht, dass es sich um eine Prostituierte handelt.
Hab' ich also gleich richtig gelegen.

Er ist nur so überzeugend gewesen, wie er "Helen!" rief. Als wäre es die Echte!


Profil von Kirsche Kirsche
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 23:52:03nach oben

2163 Posts: Hunter
bittere Süßfrucht


Ich denke, dass sich die gute Frau für ihn tatsächlich mit der Zeit zu einer echten Helen entwickelt hat.
Sie hat versucht ihm gegenüber Verständnis aufzubringen und er hats eben als Zuneigung aufgefasst, darum dachte er zu ihr eine engere Bezihung zu haben als tatsächlich vorhanden war. Eigentlich hätte er an der Bezahlungssache gleich sehen müssen dass er nicht mehr als ein Kunde für sie war, aber wir kennen ja unser Lockchen
Dass er natürlich eine Frau zu der er eine vermeintliche Freundschaft - wenn nicht sogar mehr - aufgebaut immernoch mit falschem Namen anspricht sit merkwürdig, aber ich fürchte er hat sich so seine alte Hellen einfach wieder zusammengebaut.

Jedenfalls wird er die echte Helen nach ihrem Abgang damals wohl kaum mehr weidergesehen haben. (Es sei denn sie taucht aus andern Gründen nochmal auf - vielleicht hat sie ja mit seinem Unfall zu tun - um mal auf Thema zurückzukommen ;-)= )


Mat Cauthon
Locke`s Behinderung - 18.01.2007, 23:52:58nach oben

Gast

So, also ich hab heut mit nem Bekannten über meine Theorie gesprochen. Er hat darüber nachgedacht und was ganz anderes gebracht, was mich zweifeln lässt.

Er meinte, dass die "Wunderheilung" von Locke doch irgendwie mit irgendeinem Magnetfeld (oder sowas) zusammenhängt. Begründung: Als sich Locke mit Boone zu dem Flugzeug aufgemacht hat, hat er sich immer weiter von der Quelle entfernt. Stimmt auch, umso weiter sie gegangen sind, umso schwerer fiel ihm das Gehen. Dann hat er Boone ja zum Lager zurückgetragen, was auf einmal wieder geklappt hat. Klar, er hat sich der Quelle der Energie wieder genähert.

Klingt auch einleuchtend, oder?


Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 00:26:33nach oben

Gast

@ Kirsche
Genau mein Gedankengang!

@ Mat
Uih, die Idee ist interessant! Es soll also nicht die Insel an sich, sondern nur der Magnetgenerator des Swan-Bunkers heilende Kräfte haben, in einem bestimmten Radius...
Das klingt gut, nur das Beispiel mit Locke ist löchrig.
Er ist bei der Beechcraft zusammengebrochen, also außer Reichweite. Nur konnte er dann, als er Boone tragen musste wieder gehen, obwohl er immer noch außer Reichweite war. Das lässt doch mehr auf die "Willenskraft"-Theorie schließen.

- Editiert von Herr der Fliegen am 19.01.2007, 18:05 -


Mat Cauthon
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 00:35:48nach oben

Gast

@ Herr der Fliegen

Ich finds nicht mal so löchrig, zumindest nicht Deinen Einwand: Gut, die ersten Meter musste er wohl mit Willenkraft überwinden, aber wie er den Weg zurückgelegt hat, wird nicht gezeigt. Also könnte man davon ausgehen, dass es von Meter zu Meter besser wurde.
Was ich mehr "löchrig" finde: Locke hat ja auch schon Probleme mit dem Bein, als er vor dem Hatch saß. Er hat z.B. kein Schmerzempfinden mehr. Das widerspricht der Theorie wieder....


Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 01:18:24nach oben

Gast

Hm, hat wohl wenig Zweck zu grübeln, wenn es so viele Für's und Wider's gibt.
Es gibt da eine Szene mit Sayid und Jack weit im Dschungel, in der Sayid Jack anhand eines Kompasses erklährt, dass es eine außergewöhnlich starke Abweichung der Nadel vom Magnetpol der Erde gibt. Sie waren da meiner Erinnerung nach schon sehr lange unterwegs.
Der Magnetfeldradius des Bunkers muss also sehr groß sein. Wahrscheinlich größer als nur bis zur Beechcraft.
Aber das sich daraus ergebende Bild ist höchstwahrscheinlich fadenscheinig, da ich deren beider Entfernung vom Bunker und der Beechcraft nicht kenne.

- Editiert von Herr der Fliegen am 19.01.2007, 18:05 -


Profil von mercy mercy
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 01:26:40nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Laut der Karte von der Insel, die in einem anderen Thread gepostet wurde, ist die Black Rock weiter vom Camp entfernt als das Flugzeug. Und das Camp liegt ja auch schon am Rand der Insel.

Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 01:52:01nach oben

Gast

Wie bringst Du da jetzt die BR mit rein, mercy?

Profil von mercy mercy
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 02:10:45nach oben
Homepage von mercyLiveJournalSkypeICQ
19339 Posts: Jacob Loves Me!
das-dass.de
Moderator


Na, es war doch die Rede davon, dass Locke immer weiter weg von der Quelle entfernt war, als sie zur Beackcraft gegangen sind und so seine Lauffähigkeit eingeschränkt wurde. Der Weg zur Black Rock ist aber noch um einiges weiter (laut jener Karte), woraus man schließen könnte, dass die Theorie, dass Locke nur in einem bestimmten Umkreis laufen kann, eher abschwächt, da er ja auf dem Weg zum Schiff mit seinen Beinen keine Probleme hatte.

Herr der Fliegen
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 04:06:33nach oben

Gast

Ahh. Also gut, sieht so aus, als wäre diese Theorie wirklich zerstört.

El Pogo
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 09:49:35nach oben

Gast

Aber vielleicht hat auch jemand Unsichtbares ein großes Interesse daran, dass niemand die Insel verläßt. Und dieser Jemand bekommt es irgendwie hin, unseren Locke genau am Flugzeug zu schwächen, bevor er (Locke) auf die Idee kommen kann, die Beechcraft wieder betriebsfähig zu machen.
Also eine physische Einschüchterung, denn somit wird sich Locke nicht so schnell wieder an den Ort trauen und erst gar nicht an die Reperatur der Maschine denken...
Die Wolke, die Eisbären, der Hai, die Anderen, jetzt die kurzzeitige Lähmung... alles schöne Einschüchterungsmethoden!


Profil von Mel Mel
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 10:23:55nach oben
SkypeICQ
6579 Posts: Survival Expert
Little Ms. Ambitious


Hm ... meinst Du wirklich, die hätten das alte Ding wieder fit kriegen können ? Ich glaube eher nicht. Und so ohne Treibstoff fliegt sich´s schlecht, glaube nicht, daß die mit dem, was noch vielleicht im Tank gewesen sein könnte, weit gekommen wären.

Ich glaub nicht, daß Locke sich da nicht wieder hin trauen würde ... der würde wahrscheinlich erst recht gehen. Aber nu hat er ja wieder andere Projekte (die Karte) im Sinn ... darüber vergißt er dann bestimmt den Computer und dann haben wir den Salat.

Naja, und der Hai ... im Meer gibts nun mal Haie. Und das Dharma-Logo, hab ich gehört, war nur ein Gimmick der Macher. Den Eisbären halte ich für irgendeine Art von Experiment und die schwarze Wolke für ein Sicherheitssystem, und da gebe ich Dir mit dem Einschüchtern recht.

Wen hast Du da im Sinn, wenn Du sagst "jemand Unsichtbares" ?


worry is like a
rocking chair.

it gives you
something
to do,

but gets
you nowhere.






... Like a star that guides a ship across the ocean/thats how your love will take me home back to you ...


El Pogo
Locke`s Behinderung - 19.01.2007, 10:50:39nach oben

Gast

Bei 'jemand Unsichtbares' denke ich an die Leute, die die Geschehnisse auf der Insel wirklich kontrollieren. Die wissen, was abgeht und versuchen, alle zu steuern, zu manipulieren etc. Dharma? Dieses Lost-sein, die Isolation, scheint Teil eines Experiments zu sein, aber diese Idee iss ja nix neues hier... Eine gesteuerte Robinsonade. Von daher darf auch niemand ausbrechen können, weder mit nem Boot, noch mit nem Flugzeug. Ach und wer weiß, wo sich noch Treibstoff hätte finden lassen...


[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 ]
 
 




© 2024 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer