LOST-fans.de Forum / Serien / Akte X (ReRun)LOST-fans.de Forum - Akte X (ReRun)
In diesem Thread befinden sich 805 Posts.
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 20:20JohnnySinclair
Ab dem 7. Januar zeigt Tele5 jeden Donnerstag, gegen 21.15 Uhr eine Folge Akte X, streng chronologisch, wie es scheint.

Dieser Thread richtet sich vor allem an die Nicht-Hardcore-Fans (aber nicht ausschließlich), die Lust darauf haben, in das X-Files-Universum einzusteigen. Die vielleicht damals auf Pro7 ein paar Folgen/Staffeln gesehen haben, aber das Meiste eh schon vergessen haben und nicht (mehr) alle Geheimnisse und Details kennen. Mit denen würde ich gern hier über die jeweils aktuelle Tele5-Folge reden, diskutieren, spekulieren, usw. Alle anderen sind dazu angehalten, jegliches Wissen, das über die aktuelle Folge hinausgeht, in Spoiler-Tags zu setzen. :-)

Man stelle sich das hier also wie einen Lost-Thread im Pro7-Board vor, in dem aber auch ABCler willkommen sind.

Vielleicht finden sich ja ein paar Interessierte. Ich freue mich jedenfalls schon auf den Start der Ausstrahlungen und dann vielleicht auch auf die Diskussionen hier.
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 21:26Mogry
:y:

OMG, ein ähnlicher Gedanke kam mir auch schon. Ich bin sowas von dabei!!!
Ich hoffe, dass sich noch viele Anhänger finden werden.
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 21:30Mrs.Linus
OMG Jahre nicht gesehen :O

Dabei,aber sowas von :D
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 21:55mike15
Danke für den Hinweis, Johnny! :y:

Habe noch keine einzige Folge gesehen, möchte aber gerne anfangen zu schauen! Hoffe, sie ziehen die 10 (soviele sind es doch, oder?) Staffeln durch!

Wie sieht es eigentlich mit dem(n) Film(en) aus? Sind die wichtig? Soll man die vorher/nachher/zwischendurch schauen?
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 22:07JohnnySinclair
Der 1. Film verbindet glaube die 5. und 6. Staffel und der 2. Film kam bekanntlich nach Ende der Serie. Den 1. Film müsste man dann also zu gegebener Zeit schauen, aber das dauert noch ne Weile. :D

Angekündigt sind erst einmal die ersten beiden Staffeln, glaube ich. Mehr anzukündigen, macht auch kaum einen Sinn, da die allein sich ja schon fast über ein Jahr erstrecken. Ich hoffe mal, die Quoten stimmen, dann wird Tele5 sicher auch den Rest zeigen. Wenn sie's durchziehen, sind wir vier Jahre gut beschäftigt; also auch noch weit nach Lost. :D
Akte X - (Re-)Run 26.12.2009, 22:09mike15
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Wenn sie's durchziehen, sind wir vier Jahre gut beschäftigt; also auch noch weit nach Lost. :D


Enddatum: Weihnachten 2013 :D :D

Bin schon echt gespannt!
Akte X - (Re-)Run 27.12.2009, 23:11mercy
Loni und ich habe ja jetzt den ReRun der besten Serie der Welt beendet und es war so schön. Ich werde zwar nur sporadisch mitgucken, da ich auch jede Folge auswendig kenne, aber ich freue mich trotzdem schon, dann mitzureden und zu lesen.

@mike: Es gibt 9 Staffeln mit insgesamt 201 Folgen. ;) Die Filme hat Johnny schon richtig chronologisch eingeordnet. ;)
Akte X - (Re-)Run 29.12.2009, 21:25MuggelJo
Hach wie schön, damals als ich noch jung und knackig war :D hab vor zwei Jahren zuletzt nen komplett Rerun gemacht, wird interessant hier zu lesen. Viel Spaß an alle, die es damals nicht gesehen haben.
Akte X - (Re-)Run 29.12.2009, 21:44Mogry
Es dürfen ja auch gerne die Leute mitgucken, die es schon kennen, die dürfen halt nur nicht spoilern. ;) *mercy, loni und MuggleJo aufforder*

Ich habe es damals ja gesehen, und auch einige Folge schon mehrfach. Aber die gesamten Mystery-Folgen habe ich nie geschaut, da mir die ersten beiden Staffeln komplett fehlten und ich sie einfach nicht verstanden habe. Deshalb habe ich sie schon damals im Fernsehen immer schon ausgeschaltet. :D

Jetzt mit dem Tele 5 Rerun erspare ich mir den Kauf der DVDs, vorerst, welcher Angedacht war, damit ich die gesamte Serie endlich mal als Konstrukt genießen darf.
Akte X - (Re-)Run 29.12.2009, 22:25Horus
Also ich werds mir auch auf jeden Fall anschauen. Habe bisher nur ein paar Folgen gesehen die man an einer Hand ablesen kann und wollte eig schon länger mal die Folgen von Anfang an sehen. Daher kommt das genau richtig :-)
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 09:07Luke
Zitat:
Original von mercy
@mike: Es gibt 9 Staffeln mit insgesamt 201 Folgen. ;) Die Filme hat Johnny schon richtig chronologisch eingeordnet. ;)


So viele :O

Schade das es Donnerstags ist, da bin ich alle 2 Wochen bei der Tischkickerrunde, sonst hätte ich bestimmt mal mitgemacht :heul:
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 10:16Loni
Zitat:
Original von mercy
Loni und ich habe ja jetzt den ReRun der besten Serie der Welt beendet und es war so schön. Ich werde zwar nur sporadisch mitgucken, da ich auch jede Folge auswendig kenne, aber ich freue mich trotzdem schon, dann mitzureden und zu lesen.


Es war großartig! :l:

Ich werd auch mitschauen, wenn ich es schaff. :-)
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 11:14Mogry
@Luke: Wozu gibt es Aufnahmegeräte. :dunno: Mach einfach mit. :)

@Loni: YAYAYAYAYAY :glomp:
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 11:39Luke
Zitat:
Original von Mogry
@Luke: Wozu gibt es Aufnahmegeräte. :dunno: Mach einfach mit. :)


Mal schauen, ich versuch es einfach mal ;)
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 11:41Hellboy
Ich glaube ich schaue mit, hab die Serie ja sowieso noch nicht gesehen^^
Akte X - (Re-)Run 31.12.2009, 13:07JohnnySinclair
Es muss sich hier ja zum Glück keiner verbindlich anmelden. :D
Akte X - (Re-)Run 06.01.2010, 15:51mike15
Erinnerung: Morgen geht's los! *vorfreu*
Akte X - (Re-)Run 06.01.2010, 17:13JohnnySinclair
21.20 Uhr, Tele 5 - nochmal zur Erinnerung. ;)

Ich freu mich auch schon drauf. :-)
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 00:59mercy
Und bitte nicht erschrecken. Die ersten Folgen wirken für die heutige Zeit schon recht "alt". :ugly:
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 11:00Hellboy
Season 1 kenn ich zwar schon aber freu mich schon drauf irgendwie :D
Gruselstimmung
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 11:53Luke
Zitat:
Original von mercy
Und bitte nicht erschrecken. Die ersten Folgen wirken für die heutige Zeit schon recht "alt". :ugly:


Ist doch schön! Back to the roots :y:
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 12:04JohnnySinclair
Zitat:
Original von mercy
Und bitte nicht erschrecken. Die ersten Folgen wirken für die heutige Zeit schon recht "alt". :ugly:

Damit kannst du einem Buffy-Fan (Stichwort: Produktionsniveau der ersten Staffel) keine Angst machen. :ugly:
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 18:26Mogry
Das schockt so schön im ersten Moment, sowohl AkteX, wie auch Buffy. :D Aber es macht trotzdem richtig Spaß!

Heute Abend kann ichs leider nicht live gucken, bin im Kino. Aber der Videorekorder ist programmiert. :hibbel:
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 20:20JohnnySinclair
Oder du nimmst die Nachtwiederholung gegen 2.25 Uhr. ;)
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 22:27mike15
So, nun hab ich auch endlich mal die erste Folge des berühmten Akte X gesehen :-)

Ich war ziemlich positiv überrascht, wie schnell es eigentlich los ging, kein großes Wir-müssen-alle-vorstellen Blabla oder ähnliches.
Es kam mir allerdings ziemlich Monster of the Week vor, täusche ich mich da?

Ob die "Male" jetzt Zeichen dafür sind, dass sie mit Vs Kontakt hatten, oder, was ich vermute, Vs mit menschlichem Überzug sind, bleibt abzuwarten. Ich bin gespannt und freue mich auf die nächste Folge!
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 22:39Horus
Also mir hat die erste Folge auch gut gefallen, keine allzulange Einleitung und sympathische Hauptdarsteller. Ich freu mich schon auf die nächste Folge :-)

@mike: ich glaub schon dass die nächsten Folgen alle Monster of the week Folgen sein werden...
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 22:41mike15
Zitat:
Original von Horus
@mike: ich glaub schon dass die nächsten Folgen alle Monster of the week Folgen sein werden...


Stimmt, ist ja öfter so, dass am Anfang voneinander unabhängige Folgen entstehen. In weiterer Folge hoffe ich jedoch schon auf einen durchgehenden, klar ersichtlichen Handlungsbogen.
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:22mercy
Ich werde es hier lieben mitzulesen und zu diskutieren. Vor allem mit Leuten, die die Serie das erste Mal schauen. Wenn ihr M&S jetzt schon mögt, werdet ihr sie später lieben. :D Für mich sind die beiden das charismatischste Duo, was ich bisher in der Medienlandschaft sah. :mcdreamy:
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:48JohnnySinclair
Ich fand die erste Folge ganz nett. Am Besten funktioniert hat schon das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully. Da werden wir sicher noch ne Menge Freude haben. :-)

Die Story hat interessant begonnen, war mir am Ende aber irgendwie... weiß auch nicht. Hat mich zu sehr an meine John Sinclair-Romane erinnert. :ugly:

Der Raucher wurde eingeführt und der Cliffhanger zum Schluss ist natürlich auch nett. Ein Ordner für Alien-Flüssigkeiten im Pentagon. Die Arbeiten von Mulder und Scully werden behindert (siehe auch die abgefackelte Hütte) - da scheint sich der große Bogen für die Serie schon zu spannen.

Schade, dass wir diesmal auf die bekannte Titelmelodie verzichten mussten. Zum Glück die einzige Folge der Serie, bei der das der Fall ist. :D

Und irgendwie find ich die Einblendungen von Uhrzeit und Ort immer cool. :D
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:49mercy
23:21 Uhr wird glaube ich in fast jeder Folge vorkommen. :D
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:52JohnnySinclair
Das hat irgendwie was, wenn die da irgendwann mitten in der Nacht noch an ihrer Arbeit rumhängen. Das ist so "Mulder und Scully haben ihre Arbeit und somit nur sich selbst und sonst nichts und niemanden" und macht das Ganze irgendwie intim.

Ach ja, bei dem Ende der heutigen Folge war ich geistig irgendwie abwesend. Wie genau wurde das nun aufgeklärt?
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:53Horus
Wer war denn der Raucher? Ist mir gar nicht aufgefallen...
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:56Hellboy
Guter Pilot finde ich, ich interessiere mich selbst für UFOS bzw. Aliens und solche Sachen. Bin ja gespannt ob Mulder auch noch entführt wird oder so und was für Monster noch kommen werden 8-).
Akte X - (Re-)Run 07.01.2010, 23:57mercy
Na, Billy Miles wird befragt, was nun passiert war und der meint, dass es das Licht war, was ihm die Befehle gab und die Tests nicht funktioniert haben. Der Zigarettenraucher beobachtet die Szene. Scully muss dann wieder zum Rapport, wo sie zum Ärger ihrer Chefs nichts beweisen kann. Sie hat aber das Metallstück dabei, welches dann unter Verschluß gebracht wird.



- Editiert von mercy am 07.01.2010, 23:59 -
Akte X - (Re-)Run 08.01.2010, 00:04Mogry
:giggle: Wenn ich das hier schon so lese, dann hibbel ich der Folge noch mehr entgegen. Ich freue mich auf mein altes Top-Pairing Scully + Mulder! :l:
Die Chemie stimmt einfach von Anfang an. Und vor allem freue ich mich auf die vielen Folgen, die ich noch nicht kenne, und auch mal auf die Big-Mystery-Folgen die ich aufgrund von Verständnisproblemem früher immer geskipped habe! :D

@mike:
Mann muss sich schon auf Monster of the Week-Folgen einstellen, aber es gibt schon ein großes Mysterium. Ist halt mit einer übergeordneten Handlung. ;) (vorsichtiger Vergleich von der Art z.B. Supernatural oder Buffy, um mal im Mysterygenre zu bleiben.) Kannst dich auch auf die MotW-Folgen freuen, es passt einfach großartig.

- Editiert von Mogry am 08.01.2010, 00:06 -
Akte X - (Re-)Run 08.01.2010, 00:25JohnnySinclair
Ja, über MotW-Folgen muss man sich wirklich keine Gedanken machen; ich erinnere mich da an sehr gute, originelle, spannende Geschichten. Dunkel, aber ich erinnere mich. :D

Ich habe gerade noch mal in einem Akte X-Forum gelesen, um hinter die Handlung dieser Episode zu kommen. Es scheint einfach so zu sein, dass es da ein paar Ungereimtheiten gibt. :D
Die Rolle von Billy ist mir zum Beispiel nicht klar; auch nicht, warum am Ende alles so plötzlich aufhört. Warum plötzlich die Male bei Billy weg sind, warum er überhaupt ins Wachkoma fiel usw usf.

Naja, das Wesentliche ist wohl: Die Aliens/Das Licht wollten experimentieren, das ist gescheitert. Entweder sind die jungen Leute durch das Scheitern alle gestorben oder wurden anschließend getötet, um es zu vertuschen. Dann frage ich mich allerdings, warum Billy und das Mädel zum Schluss am Leben bleiben durften. Oder die Rolle der beiden Erwachsenen...
Naja.. wie gesagt.. gescheiterte Alien-Experimente - das ist jetzt mal die Quintessenz dieser Folge, denke ich. :-)
Und dass es eben noch andere solcher Fälle (zumindest ähnliche) gab, wie man an der letzten Szene der Folge erkennt.
Akte X - (Re-)Run 08.01.2010, 06:05Luke
Ich fand die Folge an sich nicht so gut, also die Geschichte rund um Billy Miles! Lisl meinte gleich das er noch mal in einer Folge vorkommt, bzw. der Ort auch, aber daran erinnere ich mich nicht mehr, ist wohl schon zu lange her :D Fand dann auch das Ende der Geschichte einfach zu schwach, war irgendwie etwas zu uninspiriert :P

Gut war die Einführung von Scully und Mulder, auch die Rolle des Rauchers wurde schon sehr gut in Szene gesetzt, gerade das Ende als er in der Lagerhalle den "Nasensender" einlagert :D

Und die Qualität erinnerte eher an die 80er Jahre als an die 90er, aber das wird ja dann noch viel besser :-)
Akte X - (Re-)Run 08.01.2010, 22:38Mogry
Es hat Spaß gemacht.

Ich finde ebenfalls, dass die Chemie zwischen Scully und Mulder direkt da ist. Es passt einfach zwischen den beiden, und da muss ich mich mercy auch anschließen, sie sind einfach das charismatischte Duo der bisherigen Medienlandschaft. Schon in der 1. Folge wurde hier ein guter Grundstein gelegt.
Die Intimität die Johnny ansprach kann ich auch unterschreiben. Schon jetzt gehen sie in ihrer Arbeit auf und scheinen sich auch direkt zu Vertrauen, trotz ihrer absolut unterschiedlichen Ansprüche. (Glaube gegen Wissenschaft? Klingelts da irgendwo? :D )

Bzgl. der Story sehe ich allerdings auch ein paar Schwachpunkte. Mir war zumindest gar nicht klar, wie Mulder plötzlich auf Billie als Knotenpunkt des Falles kam. Das war doch irgendwie aus der Luft gegriffen, oder?
Das Billie und das Mädel am Ende überlebt haben kann ich mir noch irgendwie erklären: Die ?Aliens? haben vielleicht einfach bemerkt, dass ihre Forschungen auf der Erde auf Interesse gestoßen sind. Und da sie keine bösen Monster sind, die ihre Versuchstiere einfach unbegründet (ohne Forschungshintergrund) töten, haben sie sie halt einfach entlassen und dabei auch alle Spuren (die Male) entfernt. :dunno:

Und ich finde es auch spannend, dass die Arbeit der Beiden behindert wird (wie Johnny auch schon schrieb). Mit dem Raucher ist ja auch hier gleich ein Character eingeführt worden, der als möglicher Gegenspieler in Regierungskreisen agieren könnte. Wie ist er wohl an das letzte Beweisstück gekommen? Oder stecken die FBI-Chefs da auch mit drin?
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 13:03Loni
Wie schön, hier übrall so toll über Akte X zu lesen.

:l:
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 13:27spence
Klasse find ich ja das Lost und Akte x zeitgleich kommen. Da werd ich mich wohl irgendwie aufteilen müssen. :(
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 14:40mike15
Zitat:
Original von spence
Klasse find ich ja das Lost und Akte x zeitgleich kommen. Da werd ich mich wohl irgendwie aufteilen müssen. :(


Auf ATV beginnen sie erst um 22:20 Uhr, also genau nach Akte X :clap:
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 14:49Mogry
@spence: Das Problem habe ich gestern auch festgestellt.

Zumindest AkteX läuft ja in einer Nachtwiederholung (die ich dann aufnehmen würde) oder alternativ Lost, wenn es ebenfalls wiederholt wird.
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 21:10JohnnySinclair
Zitat:
Original von Mogry
(die ich dann aufnehmen würde)

So ganz altmodisch mit Videorekorder? :-)
Diese Akte X-Sache auf Tele 5 ist mittlerweile voll ungewohnt für mich. Seit der ersten Staffel von "Lost" (müsste 2005 gewesen sein) habe ich mir keine Serie mehr regelmäßig im dt. Fernsehen angeschaut. Das hat irgendwie auch was. Das gibt der Woche einen Rhythmus, wenn man jeden Donnerstag, 21.20 Uhr, nen fetten Eintrag im Kalender hat. :D

Vielleicht macht Kabel 1 ja irgendwann mal wieder nen "Buffy"-Rerun. Fand ich toll. Diese Uhrzeiten.
z.B.:
Do
11.01.2007
00:55-01:55
kabel eins
Der neue Wächter
Akte X - (Re-)Run 09.01.2010, 23:51Mogry
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Zitat:
Original von Mogry
(die ich dann aufnehmen würde)

So ganz altmodisch mit Videorekorder? :-)


Genau so!!! Es geht doch nichts über so einen tollen Videorekorder. :D

Zitat:
Original von JohnnySinclair
Vielleicht macht Kabel 1 ja irgendwann mal wieder nen "Buffy"-Rerun. Fand ich toll. Diese Uhrzeiten.
z.B.:
Do
11.01.2007
00:55-01:55
kabel eins
Der neue Wächter


Ist es Zufall, dass du hier jetzt genau die Folge nennst, die in meinem Rerun als Nächstes dran ist? :spy:
Akte X - (Re-)Run 10.01.2010, 13:53JohnnySinclair
Zitat:
Original von Mogry
Ist es Zufall, dass du hier jetzt genau die Folge nennst, die in meinem Rerun als Nächstes dran ist? :spy:

Ja. Nein. Schau dich mal ganz genau in deinem Zimmer um. :ugly:

Kannst ja mal Bescheid sagen, wenn du bei der 5. Staffel angekommen bist. Dann können wir vielleicht zusammen weiterschauen; abhängig davon, was für ein Tempo du an den Tag legst. :D
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 20:02JohnnySinclair
Da vielleicht noch nicht bei allen im Bewusstsein angekommen ist, dass Donnerstag nun Akte X-Tag ist, möchte ich nochmal dran erinnern. :D

In gut einer Stunde ist es wieder soweit, alternativ in der Wiederholung halb 3 in der Nacht. Ich freu mich schon richtig drauf. :-)
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 20:03mike15
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Da vielleicht noch nicht bei allen im Bewusstsein angekommen ist, dass Donnerstag nun Akte X-Tag ist, möchte ich nochmal dran erinnern. :D

In gut einer Stunde ist es wieder soweit, alternativ in der Wiederholung halb 3 in der Nacht. Ich freu mich schon richtig drauf. :-)


OMG, danke für die Erinnerung! Durch die ganze Lost-beginnt-mit-Pilot-auf-Kabeleins-Sache hab ich das total verschwitzt!

Anmerkung zu meinem Post weiter oben: ATV strahlt LOST natürlich nicht am Donnerstag, sondern am Dienstag, also zwei Tage vor kabeleins, aus!

- Editiert von mike15 am 14.01.2010, 20:04 -
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 21:10Hellboy
Gott sei Dank hab ich den Thread gesehen, habs total vergessen!
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 22:26JohnnySinclair
8-)

Zu 1.02...

Oh nein, das ist ja genau wie LOST. :ugly: Am Ende ist man genau so schlau wie am Anfang, definitive Antworten bleiben aus und aufgegriffen wird das vermutlich erst wieder Folgen oder gar Staffeln später. :ugly:

Naja, also von der Existenz von Aliens bin ich schon nach zwei Folgen überzeugt, nach allem, was ich gesehen und gehört habe.

Die Folge an sich fand ich mäßig. Also Spannung oder Grusel hatte sie gar nicht, aber das Zusammenspiel von Mulder und Scully war halt wieder nett.
Und:
1. Seth Green 8-)
2. Mulder legt das Rock-Tape ins Auto-Radio. :D

Als Mulder dann aber auf der Base war, von da an fand ich's irgendwie ziemlich langweilig. Toll war aber wieder die letzte Szene, bzw. die letzte Einstellung. "Sie sind schon längst hier".

Die erste Folge fand ich besser; insgesamt waren beide mäßig.
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 22:54mercy
Die erste Folge mit Deep Throat. Dem Mann mit der tiefen Stimme. :clap:

Und nächste Woche kommt dann schon ein kleines Highlight. :D
Akte X - (Re-)Run 14.01.2010, 23:18Mogry
Mir gehts eigentlich ziemlich ähnlich wie Johnny bzgl. der Einschätzung der Folge.

Die Folge war okay, aber ab der "Mulder ist am Stützpunkt"-Sache fand ichs auch nicht mehr so gut. Ist der gute Herr "Pseudo-Reporter" für das Militär so wichtig, dass Scully Mulder da heraus erpressen kann? :???: Fand ich nicht so ganz logisch, aber okay.
Für mich war das das Highlight auch Seth Green. :rofl: Mit langen Haaren. :isdead:
Und Mulder+Sculy ist halt einfach immer toll (aber das werde ich wohl sogut wie jede Folge sagen können).

Auch wenn ich im Gegensatz zu ihm nicht so ganz auf Aufklärung warte. Natürlich ist es schön, wenn man was erfährt (und bei diesem Majorthema kommt da bestimmt auch noch was), aber ich sehe X-Akten halt auch als das an, was sie sind. Unerklärliche Fälle. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da nicht alles geklärt werden kann, manmchmal muss einfach was offen bleiben. :)

Von der Existenz von Aliens allerdings noch so gar nicht überzeugt. Ich stehe da klar auf der Scully-Wissenschafts-Seite. Nur weil die benutzte Technologie unbekannt ist, heißt es doch nicht, dass sie nicht ein Mensch erfunden haben könnte. ;)
Und das was Mulder in der Base erlebt hat, war doch dieses typische Erlebnis, von dem von Aliens Entführte erzählen:
- Weißes Licht aus dem UFO
- Im weiß strahlenden Labor wird er von "Aliens" untersucht und alles sieht sehr ungewöhnlich aus (insbesondere so unter Drogen)

Für mich eher ein Hinweis darauf, dass auch andere Alienentführungen genau so abgelaufen sein könnten. ;) Aber ich bin natürlich weiter offen für die Alientheorie, nur überzeugt bin ich noch lange nicht. :D
Akte X - (Re-)Run 15.01.2010, 14:04Luke
Schließe mich Johnny und Mogry größtenteils an!

Ich fand das die Folge ziemlich unsinnig war, Mulder kommt verwirrt zurück und keiner weiß mehr irgendwas über das Ufo :( Am Ende hab ich mich so gefühlt als ob ich die Stunde lieber für was anderes hätte nutzen können, ich weiß auch nicht :rolleyes:

Außerdem geht mir nun der Name Budahas nicht mehr aus dem Kopf, ätzend :ugly:
Akte X - (Re-)Run 15.01.2010, 16:39JohnnySinclair
Mulders Verhalten auf der Base war auch irgendwie ziemlich blöd. Stellt sich da nun mitten auf die Bahn. Und anstatt ins Feld zurückzurennen, läuft er den Asphalt weiter.
Und dass er da lebend wieder rausgekommen ist - alle Achtung.

Warum dieser Typ am Anfang diesen übelsten roten "Ausschlag" hatte, wurde noch nicht geklärt oder? Also man kann es sich ja so zusammenreimen, dass bei den Flugtests halt was schief ging.

Ich find's merkwürdig, dass das FBI Mulder einfach mal so in Sachen schnüffeln lässt, die die nationale Sicherheit betreffen. Aber das muss man wohl so akzeptieren. Genau wie die Leute in Sunnydale wohnen bleiben, obwohl jede Woche irgendwelche Monster über die Straße rennen (Buffy).


Schön fand ich natürlich endlich das Akte X-Theme sehen und hören zu können. :D


Was die Mysterien angeht - mir macht es auch nichts aus, wenn nicht jeder Fall abgeschlossen werden kann und Dinge offen, rätselhaft bleiben.
Für die Zukunft wünsche ich mir aber mehr gruselige Folgen, in denen man mit Mulder und Scully richtig mitfiebert.
Akte X - (Re-)Run 16.01.2010, 02:22mercy
@Johnny: Wird's in der nächsten Folge definitiv geben. :D
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 20:17Hellboy
Weiter gehts heute mit 1x03 ;)
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 20:47mike15
Zitat:
Original von Hellboy
Weiter gehts heute mit 1x03 ;)


Wollt auch gerade eine Erinnerung schreiben ;) :-)
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 20:58Mogry
Da von Lost ja leider keine Wiederholungen laufen, werde ich mir wohl Akte X aufnehmen müssen, auch wenn ich es eigentlich genau andersrum geplant hatte.
Ich wünsche euch gleich aber schonmal viel Spaß, ich werde es dann morgen nachholen. :)
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 22:01JohnnySinclair
Krass, wer da alles mitspielt. :O

Und wer da jetzt nur Percy Wetmore aus The Green Mile erkennt, sollte mal nach unten scrollen. ;)
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 22:08Hellboy
bisher schonmal die spannendste, mysteriöseste Episode.
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 22:27Luke
War eine gute Folge :y:
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 22:35Horus
Ja, hat mir auch sehr gut gefallen :-)

Hab relativ schnell festgestellt dass Doug Hutchison bei The Green Mile mitgespielt hat aber erst durch Johnny's Post ist mir aufgefallen dass er auch den Horace Goodspeed bei LOST spielt :stupid: :ugly:
Akte X - (Re-)Run 21.01.2010, 22:37mike15
Fand ich eine sehr gelungene Folge, auf jeden Fall besser als letzte Woche.

Wenn es jetzt noch geschafft wird, einen echten Handlungsbogen über die Staffel zu spannen, kann mich die Serie echt begeistern. :-)
Akte X - (Re-)Run 22.01.2010, 02:59mercy
@mike: Die erste Staffel besteht eigentlich fast nur aus MOTW-Folgen. Die Mythologie geht erst mit 1.24 richtig los. ;)

@1.03: Einer meiner Lieblingsmonster. :mcdreamy: Und auch einer meiner Lieblingsfolgen der 1. Staffel. :D

Die nächsten 3-4 Folgen sind zwar wieder etwas zäher, aber es gibt noch einige richtige Perlen in dieser Staffel, wobei ich schon richtig hibbele wie sie euch gefallen werden. :D

- Editiert von mercy am 22.01.2010, 03:04 -
Akte X - (Re-)Run 22.01.2010, 06:20Luke
Tatsächlich, also das Eugene Tooms dann Doug Hutchison a.k.a. Horace Goodspeed ist hab ich bis jetzt nicht bemerkt :O Naja, da hat er eben keine Brille auf gehabt und lange Haare hatte er eben auch nicht :D

Wie schon gesagt ich fand die Folge ziemlich gut, wobei mir das Ende (und die Enden generell) etwas zu offen war (sind)! Er sitzt da in der Zelle und man soll meinen das er durch die Essenslucke ausbüchsen wird :D Aber was jetzt genau mit ihm ist oder passiert bleibt recht offen, das passiert eben auch relativ oft bei Akte X, aber dafür ist ja auch Akte X :D

In der Folge hat Scully auch mehr bezug zu Mulder bekommen, bzw. ihn als Partner mehr akzepiert und ihn ja auch in Schutz genommen :y:
Akte X - (Re-)Run 22.01.2010, 11:17JohnnySinclair
@mercy: Bitte nicht so viel vorwegnehmen. Es sind zwar keine Spoiler, aber ich möchte mich selbst davon überraschen lassen, ob in einer Staffel die Mythologie Oberhand gewinnt oder es doch eher bei den MotW-Folgen bleibt. ;)
Selbiges gilt für "die nächste(n) Folge(n) werden gruselig/zäh". Mach doch sowas in Zukunft bitte in Spoiler-Tags. ;)

Zur Folge: Für mich auch die beste bisher. Auch wenn man dieser Folge bisher am Meisten angemerkt hat, wie alt diese Serie ist (Inszenierung, Musik). Aber als er sich da durch den Kamin geschlängelt hat, das war schon ziemlich cool gemacht. :D

Das Ende fand ich jetzt etwas "naja". Logisch, dass er sich bei Scully am Dümmsten anstellt. Die relativ kräftigen Kerle haben keine Chance, aber bei Scully hat er seine Probleme.
Mulders trockener Humor war wieder klasse. "Nein, eigentlich sind sie grau. Und sie kommen aus der und der Galaxie und brauchen die Leber, weil..." 8-)


Ach ja, kürzlich habe ich Zoolander gesehen - David Duchovny hat da nen sehr genialen kleinen Auftritt; wusste ich gar nicht.

- Editiert von JohnnySinclair am 22.01.2010, 11:18 -
Akte X - (Re-)Run 22.01.2010, 16:03Loni
Zitat:
Original von mercy


@1.03: Einer meiner Lieblingsmonster. :mcdreamy: Und auch einer meiner Lieblingsfolgen der 1. Staffel. :D



Geht nicht nur dir so. ;)
Wann machen wir den nächsten Rerun? :ugly:
Akte X - (Re-)Run 22.01.2010, 16:05mercy
Einen Mythologie-Rerun oder Best-MOTW-Rerun? :ugly:

Immer gerne. :)
Akte X - (Re-)Run 24.01.2010, 16:16Mogry
Mir hat 1.03 "Das Nest" bisher auch am Besten von den 3 Folgen gefallen.

Ich finds schön, dass Scully sich auch langsam für die X-Akten begeistern kann. Sie sind halt auch ein wichtiger Bestandteil des FBIs, welcher doch noch auf eine Lösung wartet. Gut, dass sie nicht so hirnverbrannt ist, wie ihre Pseudokollegen, denen die Karriere über alles geht.
Mulders Selbstironie gefällt mir auch immer wieder sehr gut. "Eigentlich sind sie grau" :lol:
Mulder und Scully geben halt einfach ein tolles Gespann. Mulder mit seinem Glauben der Scully an Fälle heranführt, welche wiederum versucht die Dinge wissenschaftlich zu erklären. In diesem Fall hat sie ja eine wunderbare Lösung gefunden.
Auch wenn ich bis jetzt nicht verstehe, warum Tooms an den Tatort zurückgekehrt ist und dort erwischt wurde. Oder war er nie weg?

Das Tooms mit Scully Probleme hatte, fand ich jetzt gar nicht so unlogisch. Während die "starken" Männer nämlich ohne Vorwarnung angegriffen wurden, so hat Scully ja schließlich mitbekommen, dass da was vor sich geht. Tooms musste dann halt aus seiner Deckung kommen. Scully war halt einfach aufmerksam. ;)

Doug Hutchison hätte ich niemals erkannt. Mir sagte der Name jetzt auch nichts, weil ich nicht wusste, wer Horace spielt. ;)

Das offene Ende fand ich sehr gelungen. Es bietet einfach Raum, ohne das wirklich nochmal darauf eingegangen werden müsste. Die Luke hat den guten Tooms ja schon angelächelt. :D
Akte X - (Re-)Run 24.01.2010, 16:59Rowe
Doug Hutchison spielt ja Horace :D Und in 24 Season 8 ist er auch dabei.
außerdem hab ich grad 1x21 gesehn wo er auch dabei ist...der Schauspieler verfolgt mich :ugly:
Akte X - (Re-)Run 28.01.2010, 20:41mike15
Heute Abend nicht vergessen! ;)
Akte X - (Re-)Run 28.01.2010, 20:43Mogry
:yay: Ich hibbel schon. Der Videorekorder ist programmiert. :)
Akte X - (Re-)Run 29.01.2010, 13:02Luke
Wer braucht schon den Videorecorder wenn man es direkt gucken kann :D

Fand auch 1.04 eine gute Folge, sie ging auch sehr in Mulders Vergangenheit, bzw. Kindheit und der Entführung seiner Tochter Schwester Samatha! Komischerweise konnte ich mich noch sehr gut an die Folge errinerrn, obwohl es bestimmt schon zig Jahre her ist als ich sie zum letzten mal gesehen hatte :O

- Editiert von Luke am 29.01.2010, 13:35 -
Akte X - (Re-)Run 29.01.2010, 13:33Horus
Fand 1.04 auch ganz gut, mir gefällt bei Akte X bisher die tolle Atmosphäre und natürlich Mulder und Scully sind einfach in jeder Folge toll. Freu mich schon auf die nächste Folge.

@Luke: das war doch seine Schwester und nicht seine Tochter. ;)
Akte X - (Re-)Run 29.01.2010, 13:34Luke
Ja, ich weiß, habs geändert, wie komme ich auf Tochter :rolleyes:
Akte X - (Re-)Run 29.01.2010, 22:04Mogry
Mir hat die Folge auch wieder sehr gut gefallen.

Ganz besonders wichtig an der Folge ist natürlich, dass Mulders Beweggründe bzgl. der Beachtung der X-Akten weiter erläutert wurden. Er ist letztlich selbst ein Opfer von ein Alienentführung.

Ansonsten ist mir das rabiate Auftreten der NSA noch aufgefallen. WTF :spy:

Letztlich bleiben für mich am Ende der Folge 3 Erklärungen für das Verschwinden von Ruby:
1. Aliens
2. Verschwörung (NSA anyone?)
3. Motorradgang.

Für mich stechen aber die Möglichkeiten 1 und 2 ganz klar heraus. Es deutet schließlich nichts auf Drogen oder sonstwas hin. Stattdessen ein erhöhter Anteil an weißen Blutkörperchen und die Schwerelosigkeitsanpassung des Körpers.
Interessant auch, dass der Junge irgendwie als Medium wirkte. Die Bruchstücke die gefunden wurden deuten für mich irgendwie darauf hin, dass Signale ins All gesendet werden (die Menschheit betreffend) um Kontakt mit Außerirdischen herzustellen (DNA-Doppel-Helix, Musik, Kunst).
Vielleicht ein Programm der NSA? Aber warum muss das so verdammt geheim gehalten werden. Besteht da schon Kontakt und es ist in Wirklichkeit kein Blindschuss sondern schon tatsächlicher Austausch von Informationen?

Wirklich eine schöne Folge, das große Mysterium betreffend. :y:
Akte X - (Re-)Run 30.01.2010, 08:05mike15
Ich fand 1x04 auch eine sehr schöne Folge, wobei man finde ich hier sehr stark gemerkt hat, wie alt die Serie eigentlich ist. Ist jetzt kein Kritikpunkt, ich fands ziemlich witzig. ;)

Allerdings befürchte ich, falls sozusagen einmal auf ältere Folgen rückgegriffen wird, ich komplett den Faden verliere.
Ich sollte mir die Serie nach dem Rerun am besten trotzdem mal zulegen (habe ja noch genug Zeit dazu, die nächsten 4 Jahre... :D
Akte X - (Re-)Run 04.02.2010, 18:10Hellboy
Nochmal als kleine Erinnerung, heute läuft 1x05 "The Jersey Devil". Bin gespannt ob die Folge heute die von letzter Woche toppen kann!
Akte X - (Re-)Run 05.02.2010, 01:16Swarley
Ist zwar schon was länger her, dass ich 1x05 sah (da tele 5 es ja parallel zu Lost auf Kabel eins ausstrahlt gehts schlecht...), aber meiner Erinnerung nach fand ich die Folge sehr...naja. MOTW-Folge ohne irgendwas besonderes. Kein besonderer Storyinhalt und an MOTWs gabs auch spektakulärere. Aktuell läuft da eine etwas schwache Phase der 1. Staffel...
Akte X - (Re-)Run 05.02.2010, 02:03JohnnySinclair
Zitat:
Original von Swarley
Ist zwar schon was länger her, dass ich 1x05 sah (da tele 5 es ja parallel zu Lost auf Kabel eins ausstrahlt gehts schlecht...), aber meiner Erinnerung nach fand ich die Folge sehr...naja. MOTW-Folge ohne irgendwas besonderes. Kein besonderer Storyinhalt und an MOTWs gabs auch spektakulärere. Aktuell läuft da eine etwas schwache Phase der 1. Staffel...

Ich find's bislang alles recht durchwachsen. Mulder und Scully sind ein interessantes Paar mit guter Chemie und die Fälle sind grundsätzlich auch interessant, aber es reißt mich noch nicht vom Hocker. In Punkten ausgedrückt schwankt es bislang alles so von 5/10 bis 7/10.
War mir bislang ein wenig zu häufig "irgendjemand wurde entführt (von Aliens)". Die heutige Folge bot da natürlich Abwechslung, auch weil Mulder weitgehend allein ermittelte. Heute hatte das für mich allerdings mehr Krimi- als Mystery-Feeling - was nicht schlecht gemeint ist.
Akte X - (Re-)Run 05.02.2010, 06:08Luke
Folge war nicht schlecht und das Ende war aber dann zu vorhersehbar, wie sollte es auch anders sein, das der Nachkomme dann in guter Tradition weiter macht :D Die Frage die mich jetzt noch gejuckt hätte wäre ob das "Männchen" nun immer die Menschen angegriffen hat und das "Weibchen" nur im Müll gesucht hat oder ob da beide gleich waren? Also ich meine das sie vielleicht immer nur gesammelt haben und in der Not oder Nahrungsknappheit auch gejagt haben ;)
Das schöne am Anfang der Serie war immer das es an sich gar nichts ausgemacht hat wenn man mal eine Folge verpasst hat, die Folgen stehen schon relativ seperat da, die Gesamtstory bekommt ja erst später einen größeren Platz in jeder Folge :-)
Akte X - (Re-)Run 05.02.2010, 11:53Swarley
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Zitat:
Original von Swarley
Ist zwar schon was länger her, dass ich 1x05 sah (da tele 5 es ja parallel zu Lost auf Kabel eins ausstrahlt gehts schlecht...), aber meiner Erinnerung nach fand ich die Folge sehr...naja. MOTW-Folge ohne irgendwas besonderes. Kein besonderer Storyinhalt und an MOTWs gabs auch spektakulärere. Aktuell läuft da eine etwas schwache Phase der 1. Staffel...

Ich find's bislang alles recht durchwachsen. Mulder und Scully sind ein interessantes Paar mit guter Chemie und die Fälle sind grundsätzlich auch interessant, aber es reißt mich noch nicht vom Hocker. In Punkten ausgedrückt schwankt es bislang alles so von 5/10 bis 7/10.


Och ich finde den Start von Akte X recht gelungen, der Pilot ist eine gute Einführung, "Die Warnung" ist eine meiner Lieblingsfolgen der 1. Staffel, "Signale" habe ich auch gut in Erinnerung (ich sollte mal wieder die 1. Staffel durchsehen, einige Folgen habe ich wirklich nur noch schemenhaft vor mir) und Tooms ist ja quasi das erste geniale MOTW (vor dem hatte ich damals vor vielen Jahren sogar Angst :D ). Nur 1x04 (1x05 folgt ja erst, ich vergesse immer, dass der Pilot ja als 1x00 zählt) finde ich bisher durchwachsen. In 3 Folgen gibts aber dafür eine meiner staffelübergreifenden Lieblingsfolgen ;)


- Editiert von Swarley am 05.02.2010, 11:56 -
Akte X - (Re-)Run 09.02.2010, 21:59Mogry
So wie ich das immer sehe, wird der Pilot schon als 1.01 geführt. ;)

Ich fand 1.05 teils sehr gut, teils sehr durchwachsen. :D

Die Idee an sich, fand ich gut. Und gerade, als die Frau zu sehen war (bei der Müllsuche, und später bei der Verfolgung und dem Aufeinandertreffen) fand ich das Ganze sehr atmosphärisch! Die Momente waren einfach spannend inszeniert und wussten für mich voll zu überzeugen.
Die Idee, Scully eine kleine Nebenstory zu geben, fand ich auch recht interessant. Schön zu sehen, dass sie auch ein Privatleben hat, und ihr Leben nicht so von der Arbeit aufgefressen werden soll (wie es ja bei Mulder der Fall ist). Leider war Rob ja absolut nicht der Richtige.
Leider fand ich die Darstellung der "privaten Scully" nicht wirklich so stark. Nur das Fakt an sich finde ich halt gelungen.
Neben den atmosphärischen Momenten, war der Fall an sich aber eher langweilig. Die Argumentation7Heimlichtuerei des Sheriffs kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Denn eigentlich sorgt die Gerüchte doch für einen viel größeren Fokus auf die Sache, anstatt einfach mal klarzustellen, was da los ist. :dunno:

Alles in allem eine unterhaltsame Folge, welche ihre Momente hatte, allerdings zu einem Großteil dann doch eher in sich versunken ist.
Akte X - (Re-)Run 10.02.2010, 02:24mercy
Nach meinem damaligen Kenntnisstand wurde der Pilot als 1x79 bezeichnet und "Die Warnung" als 1.02.
Akte X - (Re-)Run 10.02.2010, 04:05mike15
Zitat:
Original von mercy
Nach meinem damaligen Kenntnisstand wurde der Pilot als 1x79 bezeichnet und "Die Warnung" als 1.02.


:???: Gibts da auch einen Grund, steh gerade irgendwie auf dem Schlauch... :D
Akte X - (Re-)Run 10.02.2010, 04:30mercy
Hab grad nochmal nachgesehen. 1x79 war einfach die Produktionsnummer. Keine Ahnung wieso genau diese Zahl. Die zweite Folge heißt dann wirklich 1.01, aber ich glaube, in Fankreisen ist es die 1.02. :)
Akte X - (Re-)Run 10.02.2010, 04:31mike15
Zitat:
Original von mercy
Hab grad nochmal nachgesehen. 1x79 war einfach die Produktionsnummer. Keine Ahnung wieso genau diese Zahl. Die zweite Folge heißt dann wirklich 1.01, aber ich glaube, in Fankreisen ist es die 1.02. :)


Achso, danke! ;)
Akte X - (Re-)Run 13.02.2010, 17:39mercy
Nach Folge 5 haben jetzt alle ausgemacht? :ugly:
Akte X - (Re-)Run 13.02.2010, 17:44Loni
Zitat:
Original von mercy
Nach Folge 5 haben jetzt alle ausgemacht? :ugly:


Verständlich bei dieser Serie. :ugly:
Akte X - (Re-)Run 13.02.2010, 17:48Ric
hab die Serie auch noch nie gesehen, werd mir vielleicht irgendwann die Komplettbox auf DVD kaufen :ugly:
Akte X - (Re-)Run 13.02.2010, 18:24Mogry
Ich muss die Folge noch gucken, sie liegt noch auf meiner Videokassette. ;)
Aber ein Beitrag kommt ganz bestimmt! :D
Akte X - (Re-)Run 14.02.2010, 07:54Luke
Ich habs auch noch auf VHS liegen, Donnerstag war wieder Tischkickerabend (wie alle 2 Wochen) ;)
Akte X - (Re-)Run 15.02.2010, 06:37Luke
So, 1.06 wurde geschaut :D

Naja, die Folge war schon recht unterhaltsam, nur das Ende hat mich nicht so recht befriedigt :D Da hab ich mich gefragt warum den der Geist nicht seinen Mörder getötet hat, zumal er ja seinen "Schutzbefohlenen" auch angegriffen hat? Ansonsten fand ich das Zusammenspiel zwischen Scully und Mulder hervorragend, da haben sie richtig gut zusammen gepasst ;)
Akte X - (Re-)Run 15.02.2010, 18:41Swarley
Ich finde die Folge ganz ok - Nachdem ich nun die bisherigen Folgen nachgeholt habe, sehe ich "Die Warnung", "Das Nest" und "Signale" als stärker an - gegenüber "Der Teufel von Jersey" ist es aber wieder eine Steigerung.
Akte X - (Re-)Run 15.02.2010, 20:49JohnnySinclair
Ich konnt' die Folge nicht gucken; werd mal noch ein bisschen nachlesen, was so passiert ist. Irgendwas Wichtiges für die Gesamthandlung/-mythologie?
Akte X - (Re-)Run 15.02.2010, 21:00Loni
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Irgendwas Wichtiges für die Gesamthandlung/-mythologie?


Nein! ;)
Akte X - (Re-)Run 16.02.2010, 00:15mercy
Jap, gibt deutlich bessere Folgen in Staffel 1. Aber welche Folge war bei Akte X schon schlecht? :P
Akte X - (Re-)Run 16.02.2010, 06:23Luke
Zitat:
Original von mercy
Jap, gibt deutlich bessere Folgen in Staffel 1. Aber welche Folge war bei Akte X schon schlecht? :P


Amen




:P :P :P
Akte X - (Re-)Run 16.02.2010, 07:53Mogry
Zitat:
Original von mercy
Aber welche Folge war bei Akte X schon schlecht? :P


Vermutlich hast du mit dieser Frage absolut recht, denn selbst wenn die Story absolut mies wäre, so gäbe es immer 2 Dinge, die alles rausreißen:
Mulder und Scully!

:D
Akte X - (Re-)Run 16.02.2010, 17:07JohnnySinclair
Zitat:
Original von Mogry
Vermutlich hast du mit dieser Frage absolut recht, denn selbst wenn die Story absolut mies wäre, so gäbe es immer 2 Dinge, die alles rausreißen:
Mulder und Scully!

:D

Also das Wörtchen "immer" stimmt ja - im Hinblick auf die 8. und 9. Staffel - so nicht ganz. :D
Akte X - (Re-)Run 16.02.2010, 19:01Loni
Zitat:
Original von Mogry

Vermutlich hast du mit dieser Frage absolut recht, denn selbst wenn die Story absolut mies wäre, so gäbe es immer 2 Dinge, die alles rausreißen:
Mulder und Scully!

:D


:l:

Das aber sowas von.
Akte X - (Re-)Run 18.02.2010, 22:25JohnnySinclair
So, das war dann die erste schwache Folge, meiner Meinung nach. Zuerst dieser übertrieben unsympathische Ex-Partner von Mulder. Dann die Story, die für mich nichts von einem "unheimlichen Fall" hatte. Ne künstliche Intelligenz und die hat sich halt verselbstständigt. Was - und das ist das nächste Problem - ja auch von Beginn an klar war. Deshalb hatte die Folge auch null Spannung. Die erste Akte X-Folge, bei der ich mich gelangweilt habe. Bislang war es trotzdem irgendwie noch ganz spannend oder interessant, selbst wenn ich die Story an sich nicht so toll fand. Aber das hier war nichts. Hier hat mich auch zum ersten Mal das offene Ende gestört. Fand ich diesmal einfach dumm.

Keine grottenschlechte Folge, aber nachdem ich die ersten fünf Folgen immer so bei 6-7/10 sah, würde ich hier 4/10 sagen, maximal.
Akte X - (Re-)Run 19.02.2010, 15:40Marjie
Ist halt wie bei jeder Serie...einen Durchhänger gibts immer! ;)
Akte X - (Re-)Run 19.02.2010, 16:29mercy
Das war damals meine allererste Akte X-Folge. :)
Akte X - (Re-)Run 21.02.2010, 07:46Swarley
"Die Maschine" ist wirklich eher schwach - gerade unter den heutigen Gesichtspunkten. Damals konnte man mit so einer KI noch "Angst" machen, heute wirkt das etwas trashig...
Akte X - (Re-)Run 21.02.2010, 10:38Mogry
Ich habe jetzt endlich auch 1.06 "Schatten" gesehen. Hat ein wenig gedauert. :D

Die Folge hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Sie war sehr unterhaltsam. Im Gegensatz zu Luke hat mich das Ende jedoch durchaus befriedigt. Der Geist hat seinen Mörder nicht umgebracht, weil die Sekretärin einfach darum gebeten hat, mit voller Verzweiflung. Da hat der Geist halt einfach abgelassen und endlich anstatt sich weiter zu rächen, der Falllösung zugewendet. :ugly: Fand ich durchaus glaubhaft, auch wenn das hier so niedergeschrieben ein wenig lächerlich klingt. :lol:

Mulder und Scully waren natürlich wieder Top. Schön zu sehen, wie unterschiedlich die Ansatzpunkte der Beiden waren. Scully ging es um die Morde die irgendetwas Übersinnliches als Begleiterscheinung zeigten, während Mulder die Phänomene faszinierten, welche er lösen wollte, deren blöde Begleiterscheinung dann leider die Morde waren. :y:

Ich fand es allerdings etwas konstruiert, dass wiedermal nur Mulder den schwebenden Typen im Haus der Sekretärin gesehen hat. Warum ist Scully so langsam aus dem Auto ausgestiegen, dass sie erst viele Sekunden nach Mulder dort antraf? Einfach unlogisch, da ja doch ziemlich laute Schreie aus dem Haus kamen. :(
Akte X - (Re-)Run 26.02.2010, 06:11Luke
1.08 - Eis war an sich keine schlechte Folge, aber da war doch auf diversen Filmen einiges geklaut :( Zumindest hat mich das ganze an 2 Filme erinnert, zum einen an "Das Ding aus einer anderen Welt" und zum anderen an "Aliens - Die Rückkehr", zweiteres hauptsächlich wegen der Musik und der Atmosphäre! Und das Ende war für mich auch wieder ziemlich unbefriedigend, einfach alles abzufackeln ist doch etwas zu einfach um sich vor der Erklärung zu drücken :ugly:

- Editiert von Luke am 04.03.2010, 11:35 -
Akte X - (Re-)Run 26.02.2010, 13:48Swarley
Ich finde die Folge richtig stark - bisher ist es die stärkste der Staffel. Eine "andere" Location, gute Nebendarsteller (George Mason aus 24 8-) ) und ein durchaus interessanter Fall.
Akte X - (Re-)Run 28.02.2010, 18:15JohnnySinclair
Was wichtiges passiert? Konnte wieder nicht gucken. :D
Akte X - (Re-)Run 28.02.2010, 18:23Mogry
@Johnny: Bestimmt hast du was verpasst. Eis ist quasi die Folge, an die ich mich am meisten bei Akte X erinnere. Ich weiß gar nicht womit das wirklich zusammenhängt. Aber sie hat sich eingebrannt, damals. Ob es meine 1. Folge war? Ich finde es nur überraschend, dass sie Teil der 1. Staffel ist, da ich erst zur 3. Staffel überhaupt Akte X sehen konnte (vorher hatten wir kein Pro7).

Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Folge, allerdings muss ich noch immer die letzten beiden Folgen sehen, da ich einfach noch keine Zeit hatte. :( Da staut sich bei mir im Moment einiges an. Aber irgendwann. :D
Akte X - (Re-)Run 01.03.2010, 00:14mercy
@Johnny: Meiner Meinung nach ein Highlight der 1. Staffel.
Akte X - (Re-)Run 01.03.2010, 07:40JohnnySinclair
Das ist ja schön und gut - aber ist was Relevantes passiert oder ist es "nur" eine tolle MotW-Folge? :ugly:
Akte X - (Re-)Run 01.03.2010, 07:50Luke
Zitat:
Original von JohnnySinclair
Das ist ja schön und gut - aber ist was Relevantes passiert oder ist es "nur" eine tolle MotW-Folge? :ugly:


Es ist nur eine zusammengeklaute MotW-Folge :P
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 00:16igel260284
Nun muss ich mir eingestehen, dass die letzte Akte-X-Folge "Besessen" ziemlich - oder gänzlich billig wirkte. Das Thema war im Ansatz gut, die Effekte aber grottenschlecht... da gilt bei mir auch nicht mehr der Umstand, dass die Folge 1993/94 entstand. Obwohl ich da auch sehr kulant bin. Trotzdem eine geniale Serie.

Note für diese Folge: 5+
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 00:32mercy
Was erwartest du von einer Serie, die 17 Jahre alt ist? :P
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 02:18igel260284
Nein, versteh mich bitte nicht falsch...ich bin ein großer Akte-X-Fan. Nur war ich gestern wirklich erschrocken wie billig in der Machart diese eine Folge war. "Eis" zum Beispiel sieht zumindest handwerklich viel besser aus.
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 06:16Luke
Ich fand bei 1.09 - Besessen die Machart der Folge gar nicht so schlimm, aber den Inhalt, also die Story fand ich nicht wirklich gut :( Ich muss gestehen das ich gestern ein paar mal kurz weggenickt bin weil mich die Folge etwas gelangweilt hatte :dunno: Ich fand auch das die Episode nicht wirklich zur Serie Akte X gepasst hat ;)
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 22:20Swarley
Ist "Besessen" auch nicht die Folge, die Carter im Nachhinein als Fehler oder schlechteste Episode überhaupt bezeichnet hat? Irgendwas habe ich da in meiner Erinnerung.
Akte X - (Re-)Run 05.03.2010, 22:58Mogry
So, ich versuche an diesem Wochenende mal meinen Rückstand aufzuholen. :)

Gerade lief 1.07 über meinen Bildschirm:
Eigentlich muss ich mich bei dieser Folge vollkommen Johnny anschließen. Vielleicht liegt es aber bei der Folge auch einfach daran, dass das Thema künstliche Intelligenz auf diese Art fast 20 Jahre später einfach etwas dümmlich wirkt. :dunno:
Auch das sonst so geniale Paar Scully/Mulder wurde abgeschwächt, ganz einfach, weil dieser nervige Expartner viel zu viel gestört hat. :ugly:
Alles in allem eine eher schwache Episode. Jetzt freue ich mich auf Eis. :hibbel: Ich habe so übersteigerte Erwartungen, weil ichs damals so toll fand und bin jetzt bestimmt total enttäuscht. :lol: *beruhig*
Akte X - (Re-)Run 06.03.2010, 11:44JohnnySinclair
"Besessen" war mir einfach zu unmysteriös. Klar, dieser komische Geist da - aber genau so gut hätte der Typ einfach etwas verrückt sein können und die Handlung wäre ohne Probleme genau so verlaufen. Ich habe es lieber, wenn Mulder und Scully irgendwo im Wald rumrennen oder in ein kleines idyllisches Dorf fahren. :D Einfach auch weil da meiner Meinung nach die Limitiertheit des Budgets nicht so auffällt.
Akte X - (Re-)Run 06.03.2010, 18:12Mogry
1.08:
Es bot mir eigentlich genau das, was ich erwartet hatte. Es war eine wirklich gute Folge. Ich glaube, von den bisherigen Folgen hat sie mir bisher am besten gefallen.

1.09:
Ich musste mich durchkämpfen, war echt nicht mein Thema und an Mysterie fehlte es auch einfach gänzlich... :dunno:
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 11:41igel260284
Ich muss mich Johnny anschließen, es hat vieles nicht gepasst. Schon alleine diese vielen NASA-Archivbilder haben bei mir eben diesen billigen Effekt hinterlassen. Und in der Tat war der Geist irgendwie sinnlos. Was sollte er mir sagen? War der Mann einfach nur verrückt oder war es gar eine ausserirdische Macht? Wo ich die Folge im Frühjahr 2009 auf DVD gesehen habe, dachte ich eher an diese zweite Möglichkeit.
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 13:00Horus
Also die Folge hat mir auch bisher am wenigsten gefallen, hab sogar zwischenzeitlich überlegt was anderes zu machen.
Ich weiß auch nicht warum aber diesmal war ich schon vor der Folge etwas müde und dann war die Folge auch nicht der Renner. Ich bin aber überzeugt dass nächste Woche wieder eine bessere Folge kommt :-)
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 13:20Mogry
Ich muss da igel nochmal total zustimmen. Dieses NASA-Archivmaterial habe ich auch als total störend und einfach nervig empfunden. Es hat für mich so gar nicht reingepasst und hat der Folge zusätzlich die Dynamik genommen.

Aber wenn man Swarleys Aussage glauben darf, dann haben wir das allerschlimmste an Akte X ja jetzt hinter uns. :ugly:

Ich habe mich echt durch die Folge durchkämpfen müssen... Zum Glück wirkte noch "Eis" nach, welches ich direkt vorher gesehen habe. Aber gerade in diesem Vergleich hat es dann nochmal ganz besonders abgestunken. :(

Ich bin auch sicher, dass es jetzt wieder besser wird. :)
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 14:22mercy
@Mogry: Hast du Felicity Huffman erkannt? :D

@Horus: Also ich sage mal ja. Als Kind war ich von 1.10 fasziniert. Jetzt ist sie aber immernoch ein kleiner Klassiker. :D
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 14:53Mogry
@mercy: Da nimmst du mir aus dem Mund, was ich noch erwähnen wollte, aber vergessen hatte. :ugly:
Ich hatte den Namen gelesen und dann war mir natürlich recht schnell klar, wer es ist. Aber hätte ich den Namen nicht vorher gelesen,dann hätte ich sie glaube ich nicht erkannt. So war es dann natürlich eindeutig.

Ich finde es total schön, wie einem in den ersten Folgen Akte X immer wieder Leute über den Weg laufen, die einem heute auch noch total bekannt sind. Ich bin gespannt, ob es sich so noch weiter durchzieht. :hibbel:
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 18:06igel260284
@Mogry: Ich als langjähriger Fan kann dir definitiv sagen das durchaus noch ein paar über den Weg laufen werden. Ihr werdet Augen machen :grrr:
Akte X - (Re-)Run 07.03.2010, 18:11Mogry
Zitat:
Original von igel260284
@Mogry: Ich als langjähriger Fan kann dir definitiv sagen das durchaus noch ein paar über den Weg laufen werden. Ihr werdet Augen machen :grrr:


Danke. :)

Aber eigentlich weiß ich das ja auch selbst. Habe auch schon den Großteil der Folgen gesehen, einiges auch mehrfach. Allerdings habe ich halt inbesondere Lücken in den ersten beiden Staffeln, und ich habe es generell nie chronologisch gesehen.
Deswegen bin ich jetzt auch insbesondere auf die Folgen bzgl. des großen Mysteriums gespannt, die habe ich nämlich in meinem jugendlichen Übereifer immer wieder ausgeschaltet. :ugly:
Akte X - (Re-)Run 13.03.2010, 14:20JohnnySinclair
Ich fand die Folge genau so schlecht wie die davor. :rolleyes:

Ich weiß nicht, das war jetzt die zehnte Folge oder so und jedes zweite Mal geht's um Aliens, UFOs oder sowas in der Art. Mir ist ja klar, dass das ein roter Faden ist (Mulders Schwester von Aliens entführt), aber das wird einfach null variiert. Somit fand ich die komplette Folge absolut spannungsarm und langweilig. Was sollte in dieser Folge denn auch für Spannung sorgen? Nach 5 Minuten weiß man, dass da was auf der Erde abgestürzt ist und durch den Wald rennt und für die Verbrennungen verantwortlich ist. Besonders kreativ dann das Ende: Mal wieder wird einer entführt. Mich stören vor allem drei Dinge: 1. Viel zu wenig Abwechslung. 2. Man weiß bereits nach ein paar Minuten, wie der Hase läuft (Alien, mordende künstliche Intelligenz, sabotierender NASA-Mann, ...) 3. Ich hatte Akte X anders in Erinnerung, zu der Zeit, wo ich es damals geguckt habe, so ab Staffel 5 oder 6 schätze ich. Für mich war die typische Akte X-Folge, dass Mulder und Scully in irgendne Kleinstadt fahren und dort ihre Ermittlungen aufnehmen. Und nicht, dass sie zur NASA fahren, ständig in irgendwelchen Regierungs/Armee-Einrichtungen rumlaufen oder ganz schlimm in der letzten Folge: Mulder robbt im Geheimagenten-Stil durch den Quarantäne-Bereich. Da ist halt auch kaum Interaktion zwischen Mulder und Scully im Moment, was ja in den ersten Folgen das Schöne war, selbst wenn die Storys an sich eher fad waren.

Ich hab jetzt nicht vor, bei der nächsten oder übernächsten Folge abzuschalten, aber ich hoffe doch sehr stark, dass die Serie einfach mysteriöser, gruseliger, spannender wird, und sich wieder mehr auf Mulder und Scully fokussiert. Im Moment ist das Genre für mich eher so Paranoia/Verschwörungs-Thriller. Ich weiß, dass es bei Akte X auch viel um Verschwörung geht, aber das ist mir viel zu dominant im Moment.

Richtig gut war diesmal nur die letzte Szene: "Sei deinen Feinden besonders nahe". Das war eine nette Wendung für das Verhältnis zwischen Mulder und Deep Throat (so hieß der doch?) und erklärt auch etwas die Unglaubwürdigkeit, dass Mulder ständig in diesen geheimen Fällen schnüffeln darf.
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 06:48Luke
Hab nun auch endlich die Folge 1.10 (Gefallener Engel) geschaut und ich muss Johnny an sich zustimmen (!) Ich hatte Akte X auch anders in Erinnerung :( Gründe würde ich mal folgende 2 Gründe nennen:
1. Serie ist eben schon 15 Jahre alt und das Konzept passt in die heutige Serienkultur nicht mehr wirklich!
2. Gute Story´s, bzw. Ansätze, aber fast nie wird ein Fall aufgelöst oder erkärt!

Ich denke mal heutzutage hätte das Konzept keine Chance auf 9 Staffeln, ich denke die Serie hätte noch nicht mal 2 oder 3 Staffeln geschafft ;)

Noch mal zur Folge zurück zu kommen! Max Pfennig taucht ja irgendwann noch mal im laufe der Serie auf (in einem Flugzeug glaub ich und da wird er doch auch wieder entführt, oder?), dadurch ist mir diese Folge und sein silberner Wohnwagen irgendwie total gut im Gedächnis geblieben :D
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 10:23Paulo
@Luke: Das auch heute das Konzept von Akte X noch funktioniert beweist IMO Fringe ;) ... und wirklich interessant wurde Akte X eh erst ab ca. Staffel 3 (ab da wurden ja auch damals die Quoten so richtig gut).
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 10:50Luke
Wobei Fringe in meinen Augen im Moment (Anfang 2. Staffel) aber zeimlich abbaut, das hatte ich ja schon bereits im entsprechenden Thread geschrieben. Da kommt das MotW und es wird niedergekämpft und das war es dann? Find ich ehrlich gesagt ziemlich Mau... :(

Und klar, ab Staffel 3 oder 4 ging es bergauf, aber heutzutage, bei der Serienvielfalt, ware das ja nie bis Staffel 3 gegangen ;)
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 12:20JohnnySinclair
Bei "Akte X" wäre ich ja schon zufrieden, wenn es sich halt wieder mehr auf das Duo Scully/Mulder fokussieren würde, und die nicht ständig bei der NASA oder so rumrennen. Denn die Beiden machen ja schon die halbe Miete aus.
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 14:25mercy
Ich kann euer Problem schon verstehen. Man muss auch bedenken, dass diese Art Fälle 1993 noch nie wirklich im TV zu sehen waren und deshalb für jeden Neuland gewesen sind. Akte X ist ja sozusagen die Mutter aller Mystery-Serien. Die "Beziehung" von Mulder und Scully intensiviert sich dann auch erst zu Beginn von Staffel 2, wobei eben auch schon in der 1. viele tolle Momente und Fälle dabei sind. Und wegen Antworten erhalten, solltet ihr vielleicht nicht zuviel Hoffnung legen. Zumindest in der ersten Staffel wurde vieles nur eher umrissen.

Ich habe letztens für Loni ein Geschenk-Fotobuch gemacht, mit vielen Akte X-Bildern. Ich hatte beim Anblick der vielen tollen Fotos und Momentaufnahmen echt Gänsehaut bekommen. :l:
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 14:43Paulo
:rolleyes: Und ich dachte immer Twin Peaks ist Mutter aller Mysteryserien ...

@Luke: Ich finde die zweite Staffel Fringe bisher viel besser als die ersten Folgen der ersten Staffel ...

- Editiert von Paulo am 18.03.2010, 15:12 -
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 14:48mercy
Twin Peaks ist nichts im Vergleich dazu. :P
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 18:18Loni
Welche Folge kommt denn heute?

@Martin
Das Geschenkbuch ist toll und einmalig. Die 100 € bekommst du dann in Raten. :P Aber ich wusste wenigstens wenn auch im 2. Versuch die Folge und die Szene.
Akte X - (Re-)Run 18.03.2010, 18:28mercy
Du kennst meine Kontodaten. :D Wie, erst beim zweiten Mal? :O Ich wollte dich extra noch abfragen.

Heute kommt 1.11 Eva (Eve).
Akte X - (Re-)Run 19.03.2010, 06:07Luke
@Paulo: Ist eben Geschmackssache! Gerade nach dem Finale der 1. Staffel hab ich gedacht es geht so ein bisserl mehr in 2. Welten zur Sache, aber im Moment ist Olivia noch auf dem Weg zur Selbstfindung :D Vielleicht wirds ja noch besser ;)

Nun zur Folge gestern, 1.11 - Eve :dance:
An die Folge hatte ich mich noch ganz gut erinnern können, die kleinen bösen Mädchen vergisst man eben nicht so schnell :ugly: Fand die Folge aber im vergleich zu den letzen schon besser, zumindest wurde alles aufgelöst und eine Art Ende gab es auch, zumindest bis Eve 8 die Tür herein gekommen ist :D Aber OK, das ist voll in Ordnung gewesen :y:
Akte X - (Re-)Run 22.03.2010, 13:37Luke
Noch ein kleiner Nachtrag zur Folge 1.07 - Die Maschine! Die hatte ich seiner Zeit vergessen, bzw. verpasst zu schauen :dunno:

Fand die Folge auf jeden Fall auch ziemlich gut! Ist zwar ein abgedroschenes Thema mit Künstlicher Intelligenz die sich verselbstständigt, aber trotzdem schon inszeniert in der Folge ;)
Akte X - (Re-)Run 25.03.2010, 20:36spassmagnet
so jetz bin ich auch dabei - echt super, dass das mal wieder kommt in gewohntem wochenrythmus :)

weiss jemand wie die einschlatquoten sind bei tele 5 - also läufts so erfolgreich, dass man das weiter sendet ?
:)
Akte X - (Re-)Run 25.03.2010, 22:03JohnnySinclair
Konnte leider keine Tele 5-Quoten ausfindig machen. Würde mich auch mal interessieren.

Die aktuelle Folge ist ja mal wieder mega-spannend. :rolleyes:
3. Minute: Mann fackelt anderen Mann mit Blicken ab. Schön, wenn man die Auflösung vorweg nimmt.
Und mal wieder so ein extrem unsympathischer ehemaliger Freund von Mulder... :rolleyes:
Akte X - (Re-)Run 25.03.2010, 22:30Horus
Ich fand die Folge heute wieder besser wie die letzten aber trotzdem nicht so gut wie die ersten der Staffel. Besonders spannend find ichs im Moment nicht. Ich hoffe dass das Niveau der nächsten Folgen wieder etwas nach oben geht...
Akte X - (Re-)Run 25.03.2010, 22:49spassmagnet
jap die 2-3 folgen in der mitte der season 1 sind nicht so dolle - aber dann wirds wieder richtig gut - und erst recht, wenns dann in die 2. staffel geht ;)

bald kommt ja kokon - das wird fetzig, danach konnt ich nie einschlafen, als ich klein war ^^


naja die quoten würden mich wirklich mal interessieren - aber für tele 5 macht man solche erhebungen wohl eher weniger :P



- Editiert von spassmagnet am 25.03.2010, 22:51 -
Akte X - (Re-)Run 26.03.2010, 00:47Tommy
Zitat:
Original von spassmagnet
naja die quoten würden mich wirklich mal interessieren - aber für tele 5 macht man solche erhebungen wohl eher weniger :P

Man macht die Erhebungen für alle Sender ;) Nur das mit der Veröffentlichung ist halt so ´ne Sache, im Netz ist davon jedenfalls aus letzter Zeit so gut wie nichts zu finden, interessant wäre das aber allemal.
Akte X - (Re-)Run 26.03.2010, 11:05JohnnySinclair
Das Interessanteste an dieser Folge sind definitiv die Hintergründe von spookyverse.de:

Zitat:
* In der Szene, in der Mulder die Kinder der Mardsens aus dem brennenden Haus rettet, verletzte sich David Duchovny durch ein herabfallendes Stück Holz so schwer an der Hand, dass eine Narbe zurückblieb (die auch im weiteren verlauf der Serie immer wieder zu sehen ist). Der Unfall selbst hat es in die Folge geschafft, da es der beste Take war.
* Dies ist keine Lieblingsfolge von David Duchovny. Er findet Mulders plötzliche Angst vor Feuer zu aufgesetzt und seine eigene schauspielerische Leistung eher bescheiden:
o I remember getting the script and seeing that - all of a sudden - I was deathly afraid of fire. It was like Superman learning halfway through the second season about kryptonite. Like: "Oh! That's why I feel weak around that ... stone." And I remember calling the producers and saying: "You know, there was a huge fire in the pilot and I was fine around it. I didn't even react to it. And now all of a sudden I can't move when there's fire." The good thing was that that episode was so bad, that they kind of forgot the whole 'fear-of-fire' thing. If we do a movie and somebody strikes a match, I think I'll be ok around it. (- David Duchovny on Conan O'Brien, April 2004)
* Amanda Pays' Gastauftritt in der Serie war ein offenes Missfallensvotum an die Adresse von Gillian Anderson, deren Job zu diesem Zeitpunkt auf dem Spiel stand: Man dachte laut darüber nach, Andersons Dana Scully aus Akte X herauszuschreiben und stattdessen Amanda Pays in einer neuen Rolle als Mulders Partnerin einsteigen zu lassen, da man der Meinung war, Gillian Anderson wäre zu unerfahren im Vergleich zu David Duchovny. Aufgrund der nicht vorhandenen Chemie zwischen Pays und Duchovny kam es aber nie zu dem Rollentausch.
Akte X - (Re-)Run 26.03.2010, 14:27Luke
@Johnny: Das Zitat passt an sich ganz gut, das mit der Angst vor Feuer ist doof :D

Ansonsten hat mir 1.12 so lala gefallen, war kein Brüller, im Vergleich zu den 11 Folgen zuvor war es guter Durchschnitt! Die Ex-Partnerin war jetzt absolut kein Brüller, weder optisch, noch Schauspielerisch, war schon gut das die bei Gillian Anderson geblieben sind :D
Akte X - (Re-)Run 29.03.2010, 23:05spassmagnet
Zitat:
Original von Luke
@Johnny: Das Zitat passt an sich ganz gut, das mit der Angst vor Feuer ist doof :D

Ansonsten hat mir 1.12 so lala gefallen, war kein Brüller, im Vergleich zu den 11 Folgen zuvor war es guter Durchschnitt! Die Ex-Partnerin war jetzt absolut kein Brüller, weder optisch, noch Schauspielerisch, war schon gut das die bei Gillian Anderson geblieben sind :D


oh ja - will gar nicht daran denken, wenn die Scully aka G.Anderson ausgetauscht hätten ...

wär ja dann nur 50 % akte x gewesen ;)
Akte X - (Re-)Run 06.04.2010, 17:57Luke
Kurz zu Episode 1.13 - Die Botschaft ;)

Mit der Folge konnte ich nicht viel Anfangen, ich fand das ganze einfach nur konfus und irgendwie total uninteressant :( Das mit Lee Bogs war doch total langweilig, ich weiß gar nicht was das alles sollte :rolleyes: Das einzig Kuriose war dann das Scully auf Grund das Todes von ihrem Vater plötzlich zum "Gläubigen" wurde und Mulder eher zum Skeptiker ;) Von den bisher gezeigten 13 Folgen würde ich diese auf jeden Fall zu den Flop 3 einreihen (!)
Akte X - (Re-)Run 06.04.2010, 18:55mercy
Aber das war Brad Dourif! :O
Akte X - (Re-)Run 06.04.2010, 19:10Luke
Zitat:
Original von mercy
Aber das war Brad Dourif! :O


Trotzdem langweilig :P
Akte X - (Re-)Run 07.04.2010, 23:20Mogry
Zu 1.13 kann ich mich eigentlich so ziemlich Lukes Meinung anschließen:
Anfangs fand ich es sehr interessant, dass Scully und Mulder quasi ihre Rollen getauscht haben. Aber an sich war die Story einfach nur langatmig, uninterssant und komisch konfus. Ich musste mich ein wenig zum Durchhalten zwingen...
Zudem fehlte mir definitiv die Nähe zum Tod des Vaters. Es wirkte seltsam steril und hat mich gar nicht mitgenommen.
Ich hake es ab. :D
Akte X - (Re-)Run 10.04.2010, 08:56Luke
1.14 - Verlockungen war ganz nett, nur das Ende fand ich dann doch zu unbefriedigend :( Aber anders hätte man das auch nicht erklären können, so sind es am Ende eben so eine Art außerirdische Gestaltenwandler gewesen :ugly: Aber trotzdem war bis auf das Ende die Folge recht unterhaltsam, von daher von mir ein "Gut"
Akte X - (Re-)Run 15.04.2010, 16:45spassmagnet
today is the day ;)

heute kommt Lazarus 1x15

Inhalt:
In einer Falle für einen Bankräuber wird ein Kollege und Freund von local link Scully von dem Verbecher angeschossen und daraufhin von ihr erschossen. Während der local link FBI-Agent wiederbelebt wird nimmt er die Person des toten Verbrechers an, den er fast ein Jahr verfolgt hat. Scully hält während seines "Traumas" zu ihm, doch local link Mulder glaubt, daß er nicht ist wer er zu sein vorgibt.
Akte X - (Re-)Run 16.04.2010, 06:14Luke
Joh, Folge 1.15 war ganz nett, aber auch nicht mehr ;)

Ich muss immer wieder sagen das heutzutage das alles irgendwie zu einfach gestrickt ist, das würde 100% nicht mehr funktionieren, aber Mitte der 90er war das schon ziemlich bahnbrechend :P

Das Problem ist eben meist das Ende, da fehlt eben eine Erklärung, zumindets ein Ansatz der mehr Hand und Fuss hat als die wagen Thesen :D
Akte X - (Re-)Run 18.04.2010, 21:24Mogry
Mir hat 1.15 eigentlich sehr gut gefallen. Ich fand es durchaus spannend erzählt.

Aber im Allgemeinen muss man Luke natürlich schon zustimmen. Sowas würde heute einfach nicht mehr funktionieren. Es schwingt immer das "ich habs früher geliebt" mit. Aber es ist halt die Wandlung über die Zeit. Eine stehte Entwicklung, zu der Akte X erheblich beigetragen hat.

Das offene Ende sehe ich dabei als überhaupt nichts schlimmes an. Mir gefällt es, dass sie es offen lassen. ;)
Akte X - (Re-)Run 19.04.2010, 10:58spassmagnet
naja gut die 1. Staffel sieht natürlich auch sehr oldschool aus ^^

mit steigender Staffelzahl merkt man zumindest vom optischen - also von der Bildtechnik - nicht mehr so viel Unterschied...

und auch vom Inhaltlichen her glaube ich das ;)

ist halt kein CSI, wo man mit ner kompletten Forschungsinstituts-Ausstattung heran geht - das ist aber m.M.n. nicht unbedingt schlecht oder unzeitgemäß sondern einfach nur anders... (für mich eigentlich interessanter :D )

- Editiert von spassmagnet am 19.04.2010, 10:59 -
Akte X - (Re-)Run 23.04.2010, 14:36Luke
1.16 (Ewige Jugend) war zumindest keine schlechte Folge, nur das Ende hat mir jetzt nicht so gefallen und die ein oder andere Frage hätte ich auch noch gehabt :D

z.B. wie ist John Barnett an die Testberichte bekommen, warum waren seine Augen so trübe und wie ist er aus dem Gefängnis geflohen? Aber gut, am Ende zählt das Ergebnis nicht der Weg dahin :D Aber eine ganz nette unterhaltsame Folge war es auf jeden Fall ;)
Akte X - (Re-)Run 30.04.2010, 09:47Luke
1.17 (Täuschungsmanöver) war für mich auch kein Brüller :(

Der Beginn war vielversprechend, aber im laufe der Folge hab ich mich dann schon ein wenig gelangweilt, die kleinen "Lichtchen" war dazu noch etwas einschläfernd :D Positiv war aber der erste Auftritt der "einsamen Schützen", ich mag die 3 Figuren irgendwie ;)
Akte X - (Re-)Run 30.04.2010, 14:10mercy
Sie ist scharf. :grrr:
Akte X - (Re-)Run 30.04.2010, 19:01Tommy
Ah ja, die Schützen habe ich in der Nachtwiederholung auch gesehen, zusammen mit mercys Zitat ;)
Akte X - (Re-)Run 07.05.2010, 19:43Luke
Das war doch ganz OK was 1.18 (Der Wunderheiler) zu bieten hatte, die Folge hat mir recht gut gefallen :-)

Es war zwar recht Früh zu erkennen das der verbrannte Assistent für den Tod der Menschen verantwortlich ist, aber trotzdem fand ich den Aufbau der Folge ziemlich gelungen, das hatte so ein Hokuspokus-Zirkus-Flair gehabt :D Und auch das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully war recht nett :-) Nur mit den "Erscheinungen" konnte ich nicht so viel anfangen! Fand das etwas zu mysteriös von dem "Wunderheilerbuben" :ugly: Es hätte ja schließlich auch gereicht das er seinen "Judas" hat sterben lassen und dann ist er ja auch noch auferstanden im Leichenhaus :D An sich war mir das zuviel mystery, aber irgendwie wurde ich recht gut unterhalten, von daher fand ich die Folge gut :D
Akte X - (Re-)Run 08.05.2010, 01:28mercy
Ich fand sie eher lala, aber in 2 und 3 Wochen kommen dann wieder Top-Folgen. Zumindest zur damaligen Zeit. :ugly:

Guckt eigentlich noch wer außer Luke? :ugly:
Akte X - (Re-)Run 10.05.2010, 06:46Luke
Zitat:
Original von mercy
Guckt eigentlich noch wer außer Luke? :ugly:


Glaub net :D
Akte X - (Re-)Run 13.05.2010, 18:33spassmagnet
<<< der hier ^^


kommt eigentlich heute die Serie parallel zum Film? ...das wär ja :strike:
Akte X - (Re-)Run 13.05.2010, 21:25Mogry
Ich gucke auch noch. :) Ist doch klar. :y: Allerdings immer mit etwas Verspätung, da ich fast nie die Zeit pünktlich dazu finde. Heute hätte ich sie, und es gibt keine Folge, wegen des Feiertages. Damit ist die Frage von spassmagnet ja auch wohl beantwortet. :D

Zu 1.17: Die Schützen! :yay:

Zu 1.18:
Die Folge war ganz okay aber in sich einfach viel zu durchschaubar... Mir war eigentlich von Anfang an klar, dass der verbrannte Typ für alles verantwortlich ist. Auch mit so fanatischen "Gläubigen" kann ich so gar nichts anfangen. Aber mir wurde dadurch irgendwie klarer bewusst, dass es sowas auch schon Anfang der 90er Jahre im Bereich des Christentums gab. :ugly: So richtig ins Bewusstsein sind solche Freaks für mich eigentlich erst seit der Bush-Ära gelangt.

Was ich an der Folge aber sehr schön gelungen fand ist der Einbau von Mulders Schwester. Schön, wie das übergreifende Thema in das MotW eingeflochten wurde. :)
Akte X - (Re-)Run 14.05.2010, 06:59Luke
Zitat:
Original von spassmagnet
kommt eigentlich heute die Serie parallel zum Film? ...das wär ja :strike:


Den Feiertag sei Dank oder auch nicht gab es gestern keine neue Folge auf Tele 5 :(
Akte X - (Re-)Run 14.05.2010, 22:45JohnnySinclair
Ich hab die letzten Folgen nicht mehr geguckt. Aber nicht unbedingt, weil ich's zu schlecht fand, sondern weil ich meist irgendwas anderes vorhatte, was mir wichtiger war. Hab zwar drei Folgen aufgenommen, allerdings verspüre ich jetzt auch nicht mehr das große Verlangen, die nachzuholen.

Naja, ich hoffe mal auf die "Top-Folgen" gegen Staffel-Ende. Wenn sie über dem S1-Schnitt liegen würden, wäre das schon was wert. :D
Akte X - (Re-)Run 15.05.2010, 20:02spassmagnet
die nächste Folge ist ja Kokon - da fand ich früher einfach super und mega gruselig :P

bin gespannt, wie die jetzt so wirkt :-)
Akte X - (Re-)Run 20.05.2010, 17:22Luke
Zitat:
Original von spassmagnet
die nächste Folge ist ja Kokon - da fand ich früher einfach super und mega gruselig :P

bin gespannt, wie die jetzt so wirkt :-)


Das stimmt nicht, heute läuft erst mal 1.19 - Verwandlungen

1.20 - Der Kokon läuft erst nächste Woche (27.05.2010)

;)
Akte X - (Re-)Run 20.05.2010, 18:34Mogry
Danke Luke, dass ich den Thread hier oben sehe, ich hätte es heute echt verpeilt. :O
Akte X - (Re-)Run 20.05.2010, 18:45Luke
Gerne :-)

Durch die ganzen Donnerstagsfeiertage bin ich auch ein wenig verwirrt, letzte Woche und am 03.06. ist es, bzw. fällt es ja aus :(
Akte X - (Re-)Run 21.05.2010, 00:30spassmagnet
Zitat:
Original von Luke
Zitat:
Original von spassmagnet
die nächste Folge ist ja Kokon - da fand ich früher einfach super und mega gruselig :P

bin gespannt, wie die jetzt so wirkt :-)


Das stimmt nicht, heute läuft erst mal 1.19 - Verwandlungen

1.20 - Der Kokon läuft erst nächste Woche (27.05.2010)

;)



mist ich glaub ich bin total confused ;)
Akte X - (Re-)Run 22.05.2010, 15:05Horus
Wie war den die letzte Folge?? Es war jetzt die erste Folge die ich nicht gesehen habe, hab die ersten 10 min verpasst und hatte dann keine Lust mehr den Rest zu schauen...
Akte X - (Re-)Run 25.05.2010, 06:38Luke
Naja, 1.19 war ganz nett, wie der Titel (Verwandlungen) es schon sagt, es ging um Werwölfe (im Indianergebiet) :-)

Ich weiß nicht, man schaut die Folge(n) und fühlt sich ganz gut unterhalten, aber nach ein paar wenigen Stunden hat man schon wieder so viel vergessen, bzw. es bleibt nicht mehr ganz so viel hängen, das ist bei Akte X und den Re-Run irgendwie ganz komisch bei mir :O :rolleyes: :(
Akte X - (Re-)Run 28.05.2010, 07:06Luke
Ich weiß nicht, Folge 1.20 (Der Kokon) war nun wirklich kein Kracher :(

Vor allem fand ich das Ende wieder ziemlich Mau, da wird wieder mal nichts erklärt. Was war das grüne Zeug und warum wurden die Menschen ausgesaugt? Wieder einmal Fragen über Fragen ohne richtige Antworten, das war in der Folge mal wieder sehr auffällig... Das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully war recht gut, aber sonst haben die 4 Charakter in der Waldhütte nicht wirklich gut harmoniert :( Zumindest war aber unser MIB Titus Welliver als Douglas Spinney am mitwirken, man hat ihn aber im ersten Moment kaum erkannt mit Schnauzer und so dichtem schwarzen Haar :D
Akte X - (Re-)Run 28.05.2010, 13:40mercy
Es waren prähistorische Insekten, die Menschen Aussagen, um Nahrung zu bekommen.

Eine der geilsten Folgen von Staffel 1.
Akte X - (Re-)Run 28.05.2010, 14:25Luke
Zitat:
Original von mercy
Es waren prähistorische Insekten, die Menschen Aussagen, um Nahrung zu bekommen.

Eine der geilsten Folgen von Staffel 1.


Sagst Du :P
Akte X - (Re-)Run 28.05.2010, 14:38mercy
Was soll es sonst sein? :dunno:

Ich glaube, du hast noch das LOST-Gen in dir. :D
Akte X - (Re-)Run 29.05.2010, 10:51Mogry
Mir hat 1x20 "Der Kokon" richtig gut gefallen und ich würde sie auch als eine der stärksten Folgen bisher bewerten.
Wobei starke Parallelen zu einer anderen super Folge auftreten. "Eis" zielte schon in eine sehr ähnliche Richtung. Abgeschnitten von der Außenwelt, Bedrohung aus der "Vergangenheit" und die Frage, wie man wegkommt. :D

Mich hat die Folge sehr gut unterhalten. Die Frage, ob das Licht hält und ob der gute Umweltschützer zurückkommen wird um sie zu retten... Und dann fand ich es auch echt erschreckend, dass die Insekten tatsächlich ihren Kokon weben konnten. Wüsste man es nicht besser, hätte man echt denken können, dass es um Mulder und Scully geschehen sei. ;)
Und ich fand gar nicht, dass die Antworten gefehlt haben. Es war doch recht klar, wie mercy es auch sagt. Natürlich wird die Frage der Bekämpfung ausgespart... aber das stört nicht weiter, da genügend Andeutungen gemacht wurden.
Akte X - (Re-)Run 29.05.2010, 15:09Loni
Zitat:
Original von Luke
Zitat:
Original von mercy
Es waren prähistorische Insekten, die Menschen Aussagen, um Nahrung zu bekommen.

Eine der geilsten Folgen von Staffel 1.


Sagst Du :P


Ich stimme Martin da voll und ganz zu. :-)
Akte X - (Re-)Run 29.05.2010, 18:06Paulo
:rolleyes: Können wir "echte Namen" aus dem Spiel lassen, da ich ka hab ob Luke oder mercy Martin heißt und es sonst echt schwer wird, der Diskussion zu folgen....Danke :-)
Akte X - (Re-)Run 30.05.2010, 00:33mercy
Es ist doch klar, dass ich recht hatte. :ugly:
Akte X - (Re-)Run 30.05.2010, 11:21JohnnySinclair
Von den etwa zehn Folgen, die ich nun von der ersten Staffel gesehen habe, dabei war "Kokon" die erste seit ca. 2 Monaten, war das die beste.
Akte X - (Re-)Run 31.05.2010, 13:50Luke
Zitat:
Original von mercy
Es ist doch klar, dass ich recht hatte. :ugly:


Halt die Klappe, Martin :P

:elefant:

Noch mal zur Folge! Ich hab nach den 45 Minuten eben das Gefühl gehabt "und was ist jetzt"? Irgendwie war es wieder so sinnfrei und auch die schauspielerische Leistung der Nebendarsteller war mehr als bescheiden (fand ich jedenfalls...) :P
Akte X - (Re-)Run 31.05.2010, 19:30Loni
Zitat:
Original von Paulo
:rolleyes: Können wir "echte Namen" aus dem Spiel lassen, da ich ka hab ob Luke oder mercy Martin heißt und es sonst echt schwer wird, der Diskussion zu folgen....Danke :-)


Okay ich nenne ihn nur noch Detlef. :P
Akte X - (Re-)Run 10.06.2010, 22:48Horus
So, nach 4 Folgen Abstinenz hab ich heut mal wieder geschaut und fand die Folge echt gut. Fand die Folge am Anfang der Staffel mit Tooms schon sehr gut und fand es schön dass sie einen alten Fall nochmal aufgreifen, hätte ich nicht erwartet.

Haben sie in den letzten Folgen auch schon alte Fälle aufgegriffen? Hab ich irgendwas verpasst?Und wieviele Folgen kommen denn noch?
Akte X - (Re-)Run 10.06.2010, 23:00Mogry
Auch ich fand die Folge echt gut. War ebenfalls erfreut darüber, wieder was von Tooms zu sehen, da mir die alte Folge mit ihm ebenfalls sehr positiv in Erinnerung blieb. Auch das Auftreten von Skinner und dem Raucher haben mich sehr erfreut. :)

@Horus: Es ist bisher das erste Mal, dass ein alter Fall wieder aufgegriffen wurde. Von dieser Staffel kommen jetzt noch 3 Folgen. Soweit ich weiß, hat Tele5 aber auch die Rechte an der 2. Staffel, welche sie direkt im Anschluss zeigen werden.
Akte X - (Re-)Run 10.06.2010, 23:37mercy
Ja, Tooms ist der Tollste. :l: Ich weiß noch, wie ich mit 10 Jahren 1994 zum ersten Mal die Folge sah. ^^

@Mogry: Dachte, die bringen eh die ganze Serie?
Akte X - (Re-)Run 10.06.2010, 23:42Mogry
@mercy: Dachte ich anfangs auch, habe dann jedoch erfahren, dass erstmal nur die Rechte an den ersten beiden (oder warens 3) Staffeln vorliegen. :(
Aber ich behaupte mal,d ass es durchaus wahrscheinlich ist, dass bei Erfolg alles weitere auch gezeigt wird. ;) Nur habe ich keine Ahnung, wie erfolgreich der Serienabend bei Tele5 ist. :dunno: Jemand ne Idee?
Akte X - (Re-)Run 10.06.2010, 23:56mercy
Ich hoffe, die machen sich darüber keine Platte. Ich denke, für viele wird die Serie mit den Staffeln immer besser werden. Auch wenn ich die 1. schon super fand. Bei meinem Rerun mit Loni habe ich aber auch bemerkt, dass je höher die Zahl der Staffel ging, es immer umso schwerer wurde, sich für 4-5 Folgen zu entscheiden, die wir auch gucken. :D
Akte X - (Re-)Run 11.06.2010, 01:21Tommy
Quoten zu Tele 5 zu finden scheint ein aussichtsloses Unterfangen zu sein, wenn man nicht gerade an der richtigen Stelle sitzt. Ansonsten schaut Tele 5 nicht so sehr wie andere Sender auf die Marktanteile und sendet eigentlich Serien, soweit sie sie besitzen, am Stück bis zum Ende aus. Allerdings muß es nicht unbedingt einfach sein, sich die Ausstrahlungsrechte für die weiteren Staffeln zu sichern, die dürften ja immer noch bei der Pro7-Sat.1-Media AG liegen. Vielleicht wollten die auch einfach nicht mehr rausrücken oder der Preis war zu hoch, wer weiß das schon.
Akte X - (Re-)Run 11.06.2010, 06:30Luke
Zitat:
Original von Luke zu Folge 1.02 - ([i]Das Nest)[/i]
Tatsächlich, also das Eugene Tooms dann Doug Hutchison a.k.a. Horace Goodspeed ist hab ich bis jetzt nicht bemerkt :O Naja, da hat er eben keine Brille auf gehabt und lange Haare hatte er eben auch nicht :D

Wie schon gesagt ich fand die Folge ziemlich gut, wobei mir das Ende (und die Enden generell) etwas zu offen war (sind)! Er sitzt da in der Zelle und man soll meinen das er durch die Essenslucke ausbüchsen wird :D Aber was jetzt genau mit ihm ist oder passiert bleibt recht offen, das passiert eben auch relativ oft bei Akte X, aber dafür ist ja auch Akte X :D


Nun ging es ja in Folge 1.21 (Das neue Nest) weiter mit unserem jungen Freund Eugene Tooms, was ich persönlich ziemlich gut fand :y:

Zumindest ist ja nun alles geklärt und Tooms ist tot :ugly: Ich mochte diesen Charakter doch ziemlich und ich fand es wirklich gut das er nach Folge 1.02 noch mal aufgegriffen wurde :-) An sich hat auch alles recht gut zusammen gepasst, also der Arzt der Tooms herausgeholt hat wurde gerecht bestraft und Tooms ist nun endgültig Geschichte! Das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully war auch toll, jetzt zum Ende der Staffel haben sie echt eine gute Harmonie entwickelt, da kann auch Skinner und der Raucher nichts mehr dran rütteln ;)
Akte X - (Re-)Run 21.06.2010, 07:25Luke
1.22 (Wiedergeboren) war ein ganz nette Folge, nur das Ende war wieder so :tisch: Keine Erklärung warum, weshalb und wieso... :ugly:

Früher war mir das anscheinend nicht so wichtig, aber in der heutigen zeit fehlt mir das schon ziemlich! :P
Akte X - (Re-)Run 28.06.2010, 15:25Luke
Ich fand 1.23 (Roland) eine sehr gute Folge! Weiß zwar nicht warum genau, aber ich fand sie unterhaltsam und auch recht kurzweilig. Nur den Zusammenhang mit seinen Bruder, bzw. dessen Gehirn in der Kühlung ist mir etwas schleierhaft :ugly: Auch warum Roland so geworden ist verstehe ich nicht wirklich, als Kind (bei der Trennung von seinem Bruder) schien er doch noch völlig normal zu sein, oder? Wie auch immer, ich fand die Folge trotzdem gut :dunno:
Akte X - (Re-)Run 02.07.2010, 18:15Luke
Naja, auch das Staffelfinale 1.24 (Das Labor) war nun keine schlechte Folge, aber so ganz warm werde ich mit der Serie wohl nicht mehr! Irgendwie ist das alles doch schon zu altbacken :D Das Ende mit dem kleinen Außerirdischen war dann der Einstieg in die Alien-Richtung, zumindest war der Cliffhanger so angelegt ;) Und der Ersatz Mann von Deep Throat ist nun der Raucher :P

Fazit zur ersten Staffel: Nicht mehr so gut wie beim ersten Mal schauen vor 15 Jahren, aber dennoch kann man die Serie auch heute noch schauen, es ist eben scheichte Unterhaltung ohne groß nachdenken zu müssen ;)
Akte X - (Re-)Run 02.07.2010, 19:06Tommy
Zitat:
Original von Luke
[...] es ist eben scheichte Unterhaltung ohne groß nachdenken zu müssen ;)

Konntest Du Dich da nicht zwischen schlecht und seicht entscheiden ;) ?
Akte X - (Re-)Run 02.07.2010, 19:20Luke
Zitat:
Original von Tommy
Zitat:
Original von Luke
[...] es ist eben scheichte Unterhaltung ohne groß nachdenken zu müssen ;)

Konntest Du Dich da nicht zwischen schlecht und seicht entscheiden ;) ?


Muss ich das? :D

Abgesehen vom Schreibfehler sag ich einfach mal seicht ist eben anspruchslos, was ja nicht unbedingt schlecht bedeutet :P
Akte X - (Re-)Run 09.07.2010, 12:36Luke
Naja, der Staffel Start 2.01 (Kontakt) war jetzt nicht gerade ein Brüller, ich bin schon leicht weggenickt gestern Abend :ugly:

OK, sie mussten ja erst mal die Altlast von Ende der ersten Staffel, das die X-Akten geschlossen wurden, verarbeiten :D Ansonsten fand ich es an sich aber mal nicht schlecht das man die Entführung von Samatha gesehen hat und weiß welches Trauma Fox seit dem verfolgt :( Der neuerliche Kontakt mit den Außerirdischen in der Radio/Funk Station hat mich dann nicht so begeistern können, wirkte zu sehr konstruiert... :P Und das zu tode erschrecken war auch eher amüsamt als beängstigend :D

- Editiert von Luke am 09.07.2010, 12:39 -
Akte X - (Re-)Run 14.07.2010, 09:03JohnnySinclair
Ich schaff's einfach nicht mehr, das zu gucken. Morgen werde ich wohl auch wieder keine Zeit haben. :D
Akte X - (Re-)Run 14.07.2010, 23:04Mogry
Ich habe letztes WE immerhin schonmal das Finale nachgeholt. War eine solide Folge, allerdings ohne wirkliche Besonderheiten eines Staffelfinals.
Es hatte natürlich dann die Auflösung der X-Files am Ende, aber das wird ja wohl nicht ewig halten. ;)
Wusste man damals noch nicht, ob eine weitere Staffel folgen soll?

Und morgen werde ich dann auch vermutlich nicht gucken können, heißt wieder aufnehmen und irgendwann nachziehen. :D
Akte X - (Re-)Run 15.07.2010, 21:42JohnnySinclair
Oh mein Gott. Da guckt man einmal wieder und dann soooo ein Schrott. :rolleyes:
Akte X - (Re-)Run 15.07.2010, 22:35Horus
Ich fand die Folge am Anfang auch sehr strange aber zum ende hin fand ich sie doch ganz unterhaltsam^^.
Wie war das jetzt eig in 2.01?? Sind die X-Akten jetzt geschlossen oder gehts weiter, hab die Folge letzte Woche nicht geschaut.
Akte X - (Re-)Run 16.07.2010, 14:29Luke
Och naja, die Folge 2.02 (Der Parasit) hat mir recht gut gefallen, ich war angenehm überrascht muss ich sagen :y:

Zum einen war der Bandwurm/Mensch Mischling (Der Parasit eben :ugly: ) recht gut gemacht und zum anderen hat mir Story auch ziemlich zugesagt! Zwar sind die X-Akten noch nicht offen und Scully und Mulder arbeiten auch noch nicht wieder offiziell zusammen, dafür hat mir aber ihr Zusammenspiel schon gut gefallen :y: Skinner ist nach 2 Folgen schon so gut gepusht worden das man meinem könnte er sei seit eh und je einer der Hauptfiguren :D Als einziger Kritikpunkt sehe ich mal wieder (wie fast immer) das Ende, es lässt wieder alle Türen offen stehen, aber gut, damit muss ja der gemeine Akte X Zuschauer einfach leben :ugly:

@Horus: Einfach mal 4 Posts über Deinem schauen, da hab ich ein paar Sätze zu geschrieben :P
Akte X - (Re-)Run 18.07.2010, 17:17Horus
@Luke: Jaja, habs kurz darauf schon gesehen^^, hab nur gedacht dass es da noch etwas mehr Zusatzinformationen geben würde :P
Akte X - (Re-)Run 18.07.2010, 18:34Mogry
Bin ich blöd, oder warum ist auf meiner Videokassette die Folge "Blut" also 2.03?

Wo ist 2.02? Bei Luke klingt es so, als hätte er 2.02 gesehen. :???: Ich kann in der Folge absolut nichts von einem Parasiten entdecken!

Ich bin gerade vollkommen verwirrt!

EDIT:
Okay, es lichtet sich etwas für mich. Scheinbar strahlt Tele 5 die Folgen nicht in der richtigen Reihenfolge aus aus. Auch 2.05 wird nämlich nicht in der richtigen Reihenfolge ausgestrahlt, wenn ich diesen Seiten trauen kann, und im Normalfall kann ich das:
myfanbase Ausstrahlung,
wunschliste.de Ausstrahlung
Das lässt mich also vermuten, dass Luke die Folgen zwar in Tele5-Geschwindigkeit aber nicht auf Tele5 verfolgt. :???:
2.02 und 2.05 laufen am 7.8. zu späterer Stunde (22:15 und 23:15)
Muss ich das verstehen? Das ist doch ein Samstag!
Und auch 2.21 und 2.24 laufen schon an diesem WE nach den beiden Folgen.

Es gibt also irgendwie ne Akte X-Nacht, wie es scheint. Aber warum? Sind die Folgen zu hart für vor 10 Uhr? Warum wird man darauf nicht hingewiesen, dass sie zu anderen Zeiten laufen? HMPF!

- Editiert von Mogry am 18.07.2010, 18:51 -
Akte X - (Re-)Run 18.07.2010, 18:47Horus
@Mogry: stimmt, am Donnerstag kam die Folge 2.03 (Blut). Hab mich schon gewundert was die Folge mit dem Titel Parasit zu tun hatte^^. Gabs dann letzte Woche zum Staffelauftakt eine Doppelfolge oder wurde die einfach übersprungen?
Akte X - (Re-)Run 18.07.2010, 18:54Mogry
@horus: Siehe mein Edit. ;)

Ganz Durchsteigen tue ich immernoch nicht.

Werde die 4 Folgen dann am 1. August-WE aufnehmen und in die richtige Reihenfolge der Ausstrahlung einreihen (wenn wir dann bei 2.20 und 2.23 angekommen sind) und 2.02/05 nachziehen oder bis dahin warten, bin noch nicht ganz sicher. Ich denke, die Reihenfolge ist da schon sinnvoll, zumindest im Bezug auf die Wiedereröffnung der X-Akten, die ja wohl irgendwie folgen wird.

Hm, ganz besonders ärgerlich, da 2.05 und 2.06 eine Doppelfolge zu sein scheinen, zumindest im Original. In der Kurzbeschreibung, die ich angerissen habe, geht es zumindest um ein und die gleiche Person, ob die Folgen thematisch auch aufeinander aufbauen weiß ich nicht, aber es ist doch irgendwie zu vermuten.

- Editiert von Mogry am 18.07.2010, 18:56 -
Akte X - (Re-)Run 19.07.2010, 07:29Luke
@mogry: An sich stimmt das, ich guck mal auf Tele5 und mal auf DVD, kann ja nicht ahnen das die nun so ein Chaos veranstalten :O Ich meine auch gesehen zu haben das auf wunschliste.de es schon weiter in Takt (also 2.01, 2.02, 2.03 usw.) geschrieben stand :(

Ich muss auch mal recherchieren was da jetzt wirklich ausgestrahlt wird, aber wenn es so durcheinander ist hab ich schon keine Lust mehr :D
Akte X - (Re-)Run 19.07.2010, 10:52JohnnySinclair
Boah, dieses sinnlose Durcheinander-Ausstrahlen ist immer grandios. :rolleyes:
Akte X - (Re-)Run 19.07.2010, 19:10Mogry
Ich kann mir wirklich nur vorstellen, dass das mit nem FSK-Problem zu tun hat.

Vielleicht werden also einfach sämtliche Folgen der 2. Staffel, die nicht vor 22 Uhr ausgestrahlt werden dürfen, an diesem besagten Samstag ab 22:irgendwas ausgestrahlt.
Anders kann ich es mir einfach nicht erklären.

Habe 2.03 also nach 10 min abgebrochen... Ich warte nämlich jetzt bis 2.02 ausgestrahlt wird. Zum Glück bietet so ein Videorekorder da ja Möglichkeiten. :D
Aber die Ausstrahlungspolitik ist echt Banane, hätte man diese Folgen nicht einfach in Doppelfolgen ausstrahlen können? Das würde dann zwar ?PSI Faktor? (oder was läuft danach) negativ betreffen, aber ich glaube, dass es die schönere Alternative gewesen wäre. Man kann besser mal ne Woche auf ne Folge verzichten, als sowas...^^

- Editiert von Mogry am 19.07.2010, 19:13 -
Akte X - (Re-)Run 20.07.2010, 09:45Luke
Naja gut, 2.02 war jetzt nicht ganz so harmlos, hätte an sich schon eine FSK 16 Freigabe gegeben, von daher wäre nach 22 Uhr auch folgerichtig gewesen ;)

Ich guck jetzt einfach der Reihenfolge nach, alles andere ist Schnullibulli :P
Akte X - (Re-)Run 23.07.2010, 08:14Luke
Yoh, dann hab ich mir mal gestern erlaubt die Folge 2.03 (Blut) zu schauen die schon letzte Woche auf Tele5 lief :D

Ich hab mich die ganze Folge fast gefragt warum der Titel "Blood" hieß? Hat doch an sich nur der "Scharfschütze" ein Problem mit Blut gehabt :???: Jeder der der ausgetickt ist hat doch ein anderes "Schicksal" gehabt, sprich andere Reizfaktoren (!) Aber gut, was soll´s :P Des Rätsels Lösung mit dem Sprühflugzeugen war etwas zu platt, aber zumindest wurde da mal was erklärt :D Ich fand jetzt die Folge kein Brüller, aber irgendwie hat sie mich doch ziemlich gefesselt, also sie war zumindest recht spannend ;)
Akte X - (Re-)Run 26.07.2010, 18:01Luke
So ich hab nun auch mal 2.04 (Schlaflos) geschaut, was dann am Donnerstag gelaufen ist!

Fand die Folge auch ganz OK, etwas übertrieben und am Ende auch wieder unerklärt warum das der Soldat dann konnte, aber trotzdem ganz nette Unterhaltung :y: Und ein wiederkehrender Charakter wurde erstmals in Szene gesetzt, nämlich Alex Krycek! Komisch wie brav und schüchtern er am Anfang gewirkt hat :D Aber am Ende war dann schon mal klar das er keiner der Guten ist :ugly:

Auch wenn jetzt 2.05 erst am 07.08. läuft werde ich mir das dann auch vorher ansehen, ich schaue es ganz normal der Reihenfolge weiter bis zum bitteren Ende :P
Akte X - (Re-)Run 08.08.2010, 13:29Luke
Ich fand die Folge 2.05 (Unter Kontrolle) recht gut, ich mag eh die Aliensachen in der Serie am liebsten :D

Duane Barry ist wirklich niemand den man beneiden kann, der arme Tropf wird von den Aliens gequält und keiner glaubt ihm :( Fand das auch jeweils ziemlich gut in Szene gesetzt mit den Begegnungen, Entführungen und Experimenten :y: Die kleinen Kerle sahen irgendwie beängstigend und böse aus fand ich :rolleyes: Gepaart war dann die Aliengeschichte mit einer handfesten Entführung und Geiselnahme, was ich auch als recht spannend empfunden habe ;) Negativ war der gute Krycek, er hat in der Folge absolut gestört und enttäuscht, gut das es später in der Serie besser wird :ugly: Und dann am Ende war ich richtig überrascht das es noch einen 2. Teil, bzw. eine Fortsetzung gab :O :D Aber Scully muss ja schließlich wieder aus den Fängen von Barry befreit werden :D Für mich bisher einer der besten Folgen, wenn die Fortsetzung auf dem Niveau bleibt wäre ich hochzufrieden :y: ;)


Die Fortsetzung von 2.05 war dann 2.06 (Seilbahn zu den Sternen), wie überraschend :ugly: Überraschend war dann eher die Ausstrahlungstaktik von Tele5, dazu aber am Ende mehr :D

Die Folge hat dann wirklich nahtlos an 2.05 angeschlossen und auch der (deutsche) Folgentitel war gut gewählt ;) Das ganze war auch recht spannend, wobei das letzte bisschen Spannung doch gefehlt hat :D Aber gut, er ging dann irgendwann auch nicht mehr um Duane Barry, sondern mehr um Krycek! Immerhin ist Krycek in der Folge aufgeflogen, was natürlich kein Wunder war, er hat ja den Seilbahntypen und Barry umgelegt :D Aber das hat ja nun wiederum zur Folge das die X-Akten offiziell wieder von Skinner geöffnet wurden :y: Das einzige was ich nun etwas komisch fand, ist das Scully einfach mal so verschwunden bleibt :O Dachte an sich schon das sie wieder auftauchen wird am Ende :( Fand das Bild total ekelig als sie da festgeschnallt lag und sie am Bauch mit dem Rohr da verbunden und augenscheinlich Schwanger war... :( Mal sehen wann und wie sie dann wieder auftauchen wird, da bin ich schon mal gespannt ;)

Nun noch mal zu Tele5! Sind die denn von allen guten Geistern verlassen oder warum machen die so ein Mist? Erst wird Fortsetzung 2.06 am 29.07 gezeigt und danach am 07.08. die erste Folge 2.05 :O Da Frage ich mich doch echt: Geht´s noch? :angry: Gut das ich es dort nicht geschaut habe :(


Folge 2.07 (Drei) war jetzt absolut nicht mein Ding, das war einfach nur Vampirtrash in meinen Augen :rolleyes: Bin sagr kurz vor dem Ende eingschlafen und musste es noch mal "zurückspulen" :(

Was mich jetzt gewundert hat das Scully immer noch nicht wieder aufgetaucht ist, vielleicht ja dann das nächste Mal ;) Zumindest die X-Akten sind wieder offen und Mulder konnte sein Büroverschlag wieder "entmotten" :-) Zur Story sag ich nichts, hat mir ebenso wenig gefallen wie das Ende, das war ja dann noch dämlicher wie die Folge an sich :rolleyes: Zumindest kann es jetzt nur wieder besser werden :D
Akte X - (Re-)Run 08.08.2010, 15:51Mogry
So, endlich kann ich auch weitergucken, da ja gestern endlich der AkteX-Marathon mit 2.02/05/21/24 lief. Bei meiner Aufnahme sind leider Teile von 2.21 verloren gegangen (dank konfuser Aufnahmemethodik. :ugly: ) Aber ich kann erstmal weiterschauen und das freut mich. 2.02 folgt dann gleich auch direkt.
Zudem bestätigte sich für mich aber, dass sie die Folgen einfach nur ungeschnitten zeigen wollen! Vor jeder Folge wurde "nicht unter 16 Jahren..." eingeblendet. ;) Eine Ausstrahlung in der richtigen Reihenfolge durch simple Doppelfolgen an entsprechenden Daten hätte mir aber mehr zugesagt. :)

Abgesehen von dieser konfusen Ausstrahlungspolitik scheint sich weiteres auf Tele 5 zu verändern.

Ab dem 9.9. läuft Akte X scheinbar in Doppelfolgen immer ab 20:15 Uhr.
Und wieder werden in der Liste Folgen ausgesetzt. 2.16/17 (die Doppelfolge "Die Kolonie") hat vorerst keinen Termin. Ich vermute, dass hier wieder die "ab 16"-Regel greift und hoffe, das bald ein alternativer Ausstrahlungstermin angekündigt wird. Nur warum wurden am letzten Samstag 2.21 und 24 vor diesen Folgen gezeigt? Hat das eventuell sogar storytechnische Gründe, weil die Folgen vielleicht nicht so für sich allein stehen und man den Kontext der vorherigen Folgen benötigt? Ich habe keine Ahnung, da ich die Folgen leider nicht so in und auswendig kenne. *zu mercy schiel* :D
Man muss aber echt hinterher sein, um alle Folgen (und dann auch noch in richtiger Reihenfolge) gucken zu können. Echt anstrengend, ich hoffe dadurch werden keine anderen Zuschauer, die da nicht so hinterher sind, verschreckt.

Quelle: Episodenliste auf wunschliste.de
Akte X - (Re-)Run 08.08.2010, 17:55mercy
@Luke: Gillian Anderson war schwanger und hatte deshalb kurz ausgesetzt. ;)
Akte X - (Re-)Run 09.08.2010, 14:08Luke
Zitat:
Original von mercy
@Luke: Gillian Anderson war schwanger und hatte deshalb kurz ausgesetzt. ;)


So ein Luder, dann wundert mich das natürlich nicht mehr ;)

@Mogry: Ab 02.09. laufen schon Doppelfolgen! Find ich nicht so dolle, das wird mir dann wieder viel zu viel :=(
Akte X - (Re-)Run 16.08.2010, 08:07Luke
Gähn, 2.08 (An der Grenze) war ja mal ziemlich langweilig und einschläfernd :(

Das einzige Positive war der Auftritt der "einsamen Schützen" :D Der Rest war dann wirklich ziemlich zäh und langatmig! Irgendwie war ja zu erwarten das Scully wieder aufwachen wird (jetzt nicht nur weil noch zig Staffel folgen, sondern weil diese Staffel ja auch erst am Anfang gestanden hat) (!) Die ganzen Zwischenwelt Szenen im Boot und mit Ihrem Vater waren alles andere als gut inszeniert, mir hat da wirklich das "gewisse Etwas" gefehlt :P Auch die Kündigung von Mulder war irgendwie doof und unispiriert, ach ich weiß nicht, ich fand die Folge blöd :ugly:
Akte X - (Re-)Run 16.08.2010, 21:08Mogry
@Luke: Ja, mir gefällt das mit den Doppelfolgen auch nicht so recht. Komme jetzt schon nicht hinterher, wegen diesem Wochenend-Dings.

Gestern Abend habe ich 2.05 gesehen, den ersten Teil der Doppelfolge. Und ich muss Luke absolut zustimmen, es war echt spannend gemacht. Aber ich muss schon sagen, dieses "von Aliens Nachts entführt" wirkt inzwischen doch seeehr altbacken, konnte mich damit deshalb nicht mehr so ganz anfreunden. Aber für damalige Verhältnisse. :)
Und überhaupt war die Geiselnahme an sich einfach nett und niemand hat ihm geglaubt, nur mal wieder Mulder...
Bin gespannt wie es weitergeht, weiß noch nicht genau, wann ich 2.06 schauen werde, vor Supernatural schaffe ich das jetzt nämlich nicht mehr. Aber ich hoffe, dass ich dann ganz bald wieder auf aktuellem Stand auf Tele 5 mitgucken kann, wenn auch noch nicht diese Woche, dann hoffentlich nächste Woche.

Und soso, die gute Gilian war also schwanger. Sie ist ja schon extrem wenig aufgetaucht in den letzten Folgen und dann auch immer schön galant im Sitzen. :D Gut gemacht, merkt man eigentlich gar nicht. :)
Akte X - (Re-)Run 16.08.2010, 21:48mercy
Also ich fand "An der Grenze" mit einer der besten Folgen der 2. Staffel, weil sie mal komplett anders war und schön sentimental. Ist aber auch schon länger her, als ich sie das letzte mal sah.

@Mogry: In einigen Einstellungen sieht man es aber doch schon, wenn man es weiß. Da wirkt sie doch schon recht "korpulent" unter ihrem Trenchcoat. :D
Akte X - (Re-)Run 17.08.2010, 06:37Luke
Zitat:
Original von mercy
Also ich fand "An der Grenze" mit einer der besten Folgen der 2. Staffel, weil sie mal komplett anders war und schön sentimental. Ist aber auch schon länger her, als ich sie das letzte mal sah.


Du bist ja auch ein Akte X Freak :P
Akte X - (Re-)Run 20.08.2010, 06:57Luke
Naja, 2.09 mit dem tollen Titel "Der Vulkan" war jetzt auch kein Highlight am Serienhimmel :D Irgendwie werde ich auch immer ziemlich Müde beim schauen der Akte X Folgen, was nicht gerade für eine gute Unterhaltung spricht :D

Diesmal war es zumindest halbwegs spannend, nur mir war das zu abgekupfert :D Mir sind da spontan 2 Filme in den Sinn gekommen, erst "Alien", dann "Das Ding aus einer anderen Welt" :O Das Ende war dann auch recht blöd und als die Tussi sich an Scully gekettet hatte und sie infizieren wollte hätte sich doch Scully nie und nimmer so retten können! Eine Tür hätte man doch gar nicht schließen können wenn Handschellen dazwischen klemmen :rolleyes: Das fand ich so was von doof, das hat mir schon die ganze Folge versaut :D
Akte X - (Re-)Run 25.08.2010, 22:57mercy
Neben wirren Ausstrahlungsreihenfolgen scheint sich Tele 5 auch regelmäßig in die Hosen zu machen:

Schnittbericht zu 2.05 Unter Kontrolle
Akte X - (Re-)Run 25.08.2010, 23:21Mogry
Bei Staffel 1 war die Welt noch in Ordnung.^^ Komisch ist das ganze da schon!
Was für ein bescheuerter überflüssiger Schnitt??? :ugly:

So und ich bin jetzt auch endlich wieder beim Tele5-Stand angekommen, habe gestern 2.09 gesehen.
Es war schon anstrengend bis dahin, mir ging es nämlich ähnlich wie Luke, dass ich oftmals sehr müde wurde. :shutup:

Aber im Gegensatz zu Luke hat mir 2.09 endlich wieder besser gefallen und ich kann auch ganz klar festmachen, woran es lag: Scully+Mulder! Endlich ermitteln sie wieder richtig zusammen.
Der Fall an sich war zwar nichts besonderes (hat man in einer besseren Version in 1.08 Eis schon gesehen. Aber davon habe ich mir den Sehspaß nicht nehmen lassen. Jetzt kann es endlich wieder abgehen! :hibbel:
Akte X - (Re-)Run 26.08.2010, 12:57Luke
Zitat:
Original von mercy
Neben wirren Ausstrahlungsreihenfolgen scheint sich Tele 5 auch regelmäßig in die Hosen zu machen:

Schnittbericht zu 2.05 Unter Kontrolle


Es sind eben Amateure, da kann man auch nichts erwarten ;)
Akte X - (Re-)Run 27.08.2010, 15:06Luke
An sich fand ich ja die Folge 2.10 (Rotes Museum) recht gut, aber das Ende war dann wieder einmal total doof, absolut keine Erklärung, kein Lösungsansatz, rein gar nichts, blöd.... :(

Bis auf die letzten 2-3 Minuten war die Folge eigentlich richtig gut, sie war spannend und fesselnd :y: Aber dann so rein gar keine Auflösung, auch noch nicht mal ein kleiner Strohhalm als Ansatz, das fand ich dann doch zu ernüchternd, schnief :( Aber so ist eben Akte X :D
Akte X (ReRun) 03.09.2010, 06:33spassmagnet
hach jetzt hab ich die erste Folge des re-run verpasst.. so nen mist ^^

p.s. @ Luke also bei Akte X darf man sich ja nun wirklich nicht über offene Enden aufregen :P
(naja manchmal werden ja einige 1-2 Staffeln später erklärt *grins*)
Akte X (ReRun) 03.09.2010, 06:50Luke
Zitat:
Original von spassmagnet
hach jetzt hab ich die erste Folge des re-run verpasst.. so nen mist ^^


Das ist wirklich Pech :D


Ich fand die Folge 2.11 (Excelsis Dei) wirklich total stark, aber das das Ende war dann wirklich hanebüchen :rolleyes: Ich hab dann wirklich nur Bahnhof verstanden :( Als die alten Pilzjunkies dann ihre Pillen abgesetzt haben waren sie ja wieder so wie vorher, also sie waren Demenzkrank, hatten Alzheimer usw. ! Woher kamen dann die Geister die die alte Oma im Rolli dann gesehen hat? Die müssen ja da gewesen sein, sonst hätte ja die Pflegerin nicht vergewaltigt werden können :rolleyes: Wie immer das selbe Problem, tolle Story, bis kurz vor dem Ende auch sehr spannend, aber dann wird es nur noch seltsam und unerklärbar :ugly: :D
Akte X (ReRun) 04.09.2010, 14:11spassmagnet
Zitat:
Original von Luke

Ich fand die Folge 2.11 (Excelsis Dei) wirklich total stark, aber das das Ende war dann wirklich hanebüchen :rolleyes: Ich hab dann wirklich nur Bahnhof verstanden :( Als die alten Pilzjunkies dann ihre Pillen abgesetzt haben waren sie ja wieder so wie vorher, also sie waren Demenzkrank, hatten Alzheimer usw. ! Woher kamen dann die Geister die die alte Oma im Rolli dann gesehen hat? Die müssen ja da gewesen sein, sonst hätte ja die Pflegerin nicht vergewaltigt werden können :rolleyes: Wie immer das selbe Problem, tolle Story, bis kurz vor dem Ende auch sehr spannend, aber dann wird es nur noch seltsam und unerklärbar :ugly: :D



ich glaube mich zu erinnern, dass die Geister durch diese Pilze erschienen sind - war doch logisch oder ^^
Akte X (ReRun) 06.09.2010, 13:38Luke
Und wie und wem sind sie erschienen und warum können die dann auch vergewaltigen? :(
Akte X (ReRun) 06.09.2010, 21:42Mogry
Ich hatte das gleiche Problem wie Luke. Entweder die Geister sind da und handeln (können nur ohne die Pilze nicht gesehen werden), oder sie sind halt nicht da, dann wäre aber alles handeln falsch.

So haben sie sich also durch die Einnahme der Pilze erst entwickelt und manifestiert. Irgendwie unlogisch. :dunno:
Ansonsten hat die Folge aber Spaß gemacht.

2.12 fand ich aber noch etwas besser als 2.11. Ich hatte schon frühzeitig die Polizistin selbst im Verdacht. Gute Idee und für Luke doch auch ein ziemlich abgeschlossenes Ende. ;)

Übrigens sieht es so aus, dass Tele 5 die 3. Staffel gleich im Anschluss nach Staffel 2 zeigt. Das freut mich sehr. Insbesondere da ich vor einiger Zeit mal gehört habe, dass Tele 5 sich nur die ersten beiden Staffeln gesichert hat und sich um den Rest erst kümmern wollte, wenn Akte X ein Erfolg ist. Das scheint es also zu sein, dafür spricht ja vermutlich auch die Doppelfolgenprogammierung (die mich persönlich ja eher stört.^^ )
Übrigens laufen die nächsten Folgen in folgender Ausstrahlung:
2.13
2.14
2.15
2.18
2.16
2.17

Das liegt wohl einfach daran, dass 2.16/17 eine Doppelfolge ist, und sie die an einem gleichen Tag ausstrahlen wollen, vermute ich mal. Ist zu verkraften, wenn ichs auch überflüssig finde. :D Ich schaue trotdzem in der richten Reihenfolge.

Quelle: wunschliste
Akte X (ReRun) 06.09.2010, 22:02Tommy
Zitat:
Original von Mogry
Übrigens sieht es so aus, dass Tele 5 die 3. Staffel gleich im Anschluss nach Staffel 2 zeigt. Das freut mich sehr. Insbesondere da ich vor einiger Zeit mal gehört habe, dass Tele 5 sich nur die ersten beiden Staffeln gesichert hat und sich um den Rest erst kümmern wollte, wenn Akte X ein Erfolg ist.

Ja, das wird sogar in den Kommentaren nochmal gesagt ;) Steht zwar zunächst nur die erste Folge der 3. Staffel drin, aber da kann ja noch mehr folgen ;)
Akte X (ReRun) 07.09.2010, 13:44Luke
Ich hab 2.12 noch nicht geschaut, ich hab ein wenig Probleme mit 2 Folgen pro Woche :( :dunno:
Akte X (ReRun) 09.09.2010, 15:22Luke
Mein Fall war 2.12 (Böse geboren) jetzt nicht unbedingt, abgeschlossenes Ende hin oder her, der Fall an sich hat mir nicht gefallen, diese B.J. hat mich mehr oder weniger genervt :D Die Aufklärung oder bzw. die Erklärung war zwar recht schlüssig, aber auch nicht wirklich logisch erklärt :P Mal sehen ob ich da jetzt noch lange durchhalten werde, 2 Folgen pro Woche ist mir wirklich etwas zu viel ;)
Akte X (ReRun) 10.09.2010, 19:48mercy
Das Beste daran war Terry O'Quinn. :D
Akte X (ReRun) 12.09.2010, 23:51mercy
WTF

Haben die Tele 5-Zuschauer die Folge überhaupt noch verstanden, so wie die zerstückelt wurde?
Akte X (ReRun) 13.09.2010, 07:10Luke
Zitat:
Original von mercy
Das Beste daran war Terry O'Quinn. :D


Allerdings :D


Zitat:
Original von mercy
WTF

Haben die Tele 5-Zuschauer die Folge überhaupt noch verstanden, so wie die zerstückelt wurde?


Dann bin ich ja froh das ich die ungeschnittene Version schauen werde :P
Akte X (ReRun) 14.09.2010, 06:37Luke
Mit 2.13 (Todestrieb) bin ich jetzt auch durch, aber das Ende war wirklich eine Katastrophe :rolleyes:

Bis ca. 1 Minute vor Schluss war die Folge eigentlich ganz nett, dieser Donald Vester war schon ein ganz netter "Bösewicht", auch gut gespielt, aber was er dann letztendlich war bleibt mehr als in den Sternen :rolleyes: Einerseits war er der Teufel, dann wieder ein Sammelsurium von vielen Menschen, bzw. Gesichtern :( Außer der Frage was er war , stellt sich die zweite Frage was war sein Beweggrund für sein Fetisch? Hatte mich ja schon öfters über die Enden aufgeregt, aber diese Folge topt bisher alles da gewesene :D
Akte X (ReRun) 14.09.2010, 14:05mercy
Er ist einfach nur ein vom Teufel gelenkter böser Mensch.
Akte X (ReRun) 15.09.2010, 06:17Luke
Zitat:
Original von mercy
Er ist einfach nur ein vom Teufel gelenkter böser Mensch.


Wen ich Dich nicht hätte :lick: :ugly:
Akte X (ReRun) 17.09.2010, 07:01Luke
Nun hab ich auch Folge 2.14 (Satan) geschaut und das böse Element ist ja an sich das selbe wie in 2.13 :O Der Teufel ist eben immer und überall :D

Mir hat die Folge echt gut gefallen und diesmal kann ich auch einigermaßen mit dem Ende leben :D Die gute Mrs. Paddock war in meinen Augen das richtig böse, also der Teufel in Person! Die 4 anderen Lehrer waren nur ein paar Teufelsjünger die mit Ihren Kult eben den Teufel heraufbeschworen haben oder beschwören wollten! Vielleicht hat es auch den Teufel gestört und deshalb hat er mal ein Exempel statuieren wollen, wer weiß :D Wie gesagt gute Folge, hat mir gefallen ;)
Akte X (ReRun) 17.09.2010, 15:09mercy
Ich fand sie nicht schlecht, auch weil im Original das erste Mal Deutsch vor kam, aber die letzten 7-10 Folgen sind immer noch richtig toll. :hibbel:

@Luke: Hast du schon mal die Folge 3.20 Andere Wahrheiten / Jose Chung's 'From Outer Space' gesehen? Deine Meinung zu der Folge würde mich brennend interessieren. ^^
Akte X (ReRun) 19.09.2010, 02:08mercy
Hier wieder ein aktueller Schnittbericht zu 2.15 Frische Knochen. Der vorletzte Schnitt war schon damals bei Pro Sieben immer nicht zu sehen und einer der ersten meiner Seriengeschichte, der mir aufgefallen war. ^^
Akte X (ReRun) 27.09.2010, 11:19Luke
Oh man, 2.15 (Frische Knochen) hat mir überhaupt nicht gefallen :( Das ganze Vodoo und Zombie Zeugs konnte mich echt nicht hinter dem Ofen holen :rolleyes: Ich fand die Folge einfach nur ziemlich dümmlich, da war mir dann letztendlich das Ende auch recht egal, zumal ich schwer zu kämpfen hatte um nicht einzuschlafen :rolleyes:

Hingegen hat mich 2.16 (Die Kolonie Teil 1) wirklich fesseln können :y: Ganz tolle Folge wie ich finde! Zumindest ist da wirklich Spannung drin und man will wirklich wissen wie es weitergeht ;) Das es nicht Mulders Schwester ist kann man fast schon mit Sicherheit sagen, aber trotzdem bleiben viele Fragen zu lösen (!) Wer sind die ganzen "Mehrlinge", was wollen sie, warum will man sie jetzt alle töten und warum lassen sie sich nun einsperren wo sie doch bestimmt Wissen das der "Jäger" jede beliebige Gestalt annehmen kann? Darauf freu ich mich :dance:
Akte X (ReRun) 27.09.2010, 12:32mercy
Der Bounty-Hunter ist so toll. :mcdreamy:
Akte X (ReRun) 28.09.2010, 06:24Luke
Zitat:
Original von mercy
Der Bounty-Hunter ist so toll. :mcdreamy:


Das stimmt, ich mag den Typen, der errinert mich irgendwie an Arnold Schwarzenegger :D

War fast zu erwarten das dann 2.17 (Die Kolonie Teil 2) etwas abgefallen ist :D OK, eine der Samantha-Klone hat dann ein paar Erklärungen geliefert, die mir persönlich etwas zu platt waren :P So hatte ich dann am Ende so ein leichtes Gefühl der Unzufriedenheit :ugly:
Akte X (ReRun) 28.09.2010, 07:33Mogry
Ich stehe jetzt bei 2.15 (Frische Knochen) und war mit der Folge eigentlich sehr zufrieden. :dunno: Liegt aber auch vemrutlich daran, dass ich den Voodoo und Zombie-Kult an sich ganz interessant finde. ;)

Und ich freue mich jetzt auch schon auf die Doppelfolge. :)
Akte X (ReRun) 04.10.2010, 14:10Luke
2.18 (Sophie) war jetzt auch nicht so meine Folge, bzw. der Anfang war wieder vielversprechend, aber am Ende war alles irgendwie unlogisch :rolleyes: Wenn die Außerirdischen die Tiere befruchtet hatten, warum sind sie dann bei diesem Vorgang nicht schon "verrückt geworden"? Das sind sie ja zumindest als sie das zweite Mal abgeholt wurden und warum zum Geier waren die dann erst einmal unsichtbar? Ist für mich alles nicht so schlüssig :P :D
Akte X (ReRun) 04.10.2010, 14:21Mogry
So, ich will dann auch mal nachholen:

2.16/17 - Die Kolonie:
Für mich war der 1. Teil dieser Doppelfolge auch wesentlich stärker. Das der Samantha-Klon nicht Samantha war, war mir eigentlich auch sofort klar. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich ja wusste, dass das Thema noch länger präsent ist, oder weils einfach innerhalb der Folge auch nicht so wirklich passte. :dunno: War auf jeden Fall eine durchaus spannende Folge.

2.18 - Sophie:
Bei der Folge waren es wirklich nur die ersten paar Minuten bis zum toten Elefanten, die mich mitgerissen haben. Diese unsichtbare Kraft, die da durch die Straßen gedonnert war und dann plötzlich der Elefant, der im Nebel aufgetaucht ist und wie dann der Truck kurz vor dem Elefanten zum Stehen kam... Das war einfach sehr gut inszeniert. Leider hat der Rest der Folge da nicht mithalten können. Fand ich einfach langweilig.

2.19 - Totenstille:
Eine sehr gute Folge! Diese Beklemmung. Und es funktioniert bei Akte X einfach immer wieder gut, wenn Scully und Mulder mit 1-3 Personen an abgelegenen Orten festsitzen und die Gefahr kriecht. Ich fand die Beklemmung bzgl. der Unwissenheit sehr gut gemacht. Dass es letztlich das Wasser war, habe ich mir schon gedacht, als der alte Mann auf dem Schiff von Mulder das Wasser angeboten bekommen hatte. Die letzte Erklärung WAS es ist, fehlt natürlich mal wieder aber egal.^^
Akte X (ReRun) 11.10.2010, 07:25Luke
Zitat:
Original von Mogry
2.19 - Totenstille:
Eine sehr gute Folge! Diese Beklemmung. Und es funktioniert bei Akte X einfach immer wieder gut, wenn Scully und Mulder mit 1-3 Personen an abgelegenen Orten festsitzen und die Gefahr kriecht. Ich fand die Beklemmung bzgl. der Unwissenheit sehr gut gemacht. Dass es letztlich das Wasser war, habe ich mir schon gedacht, als der alte Mann auf dem Schiff von Mulder das Wasser angeboten bekommen hatte. Die letzte Erklärung WAS es ist, fehlt natürlich mal wieder aber egal.^^


Da gibt es nicht viel zu sagen :D Waren wohl dann irgendwelche Ausserirdischen, weil da ja von einen Licht die Rede war ;) Was ich an sich noch doofer fand war die Tatsache das die gealterten Muler und Scully wieder jung gemacht wurden :D

Gestern hab ich mir dann zum 2. mal (1. mal war ich im Kino) den 2. Akte X Film (Jenseits der Wahrheit) angeschaut und muss muss nach wie vor sagen: Der ist einfach nur schlecht, wirklich schlecht! Ich frage mich es was der Film mit Akte X zu tun hat, außer das Mulder und Scully mitspielen? :rolleyes: Und dann die andere deutsche STimme von Mulder, das ist einfach nur grauenhaft.... Eins weiß ich, ein 3. mal schau ich mir den bestimmt nicht an :(
Akte X (ReRun) 11.10.2010, 09:46Mogry
Hab den Film nicht gesehen. Das eine Mal im Kino hat mir (vorerst) gereicht. Es ist wirklich einfach nur ein Film in dem 2 Bekannte Charaktere mitspielen. Schade. Damals konnte es meinen Retrogedanken befriedigen, deswegen will ich mir den Gedanken daran nicht durch erneutes Gucken zerstören. :ugly:

Wie weit bist du inzwischen bei den Folgen, Luke? Am nächsten Donnerstag läuft schon 2.25 und 3.01. ;) Das hat sich jetzt alles gestaucht weil die Folgen 2.21 und 2.24 ja damals an dem langen Akte-X-Samstagabend liefen.
Deswegen mal wieder eine komprimierte Meinung (so ich es noch hinkriege, die Folgen voneinander zu unterscheiden):
2.20 - Der Zirkus:
:hibbel: OMG, ich liebe diese Folge einfach, das ist eine der Folgen an die ich mich noch aus der Vergangenheit total gut erinnere. Dieser ganze Wanderzirkus ist einfach toll und die Szene mit dem Puzzletypen der sich den rohen Fisch fängt. :l: Das hatte er Gollum seinerzeit schon vorraus. :)
Zudem ein Fall der ja ziemlich eindeutig gelöst wurde, auch wenn Scully und Mulder noch immer nicht wissen, wo der abtrennbare siamesische Zwilling abgeblieben ist. Mjammjam.
So darf Akte X immer sein. :)

2.21 - Heilige Asche:
Das war für mich ebenfalls eine sehr gute Folge. Rund, mit klarer Botschaft und einem mordenden Zwilling/Besessenheit. Ziemlich brutale Folge, die vermutlich nicht ohne Grund damals in der AkteX-Nacht lief. Die Oma war cool! 8-)

2.22 - Verseucht:
Mal ein etwas andere Folge, die mir allerdings nicht so gut gefallen hat. Irgendwie war sie langweilig. Zudem diese "Unlogik", dass das Pharmaunternehmen die Ausbreitung der Seuche so einfach vertuschen kann, indem sie einfach mal Spezialtruppen in die Welt schicken, die einfach alles einsammeln. Und Mulder steht nur blöd daneben und lässt sie machen. Fand ich nicht so gut gemacht.

2.23 - Das Experiment:
:lol: Da war Monk. Ich habe Monk zwar nie geschaut, aber Tony Shaloub war natürlich direkt zu erkennen und seine Rolle hatte durchaus schon Ansätze eines Monks, wenn auch auf die dreckige, unordentliche Weise. Zu der Folge fehlte mir ansonsten etwas der Zugang, ich weiß gar nicht, wie ich sie einstufen soll. Denn eigentlich war die Sache an sich sehr cool, aber zum Ende hin gefiel es mir dann überhaupt nicht mehr. :dunno:
Akte X (ReRun) 11.10.2010, 09:57Luke
Zitat:
Original von Mogry
Wie weit bist du inzwischen bei den Folgen, Luke? Am nächsten Donnerstag läuft schon 2.25 und 3.01. ;) Das hat sich jetzt alles gestaucht weil die Folgen 2.21 und 2.24 ja damals an dem langen Akte-X-Samstagabend liefen.


Sieht schlecht aus, ich hänge bei 2.19 und wenn ich es mir so eingestehe schaffe ich den Takt mit 2 Folgen pro Woche nicht! Ich muss meine Prioritäten anders legen da ja nächste Woche auch wieder Dexter (und für mich) Heroes weiter geht! Dazu ist jetzt noch True Blood gekommen (neue Folgen auch in 3 Wochen), bei Twin Peaks will ich den Re-Run auch bis zum Jahreswechsel abschließen und somit muss Akte X evtl. sogar ganz weichen oder aber ich schaue unabhängig von Tele5 weiter.... :(
Akte X (ReRun) 11.10.2010, 11:57mercy
@Mogry: Der Zirkus ist wirklich richtig toll. Schaue ich immer wieder gern. :D

"Verseucht" war wiedermal geschnitten. Selbst das Finale. :rolleyes:

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=485416
Akte X (ReRun) 14.10.2010, 06:44Luke
Zitat:
Original von Mogry
2.20 - Der Zirkus:
:hibbel: OMG, ich liebe diese Folge einfach, das ist eine der Folgen an die ich mich noch aus der Vergangenheit total gut erinnere. Dieser ganze Wanderzirkus ist einfach toll und die Szene mit dem Puzzletypen der sich den rohen Fisch fängt. :l: Das hatte er Gollum seinerzeit schon vorraus. :)
Zudem ein Fall der ja ziemlich eindeutig gelöst wurde, auch wenn Scully und Mulder noch immer nicht wissen, wo der abtrennbare siamesische Zwilling abgeblieben ist. Mjammjam.
So darf Akte X immer sein. :)


:unterschreib:

Ich konnte mich auch noch ganz gut erinnern an die Folge, die hatte mir "damals" schon sehr gut gefallen :D
Akte X (ReRun) 15.10.2010, 06:55Luke
Zitat:
Original von Mogry
2.21 - Heilige Asche:
Das war für mich ebenfalls eine sehr gute Folge. Rund, mit klarer Botschaft und einem mordenden Zwilling/Besessenheit. Ziemlich brutale Folge, die vermutlich nicht ohne Grund damals in der AkteX-Nacht lief. Die Oma war cool! 8-)


Ich fand die Folge auch ziemlich gut, nur das plötzlich Michael zu sehen war, bzw. im Krankenhaus dann plötzlich aufgetaucht ist fand ich nicht so gut, da war es dann nicht nur ein Geist, sondern ein materialisierter Dämon oder so :ugly: Und ich hab sofort richtig geraten das die Sprache der alten Männer rumänisch war :kaugummi:
Akte X (ReRun) 15.10.2010, 09:27Mogry
Ja stimmt, ich fands auch nicht so toll, dass man ihn plötzlich wirklich gesehen hat. Weils ja vorher doch eher beide in einem Körper gewesen sind, so wirkte es zumindest, als er seine Oma getötet hatte.
Und mach du nur in deinem eigenen Tempo weiter, würde mich freuen, wenn du überhaupt weiterguckst. :D

Bei mir auf den Videokassetten haben sich jetzt auch schon wieder 3 Folgen angehäuft.^^
Akte X (ReRun) 15.10.2010, 09:40Luke
Zitat:
Original von Mogry
Und mach du nur in deinem eigenen Tempo weiter, würde mich freuen, wenn du überhaupt weiterguckst. :D


Im Moment hab ich ein wenig Luft, aber wenn Dexter (Doppelfolgen), Heroes und True Blood wieder losgehen muss ich mal sehen wie es läuft :P
Akte X (ReRun) 17.10.2010, 09:29Luke
Ich hole auf :yay:

Zitat:
Original von Mogry
2.22 - Verseucht:
Mal ein etwas andere Folge, die mir allerdings nicht so gut gefallen hat. Irgendwie war sie langweilig. Zudem diese "Unlogik", dass das Pharmaunternehmen die Ausbreitung der Seuche so einfach vertuschen kann, indem sie einfach mal Spezialtruppen in die Welt schicken, die einfach alles einsammeln. Und Mulder steht nur blöd daneben und lässt sie machen. Fand ich nicht so gut gemacht.


Ich bin hier etwas hin und her gerissen, aber zumindest die Atmosphäre der Folge hat mir sehr gut gefallen, war wirklich anders, aber ich empfand es als Positiv anders :-)



Zitat:
Original von Mogry
2.23 - Das Experiment:
:lol: Da war Monk. Ich habe Monk zwar nie geschaut, aber Tony Shaloub war natürlich direkt zu erkennen und seine Rolle hatte durchaus schon Ansätze eines Monks, wenn auch auf die dreckige, unordentliche Weise. Zu der Folge fehlte mir ansonsten etwas der Zugang, ich weiß gar nicht, wie ich sie einstufen soll. Denn eigentlich war die Sache an sich sehr cool, aber zum Ende hin gefiel es mir dann überhaupt nicht mehr. :dunno:


Ich hab auch so überlegt ob das nicht Monk ist :D Aber schaue die Serie nicht, daher war ich mir nicht sicher ;) Ich fand die Folge an sich doch recht gut, wenn man mal ausblendet das dass doch alles sehr unmöglich erscheint :D Das Ende war dann auch halbwegs befriedigend, zumindest im Vergleich zu den anderen Folgen ;)
Akte X (ReRun) 20.10.2010, 18:50Luke
Ich fand das Folge 2.24 (Unsere kleine Stadt) eine recht Gute war :y: Ich mag Kannibalenzeugs irgendwie gerne :D OK, der einzige Wehrmutstropfen war dann die Tatsache das nicht geklärt war warum die Kannibalen nicht gealtert sind, bzw. wesentlich jünger ausgesehen haben als sie waren ;) Aber egal, so langsam gewöhne ich mich schon dran, das recht wenig ausgelöst wird :D
Akte X (ReRun) 20.10.2010, 19:53Mogry
Ich fand 2.24 auch ganz unterhaltsam. Und dabei dann gleich dieser belehrende Effekt bzgl. Hühnerhaltung. Da waren sie ihrer Zeit doch weit vorraus. :ugly:
Und bzgl. der Nicht-Alterung wurde doch halbwegs aufgeklärt. Die Anasazi-Überlieferungen sagen doch, dass man nicht altert, wenn blabla... :D Total logisch und passte schon.

Und dann mal zu 2.25 (Anasazi): Die Folge hat mir recht gut gefallen. Sie war spannend und hatte sogar einen richtig bösen Cliffhanger am Ende der Staffel. Gabs sowas zuvor schonmal in dieser Extremität, nach dem Ende einer Staffel? Umso schwächer fand ich dafür den Staffelauftakt 3.01 (Das Ritual) und die "Auflösung" um Mulder. Eigentlich wurde nicht geklärt, wie er entkommen konnte und generell war mir die Folge viel zu esoterisch. Aber das gehört wohl bei Indianern dazu. :dunno: Aber neben den Indianern dann auch noch die Hypnose von Scully, die auch irgendwie blöd war... Damit war ich auf jeden Fall überhaupt nicht zufrieden. Aber dafür taucht jetzt schon der Chip auf, der Scully implantiert wurde. Das kam für mich völlig überraschend, irgendwie habe ich da erst in 2-3 Staffeln mit gerechnet. :ugly: Zum Ende hin wurde die Folgen auf jeden Fall ein bisschen besser.
Akte X (ReRun) 21.10.2010, 21:11Luke
Zitat:
Original von Mogry
Und dann mal zu 2.25 (Anasazi): Die Folge hat mir recht gut gefallen. Sie war spannend und hatte sogar einen richtig bösen Cliffhanger am Ende der Staffel. Gabs sowas zuvor schonmal in dieser Extremität, nach dem Ende einer Staffel?


Ich fand die Folge auch ziemlich gut :y: An das Ende hab ich mich aber noch ziemlich gut erinnern können, so was vergisst man dann wohl doch nicht in all den Jahren :D Ich weiß aber nicht mehr wie es Mulder dann da raus geschafft hat, bzw. was mit ihm war :dunno: Egal, er überlebt es zumindest ;) Doof fand ich eigentlich nur das Krycek so blöd entkommen konnte, das war mir dann doch zu billig konstruiert, aber egal, alles in allen ein gutes Staffelfinale :y:
Akte X (ReRun) 23.10.2010, 11:46Luke
Zitat:
Original von Mogry
Umso schwächer fand ich dafür den Staffelauftakt 3.01 (Das Ritual) und die "Auflösung" um Mulder. Eigentlich wurde nicht geklärt, wie er entkommen konnte und generell war mir die Folge viel zu esoterisch. Aber das gehört wohl bei Indianern dazu. :dunno: Aber neben den Indianern dann auch noch die Hypnose von Scully, die auch irgendwie blöd war... Damit war ich auf jeden Fall überhaupt nicht zufrieden. Aber dafür taucht jetzt schon der Chip auf, der Scully implantiert wurde. Das kam für mich völlig überraschend, irgendwie habe ich da erst in 2-3 Staffeln mit gerechnet. :ugly: Zum Ende hin wurde die Folgen auf jeden Fall ein bisschen besser.


Wieso wurde nicht aufgelöst wie Mulder raus kam? Es wurde doch gesagt das es einen Gang gab durch den er (und der tote Außerirdische vorher) durchgezwängt hatte ;) War jetzt war etwas doof, aber immerhin eine Erklärung :P An sich fand ich die Folge, im Gegensatz zu Dir, ziemlich gut, bis auf das ganze Navajo-Gedöns, das wer eher etwas langweilig :( Und es stirbt schon wieder jemand aus den Familienen der beiden, diesmal ist Scully´s Schwester dran, die ausversehen von Krycek erschoßen wurde :rolleyes: Da geht es wirklich schlag auf Schlag im Moment und ich finde es gut das es so eine Art Handlungstarng gibt die letzten Folgen, gefällt mir besser als die ganzen Stand-Alone-Folgen ;)
Akte X (ReRun) 26.10.2010, 12:46Luke
Auch 3.02 (Verschwörung des Schweigens) schloss dann an die Handlung der letzten Folgen an, was auch fast klar war nach dem Ende von 3.01 :-) An sich eine ganz nette Folge, wobei ich sagen muss das ich erstmal eingenickt bin beim schauen! Aber beim "2. mal" schauen fand ich sie recht gut ;)

Erst dachte ich Melissa sei Tod, dann lebt sie, dann ich sie aber am Ende doch Tod :rolleyes: Da dachte ich mir, warum nicht gleich, aber dann wäre uns ja die Geschichte des weißen Büffels entgangen :ugly: Naja, gut, Navajo-Zeugs eben :D Die Gruppe rund um den Raucher find ich eigentlich ganz illuster, vorallem wie dumm sind die denn alle? Der Raucher belügt die andauernd und nicht das nicht mal gekonnt und die merken es nicht :rolleyes: Dann will der Raucher Krycek aus dem Weg räumen, was aber wieder einmal in die Hose geht :rolleyes: Er hat eben kein Glück :( Mulder entdeckt das er anstelle von Samatha sein hätte können, wenn sich sein Vater nicht für ihn entschieden hätte :( Aber warum dann Samatha so eine Art Faustpfand sein müsste verstehe ich nicht so ganz, Papa Mulder hätte sich ja eh nicht ganz in Luft auslösen können mit der Familie, oder? Egal, so ist es ja spannender :D Die Akten im Stollen waren dann von allen an Pocken geimpften Amerikanern und das wohl nur um die besten herauszufiltern um sie mit Außerirdischen vermischen zu können :O Irgendwie Pervers :rolleyes: Und was waren denn das für kleine Gnome im Stollen? Außerirdische oder schon so eine Art Mischlinge? Wohl eher Außerirdische, zumal da ja dann auch das Raumschiff abgeflogen ist...Fand ich etwas zu dick aufgetragen, aber gut! ;) Alles im allen ein schöner Handlungsbogen vom Ende der 2. zum Anfang der 3. Staffel, hat mir wirklich ganz gut gefallen! OK, das Ende war dann wieder etwas zu unglaubwürdig, als Skinner dem Raucher Navajo-Albert vorstellt und sagt das er und 20 weitere Navojo den Inhalt der ganzen Kassette im Kopf haben, ist vielleicht ein wenig viel Input für einen Menschen, naja :P
Akte X (ReRun) 26.10.2010, 13:26Mogry
Ich glaube, ich kann deine Meinung zu 3.02 so ziemlich unterschreiben. Abgesehen vom Navajo-Zeug hat sie echt Spaß gemacht. Das die Schwester noch gelebt hat, war doch nur für die Scully-will-ins-Krankenhaus-Sache und so. Damit halt der Druck da ist, heraus aus dem Verborgenen zu kommen.
Ich finde den Folgen-übergreifenden Handlungsbogen eigentlich auch ganz cool. Früher habe ich diese Folgen ja immer ausgesetzt, weil ichs nie verstanden habe (da mir die Grundlagen der ersten beiden Staffeln fehlten). Aber trotzdem muss ich weiterhin sagen, dass mir die MotW-Folgen in der Regel doch ein wenig besser gefallen. Vielleicht liegt es daran, dass mir die Motivation aller Leute (abgesehen von Mulder und Scully) im Bezug auf dieses Thema ein wenig abgeht. Was wollen sie wirklich bezwecken, außer es geheim zu halten... Irgendwie für mich etwas zu verschleiert gehalten. Aber mal schauen, wird vielleicht noch.
Krycek war auch wieder cool wie immer. :D

3.03 Blitzschlag:
Jack Black :ugly: Irgendwie passt er gar nicht zu Akte X, aber in der Rolle dann doch.
War ganz solide, aber auch ein wenig langweilig irgendwie. Keine Ahnung... Konnte nicht wirklich nen Bezug zu der Folge aufbauen, aber schlecht fand ich sie deshalb auch nicht. :dunno: Lief halt so runter und wird bestimmt schnell wieder vergessen. :ugly:
Akte X (ReRun) 28.10.2010, 12:57Luke
Zitat:
Original von Mogry
3.03 Blitzschlag:
Jack Black :ugly: Irgendwie passt er gar nicht zu Akte X, aber in der Rolle dann doch.
War ganz solide, aber auch ein wenig langweilig irgendwie. Keine Ahnung... Konnte nicht wirklich nen Bezug zu der Folge aufbauen, aber schlecht fand ich sie deshalb auch nicht. :dunno: Lief halt so runter und wird bestimmt schnell wieder vergessen. :ugly:


Ich fand schon das Jack Black voll toll zu Akte X passt und die Rolle war eh auf ihn zugeschnitten :y: Wie dünn der da noch war :O Ich fand die Folge ganz OK, war eben nette Popcorn-Unterhaltung :D Aber das Ende war dann doch wieder etwas ernüchternd, so rein gar keine Anomalie festgestellt, irgendwie war das doof :P
Akte X (ReRun) 29.10.2010, 08:23Luke
So, ich bin fast wieder bei Tele5 Stand :D

Gestern habe ich 3.04 (Der Hellseher) geschaut und ich war wirklich mehr als zufrieden, für mich eine der besten Folgen bisher :y:

Mir hat vor allem die witzige und ironische Seite der Folge sehr gut gefallen. Es waren zwar schlimme Morde und ebenfalls ein schlimmer Mensch der dahinter gestanden hat, aber die ganzen Hellseher waren so lustig rübergekommen :D Zum eine der überdrehte Yabbi und zum anderen der recht gelassene Bruckman, der dann letztendlich alles so vorhersieht, bis auf Mulders Tod ;) Solche Folgen die sich alles andere als Ernst nehmen kommen total gut rüber in der Serie :y: Da brauche ich auch keine Erklärung warum jetzt Bruckman alles so gesehen hat ;)

Ich glaube die Folge hat Dir auch gefallen Mogry, oder? :-)
Akte X (ReRun) 29.10.2010, 18:04JohnnySinclair
Habe gestern auch mal wieder geschaut und wohl Glück gehabt, eine nette Folge zu erwischen, vor allem die erste (Hellseher).

Habt ihr gehört, dass ER kommt? Ich hab ihn ja schon mal im TV gesehen... Mulder kommt rein... "Wer sind Sie denn?" :lol:
Akte X (ReRun) 30.10.2010, 13:21mercy
Neben Jack Black war auch Giovanni Ribisi zu sehen, den einige aus Avatar bereits kennen sollten. Und "Der Hellseher" ist wahrlich eine köstliche Folge. :lol:
Akte X (ReRun) 30.10.2010, 18:18Loni
Echt tolle Folge! Die 3. staffel ist allgemein so köstlich.
Akte X (ReRun) 31.10.2010, 17:32Luke
Bis jetzt ist die 3. Staffel auch ganz gut, muss ich auch sagen ;) Bei 3.05 (Die Liste) hat mir aber wieder einmal die "Auflösung" gefehlt :D Die Folge war spannend und auch unterhaltsam, aber in welcher Form dann der Hingerichtete (Namen vergessen) dann wieder in Erscheineing getreten war und morden konnte hat mir wirklich gefehlt :( Da war ja letztendlich fast alles möglich :P Aber eine schlechte Folge war es dann wirklich nicht ;)

Und damit bin ich wieder auf Tele5-Stand :-)
Akte X (ReRun) 01.11.2010, 11:25Mogry
Also ich weiß nicht, was ich zu 3.04 und 3.05 sagen soll. :dunno:
Irgendwie gefielen sie mir beide nicht so.
Wobei ich bei 3.04 sagen muss, dass es mir womöglich gefallen hätte, wenn ich aufmerksamer gewesen wäre (war an dem Abend sehr müde ;) ).
Irgendwie kam ich mit den vielen Namen der Leute nicht klar und konnte dem somit nicht so richtig folgen. Es stimmt schon, dass einige sehr lustige Szenen dabei waren und die ganzen Wahrsager die Sache ziemlich rausgerissen haben. Überzeugt hat es mich aber doch längst nicht.

Die Liste fand ich einfach nur lahm. Die ganze Atmospähre der Gefängniswelt habe ich in vielen anderen Filmen/Serien bisher einfach besser gesehen. Hinzu kommt eine schwache Story in der mir die nötige Spannung fehlt. Was vielleicht auch daran lag, dass es mir vollkommen egal war, wer die 5 Opfer sein würden. Für mich eine eher schwache Folge. :dunno:
Akte X (ReRun) 01.11.2010, 13:50Luke
@Mogry: Namen kann ich mir bei Akte X eh schlecht merken, sind ja jede Woche wieder Neue :P Also da lohnt es sich nicht sein Gehirn anzustrengen :D
Akte X (ReRun) 01.11.2010, 15:03Mogry
Ja, aber ich weiß noch, dass sich am Ende der Folge Mulder und Scully über die verschiedenen Wahrsager und Co unterhalten haben und ich sie nicht einordnen konnte, weil ich keine Ahnung hatter, wer wer war. ;)
Akte X (ReRun) 01.11.2010, 15:09Luke
Ich konnte mir irgendwie gut Yabbi merken, das war so ein doofer Name.... :ugly:
Akte X (ReRun) 01.11.2010, 17:48mercy
Clyde Bruckman! !
Akte X (ReRun) 05.11.2010, 17:43Luke
Nun ja, 3.06 (Fett) war eine geht-so-Folge :dunno: Sie hat mich nicht groß bewegen können, aber schlecht war sie nun auch wieder nicht :P Schade war dann einmal mehr das es keine Erklärung gegeben hat, OK der Typ war dann in Gewahrsam und seine Haut hat sich geschuppt (oder so was in der Art), aber das war es dann auch schon, schade :(
Akte X (ReRun) 05.11.2010, 17:57Mogry
Er musste halt sein Fett extern aufnehmen, durch Zersetzung mit eigener Säure, die er beim Küssen übertragen hat. ;) Ist doch total logisch!

Mir hat 3.06 wirklich sehr gut gefallen. Ich fand es spannend und lustig zugleich. Und gleichzeitig habe ich mich die ganze Zeit über den Bezug zur Jetzt-Zeit amüsiert. Internet ist böööse und pass auf mit wem du dich triffst. :ugly: Gleichzeitig auch so lustig, wie anders es doch irgendwie noch war. Ich hätte den Damen ja zugerne zugeschrieen: Trefft euch an nem belebten Platz... :ugly: Fand ich echt spaßig und spannend die Folge.

3.07 (Der zweite Körper) hingegen fand ich recht anstrengend, weil uninteressant. Ich bin einfach kein Militär-Fan. Sobald so ein Veteranen-Thema auftaucht bin ich gleich immer wenig motiviert. Die Storie war dazu auch sehr lahm. :dunno: Hab zwischendrin rumgezappt. :shutup: Fußball musste ja auch verfolgt werden. :ugly:
Akte X (ReRun) 05.11.2010, 18:09Luke
Zitat:
Original von Mogry
Er musste halt sein Fett extern aufnehmen, durch Zersetzung mit eigener Säure, die er beim Küssen übertragen hat. ;) Ist doch total logisch!


Jetzt wo Du es sagst :D

Und stimmt, die Moral von der Geschichte stimmt schon, das Internet ist ein Platz für Verbrecher :y: Zu der Zeit hatte ich ja noch nicht mal einen Computer :O Waren die ihrer Zeit schon voraus, Wahnsinn :D
Akte X (ReRun) 05.11.2010, 18:22Mogry
Ja, lieber Luke, ein wenig selbst denken. :P (Es wurde ja eigentlich alles gesagt.^^)

Ja, ich war auch voll fasziniert, dass die schon im Internet waren. :ugly: Die ganzen Anfänge. :l:
Ach, mir hat die Folge wirklich einfach Spaß gemacht. :)
Akte X (ReRun) 06.11.2010, 20:46JohnnySinclair
Wenn der BVB spielt, gibt's kein Akte X. :D
Vielleicht dann nächste Woche wieder.
Akte X (ReRun) 06.11.2010, 22:35Luke
Zitat:
Original von Mogry
3.07 (Der zweite Körper) hingegen fand ich recht anstrengend, weil uninteressant. Ich bin einfach kein Militär-Fan. Sobald so ein Veteranen-Thema auftaucht bin ich gleich immer wenig motiviert. Die Storie war dazu auch sehr lahm. :dunno: Hab zwischendrin rumgezappt. :shutup: Fußball musste ja auch verfolgt werden. :ugly:


Ich sehe es genau anders rum, mir hat die Folge sehr gut gefallen :D Fand das wirklich gut, spannend und auch das Ende war zeimlich gut! Für mich eine der besten Folgen bisher (!) Dieser Lennard war mir gleich zeimlich verdächtig und ohne Arme und Beine war er der perfekte Verdächtige ;) Zwar gab es keine 100% Auflösung, aber der Fall war abgeschlossen und man hat alles verstanden :y:
Akte X (ReRun) 07.11.2010, 01:13mercy
3.05 The List und 3.06 2Shy waren damals übrigens die ersten Folgen, die wegen des erhöhten Gewaltgrades erst zu einem späteren Zeitpunkt gesendet wurden. Pro Sieben brachte das aber damals Traumquoten. Wenn ich mich recht entsinne, wurde die 5 Millionen Marke auf jeden Fall geknackt, als zum Ende der 3. Staffel immer Doppelfolgen liefen. :)
Akte X (ReRun) 12.11.2010, 08:22Luke
Also 3.08 (Parallele) war zwar ungemein spannend, aber das war auch das einzig Positive an der Folge :( Der Rest war mir dann doch einen ganzen Zacken zu abgedreht :rolleyes: Erst blutet Lucy das Blut von Amy, dann kommt noch das Flußwasser aus ihren Mund :O Naja, das war dann doch ziemlich dick aufgetragen :D Aber mir muß ja auch nicht alles gefallen :P

Dagegen war 3.09 (Autopsie) spitze, wirklich eine tolle Folge :y: Wenn es um Aliens geht bin ich eh immer recht begeistert ;) Hatte auch gar nicht gewußt das es eine Doppelfolge ist :O Bis zum Ende dieser Folge war ich auf jeden Fall hochzufrieden und ziemlich neugierig auf den Inhalt des Zuges (so heißt ja auch die nächste Folge :D )! Es sah ja auch wie ein Alien aus was da im Schutzanzug in den Zug begleitet wurde :O Vielleicht erfahren wir auch noch mehr über das Raumschiff das da in der Lagerhalle untersucht wurde? Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung :-)
Akte X (ReRun) 19.11.2010, 16:47Luke
Die Fortsetzung 3.10 (Der Zug) war jetzt eher enttäuschend, um es noch gelinde auszudrücken :( Zum einen sind da Leprakranke interniert und zum anderen hausen da noch Alien/Mensch Mischlinge unter dem selben Dach…. :D Fand ich dann auch ziemlich blöd wie die sich dann erschießen lassen haben :rolleyes: Zumindest haben die Mischlinge dann kein Hirn der beiden Spezies abbekommen :ugly: Und der Mischling im Zug war dann wohl das beste Exemplar oder wie? Oder haben die Japaner den einfach so gemopst? So ganz verstanden habe ich das nicht... Und das der Zug dann am Ende hochgegangen und dann spurlos verschwunden ist hat ja dann auch wieder gepasst :P Wer ist eigentlich der Schwarze der Mulder und Scully immer hilft? Ist das zu diesem Zeitpunkt schon erklärt worden? Irgendwie würde mich das nun mal interessieren (ich hoffe nur ich hab nix verpasst bis dato :( ) :dunno: Ja, und am Ende, oh Wunder steckt mal wieder der Raucher dahinter, zumindest hat er den Koffer geklaut :P Im Fazit kann ich sagen: Immer wenn ich so hohe Erwartungen habe werde ich doch meist sehr enttäuscht, das ist ziemlich doof :D

Die Folge 3.11 (Offenbarung) war dann doch etwas besser, aber so richtig gefallen hat sie mir dann auch wieder nicht :( Ich mag so Stigmatazeugs und religiösen Fanatismus eh nicht sonderlich... Was da dann aber recht amüsant war ist das Mulder und Scully die Rollen getauscht haben, das hatte in der Tat seinen Reiz gehabt :y: Natürlich war es durch die vielen vorherigen Folgen nicht so glaubwürdig gewesen, aber das stell ich mal hinten an ;) Aber sonst war es nix dolles, hat mich irgendwie doch stark an den Film "Die neun Pforten" erinnert, so ein ähnliches Flair und auch der Würger mit der heißen Hand ähnelte in seinem Tun stark Boris Balkan :dunno:
Akte X (ReRun) 26.11.2010, 06:35Luke
Ich muss wirklich sagen das die Folge 3.12 (Krieg der Koprophagen) sehr gut begonnen hat, aber spätestens gegen Ende doch sehr konfus war :( Die Folge konnte am Anfang wirklich sehr gefallen mit einem gewissen selbstironischen Charme und Witz, als Mulder dauernd mit Scully im telefonischen Kontakt gestanden hat und diese alles genau erklären konnte, aber dann ging es doch wieder bergab :rolleyes: Spätestens als die Kakerlaken metallischer Herkunft waren und dies dann einfach gar nicht von Mulder genauer hinterfragt wurde war ich schon fast sauer :angry: Ich meine es sind quasi Roboter-Killer-Kakerlaken und keinen juckt es so richtig :ugly: Noch nicht mal eine ansatzweise Erklärung was das den sein könnte :rolleyes: Es gab dann nur eine Theorie das sie von Außerirdischen als Spione eingesetzt werden! Nun ja, als ob gerade die dann die Roboter-Kakerlaken gebaut hätten :rolleyes: Dann plötzlich noch die Erkenntnis das ja der Dung den sie verspeisen auch ein Grund für ihre Entwicklung sein könnten, also das in dem Labor von dem Raketentreibstoffforscher :( Also die Enttäuschung war auf jeden Fall da, gerade nach dem die erste Hälfte der Folge so witzig und erfrischend war... Toll war aber noch das verstörte "Bambi, sie heißt Bambi?" von Scully, das war echt Klasse :D Vielleicht bin ich ja einfach für solche Folgen nicht gemacht, wobei ich jetzt im Nachgang doch etwas positiver gestimmt bin, die starke Selbstironie der Folge fällt mir jetzt viel mehr auf als direkt beim schauen :ugly:

Auch Folge 3.13 (Energie) ist wieder selbstironisch, zumindest das Zusammenspiel von Mulder und Scully :D Scully fängt an zu rauchen und Mulder trinkt, genial :D Auch die Eifersucht von Scully ist toll und komischerweise ist immer Angela White in eindeutiger Art und Weise um Mulder herumgeschwänzelt :P Die Story um die kosmische Energie die um Terri und Margi entsteht fand ich dagegen eher etwas mau, alle 84 Jahre genau an diesem Tag und dann nur bei den 1979 geborenen, naja... Und dann pünktlich um 00:01 Uhr ist der Spuk vorbei, was soll man da noch sagen :???: :O :ugly: ;) Wenn man sich mal auf die Selbstironie eingelassen hat, dann ist die Folge echt nicht schlecht und so manche Witze haben mich auch ziemlich belustigt, wie der z.B. als sich Mulder und Scully ums Autofahren streiten und Mulder besoffen sagte das er nicht wußte das ihre kleinen Füßchen überhaupt ans Gaspedal kommen :ugly: Auch die Szenerie am Anfang und am Ende als sie sich so ganz und gar nicht einig sind wo sie lang fahren müssen war genial :D


@Mogry: Halllllllooooo, bist Du noch dabei?
Akte X (ReRun) 26.11.2010, 13:26Mogry
Jaaaa, ich bin noch dabei. :D Sorry... Habe letzte Woche dann aber echt kurz überlegt, ob ichs doch sein lasse. 2 Folgen sind einfach echt ätzend viel. :( Aber diese Woche wars dann wiederum recht unterhaltsam. :dunno: Ich bin also weiter dabei!

Zur Doppelfolge 3.09/10:
*gähn* Komischerweise konnte ich mich an diese Folge noch sehr gut erinnern. Und ich wusste direkt, als ich den Zug gesehen habe, dass die Folge "Der Zug" heißt... Als sie dann doch "Autopsie" hieß, war ich verwirrt. :ugly: Aber war dann ja doch ein Zweiteiler dessen zweiter Teil so hieß, wie es mir meine Erinnerung sagte.
Ich muss sagen, dass ich bei den Folgen doch eher unaufmerksam war. Sie konnten bei mir so gar nicht zünden. Eigentlich war es ja immer ein gutes Zeichen, wenn ich mich noch an Folgen erinnere, aber hier war es eher das Gegenteil. Zudem waren Scully und Mulder viel zu getrennt voneinander. Sie Stärke von Akte X liegt nunmal im Zusammenspiel der Beiden und hier hats mir definitiv gefehlt.

Auch 3.11 Offenbarung konnte mich nicht so überzeugen. Rollentausch okay, aber ansonsten... Kann mich kaum noch dran erinnern gerade. Deswegen sage ich mal besser nicht mehr dazu, sonst mache ich mich lächerlich.^^

3.12 Krieg der Koprophagen wiederum hat mir gerade richtig Spaß gemacht, auch wenn Scully und Mulder lange Zeit getrennt waren. Aber ihre Telefonate waren einfach der Oberhammer. Aber es hätte der Folge wesentlich besser zu Gesicht gestanden, wenn die ganze Metall-Sache einfach außen vor gelassen worden wäre und es tatsächlich um einache Kackerlaken gegangen wäre. So gings mir dann nämlich ähnlich wie dir Luke. Aber der Witz und das Zusammenspiel war einfach so gelungen, dass ich darüber hinwegsehen kann.

Und jetzt gucke ich noch 3.13 und werde es hier später hineineditieren. Die ersten Hälfte ist schon gesehen (bevor ich dann Essen kochen gegangen bin) und die gefiel mir eigentlich recht gut. Gerade steht die Polizistin beim angetrunkenen Mulder im Zimmer und Scully raucht. :ugly: Ich bin gespannt! :D
Akte X (ReRun) 27.11.2010, 14:41Luke
Zitat:
Original von Mogry
Jaaaa, ich bin noch dabei. :D Sorry... Habe letzte Woche dann aber echt kurz überlegt, ob ichs doch sein lasse. 2 Folgen sind einfach echt ätzend viel. :( Aber diese Woche wars dann wiederum recht unterhaltsam. :dunno: Ich bin also weiter dabei!


Nachdem Du mich überzeugt hast weiter zu machen häte ich Dich auch nicht so einfach aussteigen lassen :ugly:
Akte X (ReRun) 27.11.2010, 15:12Mogry
Hehe, das habe ich mir fast gedacht. :D
Ich hätte es einfach lieber in einer dosierteren Dosis. Bin eh kein Doppelfolgenfan... Dann doch lieber 2 Folgen in der Woche an unterschiedlichen Daten. :ugly:
Egal...

So abschließend zu 3.13 Energie:
Die Folge war einfach nur lustig! Die Story um die beiden Mädels war tatsächlich etwas Mau, aber was solls, die ganzen skurilen Situationen haben das mehr als aufgewogen. Hat Spaß gemacht.
Akte X (ReRun) 03.12.2010, 12:36Luke
Also diese Doppelfolge 3.15 + 3.16 (Der Feind Teil 1 und 2) hat mich wirklich begeistert, da war wirklich alles geboten, von Spannung, über Mysterie, bis hin zu Action :y: Und das Ende war diesmal auch ziemlich gut, auch wenn es nicht wirklich eine Auflösung gab ;) Schön war auch die Einführung des schwarzen Öl´s, das war am Anfang richtig beklemmend am Meeresgrund und als dann noch der Pilot von innen an das Cockpit hämmert, Wahnsinn :O Finde das mit den schwarzen Öl in den Augen echt gut gemacht, auch das es den Wirt verlassen kann ohne ihn zu töten ist eine nette Idee :D Und wie gesagt am Ende kommt es ja wieder in sein Raumschiff und Krycek ist mit samt Außerirdischen und Ufo im der Raketenabschußröhre gefangen :ugly: Krycek sehe ich auch immer wieder gerne :y: Dieser Luis Cardinal ist dann am Ende auch Tod, bzw. wohl eher getötet worden, aber immerhin weiß man das er was mit dem Raucher zu tun hat und auch Scullys Schwester getötet hat! Somit hat sie dann auch erst mal ihren Frieden gemacht :( Man sieht das der Raucher auch immer seine Hände im Spiel hat, auch in der Rückblende war zu sehen das er schon immer so war ;) Im Fazit sage ich noch mal gerne: Sehr gute Folge(n) und die Erkenntnis das außerirdisches Zeug bei mir eben immer gut ankommt :y:
Akte X (ReRun) 04.12.2010, 13:41Mogry
Dem kann ich mich nur völlig anschließen. 2 wahnsinnig gute, spannende, actionreiche und aufschlussreiche Folgen Akte X. Das schwarze Öl wurde wirklich sehr schon eingeführt. Und es wird ja nicht das letzte Mal sein, dass wir sehen werden, soweit ich mich erinnere. :) Krycek ist sowieso auch immer wieder gut und der Raucher hat ja sowieso mit allem etwas zu tun. Insbesondere Krycek sehe auch ich immer wieder gerne. Und dementsprechend war das Ende der Folge auch richtig gut.
So dürfte Akte X immer sein! :y:

@Luke: Es waren übrigens 3.14 und 3.15. :giggle:

- Editiert von Mogry am 04.12.2010, 13:43 -
Akte X (ReRun) 05.12.2010, 08:34Luke
Zitat:
Original von Mogry
@Luke: Es waren übrigens 3.14 und 3.15. :giggle:



Nö, das waren 3.15 + 3.16 :giggle: :P


3.14 und 3.17 laufen nächsten Donnerstag auf Tele5 :D
Akte X (ReRun) 05.12.2010, 11:12Mogry
Na toll, hätte ich da mal aufgepasst, dann hätte ich es doch erst später in richtiger Reihenfolge geguckt? :rolleyes:

Ich mag sowas doch gar nicht... Und bei der Zug-Folge haben sie es doch auch auseinander gerissen.

Danke Luke. :hug: Zum Glück ist das bei Akte X nicht ganz so von Bedeutung, wenns die richtigen Folgen erwischt. :ugly:
Akte X (ReRun) 06.12.2010, 07:57Luke
Keine Ahnung was das sollte, aber schlimm ist es auch nicht wirklich das 3.14 nach 3.16 kommt, aber ich mag das auch nicht, von daher hab ich 3.14 auch vor 3.15 und 3.16 geschaut ;)
Akte X (ReRun) 06.12.2010, 09:15Mogry
Ich hätte dann ja auch mit der Doppelfolge von Donnerstag gewartet. ;)

Naja, jetzt muss ich da durch. :ugly:

Immerhin hat es die Doppelfolge endgültig geschafft, dass ich wieder mehr Lust auf Akte X habe. :)
Akte X (ReRun) 06.12.2010, 19:19Loni
Zitat:
Original von Mogry

Immerhin hat es die Doppelfolge endgültig geschafft, dass ich wieder mehr Lust auf Akte X habe. :)



Und es kommen noch soviele tolle Folgen. :-)
Akte X (ReRun) 09.12.2010, 04:19Constantine
Moin Moin ;)

ich wollte jetzt ( heute nacht schon ? - na mal gucken ^^ ) mal mit akte x anfangen und zügig durchgucken ( friends hab ich in 2 wochen geguckt xD ) und erst einmal fragen, ob die deutsche synchro denn was was taugt. sonst fang ich gleich mit englisch an.

also ich hab eigentlich überhaupt kein problem mit englischen synchros, gucke auch ausschließlich alles auf englisch, aber man munkelt ja dass akte x ziemlich kniffelig sein soll^^
Akte X (ReRun) 09.12.2010, 08:00Luke
Ich kenn es nur auf Deutsch und kann es nicht beurteilen, aber allgemein sind die deutschen Syncros doch immer recht gut ;)
Akte X (ReRun) 09.12.2010, 10:14Mogry
Ich habe es auch nie auf englisch geguckt.

Und für mich sind die deutschen Synchrostimmen auch so stark mit den beiden verknüpft, dass ich es gar nicht anders sehen möchte. :ugly:
Die sind einfach so markant, immer wenn ich sie woanders höre, dann muss ich sofort an die beiden denken. :l:
Akte X (ReRun) 09.12.2010, 11:06mercy
Die Stimmen unterscheiden sich zwar sehr vom Original, aber die Deutschen sind um Welten markanter und toller. :)
Akte X (ReRun) 09.12.2010, 17:20Constantine
german it is ;)


dankö :)
Akte X (ReRun) 11.12.2010, 13:10Luke
Nun ja, da war der Folgenname von 3.14 (Grotesk) dann auch wirklich Programm, eine ziemlich groteske Folge eben :rolleyes: Ich gebe zu das ich zuerst einmal eingeschlafen bin nach der Hälfte etwa :dunno: Dann habe ich mich noch mal aufgerafft und noch mal geschaut und ich sage mal es war noch OK! Mir liegen solche Folgen die so etwas "anders" sind auch nicht so und das Thema "besessen" hatten wir doch auch schon mehrfach gehabt! Es ging ja dann Gott sei dank nicht nur um das Thema "Besessenheit" sondern ein Thema war ja auch das Mulder so langsam auch abgeglitten ist und dem Wahnsinn etwas näher gekommen ist :D Und in Tatverdacht war er ja auch nachdem seine Fingerabdrücke auf dem Messer waren ;) Das hat die Folge wieder etwas gerettet, aber ohne Mulders schleichenden Wahnsinn hätte ich dann eher gesagt das es eine schlechte Folge war, aber daher sag ich: Ging so ;)


Mir hat die nachfolgende Episode 3.17 (Mein Wille sei Dein Wille) dann aber wirklich sehr gut gefallen. Dieser Robert Patrick Modell a.k.a. Pusher war wirklich ein eiskalter Typ, der war sich echt immer total sicher aus allen Situationen wieder raus zu kommen :y: Hat mir wirklich gefallen dieser Charakter! Er konnte die Leute manipulieren wie er das wollte und das nicht nur um sie zu töten, sondern auch um anzugeben, siehe die Szene am Golfabschlag :D Das Ende war dann auch ein recht Gutes, das er sich bewußt nicht operieren lassen wollte fand ich auch plausibel! Für mich auf jeden Fall eine der besseren Folgen ;)
Akte X (ReRun) 17.12.2010, 08:13Luke
Folge 3.18 (Der Fluch) war eine wirklich ganz schwache :rolleyes: Ich bin sogar geneigt zu sagen das sie zu den 3 schlechtesten Episoden bis dato gehört :( Mir konnte diese ganze Story rund um das Artefakt keine Freude bereiten! Das ganze Zeugs rund um Schamanen und Co. mag ich eh nicht so wirklich und auch hier ist es nach dem selben Schema X abgelaufen! Mit einer Ausnahme, nämlich dem ganz miesen Ende :D Erst war es ein Leopard der tötete, was noch ganz nett war, aber am Schluß dann greifen Hauskatzen Mulder und Scully an :rolleyes: Fand ich wirklich ziemlich ungewollt witzig :D Ich hab mich die 45 Minuten ziemlich durch die Folge quälen müssen und das ist wirklich kein gutes Zeichen :P

Die zweite Folge war schon wieder besser als die Erste (!) Ich fand 3.19 (Höllengeld) wirklich eine sehr, sehr gute Folge :y: Vielleicht lag es auch daran das diesmal keine übernatürlichen Dinge mit im Spiel waren! Ich fand diese Lotterie wirklich interessant, natürlich war es ein perverses Spiel, aber es war doch sehr spannend und unterhaltsam! Der arme Hsin wollte nur seine Tochter retten und dann haben die ihn (und auch alle anderen Mitspieler) so gelinkt :rolleyes: OK, das Ende war dann etwas farblos, aber ich denke das in einen solchen Kultur dann trotzdem der Mantel des Schweigens darüber steht, auch wenn sie alle betrogen wurden! Es bleibt ja schließlich noch die Angst um die 3 Maskenmänner die auch zum Schluß Chao in den Ofen gepackt haben :ugly:
Akte X (ReRun) 17.12.2010, 11:17mercy
Ich konnte mich mit beiden Folgen damals nicht so wirklich anfreuden. Ich zählen "Der Fluch" auch mit zur schlechteren Sorte.
Akte X (ReRun) 23.12.2010, 22:08Luke
Was war das denn für eine geile Folge? :O 3.20 (Andere Wahrheiten) war ja der Abschuß bisher, ich hab mich fast totgelacht bei so manchen Szenen :D Allein schon die Anfangssequenz war der Hammer, als die beiden Außerirdischen sich fragen wer der andere Typ da ist :ugly: :D Der hieß dann Lord Kinbote, wer kommt denn auf solche Namen und Ideen? :D Dann die Autopsie an den vermeintlichen Außerirdischen als Scully plötzlich einen Reisverschluß findet :ugly: Und die beiden "Man in Black", einfach göttlich :hammer: Und am Ende kann man es drehen und wenden wie man will, man ist keinen Deut schlauer :D Waren es nun wirklich die Regierungsmenschen die einfach so eine falsche Spur legen wollten und waren es doch Außerirdische und die Regierung wollte es mit einer Hypnose vertuschen :???: Ist aber auch herrlich egal, ich war einfach gut unterhalten! Diese Erzählstory zwischen Scully und Jose Chung hat mir auch sehr gut gefallen, auch die vers. Sichtweisen waren Klasse gespielt, vor allen von Harold der dann sagte das Scully ein verkleideter Mann wäre und ihr rotes Haar unecht wirkte und er dann immer in brenzligen Situationen "Roswell" geschrieen hat :ugly: Und Yappi hatte auch wieder einen Kurzauftritt :y: Alles im allen vielleicht die beste Folge bisher, ganz klarer Daumen nach oben :y:


Wenn ich dann nach mal 3.21 (Heimsuchung) Revue passieren lasse, dann muß ich sagen das es gar keine so schlechte Folge war, ganz im Gegenteil ;) Erst war ich ein wenig hin und her gerissen, aber jetzt im Nachgang fand ich sie echt gut :-) War mal wieder eine etwas andere Folge, diesmal war Direktor Skinner im Focus! Fand auch die ganze Story ziemlich plausibel und das dann der Raucher hinter allem steckt war dann zwar nicht überraschend, aber eben dadurch war alles ganz leicht zu verstehen! Man wollte ihn eben loswerden um Mulder und Scully zu schwächen, Skinner wäre dann quasi das Bauernopfer geworden ;) So gegen Mitte/Ende der 3. Staffel finde ich generell die ganzen Folgen ziemlich gut, wobei einige Ausnahmen die Regel bestätigen ;)
Akte X (ReRun) 24.12.2010, 11:16Loni
:pray: Jose Chung's "From Outer Space" :pray:
Akte X (ReRun) 25.12.2010, 01:20mercy
In meiner Top 10 auf jeden dabei. Eine Hammerfolge, der ich auch eine eigene Collage gewidmet habe, die aber leider gerade auf dem anderen Rechner ist. :(
Akte X (ReRun) 26.12.2010, 08:31Luke
Zitat:
Original von mercy
In meiner Top 10 auf jeden dabei. Eine Hammerfolge, der ich auch eine eigene Collage gewidmet habe, die aber leider gerade auf dem anderen Rechner ist. :(


Dann aber bitte nachliefern ;)
Akte X (ReRun) 26.12.2010, 15:33mercy
Gerne. :)

Aber nicht lachen, ich bin kein Profi in Photoshop. :D



Ich liebe Detective Manners. ^^

Übrigens habe ich gestern die letzte Folge von MillenniuM und im Anschluss noch das Corssover von Akte X in der 7. Staffel gesehen. Und wiedereinmal habe ich den Unterschied dieser unvergleichlichen Chemie zwischen Duchovny und Anderson erlebt, die ich bisher noch in keiner anderen Serie ein zweites Mal fand. :isdead:
Akte X (ReRun) 27.12.2010, 15:48Luke
Hab nicht gelacht ;)

Ist doch ganz OK, mehr könnte ich auch nicht zu stande bringen :D

Wusste gar nicht das es bei Akte X auch ein Crossover gab :O
Akte X (ReRun) 29.12.2010, 10:51Loni
Ein Crossover passend zum Jahreswechsel. :l:
Akte X (ReRun) 03.01.2011, 08:21JohnnySinclair
Hab auch mal wieder geschaut. Schön zu sehen, dass die Folgen produktionstechnisch mittlerweile auf einem annehmbaren TV-Niveau sind. Ich fand beide Folgen von der Story her ganz nett. Das ist jetzt irgendwie eher das Akte X-Feeling, wie ich es kannte, als diese NASA-Geister-Folgen aus der ersten Staffel.
Akte X (ReRun) 03.01.2011, 15:00Luke
Folge 3.22 (Der See) war ganz OK, kein Brüller, aber auch nicht schlecht! Solide Folge, mit einen etwas überraschendem Ende, was aber dann auch gleich wieder doch nicht so überraschend war :D Das alles hatte natürlich stark an Loch Ness erinnert, aber trotzdem war es recht spannend und amüsant, auch das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully war wieder sehr gut (gerade als sie auf dem Stein im See festgesessen haben) ;) Das dann am Ende ein Alligator Schuld war hätte ich zwar nicht erwartet, aber ich fand es dann doch nicht schlecht das mal kurzzeitig eine "normale" Lösung den Fall abschließt ;) Natürlich mußte dann noch das Seeungeheuer "Big Blue" kurz auftauchen und dem Zuschauer gezeigt werden :P Und wie geil war denn der Name für Scully´s Pflegehund :D Queequeg fand ich absolut genial für so einen kleinen Schoßhund :y: Negativ fand ich das Gesamtkonstrukt, also die Folge war einfach etwas zu langatmig und eben nicht gerade innovativ, weil es eben sehr stark an Nessie erinnert ;) Ach ja, an Lost mußte ich auch kurz denken als es in der Folge einen Dr. Faraday gab :-)


Auch 3.23 (Ferngesteuert) war keine schlechte Folge, zumindest war sie ziemlich spannend und am Ende gab es dann wieder einen A-ha Effekt :O Der geheimnisvolle Schwarze scheint so eine Art doppeltes Spiel zu spielen :spy: Er arbeitet wohl für den Raucher, aber anderseits auch gegen ihn, weil er Mulder ja den Fall zugeschoben hat! Bin immer noch gespannt wer er wirklich ist und wie er in dem ganzen Spiel drinnen hängt ;) Der Fall an sich war ganz nett und das Scully dann auch fast durchgedreht ist war auch gut :y: Was dann die einsamen Schützen herausgefunden haben war schon mal etwas, aber ansonsten bleiben wir wieder einmal im dunkeln! Am Ende weiß dann auch Mulder nicht von wem das Teil gebaut wurde und warum, wobei ich einfach glaube das es eben zum testen einer möglichen neuen Waffe gedacht war! Wenn man so was einem feindlichen Land einspielen kann, dann löschen die sich quasi selbst aus :ugly: Die Folge war jetzt keine richtige Finaleinläutung, aber trotzdem freue ich mich jetzt schon auf das Staffelfinale :-)
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 01:01mercy
Wooh, Tele 5 ist ja schon bei Staffel 4 angelangt. Ging ja doch recht schnell. Jetzt wird die Schere dann aber wohl noch mehr angesetzt werden.
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 01:30Mogry
Kommt halt davon, wenn man es in anstrengenden Doppelfolgen "versendet". Ich darf die heutigen Folgen dann mal wieder nachholen, weil ich heute nicht zuhause war. :ugly:
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 13:19Luke
So, das war dann das Staffelfinale 3.24 (Der Tag steht schon fest) (!) Bin etwas hin und her gerissen, aber ich tendiere dann eher zu gut, als schlecht :D Ich hab mich recht gut an die Folge erinnern können, die hab ich mindestens auch schon 1 mal vorher gesehen ;) Gerade dieser Jeremiah Smith ist mir gut im Kopf haften geblieben und das es ihn zig mal in den USA gibt auch (!) Zumindest der im Hotel die Menschen gerettet hat ist einer der bei der großen Sache (also die Kolonisation der Erde) bedenken hat :( Daher ist dann auch der "Kopfgeldjäger" hinter ihm her! Somit ist dann die Szenerie für das Ende an sich auch ziemlich gut! Wobei ich weiß wie es ausgeht :ugly: Aber egal, nächste Folge läuft ja gleich im Anschluß :P Das der Raucher und Mulders Mutter sich schon so lange kennen ist ja nix neues, aber das Streitgespräch war dann doch etwas komisch, wobei ich meine auch noch zu Wissen worum es dabei genau ging :ugly: Kann wohl sagen, ohne zu spoilen, das es mit dem verschwinden Samantha zusammenhängt (glaube ich zumindest ;) ) Diese Geschichte mit diesem "Köpfgeldjäger" und seinem komischen Stachel ist dann wirklich einer der Kernthemen der Serie! Ist ja auch kein so schlechtes Thema wenn Außerirdische die Erde kolonisieren wollen und wenn man seine Gestalt verändern kann ist man ja auch perfekt getarnt ;) Und die Gruppe um den Raucher versucht das alles so weit so gut im verborgenen zu lassen, ist aber auch verständlich, sonst würde es ja in der Welt eine ungeahnte Panik geben ;) Im Fazit fand ich jetzt die 3. Staffel bisher die Beste :y:


Nicht übel der Staffel 4 Auftakt 4.01 (Herrenvolk), wirklich nicht übel :y: Da war an sich alles dabei was mir gefallen tut, die Klonkinder auf der Farm die dann Mulder für seine Schwester gehalten hat, und die Story um Smith und den Kopfgeldjäger war ebenfalls sehr gut! Und auch der Raucher hat wieder mal eine guten Schachzug auf Lager gehabt und den geheimnisvollen Schwarzen enttarnen und töten können (!) Zwar bekommen wir nun nicht mehr heraus was seine wirklichen Beweggründe waren und wer er genau war, aber OK, er war wohl ein Helfer vom Raucher der wohl nicht von der Sache überzeugt war ;) Mulder hat zwar das Pech Smith zu verlieren, aber immerhin bewegt der Rauchen den Kopfgeldjäger dazu seine Mutter zu heilen und die Erklärung dazu ist auch plausibel gewesen ;) Und mal sehen ob die Frau vom SRSG ihm nun weiter mit Information versorgen wird, immerhin hat sie ihm ja erst mal eine paar schöne Fotos (und wohl auch Akten) zugesteckt ;) Scully hat herausbekommen das die Daten die, die vielen Smith´s gesammelt haben eine Art Katalogisierung der Menschheit ist und das beruhend auf den Pockenimpfungen :( Das sind wirklich gute Ansätze und dann hoffe ich auch mal auf eine gute 4. Staffel ;)


Edit:
Was macht Tele5 denn da schon wieder :rolleyes:
Zitat:
Tele 5Do 13.01.20.15 Uhr403Teliko
Tele 5Do 13.01.21.15 Uhr 4.04 Unruhe
Tele 5Fr 14.01.00.05 Uhr 4.03 Teliko (Wdh.)
Tele 5Fr 14.01.01.05 Uhr 4.04 Unruhe (Wdh.)
Tele 5Do 20.01.20.15 Uhr 4.05 Rückkehr der Seelen
Tele 5Do 20.01.21.15 Uhr 4.07 Gedanken des geheimnisvollen Rauchers
Tele 5Fr 21.01.00.05 Uhr 4.05 Rückkehr der Seelen (Wdh.)
Tele 5Fr 21.01.01.05 Uhr 4.07 Gedanken des geheimnisvollen Rauchers (Wdh.)
Tele 5Do 27.01.20.15 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1
Tele 5Do 27.01.21.15 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1
Tele 5Fr 28.01.00.05 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1 (Wdh.)
Tele 5Fr 28.01.01.05 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1 (Wdh.)
Tele 5Do 03.02.20.15 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1
Tele 5Do 03.02.21.15 Uhr 4.09 Tunguska - Teil 2
Tele 5Fr 04.02.00.10 Uhr 4.08 Tunguska - Teil 1 (Wdh.)
Tele 5Fr 04.02.01.10 Uhr 4.09 Tunguska - Teil 2 (Wdh.)
Tele 5Do 10.02.20.15 Uhr 4.14 Memento Mori
Tele 5Do 10.02.21.15 Uhr 4.15 Der Golem
Tele 5Fr 11.02.00.05 Uhr 4.14 Memento Mori (Wdh.)
Tele 5Fr 11.02.01.05 Uhr 4.15 Der Golem (Wdh.)


Abgesehen das Tunguska bestimmt nicht 2 x hintereinander läuft, muss ich sagen das mir diese Ausstrahlungspolitik nicht gefällt :angry: Ich werde die schön in der richtigen Reihenfolge schauen (!)

- Editiert von Luke am 07.01.2011, 15:11 -
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 15:32Mogry
Danke schonmal für die Warnung! Ich werde dann auch mal ganz genau aufpassen in den nächsten Wochen! Was soll das? :(
Ich kanns mir ja wieder nur damit erklären, dass sie möglichst wenig schneiden wollen und besonders heftige Folgen wieder in nem Samstagabend-Marathon packen, wie es ja letztes Jahr auch einmal passiert ist. Nur soll ich jetzt wochenlang die Folgen aufsparen, nur weil ich nicht weitergucken kann, weil 4.02 ja nicht gesendet wird? :grml: Ich muss mal schauen, wie ich es mache, oder ob ich ausnahmsweise mal auf die richtige Folgenreihenfolge sch***... Ich wills eigentlich nicht!

@mercy: Kannst du bestätigen, dass 4.02, 4.06, 4.10-13 irgendwie besonders brutal sind?^^

- Editiert von Mogry am 07.01.2011, 15:42 -
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 15:36Luke
@Mogry: Ich kann nur für 4.02 sprechen und die Folge ist Hammerhart, also für mich eine ganz klare FSK 18 Freigabe und das nicht wegen den Bildern sondern wegen dem Thema und den Handlungen :rolleyes:
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 15:43Mogry
Meine Fernsehzeitung sagt, dass nächsten Donnerstag 4.02 und 4.03 laufen werden. Ich gehe also gerade mal davon aus (insbesondere wegen der sonderbaren Tunguska-Ausstrahlung), dass sie auf wunschliste.de mal Schwachsinn gebaut haben, obwohl sie sonst ja eigentlich immer die Zuverlässigsten sind. :dunno: Der Titel der Episode wird ja zum Glück in Deutschland immer im Vorspann gezeigt. :D

Aber wenn du jetzt schon wieder sagst, dass 4.02 so hart ist... *seufz* Da muss ich wohl einfach abwarten und nächste Woche gucken, was ist. :)
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 18:32Tommy
@Mogry Zumindest auf fernsehserien.de ist es richtiger, dort wird Teil 1 und 2 von Tunguska laut Folgentitel hintereinander gezeigt (wenn auch zwei Wochen in Folge), nur die Folgennummer stimmt hier nicht (und daraus zieht sich wunschliste.de wiederum die Daten.
Akte X (ReRun) 07.01.2011, 19:40Loni
4x02 wurde damals schon bei Pro7 geschnitten bzw. später gesendet. Ich liebe diese Folge.

Aber diese Austrahlung kapier ich auch nicht. :rolleyes:
Akte X (ReRun) 08.01.2011, 04:01mercy
4.02 definitiv. 4.06 verstehe ich nicht. Ganz zu schweigen vom Fehlen von "Leonard Betts" & "Mutterkorn" die quasi den Beginn der wichtigen Storyline ab "Memento Mori" einleiten. Hoffe, die Liste ist nur Mist.

Achja, ist sie. Der Golem ist 4.12 und nicht 15.
Akte X (ReRun) 08.01.2011, 15:25Tommy
Zitat:
Original von mercy
Hoffe, die Liste ist nur Mist.

Achja, ist sie. Der Golem ist 4.12 und nicht 15.

Von der Produktionsreihenfolge schon, jedoch nicht von der originalen Ausstrahlungsreihenfolge her. Fragt sich nur, welche Reihenfolge richtiger ist.
Akte X (ReRun) 09.01.2011, 01:57mercy
Da war in der vierten Staffel eh einiges durcheinander. Ich hoffe, sie bringen auch "Mutterkorn" zwischen "Leonard Betts" und "Memento Mori". Alles andere würde keinen Sinn ergeben, bzw. recht merkwürdig wirken.

Edit: 4.01 war wieder um eine gute Minute geschnitten. Hier nochmal zum Nachlesen.

- Editiert von mercy am 09.01.2011, 01:59 -
Akte X (ReRun) 10.01.2011, 14:19Luke
Was für ein Durcheinander :rolleyes:
Akte X (ReRun) 10.01.2011, 14:42Mogry
Ich habe gerade auch mal bei Wiki nachgeschaut, bzgl. der Ausstrahlungsreihenfolge und da ist in Deutschland ja schon bei der Erstaustrahlung immer so einiges durcheinander gekommen. :O
Damals lief 4.02 z.B. erst nach 4.18! Und Staffel 3 war damals scheinbar noch um einiges konfuser im Ausstrahlungsrhythmus als Staffel 4. :O
Ich werde auf jeden Fall darauf achten, dass ich es in der richtigen Reihenfolge schaue, denn trotz CotW-Folgen kann man sich ja nie 10% sicher sein, dass nicht doch was Folgenübergreifendes passiert.

Und gerade habe ich dann auch 3.24 Der Tag steht schon fest (Teil 1) geschaut. Ich kann mich eigentlich weitestgehend nur Luke anschließen. Bin ein wenig hin- und hergerissen, kann mich an Jeremiah Smith auch noch sehr gut erinnern. Auch ist generell von der Produktion an sich eine klare Weiterentwicklung in der Staffel zu erkennen. Es wirkt nicht mehr ganz so "altbacken" und passt dann doch schon viel besser zum heutigen Seherlebnis, als vielleicht noch die ersten beiden Staffeln. Und generell scheint die Mythologie an sich, einen größeren Platz in Staffel 3 eingenommen zu haben und endlich kann ich der Sache auch mal besser Folgen. :D
Die Folge hatte auf jeden Fall einige Moment, an die ich mich gut erinnere und andere, die mir so gar nicht mehr im Kopf waren. Der dunkelhäutige "Informant" von Mulder (Kennt man seinen Namen?) ist mir z.B. absolut unbekannt. Ich konnte mich überhaupt nicht an ihn erinnern. An den ersten Informanten von Mulder aus den ersten Staffeln komischerweise noch ganz leicht. :ugly: Und das er doch eine so große Rolle hat... überrascht mich immer wieder. :) Aber gut, dass man wieder auffrischt. Im Moment macht Akte X wirklich Spaß.

4.01 wird dann später geschaut. ;)
Akte X (ReRun) 10.01.2011, 14:45Luke
Zitat:
Original von Mogry
Die Folge hatte auf jeden Fall einige Moment, an die ich mich gut erinnere und andere, die mir so gar nicht mehr im Kopf waren. Der dunkelhäutige "Informant" von Mulder (Kennt man seinen Namen?) ist mir z.B. absolut unbekannt. Ich konnte mich überhaupt nicht an ihn erinnern. An den ersten Informanten von Mulder aus den ersten Staffeln komischerweise noch ganz leicht. :ugly: Und das er doch eine so große Rolle hat... überrascht mich immer wieder. :) Aber gut, dass man wieder auffrischt. Im Moment macht Akte X wirklich Spaß.


Ich hab auch erst einmal versucht zu schauen wie er heißt nachdem er Tod war, aber über Mr. X bin ich nicht hinausgekommen, somit habe ich ein gutes Gefühl gehabt nichts verpasst/vergessen zu haben :D
Akte X (ReRun) 10.01.2011, 21:37mercy
Jep, er ist nur als "Mr. X" bekannt. ;)

@Mogry: Das lag daran, dass die später ausgestrahlten Folgen aufgrund der Thematik/Gewaltgrad erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt werden durften. In Staffel 3 kamen sie dann gegen Ende als Doppelfolge im Anschluss an der regulär an der Reihe stehenden. 4.02 erlitt dasselbe Schicksal und wurde noch später (in Ferien) ausgestrahlt. Der einzige Grund war jeweils immer nur die FSK-Problematik.

Wurde eigentlich nun bei 2.02 Der Parasit auf Tele 5 das Ende geschnitten? Auf Pro Sieben sah man nie, wie der abgetrennte Körper des Parasiten weiterschwomm und die Augen wieder auf gingen.
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 08:40JohnnySinclair
Tele 5 lässt härtere Folgen voerst aus
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 12:31mercy
Außer Blutschande alles Folgen, die damals auf Pro Sieben meist ungeschnitten ab 20:15 liefen. :gaga: Vor allem bei Folgen wie Chupacabra und Mutterkorn frage ich mich echt. Wenn Tele 5 solche Pussies sind, sollen sie gleich alles erst ab 22 Uhr ausstrahlen, bevor sie diese tolle Serie noch weiter zu Tode verstümmeln.
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 13:28Mogry
Immerhin schonmal gut zu wissen. Besser eine solche Ankündigung/Erklärung als im Dunkeln zu stehen. ;)

Blutschande muss ja echt heftig sein. :O Meine Erwartungen steigen ins Unermessliche, ob das so gut ist?

Ich bin gespannt, ob die nächste Akte X-Nacht dann auch relativ zeitnah folgt. Ich wäre trotzdem noch immer dafür gewesen, dass man die Folgen einfach im Anschluss zeigen würde, also um 22:15 Uhr. Hätte jetzt im Falle von 4.02 doch perfekt gepasst, dann wäre von Crossing Jordan halt mal ne Folge weniger gelaufen. :ugly:
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 13:39Luke
Ich schaue sie jetzt nach der "richtigen" Reihenfolge, basta und aus!

@mercy: Wie ist denn nun jetzt die Reihenfolge von Staffel 4? Hast Du mal einen Link oder kannst es hier hereinkopieren? Ich sag schon mal danke ;)
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 14:39Mogry
Ich werde es auch in der richtigen Reihenfolge gucken, das kriege ich schon hin, nur es nervt mich, dass ich jetzt immer aufpassen muss, wann welche Folge läuft. :ugly:
Akte X (ReRun) 11.01.2011, 19:09JohnnySinclair
Da ich sowieso nur sehr sporadisch gucke, ist's mir relativ egal. Finde es so sogar ganz gut, so bleiben einem verstümmelte Primetime-Folgen erspart.
Akte X (ReRun) 12.01.2011, 19:46mercy
@Luke: Die Produktionsreihenfolge von Staffel 4 findest du hier

http://txf.net/eg/epi4.shtml

Die offizielle Ausstrahlungsreihenfolge (USA) findest du bei Wiki

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Akte-X-Episoden#Staffel_4:_1996.E2.80.931997

Die solltet ihr dann auch nutzen, da sie meiner Meinung nach auch sinnvoller ist als die Produktionsreihenfolge.
Akte X (ReRun) 13.01.2011, 10:31Mogry
Für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie gut AkteX auf Tele 5 läuft:
Quotenmeter-Analyse

Also Quoten auf Senderschnitt, wobei im Vergleich zum Start eine klar positive Tendenz zu erkennen ist.
Akte X (ReRun) 13.01.2011, 13:08Luke
@mercy: OK, so wird es gemacht, wobei ich bis 4.04 schon genauso geschaut habe ;)

@Mogry: Mehr als Senderschnitt würde ich erhlich gesagt auch nicht erwarten :-)
Akte X (ReRun) 14.01.2011, 02:02Tommy
@Mogry Vielen Dank für den interessanten Link !
Akte X (ReRun) 14.01.2011, 13:26Luke
So dann mal meine Meinungen zu den Folgen 4.02-4.04 (4.02 im Spoiler, weil noch nicht gelaufen bei Tele5 ;) )

Zu 4.02:
Was soll man über Folge 4.02 (Blutschande) sagen? Ekelhaft trifft es am besten :rolleyes: Diese eine Folge ist mir mit Abstand am besten im Kopf geblieben! Ich wusste, ohne den Titel zu kennen, nach 3 Sekunden welche Folge jetzt läuft! Ich wusste fast alle Szenen noch und ich sah das Ende auch ganz klar vor mir (!) Und ich glaube das es schon sehr lange her ist als ich die Folge in Pro7 geschaut habe :rolleyes: Das heißt aber nicht das ich die Folge gut fand :D eher im Gegenteil, sie war über weite Strecken sehr ekelhaft, angefangen mit dem Baby das lebendig begraben wurde und aufgehört mit der Tatsache das die gute Mrs. Peacock ihre 3 Söhne drüberrutschen ließ... :puke: Ich weiß auch nicht was die ganze Geschichte sollte, das Ganze war eher aus einem Horrorstreifen entsprungen und hat bei Akte X wohl weniger verloren (finde ich jedenfalls) :dunno: Also Mund abputzen und nächste Woche wird es dann wieder besser ;)


Naja, Folge 4.03 (Teliko) war jetzt mal kein richtiger Burner :( Fand an sich das Thema nicht schlecht, aber alles ist so unspektakulär umgesetzt worden :rolleyes: Dieser nette Mr. Aboah konnte einen ja dann auch schon fast leid tun, er wollte eben nur überleben :dunno: Die Geschichte von dem Botschafter war ja schön und gut, aber so wirklich konnte sie mich auch nicht begeistern, es war eben nur eine Abnormalität der Natur das er keine Hypophyse hat. Er mußte sich dann die lebenswichtigen Hormone aus der Hypophyse von anderen Menschen holen um eben weiter leben zu können :P Am Ende wird er dann wohl gestorben sein ;) Wie gesagt kein Brüller, aber richtig gelangweilt hab ich mich jetzt auch nicht :-)


Folge 4.04 (Unruhe) fand ich an sich recht gut :-) Dieser Gerry Schnauz war schon ein Vorzeigepsychopath, er kam wirklich gut rüber :y: Anscheinend muss er deutscher Abstammung gewesen sein, weil ja Scully und er ein paar Worte auf Deutsch gewechselt haben :D Deutsch ist eben die Weltsprache :ugly: Zwar wird nicht erklärt wie Schnauz (unwissentlich) die Fotos "belichtet" hat, aber egal, bei der Folge hat es mich eher weniger gestört ;) Hab ich das dann richtig verstanden das sein Vater an seinem Zustand (Mit-)Schuld war? Also das er wohl seiner Schwester was Austreiben wollte, oder hab ich das falsch verstanden? Irgendwie hat ich da wohl kurz einen Blackout :D
Akte X (ReRun) 16.01.2011, 22:40Mogry
Dann will ich meine 4.02-Meinung auch mal besser in Spoilertags packen:
Im Gegensatz zu Luke kann ich mich überhaupt gar nicht an diese Folge erinnern, was mich einfach vermuten lässt, dass ich sie noch nie gesehen habe. Andererseits ist das Schema aus 0815-Horrorfilmen auch so bekannt, dass es für mich vielleicht einfach nicht mehr entsprechend heraussticht. Inzucht -> Verstümmelung / Verrücktes Denken, wegen genetischer Defekte
Ich mag so "Splatter" ja durchaus mal. War auch in diesem Fall nicht viel zum Nachdenken sondern einfach in vielen Punkten einfach ekelig. Störte mich dann aber auch wieder nicht. Andererseits hat Akte X es auch nicht wirklich nötig, auf diese "Schiene" abzurutschen. Also ich fühlte mich gut unterhalten, war einfach mal eine etwas andere Folge.
Fands nur unlogisch, dass Mulder und Scully erst fröhlich durch das Haus der Peacocks durchlaufen und beim 2. Mal überall Fallen sein sollen. Okay, die Peacocks könnten aufgrund der Bedrohung aufgerüstet haben, aber naja... :ugly:


4.03 (Teliko) fand ich über weite Strecken eigentlich recht okay aber immer an der Grenze zur Langeweile. Luke trifft es mit "unspektakulär" ziemlich perfekt. Komischerweise waren die Albino-Menschen noch in meinem Gedächtnis, die fand ich also toll gemacht. ;)
Akte X (ReRun) 21.01.2011, 14:53Luke
Es gibt nix schön zu reden, Folge 4.05 (Rückkehr der Seelen) hat mir überhaupt nicht gefallen :( Ich hab eh nicht ganz so viel für Wiedergeburt und Seelenwanderung übrig, von daher war die Folge schon etwas benachteiligt :D Aber auch so konnte mich die Story rund um "Vernon den Epheser" nicht wirklich fesseln! Das war eh alles so vorhersehbar, wenn die sich einmal umbringen wollten, dann versuchen sie es auch ein 2. Mal :( Und auch die Wanderung in frühere Leben von Melissa und Mulder waren nicht wirklich glaubwürdig inszeniert! Gerade die Geschichte von Mulder war ziemlich doof, weil alle Menschen in seinem Umfeld auch früher schon um ihn herum waren (Scully, Samantha, der Raucher usw.)... Mir kam das auf jeden Fall unglaubwürdig vor :P



Zur aktuell nicht gezeigten Folge 4.06:
Ach herrje, Folge 4.06 (Hexensabbat) war ja mal gar nicht mein Ding :( Okkultismus in der Schönheitschirurgie ist jetzt nicht wirklich ein Burner :D Und es war doch recht schnell klar das Schwester Waite mit den Pentagrammen nur versucht hat die Leute (mit den Hexensabbat Geburtstagen) zu beschützen. Dr. Franklyn ist dann etwas zu einfach davon gekommen, zumindest fand ich es etwas absurd sich sein Gesicht vom Kopf zu schneiden und dann ein Neues draufzusetzen :D Aber gut, das ist eben Akte X wie es leibt und lebt :P Ich vermute mal das Tele5 es erstmal auslässt weil es doch einige heikle Szenen gegeben hat (Laser durch die Backe, Gesichtsverätzung und eben die Szene mit dem Gesicht von DR. Franklyn) ;)




Mir hat 4.07 (Gedanken des geheimnisvollen Rauchers) ziemlich gut gefallen, wenngleich es teilweise doch sehr überzogen war :D Fand die Erzählweise recht gut, erst belauscht der Raucher Frohike von den "Einsamen Schützen" wie er Mulder und Scully Details über ihn erzählt und dann folgt ein erster Rückblick auf 1963! Dies war recht gut und glaubhaft vermittelt wie er zu dem wurde was er nun ist. Zwar ist es etwas haarsträubend wie er JFK und Martin Luther King ermordet hat, aber OK, er sollte nur zeigen zu was er fähig ist (!) Und er macht auch vor diversen Sportarten nicht halt, was dann die lustige Seite der Folge war :D Und ganz tief drinnen ist er doch eine arme Wurst die es nicht schaffte seine Bücher und Geschichten (aus seinem Leben) an einen Verlag zu verkaufen! Am Ende wird zwar was gedruckt, aber nicht so wie er es geschrieben hat und er fängt wieder mit dem Rauchen an (was er sich vorher abgewöhnt hatte...). War eine ungemein intensive Folge wie ich fand, auch wenn diesmal Mulder und Scully komplett außen vor waren ;)
Akte X (ReRun) 28.01.2011, 19:05Luke
Ich fand die Doppelfolge 4.08 und 4.09 (Tunguska Teil 1 und 2) nun kein Brüller... Positiv war zwar der Auftritt von Alex Krycek :y: aber das war es dann auch schon :( Nachdem ich die 90 Minuten gesehen habe, hab ich mich erstmal gefragt was da überhaupt passiert ist :???: Mulder ist mit Krycek nach Sibirien geflogen weil von dort der russische Kurier mit dem Stein gekommen war! In Tunguska angekommen die beiden gefangen genommen und in ein Gulag gesteckt :O Dort werden dann Experimente mit dem schwarzen Öl an den Gefangenen unternommen :( Krycek macht gemeinsame Sache mit den Russen und Mulder muss eben leiden :rolleyes: Ihm gelingt die Flucht und er gelangt wieder zurück in die USA, während Krycek bei der unfreiwilligen Mitflucht zu einer Gruppe von Männern gelangt die alle keinen linken Arm mehr haben :O Dies scheint eine Art Schutz zu sein nicht an den Experimenten teilnehmen zu müssen. Von daher scheiden sie Männer ihm einfach mal den linken Arm ab um ihn zu schützen, aber gegen den Willen von Krycek natürlich... :isdead: Am Ende war eh alles für die Katze da der Raucher wieder alle Fäden in der Hand hat und alles vertuschen kann/wird. Im Nachgang kam es mir dann auch wirklich so vor als ob man einfach mal das Tunguska Ereignis von 1908 genommen hat und eine (Doppel-)Folge drübergestülpt hat :ugly: Von daher sind die Folgen für mich nicht wirklich Gute gewesen, sie waren eher unter dem Schnitt angesiedelt :(

Zur nicht gezeigten Folge 4.10:
Warum jetzt die Folge 4.10 (Die Sammlung) nicht gezeigt wurde ist mir etwas schleierhaft :???: Fand sie jetzt nicht hart oder schockierend, ganz im Gegenteil und das Thema war sehr interessant und packend! OK, das ganze mit den Träumen war jetzt etwas weit hergeholt, aber nicht desto trotz war es eine sehr gelungene Folge! Dieser Kindermörder John Lee Roche hat natürlich auch einen großen Teil mit beigetragen, die Rolle kam unheimlich gut rüber und das er dann noch Mulder mit dem Thema "Samantha" so einwickeln konnte fand ich auch ziemlich gut :D Wenn man sich von dem Thema Logik verabschiedet dann war die Folge eine der Besten von Staffel 4, mich hat sie auf jeden Fall sehr gut unterhalten :y:



@Mogry: Hallllllllllllllllllllloooooooooo, bist Du noch da? :D
Akte X (ReRun) 28.01.2011, 20:57Mogry
Hallo Luke :wave:

Ja, ich bin noch da. :) Müsste mal meine Reviews zu 4.04 und 4.05 machen, ansonsten hänge ich gerade leider etwas hinterher. Aber mich gibts noch und ich schaue es eigentlich auch noch. :D
Akte X (ReRun) 01.02.2011, 21:45Mogry
Dann will ich mal kurz zusammenfassen soweit ich es noch auf die Reihe bekomme. :D

4.04 Unruhe:
Die Folge hat mir echt Spaß gemacht. Es war auch mal wieder schön dieses Glaube gegen Wissenschaftding zwischen Mulder und Scully. Aber es hat mich ein wenig gestört, was Mulder alles aus den Bildern herauslesen konnte und erkannt hat. War doch ein wenig zu viel des Guten, weil seine Gedankengänge dann doch oft irgendwie aus der Luft gegriffen waren. Bzgl. des Vaters kann ich gerade auch nicht mehr helfen, weil ichs nicht mehr weiß. Da war was mit dem Vater? :ugly: (Warum bin ich bei Fernsehserien so vergesslich?! :( )
Dafür war dann das Psychospiel zwischen Scully und Schnautz zum Ende auch wieder sehr cool.

4.05 Rückkehr der Seelen:
Ich fand die Folge ebenfalls eher lahm. Komischerweise kann ich mich an die zweite Selbstmordszenerie noch sehr gut erinnern. Aber der Rest war thematisch dann auch nicht so ganz meins.

4.06 Hexensabbat:
Die Folge fand ich wiederum besser. Dabei finde ich, so im nachhinein betrachtet, die Verbindung zwischen Hexerei und Schönheitchirugie (die mich mal so gar nicht interessiert) doch sehr verquer. Aber es war einfach nett gemacht. Dass die Hexe nur Schutzzauber ausgesprochen hat, war allerdings alles andere als überraschend.


4.07 Gedanken des geheimnisvollen Rauchers:
Endlich erfährt man mal was über ihn. Aber wie ich zu der Folge stehe, weiß ich so gar nicht. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt und ich fand es auch echt interessant. Aber von Szene zu Szene wurde es dann doch immer übertriebener und somit leider lächerlicher. Er hat also überall seine Finger mit im Spiel... War ja klar, aber so wie es präsentiert wurde fand ich es dann komischerweise überhaupt nicht mehr glaubhaft. Aber ich konnte die ganze Folge über lachen, weils eben so abstrus war und er wirklich an allem beteiligt ist, was die (amerikanische) Geschichte in seiner Lebenszeit beeinflusst hat.
Nett fand ich auch, die kleinen Gimmicks bzgl. der Familie Mulder und letztlich Scully und wie sie ihn beschäftigen.
Und dass er letztlich nur so ein sonderbarer Typ ist, weil seine Schriftstücke nicht den erhofften Erfolg bringen, macht ihn für mich auf einen Schlag sehr labil.
Da passt seine Kontrolle über ganz Amerika und sein Wunsch aus dieser Rolle rauszukommen irgendwie so gar nicht zusammen. Ist ja nicht so, als müsste er sich durch die Welt manipulieren...
Ich weiß es echt nicht, was ich davon halten soll...

So, noch immer nicht auf dem aktuellen Stand, aber schonmal wieder näher rangerückt. :D
Akte X (ReRun) 02.02.2011, 02:41mercy
Unruhe kann man auch mal im Original angucken. Da hört man dann Gillian Anderson mehr oder wenig gut Deutsch sprechen. :D
Akte X (ReRun) 04.02.2011, 14:09Luke
Mir hat 4.11 (Der Chupacabra) wirklich gut gefallen, mit einem kleinen Wermutstropfen, dem Ende :D Das war dann nicht ganz so meins, aber das ist es ja meist nicht bei Akte X :P Dieser arme Teufel Eladio hatte einfach nur das Pech in der falschen Zeit am falschen Ort zu sein :( Und mit dem außerirdischen Enzym ist er dann der Ausgangspunkt für die ganzen Toten! War wirklich toll gemacht, auch die Erzählweise von der alten Frau Flakita war sehr gut, vor allem am Schluss :D In Ihrer Erzählweise sieht sie Außerirdische von der Anhöhe kommen und in Wirklichkeit war es dann das Seuchenkommando in Schutzanzügen :D :y: Es war zwar ein altes einfachgestricktes Thema (2 Männer, bzw. Brüder buhlen um die selbe Frau), aber auf Grund der Tatsache das es eine Art Spanische Seifenoper im Akte X Format war bin ich sehr zufrieden mit der Folge und daher gibt es ein "Gut" von mir :D ;)



Die Folge 4.12 (Leonard Betts) setze ich dann wieder in Spoiler:
An Folge 4.12 (Leonard Betts) konnte ich mich, genau wie bei Folge 4.02, noch sehr, sehr gut erinnern! So gut das ich fast jede Szene noch wusste :dunno: Und die Folge hat mir sehr gut gefallen, ist aber meist so das man sich sehr gute und sehr schlechte Episoden immer gut merken kann :D Der Fall Leonard Betts war wirklich spannend und vor allem zum Ende hin sehr mysteriös, vor allem im Bezug auf Scully! Da hat ihr dann ja Betts Krebs diagnostiziert :O Das war dann schon mal ein Cliffhanger für die kommenden Folgen :y: Das Thema an sich war auch ziemlich gut, nachwachsende Körperteile sind auf jeden Fall auch eine spannende Sache ;) Bei dieser Folge kann ich es aber recht gut verstehen das Tele5 die nicht um 20:15/21:15 Uhr senden wird, sie war schon recht heftig, also mindestens FSK 16 ;)




Folge 4.13 (Mutterkorn) konnte mich doch ziemlich begeistern :y: War ein recht interessante und vor allem nicht alltägliche Geschichte! Auch die Erklärung mit dem Alkaloid, welches dann die Halluzinationen ausgelöst hat, fand ich sehr gut und mehr als befriedigend :D Nur warum dann Scully nicht genug im Blut hatte habe ich nicht verstanden, ihr Tattoo war ja auch nicht gerade winzig :( Aber egal, mir hat die "lockere" Scully auch so sehr gut gefallen, so könnte sie öfters mal sein :D Mulder hat aus der Ferne im Zwangsurlaub agiert, was auch sehr nett war, er war da, aber irgendwie auch doch nicht :P Das der Fall dann auch eher Zufällig zu Scully gekommen ist (sie suchte ja nach dem Russen der was über Ufos wissen sollte) hat mich auch nicht weiter gestört, war eben auch mal was ganz anderes :y:

Info zu Produktionsreihenfolge! Muss es in Spoiler setzen da es was mit Folge 4.12 zu tun hat!
Wenn ich das richtig sehe dann ist in der 4.13 Folge noch nichts davon bekannt das Scully Krebs hat, in der ursprünglichen Produktionsreihenfolge war diese Episode ja vor der "Leonard Betts Folge"! Die Folge 4.14 (Memento Mori) müsste dann die nächste Folge nach der "Betts-Folge" sein


Von daher mein Tipp: Auf jeden Fall 4.12 (Leonard Betts) noch vor Folge 4.14 (Memento Mori) anzusehen
Akte X (ReRun) 05.02.2011, 02:55mercy
Diese ganzen Folgen, die meist latinoangehaucht sind, habe ich nie richtig gemocht. Ist zwar nie langweilig, aber irgendwie ist diese Grundstory nichts für mich. Dafür ist die inoffizielle Trilogie wirklich richtig gut, spannend und schockierend. Da sie die ganze Thematik um
Scullys Krebs
einläutet, die bishin zum Serienende ein wichtiger Bestandteil der Mythologie bleiben wird. Und es werden noch Spitzenfolgen darüber kommen.

Leonard Betts kann ich genauso wie Luke noch fast mitspielen. Ich habe sie schon so oft gesehen, weil da drin alles gepasst hat. Was ich dann gerne von den Tele-5-Guckern erfahren möchte, sobald sie gelaufen ist:
Sieht man die Szene im Lagerhaus, bei der sich Leonard reproduziert?
Diese Szene fehlte jedesmal in der P7-Fassung und machte damit die Handlung unlogisch und nicht nachvollziehbar. Ich hoffe, dass dies der Grund der späteren Ausstrahlung sein wird. Ansonsten muss ich bei der Folge dann doch auf die DVD-Fassung verweisen.

Mutterkorn ist dagegen eigentlich das Gegenstück. Sehr ruhig, gefühlvoll, fast schon erotisch. Scully in der Sinnkrise. Zwar wurde die Folge vor Leonard Betts gedreht, macht aber Sinn, dass sie danach kommt, da Scully über ihr eigenes Leben reflektiert und aus ihrem Alltag ausbrechen möchte. Wohin das führt, sieht man leider in der Folge. Das Ende mit Mulder ist super klasse gespielt. Von Beiden. Auch wenn man als Shipper da eher leidet, war es ein kompromisloses Ende, was damals sehr zum Nachdenken anregte.

@Luke:
Wie ich eben schon erwähnte: Es wird zwar in Mutterkorn nichts darüber gesagt, auch weil die Folge vor Leonard Betts gedreht wurde, aber Scully atypisches Verhalten kann man schon darauf auslegen, dass sie den Gedanken, dass sie Krebs haben könnte, mit sich herumträgt. Passt meiner Meinung nach auch besser ins Gesamtbild. Sonst wäre sie nur eine Folge lang aufeinmal so "bitchig" gewesen und in der nächsten Folge wäre wieder alles normal gewesen und am Ende erfährt sie die "Diagnose". So wie es dann ausgestrahlt wurde, finde ich eigentlich perfekt gelöst. :)
Akte X (ReRun) 05.02.2011, 04:58Constantine
So hab jetzt auch mit Akte X angefangen, und in den letzten beiden Wochen bis 3.18 geschaut.

Also es ist eher die allgemeine Anerkennung der Serie in der Medienwelt die mich dazu veranlässt es weiterzugucken. Der rote Faden und inhaltliche Fehler machen die Serie eher zu einem netten nebenbei gucken/ Zeitvertreib. Ich glaube bevor ich mir alle Staffeln gebe schaue ich lieber erstmal Mad Men, Breaking Bad oder The Wire.
Akte X (ReRun) 05.02.2011, 05:12mercy
Inhaltliche Fehler?
Akte X (ReRun) 05.02.2011, 05:46Constantine
ja ich kann zum beispiel nicht nachvollziehen, dass scully nach dem season 1 finale, als sie den embryoalien überbringt, nicht an außerirdische glaubt.

es ist irgendwie ein hickhack zwischen überzeugung und zweifel. also ihren zweifel in der dritten staffel kann ich gut verstehen, aber nach dem season 1 finale ?


aber generell nochmal dazu : ich in sowieso jemand, der motw folgen wie die pest hasst. somit ist akte x auch bei mir zum scheitern verurteilt. das schema mit dem minimalen roten faden hat mir auch schon fringe unschmackhaft gemacht.

- Editiert von Constantine am 05.02.2011, 05:48 -
Akte X (ReRun) 05.02.2011, 12:40mercy
Naja sie ist Wissenschaftlerin und grösste Skeptikerin auf Erden. :D Bei ihr dauert es etwas länger.

Ja, Akte X lebt auch von seinen tollen MOTW-Folgen und eben der Chemie zwischen den Beiden. Dann ist das wohl leider nix für dich. :(
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 13:19Luke
Zitat:
Original von mercy
Ja, Akte X lebt auch von seinen tollen MOTW-Folgen und eben der Chemie zwischen den Beiden. Dann ist das wohl leider nix für dich. :(


Bis dann David Duchovny ausgestiegen ist :(
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 15:11mercy
Dann fehlte in der Tat ein Teil des Herzens der Serie, aber viele Stories immer noch cool. :D

- Editiert von mercy am 07.02.2011, 15:58 -
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 15:18Loni
Die letzte Staffel ist so schlecht. :P
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 15:57mercy
9.05, 9.08, 9.13, 9.14, 9.17 - 9.20 sind der Hammer. :P
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 16:01Luke
Neues von der Tele5-Ausstrahlungsstrategie :rolleyes: :

Zitat:
Do 10.02. - 20.15 Uhr - 4.14 Memento Mori
Do 10.02. - 21.15 Uhr - 4.15 Der Golem

Do 17.02. - 20.15 Uhr - 4.17 Tempus Fugit - Teil 1
Do 17.02. - 21.15 Uhr - 4.18 Tempus Fugit - Teil 2

Do 24.02. - 20.15 Uhr - 4.16 Unsichtbar
Do 24.02. - 21.15 Uhr - 4.20 Ein unbedeutender Niemand

Do 03.03. - 20.15 Uhr - 4.21 Der Pakt mit dem Teufel
Do 03.03. - 21.15 Uhr - 4.22 Todes-Omen

Do 10.03. - 20.15 Uhr - 4.23 Dämonen
Do 10.03. - 21.15 Uhr - 4.24 Gethsemane

Do 17.03. - 20.15 Uhr - 4.10 Die Sammlung
Do 17.03. - 21.15 Uhr - 4.19 Rückkehr aus der Zukunft


Man muss es nicht verstehen... :(
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 16:41mercy
Die Sammlung wurde ausgelassen, nur um sie dann doch 20:15 zu senden? :ugly: Naja, wird sicher schwer geschnitten sein, obwohl eher die Thematik grenzwertig ist. Kann mich da gerade nicht wirklich an eine heftige Szene erinnern. Zu 4.19 das Gleiche. Kam beides damals bei Pro Sieben ungeschnitten zur Primetime.
Akte X (ReRun) 07.02.2011, 17:34Mogry
Verstehe die Politik wer will, ich tus nicht. Kann sein, dass ich dann vor 4.19 ne Pause mache, alles aufnehme und warte, bis es soweit ist. Ich bin jetzt eh schon wochenlang hinterher, dann darf ich auch noch mehr hinterher sein. :ugly: Obwohl ich es jetzt eventuell sogar schaffen kann und nächsten Donnerstag endlich mal wieder "live" gucken kann. Aber dann müsste ich mich ranhalten und das wird dann wohl doch nichts.^^

4.08 und 4.09 (Tunguska 1 und 2):
Ich habe mich vor der Ausstrahlung eigentlich voll auf die Folgen gefreut, weil sie in meinem Kopf irgendwie gedanklich gut in Erinnerung waren. Mir war auch noch bewusst, dass es ums schwarze Öl ging und das Krycek auftaucht und seine Hand verliert, aber alles andere war ganz anders, als ich vermutete hatte. Irgendwie habe ich z.B. auch Scully in Sibirien in Erinnerung. :ugly: Insgesamt waren die Folgen dann doch leider ein wenig lahmer als ich halt dachte. Irgendwie ist abgesehen von der Entwicklung/Erklärung um Krycek nicht viel passiert. Aber womöglich täuscht das auch alles und ich kanns nicht ganz im großen Kontext sehen.^^ Die Folgen waren okay, haben mich aber nicht umgehauen.

4.10 Die Sammlung:
Das Thema war schon relativ heftig, aber andererseits auch nicht viel was anderes, wie es in den typischen Krimireihen in einzelnen Folgen auch mal vorkommen kann. Skelette und Massenmörderstories sind absolut keine Seltenheit (mehr) im normalen Krimi-Abendprogramm. Deswegen verstehe ich auch nicht, dass es nicht ausgestrahlt wurde. Aber hier lese ich ja gerade die Aufklärung, dass es doch noch um 20:15 ausgestrahlt wird. :ugly:
Ganz ab von diesem Gedanken hat mir die Folge aber richtig gut gefallen. Schön psycho, wie Roche da mit Mulder gespielt hat, und Mulder mit Roche... Durch die Traumebene wurde auch noch das x-aktige aufgenommen, was die Folge von einer normalen Crime-Serie dann doch wieder abhebt. Gelungen fand ich auch durchaus, dass Samantha eingebaut wurde. Als die Storyline um Samantha aufgenommen wurde, war ich die ersten 5 Minuten doch sehr skeptisch, das hat sich dann aber zerstreut. Ich würde Luke zustimmen und sagen, dass es eine der bisher besten Folgen der 4. Staffel war.
Akte X (ReRun) 11.02.2011, 06:39Luke
Ich fand die Folge 4.14 (Memento Mori) so lala, das Spannendste war die Frage was der Titel zu bedeuten hat :ugly: Es heißt dann soviel wie "Denke daran, dass du sterben musst", was dann so auf alle(s) zutreffen könnte, auf Scully und auch auf die Klone und ihre "Mütter" :P Die Folge war teilweise recht interessant (gerade das letzte Gespräch zwischen Skinner und dem Raucher!) aber es gab wirklich nichts handfestes, weder Erklärungen noch sonst irgend etwas was einen weiter bringen könnte :( Immerhin haben die einsamen Schützen wieder einen Auftritt gehabt und auch waren wieder die Klon-Becken im Spiel, aber was dann aus den Klonen und Dr. Scanlon geworden ist bleibt im dunkeln :rolleyes: Immerhin hat Byers Scully noch aus der "Behandlung" holen können, so ist sie dann die letzte der Frauen :rolleyes: Die nächste Folge sollte dann wieder nichts mit dem Krebs zu tun haben, denn die nächste Folge ist vor Memento Mori produziert worden ;)



Folge 4.15 (Der Golem) war dagegen ziemlich gut :y: Zwar hat mir das mit dem Antisemitismus nicht wirklich zugesagt, mir ist das Thema doch etwas zu abgelutscht (zumindest in der heutigen Zeit), aber das Thema "Golem" war sehr gut ;) Auch die Umsetzung des Themas war gelungen und spannend war es natürlich auch ;) Der Anfangsverdacht lag natürlich auf Jacob Weiss, aber recht bald konnte man erahnen das es seine Tochter, bzw. Isaacs Frau, Ariel war die den Golem erschaffen hatte! Die Beweggrunde waren natürlich verständlich und plausibel, man denkt ja bei so was eh immer das alles gut gehen wird, aber ein Golem ist dann doch nicht zu kontrollieren :( Und da nur sein Schöpfer ihn auch wieder vernichten kann lag es dann an Ariel ihn unschädlich zu machen :D Das ist sie dann in bewegenden Bildern auch getan :cry:



4.16 wieder in Spoiler, weil die Folge erst nach 4.17 und 4.18 ausgestrahlt wird:
Auch Folge 4.16 (Unsichtbar) fand ich an sich ganz gut, nur das Ende war dann (wieder einmal) nicht so befriedigend :D Hätte schon mal genauer gewusst wie es funktioniert sich unsichtbar zu machen :ugly: OK, es war eben an dem Mythos aufgebaut das sich die Vietcong im Krieg quasi "Unsichtbar" machen konnten :D Ansonsten war die Story rund um Nathaniel Teager sehr gut, auch seine Beweggründe waren mehr als Nachvollziehbar! Von daher eine gute Folge in meinen Augen ;)
Akte X (ReRun) 19.02.2011, 13:36Mogry
Ich will mal wieder meinen Senf dazu geben, hänge noch immer mächtig hinterher. Und da 4.19 ja erst am 17.03. ausgetrahlt wird, wird sich da bald noch mehr aufstauen. ;) Aber bis zum 17. sollte ich es immerhin geschafft haben bis 4.18 zu gucken. :ugly:

4.11 Der Chupacabra:
Das war eine äußerst ansprechende Folge. Nicht der Überflieger, aber solide. Irgenwie höre ich spanisch total gerne, auch wenn ichs nicht sprechen/verstehen kann. Der gelbe Regen war auch recht cool. Mir tat der Latino dann auch ziemlich leid.

4.12 Leonard Betts:
Ich glaube, dass das die bisher beste Folge der 4. Staffel für mich war. Die Folge war einfach spannend und richtig gut erzählt. Dann noch der Knaller mit Scullys Krebsgeschichte am Ende. :O Und es war schon echt ekelhaft als Leonard mit neuem Kopf aus der Badewanne entstiegen ist. :ugly: War echt eine dichte Folge, die die Zeit nur so im Flug vorbeifliegen ließ.


Nächste Mal muss ich schreiben, wenn ich die Folgen gerade geschaut habe, dann ist die Erinnerung noch frischer, dann kann ich auch mehr schreiben. :D
Akte X (ReRun) 19.02.2011, 17:45mercy
@Mogry: War die Folge auf Tele 5 geschnitten?

In der Pro-Sieben-Fassung sah man nie, wie sich Lenoard in der Garage/Abstellraum sich reproduzierte. So wusste man nie, wieso er plötzlich wieder am Leben war.
Akte X (ReRun) 19.02.2011, 21:07Mogry
@mercy: Es lief auf Tele 5 noch nicht. Da kommt die Folge erst irgendwann Ende März.
Akte X (ReRun) 28.02.2011, 08:05Luke
Das Erste was ich nach dem schauen von 4.17 (Tempus Fugit - Teil 1) gemacht habe war die Bedeutung/Übersetzung von dem Folgentitel zu suchen :D Mit dem Ergebnis das es aus dem lateinischen kommt und soviel wie "Die Zeit vergeht" bedeutet ;) Unser Freund Max Fenig hatte (nach seinem Auftritt in Staffel 1) noch mal einen Kurzauftritt mit weitreichenden Folgen, einem Flugzeugabsturz :O Dann übernimmt seine Schwester das Entführt werden von ihm :ugly: Naja, sie verschwindet auf jeden Fall und wird dann in der Nähe der Absturzstelle von Millar aufgegriffen, nachdem er selbst Zeuge einer Ufobeobachtung geworden ist :O Das dann versucht wird es zu vertuschen ist ja eh klar, aber der Air-Force Fluglotse Louis Frish hat dann doch gegenüber Scully und Mulder zugegeben das er es war der als Letzter Kontakt zu dem abgestürzten Flugzeug hatte und nicht ein ziviler Tower (!) Letztendlich läuft alles nach dem selben Schema ab und so wundert es nicht das versucht wird Frish auszuschalten 8-) Und am Ende forscht Mulder dann noch nach einen 3. Flugobjekt das laut ihm noch beteiligt gewesen sein muss und er findet es auch, am Grund eines Sees (!) Und was findet er noch? Einen alten Bekannten, den Außerirdischen mit den großen Kulleraugen :ugly: Dann geht ein helles Licht an und die erste Folge ist vorbei :D Denke mal das dies die Regierung ist die Mulder dann erst mal einkassieren werden ;)


Hehe, Folge 4.18 (Tempus Fugit - Teil 2) fängt genauso an wie ich es mir gedacht hatte :D Aber Mulder wird dann wieder recht schnell wieder freigelassen :P Pendrell stirbt, was ich an sich nicht gedacht hatte und Garrett entkommt, was ich auch nicht erwartet hatte :O Und Fenigs Schwester ist dann doch nicht seine Schwester, was aber im Prinzip egal ist :D Die Rekonstruktion von Mulder war dann auch sehr treffend, Fenig wollte mit dem Beweis für Außerirdisches Leben zu Mulder fliegen, aber an Bord sollte er schon von einem Agenten ausgeschaltet werden, was aber misslungen ist weil die Aliens Fenig schon entführt haben! Als er dann zurück gebracht wurde hat ein Kampfjet das Ufo abgeschossen und der Flieger ist abgestürzt weil die Tür noch nicht ganz zu war :O :ugly: Da es 3 Teile für den (angeblichen) Beweis von Aliens gab hat sich Mulder noch ein Teil aus einem Schließfach sichern können welches aber als bald bei Garrett landet, der ebenfalls im Flugzeug mit Mulder ist! Aber nur kurz währte das Glück, die Aliens haben das Teil samt Garrett in ihr Ufo verfrachtet und Mulder stand wieder mit leeren Händen da :ugly: Von der Story hat alles gepasst, es war schlüssig und auch so war die Story recht flüssig, aber wie schon bei anderen 2teilern hat mir was gefehlt! Ich kann nicht mal sagen was genau, aber man schaut die 2 x 45 Minuten und denkt dann sich dann warum ging das jetzt so lange? Ich habe dann das Gefühl das man die ganze Story auch in einer 45 Minuten Folge hätte unterbringen können :ugly: Alles in allem eine durchschnittliche (Doppel-)Folge ;)


Folge 4.19 wieder in Spoiler da sie erst am 17.03. gezeigt wird!:
Nicht schlecht, Episode 4.19 (Rückkehr aus der Zukunft) hat mir recht gut gefallen, nun gab es auch einmal eine Zeitreisenfolge :y: Über das Ende reden wir wie (fast) immer lieber nicht, da gab es mir dann doch wieder einmal etwas zu wenig Aufklärung, zumindest über das wie Reise ich durch die Zeit :???: Und warum hat sich der alte Jason das Gefriermittel spritzen müssen? Immerhin hat es ja die Menschen in hier und jetzt getötet… :( Und die ganze Erklärung von Alt-Jason fand ich auch ein wenig komisch, er meinte ja das in der Zukunft jeder hin und her durch die Zeit reisen könnte und damit alles schrecklich wird… Wenn das so einfach wäre dann würde doch jeder irgendwas im lauf der Zeit verändern (wissendlich oder versehendlich), das ist mir dann doch etwas zu absurd und wenig glaubwürdig (im Sinne, von einem möglichen Zukunftsszenario) :P Aber ansonsten war es eine ganz nette Folge, die doch sehr spannend war, auch wenn man nach gefühlten 2 Minuten wusste (ich kannte noch nicht mal den deutschen Titel beim schauen) das es hier um das Thema Zeitreisen ging ;) Und das Ende war dann auch ziemlich vorhersehbar, zwar ist Yonechi tot, aber da Lisa gerettet wurde ist ja sehr klar gewesen das sie das Mittel früher oder später erfinden wird :-)


An Folge 4.20 (Ein unbedeutender Niemand) konnte ich mich auch noch sehr gut erinnern ;) Schon nach 2-3 Minuten hatte ich die Folge schon Revue passiert :D Aber nichts desto trotz finde ich die Folge wirklich gut, das war wieder so eine die sich nicht 100% ernst genommen hat! An sich war Eddie doch nur eine arme Wurst die niemanden Schaden wollte. Und das er nicht so dolle ausgeschaut und auch sonst nicht der Frauentyp ist hat er ja mit seiner Fähigkeit ausgleichen können. Etwas Schade fand ich dann das nichts genaueres über diese Muskel-/Hautanomalie erwähnt wurde. Es war eben so und aus… Aber egal, witzig war die Folge auf alle Fälle, nicht mir weil es um “Schwänzchen” ging, sondern auch um den Versuch von Eddie (als Mulder getarnt) Scully flach zu legen :y: In Amanda scheint er irgendwie verleibt gewesen zu sein, allein schon wegen Star Wars und Luke Skywalker… Die anderen 4 Frauen waren dann eher Zufallsopfer, weil Eddie van Blundht (das H wird nicht gesprochen :D ) in der Klinik der Hausmeister war! Mich hat die Folge bestens amüsiert und belustigt, von daher eine ziemlich gute Folge :y:
Akte X (ReRun) 01.03.2011, 07:39Luke
Wieder mal was neues zur Ausstrahlungstaktik von Tele 5:
Zitat:
Donnerstag - 03.03.2011 - 20.15 Uhr - 4.21 - Der Pakt mit dem Teufel
Donnerstag - 03.03.2011 - 21.15 Uhr - 4.22 - Todes

Donnerstag - 10.03.2011 - 20.15 Uhr - 4.23 - Dämonen
Donnerstag - 10.03.2011 - 21.15 Uhr - 4.24 - Gethsemane

Donnerstag - 17.03.2011 - 20.15 Uhr - 4.10 - Die Sammlung
Donnerstag - 17.03.2011 - 21.15 Uhr - 4.19 - Rückkehr aus der Zukunft

Donnerstag - 24.03.2011 - 20.15 Uhr - 4.12 - Leonard Betts
Donnerstag - 24.03.2011 - 21.15 Uhr - 5.01 - Redux - Teil 1

Donnerstag - 31.03.2011 - 20.15 Uhr - 5.02 - Redux - Teil 2
Donnerstag - 31.03.2011 - 21.15 Uhr - 5.03 - Die unüblichen Verdächtigen

Samstag - 02.04.2011 - 22.00 Uhr - 4.02 - Blutschande
Samstag - 02.04.2011 - 22.50 Uhr - 4.06 - Hexensabbat
Samstag - 02.04.2011 - 23.50 Uhr - 5.10 - Ein Spiel

Donnerstag - 07.04.2011 - 20.15 Uhr - 5.04 - Vom Erdboden verschluckt
Donnerstag - 07.04.2011 - 21.15 Uhr - 5.05 - Der große Mutato
Akte X (ReRun) 01.03.2011, 09:02Mogry
Es gibt also mal wieder einen Samstagabend der "harten Folgen". Das haben sie ja schon lange angekündigt und finde ich ja auch durchaus sinnvoll. Aber er kommt einfach zu spät, da 4.02 und 4.06 ja schon ewig her sind.
Und warum 4.10/12/19 so abgekoppelt laufen, aber zur normalen Zeit, verstehe ich nicht.

Hätte man den Samstag nur eher gemacht. Aber ich habe die Folgen ja eh schon geschaut, somit ist für den Samstag nur 5.10 für mich von Bedeutung. Das wird dann aufgenommen und zum entsprechenden Zeipunkt geschaut.

Dann mal kurz meine Meinung zu 4.14:
Hm, irgendwie einfach langweilig, konnte mich echt nicht überzeugen. Ich musste mich doch ziemlich durchqäulen, obwohl so ein Schicksalsschlag eines absoluten Hauptcharakters einen doch mehr hätte mitnehmen sollen, oder? :(
Das Einzige, das mich überzeugen konnte, war die Beziehung zum Raucher und die Story die sich um ihn entwickelt hat. Dass erst Mulder mit ihm reden wollte und letztlich Skinner jezt wohl einen Fehler begangen haben könnte. :y: Das war echt gut und ein toller "Cliffhanger".

Weiter habe ich noch nicht geschaut. :( Ob ich jemals wieder auf Tele5-Stand aufschließen werde? Aber ich muss ja sowieso auf 4.19 warten, somit habe ich noch etwas Zeit, bis ich da angekommen bin. Und dann stünden mir direkt 6 Folgen zur Verfügung 4.19-4.24. :ugly:
Aber ich bin noch dabei.^^
Akte X (ReRun) 01.03.2011, 09:15Luke
Zitat:
Original von Mogry
Aber ich bin noch dabei.^^


Und das ist die Hauptsache :y:
Akte X (ReRun) 01.03.2011, 19:14mercy
Dann müsste Blutschande theoretisch ungeschnitten sein. Die ungekürzte Folge ist nämlich ab 16 freigegeben.

Und ich liebe "Ein unbedeutender Niemand". :mcdreamy: Eddie ist übrigens Darin Morgan, der den Großteil der komödiantischen Folgen geschrieben hat. :D
Akte X (ReRun) 01.03.2011, 20:32Loni
Zitat:
Original von mercy
Dann müsste Blutschande theoretisch ungeschnitten sein. Die ungekürzte Folge ist nämlich ab 16 freigegeben.

Und ich liebe "Ein unbedeutender Niemand". :mcdreamy: Eddie ist übrigens Darin Morgan, der den Großteil der komödiantischen Folgen geschrieben hat. :D



Ich habs auch gesehen und es ist immer und immer wieder schön. :-)
Desperate Housewives (P7) 04.03.2011, 08:13Luke
Hmmm, mir fällt es ziemlich schwer Folge 4.21 (Der Pakt mit dem Teufel) einzuordnen :( Einerseits hat mich diese Skinner-zentrierte Folge schon gepackt, doch der Sinn der ganzen Folge konnte mich nicht erreichen :???: Als Fazit kann ich nur schlussfolgern das Skinner das alles gemacht hat um Scully zu schützen! Der Raucher hat Skinner ja zugesichert das er Scully im Bezug auf ihren Krebs helfen wird! Das zur Handlung von Skinner, der Auslöser war dann schlicht und einfach nur eine beschädigtes Paket in dem die Bienen transportiert wurden :O Wobei ich das natürlich als recht witzlos empfand, wer würde den so was mittels einem "normalen" Paket und Paketdienst befördern? Das die Gruppe rund um den Raucher solche Experimente durchführt hatten wie ja schon gesehen, von daher war zumindest das mit den Bienen klar ;) Im Fazit sag ich mal: Spannend, aber unlogisch :P



Ich sag es mal so, Folge 4.22 (Todes-Omen) hat mir gut gefallen, aber das Ende war schlicht weg eine Katastrophe :rolleyes: Ich dachte immer viel schlimmer geht es nimmer, aber es geht doch noch :D Den Charakter Harold Spuller fand ich echt toll und auch das drum herum mit der Bowlingbahn war auch OK, aber dann die Auflösung... :angry: Erst klaut die Krankenschwester Harold die Medikamente und davon wird sie dann Aggressiv und tötet alle Menschen die Harold mag :( Und nur weil sie selbst verlasen wurde? Ich weiß ja nicht, das ist schon recht dünn inszeniert :rolleyes: Ansonsten fand ich die Folge sehr interessant, wobei ich nicht verstanden habe warum Scully und Pintero auch die toten Menschen gesehen haben :???: OK, bei Harold kann ich es ja auch nicht erklären, aber er hatte ja eh einen Schaden und ohne seine Tabletten hat er eben die toten Menschen sehen können :D Und was hatte das "Sie ist ich/She is me" zu bedeuten gehabt? Hab ich auch nicht wirklich verstanden :dunno:
Akte X (ReRun) 05.03.2011, 23:06Mogry
4.15 Der Golem:
Die Folge konnte mich auch nur so halb überzeugen. Das Ariel die Person war, die den Golem geschaffen hat, war ja von Anfang an klar (man hat sie schließlich erkannt, wie sie da im Regen vom Friedhof weggangen ist als sie vorher den Golem geformt hat). Mir fehlte irgendwie das mystische, weils von vorneherein absolut klar war, dass da ein Golem rumläuft (weil der Folgentitel ja auch so hieß). Das war mir dann irgendwie zu einfach. Aber, dass dann nur die Schafferin den Golem auch wieder töten konnte hats dann doch wieder etwas spannend gemacht. Und letztlich war die Folge dann doch okay. Aber habe auch schon besseres gesehen. ;)
Akte X (ReRun) 08.03.2011, 18:56mercy
Zitat:
Original von Luke

Ich sag es mal so, Folge 4.22 (Todes-Omen) hat mir gut gefallen, aber das Ende war schlicht weg eine Katastrophe :rolleyes: Ich dachte immer viel schlimmer geht es nimmer, aber es geht doch noch :D Den Charakter Harold Spuller fand ich echt toll und auch das drum herum mit der Bowlingbahn war auch OK, aber dann die Auflösung... :angry: Erst klaut die Krankenschwester Harold die Medikamente und davon wird sie dann Aggressiv und tötet alle Menschen die Harold mag :( Und nur weil sie selbst verlasen wurde? Ich weiß ja nicht, das ist schon recht dünn inszeniert :rolleyes: Ansonsten fand ich die Folge sehr interessant, wobei ich nicht verstanden habe warum Scully und Pintero auch die toten Menschen gesehen haben :???: OK, bei Harold kann ich es ja auch nicht erklären, aber er hatte ja eh einen Schaden und ohne seine Tabletten hat er eben die toten Menschen sehen können :D Und was hatte das "Sie ist ich/She is me" zu bedeuten gehabt? Hab ich auch nicht wirklich verstanden :dunno:


Also es war so von John Shiban (Autor) gedacht, dass sterbende Personen (z.B. Harold und Scully) in der Lage sind, in die nächste Welt zu sehen. Wahrscheinlich sollte dann der Ausdruck "Sie/Er ist ich" darauf andeuten, dass die sterbenden Person in naher Zukunft ebenfalls in die "nächste Welt" mit eintaucht. Scully wäre ja auch beinahe von der Schwester getötet worden.
Akte X (ReRun) 11.03.2011, 13:18Luke
Also mir hat die Folge 4.23 (Dämonen) gar nicht gefallen, ich fand sie äußerst mies :n: Der Anfang war ja noch ganz nett und da dachte ich das die Geschichte rund um den Gedächtnisverlust von Mulder eine schöne Aufklärung haben könnte, aber das war dann schnell abgeharkt :( An sich waren die Rückblicke in die Vergangenheit von Mulder ja nicht verkehrt, nur weiß man eben nicht ob das alles stimmt oder ob er mit dem Halluzinogen nur das gesehen hat was er wollte :???: Und die Hypothese das der Raucher sein Vater sein könnte will ich auch nicht weiter verfolgen, das wäre mir jetzt doch des guten zu viel :P Wie gesagt mir war die Episode einfach zu wirr und ich dachte so nach 40 Minuten das es wohl ein Zweiteiler ist, also quasi eine Finaldoppelfolge, aber plötzlich war die Folge irgendwie zu Ende :angry: Keinerlei Erklärungen über Amy und das Ferienhaus, also was da genau passiert, bis eben auf den Bericht von Scully, der dann besagte das Mulder keinerlei Erinnerung an Amy hat und er wohl die Behandlung unternommen hat weil er Antworten bzgl. seiner Schwester haben wollte :( Von daher für mich die schlechteste Folge von der 4. Staffel 8-)



Folge 4.24 (Gethsemane) hingegen war sehr gut, wirklich ein Highlight der Staffel :y: Erstmal musste ich schauen was "Gethsemane" zu bedeuten hat :D Es ist schlicht und ergreifend der Name des Gartens am Fuß des Ölbergs, in welchen Jesus sich oft mit seinen Jüngern zurückzog :O Der Zusammenhang ist dann wohl der Ort wo der vermeintliche Alien gefunden wurde oder wie habe ich das zu verstehen? (ich schaue mal zu mercy, der weiß doch alles, oder?). Wie gesagt, ich fand die Alienstory ziemlich gut und am Ende Wissen wir zwar nicht ob es ein Fake war oder doch nicht! Dafür spricht die Erklärung von Kritschgau, das passt alles wie die Faust auf das Auge ;) Dagegen spricht das der Alien doch ziemlich echt wirkte und wenn es ein Fake gewesen wäre dann hätte man doch bei der Autopsie merken müssen das da was nicht stimmt! Und so was ins Eis zu gießen halte ich doch für etwas weit hergeholt :rolleyes: Aber der Grundgedanke das man einen "Gläubigen" (passt dann wieder zu dem Episodentitel, mit Jesus und so) damit in das Fettnäpfchen treten lassen wollte war echt gut, wirklich das war gut erdacht (!) Das Mulder tot sein könnte ist ja ganz klar nicht zu vermuten, von daher ist dieser Cliffhanger für die nächste Staffel dann doch keiner, bin mal gespannt wer da bei Mulder in der Wohnung lag ;)



Mein Fazit zur 4. Staffel ist durchaus positiv :y: Es waren doch eine ganze Reihe Folgen die sehr gut waren und aus der Erinnerung heraus ist diese Staffel wohl die Erste die ich auch mit großer Aufmerksamkeit verfolgt habe, manche Folge sind mir fast schon ins Gehirn eingebrannt :ugly: Von der Folgen Anzahl sind wir auch schon fast bei der Hälfte angekommen 97 von 201 ;) Und das schon nach gut 15 Monaten :D
Akte X (ReRun) 11.03.2011, 15:18mercy
Ja, geht recht schnell. :D

Bezüglich "Gethsemane" steht im offiziellen Kompedium:

Zitat:
Jesus zog sich am Vorabend der Kreuzigung in den Garten von Gethsemane zurück, um zu beten und zu wachen und um mit seinem Schicksal zu ringen - und an diesem Ort verriet ihn Judas Iskariot.


Ich denke, der Titel wird aufschlussreicher, wenn man die Trilogie komplett gesehen hat.

Achja, die Folge lief im Frühjahr 1998 auf Pro Sieben, die eben damit endete, dass Mulder tot ist. Dann kam im Sommer der Kinofilm, wo er quicklebendig war, nur um dann für den Auftakt der 5. Staffel wieder in seinen vorigen "Zustand" zurückzukehren. :ugly: Das war alles für den deutschen Markt äußerst unglücklich.

Und zweites Achja: Ich mag Billy Scully nicht! :WUT:
Akte X (ReRun) 11.03.2011, 15:32Luke
Zitat:
Original von mercy
Und zweites Achja: Ich mag Billy Scully nicht! :WUT:


Eh, das ist ein Idiot :P
Akte X (ReRun) 23.03.2011, 14:27Mogry
So, dann will ich mal stark in meinem Gedächtnis kramen. Ich nähere mich ganz langsam wieder dem Tele5-Stand, was auch daran liegt, dass jetzt die übergangenen Folgen ausstrahlen. ;)

4.16 Unsichtbar:
Lang ists her, erinnere mich nur noch so halb. Aber ich meine, dass die Folge an sich ganz okay war, hat unterhalten. Aber die Story an sich hat mich nicht so mitgezogen. Weiß schon gar nicht mehr wie es ausgegangen ist. :dunno: Ich bin halt nicht so der Militärfan.^^

4.17 und 18 Tempus Fugit:
Eine Folge aus dem großen Zusammenhang. :y: Und gerade im Bezug auf die Verschwörung durch die Regierung wieder sehr sehenswert. Hat Spaß gemacht hatte aber seine Längen. Aber ich weiß nicht (wie Luke) ob eine Einzelfolge gereicht hätte. Insbesondere der Cliffhanger am Ende von 4.17 war doch ein sehr schöner, den man gut genießen konnte. Letztlich kommt natürlich wie immer nicht viel dabei rum. Aber eigentlich war es für den "wissenden" Zuschauer dann ja doch alles recht eindeutig, ohne das viel erklärt werden konnte, weil ja eben alles verschleiert wurde. :ugly:

4.19 Rückkehr aus der Zukunft:
Die Folge hat mir echt Spaß gemacht. Und eigentlich war doch alles sehr schlüssig, Luke. :P Sogar die Frage nach dem "Warum braucht er das Gefriermittel" wurde doch geklärt. :O Sie sagten, dass Zeitreisen aus physikalischer Sicht möglich sei, aber dazu muss die Temperatur auf den absoluten Nullpunkten fallen. Folglich total logisch, dass die Person eingefroren werden muss.
Und letztlich zeigt die Folge doch eigenltich auch, dass alles was passiert, auch passieren wird. Man die Vergangenheit also nicht wirklich verändern kann. Frei nach Lost: "Whatever happened happened". Zumindest interpretiere ich das Ende so. ;)
War auf jeden Fall total spannend und interessant. Und das obwohl ich eigentlich absolut kein Freund von Zeitreisen bin, eben wegen des Paradoxons.

4.20 Ein unbedeutender Niemand:
Das war ja wohl einfach mal der Megahammer. Ich konnte einfach nicht mehr vor Lachen! Immer wieder schön, wenn sich eine Folge selbst nicht ernst nimmt. Pseudomulder macht sich an Scully ran, das nicht gesprochene "H" welches seinen Höhepunkt hatte, als sie an die Tür des Hauses der Familie Blundht geklopft haben und beim Namensschild das H abgefallen ist. :lol:
War einfach gut, hat Spaß gemacht, das Schwänzchen war auch irgendwie süß. Und ich will wissen, ob die Kinder neben dem Schwanz auch die anderen Besonderheiten geerbt haben. :)

4.21 Der Pakt mit dem Teufel:
Eine Folge die auch mit Zwiegespalten zurück lässt. Alles um Skinner herum fand ich richtig interessant und ich habe mich die ersten 10 min echt gefragt, was er da tut. Auch die Aufklärung um Skinner fand ich sehr gelungen. Andererseits ist ein Gespann Mulder-Skinner halt doch nicht so mein Favorit, mir fehlte Scully ganz eindeutig. Dann hätte man sie halt im Krankenhaus zeigen sollen!
(@Mercy: Warum hat Gillian Anderson da in einer Folge nicht mitgewirkt? War die wieder schwanger? :ugly:)
Das die Sache mit den Bienen wieder aufgenommen wurde, war mir anfangs gar nicht bewusst, dass wir das schonmal hatten. Wurde mir dann im Laufe der Folge aber schon klar und ich fands gut. Dass sie über den normalen Postweg verschickt wurden, ist mir gar nicht weiter negativ aufgefallen. Auch wenn es natürlich stimmt, dass eine solch gefährliche Fracht vermutlich anders verschickt würde. Aber das will ich mal einfach nicht als negativ auslegen (weil es mir eben beim Schauen nicht aufgefallen ist).

Jetzt also noch 3 Folgen und ich bin auf Tele5-Stand. :hibbel: Und nächsten Donnerstag kommt auch nur eine neue Folge dazu, so dass ich vermutlich bis zur nächsten Woche wieder dort angekommen sein sollte, insbesondere da viele US-Serien im Moment auch in der Pause stecken und ich somit Zeit habe Akte X aufzuholen. :)
Akte X (ReRun) 23.03.2011, 14:34Luke
@Mogry: Dann gleich das Ganze 2 x posten, Du bist mir einer ;)
Akte X (ReRun) 23.03.2011, 14:44Mogry
Ich sehe es nur einmal. :P

Das sind wohl noch die Macken des Servers... Er hats mich nicht erstellen lassen, hat mir ne Fehlermeldung angezeigt, aber er hats wohl doch gemacht. War ja schon froh, dass der gesamte geschriebene Text nicht komplett weg war. :heat. :D
Akte X (ReRun) 23.03.2011, 15:36Hans
Du hast doch eines davon gelöscht :ugly: Ich hab auch zwei gesehen.

Man wird nach dem erfolgreichen Posten ja wieder zurück zum Thread geschickt, wahrscheinlich gabs erst dann einen Fehler. Deswegen wars trotzdem schon drin.
Akte X (ReRun) 23.03.2011, 15:58mercy
@Mogry: Wahrscheinlich brauchte sie einfach mal frei. :D Es wird dann ab und zu mal vorkommen, dass jemand mal fehlt oder nur ganz kurz zu sehen ist. :D
Akte X (ReRun) 24.03.2011, 14:49Luke
Bin heute wieder einmal über die Diskrepanzen bei den Folgenbenennungen gestoßen und was bei Folge 4.02 angefangen hat zieht sich ja echt bis 9.17 hin! Da sind ja teilweise 80% einer Staffel unterschiedlich betitelt, also zum einen wurde die Produktionsreihenfolge als Grundlage genommen und bei der anderen Wahrheit ist die Austrahlungsreihenfolge die Basis! Das ist so verwirrend und bescheiden, das ist echt unglaublich :rolleyes:
Akte X (ReRun) 24.03.2011, 16:09mercy
Meinst du die Titel einer Folge oder jetzt die Reihenfolge? :ugly:
Akte X (ReRun) 24.03.2011, 16:22Luke
Zitat:
Original von mercy
Meinst du die Titel einer Folge oder jetzt die Reihenfolge? :ugly:


Beides an sich :ugly:

Je nach dem wo man die Folgenlisten ließt ist es eben unterschiedlich!

Als Beispiel:

Folge 9.08 (Häutungen) ist es bei der einen Epiliste
und bei der anderen ist es 9.04 #-)

Und das verwirrt mich eben immer! So ein Chaos gibt es nur bei Akte X, jedenfall keine ich sonst keine Serie bei der das auch so ist :(
Akte X (ReRun) 24.03.2011, 16:42mercy
Also bleibe am Besten bei der von Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Akte-X-Episoden

In der Reihenfolge sind die Folgen gedacht und wurden auch ausgestrahlt. ;)
Akte X (ReRun) 25.03.2011, 15:20Luke
Wunderbar, Folge 5.01 (Redux Teil 1) hat nahtlos an 5.24 4.24 angeschlossen, bzw. mit dem Satz "24 Stunden zuvor" begonnen :-) Also Scott Ostelhoff ist der Tote in Mulders Wohnung :D Er hat es ja wohl auch mehr als verdient gehabt, er war es ja auch der in der Folge zuvor die Forscher abgeknallt hat :rolleyes: Und wegen dem Schuss ins Gesicht konnte Scully auch lügen und sagen es wäre Mulder ;) Mulder hat dann mit Ostelhoffs Zugangskarte die Möglichkeit in ein geheimes Labor zu gelangen wo er prompt auch wieder auf Kritschgau trifft! Fand ich jetzt gar nicht übel, vor allem finde ich Kritschgau auch äußerst glaubhaft und er erklärt auch wunderbar die ganzen Zusammenhänge und Absichten der Regierung :y: Klasse waren dann auch die Entdeckungen von Mulder, erst die vielen Alienkörper :rolleyes: und dann der Raum mit dem Flackerlicht, ich meine das waren doch schwangere Frauen, oder nicht? Und zu guter letzt findet Mulder ein riesiges Karteikartensystem mit allen Namen (von den US-Bürgern), unter anderem auch von Scully! Mit dieser Karteikarte findet Mulder dann einen entsprechenden Karton mit diversen Ampullen! Den Inhalt der Ampullen untersuchen dann die einsamen Schützen, mit dem tollen Ergebnis das es sich lediglich um deionisiertes Wasser handelt :O :???: Mal schauen ob das nun wirklich alles war was Mulder da ausgerichtet hat :rolleyes: Zumindest hat ihn ja der Raucher auf Schritt und Tritt überwacht, vielleicht hatte er das ja auch erwartet und Mulder somit wieder ausgetrickst? :( Scully hingegen geht am Ende erst einmal um, aber zuvor hat sie ja die tolle Erkenntnis das ihre DNA und die andere DNA (vom Fundort des Aliens, bzw. Fake-Alien) eine Chimäre Verbindung eingegangen ist, woraus sie schlussfolgert das daher ihr Krebs kommt, na Prost Mahlzeit :( Ich fand es wirklich bis dahin einen tollen Staffelauftakt und ich hoffe das der 2. Teil ebenso gut wird wie dieser ;)

- Editiert von Luke am 25.03.2011, 15:56 -
Akte X (ReRun) 25.03.2011, 15:52mercy
Zitat:
Wunderbar, Folge 5.01 (Redux Teil 1) hat nahtlos an 5.24 angeschlossen


:ugly:

Ich hatte 5.01 damals zum ersten Mal auf VHS gesehen, als er zusammen mit 4.24 und 5.02 lange vor TV-Ausstrahlung veröffentlicht wurde. Empfand ihn als den schwächeren Teil, war aber dennoch sehr gut gespielt. Ich erinnere mich noch lebhaft an einen Artikel in der "X-Posé", als dort berichtet wurde, wie ein US-Kritiker nach 5.01 das schnelle Ende der Serie prophezeit hatte und nach dem Sehen von 5.02 seine Meinung um 180° revidierte. :lol:
Akte X (ReRun) 25.03.2011, 15:57Luke
Zitat:
Original von mercy
Zitat:
Wunderbar, Folge 5.01 (Redux Teil 1) hat nahtlos an 5.24 angeschlossen


:ugly:



Shit happens :D
Akte X (ReRun) 25.03.2011, 15:58mercy
Die 5. Staffel ist dann übrigens die letzte, die in Vancouver gedreht wurde. Ab Staffel 6 sieht dann alles sonniger aus. 8-)
Akte X (ReRun) 01.04.2011, 14:10Luke
Wirklich nicht übel, mir hat die Fortsetzung 5.02 (Redux Teil 2) sehr gut gefallen, eine sehr gute Folge mit einen sehr schönen Ende :y: Da wurden die hohen Erwartungen doch mehr als erfüllt, sehr gut :D Scully ist am Ende mit Hilfe (des Rauchers und seinen Tipp bzgl.) des Mikrochips geheilt worden, bzw. der Krebs ist gestoppt oder/und geht zurück :y: Das war ein schönes Ende für Scully, das hat sie auch verdient nach all dem Schmerz :-) Ein weniger schönes Ende hat es dann für den Maulwurf gegeben :D Section Chief Blevins ist von Mulder (auf einen Verdacht, in Form eines Gefühls) enttarnt und prompt umgelegt worden, was dann nach einem Selbstmord ausschauen sollte :P Somit ist Skinner entlastet worden, war ja eh klar :D Der Raucher wird angeschossen und quasi schon für Tod erklärt, was aber bestimmt nicht so ist, ohne Leiche kein Tod :D Und das der Raucher dann Mulder Samantha präsentiert hat halte ich für ein Gerücht, das kann nicht sein :rolleyes: Wäre ja total abwegig und dann soll er noch ihr Vater sein, wie doof ist das denn? Das war zu 100% nicht Samantha Mulder und ich fand es etwas unglaubwürdig das Mulder da gar keinen größeren Zweifel dran hat, ich meine er wurde doch schon oft genug veräppelt, oder nicht? :rolleyes: Aber das verdirbt mir keinesfalls die Folge, war auch eher nur eine kleine Randnotiz als das es große Kritik war ;)

Ihr könnt sagen was ihr wollt, mir hat Folge 5.03 (Die unüblichen Verdächtigen) sehr gut gefallen :y: In der Folge hat man dann endlich mal gesehen wie Mulder an die einsamen Schützen gekommen ist und wie diese sich überhaupt gefunden hatten :-) Und das "Finden" war auch recht gut in Szene gesetzt, so war es dann Byers der den Stein ins Rollen gebracht hat :D Frohike und Langly mussten dann auch nicht lange überzeugt werden und so waren sie geboren die einsamen Schützen :D Ob nun Holly wirklich nur ein Opfer ist bleibt zwar ungeklärt, aber das ist letztendlich auch egal ;) Gut fand ich auch die Erzählart, also das mit dem paranoid wirkenden Mulder begonnen wurde und es sich dann erst nach und nach aufklärt :y: Und den Kurzauftritt von X fand ich auch gut! Alles in allem war die Folge sehr informativ und unterhaltsam, wenngleich sie auch mehr oder weniger als Stand-Alone Episode steht ;)
Akte X (ReRun) 08.04.2011, 14:53Luke
Ich fand Folge 5.04 (Vom Erdboden verschluckt) schon ziemlich gut :y: Nur fehlen mir wieder einmal einige Erklärungen :( So wie ich das verstanden habe sind die Waldwesen dann die spanischen Eroberer die vor 450 Jahren auf der Suche nach dem Jungbrunnen waren :O So weit so gut, aber wie sind sie das geworden was sie sind? Und vor allem was hatte das in dem Loch zu bedeuten? Die haben ja die Leute da hingebracht und eingesponnen, nur was haben die mit ihnen gemacht? Schade das diese Fragen nicht beantwortet wurden, aber sonst fand ich die Folge ziemlich cool und auch sehr spannend ;) Auch die Entstehung des Falls war toll, so rein zufällig kommen Scully und Mulder am Tatort vorbei und das Mulder dann lieber dahin geht als zu dem doofen Teambildungsseminar war eh klar :D Toll war auch wo er zu Scully im Loch sagte das er jetzt gerne die Tische und Stühle hätte die am Anfang von seinen Kollegen erwähnt wurden, die diese beim letzten Teambildungsseminar gestapelt hatten und so mussten sie versuchen den Turm in die Freiheit mit Leichen bauen :ugly:

Das war ganz, ganz großes Kino (!) Für mich ist Folge 5.05 (Der große Mutato) einer der besten Akte X Folgen überhaupt :y: Es hat sofort bei mir geklingelt als das Haus verhüllt wurde und die Musik von Cher eingesetzt hat, diese Folge kennst Du doch hab ich gedacht :D Ich fand wirklich alles gut in der Folge, die Atmosphäre, die Story, Mutato und auch das es komplett in schwarz/weiß war :y: Das war eines der nettesten "Monster" die es je im TV gab :D Und auch die Thematik war toll, der "böse" Sohn und Wissenschaftler erschafft Mutato und sein Vater kümmert sich liebevoll um den armen Erdnussbutter futternden Tropf :l: Und auch das Ende war ein absolut bewegendes Highlight (!) Mutato ist auf einen Cher-Konzert im Memphis und fährt voll ab, außerdem fordert Mulder Scully zu Tanz und etwas später sind seine beiden Babys wohlauf mit ihren Müttern bei Jerry Springer in der Talkshow :D Echt ganz toll :y:
Akte X (ReRun) 08.04.2011, 15:20mercy
Ich fand 5.04 eigentlich ziemlich klar. :ugly: Ja, das waren die spanischen Eroberer, die anscheinend den Jungbrunnen und Quell der ewigen Jugend gefunden haben. Nach 500 Jahren haben sie sich durch "Evolution" (:ugly: ) eben ihrer Umgebung angepasst. Und das Loch war wohl die Speisekammer. ;)

Habe mal gelesen, dass wirklich Cher für 5.05 eingeladen wurde, sie aber abgesagt hatte. Im Nachhinein meinte sie dann, dass es sie wirklich geärgert hatte. :D
Akte X (ReRun) 13.04.2011, 23:12Mogry
Ich wollte nur mal schnell sagen, dass ich wieder auf dem aktuellen Stand bin, 5.05. :yay:
Meinungen zu den Folgen werden noch folgen. 5.04 und 5.05 fand ich aber wirklich richtig großartig und ich konnte mich an beide Folgen noch gut erinnern.

@mercy: Gibt es einen Grund WARUM die Folge in schwarz/weiß gedreht wurde? Hatte es einfach mit der "Frankenstein"-Thematik zu tun? Brennende Scheune/Mühle, Monster durch Wissenschaft erschaffen... und wollten diesem damit Tribut zollen?
Habe insbesondere in der ersten Hälfte der Folge gedacht, dass es ein überflüssiges stylistisches Mittel war. Im Nachhinein wars so in sw total rund und gut, aber wie kamen sie auf die Idee und so?

Und morgen werde ich dann gleich wieder ins Hintertreffen geraten, weil ich abends nicht zuhause bin. :ugly: Aber egal, ich hätte theoretisch endlich mal wieder die Möglichkeit die Folgen am Donnerstagabend zu gucken... :D
Akte X (ReRun) 14.04.2011, 23:37Luke
Folge 5.06 (Emily - Teil 1) war schon ziemlich mein Geschmack und erstaunlicher Weise hat mir Mulder auch überhaupt nicht gefehlt :P Am Ende gab es auch ein wirklich heftigen Paukenschlag: Scully ist die Mutter von Emily :O Das hätte ich echt nicht erwartet, ich hatte mich auch voll auf Melissa eingeschossen, weil auch wirklich alles gepasst hatte…Die Erklärbarkeit und Logik der Anrufe von Melissa zu Scully lasse ich mal außen vor, mir hat dieser Mysterieteil einfach gut gefallen ;) Eher weniger Gut fand ich dann die Rückblenden zu Klein-Scully! Vor allem die Geschichte vom toten Kaninchen fand ich irgendwie etwas schräg, zumal ich auch den Zusammenhang zu Folge nicht verstanden habe :( Hat jetzt Bill den Hasen getötet oder ist der Hase eben so gestorben (erstickt, verhungert, verdurstet oder sonst was?), oder was ist da passiert :???: Das war so der einzige Wermutstropfen, ansonsten fand ich die Story gut, wobei der Tod von Mama und Papa Sim auch irgendwie etwas mysteriös und unerklärt war :ugly: Aber ich hoffe einfach mal das in der Fortsetzung noch das eine oder andere erklärt, bzw. auflöst wird :-)

Ich sag es mal so, die Fortsetzung 5.07 (Emily - Teil 2) hat mich jetzt nicht enttäuscht, aber ein ticken besser hätte ich sie dann doch erwartet :P Wobei ich die Auflösung bzgl. der Herkunft von Emily sehr gut fand :y: Da "missbrauchen" die Aliens doch einfach schamlos die alten Frauen im Altersheim als Gebärmaschinen und erzählen ihnen auch noch das sie ihren Schönheitsschlaf machen würden, das ist ja echt abgefahren :rolleyes: Positiv fand ich dann auch noch das Mitwirken von Mulder, das hat in der zweiten Folge auch recht gut gepasst, auch das er im Altenheim diese Entdeckungen gemacht hat :O Was dann die Folge doch etwas schlecht macht ist schlicht und einfach die Tatsache das es wieder das selbe Schema ist wie schon in etliche Doppelfolgen zuvor :( Die Aliens haben wieder die Menschen infiltriert und sie experimentieren wohl an einem Alien-Mensch-Hybriden, der dann in dem Fall Emily heißt :rolleyes: OK, im Prinzip passt es schon zusammen, aber nach gefühlten 15 Folgen zu dem Thema ist es auch mal so langsam gut :P Was mir dann wieder gut gefallen hat war das Ende, also ein Ende ohne Happy End, die kleine Emily ist nicht weiter lebensfähig und sie stirbt! Das ist eben mal was anderes und für die Serie war es ja dann auch wichtig, sonst hätte ja Scully ihre "Tochter" am Bein gehabt, von daher ist es die logische Folge gewesen… ;) Ich hoffe dann mal bei der nächsten Doppelfolge (die auch schon bald kommen wird, mit 5.13 und 5.14) auf ein anderes Thema, bzw. auf den Verzicht von Außerirdischen :ugly:
Akte X (ReRun) 15.04.2011, 13:58Luke
Laut Wunschliste.de geht es so bei Tele 5 weiter:

21.04. - 5.08 und 5.09
28.04. - 5.11
05.05. - 5.12
12.05. - 5.15 und 5.16
19.05. - 5.14

Komisch wäre aber, wenn es so kommt, das 5.13 (Cassandra Teil 1) fehlen würde und mit 5.14 (Cassandra Teil 2) nur die 2. Folge gezeigt wird :spy: Und 5.10 lief ja bereits am 02.04.! Warum mal 1 und mal 2 Folfen gezeigt werden finde ich auch recht unglücklich :rolleyes:
Akte X (ReRun) 17.04.2011, 04:11mercy
Zitat:
Original von Luke
Ich hoffe dann mal bei der nächsten Doppelfolge (die auch schon bald kommen wird, mit 5.13 und 5.14) auf ein anderes Thema, bzw. auf den Verzicht von Außerirdischen :ugly:


Leider wird dir dieser Wunsch erst ab Staffel 6 erfüllt. ;)
Akte X (ReRun) 18.04.2011, 22:43Mogry
Irgendwie wirklich mal wieder unglücklich.
Und einen Zweiteiler so sonderbar zu zerstückeln macht mal absolut gar keinen Sinn.

Generell hätte ich aber nichts gegen Einzelfolgen auszusetzen, das können sie meinetwegen wieder komplett so umstellen. ;) Und auch ein wechselhafter Rhythmus (mal 2, mal 1) ist mir lieber als jedes mal Doppelfolgen. :ugly:
Akte X (ReRun) 19.04.2011, 14:14Luke
Jetzt ist es wieder geändert worden bei wunschliste.de und so schaut es auch viel besser aus! Bedeutet also das es ab 28.04. wieder mit nur 1 Folge pro Woche weiter geht!

Zitat:
21.04. - 20.15 Uhr - 5.08 Kitsunegari
21.04. - 21.15 Uhr - 5.09 Die Wurzeln des Bösen

28.04. - 21.15 Uhr - 5.11 Kill Switch

05.05. - 21.15 Uhr - 5.12 Böses Blut

12.05. - 21.15 Uhr - 5.13 Cassandra 1

19.05. - 21.15 Uhr - 5.14 Cassandra 2

26.05. - 21.15 Uhr - 5.15 Gute Patrioten
Akte X (ReRun) 22.04.2011, 08:13Luke
Mir hat Folge 5.08 (Kitsunegari) an sich ganz gut gefallen, die Weiterführung der Geschichte vom Pusher Robert Modell aus Episode 3.17 war recht gelungen, wobei er sich diesmal den Part des Bösen mit seiner Schwester Linda geteilt hat :P Da war jetzt die Fähigkeit von Modell kein Geheimnis mehr, aber trotzdem war die Folge recht spannend :y: Zwar hat seine Zwillingsschwester Linda den schlimmeren Part und Modell versucht sie zu schützen, aber das erfährt man ja erst zum Ende hin ;) Etwas blöd fand ich das Skinner Mulder nicht so recht geglaubt hat, bzw. er wohl gedacht hat das Mulder noch unter "fremden Einfluss" steht :ugly: Der Episodentitel ist auch interessant gewählt und in der Folge ist mir gar nicht aufgefallen das Kitsunegari das japanische Zeichen für "Fuchsjagd" ist :O Also im übertragenden Sinn die Jagd auf Fox Mulder :P

Nun ja, Folge 5.09 (Die Wurzeln des Bösen) war jetzt nicht schlecht, aber sie lässt einen leider mit einem Haufen Fragen zurück :rolleyes: Gerade der Zusammenhang von Karin Matthews mit den Wurzeln/Bäumen ist mir etwas schleierhaft :( Fakt ist ja das sie die Wurzeln/Bäume irgendwie gesteuert hat und wohl auch ihren Vater mittels Wurzeln aus seinem Grab in den Keller verfrachtet hat :O Das geht aber etwas über meine Phantasie hinaus und welche Rolle hat überhaupt ihr Vater dabei gespielt? Er wurde ja als das Böse bezeichnet und wegen ihm sind die Bäume krank, oder hab ich das Missverstanden? Naja, wie dem auch sei, die Folge war so gesehen schon recht solide und in gutem Durchschnitt ;) Und der deutsche Episodentitel war auch ganz nett und ziemlich treffend gewählt und die Splatter Szene als Karin am Ende geköpft wurde war auch schon ziemlich heftig, das hätte ich Akte X ja gar nicht zugetraut :D

Diese Folge 5.10 (Ein Spiel) hatte einen ganz prominenten Drehbuchschreiber mit Stephen King, aber leider war die Story trotzdem nur 0815-Ware :( Ich hab sofort an Chucky - Die Mörderpuppe gedacht und sogar Mulder hat sie noch erwähnt :ugly: Aber trotzdem fand ich das Zusammenspiel zwischen Scully und Mulder wieder hervorragend und auch das Scully einen Fall so nebenbei im Urlaub hatte fand ich auch ziemlich gelungen :y: Sie hat den Fall zwar alleine gelöst, aber trotzdem war Mulder immer präsent (am Telefon) :D Ich frag mich warum die Mutter nicht schon mal versucht hatte die Puppe zu zerstören, evtl. wenn Polly schläft? Muss doch für die Mutter schnell klar gewesen sein das die Puppe hinter all dem übel steckt :( Und das Ende war dann wieder so typisch für solche Geschichten, die verbrannte Puppe taucht wieder im Meer auf und sie will spielen... :ugly:
Akte X (ReRun) 29.04.2011, 06:32Luke
Oh weh, Folge 5.11 (Kill Switch) war seit langem mal wieder mal eine richtig schlechte Folge :( Dabei hatte sie doch wirklich vielversprechend angefangen als die ganzen Gangster in das Diner gelockt wurden ;) Aber nach diesem Knalleffekt ist die Story doch ziemlich herunter gefahren :( An sich war der Grundgedanke ja nicht schlecht, aber die Umsetzung war übel, auch diese Tussi Esther Nairn alias Invisigoth fand ich ganz fürchterlich :headwall: Das Ende war es dann auch eher lachhaft als sie sich doch ins Netz "einspeisen" konnte um mit ihrem David wieder vereint zu sein :rolleyes: Ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum trennen die nicht die Glasfaserleitung zum Wohnwagen? Das wäre doch ganz easy gewesen und dann noch einfach die Stromzufuhr kappen und aus die Maus :D Und noch diverse Kleinigkeiten haben mich massiv gestört, wie z.B. die Ignoranz von Scully als der Weltraumlaser Invisigoths Container zerstört hatte, da ist Scully einfach unglaubhaft ignorant gewesen, das passte absolut nicht zu dem jetzigen Stand ihres Charakters ;) Mulders Visionen im Krankenhaus waren zwar schon etwas interessanter, aber es war doch sofort offensichtlich das dies nicht real war :rolleyes: Im Fazit sage ich mal, Mund abputzen und auf zur nächsten Folge :D
Akte X (ReRun) 09.05.2011, 07:06Luke
5.12 (Böses Blut) war eine erfrischend gute Folge :y: Ich konnte mich auch gleich wieder sehr gut erinnern als ich Ronnie Strickland vor Mulder hatte fliehen sehen :-) Sofort kamen mir die Gedanken an Sheriff Hartwell mit den vorstehenden Zähnen (zumindest in Mulders Version) und vor allem die beiden verschiedenen Erzähl- und Sichtweisen von Mulder und Scully :y: Das war wirklich eine pointenreiche Folge, bei der die Hauptstory rund um die Vampire oder was immer sie waren fast schon in den Hintergrund tritt :D Zumindest gab es die Erkenntnis das der Fall zwar nicht gelöst wurde, aber mit dem Verschwinden der ganzen (vermeintlichen) Vampire doch recht versöhnlich beendet wurde ;) Mir gefallen solche nicht ganz ernst gemeinten Folgen immer ungemein, von daher meine Fazit: Sehr gut :y:
Akte X (ReRun) 09.05.2011, 07:41Mogry
Jaaa 5.12 war echt total spaßig! Es ist auch gut, dass die Hauptstory so in den Hintergrund tritt, durch die verschiedenen Sichtweisen. Denn wenn man ehrlich ist, die Hauptstory war echt schlecht. :D Aber total egal, weil alles andere einfach stimmt und sich nicht so ernst nimmt. Da passt die Haupthandlung dann doch wieder zur Stimmung der Folge. :)

Ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben. :O
Generell mal zur 5. Staffel: Das ist definitiv die Staffel, an die ich mich bisher am meisten erinnere. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich bei dieser Staffel im Fernsehen einstieg (da hatten wir endlich Pro7. :hibbel: :ugly: ).
Und es sind sehr starke Folgen dabei an die ich mich gerne zurück erinnere! Kill Switch von letzter Woche gehört aber sicher nicht dazu. :ugly:
Akte X (ReRun) 13.05.2011, 06:46Luke
So, Folge 5.13 (Cassandra Teil 1) ist wieder einmal der Auftakt einer Doppelfolge (!) Und wieder einmal geht es um Außerirdische und Entführungen, nun ja, aber da birgt sich wohl eben noch das meiste Potential und der Mysterieeffekt ist auch hoch ;) Und mit Cassandra Spender taucht auch gleich noch ein Herr auf den wir langfristig in der Serie haben werden, nämlich ihr Sohn Jeffrey, seines Zeichens auch Special Agent :-) Auch Krycek taucht wieder auf und auch Marita Covarrubias (die überraschender Weise mit Krycek rumknutscht :O ) (!) Es geht dann irgendwie erstmal um Dmitri, er hat den Vorfall gesehen und zur Belohnung bekommt er eine Portion "schwarzes Öl" :ugly: Interessant ist dann die Tatsache das Augen und Mund zugenäht wurden, was wohl den Sinn und Zweck hat das Öl drin zu behalten, aber dann müßte ja auch noch die Nase vernäht werden, oder nicht? Nur dann wäre er ja auch tot :( Patientin X (Cassandra) liefert eine gute Vorlage für die "Gläubigen", aber irgendwie ist Mulder komplett runter von dem Trip, was irgendwie nicht zu ihm paßt :D Der Vorfall in Skyland Mountain war dann so in der Art wie in Rußland, wobei ich bis dato nicht verstanden habe was das sollte das die Augen und Mundlosen die Menschen angezündet haben :???: Das Syndikat hat dann noch knallhart von einer Kolonisation in 15 Jahren durch die Außerirdischen gesprochen, was schon ziemlich heftig klingt, da wundert es nicht das sie ein Serum gegen das schwarze Öl suchen, bzw. dies eben vereiteln und eben auch vor der Öffentlichkeit verbergen wollen :( Ja und das Ende war dann die vermeintliche Begegnung einer Gruppe Menschen (inkl. Scully, Cassandra und Dmitri) mit einen Ufo, was dann danach mit einer "Anzündeaktion" von den Gesichtslosen (Außerirdischen) endet :O Die Folge war an sich gut, aber ich finde das Thema Außerirdische ist etwas ausgereizt, aber nichts desto trotz freue ich mich auf die 2. Folge ;)
Akte X (ReRun) 20.05.2011, 13:26Luke
Die Erwartungen waren nicht sehr hoch, da ich meist von den Fortsetzungen enttäuscht bin, deshalb fand ich 5.14 (Cassandra Teil 2) wohl recht gut :y: Ich starte gleich mal beim Anfang und beim Ende :D Ist Agent Spender wirklich der Sohn vom Raucher? Ich hab da irgendwie leichte Probleme das zu glauben :( Der Raucher ist ja auch schon mal der potentielle Vater von Mulder und seiner Schwester Samantha gewesen, von daher fällt es mir schwer es zu glauben! Das der Brief zurück gekommen ist war etwas sonderbar, aber dies würde widerrum dafür sprechen das Spender keine Post von seinem Vater wünscht.... OK, dann mal zu den Außerirdischen :D Mama Spender ist weggesaugt worden und bleibt auch verschwunden, sei es drum, ist mir recht egal :P Die Aktion auf der Brücke ist nun erklärt, aber auch hier hab ich Glaubensprobleme :( Wenn die Gesichtslosen die "Guten" sind dann ist es ja ziemlich heftig so die Menschen abzufackeln und das läßt sie eher im schlechten Licht stehen :O OK, sie wollten die Menschen nicht den "Bösen" Außerirdischen ausliefern weil die wohl nur Experimente machen um die Kolonisation voranzutreiben (!) Und ob der gefangene außerirdische Rebell nun befreit wurde weiß man auch nicht genau, ich denke aber schon, zumindest liegt es recht nahe ;) Die Außerirdischen sind dann wohl so eine Art Gestaltenwandler, zumindest können sie ihren Wirtskörper in ein anderes Aussehen verwandeln :P Und so wie es dann Ausschaut hat das Syndikat nun einen Impfstoff, zumindest Marita Covarrubias wurde vom schwarzen Öl befreit :-) Wie gesagt, ich hatte wenig erwartet und das wurde doch übertroffen, von daher eine gelungene Fortsetzung :y:
Akte X (ReRun) 21.05.2011, 22:59mercy
Mich hat die Folge damals genervt wegen Cassandra. Ich mag die alte Schachtel einfach nicht. :shutup:
Akte X (ReRun) 22.05.2011, 00:07Mogry
Aber in der zweiten Folge ist sie ja nicht mehr aufgetaucht. ;)

Habe heute Cassandra Teil 2 geschaut. Hat mich jetzt nicht so umgerissen. Finde auch Mulders Nichtglauben doch ein wenig überzogen dargestellt. :dunno:
Akte X (ReRun) 22.05.2011, 00:35mercy
Zum Glück, aber dank des deutschen Titels mag ich die Folge irgendwie auch nicht mehr schauen. :ugly: Fand insgesamt die Folge in Sachen Mythologie auch eher durchschnittlich. Da ist die in der 6. Staffel dagegen der Hammer. :hammer:
Akte X (ReRun) 30.05.2011, 14:48Luke
An sich hat mir ja die Folge 5.15 (Gute Patrioten) recht gut gefallen, aber, ja jetzt kommen zwei große aber :D Zum einen fand ich das Ende einfach nur schlecht, da wurde wieder einmal gar nichts erklärt und so bleibt sehr viel im Ungewissen! Und zum anderen verstehe ich den Sinn der Folge nicht :???: Was haben diese Ereignisse von 1990 und 1952 mit dem jetzt in der Serie zu tun? Es war zwar schön zu sehen wie Mulder früher gearbeitet hat und auch ganz witzig das er mal geraucht hat, aber sonst fehlt mir ganz und gar der Zusammenhang :( Und wie gesagt mir fehlen massiv die Antworten, allen voran was denn nun Edward Skur implantiert wurde (Außerirdisch ist mir etwas zu allgemein) und woher kommt es? Und wie hat es das Ding geschafft binnen ganz kurzer Zeit die Opfer so ausschauen zu lassen? Und auch so waren da schon einige Ungereimtheiten, gerade wo sich auch Skur von 1952 bis 1990 aufgehalten hat und der Logik nach müßte er ja in dieser Zeit Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Menschen getötet haben :O Er konnte sich ja noch nicht mal nach wenigen Tagen bei seiner Frau zurück halten :rolleyes: Wie gesagt, ich hab mich gut unterhalten gefühlt, aber das Ende war wirklich wieder einmal schlecht und der Zusammenhang zur aktuellen Zeit fehlt mir total :(
Akte X (ReRun) 03.06.2011, 08:02Luke
Die Folge 5.16 (Das innere Auge) hat mir sehr gut gefallen und auch das Ende konnte mich zufrieden stellen :D Zudem hat hatte die Story Hand und Fuß und es hat alles gut gepaßt! Marty war zwar seit ihrer Geburt Blind, aber sie konnte von Anfang an durch die Augen vom Gotts, ihrem Vater, sehen (!) Und was sie da gesehen hat war ja nur sein Leben im Knast und daran hat sie sich wohl gewöhnt, aber als er entlassen wurde und die Morde begangen hat war es natürlich für Marty vorbei mit ihrem "normalen" Leben und so war es auch klar das sie versuchen mußte ihn zu töten um der Verbindung zu entkommen :y: Wie gesagt es hat alles zusammengepaßt und auch von der Story her war ich zufrieden! Von daher Daumen hoch für diese Folge :y:
Akte X (ReRun) 12.06.2011, 08:28Luke
Die Folge 5.17 (Alle Seelen) konnte mir jetzt wirklich gefallen, ich mag das Religiöse Zeugs eh nur bedingt und das war mir diesmal irgendwie nichts :D Die Folge war sehr Scully-Lastig, was mir an sich auch ganz gut gefallen hat, nur das war es an sich auch schon mit dem gefallen :( Die Visionen von Scully immerzu ihre Tochter Emily zu sehen fand ich auch irgendwie nicht so wirklich passend und glaubhaft, ich weiß auch nicht... :( Der ewig wehrende Kampf zwischen Engel und Teufel war jetzt auch keine bahnbrechende Story und die Geschichte die Vater McCue zu besten gegeben hat war zwar schön und gut, aber doch ziemlich komisch, zumal es dann gleich Vierlinge waren die allesamt 6 Zehen und Finger hatten :rolleyes: Da hätten doch schon mal die Alarmglocken im Vatikan (oder sonst wo) angehen müssen :ugly: Auch das Ende war dann ziemlich passend, die Mädchen sind dann wohl nicht tot, sondern an einem besseren Ort und so weiter und sofort.... :D

5.18 dann in Spoiler, weil Tele5 die Folge wohl erst mal auslässt :???:

Also Folge 5.18 (Die Pine-Bluff-Variante) war nicht mein Fall :( Irgendwie konnte ich mit der Story rund um den Undercovereinsatz von Mulder nichts anfangen! Mir fehlt außerdem der ganze Sinn, sprich um was ging es eigentlich überhaupt? Die Regierung setzt Leute auf Dinge an in die sie selbst verstrickt sind, das wirkte alles so sinnlos :rolleyes: Es ist doch ziemlich unglaubwürdig wenn die Regierung solche Test mit Biowaffen macht und über ein dutzend Menschen tötet, von daher kann ich der Folge wirklich nichts abgewinnen :n:
Akte X (ReRun) 17.06.2011, 07:23Luke
Naja, naja, die Folge 5.19 (Folie a deux) konnte mich nicht überzeugen, vor allem weil es wieder mal keinerlei Erklärung für Mr. Pincus gab :( Der Titel war aber ganz gut gewählt, "gemeinsame psychotische Störung" paßt auf jeden Fall gut :-) Grundsätzlich war die Folge schon ganz gut, ein Firmenchef der ein Insektenähnliches Monster ist der seine Mitarbeiter aussaugt, das war quasi wie im normalen Leben :D Und der arme Gary Lambert konnte das wahre Gesicht von Pincus sehen und mit der Geiselnahme wollte er der ganzen Welt zeigen was er wirklich ist :( Hat nicht ganz geklappt, außer das dann Mulder auf ein mal sehen konnte :O Und das hat ihn dann erst einmal ins Irrenhaus gebracht und dann fast das Leben gekostet, aber im letzten Moment hat Scully den Insekten-Pincus vertrieben, der dann auch auf Nimmerwiedersehen mit seinen ausgesaugten Mitarbeitern verschwunden war :( Und gerade das fand ich wieder einmal etwas blöd, eine ganz kleine ansatzweise Erklärung hätte mir da schon gut gefallen ;)
Akte X (ReRun) 17.06.2011, 20:04Loni
Akte X braucht keine Erklärungen, es ist auch so gut. :ugly:
Akte X (ReRun) 18.06.2011, 07:24Luke
Zitat:
Original von Loni
Akte X braucht keine Erklärungen... :ugly:


:dagegen:

Ich mag Erklärungen :-)
Akte X (ReRun) 19.06.2011, 22:28mercy
Es war halt ein Insekten-Monster-Alien. :P
Akte X (ReRun) 21.06.2011, 14:00Luke
Zitat:
Original von mercy
Es war halt ein Insekten-Monster-Alien. :P


Danke, damit hatte ich nicht gerechnet :O
Akte X (ReRun) 24.06.2011, 13:22Luke
So, das war also das Staffelfinale 5.20 (Das Ende) (!) Auch an diese Folge konnte ich mich noch ziemlich gut erinnern, vor allem an die Eingangsszene(n) mit dem vermeintlichen Schachgenie ;) Aber zuerst einmal zum Gesamteindruck der Folge :D Für ein Staffelfinale war es mir persönlich etwas zu wenig :( Der Fall war schön und gut, das Ende, das vermeintliche Ende, der X-Akten war recht überraschend, aber sonst hat mir so ein wenig die "Würze" eines Staffelfinals gefehlt, da hat der Auftritt von Krycek und dem Raucher (inkl. Syndikat) auch (fast) nix geholfen :( OK, dann noch mal kurz von vorne :D Das vermeintliche Schachwunderkind Gibson war dann schlicht und einfach ein Betrüger :ugly: Naja, er konnte eben die Gedanken lesen und da ist es ja ziemlich leicht zu gewinnen, obwohl sich ein guter Schachspieler (und gerade noch ein Großmeister) niemals Schachmatt setzen lässt, er würde ganz sicher vorher aufgeben ;) Ja und wegen den Jungen, der quasi ein halber Alien ist, wird der Raucher wieder reaktiviert :D Was natürlich der Serie wieder gut tut :y: Ganz nett war auch noch das Liebesdreieck Mulder, Fowley und Scully im Krankenhaus als Gibson deren Gedanken quasi zum Besten gibt :ugly: Im Fazit erledigt der Raucher dann die ganze Arbeit, er entführt Gibson und übergibt ihn an das Syndikat, er klaut aus Mulders Büro die Akte von Samantha, erzählt noch schnell Agent Spender das er sein Daddy ist und dann fackelt er den Laden ab und aus die Maus :O :D An sich schon keine schlechte Folge, aber eben für ein Finale mir persönlich etwas zu dürftig ;)

So, nun ist auch der richtige Zeitpunkt für den Akte X Film, er ist ja quasi das Bindeglied zwischen Staffel 5 und 6 :-)

Meine Meinung zum Film setze ich mal in Spoiler ;)
Habe den Akte X Film nun auch noch mal nach dem Staffelfinale der 5. Staffel geschaut (zum 4. Mal insgesamt, nach 1 x im Kino und bereits 2 x auf DVD) (!) Und ich muss sagen das er mir immer schlechter gefällt :dunno: Gerade nach einem so langen Rerun, der nun bereits knapp 120 Folgen und gut 1,5 Jahre dauert fand ich den Film einfach zu uninspiriert :( Es war wie eine gefühlte Doppelfolge mit dem ewigen Evergreen Alieninvasion :rolleyes: War der Anfang noch richtig gut als vor zig Tausend Jahren ein Neandertaler mit einem Alien kämpft und er dann vom schwarzen Öl infiziert wird, so fade ist dann die Folge dahin geplätschert :( Ein Regierungsgebäude wird gesprengt nur weil man ein paar Leichen verschwinden lassen wollte, das war doch schon mal saudoof :rolleyes: Dann zieht sich der rote Faden so durch, ohne das jetzt neue Erkenntnisse auftauchen. Die bereits schon in den Folgen erwähnten genetisch veränderten Bienen bringen Scully in Nöte und in das Raumschiff, wo eben eine ganze Menge Menschen "abgehängt" sind um Außerirdische "auszubrüten" :rolleyes: Der Raucher und das Syndikat spielen dann auch die gewohnte(n) Rolle(n) und am Ende gibt es dann ein kleines Happy End als Mulder Scully aus dem Raumschiff befreien kann, aber Beweise bleiben trotzdem keine zurück, denn das Raumschiff düst mitsamt Inhalt ab :O Irgendwie war das für mich alles unbefriedigend, da eben nix wirklich neues dabei war ;)
Akte X (ReRun) 24.06.2011, 19:57mercy
Naja, ist doch klar nach dem 4. Sehen. Du kennst ja quasi schon alles. Mir gefällt er weiterhin sehr gut. Ich glaube, damals war ich 3x im Kino. :ugly: Und du sagst es ja selbst, dass es ein Bindeglied zwischen den beiden Staffeln war. Deswegen empfand ich das Season-5-Finale eher als Einleitung für den Film, der ja in den USA kurz nach der Ausstrahlung startete und ich somit 1 Jahr vor dem Staffel-5-Ende sah. :ugly:

Setzt Tele 5 nun gleich mit Staffel 6 fort oder gibt es Neuigkeiten, wann die fehlenden Folgen gesendet werden? Habe gerade darüber keinen Überblick. Aber ich liebe Staffel 6 und werde sicher mal öfters reinschauen, wenn ich Zeit dafür habe. Schon allein vom Bild her wird es nun anders, da es seit jenem Zeitpunkt in LA gedreht wurde und somit sehr viel sonniger wirkt. Nach dem regnerischen Vancouver nun mal eben etwas Tapetenwechsel.
Akte X (ReRun) 24.06.2011, 19:59Mogry
Sie machen direkt mit Staffel 6 weitermachen. Den Film werde ich nciht zwischenschalten, aber an das Staffelfinale von Staffel 5 erinnerte ich mich auch noch sehr gut. Sorry, dass ich zu den letzten Folgen nicht mehr so viel geschrieben habe, werde mich ma wieder bessern. :D

Fehlende Folgen sind eigentlich eh nur noch 5.18, warum auch immer, sonderlich hart ist die Folge ja jetzt nicht gerade... :ugly:

Bisher steht dafür auch noch kein Ausstrahlungstermin fest.
Akte X (ReRun) 25.06.2011, 00:53mercy
Naja, muss man echt nicht verstehen. Die kam auf jeden Fall auf P7 zur besten Sendezeit.

5.20 fand ich jetzt nicht so schlecht. Aber am meisten regte mich die Einführung von Diana Fowley auf. Ich als alter MSR-Shipper hatte da immer mit der armen Scully gelitten. Und ich habe sie genauso gehasst, wie es Scully offensichtlich ebenfalls immer dachte. :D
Akte X (ReRun) 25.06.2011, 10:25Loni
Diese Bitch. :angry:
Akte X (ReRun) 25.06.2011, 12:07Mogry
Ja, die kam echt aus dem Nichts und Scully kann einem richtig Leid tun. Und Mulder wird so irgendwie dann auch zum Arsch, weil er sich so unsensibel Scully gegenüber verhält. :(
Akte X (ReRun) 26.06.2011, 02:36mercy
Oh Gott, der Schnittbericht zu 5.20. :ugly: Da fragt man sich echt, wieso die überhaupt Akte X ausstrahlen, wenn nun selbst jeder Tod und böses Wort geschnitten werden.
Akte X (ReRun) 26.06.2011, 07:52Luke
Gut das ich bei Tele5 nicht schaue :P
Akte X (ReRun) 26.06.2011, 11:38Mogry
Die beiden Morde (in der Berghütte und in der Zelle) sind auch aufgefallen, dass die irgendwie fehlten. Es hat gestört, ich denke nur nie darüber nach, dass sie für die Ausstrahlung rausgeschnitten werden konnten. :ugly: Gut, dass es im Original anders ist.
Auch die klare Absicht auf Gibson zu schießen wird so wesentlich deutlicher.
Und auch das letzte Gespräch bzgl. der Nützlichkeit vom Krebskandidaten ist doch schon wichtig! Hmmm....
Akte X (ReRun) 01.07.2011, 17:16Luke
Der Staffel Start 6.01 (Der Anfang) war wirklich sehr gelungen und, wie mercy schon angemerkt hatte, es war schon wesentlich heller und sonniger :D Und so gesehen war es eine Weiterführung von 5.20 und den ersten Akte X Film, von daher ist es schon ziemlich hilfreich gewesen beides vorher gesehen zu haben ;)

Es beginnt gleich mit einem infizierten Mitarbeiter einer Technologiefirma, aus dem dann recht geschwind ein außerirdischen Ding schlüpft :O Dieses Ding soll dann von Gibson Praise gefunden werden, an dem auch schon mal schön herumoperiert worden war.... :( Fand ich schon stark das Gibsons Story weiter geführt wurde, in 5.20 wurde er ja nur in die Hände das Syndikats gegeben und dann war es das ja auch schon. Jetzt Wissen wir also das sie ihn nur erforschen wollten und dies nur unterbrochen haben weil ein Außerirdischer geschlüpft ist (!) So hat das alles schon Sinn gemacht, auch das Scully dann herausgefunden hat das er quasi ein aktiviertes Gen der Außerirdischen in sich trägt! Das Gen haben aber alle Menschen, nur es ist nicht aktiviert :isdead: Der Raucher ist auch wieder dick und fett im Geschäft und nebenbei kümmert er sich noch um Söhnchen Spender :ugly: Ja und zuerst dachte man es geht weiter mit den X-Akten, da ja auch Mulder so schön die verbrannten Akten rekonstruiert, aber nach dem ganzen hin und her mit Gibson und der außerirdischen Jagd im Atomkraftwerk werden Mulder und Scully wieder von den X-Akten abgezogen und Assistant Director Kersh zugeteilt :rolleyes: Kurz zuvor hatte Mulder eben das Pech das ihm der Außerirdische und Gibson im Kraftwerk entkommen sind und der Außerirdische sich dann noch mal in eine reinere außerirdische Kreatur verwandeln konnte (unter den Augen Gibsons) :O Ich fand es gab kaum was auszusetzen, die Folge war wirklich gut und hat Spaß gemacht ;)
Akte X (ReRun) 03.07.2011, 10:16mercy
Jap, hat sie, aber das beste war Homer im Atomkraftwerk. :D
Akte X (ReRun) 04.07.2011, 06:56Luke
Zitat:
Original von mercy
Jap, hat sie, aber das beste war Homer im Atomkraftwerk. :D


Stimmt das war geil :D
Akte X (ReRun) 04.07.2011, 15:29Loni
Das war die Antwort auf die Akte Springfield. :l:
Akte X (ReRun) 08.07.2011, 06:21Luke
Auch die zweite Folge der 6. Staffel konnte mich überzeugen, 6.02 (Die Fahrt) war mal wieder eine etwas andere Folge und ohne Happy End :O Diesmal hat Bryan Cranston die Hauptgastrolle inne und die hat er richtig gut gespielt, jawohl Mister Crump :D Die Episodentitelwahl hingegen war doof, weder "Die Fahrt" noch der Originaltitel "Drive" gefallen mir auch nur ansatzweise :( Ist aber auch nur nebensächlich :P Zur Folge an sich! Mulder und Scully stöbern bei Farmern herum die große Mengen an Düngemittel gekauft haben, damit diese mit dem Zeug keinen Unsinn machen und Bomben bauen :ugly: Wie es der Zufall so will läuft bei dem Hinterwäldler der Fernseher und prompt sind Mulder und Scully in einem Fall :D Das ganze hin und her mit Mister Crump ist dann auch ziemlich kurzweilig und während Mulder und Crump auf ihrem Roadtrip sind findet Scully des Rätsels Lösung und Form von Funkwellen die unter Crumps Grundstück verlaufen :O Das Auffinden der tauben alten Nachbarin hat mich dann stark an den Film "Mars Attacks" erinnert :P Diese Funkwellen hatten dann irgendwie eine abnorme Frequenzänderung ausgestrahlt was dann die Ursache war. Ungeklärt bleibt dann warum sie in Bewegung bleiben mussten und Westen die Richtung war :???: Ja und am Ende, quasi am Ziel der Reise war Mister Crump dann tot :( Fand ich auch mal ganz OK, eine Folge ohne Happy End ist ja nicht verkehrt ;)
Akte X (ReRun) 12.07.2011, 20:44Ric
also ... ich hab mir mal so aus Interesse, und da Fringe jetzt grad pausiert, die ersten beiden Filme auf Blu-Ray bei amazon.de bestellt

jetzt meine Frage/n:

- der 1. Teil spielt zwischen Staffel 5 und 6 oder?
- ist die Serie besser oder genauso gut?
wenn ja, welche Komplettbox (nur die Staffeln! Filme hab ich ja dann schon :D ) ist die beste/preiswerteste
(auch hinsichtlich der Verpackung)?
- weiß jemand wie die Qualität der Box ist (ist ja schon etwas älter die Serie)

oder lohnt es sich überhaupt jetzt noch komplett neu einzusteigen? :ugly:

- Editiert von Ric am 12.07.2011, 20:46 -
Akte X (ReRun) 12.07.2011, 21:40Tommy
@Ric mercy oder Loni werden Dir sicherlich besser Auskunft geben können, aber ich versuche es mal ;) Die Serie hat natürlich gute als auch schlechte Folgen, in der Gesamtheit kann man dies jedoch meiner Meinung nach nicht mit einem Film, der maximal 120 Minuten lang ist, vergleichen, alleine schon wegen den ganzen Handlungssträngen und verschiedenen wiederkehrenden Figuren. Der zweite Film fällt sicherlich im Vergleich zum ersten ab, aber wenn Dir der erste Film gefallen hat ist die Serie vielleicht auch was für Dich ;)

Ein Einstieg dürfte sich immer lohnen, auch wenn die ersten Staffeln natürlich nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Die preiswerteste Zusammenstellung dürfte dieses Angebot sein, für weniger als 90 Euro dürftest Du alle Staffeln derzeit nicht bekommen. Da ich nicht sagen kann, wie lange das Angebot gitl, ist aber möglicherweise Eile geboten ;) Die Boxen bieten auch einige Extras und sind recht robust.
Akte X (ReRun) 12.07.2011, 21:42Ric
ah danke schon mal für die Info Tommy! ;)

werd mal in die Filme reinschauen und wenn sie mir gefallen kann ich ja mal die ersten 3 Staffeln bestellen :-)
Akte X (ReRun) 12.07.2011, 22:42Mogry
Aber so richtig eignet sich eigentlich der erste Film gar nicht zum Einstieg. Denn er bildet ja wirklich den Übergang zwischen der 5. und 6. Staffel. Keine Ahnung, ob es wirklich sinnvoll ist, ihn so anzugucken, aber vermutlich wohl. :dunno:

Generell muss ich auch sagen, dass gerade die ersten Staffeln inzwischen doch ein wenig "altbacken" sind. Aber das mindert die Qualität nicht wirklich, man muss sich halt darauf einlassen und sich dessen bewusst sein.
Es gibt zwar viele "Monster of the week"-Folgen aber halt auch eine fortlaufende Mythologie die es meiner Meinung nach eigentlich zwingend erfordert sich die Staffel bzw. die Mythologie-Folgen der Staffeln auch in der richtigen Reihenfolge anzugucken.
Und der erste Film ist halt ein Teil der Mythologie. Der zweite Film nicht mehr, der steht wesentlich mehr für sich allein, fällt aber im Vergleich zur Serie und dem ersten Film doch deutlich ab.
Ich muss auch klar sagen, dass mir die MotW-Folgen sonderbarerweise in der Regel besser gefallen als die Mythologie-Folgen.

Aber mercy und Loni sind da wirklich die allerbesten Ansprechpartner die kennen die Folgen, glaube ich, auswendig und können dir sicher die Highlight-Staffel/Highlight-Folgen nennen. :D Wenn es um sehr frühe Folgen geht fällt mir da direkt 1.08 "Eis" ein.
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 00:48Ric
danke auch dir Mogry für die Info! ;)

ich wart mal noch die Meinung von Loni bzw. mercy ab bevor ich mir die Staffeln überhaupt zulege

momentan bin ich eh knapp bei Kasse :ugly:
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 01:23mercy
Habe dir 'ne "kurze" PM geschickt. ;)
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 02:46Ric
habs gelesen und bereits geantwortet danke! ;)
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 09:00Tommy
Olle Geheimniskrämerei :ugly: Aber wahrscheinlich wahrscheinlich war das eine 10-Seiten-Ausführung über die Vor- und Nachteile, geordnet nach den einzelnen Staffeln sowie eine Kurzbewertung derer unter Berücksichtigung der zeitlichen Einordnung ;)

@Mogry Ein anderer Einstieg ist halt schwer möglich, da müßte er sich ja schon die erste Staffel kaufen, könnte dann jedoch nicht mehr an dem Aktionsprogramm teilnehmen bzw. müßte irgendeine andere Staffel dazukaufen, um wieder alle 9 zu bekommen ;)
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 16:16Mogry
@mercy: Ich bin jetzt aber auch gespannt, was du geschrieben hast. :O

Heute bei mir im Postfach, ab Oktober kommt ein Komplettpaket für knapp über 90 Euro raus, vielleicht auch interssant: Komplettbox

@Tommy: Akte X kriegt man schon häufiger recht günstig. Irgendwas geht da immer. :D
Akte X (ReRun) 13.07.2011, 16:28Ric
Zitat:
Olle Geheimniskrämerei :ugly: Aber wahrscheinlich wahrscheinlich war das eine 10-Seiten-Ausführung über die Vor- und Nachteile, geordnet nach den einzelnen Staffeln sowie eine Kurzbewertung derer unter Berücksichtigung der zeitlichen Einordnung ;)


lol das nicht, aber es war schon sehr umfangreich :ugly:

@ Mogry: diese Komplettbox könnte interessant werden, soll ja im Oktober erscheinen und der Preis geht auch :hibbel:

- Editiert von Ric am 13.07.2011, 16:30 -
Akte X (ReRun) 14.07.2011, 00:28mercy
Ui, da würde ich auf jedenfall auf die Komplettbox warten und sparen. ;) Die wird sicher ganz gut werden und der, für meinen Geschmack, doch recht "einfachen" DVD-Box locker das Wasser reichen. Zumal dann eine Staffel etwas über 10 Euro kostet, ist der Preis auf jeden Fall fair.

Das habe ich Ric gepostet. Für Rechtschreibfehler etc. übernehme ich keine Haftung. Das war irgendwann zwischen 1 und 2 geschrieben. :D

Zitat:
Huhu [:)]

Gerne beantworte ich dir Fragen zu meiner Lieblings-Serie und für's Einsteigen ist es nie zu spät. [:D] Wie bereits im Thread schon angedeutet wurde, sind die ersten beiden Staffeln doch recht "einfach" gestrickt, bei der vor allem die MotW-Folgen überwiegen. Da es eigentlich mit die erste richtige Mytery-Serie war, wirst du auch jedes, heute vielleicht teils schon durchgekautes, Thema wiederfinden. Neben den teilweise tollen Stories war es vor allem das Zusammenspiel und die Chemie zwischen Mulder und Scully (vor allem so ab Staffel 3), was die Serie für mich so besonders machte und ich bisher kein zweites Mal erlebt habe. Sie haben bis zum Ende die Serie mit getragen.

Ich habe die Serie nur auf Deutsch geschaut und mir immer gleich bei Release der ersten DVD-Ausgabe die jeweilige Box für 100 Euro ( [:ugly:] ) geholt. Das war immer so eine Collector's Edition, die sehr hochwertig war. Heute finde ich die nichtmal mehr bei Ebay, da ich von Staffel 8 diese leider nicht besitze. Die von Tommy verlinkten Boxen sind meines Wissens nach die einzige Alternativ, auch wenn sie billiger gemacht sind. Wegen Extras kann ich dir gar nicht sagen, ob sie gleich mit meinen sind. Eine Gesamtbox gibt es mit deutscher Sprachausgabe meines Wissens nicht. Snorky hat vor einiger Zeit die Original geholt. Ob sie zu empfehlen ist, weiß ich nicht. Ich würde aber die deutsche Vertonung nicht missen wollen, da sie meiner Meinung nach charismatischer und passender zu den Figuren wirken.

Zu den Filmen wurde ja auch nun einiges gesagt. Teil 1 ist das Bindeglied zwischen 5 und 6. Und ohne die ersten 5 Staffeln gesehen zu haben, wirst du es mit Sicherheit schwer haben, der Story komplett folgen zu können, weil es nahtlos an die Serie in ihrer Story und Figurenzeichnung anknüpft. Den zweiten Teil könntest du dir aber ohne Probleme ansehen, da er zwar nach der Serie spielt, aber nicht auf das Ende aufbaut, sondern eine eigenständige MotW-"Folge" darstellt. Leider hatte es wenig mit Akte X, sondern eher mit einem Thriller zu tun, und zu allem Übel war der Sprecher von Mulder wegen Geldstreiterein ersetzt worden. [:angry:] Mir hat er gefallen, aber er war nichts weltbewegendes jetzt. [:D]

Zur Serie an sich lässt es sich schwer sagen, was gut und schlecht war. Manche sehen einen qualitativen Abfall in der Chronologie her, was ich aber 100% nicht bestätigen kann. Mir hat vor allem der Drehortwechsel ab Staffel 6 (von Vancouver nach LA) sehr gut gefallen. Gerade ab dem Zeitpunkt gab es auch noch extrem viele gute und lustige Folgen. Was wahrscheinlich auch daran lag, dass die beiden Hauptakteure immer mehr miteinander glänzten. Wie gesagt, zu Beginn könntest du als Neuling und relativ "unerfahrener" Zuschauer für Serien Anfang der 90er noch etwas abgeschreckt werden, aber ich finde die Serie immer noch in ihrer Form einzigartig. [:D]

Weitere Mysteryserien kenne ich gar nicht soviel. Klar, Supernatural, wobei man das imo gar nicht vergleichen kann. Habe zwar auch andere auf Pro 7 immer gesehen, die aber dann doch nach einer Staffel abgesetzt worden. Fringe habe ich nur die ersten paar Folgen gesehen, konnte mich aber nie überzeugen. Deswegen weiß ich jetzt nicht, inwieweit man es noch vergleichen kann.

Ich kann dir, um ein Schlußwort zu setzen, aber auf jeden Fall die Serie empfehlen. Sie hat damals Geschichte geschrieben, ohne der es Fringe wohl nicht geben würde. Sie ist ein bedeutendes Produkt der Fernsehwelt und auf jeden Fall eines Blickes wert. [;)]

Wenn du noch weitere Fragen hast, werde ich dir gerne alles beantworten. [:)]

Gruß, mercy

Akte X (ReRun) 14.07.2011, 14:58Loni
Ich hätte es nicht besser schreiben können. :l:

Akte X bleibt auch eine meiner Lieblingsserien ever. Fragen beantworte ich auch immer gern. :-)
Akte X (ReRun) 15.07.2011, 12:46Luke
Nun ja, ich weiß nun nicht so recht was ich jetzt von 6.03 (Im Bermuda-Dreieck) halten soll :???: An sich ist es nicht so die Art, die mir gefällt :( Andererseits fand ich die Folge teilweise doch recht witzig, gerade der Raucher, Spender und Skinner als Nazis :D Wobei man wohl die Folge mal im Original schauen müsste, da sprechen die 3 doch alle Deutsch, wohl mehr schlecht als recht, ist aber bestimmt lustig :ugly: Extrem gut war die Kameraeinstellung die Scully durch das ganze FBI-Gebäude gefolgt ist, das war ganz toll und auch der erste (wenn auch nicht richtige) Kuss zwischen Scully und Mulder war klasse, mit samt der Ohrfeige :D Und diese Ohrfeige hat Mulder ja dann noch am Ende als er aus dem Wasser gefischt wurde gespürt (und man hat sie gesehen) :O Ob das nun alles ein Traum war steht mit dieser Tatsache wieder etwas mehr in den Sternen, wobei ich persönlich schon glaube das es einer war! Mulder war doch aufgrund des langen Aufenthalts im Wasser bestimmt am phantasieren :D Das ist so eine Folge die eben unreal und wie ein Traum gewirkt hat, man sollte sie auch nicht ganz Ernst nehmen, was ich ja auch nicht gemacht habe :D Aber mein Ding sind solche Folge eben nicht unbedingt, von daher Mund abputzen und weiter gehts :P
Akte X (ReRun) 15.07.2011, 19:40Loni
Tzzz ich liebe diese Folge und die Kamerafahrt ist genial.
Akte X (ReRun) 15.07.2011, 20:21Mogry
Die Folge war irgendwie noch viiiiiel trashiger, als ich sie in Erinnerung hatte. :ugly:
Dementsprechend hat sie mich leider auch eher ein wenig abgeschreckt. Dabei erinnere ich mich zu 100% an die Stelle, wo die beiden Scullys "durcheinander durch" laufen.^^
Aber ich stimme Luke zu, dass es bei der Folge sicher interessant wäre, sie im Original zu gucken, im deutschen war eine Szene dann ganz besonders lächerlich (da wo Mulder Thor Hammer identifizieren sollte.)

Raucher: Sag dem Amerikaner das und das.
Dings: Du hast gehört was der Raucher gesagt habe, mach das und das.
:lol:
Akte X (ReRun) 16.07.2011, 09:13Luke
Zitat:
Original von Loni
Tzzz ich liebe diese Folge und die Kamerafahrt ist genial.


Tut mir leid, aber zumindest bei der Kamerafahrt stimmen wir überein ;)
Akte X (ReRun) 22.07.2011, 09:20Luke
Neue Doppelfolge, neues Glück :D Und diesmal würde ich auch sagen das es Glück ist, mir hat auf jeden Fall 6.04 (Dreamland Teil 1) ziemlich gut gefallen :y: War zwar eine recht absurde Geschichte das durch die Ufotestflüge das Raum- Zeitgefüge aus den Fugen geraten kann, aber so gesehen war die Umsetzung ziemlich gut gelungen :D Mulder ist Fletcher und Flechter ist Mulder, das ist so gegensätzlich, das es einfach gut sein muß :ugly: Fletcher gräbt alles an was er bekommen kann und führt nun seinen Dienst verbildlich aus! Mulder hingegen muß sich als Ehemann, Vater und Maulwurf durchs Leben schlagen! Wobei er nun ja am Ende als Maulwurf enttarnt ist und jetzt erstmal einsitzen muß, vor allem dank Scully die ihn noch verraten hat :rolleyes: Wundern tut mich schon das Scully noch nicht mal in Erwägung gezogen hat Mulder zu glauben das er nun in Flechters Körper fest hängt :( In dieser Phase von Akte X hätte sie doch mal langsam an so was glauben können ;) Ich freu mich schon auf die zweite Folge und die Auflösung wie die beiden ihren Körper, bzw. ihren Geist wieder tauschen können ;)
Akte X (ReRun) 23.07.2011, 20:52mercy
Ich glaube, das ist die einzige Doppelfolge der Serie, die nichts mit der Mytholgogie zu tun hatte. Mir hat sie auch super gefallen. :) Das einzige, was mich störte, war die verquerte Darstellungsweise der vertauschten Körper. Da hätte man auch ruhig die Körper optisch tauschen können und den beiden Darstellern mehr zu tun geben können.
Akte X (ReRun) 24.07.2011, 14:43Mogry
6.04 hat einfach mega Bock gemacht! :y: Und ich erinnere mich so absolut gar nicht an die Folge. Aber es macht einfach Spaß.
Was mich nur irritiert ist, dass Scully den Körpertausch nicht in Erwägung zieht, weil sich der falsche Mulder echt schon extrem falsch verhält und Scully kennt Mulder doch schon etwas länger.
Akte X (ReRun) 25.07.2011, 13:43mercy
Wie kann man das vergessen, Mogry. :strike: :D

Also ich finde es nicht so merkwürdig. Wie oft erlebt man denn im "wahren" Leben einen Körpertausch. Menschen verhalten sich öfters mal aufeinmal merkwürdig. :D Und Scully ist ja auch bis zu diesem Zeitpunkt keine wirkliche Gläubige.
Akte X (ReRun) 25.07.2011, 15:46Mogry
Ich war überrascht, an wie viele Folgen ich mich noch erinnern kann.^^ Ich vergesse doch eigentlich immer alles. :D

Und den Körpertausch finde ich doch sehr extrem: Plötzlich Raucher, grapscht Frauen an... Und wenn dann jemand ankommt, der sich so paranoid wie Mulder verhält und behauptet Mulder zu sein, auch wenn er nicht so ausschaut... ;)
Scully sollte mal etwas mehr Vertrauen in ihrern Partner haben. :pah:
Akte X (ReRun) 29.07.2011, 17:08Luke
Auch die Fortsetzung 6.05 (Dreamland Teil 2) hat mir recht gut gefallen, aber für ein sehr gut hat es dank dem etwas unbefriedigenden Ende nicht ganz gereicht :P Es gab wieder eine Menge lustige Szenen, ich fand sogar mehr noch als in Teil 1! Das Zusammentreffen von Fletcher (in Körper Mulders natürlich) mit den einsamen Schützen war genial, gerade das Wortgefecht zwischen ihm und Frohike :D Und Saddam Hussein ist von Fletcher quasi eingeschleust worden um bei Krisen ablenken zu können, einfach genial :lol: Auch der Versuch von Fletcher Scully herumzubekommen war Klasse, samt dem neuen (und wohl auch ersten) Schlafzimmer :-) Auch das in der Bar wo sich General Wegman als Maulwurf zu erkennen gibt und Fletcher sich halb Tod lacht war witzig, samt der Szene in der Toilette als Mulder und Fletcher zaghaft über den Kabinenrand schauen :ugly: Nur das Ende war wieder etwas zu abrupt und auch nicht wirklich gut gelöst, aber wie soll man das sonst auch lösen, von daher sag ich mal naja gut ;) Die letzte Szene als Mulder in seinem Schlafzimmer steht und sich an nix erinnert war aber dann auch noch mal sehr gut :D
Akte X (ReRun) 05.08.2011, 14:20Mogry
Tele 5... :rolleyes:

Jetzt lief gestern schon 6.13 und nicht 6.06, und ich habe es natürlich nichtsahnend geguckt. War zum Glück eine absolut eigenständige Serie, konnte man also so einfach da angucken, hat gepasst.
Machen die sonst bei Akte X auch häufiger mal ne Durchsage, dass es erst ab 16 geeignet ist? Gestern war es nämlich so und ist mir zuvor nie aufgefallen. Es lief gestern ja auch eine Stunde später, weil Star Trek davor mit nem Film Überlänge hatte.
Ich vermute also, dass sie eine etwas "härtere" Folge bewusst auf diesen Platz gelegt haben, weils nach 23 Uhr lief.

Zur Folge 6.13:
Ich fand sie wirklich gut. Ich habe es ja schon häufiger erwähnt, dass ich diese "abgeschiedenen Folgen" wo sie so ziemlich alleine sind, eingeschlossen/nicht wegkommend, immer wieder gerne sehe. So auch Aqua Mala. Aber es war jetzt nicht sonderlich viel Neues, was man nicht in alten "hier ist ein Monster/Parasit und wir sind auf uns allein gestellt"-Folgen (Eis oder auch die Folge in dem Waldgebiet oben irgendwo) auch schon gesehen hätte.
Und Silas Weir Mitchell (bekannt als Charles aus Prison Break oder Donny aus My Name Is Earl) war dabei. :) Dieses wirre Gesicht vergisst man einfach nicht.^^

- Editiert von Mogry, MSc am 05.08.2011, 14:22 -
Akte X (ReRun) 06.08.2011, 12:30Luke
Laut Wunschliste.de gab es Donnerstag gar keine Folge, auch auf der Tele5 Seite war vorher keine Folge angekündigt :???: Da sollte so ein Star Trek Spezial laufen... :(
Akte X (ReRun) 06.08.2011, 13:18Mogry
Stimmt, ich habe auch gerade reingeschaut. :O

Ich habe halt um 22:10 reingeschaut. Da stand auch in der Info, dass es nicht kommt (sondern so ein Star Trek-Special). Ich habe gerade nachgeschaut, auch in der Fernsehzeitung stand was von dem Star Trek-Ding. Aber im Videotext hingegen stand, dass es halt um 23:06 kommt, also habe ich dann geguckt und es lief tatsächlich.
Das ist ja echt total dämlich... War wirklich ausschließlich im Videotext, nichtmal in dieser Infoanzeige, die viele Fernseher inzwischen haben.
Hm, was soll man davon halten. :rolleyes:

Falls aber 6.13 später ausfällt, dann wissen wir, dass es theoretisch lief (und ich habs ja auch gesehen). :ugly:
Akte X (ReRun) 06.08.2011, 13:43Luke
Mein kurzes Review zu der Folge poste ich dann aber in der Reihenfolge, sprich nach 6.12 :P
Akte X (ReRun) 06.08.2011, 15:16mercy
Fand 6.13 eine der schwächsten Folgen der 6. Staffel. :shutup: Und wenn Mogry sie gut fand, muss er alle anderen Folgen vergöttern. :D
Akte X (ReRun) 06.08.2011, 16:02Mogry
Aber sie war halt auch nix Neues, was man nicht schon besser in dieser Art vorher gesehen hätte. (siehe meine beiden genannten Beispiele). Die waren nochmal um längen besser. Die Folge punktete halt schon durch die Ausgangssituation extrem. ;)
Akte X (ReRun) 08.08.2011, 13:37Luke
OK, bei den Diskussionen hier meine Meinung zu: :D

Naja, ganz OK war die Folge 6.13 (Agua Mala) schon, aber auch nicht wirklich mehr ;) Ich fand die Idee ja nicht schlecht, aber irgendwie gab es doch auch ein paar Logikfehler, oder? Wenn das Krakenvieh kein anderes Wasser als das Meerwasser verträgt, warum konnte es dann z.B. in der Lampe (also im Lampenschirm) existieren? Da müßte doch nur Regenwasser drin gewesen sein, oder nicht? Wie auch immer... Ganz nett war auf jeden Fall die Einleitung, was an den Film "The Blob" erinnert hatte ;) Auch das Mitwirken von Arthur Dales, dem "Vater" der X-Akten war gelungen, auch das er als großer Trinker daher kam, was ihn natürlich nicht glaubhaft für Scully erscheinen ließ :D Witzig war auch das der Plünderer ausversehen Badesalz zu dem Hilfssheriff kippt als er diesem den Ring geklaut hatte :ugly: Und schwups war der Hilfssheriff plötzlich weg :P Ja und Scully bringt ihr erstes Baby auf die Welt, also sie holt ihr erstes Baby vielmehr :y: Waren schon einige nette Szenen, muß man echt sagen, aber im Großen und Ganzen war es dann eine durchschnittliche Folge weil mir eben die Logik etwas gefehlt hat ;)


:dunno:
Akte X (ReRun) 12.08.2011, 14:41Luke
Mir persönlich hat 6.06 (Die Geister, die ich rief) nicht sonderlich gut gefallen :( An sich war die Folge schon recht witzig und unterhaltsam, nur für meinen Geschmack etwas zu überdreht :D Die Story hat sich auch total unwirklich dargestellt, ich weiß auch nicht, es war auf jeden Fall komisch :ugly: Die beiden Hausgeister waren schon witzig und auch Scully und Mulder konnten überzeugen und am Ende hätten sie dann fast verloren und die Geister gewonnen, aber knapp vorbei ist auch vorbei :P Es war insgesamt doch schon ziemlich kurzweilige Unterhaltung ohne großen Ansporn mitzudenken, was ich aber bei Akte X immer gerne tue :P Naja, Mund abwischen und weiter gehts ;) Ach ja, schade das wir nicht sehen konnten was sich Mulder und Scully am Ende zu Weihnachten geschenkt haben :)
Akte X (ReRun) 19.08.2011, 07:45Luke
Auch 6.07 (Zeit der Zärtlichkeit) war jetzt nicht so ganz meine Folge :( Auch generell sag ich mal das mir nach den ersten 7 Folgen die 6. Staffel nicht so gut gefällt. Mir fehlt doch etwas die Ernsthaftigkeit in den Folgen, mir ist oft so das nach dem schauen der Folge der Gedanke entsteht das die letzten 45 Minuten irgendwie sinnlos waren :ugly: So war es auch bei der letzten und dieser Folge :( Obwohl mir die Idee der Story schon gefallen hat, fand ich die Folge eher weniger gut. Ich kann noch nicht mal genau festmachen wieso, weil z.B. Mulder ja durchaus recht witzig und gut rübergekommen ist. Die Lösung der Geschichte war jetzt auch mal nicht so schlecht, wer hätte gedacht das Betsy ein noch größerer Dämon ist als Wayne :P Sie wollte genau das was er nicht wollte, eine teuflisches Baby :D Und das war es dann ja wohl wirklich am Ende als man nur die Hand in der Babyschale hervorschauen sah :O Der arme Wayne wurde da ja so richtig ausgetrickst :D Naja, OK, schlecht war die Folge nicht, aber gut auch nicht, von daher revidiere ich auf Neutral :ugly:
Akte X (ReRun) 19.08.2011, 08:41Mogry
Ich stimme mit dir so ein bisschen überein, Luke.
So wirklich hat mich Staffel 6 auch noch nicht. Die Folgen sind zwar durchaus solide, aber nicht so wirklich mitziehend. Sie wirken einfach belanglos.
So auch die gestrige Folge. Ich fand sie eigentlich okay, nur Scully hat mir vor Ort gefehlt. Sie sollen dringenst wieder die X-Akten übernehmen, schließlich heißt die Serie sogar so! Ich glaube, dass es dann wieder wesentlich toller würde, weil dieser inzwischen extrem ausgelutschte Witz sich vor den Oberen erklären zu müssen einfach nur noch nervt. :(
Das Ende hat für mich die Folge ein wenig kaputt gemacht. Ich finde es einfach nicht nachvollziehbar, wie sich eine Frau/?Dämonin? so lange paaren will, bis sie ein deformiertes Baby bekommt, insbesondere mit einem von außen erstmal scheinbar menschlichen Mann. :gaga:
Da fehlte mir irgendwie absolut die Nachvollziehbarkeit. :rolleyes:
Akte X (ReRun) 23.08.2011, 17:54mercy
Kann verstehen, dass die "neue Art" nicht ganz jedermans Geschmack ist, aber ich finde das sehr amüsant und wunderbar, wie GA und DD miteinander harmonieren. :) Aber es gibt auch noch viele tolle X-Akten-Fälle in dieser Season. ;)
Akte X (ReRun) 26.08.2011, 14:16Luke
Also 6.08 (Der Regenmacher) hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn sie wieder nicht so ganz ernst genommen werden kann :D Diesmal war wirklich der Witz im Vordergrund und das war von Anfang an klar und das war dann auch der Schlüssel zur guten Unterhaltung :-) Auch der einzige kritische Punkt wurde noch gut erklärt, nämlich warum Darryl nun der "Rain King" war, sprich diese Fähigkeit hatte! Einzig und allein das schlechte Gewissen hat Holman dazu getrieben es für Darryl regnen zu lassen :P Aber als er mitbekommen hat das Darryl seinerzeit besoffen war und er also nicht ganz schuldlos war hat er den "Dienst" eingestellt :D Es war echt traurig das Holman so lange auf seine große Liebe Sheila warten mußte und auch diese immer wieder vor harte Proben gestellt hat :ugly: Aber Ende gut, alles gut und witzig war auch das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully und natürlich die ganzen Sprüche der Landmenschen, im Sinne das die beiden ein Paar wären und so :D Aber in der Folge wurde noch einmal gut die Beziehung der beiden zueinander beleuchtet und man will jetzt nur noch mehr den ersten richtigen Kuss sehen ;) Wie gesagt, ich fand die Folge toll :y: Und Kühe können doch fliegen :ugly:
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 13:16mercy
Außerdem hat die Folge eigentlich schon die schönste Liebeserklärung:

Zitat:
SCULLY: Well, it seems to me that the best relationships-- the ones
that last-- are frequently the ones that are rooted in friendship. You know,
one day you look at the person and you see something more than you
did the night before. Like a switch has been flicked somewhere. And
the person who was just a friend is... suddenly the only person you can
ever imagine yourself with.


Aber die Folge ist echt eine Gute-Laune-Folge. :)
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 15:15Ric
Ende September kommt eine neue Komplettbox raus :hibbel:

klick!

wenn da eine deutsche Tonspur drauf ist, greif ich sofort zu :-)
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 16:01Tommy
@Ric Auf den damaligen Link zur Komplettbox hattest Du doch bereits reagiert ;) Womöglich stand da aber noch kein Veröffentlichungsdatum fest. Aber warum sollte da keine deutsche Tonspur draufsein ? Die werden da doch sicherlich nur die einzelnen Staffeln zusammenschnüren.
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 16:48Ric
es steht zwar noch nix, aber ich glaub auch dass die deutsche Tonspur drauf ist ;)

egal ich hab die Box jetzt mal vorbestellt :D :hibbel:

90,- inkl. Kosten für den Erlagschein usw. ist ein echt guter Preis, macht also 10,- pro Staffel :-)
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 16:54Tommy
Zitat:
Original von Ric
90,- inkl. Kosten für den Erlagschein usw. ist ein echt guter Preis, macht also 10,- pro Staffel :-)

Ja, genauso viel wie ich damals bezahlt habe ;) Aber ohne irgendwelche Sonderaktionen ist das wirklich ein guter Preis. Fraglich nur, ob da auch die beiden Filme dabei sind.
Akte X (ReRun) 01.09.2011, 23:34Ric
nope nur die Staffeln ;) gott sei Dank, die Filme hab ich nämlich schon :D
Akte X (ReRun) 02.09.2011, 06:45Luke
Wenn sie als deutsche Box bei Amazon.de zu kaufen ist dann ist da zu 100% eine deutsche Tonspur drauf :P

Der Preis ist wirklich sehr gut, das sind nur 1,64 Euro pro DVD :y: Aber auf Grund meinem notorischen Platzmangel muss ich auch hier passen :(

@Topic:
Leider war 6.09 (S.R. 819) nicht wirklich meine Folge :( Das Einzige was ich noch recht gut fand war die Spannung und die Erzählweise, sprich erst sieht man Skinner sterben und dann erfährt man die Geschichte drum herum ;) Aber mit dem Fall an sich war ich nicht glücklich, auch mit der sehr durchschaubaren Tatsache das Krycek dahinter steckte :rolleyes: Naja gut, Krycek ist wohl nicht der Drahtzieher, aber zumindest wieder die ausführende Kraft :P Wen man das Ende dann so sieht dann soll es den Anschein erwecken das "die" (wer auch immer) nun die Kontrolle über Skinner (und die X-Akten) haben, weil ja mittels der "Fernbedienung" jederzeit die Nanoroboter in Skinners Körper wieder aktiviert werden könnten 8-) An sich schon alles nicht schlecht, nur das alles in der Gesamtheit war für mich jetzt nicht wirklich gelungen! Nach wie vor ist diese Staffel noch nicht wirklich in meinem Herzen angekommen :ugly:
Akte X (ReRun) 02.09.2011, 10:12Loni
Krycek :mcdreamy:
Akte X (ReRun) 11.09.2011, 07:59Luke
Folge 6.10 (Tithonus) war wieder mal eine erfrischend "andere" Folge :y: Zum einen fand ich es gut das Scully von Mulder getrennt war und Aushilfsweise einem anderen Agent aus New York zugeteilt war und zum anderen fand ich den Fall recht interessant ;) Der Anfang allein war schon toll als Alfred Fellig der Frau nachgegangen ist und dann im Fahrstuhl alle Menschen (außer Fellig) schwarz/weiß dargestellt waren :O Das dann im Zuge der Ermittlung von Peyton Ritter Scully alleine (also ohne Mulder) wieder einer vermeintlichen X-Akte zugeteilt wurde war auch sehr nett :D Mulder war ja an sich auch immer "Live" am Telefon dabei wenn es was neues zu berichten gab :P OK, die Auflösung war dann nicht wirklich so dolle, aber immerhin hat sich am Ende Fellig dazu durchgerungen dem Tod ins Auge zu sehen und er hatte nach gut 150 Jahren endlich seinen Frieden gefunden ;) War ja an sich auch klar das Scully schlecht hätte sterben können als er sie schwarz/weiß gesehen hatte :P Mich hat die Folge auf jeden Fall sehr gut unterhalten und ich war mal wieder angenehm überrascht, gerade nachdem mir bis jetzt in der 6. Staffel kaum eine Folge zugesagt hatte ;) Nur mit dem Episodentitel konnte ich recht wenig anfangen, auch die Suche nach einer Antwort mittels google brachte nicht viel ein :( Von daher frag ich einfach mal den mercy (?)
Akte X (ReRun) 11.09.2011, 12:08Mogry
Ich weiß nicht, aber ich fand die Folge stinklangweilig.
Mich nervt es inzwischen einfach tierisch, dass Scully und Mulder nicht einfach wirklich an den X-Akten arbeiten und als Team auftreten. Dauernd hängt einer nervig am Telefon. Zudem fand ich die Folge stinklangweilig, weil einfach von vorneherein klar und absehbar war, wie die Folge verläuft. Schon bei der Eingangssequenz war doch klar, dass er sieht, welche Leute sterben. Da war es wirklich keine gedankliche Höchstleistung mehr zu vermuten, dass er sehen wird das Scully oder Mulder sterben werden (man wusste ja noch nicht, wer hin muss) und das letztlich aber er stirbt. Total lahm!
Ich werde einfach nicht warm mit der Staffel. Das liegt aber definitiv nicht am gewechselten Drehort (das fällt mir tatsächlich kaum auf) sondern einfach daran, dass die beiden nicht offiziell miteinander ermitteln dürfen. :ugly:
Akte X (ReRun) 11.09.2011, 15:00mercy
Keine Sorge, Mogry, das kommt wieder. Also mir hat die Staffel super gefallen. Kommen auch noch viele super Folgen (Milagro FTW!). Aber ich mag halt auch immer die vielen komödiantischen Folgen, die eher Rand-X-Akten sind.

@Luke: Bin leider gerade nicht zu Hause bei meinen Nachschlagewerken, deswegen kann ich dir nur diese Info geben:

Zitat:
Tithonus ist eine Figur der griechischen Mythologie. Als sterblicher verliebte er sich in Aurora (Göttin der Morgenröte), welche Jupiter daraufhin bat, Tithonus die Unsterblichkeit zu schenken. Dieser gewährte Ihr die Bitte. Aurora hatte aber ausser Acht gelassen, neben der Unsterblichkeit auch die ewige Jugend zu erbeten. So welkte ihr Liebling von Alter und Schwachheit aufgezehrt dahin. Schlussendlich bat Tithonus Aurora, ihn vom Leiden zu erlösen.
"Tithonograph" wird definiert als "ein durch 'tithonische Strahlen' auf empfindlicher Oberfläche produziertes Bild" (wobei "tithonische Strahlen" wie "rays of dark heat" wirken.)


Hier kannst du immer die Bedeutungen der einzelnen Titel in Erfahrung bringen.

@Tithonus: Mir gefiel die Folge von ihrer Atmosphäre und den unheimlich-wirkenden Fellig sehr. Nur die wichtigste Frage, die sich mir nach der Folge stellte: Ist Scully nun unsterblich?
Akte X (ReRun) 12.09.2011, 07:40Luke
Zitat:
Original von mercy
@Tithonus: Mir gefiel die Folge von ihrer Atmosphäre und den unheimlich-wirkenden Fellig sehr. Nur die wichtigste Frage, die sich mir nach der Folge stellte: Ist Scully nun unsterblich?


Das hab ich mich natürlich auch gefragt, aber an sich ist schon mit der nächsten Folge so eine Frage schon wieder vergessen :D

Danke für den Link ;)
Akte X (ReRun) 12.09.2011, 23:49mercy
Im Grunde schon und, ich verrate es einfach, es wird in der Tat keine Erwähnung mehr finden, aber damals gab es dazu eine hitzige Debatte. Aber eigentlich könnten die Autoren für einen 3. Film, der hoffentlich nächstes Jahr kommt, damit noch einen Ass aus dem Ärmel ziehen. ^^
Akte X (ReRun) 13.09.2011, 07:25Luke
Ich weiß nicht ob ich mir einen 3. Teil anschauen würde, Teil 2 hat mich seinerzeit schon masslos enttäuscht :( Und von der anderen Mulder-Syncronstimme ganz zu schweigen :angry:
Akte X (ReRun) 13.09.2011, 11:48mercy
Ein dritter Film wäre mein größter Wunsch, damit dann der Story Arc zu einem Ende kommt. Weihnachten 2012 würde ja auch storytechnisch perfekt passen.
Akte X (ReRun) 16.09.2011, 12:03Luke
Folge 6.11 (Zwei Väter) war ziemlich ansprechend, auch wenn das Thema der Doppelfolge wieder einmal die Außerirdischen sind ;) Aber in dieser Folge fand ich es gut das angefangene Handlungsstränge wieder aufgegriffen wurden und fort- und zusammengeführt wurden (!) Auch einige alt bekannte Personen sind wieder in Erscheinung getreten, wie Cassandra Spender, der Raucher, alias C.B.G. Spender, Diana Fowley oder auch Krycek. Der Anfang war schon mal eine wirklich gute Einleitung und da war auch früh ersichtlich um was es in der Doppelfolge geht! Das jetzt Cassandra der erste Hybrid ist hat mich jetzt doch schon überrascht, hätte ich wirklich nicht erwartet! Das Vater Sohn Verhältnis zwischen Spender und Spender (also dem Raucher) ist irgendwie komisch, ich weiß da gar nicht was jeder der beiden vor hat, auch so passt die Chemie zwischen den beiden nicht wirklich :( Naja, der zweite Teil wird es weisen wohin der Weg der beiden geht :P Ebenso wird der zweite Teil auch zeigen wie es im Syndikat weiter geht, die Rebellen machen nun wohl richtig ernst und das Syndikat hat entsprechend Angst vor den Konsequenzen der Ereignisse :D Dazu kommt noch das ein gesichtsloser Rebell sich eingeschleust hatte und er von Spender junior getötet werden sollte, was dann aber doch Krycek machen musste :D Naja, so hat Spender dann auch mal einen Außerirdischen gesehen :ugly: Ja, und das Ende war dann schon dramatisch, Cassandra sagt zu Mulder das er sie töten soll und zack, Ende :O Ich wette einiges drauf das er es nicht macht, passt ja auch nicht zu seiner Rolle :D Alles in allem fand ich die Erzählweise aus Sicht das Rauchers ziemlich gut und auch das es dann Diana Fowley war die vom Raucher die Geschichte erzählt bekommen hat :y: Wie gesagt es war einfach eine schöne Zusammenfassung der ganzen Zusammenhänge rund um die Außerirdischen, die Rebellen, das Syndikat, den Entführungen (bzw. der Entführung am 27. November 1973) und der bevorstehenden Kolonisation der Aliens (!) Und der Titel spielt dann wohl auf Mulder Senior und den Raucher an ;)
Akte X (ReRun) 23.09.2011, 15:59Luke
Nicht übel, auch die Fortsetzung 6.12 (Ein Sohn) konnte mich wirklich begeistern :y: Wirklich eine gelungene Doppelfolge, für mich einer der Besten bisher ;) Der Anfang war erstmal kein Überraschung, Mulder erschießt Cassandra natürlich nicht und zur "Belohnung" dürfen Scully und Mulder erstmal duschen :ugly: Naja, zumindest treffen sie da in der Quarantänestation eine alte Bekannte wieder, Marita Covarrubias, zwar mehr Tod als lebendig, aber immerhin kann sie Mulder ein paar Informationen bzgl. der bevorstehenden Kolonisation geben und auch was es mit dem schwarzen Öl und den Hybriden auf sich hat :y: Auch die Lone Gunmen waren wieder mit von der Partie und sie sollten Scully helfen Diana Fowley zu durchschauen! Mulder ist da aber wenig von begeistert, er hält immer noch große Stücke auf sie, aber zumindest versucht er in ihrer Wohnung was zu finden, nur mehr als den Raucher findet er nicht :D Doch zumindest erfährt er einige wichtige Dinge vom Raucher und so ist das Puzzle schon sehr gut zusammen gefügt! Dann gab es noch den Zwist zwischen den beiden Spenders um Cassandra, den dann der alte Spender gewonnen hat und zudem hat er wohl am Ende noch seinen Sohn erschossen :O Das war schon eine ziemliche Packung :rolleyes: Hammerhart war auch das sich das Syndikat aufgelöst hat, bzw. von den gesichtslosen Rebellen aufgelöst wurde... :( Nur der Raucher und Diana Fowley können in letzter Sekunde noch entkommen 8-) Ach ja und Spenders letzter Wunsch war dann noch das Scully und Mulder wieder an den X-Akten arbeiten sollen :y: Sehr schön :D

Folge 6.13 lief ja schon, hier noch mal der Link zu meinem Review :D
http://www.lost-fans.de/forum/showthread.php?id=4331&eintrag=454
Akte X (ReRun) 30.09.2011, 07:07Luke
Wahnsinn, 6.14 (Montag) war einer der Besten, wenn nicht sogar die Beste Akte X bis hierher (!) Ich hab die auch noch so gut in Erinnerung gehabt das ich nach etwa 5 Sekunden wußte (als die Polizei Autos vor der Bank vorgefahren sind) welche Folge nun kommen wird :D An sich mag ich ja so abgekupferte Folgen nicht, aber dieser Verschnitt von "Und täglich grüßt das Murmeltier" war einfach genial :y: Immer wieder die gleiche Startsequenz mit der Zeitung die an die Tür knallt und Mulder im nassen Bett, das war so was von gut, ich mußte jedes Mal wieder lachen :-) Auch die kleinen, aber feinen Änderungen waren toll, auch die immer wieder neuen Verhaltensweisen von Mulder und Scully :y: Und am Ende war nicht Mulder die Variable, sondern Pam, sie war der Schlüssel um ihre eigene Zeitschleife zu beenden :O Das war zwar traurig, aber eben die einzige Möglichkeit dem Spuk ein Ende zu setzen :( Zu guter letzt wacht Mulder auf der Couch auf und es ist Dienstag :ugly: Einfach genial, mehr kann ich nicht mehr anfügen ;)
Akte X (ReRun) 30.09.2011, 10:17Mogry
Da bin ich vollkommen konträr. Ich HASSE Murmeltier-Folgen/Filme. Das ist einfach soooo nervig zum 20. Mal das Gleiche zu sehen, selbst wenn sich Dinge leicht verändern.
Ich wusste auch nach wenigen Sekunden, um welche Folge es sich handelt, aber das ist ja kein Wunder, wenn man die Folge gefühlt ja sowieso schon 100 mal gesehen hat. :ugly:

Eines halte ich der Folge aber zu Gute: Es ist das Beste, was ich an Murmeltier-Folgen bisher generell gesehen habe. Trotzdem nervts noch immmer.
Aber egal, ich habe nebenbei einfach was anderes gemacht, so war das Wiederholungsgefühl nicht ganz so schlimm. :ugly:
Akte X (ReRun) 03.10.2011, 22:01Ric
hallo Leute! :wave:

hab da mal ne allgemeine Frage: in welcher Reihenfolge soll man denn die Folgen schauen oder ist das egal, glaub bei Alias Staffel 4 wars so dass wenn man die Folgen in Produktionsreihenfolge schaut die Handlung besser zusammenpasst ;)

ist das hier auch so bzw. gibt es Folgen die man in einer anderen Reihenfolge schauen sollte?
Akte X (ReRun) 03.10.2011, 22:34mercy
So wie sie auf der DVD "vorgeschrieben" sind, ist die Original-TV-Ausstrahlung. Zumindest war es bei meinen DVDs so. Die Produktionsreihenfolge würde ab Staffel 4 keinen Sinn ergeben. :D

Hier findest du auch nochmal die Reihenfolge: http://txf.de/eg/listaired.shtml

Eine gute Anlaufstelle findest du auch hier: http://txf.de/eg/

Dort gibt es neben der Auflistung der Folgen auch die Transkripte und Titelerklärungen.

- Editiert von mercy am 03.10.2011, 22:36 -
Akte X (ReRun) 04.10.2011, 15:01Ric
ah vielen Dank mercy! ;)

bis Staffel 4 hab ich ja eh noch Zeit :D

btw ist das jetzt die Ausstrahlungsreihenfolge beim 1. Link oder sollte man die Folgen so schauen? :ugly:

- Editiert von Ric am 04.10.2011, 15:53 -
Akte X (ReRun) 04.10.2011, 16:44Tommy
@Ric Beides, also leg einfach nacheinander die DVDs rein und schau ;)
Akte X (ReRun) 04.10.2011, 17:59Ric
Zitat:
@Ric Beides, also leg einfach nacheinander die DVDs rein und schau ;)


na wie jetzt? :O :ugly: die ersten 3 Staffeln kann man ja eh noch normal schauen, aber ab Staffel 4 machen einige Episoden sicher mehr Sinn wenn ma sie in "richtiger" Reihenfolge schaut oder? ;)
Akte X (ReRun) 04.10.2011, 20:00Mogry
Die richtige Reihenfolge ist in diesem Fall die "Ausstrahlungsreihenfolge" und nicht die "Produktionsreihenfolge", anders als damals bei Alias. ;) Also halte dich einfach daran, dann machst du nichts falsch. :)

Und freut mich, dass es dir bisher gefällt, obwohl es ja aus heutiger Sicht schon mächtig altbacken ist, gerade in den ersten Staffeln. :D
Akte X (ReRun) 04.10.2011, 20:11Ric
Zitat:
Die richtige Reihenfolge ist in diesem Fall die "Ausstrahlungsreihenfolge" und nicht die "Produktionsreihenfolge", anders als damals bei Alias. ;) Also halte dich einfach daran, dann machst du nichts falsch. :)

Und freut mich, dass es dir bisher gefällt, obwohl es ja aus heutiger Sicht schon mächtig altbacken ist, gerade in den ersten Staffeln. :D


alles klar thx ;) hab jetzt so 7 Folgen geschaut und es ist schon sehr oldschool :ugly: paar Folgen waren auch sehr langweilig aber das wird sich sicher noch in den nächsten Folgen bzw. Staffeln bessern :D
Akte X (ReRun) 05.10.2011, 00:58mercy
Wahrscheinlich langweilig, weil du den Stoff als altbackend empfindest und wohl schon zu oft gesehen hast. Das ist leider der Charme, der mit der Zeit verfliegt und man nur durch Erinnerung in sich festhalten kann. Wenn man diese Serie damals nicht gesehen hat, kann man diese Tatsache leider nur noch sehr schwer nachvollziehen. Und das obwohl Akte X dies quasi erfunden hatte. :D
Akte X (ReRun) 05.10.2011, 20:31Ric
Zitat:
Wahrscheinlich langweilig, weil du den Stoff als altbackend empfindest und wohl schon zu oft gesehen hast. Das ist leider der Charme, der mit der Zeit verfliegt und man nur durch Erinnerung in sich festhalten kann. Wenn man diese Serie damals nicht gesehen hat, kann man diese Tatsache leider nur noch sehr schwer nachvollziehen. Und das obwohl Akte X dies quasi erfunden hatte. :D


:unterschreib: die letzten paar Folgen waren halt nicht so gut aber Folge 1x08 "Eis" war wieder sehr geil :-)
Akte X (ReRun) 06.10.2011, 14:07Luke
Ich finde aber es schwankt in jeder Staffel ziemlich, mag aber auch sein das man es so empfindet weil das Thema ja danach oft von anderen Serien/Filmen aufgegriffen wurde ;)
Akte X (ReRun) 07.10.2011, 14:52Luke
Im Moment haben die witzigen Folgen ganz klar die Oberhand bei Akte X! 6.15 (Arkadien) war wieder eine so eine :D Auch an die Folge hab ich noch ganz gute Erinnerung gehabt und ich fand sie ziemlich gut :y: Allein der Anfang war schon zum brüllen komisch als Scully und Mulder als Ehepaar in der Siedlung einziehen :D Schade das am Ende nicht aufgeklärt wird was es mit dem Sand/Müllwesen genau auf sich hat und wie Gene Gogolak es geschaffen hat! Also geschaffen hat er es ja anscheinend mit seinem Geist, aber wie hat er das erstmalig geschafft, die Frage hab ich mir zumindest gestellt :D Und mit seinem Tod ist es dann ja auch wieder verschwunden, bzw. hat sich in Staub aufgelöst :P Aber sonst war die Folge echt toll und vor allem war sie richtig witzig ;)
Akte X (ReRun) 14.10.2011, 07:02Luke
Folge 6.16 (Alpha) war ein ganz nette Folge, die zwar recht schnell durchschaubar, aber trotzdem spannend, war :y: Der Anfang war zwar etwas absurd, ich meine damit die beiden Chinesen die Angst vor dem Inhalt der Kiste haben, aber trotzdem machen sie die Kiste auf um den Inhalt zu töten :O das ist ja nur doof, aber egal, die beiden haben ja bekommen was sie verdienten :D Dr. Ian Detweiler war mir zwar gleich etwas suspekt, aber am Anfang hatte ich noch nicht den Verdacht das er in der Kiste und somit auch der Wolfshund war, aber bald ist es mir dann gedämmert :D Witzig fand ich das Scully gleich verstanden hat das Karen Berquist in Mulder verliebt ist und es Mulder auch dick aufs Brot geschmiert hat :D Ja und Karen Berquist war es dann auch die Dr. Detweiler gestellt hat und mit ihm aus dem Fenster gefallen ist! War ja fast zu erwarten das er am Zaun aufgespießt wurde und sich wieder in einen Menschen verwandelt hat nach seinem Tod ;) Lustig war auch das Karen Berquist noch vor ihrem Tod Mulder das "I want to believe" Poster geschickt hat :D
Akte X (ReRun) 21.10.2011, 17:46Luke
Und wieder eine Folge bei der ich hin und hergerissen bin :D Zum einen hat die Folge 6.17 (Trevor) wirklich alles was eine gute Akte X Episode haben sollte, aber zum anderen war das Ende wieder einmal ohne jegliche Erklärung :angry: Das hat mir wirklich zum Schluss die Folge ziemlich verdorben! Es bleibt echt alles im Bezug auf Pinker Rawls offen :( Hat er seine Fähigkeit schon immer gehabt oder kam sie erst mit dem Tornado? Und wie hat er sie bekommen? Wie konnte er die Leute (und die Gegenstände) so verbrennen, ist er auch "durch sie hindurch" gegangen oder wie hat er das angestellt? Wobei letzte Frage nicht ganz so wichtig ist wie die zuvor ;) Die Folge war ansonsten wirklich gut und vor allem sehr spannend, man ist gerade zu mit Rawls auf die "Jagd" nach Trevor gegangen :D Am Ende als ihn June dann mit dem Auto (und dessen Glasscheiben) in viele Stücke fährt hab ich so für mich gedacht das sie evtl. auch die Fähigkeit haben könnte (!) Zum einen kam mir die Kameraeinstellung so komisch vor als sie in der Kammer eingesperrt war (und irgendwie musste sie ja auch da raus gekommen sein) und dann wusste sie anscheinend wie sie Rawls töten konnte... Wie gesagt mir fehlt da wirklich die ein oder andere Erklärung, dann wäre es eine sehr gute Folge gewesen, aber so sag ich mal das sie "nur" OK war :D
Akte X (ReRun) 28.10.2011, 07:59Luke
Hmm, ich sag es mal so, 6.18 (Milagro) war eine ziemliche Enttäuschung :rolleyes: Die Spannung war zwar da und bis zur Mitte der Folge hatte ich auch noch Hoffnung das es eine gute Folge werden würde, aber dann ging es doch leider rapide bergab :( Phillip Padgett hat durch sein Schreiben diesen Mörder erschaffen und auch manifestiert. Dabei handelte es sich um seinen toten Partner Dr. Ken Naciamento, und dieser Ken tötet dann reihenweise Menschen und erscheint ihnen auch in fester Form (!) Und da ist es mir einfach zu blöd geworden, auch das Ende war dann mehr als dürftig als Padgett tot, mit seinen pulsierenden Herz in der Hand, vor dem Ofen gelegen hat :( Das einzig Positive war sein Spruch zu Scully das sie bereits (in Mulder) verliebt ist ;)
Akte X (ReRun) 06.11.2011, 10:36Mogry
Ich fand 6.18 ähnlich enttäuschend. Irgendwie hat es mich einfach nicht mitgerissen.

6.19 Ex fand ich hingegen wieder richtig gut. Komischerweise erst im Laufe der Folge. Nach der amüsanten Eingangssequenz in Roswell un dem Pseudo-Eis-Essen in Mulders Büro ging es plötzlich für mich rapide ab. Ich fands dann kurzzeitig total langweilig (liegt wohl auch am Thema Baseball). Aber die ruhige und andere Atmosphäre der gesamten Folge hat mich dann doch recht schnell wieder eingefangen. Die Folge war so locker, fröhlich, frei mit nem schön eingepackten ernsten Hintergrund. Hat mir gut gefallen.

Und an alle die die nächsten Episoden auf Tele 5 gucken wollen: Da kommt wieder einiges durcheinander:

24.11.: 6.22 Artefakte
01.12.: 7.01 Böse Zeichen
08.12.: 6.20 Suzanne
15.12.: 6.21 Sporen

Am 10. und 17.11. scheinen entsprechend keine neuen Folgen zu kommen? Da heißts für mich auf jeden Fall erstmal Pause einlegen bis zum 8.12. :dunno:
Akte X (ReRun) 06.11.2011, 18:31mercy
Ihr habt einfach keine Ahnung von einer guten Folge. :P 6.18 ist mit eine meiner Lieblingsfolgen. :P

Und was ist das wieder für eine Ausstrahlungsreihenfolge? 6.22, 7.01 und wann kommt 7.02? Geil, dass sie beim Dreiteiler, dann Teil 3 auslassen.
Akte X (ReRun) 06.11.2011, 18:36Mogry
Ich vermute, dass der dann nach 6.21 kommen wird. :ugly: Aber auf wunschliste.de stehen quasi immer nur die nächsten 6 Wochen. Und da es scheinbar 2 Wochen ausfällt + 4 Folgen wird es noch nicht angezeigt. Ich bin ja schon ganz froh, dass 6.20 und 21 doch normal gezeigt werden, vor einigen Wochen wirkte es noch so, als ob sie sie auslassen würden. Wer weiß, wann es sie dann gegeben hätte. Und ich gucks sowieso in der richtigen Reihenfolge, aber sinnvolles kann ich daran nicht erkennen. :(
Akte X (ReRun) 07.11.2011, 06:51Luke
Zitat:
Original von Mogry
Und an alle die die nächsten Episoden auf Tele 5 gucken wollen: Da kommt wieder einiges durcheinander:

24.11.: 6.22 Artefakte
01.12.: 7.01 Böse Zeichen
08.12.: 6.20 Suzanne
15.12.: 6.21 Sporen

Am 10. und 17.11. scheinen entsprechend keine neuen Folgen zu kommen? Da heißts für mich auf jeden Fall erstmal Pause einlegen bis zum 8.12. :dunno:


Das ist wirklich totaler Blödsinn :rolleyes:

Zu 6.19:
Ich fand die Folge 6.19 (Ex) sehr amüsant und ansehnlich :y: Man hat auch gleich an der Musik gemerkt das wieder eine Folge kommt die sich nicht ganz so ernst nimmt :D Allein die ersten 5 Minuten waren die Folge schon wert, da haben wir auch gelernt das der Ku-Klux-Klan aus Aliens besteht :ugly: Eigentlich war ja Ex nur eine arme (Alien-)haut der Baseball geliebt hat :rolleyes: Aber der Kopfgeldjäger hatte ja dafür wenig Verständnis und so kam es wie es kommen musste, er hat Ex getötet! Und da war für mich der einzige schwache Punkt der Folge :( Das Ex sich quasi in einen Menschen verwandelt hat weil er den Baseball so liebte fand ich ein wenig dünn als Erklärung :D Aber egal, die Folge hat mir auch so sehr gut gefallen und auch das Ende mit Scully und Mulder auf den Baseballplatz war toll :mcdreamy: Irgendwie eine tolle Szene zwischen den beiden, bzw. zwischen den dreien, der Poor-Boy war ja auch noch mit dabei :D
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 07:37Luke
Wirklich eine interessante Ausstrahlungsreihenfolge bei Tele5 :O

An 5.18 hab ich ja gar nicht mehr gedacht :ugly:
Mal schauen was dieses Akte X intern hergibt, hört sich jedenfalls ganz nett an!

Zitat:
Die nächsten Ausstrahlungstermine/Folgen:
Do 24.11.2011 - 22.10 Uhr - 6.22 - Artefakte
Do 01.12.2011 - 22.10 Uhr - 7.01 - Böse Zeichen
Do 08.12.2011 - 22.10 Uhr - 6.20 - Suzanne
Do 15.12.2011 - 22.10 Uhr - 6.21 - Sporen
Do 22.12.2011 - 22.10 Uhr - 7.02 - Tausend Stimmen
Do 29.12.2011 - 22.10 Uhr - 5.18 - Die Pine-Bluff-Variante
Do 29.12.2011 - 23.10 Uhr - Akte X intern


Zitat:

Akte X intern

USA, 1997

"Akte X"-Fans aufgepasst! Denn dieses Special lässt keine Fan-Wünsche offen: Interviews mit den Machern der Serie sowie den beliebten Darstellern geben Einblicke hinter die Kulissen. Bisher unveröffentlichte Szenen, Outtakes sowie eine Vorschau auf den ersten Kinofilm runden die Dokumentation ab.

Regie: Glen Kasper
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 19:33Ric
ich bin jetzt endlich mit Season 4 durch, werde jetzt aber eine kleine Pause einlegen :ugly:
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 19:53mercy
Perfektes Beispiel wie man eine Fernsehserie im deutschen TV kaputt macht.

@Ric: Wieso? Bist positiv oder negativ geschockt? :ugly:
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 20:00Mogry
Wenn man es weiß, kann mans ja entsprechend aufnehmen und anders guken. ;)
Aber wer weiß das schon (außer uns Freaks). Ich werde es auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge schauen. :)
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 20:07Tommy
@Mogry Hast Du etwa alle Folgen ab 5.18 aufgenommen :ugly: ?

BTW: Bei uns gab es im Saturn Gesundbrunnen alle (!) Akte-X-Staffeln für je 9,99 Euro, wobei das in anderen Märkten jedoch wieder anders aussehen kann.
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 20:21Ric
Zitat:
@Ric: Wieso? Bist positiv oder negativ geschockt?


nein nein einfach nur so! :D hab jetzt die ersten 4 Seasons im Eiltempo durchgeschaut und brauch einfach mal eine Pause von Akte-X. Vor allem fehlt mir grad echt die Zeit die ganzen Serien die ich momentan verfolge zu schauen :ugly: Aber geil find ich's auf alle Fälle :y: Da waren schon starke Mythologiefolgen und auch witzige Fälle dabei :clap:


- Editiert von Ric am 22.11.2011, 20:25 -
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 20:45Mogry
@Tommy: Da hatte ich zum Glück eine andere Möglichkeit. Nur wenn ich weiß, dass die Folgen in absehbarer Zeit kommen, dann ist das Aufnehmen das einfachste. :)

@Ric: Wahnsinns Geschwindigkeit. :O
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 21:14Tommy
@Ric Japp, wirklich eine wahnsinnige Geschwindigkeit ! Ich bin immerhin bei 1.14 angekommen :)
Akte X (ReRun) 22.11.2011, 22:17Ric
thx Leute :lol: geht eh verdammt schnell wenn man jeden Abend so 3 Folgen schaut :P
Akte X (ReRun) 23.11.2011, 07:37Luke
Da kann man ja gar nicht mehr genießen :D
Akte X (ReRun) 23.11.2011, 21:02Ric
Zitat:
Da kann man ja gar nicht mehr genießen


:ugly: sonst wird man ja nie fertig ^^ da würden sich bei mir haufenweise Folgen von diversen Serien anstauen
Akte X (ReRun) 24.11.2011, 06:29Luke
Ich schaue Akte X jetzt seit 23 Monaten und bin bei 7.19 angekommen! Glaub die längste Pause waren 3 Wochen und in einer Woche war das Höchste wohl mal 4 Folgen ;)
Akte X (ReRun) 24.11.2011, 09:27Ric
:D ich kann meistens wenn ich genug Zeit hab nicht aufhören und schau gleich mehr Folgen :P

btw ich hätte da mal ne Frage: Wird noch aufgeklärt warum Mulder in seinem Zimmer immer so ein X aus Klebeband an sein Fenster gibt? :spy: oder hab ich da was verpasst :ugly:
Akte X (ReRun) 24.11.2011, 09:39Luke
Mir ist jetzt nichts bekannt ob das noch mal erklärt wird :???:
Akte X (ReRun) 24.11.2011, 11:42Tommy
@Ric Das ist doch das geheime Zeichen (für wen weiß ich aber auch nicht mehr), jedenfalls lag dann entweder an einer bestimmten Stelle eine Nachricht zur Abholung bereit oder es wurde sich direkt mit einer Person getroffen. Kann mich da jedenfalls noch dunkel dran erinnern. Vielleicht mußte dafür aber auch das X weg sein :ugly:
Akte X (ReRun) 25.11.2011, 03:18mercy
Das war das Zeichen, um mit Mr. X in Staffel 2 und 3 in Kontakt zu treten.
Akte X (ReRun) 25.11.2011, 16:44Ric
Zitat:
Das war das Zeichen, um mit Mr. X in Staffel 2 und 3 in Kontakt zu treten.


aaaah thx mercy! :D und ich dachte mir die ganze Zeit, warum zur Hölle klebt Mulder immer dieses komische X ans Fenster :ugly: ergibt natürlich Sinn, weil seit Season 4 hab ich das X auch nicht mehr gesehen ;)
Akte X (ReRun) 27.11.2011, 22:34Luke
So 6.20 und 6.21 mal in Spoiler, weil ja noch nicht gelaufen:
Wenig überzeugen konnte mich Folge 6.20 (Suzanne) :( Ich habe lange über den tieferen Sinn nachgedacht und ich komme nur zu dem Entschluss das diese Folge einzig und allein Suzanne Modeski gewidmet ist, sprich um diese Story aus der 5. Staffel von Akte X abzuschließen (!) Was an sich auch nicht schlecht war, aber ansonsten war die Story doch eher mau und relativ langweilig :( Da konnten auch die einsamen Schützen nicht wirklich helfen :P Zwar gab es auch ganz nette Gimmicks, wie z.B. der Kurzauftritt von Morris Fletcher (aus 6.04/6.05 - Dreamland) und auch wie total lockere Scully (nach der Injektion) :ugly: Aber im großen und ganzen fand ich eben die Story nicht wirklich toll, auch das vermeintliche Happy End konnte mich nicht begeistern :P Und Mulder hat auch irgendwie gefehlt :(

Episode 6.21 (Sporen) war jetzt nicht so ganz eine Folge für mich :( Der Beginn war zwar recht vielversprechend, aber schon nach kurzer Zeit ist mir der Spass wieder etwas vergangen. Da die Handlung schnell ins Reich der Unerklärbarkeit gewandert ist war mir recht fix klar das dies alles nur Halluzinationen waren (!) Man hat ja auch deutlich gesehen, sowohl bei Mulder als auch bei Scully, das sie diese Pilze zertreten, bzw. überfahren haben. Zwar war die Szene mit dem entführten Außerirdischen ziemlich witzig, aber von der Spannung her war es eben nicht mehr so viel. Das Ende mit der Halluzination in der Halluzination war dann aber ganz nett und unerwartet :D Die "richtige" Rettung war mir persönlich dann etwas zu strange, beide liegen allein und total verdreckt im Krankenwagen :rolleyes: Das war schon extrem unglaubwürdig, aber zumindest haben sie dann noch Händchen gehalten :-)


Und hier 6.22: ;)
Mir hat die Finalfolge 6.22 (Artefakte) ganz gut gefallen, sie war recht spannend und vom Thema her auch sehr interessant :y: Ich fand aber trotzdem das man der Handlung nur schwer Folgen konnte, ich hatte irgendwie Probleme Krycek und den Raucher einzuordnen! Gerade wo doch vor kurzem das Syndikat aufgelöst wurde bin ich mit der Position des Rauchers etwas überfordert :( Was noch ganz Positiv zu erwähnen ist das fast alle Charakter der 6 Staffel mit an Bord waren, auch Agent Fowley (auch wen ich sie nicht mag) und Albert Hosteen :-) Warum jetzt Skinner ein Video mitschneidet und dann Krycek gibt hab ich auch nicht so recht einordnen können, kann nur vermuten das Skinner gute Miene zum bösen Spiel macht ;) Am Ende spitzt sich die Lage zu und durch die permanenten Töne die von der Zeichnung bzw. den Artefakten ausgehen klappt Mulder zusammen! Ob dann Agent Fowley noch was zu tut weiß man nicht, auf alle Fälle ist Mulder in der Klappse und das wie es scheint zurecht :ugly: So ist Scully auf sich allein gestellt und so wie es ausschaut ist sie auch auf der richtigen Spur den am Ende findet sie im Meer, an der Elfenbeinküste ein Raumschiff :O Das war dann wirklich ein schöner und zufriedenstellender Cliffhanger der schon wieder Lust auf die nächste Staffel macht ;) Wobei ich vermute das es keine so richtige Fortsetzung dieser Ereignisse geben könnte, wenn gleich die Panspermie-Theorie gar nicht so übel ist und wenn die Platte wirklich von Außerirdischen beschriftet wurde dann wäre da doch einiges viel logischer ;)


Mein Gesamteindruck zur 6. Staffel ist eher ziemlich durchwachsen! Es gibt einige gute Folgen, aber auch viele weniger Gute :( Mir fällt es nach 6 Staffeln und nun fast 2 Jahren auch extrem schwer eine Reihenfolge festzulegen welche dann die Beste war und welche die Schlechteste :( Durch das permanente weiter schauen ohne Pause gibt es gar keine so rechte Abgrenzung der einzelnen Staffeln :P So gesehen würde ich aber Staffel 6 eher nach unten als nach oben setzen, es gab einfach zu viele Folgen die mir nicht so gefallen hatten, da kommen die wenigen guten Folgen nicht dagegen an ;)
Akte X (ReRun) 02.12.2011, 12:04Tommy
BTW: Heute (und nur heute) gibt es die Komplettbox im Rahmen des Amazon-Adventskalenders für ungeschlagbare 57,97 Euro.
Akte X (ReRun) 02.12.2011, 15:22Luke
Ich fand den Staffelauftakt 7.01 (Böse Zeichen) ganz solide! Nur erging es mir annähernd wie in 6.22, ich hab teilweise echt Probleme die Handlung zu verstehen :( Hab auch lange überlegen müssen was genau noch mal Michael Kritschgau vorher alles so getan hat in der Serie :rolleyes: Ist zwar erst gut 2 Staffel her, aber ich vergesse bei Akte x immer so schnell, das ist echt nicht normal :ugly: Naja, auf jeden Fall versucht Kritschgau Mulder zu helfen und nur das zählt erstmal :P Mulders Zustand ist mir auch noch nicht ganz klar, zumindest die Tatsache wer oder was das verursacht hat :???: Vielleicht hat ja Agent Fowley doch diesen Zustand verursacht, keine Ahnung... :( Auch die ganze Geschichte in Afrika ist mir nicht einleuchtend, ich versteh da fast nix! Auf jeden Fall ist am Ende dann der Schwarze wieder am Leben und tötet seinerseits Dr. Barnes und dann ist das Raumschiff auch wieder weg :O Ich nix verstehen :stupid: :ugly: Auch Scullys Visionen von den Eingeborenen fand ich äußerst skurril und auch hier hab ich nicht so recht verstanden was das sollte :( Dann frage ich mich auch noch mit was genau Krycek Skinner erpressen soll? Das hat zumindest Mulder gesagt und Skinner hat nicht widersprochen. Genauso frage ich mich was den Ursprungszustand von Mulder bewirkt hat, ich meine das Pfeifen ganz am Anfang als er die Artefaktezeichnung angeschaut hat? Oh man sind das viele Fragen auf so viele Ungereimtheiten :D Da ist die Frage nach der Fähigkeit von Mulder Gedanken zu lesen ja fast schon nicht mehr erwähnenswert :ugly: Naja, da am Ende das "to be continued" erschienen ist hoffe ich mal auf ein paar Antworten in der Fortsetzung ;)
Akte X (ReRun) 02.12.2011, 20:13Ric
Zitat:
BTW: Heute (und nur heute) gibt es die Komplettbox im Rahmen des Amazon-Adventskalenders für ungeschlagbare 57,97 Euro.


wieso konnt ich nicht warten :tisch: egal wenigstens hab ichs jetzt schon :ugly:

btw bin grad bei Staffel 5 - finde diese Staffel bis jetzt sehr schwach (außer Folge 1-3)
Akte X (ReRun) 02.12.2011, 23:32Tommy
@Ric Das konnte ja auch keiner ahnen, und Staffel 5 schon, wow, das hättest Du ansonsten auch nicht geschafft ;)
Akte X (ReRun) 03.12.2011, 13:23Ric
@ Tommy: hehe so isses :D
Akte X (ReRun) 04.12.2011, 13:42Luke
Zitat:
Original von Ric
btw bin grad bei Staffel 5 - finde diese Staffel bis jetzt sehr schwach (außer Folge 1-3)


Ich persönlich finde auch nicht das es danach wieder besser wird, aber das ist wohl geschmacksache, bin jetzt auch gerade mit Staffel 7 durch ;)
Akte X (ReRun) 09.12.2011, 20:11Luke
So, hier noch mal mein Review zu 6.20 ;)

Wenig überzeugen konnte mich Folge 6.20 (Suzanne) :( Ich habe lange über den tieferen Sinn nachgedacht und ich komme nur zu dem Entschluss das diese Folge einzig und allein Suzanne Modeski gewidmet ist, sprich um diese Story aus der 5. Staffel von Akte X abzuschließen (!) Was an sich auch nicht schlecht war, aber ansonsten war die Story doch eher mau und relativ langweilig :( Da konnten auch die einsamen Schützen nicht wirklich helfen :P Zwar gab es auch ganz nette Gimmicks, wie z.B. der Kurzauftritt von Morris Fletcher (aus 6.04/6.05 - Dreamland) und auch wie total lockere Scully (nach der Injektion) :ugly: Aber im großen und ganzen fand ich eben die Story nicht wirklich toll, auch das vermeintliche Happy End konnte mich nicht begeistern :P Und Mulder hat auch irgendwie gefehlt :(
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 02:11mercy
Das Kurioste an der Folge ist wiedermal der deutsche Titel. Die Frau heißt Susanne. Keine Ahnung, woher die da das schon eh unübliche "z" her gezaubert haben.

Ansonsten sollte die Folge eigentlich ausschließlich dafür dienen, die Serie "The Lone Gunmen" zuende zu bringen, da sie ja nach einer Staffel bereits eingestellt wurde. :)
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 11:15Ric
so bin jetzt mit Season 5 durch, ist jetzt der 1. Film an der Reihe oder kommt noch vorher Season 6? :ugly:

btw hab irgendwo gelesen dass die Serie Millenium auch in einer Akte-X Folge ihr Ende findet, is die Serie denn gut? :spy:
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 13:50mercy
Jup, Film 1 kommt nach Staffel 5. ^^ In Deutschland kam er damals nach Staffel 4 ins Kino. Das war so toll. :ugly:

Jap, Millennium findet in Akte X auch eine Erweiterung. In der passenden Folge "Millennium". ^^ Ich habe alle 3 Staffeln zuhause. Sie ist sehr düster und es fehlt fast völlig der Witz und Charme von Akte X, da es quasi nur eine große Hauptperson im grimmig dreinblickenden Lance Henricksen gibt. Hat halt seinen eigenen Stil.
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 14:30Ric
ah ok, danke für die Info mercy ;) next up - Akte-X: Der Film :D

Season 5 fand ich jetzt nicht mehr so gut wie die letzten Staffeln, aber die Finalfolge war wieder geil :O Finds voll witzig das Chris Owens zuvor die junge Version des Krebskandidaten gespielt hat und jetzt seinen Sohn :ugly:

- Editiert von Ric am 10.12.2011, 14:34 -
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 23:06Spooky
Nabend, zusammen. Ich hab mich hier neu registriert und gleich festgestellt, daß es auch nen Thread zu Akte X gibt.

Erlaubt mir einfach mal gleich etwas zu korrigieren. :-)

Zitat:
Ansonsten sollte die Folge eigentlich ausschließlich dafür dienen, die Serie "The Lone Gunmen" zuende zu bringen, da sie ja nach einer Staffel bereits eingestellt wurde. [:)]


Das stimmt nicht. Die Folge ist eigentlich eher ein Prototyp für die Lone Gunmen Serie.
"Die unüblichen Verdächtigen", sowie "Suzanne" waren beide mehr so eine Art Probelauf für die Lone Gunmen Serie, die erst sehr viel später rauskam. Sie kam erst zwischen der achten und neunten Akte X Staffel raus.

Und in der 9. Akte X Staffel gibt es dann diese Folge namens "Helden", die dann in der Tat das offene Ende der Lone Gunmen-Serie weiterführt. Dort kommen dann auch zum ersten (und einzigen mal) Jimmy Bond und Yves Harlow in einer Akte X Folge vor, die man sonst nur aus der Lone Gunmen - Serie kennt. Suzanne hingegen gabs nur in Akte X, erstaunlicherweise war sie nie in der Gunmen-Serie zu sehn.

Ich schaue die Lone Gunmen - Serie übrigends gerade und finde sie einfach großartig. Nicht nur wegen der 3. Alleine Jimmy Bond ist das angucken wert, und natürlich die gastauftritte von Skinner, Mulder und Morris Fletcher. Ausserdem gibt es in der 9. Akte X Staffel einige lustige Anspielungen auf die Serie. Gucke sie auf deutsch und in DVD-Quali, fragt nicht wie das geht. :ugly: Auf jeden Fall fehlt irgendwas, wenn man die nicht auch noch gesehen hat. Meine Meinung. Hatte es früher schon auf RTL gesehen und jetzt für mich wiederentdeckt.

Die Serie baut aber fast ausschliesslich auf Humor, teilweise sogar was albern. Kommt drauf an ob man das mag.

Zitat:
btw hab irgendwo gelesen dass die Serie Millenium auch in einer Akte-X Folge ihr Ende findet, is die Serie denn gut? [:spy:]


Auf jeden Fall. Weiß nich ob du ein Fan von David Lynch-Filmen bist, aber Chris Carter hat sich eindeutig vom Stil her inspirieren lassen. Fast ne David Lynch - Version von Akte X. Der Serienheld ist ein hellsichtiger Ex-FBI-Agent. In der Serie geht es auch um eine Verschwörergruppe. Allerdings kollaborieren die nicht mit Aliens, sondern mit den Kräften des Bösen, um zum Jahtausendwechsel 99/2000 den Weltuntergang heraufzubeschwören. Die 3 Staffeln spielen von der Chronologie her während den Akte X - Staffeln 4-6. In der siebten Akte X - Staffel gibts dann die Auflösung.

Du wirst durchaus Leute finden, die die Serie sogar besser finden als Akte X. Letztlich ist es Geschmackssache. Find sie nicht besser, aber auf ihre eigene Weise sehr gut, und Chris Carters Akte X - Handschrift ist erkennbar. Ist nur viel düsterer, böser, verstörender. Lief seinerzeit nur im nachtprogramm. Akte X hingegen schon um 20:15 Uhr. Auf jeden Fall verschafft mir Millennium regelmässig Gänsehaut, wegen der Musik und der zum teil heftigen Szenen. Humor gibts in der Tat recht wenig. Passt aber halt auch einfach nicht zur Millennium-Atmosphäre. Es geht halt viel um Serienkiller und Okkultismus. Die Serie hat sozusagen auch eine Mythologie, die aber eher auf eine okkulte Thematik und auf die offenbarung der Bibel setzt. Ich erinnere mich nur an 3-4 lustige Millennium-Folgen. In einer kam sogar der Schriftsteller Jose Chung vor, der schon in Akte X mal ein interview mit Scully führte um mehr über Alien-Entführungen zu erfahren. ;)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Millennium ist düsterer als Akte X, die Lone Gunmen Serie ist lustiger als Akte X

Akte X hat von beidem was.

Millennium gibts wenigstens auch hierzulande auf DVD. Um an eine deutsche Version von The Lone Gunmen ranzukommen braucht es was Einfallsreichtum. *hust*

- Editiert von Spooky am 10.12.2011, 23:18 -

- Editiert von Spooky am 10.12.2011, 23:21 -

- Editiert von Spooky am 10.12.2011, 23:31 -

- Editiert von Spooky am 11.12.2011, 00:11 -
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 23:13mercy
Oh, dann habe ich die verwechselt mit jener von Staffel 9. Aber die Folgen mit den Lone Gunmen fand ich eh immer am schwächsten und langweiligsten. ^^
Akte X (ReRun) 10.12.2011, 23:32Tommy
Der Mythos mercy wurde gerade zerstört :(
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 00:19mercy
Man wird halt auch nicht mehr jünger. :D
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 09:56Luke
Ich schau mir auf jeden Fall nach Staffel 8 erstmal die paar Folgen von den einsamen Schützen an, dann gehts weiter mit Staffel 9
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 12:58Ric
@ Spooky: danke für die Info und herzlich willkommen im Forum :wave:

hmm hört sich ja sehr interessant an, na vielleicht schau ich irgendwann mal in Millenium rein, bin grad sowieso total verplant mit anderen Serien :D
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 14:09Baba
@ Spooky, dann hast du wahrscheinlich auch die ungeschnittene erste Folge mit teilweise englischem Ton gesehen, oder?
Da RTL ja in der Original TV Ausstrahlung nur eine geschnittene Folge gesendet hat, wohl aus Angst Verschwörungstheorien noch anzuheizen.

Grüße
Baba
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 14:22mercy
War doch zu der Zeit als 9/11 war und gab's da nicht auch im Pilot ein Flugzeug in ein Hochhaus oder so ähnlich? Gott, das ist schon wieder über 10 Jahre her. :ugly:
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 14:33Tommy
@mercy Nicht nur irgendein Hochhaus ;) Wobei das ja bei RTL auch erst einige Zeit später ausgestrahlt wurde als in den USA.
Akte X (ReRun) 11.12.2011, 14:44Baba
Genau, das Original wurde im März 2011 ausgestrahlt, ein Passagierflugzeug soll ins WTC fliegen. Im September dann in der Realität und ich glaube im folgenden Januar kam die Pilotfolge auf RTL, nur beschnitten ohne Bezug zum WTC. Aber Obama hat ja auch später mal gesagt das kein Mensch sowas vorraussehen konnte... :ugly:


Grüße
Baba
Akte X (ReRun) 13.12.2011, 00:29Spooky
Zitat:
@ Spooky: danke für die Info und herzlich willkommen im Forum [:wave:]


Danke

Zitat:
hmm hört sich ja sehr interessant an, na vielleicht schau ich irgendwann mal in Millenium rein, bin grad sowieso total verplant mit anderen Serien [:D]


Wobei man dazu sagen muß, (und das ist dann mein einziger Kritikpunkt), daß die Serie mit der ersten Staffel ähnlich langsam und schleppend anfängt wie Akte X zu Beginn, und Millennium dann am Ende irgendwie einfach die Zeit fehlt (kein Wunder bei nur 3 Staffeln) auf alles einzugehen und alles zufriedenstellend zu verbinden. Die abschliessende Akte X - Folge war dann mehr eine Notlösung. Besser ein halbherziger Abschluß als gar keiner. Etwas schade schon, da die Serie einige sehr interessante Ansätze hatte, die nicht mehr alle ausreichend verfolgt werden konnten.

Zitat:
@ Spooky, dann hast du wahrscheinlich auch die ungeschnittene erste Folge mit teilweise englischem Ton gesehen, oder?
Da RTL ja in der Original TV Ausstrahlung nur eine geschnittene Folge gesendet hat, wohl aus Angst Verschwörungstheorien noch anzuheizen.


Japp, hab die Lone Gunmen - Folge mit den rausgeschnittenen englischen WTC-Szenen. Wobei ich das Ganze schon irgendwie witzig finde. Ich meine, was passt besser zu den einsamen Schützen, als eine Folge über die 11. September-Verschwörung. :-) Nur das das ganze so nicht beabsichtigt war, da die Folge gruseligerweise ja kurz vor den realen Anschlägen ins TV kam. Unheimlich, aber kurios. :D Somit behandelte das Akte X - Universum tatsächlich noch die 11. September-Thematik, ohne es zu wollen. ^^

Zitat:
@mercy Nicht nur irgendein Hochhaus [;)] Wobei das ja bei RTL auch erst einige Zeit später ausgestrahlt wurde als in den USA.



Jupp, es ging in der Folge tatsächlich ums World Trade Center, und Byers saß im Flugzeug und versuchte es mit Hilfe seiner Kollegen zu verhindern. Ein Wunder, daß Chris Carter nicht anschliessend verhaftet wurde. :ugly:

Das war übrigends die einzig wirklich ernste Folge der Serie. Ab Folge 2 macht die Serie irgendwie eine heftige Transformation zur Comedy-Serie durch. ^^

Zitat:
Ich schau mir auf jeden Fall nach Staffel 8 erstmal die paar Folgen von den einsamen Schützen an, dann gehts weiter mit Staffel 9


Die Folge "Die Wahrheit über Yves/All about Yves" ist übrigends die Finalfolge. Viele machen das falsch, da die Folge auf den Original-DVD's fälchlicherweise als vorletzte Folge draufgepackt ist. Macht so aber überhaupt keinen Sinn.

Edit

Vor kurzem starb übrigends ein Akte X - Schauspieler

http://www.serienjunkies.de/news/akte-john-neville-gestorben-35987.html



John Neville starb im November im Alter von 86 Jahren. Der Brite spielte den Well-Manicured Man, in den Staffeln 3-5, sowie im ersten Kinofilm.

Rest in Peace. Ich fand ihn immer sehr charismatisch. Er brauchte sich jedenfalls nicht wirklich hinter dem Krebskandidaten verstecken.

- Editiert von Spooky am 13.12.2011, 23:04 -
Akte X (ReRun) 13.12.2011, 23:42Baba
Also auf meinen DVD's ist "All about Yves" ganz richtig die vorletzte Folge und die letzte Folge ist "Jump the shark" also die 15te Folge der Staffel 9 von den X-Files. Bei Akte X, also deutsche Version ist es Folge 15 "Helden".
Bei Versionen ohne disc kann es natürlich sein das die jemand mal falsch nummeriert hat und zusätzlich ist da meistens auch die Akte x Folge nicht dabei.

Grüße
Baba

- Editiert von Baba am 14.12.2011, 00:08 -
Akte X (ReRun) 14.12.2011, 00:14Spooky
Zitat:
Also auf meinen DVD's ist "All about Yves" ganz richtig die vorletzte Folge und die letzte Folge ist "Jump the shark" also die vorletzte Folge der Staffel 9 von den X-Files. Bei Akte X, also deutsche Version ist es Folge 15 "Helden".
Bei Versionen ohne disc kann es natürlich sein das die jemand mal falsch nummeriert hat und zusätzlich ist da meistens auch die Akte x Folge nicht dabei.

Grüße
Baba


Hmm. Na dann scheint aber doch alles richtig zu sein.

Denn "All about Yves" ist das Lone Gunmen Finale und die Akte X - Folge "Jump the Shark/Helden" guckt man erst danach als Abschluß.

Ich meinte was anderes, und zwar ist auf vielen Original-DVD's die Reihenfolge wohl wie folgt:

12. All about Yves
13. Captain Toby
14. jump the shark (Akte X - Staffel 9)

sogar Fox hat es so ausgestrahlt

Richtig aber:

12. Captain Toby
13. All about Yves
14 Jump the shark (Akte X - Staffel 9)

will aber auch niemanden verwirren. Wollts nur mal gesagt haben, nicht das sich jemand wundert ^^
Akte X (ReRun) 14.12.2011, 17:47Baba
Sei nicht böse wenn ich frage, aber was für Original DVD's hast du da gesehen?

Hier mal eine Hülle der NTSC Version Disc 3 Lone Gunmen Und bei meiner PAL Version ist die Reihenfolge identisch.
Deshalb weis ich jetzt nicht, welche Versionen du da noch meinen könntest.
Deine Aussage hat mich nämlich verwirrt :D

Grüße
Baba
Akte X (ReRun) 14.12.2011, 18:47Ric
wusste gar nicht dass es von den "Einsamen Schützen" auch eine Serie gibt :D find ich aber sehr cool 8-)

btw hab gestern Folge 6x02 geschaut (Bryan Cranston :hibbel: )
Akte X (ReRun) 16.12.2011, 09:09Luke
So, hier noch mal mein Review zu 6.21 ;)

Episode 6.21 (Sporen) war jetzt nicht so ganz eine Folge für mich :( Der Beginn war zwar recht vielversprechend, aber schon nach kurzer Zeit ist mir der Spaß wieder etwas vergangen. Da die Handlung schnell ins Reich der Unerklärbarkeit gewandert ist war mir recht fix klar das dies alles nur Halluzinationen waren (!) Man hat ja auch deutlich gesehen, sowohl bei Mulder als auch bei Scully, das sie diese Pilze zertreten, bzw. überfahren haben. Zwar war die Szene mit dem entführten Außerirdischen ziemlich witzig, aber von der Spannung her war es eben nicht mehr so viel. Das Ende mit der Halluzination in der Halluzination war dann aber ganz nett und unerwartet :D Die "richtige" Rettung war mir persönlich dann etwas zu strange, beide liegen allein und total verdreckt im Krankenwagen :rolleyes: Das war schon extrem unglaubwürdig, aber zumindest haben sie dann noch Händchen gehalten :-)
Akte X (ReRun) 18.12.2011, 01:00Spooky
Zitat:
Sei nicht böse wenn ich frage, aber was für Original DVD's hast du da gesehen?


Dann war es vermutlich eine Fanmade-Hülle. ^^

Forget it. Streich alles aus dem Kopf was ich sagte. :D

Zitat:
wusste gar nicht dass es von den "Einsamen Schützen" auch eine Serie gibt [:D] find ich aber sehr cool [8-)]


Japp. Allerdings wie gesagt nur eine Staffel. Und diese hatte nur 13 Folgen. Aber witzig.
Akte X (ReRun) 18.12.2011, 01:31Baba
Spooky, hast du was gesagt? ;)
Akte X (ReRun) 18.12.2011, 19:04Ric
haha Season 6 von Akte-X ist wieder echt geil und total witzig :D mit mittlerweile bei Disc 2 (irgendwo bei Folge 4) :y:
Akte X (ReRun) 19.12.2011, 00:02Spooky
Zitat:
haha Season 6 von Akte-X ist wieder echt geil und total witzig [:D] mit mittlerweile bei Disc 2 (irgendwo bei Folge 4) [:y:]


Joa. Manche mögens, manche nicht. Ich glaube viele Fans der ersten Stunde finden Season 6 zu Hollywood-mäßig. Der neue sonnige Look, der inflationäre Gebrauch von Humor, mehr und mehr Effekte. Man bemerkt halt auch das deutlich gestiegene Budget nach dem ersten Kinofilm.

Ich bin zwar auch Fan der ersten Stunde, dennoch gehört Season 6 auch für mich zu den absoluten Highlights. Nach all den Dramen und dem Leid der vorangegangenen Staffeln ist es einfach mal herrlich erfrischend finde ich. Willkommene Abwechslung. Is ja auch die Stärke der Serie, daß sie so unterschiedliche Stimmungen kombinieren kann. Auch zu sehen wie herrlich sich die Serie immer wieder selbst durch den Kakao zieht. Abgesehen davon ist die Mythologie nun mehr und mehr gelüftet, wir haben schon viele Antworten bekommen, das mysteriöse ist etwas verflogen. Das hebt natürlich auch die Grundstimmung der Serie. Auf zu neuen Ufern. Die Season ist für mich der kreative Höhepunkt in der Entwicklung der Serie.

By the way, es kommen auch wieder düstere Phasen.

- Editiert von Spooky am 19.12.2011, 00:04 -
Akte X (ReRun) 19.12.2011, 00:07mercy
Fand Season 6 auch ziemlich stark. Triangle, Dreamland, Arcadia, Milagro, Field Trip!
Akte X (ReRun) 19.12.2011, 00:13Spooky
Zitat:
Fand Season 6 auch ziemlich stark. Triangle, Dreamland, Arcadia, Milagro, Field Trip!


Japp. Alles starke Folgen. und ganz ehrlich? ich glaube noch ein weiteres Jahr mit Krebserkrankungen, Töchtern aus gestohlenen Eizellen, ermordeten familienmitgliedern und viel heulerei hätte mich auch eher damals von der Serie fast weggetrieben. Nicht weil ich das düstere und dramatische Element nicht mag, aber der Mensch braucht schonmal Abwechslung zum durchatmen.

Vielleicht fallen mir deshalb so viele andere Serien schwer. Weil sie über 7-8 Jahre Woche für Woche das gleiche Konzept runterleiern und immer gleich aussehen.
Akte X (ReRun) 21.12.2011, 10:44Ric
Hab heute bzw. gestern dann noch 6x11 (Zwei Väter) und 6x12 (Ein Sohn) geschaut. Top :y: Ich mag die Alien-Folgen von Akte-X am meisten (vor allem wenn CGB Spender dabei ist) :-)
Akte X (ReRun) 22.12.2011, 15:11Spooky
Zitat:
Hab heute bzw. gestern dann noch 6x11 (Zwei Väter) und 6x12 (Ein Sohn) geschaut. Top [:y:] Ich mag die Alien-Folgen von Akte-X am meisten (vor allem wenn CGB Spender dabei ist) [:-)]


Für mich war das auch ein Highlight. Leider werden die Mythologiefolgen danach meiner Ansicht nach nicht mehr besser, aber urteile selbst.
Für meinen Geschmack wurde etwas zu viel aufgelöst, und auch die Idee, die Verschwörergruppe mal eben zu grillen, war mir etwas zu viel des guten. Das Syndikat trug doch immer erheblich zum gelingen der Alien-Folgen bei. Aber wenigstens der Raucher, Diana Fowley, Marita Covarrubias und Krycek bleiben uns ja weiter erhalten.

Interessant daß CGB mal Gefühle zeigte, wie er die Mutter seines Sohnes nicht töten konnte. Nach der herben Enttäuschung durch seinen Sohn, zeigte er aber wieder sein wahres Gesicht und konnte auf Jeffrey schiessen. Kranker Mann. Sehr bemerkenswert fand ich auch mitzuerleben wie gebrochen mulder auf einmal war. Als er praktisch bereit war aufzugeben um seine Schwester und sich selbst zu retten, aber dazu kam es dann ja nicht mehr. Den Rebellen sei Dank. Anhänger der Mulder und Scully Romanze dürfte es aber sauer aufgestossen sein, daß Mulder zuerst an Diana Fowley dachte, als es darum ging jemandem ein Überlebensticket zu sichern. :O

Ein weiteres interessantes Detail: Der Alien-Fötus in Fort Marlene, den gleichen den Scully in der Finalfolge der ersten Staffel bereits in Händen hielt, jetzt kennen wir sein Geheimnis. ;)

Übrigens, vor ein paar Tagen lief auf Arte in der Sendung "Tracks" ein Interview mit William B. Davis, dem Darsteller des Rauchers.

http://www.arte.tv/de/4312282,CmC=4311524.html

Der Mann ist echt sehr humorvoll und symphatisch. Im Gegensatz zur Serienfigur wie ein lustiger netter Opi. ^^ Er erzählte auch von seinem damaligen Casting. Das er zu Beginn echte Zigaretten rauchte, und diese irgendwann durch Kräuterzigaretten ersetzte um nicht süchtig zu werden.

Er selbst hatte übrigends die Theorie entwickelt, daß er doch die eigentliche Hauptrolle der Serie inne hat, da er doch alles zusammenhalten muß und wohl überlegt handelt, während Mulder ständig alles kaputt macht, und ständig mit seiner Waffe rumfuchtelt, was doch darauf schliessen lassen würde, daß Mulder gemeingefährlich und unzurechnungsfähig wäre. :ugly:

- Editiert von Spooky am 22.12.2011, 15:49 -

- Editiert von Spooky am 22.12.2011, 15:56 -

- Editiert von Spooky am 22.12.2011, 15:57 -

- Editiert von Spooky am 22.12.2011, 16:00 -
Akte X (ReRun) 23.12.2011, 06:33Luke
Sorry, aber ich konnte wirklich nicht viel mit 7.02 (Tausend Stimmen) anfangen :( Vielleicht muss man da wirklich ein Akte X Freak sein um es zu verstehen und gut zu finden, kein Ahnung :dunno: Ich fand auf jeden Fall die Folge ziemlich unverständlich und mit den ganzen Träumen von Mulder konnte ich leider auch nicht viel anfangen :( Am Ende musste ich echt überlegen was nun genau passiert ist? Der Raucher hat sich genetisches Material von Mulder einpflanzen lassen weil er (also Mulder) ein Mensch-Alien-Hydrid-Verträglicher ist! Kein Ahnung was das dann bedeutet :???: Ja und Albert Hosteen war 2 Wochen im Koma bevor er starb, was dann Scully verwundert weil sie ja mit ihn gesprochen hatte... Krycek bringt Michael Kritschgau um und auch Agent Fowley ist tot, wobei sie wohl Mulder geholfen haben könnte, sprich sie war es wohl die Scully den elektronischen Schlüssel gegeben hat (!) Schön und gut, aber ich schaffe es nicht das Puzzle zusammen zusetzen um zu verstehen :heul: Auch das Ende war alles andere als verständlich, was sollte uns die Ufo-Sandburg letztendlich sagen :???:
Akte X (ReRun) 23.12.2011, 09:16mercy
Tausend Stimmen ist einer meiner liebsten Mythologie-Folgen. Die Grundstimmung, die vor allem in Mulders Träumen zum Tragen kommt, ist einfach so atemberaubend gut. Ich kann nachvollziehen, dass die Folge recht verwirrend wirkt, gerade wegen diesen Visionen, aber eigentlich ist alles doch recht simpel, wenn man etwas weiter nachdenkt. :)

Mulder ist ja quasi zu einem Alien geworden, da er durch das Virus, welches er in Tunguska einfing, sich nun durch den Kontakt zu den Zeichen reaktiviert hatte. Der Raucher lässt an Mulder und sich selbst eine Übertragung des außerirdischen Genmaterial durchführen, da es ja quasi gegen das Virus bei einer möglichen Kolonisierung immun macht. Fowley stirbt den Heldentod, indem sie Scully den Hinweis samt Schlüssel gibt, um Mulder zu retten, bevor sie ihren mir hochgefeierten Tod stirbt. :D

Nun noch zum Traum: Einmal träumt Mulder ja das perfekte Leben, was er sich anscheinend zu wünschen wagt. Haus, Frau, Kind. Ein sorgenfreies Leben. Und alle seine Freunde und Bekannte sind ebenfalls am Leben. Doch Scully fehlt. Die einzige Person, die ihm aufzeigt, dass er sich nicht diesem Wohlgefallen hingeben darf, das er kämpfen muss, bis zum Ende, da die Apokalypse in vollem Gange ist. Dadurch entsteht dann auch die schöne emotionale Szene am Ende.

Der zweite Traum am Strand zeigt Mulder und sich selbst als Kind. Die Arbeit an diesem Sandburg-Raumschiff repräsentiert Mulders leidenschaftliche Suche nach dem Paranormalen. Diese Vision vermischt sich ja dann mit seiner "Heilen Welt"-Vision, in der er ja quasi "aufgibt". Deswegen zerstört der Junge die Burg, weil Mulder lieber ein sorgenfreies Leben in einer scheinbar heilen Welt gewählt hat. Als am Ende Scully ihn rettet, seine Konstante, kommt er wieder auf seinen rechten Weg zurück, zu seiner Bestimmung, das außerirdische Leben zu beweisen. Das letzte Bild symbolisiert das: Mulder baut an dem Raumschiff weiter. Er hat seinen Glauben wiedergefunden, der seine "Mission" trotz aller Rückschläge fortsetzen will.

Die beste Szene war auch wieder Scully, die Fowley nach einer Zigarette fragt. :lol:

@Ric: Hübscher Avatar und Signatur. :)
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 00:58Ric
Zitat:
Original von mercy:
@Ric: Hübscher Avatar und Signatur.


thx ;) bin jetzt bei 6x18 :dance:
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 13:25Luke
Oh, man, bald hat er mich überholt :O
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 13:27Tommy
Ja, der Ric schafft uns noch alle :ugly:
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 13:43Mogry
Mich hat er zumindest schon quasi eingeholt, 6.20 habe ich vor einigen Tagen geschaut. Habe zwar noch 4 Folgen in der Hinterhand, aber aufgrund der wöchentlichen Ausstrahlung wird er mich gezwungenermaßen bald überholt haben. :D
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 13:44Luke
Ich mach zwar im Moment ziemlich Dampf, aber ich denke bald hat mich Ric gepackt, zumal ich ja nach Staffel 8 noch die einsamen Schützen dazwischen schieben werde...
Akte X (ReRun) 25.12.2011, 13:45Ric
Zitat:
Oh, man, bald hat er mich überholt :O


Zitat:
Ja, der Ric schafft uns noch alle :ugly:


Zitat:
Mich hat er zumindest schon quasi eingeholt, 6.20 habe ich vor einigen Tagen geschaut. Habe zwar noch 4 Folgen in der Hinterhand, aber aufgrund der wöchentlichen Ausstrahlung wird er mich gezwungenermaßen bald überholt haben. :D


:lol: ich bin gestern zwar schon wieder eingepennt aber glaub nächste Woche hab ich die Staffel durch :pfeif:

ich könnt nie nach alle 1-2 Folgen eine Woche warten :ugly:

- Editiert von Ric am 25.12.2011, 13:47 -
Akte X (ReRun) 31.12.2011, 16:35Luke
Kleine Nachlese zu der Folge 5.18 (vom 29.12.2011)

Klick mich!
Akte X (ReRun) 31.12.2011, 19:42Spooky
Zitat:
Kleine Nachlese zu der Folge 5.18 (vom 29.12.2011). Also Folge 5.18 (Die Pine-Bluff-Variante) war nicht mein Fall [:(] Irgendwie konnte ich mit der Story rund um den Undercovereinsatz von Mulder nichts anfangen! Mir fehlt außerdem der ganze Sinn, sprich um was ging es eigentlich überhaupt? Die Regierung setzt Leute auf Dinge an in die sie selbst verstrickt sind, das wirkte alles so sinnlos [:rolleyes:] Es ist doch ziemlich unglaubwürdig wenn die Regierung solche Test mit Biowaffen macht und über ein dutzend Menschen tötet, von daher kann ich der Folge wirklich nichts abgewinnen [:n:]


Achja, die hatte Tele 5 damals ausgelassen und jetzt nachgeholt. Also deren Ausstrahlungspolitik ist echt mal ein Fall für die X-Akten.

Zitat:
Also Folge 5.18 (Die Pine-Bluff-Variante) war nicht mein Fall [:(] Irgendwie konnte ich mit der Story rund um den Undercovereinsatz von Mulder nichts anfangen!


Mir hat sie gefallen. Vor allem unterstrich sie wieder mal die Vielseitigkeit der Serie. Vom Genre her war das ein astreiner Agententhriller. Schön verschachtelt mit überraschenden Wendungen. Im Audiokommentar erzählt Vince Gilligan auch, daß es ihm darum ging mal einen klassischen Agententhriller für Akte X zu schreiben, was ihm hier auch gelang. Ein wirklich übernatürliches Element gabs natürlich nicht, dafür ging es um irgendwelche geheimen tests mit Biowaffen, was ja wiederrum gut in die Welt von Akte X passt.

Mir gefiel es, daß sie bis zum Schluß so herrlich undurchschaubar blieb.

Zitat:
Mir fehlt außerdem der ganze Sinn, sprich um was ging es eigentlich überhaupt?


Also es ist lange her, daß ich die Folge sah, aber ich erinnere mich schon noch daran, daß sie Sinn machte. ^^

Zitat:
Die Regierung setzt Leute auf Dinge an in die sie selbst verstrickt sind, das wirkte alles so sinnlos [:rolleyes:]


Naja, sehe ich nicht so. Das würde ich als Regierung auch so machen. ^^ Wenn ich mich Recht entsinne hat die Regierung Terroristen als Marionette benutzt um ihre Biowaffen zu testen. Macht doch Sinn. Finde ich clever, vor allem hat man am Ende dann nen netten Sündenbock. Als ob sowas nicht auch in der Realität gemacht würde....... :(

Zitat:
Es ist doch ziemlich unglaubwürdig wenn die Regierung solche Test mit Biowaffen macht und über ein dutzend Menschen tötet


Naja, wenns danach geht, dann ist die komplette Serie unglaubwürdig, bei den ganzen Collateralschäden die dort ständig verursacht werden, ohne das nachher jemand Fragen stellt. :D Da finde ich es unglaubwürdiger, wenn die in Akte X - Der Film ein ganzes Regierungsgebäude in die Luft jagen, nur um 3 Leichen zu verbergen, die hätten die auch so abfackeln können, ohne die halbe Innenstadt zu zerdeppern. Akte X halt. Aber da fallen mir sehr viele ähnliche Absurditäten ein. ^^

---------------------------------------------------------------------------------------

Viel interessanter fand ich eh, die Akte X - Doku die anschliessend lief. Obwohl ich die auch schon vom DVD-Bonusmaterial kannte.

Die ersten 5 Staffeln plus Akte X - Der Film ließ man Revue passieren, man ging auch noch mal auf verschiedene Elemente der Mythologie ein, und zeigte auch ein paar Outtakes von verpatzten Szenen.
Neben Chris Carter, David Duchovny und Gillian Anderson, kamen auch noch folgende Nebendarsteller zu Wort:
Mitch Pilleggi, Bruce Harwood, Tom Braidwood, Dean Haglund, William B. Davis, Nicholas Lea, Brian Thompson, Sheila Larken, Laurie Holden, Jerry Hardin, Steven Williams.

Ich mag solche kleinen Einblicke, besonders wenn Macher und Darsteller kleine Anekdoten zum Besten geben.

- Editiert von Spooky am 31.12.2011, 19:46 -

-----------------------------------------------------------------------------------

Tele 5 nimmt ab der nächsten Folge eine Änderung des Sendeplatzes vor, der auf 23:15 Uhr verschoben wird. Hmm, spricht nicht für gute Quoten, oder? Vielleicht haben die aber auch nur die Schnauze voll, härtere Folgen aus dem Sendeplan nehmen zu müssen. Obwohl andererseits, 22:15 oder 23:15 dürfte da doch keinen Unterschied machen, denke ich mal.

Tele 5 Do 05.01. 23.10 Uhr - 7x03 Hunger
Tele 5 Fr 06.01. 01.55 Uhr - 7x03 Hunger (Wdh.)

Tele 5 Do 19.01. 23.10 Uhr - 7x04 Millennium
Tele 5 Fr 20.01. 02.30 Uhr - 7x04 Millennium (Wdh.)

Tele 5 Do 26.01. 23.10 Uhr - 7x05 Masse mal Beschleunigung
Tele 5 Fr 27.01. 02.30 Uhr - 7x05 Masse mal Beschleunigung (Wdh.)

Tele 5 Do 02.02. 23.10 Uhr - 7x06 Das Glück des Henry Weems
Tele 5 Fr 03.02. 02.20 Uhr - 7x06 Das Glück des Henry Weems (Wdh.)



- Editiert von Spooky am 31.12.2011, 20:19 -
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 15:41Luke
Zitat:
Original von Spooky
Viel interessanter fand ich eh, die Akte X - Doku die anschliessend lief. Obwohl ich die auch schon vom DVD-Bonusmaterial kannte.

Die ersten 5 Staffeln plus Akte X - Der Film ließ man Revue passieren, man ging auch noch mal auf verschiedene Elemente der Mythologie ein, und zeigte auch ein paar Outtakes von verpatzten Szenen.
Neben Chris Carter, David Duchovny und Gillian Anderson, kamen auch noch folgende Nebendarsteller zu Wort:
Mitch Pilleggi, Bruce Harwood, Tom Braidwood, Dean Haglund, William B. Davis, Nicholas Lea, Brian Thompson, Sheila Larken, Laurie Holden, Jerry Hardin, Steven Williams.

Ich mag solche kleinen Einblicke, besonders wenn Macher und Darsteller kleine Anekdoten zum Besten geben.



So ein Mist, die hab ich natürlich verpasst :heul: Vor lauter Dart-WM hab ich nicht mehr dran gedacht mal umzuschalten :( Wiederholt wird die ja jetzt nicht mehr oder kann man die sonst wo noch schauen?
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 18:46Ric
Zitat:
Wiederholt wird die ja jetzt nicht mehr oder kann man die sonst wo noch schauen?


im I-Net findet man eh alles :D

bin übrigens jetzt bei Folge 7x08 8-)
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 19:51Spooky
Zitat:
So ein Mist, die hab ich natürlich verpasst [:heul:] Vor lauter Dart-WM hab ich nicht mehr dran gedacht mal umzuschalten [:(] Wiederholt wird die ja jetzt nicht mehr oder kann man die sonst wo noch schauen?


Also bei mir ist die Doku im Bonusmaterial der Staffel 5 - Box enthalten. Ob sie auf neueren Editionen drauf ist weiß ich nicht. Da zum beispiel Rics Komplettboxedition doch viel weniger DVD's enthält als ältere Editionen, vermute ich mal, das dort viel Bonusmaterial weggelassen wurde. ich weiß es aber nicht.

Sehr empfehlenswert finde ich auch eine Doku, die auf meiner Season 9 Box drauf ist, wo sich viele prominente Fans zur Serie äussern und über ihre Erinnerungen im zusammenhang zur Serie sprechen, zum beispiel Kevin Smith, Burt Reynolds und Cher ^^

Zitat:
bin übrigens jetzt bei Folge 7x08 [8-)]


Staffel 7 mag ich am wenigsten. Obwohl die Folge "Vollmond" im verwackelten Handkamera-Stil ala Cloverleaf ist cool.^ ^


- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 19:54 -

- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 19:54 -

- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 19:56 -

- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 20:00 -
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 19:59Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Da zum beispiel Rics Komplettboxedition doch viel weniger DVD's enthält als ältere Editionen, vermute ich mal, das dort viel Bonusmaterial weggelassen wurde.

Falsch, da wurde gleich alles an Bonusmaterial weggelassen ;)
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 20:01Spooky
Okay, dann ist das wohl auch der Grund, daß sie weniger DVD's enthält, dachte zuerst die hätten wie bei The Lone Gunmen 5 Episoden pro DVD drauf gepackt.

Manche weggelassenen Szenen haben es ja in sich. Das Gespräch zwischen Krycek und dem raucher in 2 Väter/Ein Sohn is doch ziemlich genial. Oder das alternative Ende des Serienfinales. :O Da musste ich mir echt die Augen reiben.

- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 20:03 -
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 20:03Tommy
@Spooky Nein, die haben gleich sämtliche Bonusdisks aus der Packung genommen, dafür ist die Box ja auch vergleichsweise günstig (wenn man von diversen Sonderaktionen einmal absieht).
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 20:04Spooky
Zitat:
@Spooky Nein, die haben gleich sämtliche Bonusdisks aus der Packung genommen, dafür ist die Box ja auch vergleichsweise günstig (wenn man von diversen Sonderaktionen einmal absieht).


Verstehe. bei Amazon sehe ich gerade, daß sich sehr viele Leute darüber beschweren, daß manche Disks sogar fehlen oder doppelt vorhanden sind. :(
Ärgerlich.

Aber lässt sich ja umtauschen. Wenn ich bedenke, daß ich für meine Komplettbox vor 3 Jahren noch an die 300 Euro bezahlt hab. #-)

- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 20:09 -
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 20:45Ric
stimmt die Bonusdiscs wurden bei meiner Komplettbox weggelassen, nur bei Season 2 ist eine Bonus-Disc dabei!
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 21:07Spooky
Zitat:
stimmt die Bonusdiscs wurden bei meiner Komplettbox weggelassen, nur bei Season 2 ist eine Bonus-Disc dabei!


Lass mich raten, warum.....

Die Staffel hat satte 25 Folgen, irgendwo musste man die Finalfolge "Anasazi" ja noch draufpacken. :ugly:

-----------------------------------------------------------------

Neue Mystery-Serie von Chris Carter

Unique

Zitat:
Jahrelang war es eher ruhig um ihn. Doch nun meldet sich Chris Carter, der mit "Akte X" einen der größten Kulthits der Fernsehgeschichte erfand, mit einem neuen Serienprojekt zurück. Bei "Unique" soll es sich laut Deadline um ein actionbetontes Mystery-Drama mit weiblicher Hauptfigur handeln. Carter wird für den Piloten als Autor, Regisseur und Produzent tätig sein.

"Unique" entsteht für den Medienkonzern Media Rights Capital (MRC), der das Format in den kommenden Wochen verschiedenen US-Networks schmackhaft machen will. Bei Erfolg könnte die "Unique" sofort in Serie gehen. Zuletzt gelang es MRC zwei Staffeln des Dramas "House of Cards" von David Fincher und Kevin Spacey an Netflix zu verkaufen.

Seit dem Ende von "Akte X" nach neun Staffeln im Frühjahr 2002 kehrte Chris Carter bislang nur zweimal hinter die Kamera zurück. Er führte Regie beim zweiten "X-Files"-Film "Jenseits der Wahrheit", sowie bei dem Thriller "Firewalker", der demnächst in die Kinos kommt. Carter erfand nicht nur Fox Mulder und Dana Scully, sondern zeichnete sich auch für"Millennium", das kurzlebige "Harsh Realm", sowie das Spin-Off ""Die einsamen Schützen" verantwortlich.


Quelle:

http://www.wunschliste.de/tvnews/13306



- Editiert von Spooky am 01.01.2012, 22:06 -
Akte X (ReRun) 01.01.2012, 23:01Ric
Zitat:
Lass mich raten, warum.....

Die Staffel hat satte 25 Folgen, irgendwo musste man die Finalfolge "Anasazi" ja noch draufpacken. :ugly:


ja genau deswegen ^^

@ Carter's neue Serie: hört sich ja ganz interessant an, mal schaun wie's wird ;)

btw hat vielleicht jemand einen Link für einen Stream oder sowas von der Doku "Akte X Intern" bzw. "Inside Akte X"?

- Editiert von Ric am 01.01.2012, 23:07 -
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 06:21Luke
Ich fand Folge 7.03 (Hunger) ganz interessant, wobei ich mich doch noch sehr gut an die Folge erinnern konnte 8-) Somit war der Faktor Spannung jetzt nicht ganz so hoch, aber die Story war durchaus gefällig ;) So gesehen war Rob Roberts nur ein armer Hund, der eben seinem Fresstrieb nachgehen musste, blöd das er dabei eben auf menschliche Gehirne fixiert war :ugly: Schade war auf jeden Fall mal wieder das etwas abrupte Ende :rolleyes: Das hätte man doch besser machen können als einfach nur die Schüsse auf Rob und die Kamerafahrt auf seinen toten Körper :( Was er letztendlich war bleibt damit ungelöst, ich frag mich eh wie man seine schädeldeckendurchbrechende Zunge erklärt hätte :D Was mir noch aufgefallen ist war das man doch einen starken Focus auf Rob hatte (!) Die Folge war aus der Perspektive von ihm aufgebaut, da hatten Mulder und Scully eigentlich nur die Nebenrollen, was ich aber auch mal ganz nett fand ;)
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 12:57Ric
Zitat:
So gesehen war Rob Roberts nur ein armer Hund, der eben seinem Fresstrieb nachgehen musste, blöd das er dabei eben auf menschliche Gehirne fixiert war :ugly:


shit happens :D

Zitat:
Schade war auf jeden Fall mal wieder das etwas abrupte Ende :rolleyes: Das hätte man doch besser machen können als einfach nur die Schüsse auf Rob und die Kamerafahrt auf seinen toten Körper :(


das fand ich auch sehr abrupt, was bei Akte-X aber oft der Fall ist :ugly: ich glaube aber, dass Rob nicht mehr so leben wollte und sich deshalb auf Mulder gestürzt hat ;)

bin übrigens grad bei Staffel 8 :pfeif:
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 14:42Tommy
@Ric Du Verrückter ;)
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 15:59JohnnySinclair
Wo und wann kommt Akte X gleich nochmal? Ich hab so lange nicht mehr eingeschaltet, dass ich es mittlerweile vergessen habe. :D

Aber cool, dass der Rerun noch läuft (und Sender X das scheinbar durchzieht).
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 16:56Tommy
Oh, hallo Johnny ;) Kommt immer Donnerstags auf Tele 5, ab gestern anscheinend immer gegen 23:10 Uhr.
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 17:24Ric
Zitat:
@Ric Du Verrückter


Da merkt man aber schon den Qualitätsverlust! Die hätten nach 7 Staffeln aufhören sollen :D
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 17:45mercy
Qualitätsverlust in Sachen Story eher weniger. Ok, kommt drauf an, wo du gerade bist. Ich empfand Staffel 8 und 9 von den Storys her eigentlich ebenbürtig. Es fehlte eben nur Mulder, der halt in der Chemie mit Scully das Herzstück der Serie ist.
Akte X (ReRun) 06.01.2012, 20:32Ric
Zitat:
Es fehlte eben nur Mulder, der halt in der Chemie mit Scully das Herzstück der Serie ist.


Genau das ist mein Hauptkritikpunkt! Bin grad bei Folge 8x04 und es ist verdammt ungewohnt :( Die Auftakt-Doppelfolge von Staffel 8 war aber sehr gut :y:

- Editiert von Ric am 06.01.2012, 20:34 -
Akte X (ReRun) 07.01.2012, 00:30Spooky
Zitat:
Da merkt man aber schon den Qualitätsverlust! Die hätten nach 7 Staffeln aufhören sollen [:D]


Was dlie langfristige Entwicklung der Mythologie angeht, wäre das sicher besser gewesen. :( Sicher kommen zwar auch jetz noch spannende Mythologiefolgen, nur darf man nicht mehr den Fehler machen, das ganze noch allzusehr zu hinterfragen. :rolleyes:

Zitat:
Qualitätsverlust in Sachen Story eher weniger. Ok, kommt drauf an, wo du gerade bist. Ich empfand Staffel 8 und 9 von den Storys her eigentlich ebenbürtig. Es fehlte eben nur Mulder, der halt in der Chemie mit Scully das Herzstück der Serie ist.


Staffel 7 mag ich am wenigsten. Insofern gefallen mir Staffel 8 und 9 sogar noch geringfügig besser. Vor allem gefallen mir die Monster of the weeks hier besser. Und nach 2 eher humorigen Staffeln, tut es doch mal gut, daß die letzten beiden vom Flair her, wieder etwas mehr Back to the roots sind. Der Humor, der mir in Staffel 6 noch gefiel war mir in Staffel 7 teilweise Over the Top. Es gab da einfach ein paar Folgen, die mir ein ganzes Stück zu dämlich waren.


Was bitteschön hat sich Chris Carter nur bei der Folge 27000000:1 gedacht. Für mich mit Abstand die schlechteste Folge der Serie. Auch Hollywood fand ich ziemlich grausam, und was hatte Game Over bitte noch mit Akte X zu tun. ^^ Klar, es war aufwändig inszeniert und war recht witzig, aber passte gar nicht zu Akte X.


Die Monster of the weeks ziehen gegen Ende qualitativ noch mal ordentlich an finde ich. Und das reisst die Staffeln für mich noch raus. natürlich ist die Mythologie nicht mehr das was es mal war, und Mulder fehlt.

Ich find es aber gut, daß sie trotzd er Veränderungen nicht alles komplett anders machen.

- Editiert von Spooky am 07.01.2012, 00:40 -
Akte X (ReRun) 09.01.2012, 07:15Luke
Bin jetzt bei 8.13 und ich fande das Staffel 8 auf alle Fälle wieder besser ist als Staffel 7! Finde die Storys bisher fast ausnahmslos stärker als die in den 2-3 Staffeln davor :P
Akte X (ReRun) 10.01.2012, 10:19Spooky
Zitat:
Bin jetzt bei 8.13 und ich fande das Staffel 8 auf alle Fälle wieder besser ist als Staffel 7! Finde die Storys bisher fast ausnahmslos stärker als die in den 2-3 Staffeln davor [:P]


Naja, irgendwie muß man Mulders teilweise-Abwesenheit ja auch qualitativ ausgleichen. ^^
Akte X (ReRun) 10.01.2012, 13:01Ric
@ Spooky: deine oben genannten Folgen finde ich allesamt sehr amüsant, die haben mir alle gefallen :D Hollywood war da mein persönliches Highlight - die Anfangssequenz und die Schauspieler von Mulder und Scully waren so genial, nicht zu vergessen die Badewannenszene :D

bin gestern mit Staffel 8 fertig geworden und sie war awesome :O bis auf 4-5 Folgen war die Staffel sehr spannend und erfrischend (hauptsächlich dank John Dogett und Monica Reyes) :y: Hab gedacht bei Staffel 8 gibts eine neue Story, aber es wurde dann doch sehr auf die vorigen Staffeln aufgebaut (das schwarze Öl war wieder da, Krycek und es gab interessante Flashbacks von Mulder) Die Doppelfolge Einer von vielen & William fand ich sehr gelungen und das Ende war einfach nur schön. Diese neue Alienrasse ist ja mal krass :O Die halten ja alles aus und es gibt schon verdammt viele auf der Erde :ugly: Denke Staffel 9 wird jetzt eher auf Dogett und Reyers zentriert sein und Scully und Mulder schauen mal kurz vorbei :D


- Editiert von Ric am 10.01.2012, 13:04 -
Akte X (ReRun) 10.01.2012, 13:11Spooky
Zitat:
Denke Staffel 9 wird jetzt eher auf Dogett und Reyers zentriert sein und Scully und Mulder schauen mal kurz vorbei [:D]


So ähnlich. Wobei Scully noch in jeder Folge dabei ist, da Gillian Anderson weiterhin Hauptdarstellerin bleibt, darüber hinaus darf sich Mitch Pileggi (Skinner) nun auch endlich Hauptdarsteller nennen. Denke das war jetzt nicht zu viel gespoilert.

Man merkt aber schon, daß man darauf hinarbeitet, aus der alten eine neue Serie zu machen. Zumindest geschieht dies langsam, um den zuschauer nicht komplett zu vergrätzen. ^^ Hätte es eine zehnte Staffel gegeben, wäre auch Gillian Anderson ausgestiegen. Und Doggett bekam ja eh schon seine eigene Story, um seinen Sohn. Aber die Quoten haben der Sache dann ja einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Man kann nur erahnen was passiert wäre, wenn Carter seinen Wunschplan wahr gemacht hätte 14-15 Staffeln mit Mulder und Scully durchzuziehen. :ugly:

Zitat:
Diese neue Alienrasse ist ja mal krass [:O] Die halten ja alles aus und es gibt schon verdammt viele auf der Erde


Die haben mich nur noch genervt. Das waren so die Dinge, wo ich die Mythologie nicht mehr verstand. Wozu jetz Supersoldaten. gab es nicht immer Mensch/Alien-Hybriden die nach der Invasion als Sklaven dienen sollen? Oder ist dieser Plan mit der Verschwörergruppe gestorben? Naja, wir werden es wohl nie erfahren. :rolleyes:

Zitat:
Die Doppelfolge Einer von vielen & William fand ich sehr gelungen und das Ende war einfach nur schön.


Abgesehen davon, daß mir hier einiges nicht mehr ins Bild passte.......

Was bitte ist auf einmal Kryceks Motivation? Und wie gesagt, wozu Supersoldaten, und wozu der Terz um Scullys baby wenn sie es dann doch nicht mitnehmen


war die Folge natürlich sehr spannend, und das Ende Gänsehautmässig, ja.

Zitat:
die Anfangssequenz und die Schauspieler von Mulder und Scully


Soviele Spoiler. ^^ Aber ich glaub die meisten der noch beteiligten hier, kennen eh alles auswändig. :ugly:
Ja, schon ein toller Gag, Scully von tea Leonie spielen zu lassen, die im richtigen Leben David Duchovnys Ehefrau war. ^^


- Editiert von Spooky am 10.01.2012, 13:17 -

- Editiert von Spooky am 10.01.2012, 13:19 -
Akte X (ReRun) 10.01.2012, 14:54Ric
Zitat:
Was bitte ist auf einmal Kryceks Motivation? Und wie gesagt, wozu Supersoldaten, und wozu der Terz um Scullys baby wenn sie es dann doch nicht mitnehmen


Das fand ich auch irgendwie komisch :ugly: Ok die Supersoldaten waren einfach nur ein Experiment von den Aliens und sollten halt bei der Konolisation helfen, aber wieso die Aliens Scully's Baby dann doch nicht mitgenommen haben ist mir schleierhaft ...


- Editiert von Ric am 10.01.2012, 14:55 -
Akte X (ReRun) 11.01.2012, 06:28Luke
Ich wäre schon dafür das wir auf Tele5 Stand schreiben, ich möchte ungern gespoilt werden, danke :P
Akte X (ReRun) 11.01.2012, 07:03Mogry
:unterschreib:

Ist ja extra ein Rerun-Thread der sich auf die Tele5-Ausstrahlung bezieht. ;)

Apropos:
7.03 Hunger:
Die Folge hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand es technisch sehr schön, dass dieses Mal nicht die Ermittler sondern der Täter (bzw. Opfer) im Mittelpunkt standen. Wie er versucht eigentlich das richtige zu tun, aber immer wieder von seinem Verlangen überwältigt wurde. Fand ich schön gelöst und auch interessant, dass es kein Happy End gab. Hat mir echt gut gefallen!
Akte X (ReRun) 11.01.2012, 15:45Ric
alles klar werde nix mehr was über den Tele5-Stand hinausgeht posten ;)
Akte X (ReRun) 11.01.2012, 20:57Mogry
In Spoilertags darfst du das sehr gerne tun. Am besten mit Ankündigung um welche Folge es sich handelt, damit ich es dann entsprechend, wenn ich soweit bin, nachlesen kann. :)
Akte X (ReRun) 11.01.2012, 21:28Ric
Zitat:
In Spoilertags darfst du das sehr gerne tun. Am besten mit Ankündigung um welche Folge es sich handelt, damit ich es dann entsprechend, wenn ich soweit bin, nachlesen kann.


jopp gute Idee :y:

zu Season 8 hab ich eh schon alles gesagt was ich wollte :D jetzt nehm ich mir mal in den nächsten Tagen "Die Einsamen Schützen" vor und dann später erst Season 9 :-)
Akte X (ReRun) 12.01.2012, 06:32Luke
Zitat:
Original von Ric
zu Season 8 hab ich eh schon alles gesagt was ich wollte :D jetzt nehm ich mir mal in den nächsten Tagen "Die Einsamen Schützen" vor und dann später erst Season 9 :-)


Nachmacher :pah:
Akte X (ReRun) 12.01.2012, 16:31Ric
Zitat:
Nachmacher :pah:


:umad: jetzt da ich voll im Akte-X Fieber bin, passt es ja gut ;)
Akte X (ReRun) 12.01.2012, 22:10Spooky
Zitat:
zu Season 8 hab ich eh schon alles gesagt was ich wollte [:D] jetzt nehm ich mir mal in den nächsten Tagen "Die Einsamen Schützen" vor und dann später erst Season 9 [:-)]


Dann sind wir schon 3.

Ob sich ein "Einsame Schützen - Rerun -Thread" lohnt? :D

Wäre wahrscheinlich das erste Forum in dem es einen gibt. :ugly:

Zitat:
Apropos:
7.03 Hunger:
Die Folge hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand es technisch sehr schön, dass dieses Mal nicht die Ermittler sondern der Täter (bzw. Opfer) im Mittelpunkt standen. Wie er versucht eigentlich das richtige zu tun, aber immer wieder von seinem Verlangen überwältigt wurde. Fand ich schön gelöst und auch interessant, dass es kein Happy End gab. Hat mir echt gut gefallen!


Ja. Das war das interessante an dieser Folge. Man konnte sich mit dem "Böse"wicht identifizieren. Vor allem jedem, der vielleicht schon mal psychisch daneben war oder in eine Selbsthilfegruppe ging. :D Irgendwie tat er einem Leid, denn er war nicht böse, sondern nur ein Raubtier in Menschengestalt, oder ein Suchtkranker im übertragenen Sinne. Allerdings is das ja ein Motiv welches in Akte X häufig vorkommt. Daß es keine klare Trennung zwischen gut und böse gibt, und auch die bösen immer wieder als Opfer dargestellt werden, was mir gefällt. Das hat dann auch wesentlich mehr mit der realen Welt in der wir leben zu tun. In dieser Folge kam es natürlich besonders zum Vorschein, und es zeigt auch, daß Akte X - Folgen auch dann funktionieren können, wenn Mulder und Scully nicht im Fokus stehen.

- Editiert von Spooky am 12.01.2012, 22:15 -

- Editiert von Spooky am 12.01.2012, 22:17 -
Akte X (ReRun) 13.01.2012, 00:24Ric
Zitat:
Ob sich ein "Einsame Schützen - Rerun -Thread" lohnt?


ich wär voll dabei :ugly:

@ Luke: auch Bock auf einen Thread? :D

werd mein Tempo diesmal auf euch anpassen ;)
Akte X (ReRun) 13.01.2012, 06:54Luke
Zitat:
Original von Ric
Zitat:
Ob sich ein "Einsame Schützen - Rerun -Thread" lohnt?


ich wär voll dabei :ugly:

@ Luke: auch Bock auf einen Thread? :D

werd mein Tempo diesmal auf euch anpassen ;)


Ja klar, wer es glaubt :D
Akte X (ReRun) 13.01.2012, 12:02Ric
Zitat:
Ja klar, wer es glaubt :D
großes Ehrenwort :lol: da schau ich einfach nebenbei andere Serien ;)
Akte X (ReRun) 13.01.2012, 23:56Spooky
Zitat:
großes Ehrenwort [:lol:] da schau ich einfach nebenbei andere Serien [;)]


Bei dem Tempo ist es schwer sich vorzustellen, daß du noch Zeit für andere Serien hast. ^^ Ich glaube ich würde schon von Akte X träumen. :ugly:
Akte X (ReRun) 14.01.2012, 01:57Ric
im Moment schaue ich ja kein Akte-X mehr, also hab ich wieder Zeit :D

und nein noch träume ich nicht von Akte-X :ugly:
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 11:53Spooky
7.04 Millennium

Also ich sah die Folge mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Zum einen war es positiv, daß man versuchte der nach 3 Staffeln eingestellten Schwesterserie "Millennium", hier wenigstens einen kleinen Abschluß zu geben, nachdem diese offen endete, wie man eine Serie nicht offener beenden kann. 3 Staffeln arbeitete man auf den Jahrtausendwechsel hin, und dann wurde die Serie eingestellt, noch bevor dieser stattfand.

Allerdings funktionierte die Folge gerade für die Leute besser, die "Millennium" nicht verfolgt haben. Leider ging man so gut wie gar nicht auf die Millennium-Mythologie ein, vielleicht war das aber auch was zu viel verlangt. Insofern war es eine gute Akte X - Folge mit Zombies (wurde ja auch mal Zeit, Zombies hatten wir noch nicht ^^), sowie der Jahrtausendwechsel-Weltuntergangsthematik, aber aus "Millennium"-Sicht eher enttäuschend, da es hier nicht wirklich gelang, den Reiz der Serie sowie das Flair auf Akte X zu übertragen. "Millennium"-Hauptdarsteller Lance Henriksen wirkte auch irgendwie unterfordert. Da passt es auch ins Bild, daß er mal in einem Interview sagte, daß er mit seinem Auftritt in Akte X nicht sonderlich zufrieden war. Aber zumindest kann man als Fan halbwegs ruhig schlafen, daß es Frank Black gelang, den Weltuntergangsplänen der Millennium-Gruppe doch noch einhalt zu gebieten, nachdem diese in der Serie seine Frau getötet, und ihn selbst in eine schwere persönliche Krise gestürzt haben.

Das eigentliche Highlight der Folge war dann sowieso der erste Kuss zwischen Mulder und Scully. Und wie könnte es besser passen, daß dieses zum Jahrtausendwechsel geschieht. Ich denke so langsam sollte jedem Fan klar werden, das Mulder und Scully jetzt schon deutlich mehr sind, als blos Arbeitskollegen und es langfristig nur noch auf eine Beziehung hinauslaufen kann.

Bleibt abschliessend zu sagen.....Akte X hat die 90er überstanden und ist im neuen Jahrtausend angekommen.

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 11:56 -

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 12:17 -
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 13:53Luke
Naja, 7.04 (Millennium) war eine doch ziemlich durchwachsene Folge :( Das es jetzt ein Crossover zu der Serie Millennium war hab ich auch erst nach dem schauen der Episode gelesen. Das liegt natürlich auch daran das ich Millennium noch nie geschaut habe und daher auch keine Ahnung von habe :D Die Folge war an sich eine Zombiefolge mit mehr oder weniger Sinn, wobei ich eher weniger sagen würde :ugly: OK, das Thema Nekromanie war schon nicht so schlecht, aber den Sinn der Wiederauferstehung von den 4 FBI-Agenten von der Millennium-Gruppe war irgendwie nicht da oder ich habe ihn nicht verstanden :D Vermutlich habe ich ihn einfach nicht gesehen weil ich eben Millennium nicht kenne und von daher Mund abwischen und weiter zu nächsten Folge :D Ach ja, hatte ich fast vergessen: Der Kuss zwischen Scully und Mulder war echt toll, das war so richtig verliebt :l:
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 13:56Spooky
Zitat:
Vermutlich habe ich ihn einfach nicht gesehen weil ich eben Millennium nicht kenne und von daher Mund abwischen


Falsch. Das Problem ist, hast du Millennium gesehen, verstehst du es erst recht nicht, weil du dann andere Erwartungen an die Folge hättest. :ugly:

Also die Millennium-Gruppe war eine Verschwörergruppe, die mit den kräften des bösen arbeitete, um die Apokalypse herbeizuführen. Nur diese Zombie-Sache hatte irgendwie nicht viel mit der eigentlichen Serie zu tun, da gab es viel interessantere Ansätze. Naja, was solls.......

Die Millennium-Gruppe war eine art Sekte oder Loge, ähnlich der Illuminaten oder Freimaurer. Nur das die Gruppe hauptsächlich aus rekrutierten FBI-Agenten bestand. Daß nun 4 dieser Agenten nun von den Toten auferstehen sollten, um die Apokalypse herbeizuführen, spielte natürlich auf die 4 apokalyptischen Reiter aus der Offenbarung an, die die Endzeit bringen.

Jedenfalls hat die Serie durchaus ihre Qualitäten. Diese Akte X - Folge ist da allerdings ziemlich Schnulli, als Auflösung.

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 14:04 -
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 14:00Luke
Genau, Mund abwischen und weiter schauen ;)
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 14:11mercy
Solltest dir Millennium mal ansehen. Terry O' Quinn ist da auch dabei. :)
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 14:13Spooky
Ich frag mich ja, ob man Tele 5 dazu bewegen kann, Millennium mal ins Programm zu nehmen. ^^ Hab zwar die DVD's, fänds aber cool wenns nochmal im TV läuft. Wurde im Free TV zuletzt auf Kabel 1 wiederholt, und danach im pay TV auf RTL-Crime.

Zitat:
Terry O' Quinn ist da auch dabei.


Ja, hat da ne tragende Rolle. Spielt in den meisten Folgen mit.

Ich liebe übrigends die Folge mit den 3 Dämonen, die in einem Donut-Laden sitzen und im Episodenfilmformat über die Menschheit philosophieren Die ist soooooo toll :l: "Arme Teufel" hieß die. So bekloppt und schräg, und dann am Ende doch so rührend und tiefgründig. Hmmmmm..........

Vom gleichen Autor der die Akte X - Folge mit Lord Kinbote schrieb. Das sagt alles. ^^

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 14:18 -

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 14:19 -
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 14:16Luke
67 Folgen ist mir zuviel, außerdem hab ich noch mindestens 5-10 Serien die ich vorher noch gucken würde :P
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 14:20Spooky
Is auch etwas ärgerlich, daß die DVD's recht teuer sind.

http://www.youtube.com/watch?v=Hp7rdmZlvj0&feature=related

:D herrlich

- Editiert von Spooky am 20.01.2012, 14:38 -
Akte X (ReRun) 20.01.2012, 15:50mercy
Jo, sehr geile Folge. :D
Akte X (ReRun) 27.01.2012, 00:55Spooky
7.05 - Masse mal Beschleunigung

Also zu dieser Folge bleibt mir nicht viel zu sagen. Begeistert hat sie mich jetzt nicht. irgendwie haben mich schon immer die Folgen die an High-Schools spielen etwas genervt. ^^

Jugendliche suchen eine mysteriöse Höhle auf, und bekommen dort die Fähigkeit sich schneller zu bewegen, als das Auge sehen kann, was sich natürlich hervorragend nutzen lässt, um Morde zu begehen. Selbst für Akte X - Verhältnisse wurde hier aber sehr wenig erklärt. Das Ganze erinnerte doch auch sehr an den Film "jumper", der allerdings viel später entstand.
Akte X (ReRun) 27.01.2012, 06:56Luke
An die Folge 7.05 (Masse mal Beschleunigung) konnte ich mich noch sehr gut erinnern (!) Ist bestimmt schon zig Jahre her als ich die Folge letzt/erstmalig gehen habe, aber es kam mir fast vor wie gestern :O Mag auch damit zusammen hängen das ich sie ziemlich gut fand ;) Die Story war OK, vielleicht nur ein bisserl viel Highschool :P Aber die Umsetzung war dann doch sehr gut, es war spannend und auch gut geschauspielert :y: Mulder hatte für meinen Geschmack zwar etwas zu früh die richtige Spur entdeckt, aber das war nicht so schlimm! Auch das Ende war relativ gut, etwas doof das dieses Phänomen plötzlich weg war und der Hohlraum dann mit Beton gefüllt wurde! Aber trotzdem war es befriedigend, weil Mulder noch die These hatte das es nur bei jüngeren Leuten zu wirken scheint :-) Und einige tolle Szenen gab es auch, wie z.B. das mit dem Autocrash an den Baum, die Prüfung um 11:59 Uhr :D ,die Szene in der Kantine 8-) und vor allem der Schluss mit der langsamen Kugel die erst Max durchdringt und sich dann Chastity damit quasi selbst tötet :O Auf jeden Fall eine der besseren Folgen :y:
Akte X (ReRun) 27.01.2012, 21:34Spooky
Das dürfte jetzt nach "Satan", "Energie"und "Die Wurzeln des Bösen" die vierte Highschool-Folge gewesen sein. Ich glaube eine kommt noch. Bin das wandelnde Akte X-Wiki. :D

Nein, fand die echt nicht gut. So verschieden sind die Geschmäcker. Die Effekte waren natürlich erwartungsgemäß ganz nett umgesetzt, auch das Ende mit der Kugel. Aber meistens sind mir so Teens vollkommen unsymphatisch. ^^ Das Scully (früher mal) ne scharfe Braut gewesen sein muß war ganz nett. ^^ Irgendwie hatte ich in Erinnerung, daß das Phänomen durch einen Meteoriten ausgelöst wurde, der sich in der Höhle befand. Aber das wurde gar nicht erwähnt, oder? Wie komme ich dann darauf? :spy: Das mit der Prüfung, ja. Diesbezüglich haette ich früher so ne Fähigkeit auch gut gebrauchen können.
Akte X (ReRun) 03.02.2012, 15:20Luke
Mir hat 7.06 (Das Glück des Henry Weems) ausgesprochen gut gefallen :y: Und auch an diese Folge konnte ich mich noch recht gut erinnern ;) Die Episode hatte eigentlich alles was ich mir von einer (witzigen) Akte X Folge erwarte ;) Der ganze Charakter Henry Weems war einfach nur gut, es gab Haufenweise witzige Elemente (vor allem die vielen Versuche von Jimmy Catronas Handlangern ihn zu töten :ugly: ) und auch ein Trauriges, den kranken Richie :( Das Richie von Shia La Beouf gespielt wurde hatte ich gar nicht erkannt :O Das Glück von Weems ist das Pech der Menschen in seiner Umgebung, siehe den Typ mit dem Lottoschein :ugly: Am Schluß gab es dann ein schönes Happy End, Jimmy Catronas ist Tod, aber er ist Organspender und so bekommt Richie seine dringend benötigte Leber :-)
Akte X (ReRun) 03.02.2012, 17:12mercy
WTF, das mit Shia wusste ich bis eben noch nicht. ^^
Akte X (ReRun) 03.02.2012, 18:05Ric
ah genau Shia :O als ich die Folge vor einigen Wochen geschaut habe war ich auch total geflasht :D
Akte X (ReRun) 03.02.2012, 20:02Mogry
7.05 - Masse mal Beschleunigung

Ich bin mir bei der Folge nicht so richtig sicher, was ich von ihr halten soll.
Denn eigentlich fand ich die Story an sich extrem langweilig und einfach gelöst. Da ist eigentlich nichts passiert und alles war doch recht früh klar.
Andererseits gab es aber halt auch extrem coole Szenen (die Luke auch soweit aufgezählt hat) mit dem Auto oder in der Kantine beispielsweise. Da hat es einfach richtig Spaß gemacht zuzuschauen.
Soweit also eigentlich einfach eine gut unterhaltende Folge, die sich allerdings eher auf Popcorn-Niveau befindet. Was aber ja auch nicht schlecht sein muss. Hauptsache Spaß. :)
Akte X (ReRun) 03.02.2012, 23:05Spooky
Shia LeBeouf? Damn. Das ist noch nichtmal mir aufgefallen. Ich bin überrascht, daß mich Akte X noch immer überrascht. ^^ Krass.

Hat jemand eigentlich ne Liste über Prominente Gesichter in Akte X?

Spontan fallen mir folgende ein: (für alle Freunde unnützen Nerd-Wissens) :ugly:

Seth Green "Die Warnung"
Brad Dourif "Die Botschaft"
Doug Hutchison "Das Nest", "Ein neues Nest"
Felicity Huffman "Eis"
Nick Chinlund "Todestrieb", "Tor zur Hölle"
Tony Shalhoub "Das Experiment"
Peter Boyle in "Der Hellseher"
Jack Black und Giovani Ribisi in "Blitzschlag"
Lucy Liu in "Höllengeld"
Dave Grohl (Sänger der Foo Fighters) in "Mein Wille sei dein Wille"
Jesse Ventura und Alex Trebek in "Andere Wahrheiten"
Jodie Foster "Mutterkorn"
Richard Belzer in "Die unüblichen Verdächtigen"
Jerry Springer in "Der grosse Mutato"
Mimi Rogers als Diana Fowley (Exfrau von Tom Cruise) ^^
Darren Mc Gavin "Gute Patrioten" und "Aqua Mala"
Abraham Benrubi "Aqua Mala"
Armin Mueller Stahl, Blythe Danner, Glenne Headly, Lucas Black und Martin Landau in "Akte X - Der Film"
Bryan Cranston in "Die Fahrt"
Lily Tomlin und Ed Asner in "Die Geister die ich rief"
Nun auch Shia Lebouf in "Das Glück des Henry Weems"
Lance Henriksen in "Millennium"
Krista Allen in "Game Over"
Kevin Weisman in "3 Wünsche"
3 mal Terry O'Quinn "Böse geboren", "Akte X - Der Film", "Schattenmann"
Tea Leonie und Gary Shandling in "Hollywood"
Robert Patrick (auch irgendwie Prominent, durch Terminator 2, Feuer am Himmel und die Sopranos)
Adam Baldwin als Knowle Rohrer in Season 8 und 9
Cary Elwes als Brad Follmer in Season 9
Alan Dale als der Toothpick Man in Season 9
Lucy Lawless, besser bekannt als Xena in "Unter Wasser/Adam und Eva"
Aaron Paul in "Herr der Fliegen"
Burt Reynolds in "Sechs und Neun"
Zuleikha Robinson (Lost, Rom, Hidalgo ect,) als Yves in "Helden"
David Faustino (besser bekannt als Bud Bundy) in "Die perfekte Familie"
Xzibit, Amanda Peet und Billy Conelly in "Akte X - Jenseits der Wahrheit"

Mehr krieg ich gerade nicht zusammen. ^^
Natürlich lässt sich darüber streiten wer nun noch alles prominent ist und wer nicht.

Auch einige der Akte X - Macher gingen vor die Kamera.

Chris Carter himself in "Anasazi", "Hollywood" und "Akte X - Jenseits der Wahrheit"
Autor Darin Morgan in "Der Parasit" und "Ein unbedeutender Niemand"
Autor Tom Schnauz in "Helden"

und nicht zu vergessen Tom Braidwood, der nicht nur Frohike von den Schützen spielt, sondern hinter der Akte X-Kamera auch Regieassistent war.


7.06 - Das Glück des Henry Weems

Zitat:
Mir hat 7.06 (Das Glück des Henry Weems) ausgesprochen gut gefallen [:y:]


Du überraschst mich. Dir hat tatsächlich mal die Erklärung gefallen, daß er einfach nur Glück hatte. ^^
Fand die Folge war guter Durchschnitt. Es war ne Story mit Herz. Mehr Herz als Verstand. ^^
Ich kann mich aber immer köstlich amüsieren, wie treu/doof dieser Weems mit den Mafiosis zockt. "Ach, das sind hunderttausend. Mehr brauch ich doch nicht." Sehr symphatisch. :D

Ich hoffe aber bald mal wieder ein paar Folgen zu sehen, die etwas mehr "spooky" sind, wenn ihr versteht was ich meine.

Zitat:
Ich bin mir bei der Folge nicht so richtig sicher, was ich von ihr halten soll.
Denn eigentlich fand ich die Story an sich extrem langweilig und einfach gelöst. Da ist eigentlich nichts passiert und alles war doch recht früh klar.


Geht mir ähnlich. Das sind so diese Folgen, wo ich einerseits schmunzeln kann, und auch die Storys irgendwie rührend sind, ich unterm Strich aber nicht mehr so das Gefühl habe, Akte X zu gucken. Wäre es ne andere Serie, wäre es absolut okay, aber auch nicht weltbewegend.

Zitat:
Soweit also eigentlich einfach eine gut unterhaltende Folge, die sich allerdings eher auf Popcorn-Niveau befindet. Was aber ja auch nicht schlecht sein muss. Hauptsache Spaß. [:)]


Ja, muß auch mal sein. Sollte nur nicht Überhand nehmen.

- Editiert von Spooky am 03.02.2012, 23:09 -

- Editiert von Spooky am 04.02.2012, 00:41 -

- Editiert von Spooky am 06.02.2012, 00:41 -
Akte X (ReRun) 04.02.2012, 00:37mercy
Ich weiß noch spontan Felicity Huffman (Lynette aus Desperate Housewives) in "Eis".
Akte X (ReRun) 04.02.2012, 00:38Spooky
thx :D
Akte X (ReRun) 04.02.2012, 19:57Luke
Zitat:
Original von Spooky
7.06 - Das Glück des Henry Weems

Zitat:
Mir hat 7.06 (Das Glück des Henry Weems) ausgesprochen gut gefallen [:y:]


Du überraschst mich. Dir hat tatsächlich mal die Erklärung gefallen, daß er einfach nur Glück hatte. ^^
Fand die Folge war guter Durchschnitt. Es war ne Story mit Herz. Mehr Herz als Verstand. ^^
Ich kann mich aber immer köstlich amüsieren, wie treu/doof dieser Weems mit den Mafiosis zockt. "Ach, das sind hunderttausend. Mehr brauch ich doch nicht." Sehr symphatisch. :D


Genau das fand ich ja so drollig, das war einfach so ein treudoofer Typ und die Erklärung war doch OK, es gibt eben Menschen mit viel Glück und viel Pech ;)
Akte X (ReRun) 10.02.2012, 08:05Luke
7.07 (Tor zur Hölle) war eine recht mittelmäßige Folge! Die Wiederkehr das Donald Pfaster war zwar ganz nett, wenn gleich ich schon ein wenig Mühe hatte mich so richtig an ihn und seine Taten zu erinnern :D Ist ja nun auch schon wieder 5 Staffeln her gewesen :P Aber die Folge hängt doch schon ziemlich mit "Todestrieb" zusammen, im Mittelpunkt steht wieder Scully die ja damals schon ein potenzielles Opfer von Pfaster war (!) Die Story an sich war dann eher das klassische Gut, sprich Engel/Gott (Reverend Orison) gegen Böse, sprich Teufel (Donald Pfaster) (!) Wobei der Reverend auch eher ein böser Mensch war, der wohl nur dachte er wäre der Gesandte Gottes, oder so ähnlich :ugly: Es gab natürlich ein paar nette Szenen, gerade der Charakter Pfaster war schon ziemlich interessant, dazu noch die "Don't Look Any Further" Musik :y: Wie gesagt, ganz nett, aber auch nicht mehr und das Ende war auch ganz OK, Scully hat dem Albtraum dann ein würdiges Ende gesetzt :ugly:
Akte X (ReRun) 10.02.2012, 23:31Spooky
7.07 - Tor zur Hölle

Ja, die hat mich auch zwiegespalten zurück gelassen. Das hin und wieder auch Monster of the Weeks fortgesetzt werden, waren wir ja schon durch Tooms den Leberfresser, sowie durch den Pusher, der anderen seinen Willen aufzwingt gewohnt. Allerdings ist es schon ziemlich dreist, ein Monster zurückkehren zu lassen, daß wir zuletzt in Staffel 2 zu sehen bekamen. :P Donnie Pfaster ist natürlich geil. Bereits in "Todestrieb" gab er den Psychophaten mit Todesfetisch. Er stand darauf Frauenleichen zu schänden, Fingernägel und Haare zu sammeln. Eigentlich nichts paranormales, bis auf die Tatsache, daß er wohl ein Dämon mit den Fähigkeiten eines Shapeshifters war. Doch das war gar nicht so wichtig, sondern eher die Beschäftigung mit den Abgründen der menschlichen Psyche, ein Schema welches später ein wichtiges Element von "Millennium" wurde.

In dieser Folge hilft ihm nun also ein Reverend aus dem Knast auszubrechen, indem er 5 Jahre zuvor von Mulder und Scully gebracht wurde. Der Reverend gibt die Hoffnung nicht auf, Pfaster auf den Pfad der Tugend zu bringen, und will ihm die Gelegenheit geben sich von seinen Sünden reinzuwaschen. Dummerweise weiß der Reverend nicht, daß Pfaster längst nicht mehr blos auf Frauenleichen steht, die er aus Gräbern ausbuddelt, sondern bereits auf lebende Opfer umgestiegen ist, was es nicht besser macht. So lässt Pfaster sich gleich ne Prostituierte kommen, diese wundert sich über seine Fürsorge für ihre Haarpflege und wird anschliessend ermordet. Der Reverend will Pfaster wieder loswerden, weiß aber nicht, daß er es mit einem Dämon zu tun hat. Pfaster zeigt sich in seiner wahren Gestalt und ermordet den Reverend. Pfaster entkommt und hat es nun auf Scully abgesehen, allerdings macht er Bekanntschaft mit den Kugeln ihrer Knarre. :P

Alles in allem gefiel mir die erste Folge mit Pfaster irgendwie besser, aber das ist ja meistens so. Gut fand ich, daß diese Folge aber wieder mal etwas oldschooliger war.
Akte X (ReRun) 17.02.2012, 13:58Luke
An 7.08 (Der unglaubliche Maleeni) konnte ich mich wieder sehr gut erinnern :y: Ich finde auch das es eine tolle Folge ist, gerade weil es wieder so eine typisch "durchgeknallte" Episode war die sich selbst nicht ganz so ernst nimmt :D Es war zwar eine 08/15 Gangster-Betrugs-Geschichte, doch die Umsetzung mit der Zauberei von Maleeni und LaBonge war echt gut gemacht! Wenn man die Folge das erste Mal schaut dann kann man die ganze Masche wirklich nicht so schnell durchschauen! Auch das Ende mit Scullys "Erklärung" für den 360 Grad Kopfdreher von Maleeni, bzw. seinem Bruder Albert Pinchbeck, war total cool :ugly: Und natürlich auch die Aufdeckung des Masterplans der beiden Zauberer von Mulder, das war sehr scharfsinnig kombiniert 8-) Ich hab mich, auch wenn ich die Folge schon kannte, sehr gut unterhalten gefühlt :y:
Akte X (ReRun) 18.02.2012, 19:59Spooky
7.08 (Der unglaubliche Maleeni)

Ich habe die Folge schon so oft gesehen, und ich muß sie jedesmal aufs neue "durchschauen", weil ich immer wieder an der Nase herumgeführt werde. :D

Ich kann mich immer wieder über den grossen Muldini amüsieren. :D
Akte X (ReRun) 18.02.2012, 20:04Luke
Manchmal denkt man auch man hat die Folge oft gesehen, ich glaube das ich sie einfach nur gut und außergewöhnlich fand und daher mir gut im Gedächtnis geblieben ist :-)
Akte X (ReRun) 02.03.2012, 13:56Luke
Mir hat 7.09 (Schlangen) nicht so gut gefallen! Mag auch daran gelegen haben das ich ziemlich Müde war und mit dem Einschlafen zu kämpfen hatte :D Generell fand ich auch diese Schlangengeschichte nicht wirklich prickelnd weil sie mir doch eine ganze Spur zu religiös war :( Außerdem hatten wir doch schon 2 Folgen zuvor eine religiöse Episode gehabt 8-[ Die hier war natürlich noch ein gutes Stück religiöser, weil sich hier 2 Pfarrer "bekämpft" haben :O Erst wurde die Fährte auf Enoch O'Connor gelenkt, aber am Ende war es dann doch Samuel Mackey (!) Fand die Schluss-Szene aber wirklich gut, und es gab auch einen schönen Aha-Effekt :y: Aber der Rest hat mir wie gesagt eher nicht so gefallen, wobei es teilweise auch ziemlich ekelig war (z.B. die Geburtsszene) :(
Akte X (ReRun) 02.03.2012, 18:56Ric
Ich bin mittlerweile durch mit Akte-X :D

Fazit:
Season 9 war stellenweise ziemlich langweilig, aber stellenweise auch richtig gut. Das Finale war ganz ok! Monica Reyes fand ich eine der interessantesten Charaktere in dieser Staffel :-)

Das Finale kam mir irgenwie wie ein kleines Best of vor, in dem nochmal alle wichtigen Handlungsstränge zusammengefasst wurden und somit meiner Meinung nach überraschend viele Antworten geboten wurden. Mulder's Comeback war schon recht gut und das Ende mit Scully hat einfach gepasst ;) Der Auftritt von D. B. Spender war richtig gut aber die große Antwort auf "Die Wahrheit" blieb leider aus :rolleyes: Da muss man wohl auf den 21.12.12 warten :lol:


Insgesamt ist Akte-X eine wirklich tolle Serie, die aber eindeutig zu lange lief und gegen Ende hin deutliche Abnützungserscheinungen aufweist ;) (Vom 2. Film will ich gar nicht erst reden :ugly: )

- Editiert von Ric am 02.03.2012, 19:02 -
Akte X (ReRun) 03.03.2012, 22:35Spooky
Zitat:
Mir hat 7.09 (Schlangen) nicht so gut gefallen!


Mir ist aufgefallen, daß die Folgen mit religiösen Themen (meist biblischer Natur) selten gut ankommen. Dahingehend fand ich "Schlangen" jetz gar nicht mal so schlecht. Fand sie schön Psycho. ^^

Aber das Beste war in der Tat die Schlußszene. So ein typischer Akte X - Moment, den man so schnell nicht aus dem Kopf bekommt. Einfach bizarr. ^^ Im Grunde ist das auch dann das einzige, an das ich mich noch lange Zeit nach dem Ansehen der Folge erinnere. ^^

Zitat:
Fazit:
Season 9 war stellenweise ziemlich langweilig, aber stellenweise auch richtig gut. Das Finale war ganz ok! Monica Reyes fand ich eine der interessantesten Charaktere in dieser Staffel [:-)]


Ich finde man merkt, daß sie sich schwer tun, hier nochmal irgendwelche Akzente zu setzen. Manchmal dachte ich mir "so ähnlich kam das doch alles schonmal vor". Die Vielzahl an neuen Charakteren (Brad Follmer, oder der neue Superschurke gespielt von Alan Dale) und neuen Aspekten der Mythologie (Verbindung zwischen Aliens und dem "göttlichen", Scullys Baby als Messias) sprechen eindeutig dafür, daß es nach Season 9 noch hätte weiter gehen sollen. Ob das wirklich gut gewesen wäre ist eine andere Frage.


Zitat:
Das Finale kam mir irgenwie wie ein kleines Best of vor, in dem nochmal alle wichtigen Handlungsstränge zusammengefasst wurden und somit meiner Meinung nach überraschend viele Antworten geboten wurden. Mulder's Comeback war schon recht gut und das Ende mit Scully hat einfach gepasst [;)] Der Auftritt von D. B. Spender war richtig gut aber die große Antwort auf "Die Wahrheit" blieb leider aus [:rolleyes:] Da muss man wohl auf den 21.12.12 warten



Stimmt schon. Es war mehr wie eine Zusammenfassung, denn neues haben wir nicht wirklich erfahren. Bis auf das Datum eben. Aber Hinweise auf dieses Datum gabs auch schon in Staffel 2 und Staffel 5, was einem erst auffällt, wenn man die Serie einmal komplett gesehen hat. ^^ Im Grunde gab es doch schon alle Antworten im ersten Kinofilm, sowie den Staffeln 6 und 7. Theoretisch hätte man dann aufhören können. Danach wurden nur wieder neue Fragen aufgeworfen. Was spielt Scullys Baby für ne Rolle? Wozu jetzt die Supersoldaten? Wie ist unser Schicksal mit den Aliens verwoben, brachten sie uns Kultur, Religion, sind sie unsere Vorfahren? Warum sind wir hier? Der ganze Philosophische Kram eben. Schade das es dann nur noch ne Zusammenfassung aber keine Antworten auf die neuen Fragen gab, die man besser mit der althergebrachten mythologie hätte verbinden müssen.
Den Raucher zurückkehren zu lassen fand ich etwas fragwürdig, weil er zuvor schon 2 Mordanschläge überlebt hat. Irgendwann is auch mal gut. ^^ Das Mulder auf einmal Gespenster sieht, und vom toten mister X eine Notiz entgegennimmt war mal sehr hanebüchen. Genau wie der tote Krycek der ihm auf einmal hilft, dann auch noch tote Lone Gunmen. ^^ Man hat einfach das Gefühl, daß das alles nicht mehr der Story dient, sondern man die Charaktere nur noch mal reinbringt um sich von der Serie zu verabschieden. Das wirkt auf mich aber sehr plump. Das beste am Finale ist schon fast die nicht verwendete Schlußszene. Falls die auf deiner DVD ist. Dort trifft sich Alan Dale, der ja offenbar einen der neuen Aliens spielt, mit einer Person mit der man nun wirklich nicht rechnet. Bin fast vom Sofa gefallen. :D


Zitat:
Insgesamt ist Akte-X eine wirklich tolle Serie, die aber eindeutig zu lange lief und gegen Ende hin deutliche Abnützungserscheinungen aufweist [;)]


Ich bin absolut dieser Meinung. Es hat zwar fast jeder Fan seinen eigenen Punkt wo er die beginnende Abnutzung bemerkt, bei mir persönlich ist es definitiv ab Staffel 7. Also das letzte drittel der Serie.

Zitat:
(Vom 2. Film will ich gar nicht erst reden [:ugly:] )


Tus nicht. ^^ Das war meine Kinoenttäuschung des Jahres 2008.

Leider hört man seit Monaten keine Gerüchte zum dritten Film mehr. Das Serienfinale gibt ja schon den Hinweis darauf, wann der dritte Film spielen soll. Und die Zeit drängt. Ich glaub eigentlich nicht mehr dran. Schade. Hätte gern nen ordentlichen Abschluß gehabt. Gab ja schon Fans die gefordert haben, das JJ Abrams sich der Sache annehmen soll ^^ Naja :rolleyes:

- Editiert von Spooky am 03.03.2012, 22:45 -
Akte X (ReRun) 04.03.2012, 12:53Ric
Original von Spooky:
Das beste am Finale ist schon fast die nicht verwendete Schlußszene. Falls die auf deiner DVD ist. Dort trifft sich Alan Dale, der ja offenbar einen der neuen Aliens spielt, mit einer Person mit der man nun wirklich nicht rechnet. Bin fast vom Sofa gefallen.


das wusste ich gar nicht, da werd ich dann mal gleich nachschauen ob die Szenen auf der DVD ist ;)
Akte X (ReRun) 05.03.2012, 00:28Spooky
Zitat:
das wusste ich gar nicht, da werd ich dann mal gleich nachschauen ob die Szenen auf der DVD ist [;)]


Bei mir finde ich nicht verwendete Szenen unter dem menü "Sonderausstattung" auf jeder einzelnen DVD. Also benötigt man dafür die Bonusdisks nicht. Falls es nicht drauf ist. Er trifft sich mit einem Politiker, den wir auch aus der realen Welt kennen. :D
Akte X (ReRun) 05.03.2012, 06:44Luke
Wir sind doch erst bei 7.09 im ReRun :P
Akte X (ReRun) 05.03.2012, 12:24Spooky
Deswegen spoilern wir ja. :D . Eh Tele 5 mal so weit ist hat Ric schon Enkelkinder.
Akte X (ReRun) 05.03.2012, 13:11Ric
Zitat:
Eh Tele 5 mal so weit ist hat Ric schon Enkelkinder. :D


:lol: ganz bestimmt :ugly:

btw Das alternative Ende ist auf der letzen Disc von Staffel 9 :-) War ganz geil :D


- Editiert von Ric am 05.03.2012, 13:17 -
Akte X (ReRun) 06.03.2012, 06:26Luke
Ich mein ja nur :P
Akte X (ReRun) 07.03.2012, 00:35Spooky
Ab jetzt wird sowas auch nicht mehr passieren. ^^

Es sei denn es entschliesst sich wieder ein Nichtkenner die Komplettbox zu kaufen, und sich das Ganze innerhalb weniger Monate in den Kopf zu ziehen. :ugly:

Aber ich hab eh den Eindruck, daß Luke und ich die einzigen sind, die hier überhaupt noch schreiben und lesen. :D
Akte X (ReRun) 07.03.2012, 07:43Mogry
Nö :P

Ich drücke mich nur um die "Spoiler". Ich kenne die letzten Staffeln zwar eigentlich schon, aber es ist sooo lange her, dass ich so viel vergessen habe. :D
Und 7.09 habe ich halt auch noch nicht gesehen (also die Folge der letzten Woche).
Akte X (ReRun) 09.03.2012, 10:20Luke
Ich fand 7.10 (Alte Seelen) recht ansprechend, war sehr solide und auch spannend :y: Hatte gar nicht mit einer Doppelfolge gerechnet, ich war ganz überrascht das am Ende "to be continued" erschienen ist :O Ich finde die Anfangssequenzen schon traditionell gut, da hat diese keine Ausnahme gemacht, vor allem als Billie LaPierre den Entführungstext geschrieben hat, das war richtig beängstigend :O Wie gesagt, es war recht spannend wie Mulder an den Fall herangegangen ist und auch der Weg hin bis zu Santa Claus und "seinem" Friedhof war sehr stark :( Mit dem Fall von Kathy Lee Tencate 1987 und ihrem verschwundenen Sohn Dean war natürlich das Thema Samantha ganz weit oben in der Folge (!) Dann noch der Paukenschlag mit dem Selbstmord von Mulders Mutter, die wohl aber schon vorher schwer Krank war :O Dies alles zusammen hat doch wirklich gut zusammen gepasst und Mulder ist wieder voll im Samantha-Fieber :D Ich hoffe das die Fortsetzung auf dem Niveau bleibt, bzw. der Fall ein halbwegs erklärbares Ende findet ;)
Akte X (ReRun) 16.03.2012, 21:18Mogry
Welchen Sinn macht es eigentlich, dass es mit 7.12 erst am 19.4. weitergeht? :gaga: Also eine kleine Zwangspause.
7.11 steht bei mir noch aus.

7.09: Die Folge war für eine dieser religiöseren Folgen echt okay. In der Regel können sie mich zumeist nicht so begeistern. Aber es war auf jeden Fall unterhaltsam und zeigt mir mal wieder den Wahn in dem einige "extremistisch religiöse" Gruppierungen so leben. :ugly:

7.10: Das hat mir dann doch echt gut gefallen. Ich war am Anfang gar nicht so begeistert, dass das Thema um Samantha mal wieder aufgenommen wird, aber es wurde dann doch ziemlich spannend. Und hinzu kam dann noch der ?Selbstmord? von Mulders Mutter. Ich bin gespannt, ob die zweite Hälfte der Doppelfolge dann auch noch zu überzeugen weiß. Obwohl die Folge überzeugen konnte, weiß ich nicht ob ich es auch der zweiten Hälfte zutraue. :ugly:
Akte X (ReRun) 17.03.2012, 16:33mercy
7.11 hat einer der schönsten Szenen der Staffel, wenn nicht gar der Serie. :mcdreamy:
Akte X (ReRun) 19.03.2012, 07:04Luke
Naja, das war ja mal wieder klar das mich jetzt die Fortsetzung 7.11 (Sternenlicht) nicht sehr begeistern konnte :( Der Anfang mit der Erzählung von Mulder und den Bildern der ganzen toten Kindern war noch erste Sahne, aber dann ging es doch ziemlich rapide bergab :rolleyes: Santa Claus (Ed Truelove) hatte gar keinen großen Auftritt mehr was ich schon mehr als blöd fand :angry: Dafür ging dann der komische Hellseher Harold Piller ins Rennen! Ums kurz zu machen, er hat von der ersten bis zur letzten Sekunde genervt und er hat viel dazu beigetragen das die Folge alles andere als gut war :rolleyes: Die suche nach Samantha war natürlich weiter das Thema der Folge, aber mit der Auflösung konnte man natürlich nicht zufrieden sein :angry: Schön und gut das Mulder den Geist seiner Schwester gebusselt hat, aber eine Lösung war das dann wirklich nicht, auch wenn Mulder nun mal wieder glaubt das sie Tod ist :rolleyes: Das Auftauchen vom Raucher war ein kleiner Lichtblick, man hatte ihn ja schon fast vergessen :ugly: Auch sehr negativ war das man keinerlei Lösung im Bezug auf Santa Claus gezeigt hat, so ist es total unklar was das alles sollte :???: Wie hat denn Santa die Kinder geholt und wie hat er die Eltern dazu gebracht die Entführerschreiben aufzusetzen :???: Ich war auf jeden Fall mal wieder enttäuscht :(

@Pause: Keine Ahnung was sich da Tele5 wieder denkt :rolleyes:
Akte X (ReRun) 14.04.2012, 16:53Spooky
7.10/7.11 Alte Seelen/Sternenlicht

Also dieser Zweiteiler hat mir nun wirklich nicht gefallen

Bei der ersten Folge dachte man zunächst gar nicht an einen Mythologiezweiteiler. Der Fall eines unter mysteriösen Umständen verschwundenen Mädchens wirkte zunächst mal sehr beliebig. Lediglich das Einbinden von Mulders Mutter, die ihrem Sohn etwas mitteilen wollte und schliesslich Selbstmord beging, war schon etwas verräterisch. Genauso wie die Tatsache, daß Mulder dieser Fall an seine Schwester Samantha erinnerte. Dennoch hatte der Fall der vermissten Amber Lynn La Pierre dann gar nichts mit Alien-Entführungen zu tun, was mich verwirrte. Am Ende wurde dann ein Serienkiller gestellt, der sich als Santa Claus verkleidet an kleine Kinder ranmachte. Naja......Amber Lynn verschwand jedenfalls zu Hause aus ihrem Bett, da musste es eine andere Erklärung geben. Mulder ahnt bald, daß ihre Seele ins "Sternenlicht" geholt wurde und sie dort nun ihre Ruhe fand, nachdem sie vermutlich von "Santa Claus" missbraucht wurde.

Im zweiten Teil wurde es dann deutlich mythologischer. Der Krebskandidat hatte einen Auftritt und erklärte Scully, daß er Mulders Schwester für tot hält. Es war schon zu erkennen, daß der Krebskandidat mittlerweile schwer erkrankt ist. Mulder hingegen zieht mit einem hellseher um die Häuser, der glaubt verschwundene Kinder aufspüren zu können. Er führt Mulder zu einer Air Force Base und findet dort tatsächlich das Tagebuch seiner damals 14-jährigen Schwester, und auch Hinweise darauf, daß Samantha zeitweise mit Jeffrey Spender zusammen auf der Air Force Base lebte. Nachdem sie im Alter von 12 Jahren von Aliens entführt wurde, wurde sie wohl öfter zurückgebracht, damit die Militärs weitere Experimente an ihr durchführen konnten. Doch aus dieser Air Force Base verschwand sie igrendwann spurlos. Später entdeckt Mulder auf einer Lichtung die Geister von einer Gruppe Kindern. Die kleine Amber Lynn ist dort, und seine Schwester ebenfalls. Er umarmt Samantha und nimmt endlich Abschied. Offenbar wurde Samanthas Seele ebenfalls ins Sternenlicht geholt um sie vor der Tortur weiterer Experimente zu bewahren. Mulder erklärt Scully daß er nun seinen Frieden gefunden hat und endlich frei ist.

----------------------------------------------------------------------------------

Was soll ich sagen? Den ersten Teil fand ich ziemlich langweilig. Der zweite gefiel mir sogar besser. Aber insgesamt fand ich den zweiteiler sehr enttäuschend. Das Samantha von Aliens entführt wurde war uns ja längst klar. Das sie zwischenzeitlich zurückgebracht wurde ist neu, aber passt ins Bild, da die Aliens ja lange Zeit mit ihren menschlichen Verschwörerkollegen kollaborierten. Das Ganze aber nun noch mit einer abschliessenden esoterischen Erklärung zu ergänzen, und sie nun von "Engeln?" ins Sternenlicht geholt wurde, war mir irgendwie zu weit hergeholt und wikrte wie:"Dem Autor fällt nichts besseres ein." Das wirkte mir irgendwie zu lieblos.

Das Samantha nun also doch tot ist, enttäuschte mich auch. Klar, Akte X ist keine Happy End-Show, aber es gab in dieser Serie schon so viel Tragik, da hätte man Mulder seine Schwester doch noch eines Tages lebendig finden können.

Darüber hinaus war die Suche nach seiner Schwester der ausschlaggebene Punkt dafür, daß er sich für paranormales interessierte und die X-Akten an sich nahm. Im Grunde war es der storytechnische Hauptstrang der Serie. Mulders Motivation für die Suche nach der Wahrheit. Nachdem in Staffel 6 bereits die Verschwörergruppe gekillt wurde, und deren Verbindung zu den Aliens geklärt wurde, wird nun auch noch das zweite Hauptelement der Story beendet. Die Suche nach Samantha. Insofern war es ein wichtiger, die Serie grundlegend verändernder Zweiteiler. Das einzige was die mythologie zur Zeit noch hat, ist die immer noch existente Bedrohung durch die Aliens, wann immer sie zur finalen Konfronation zuschlagen mögen. Trotzdem. Ob es so ratsam ist, an einem so frühen Zeitpunkt der Serie so viel zu Grabe zu tragen ist fraglich. Eigentlich sind das für mich Dinge die in ein Serienfinale oder einen abschliessenden Kinofilm gehören. Insofern wird die Serie sich nun zwangsläufig wandeln müssen, um gute Argumente zu finden jetzt noch weiter zu machen.

Trotz allem: Die Schlußszene in der Mulder seine tote Schwester umarmt war sehr rührend. Im Bonusmaterial heisst es sogar, daß David Duchovny in Tränen ausbrach, und sich viele Mitglieder der Crew in den Armen lagen nachdem die Klappe fiel. Zumindest bei der Erstausstrahlung hatte ich auch wässrige Augen.

Und dennoch muß ich sagen: Das war einer der schlechtesten und enttäuschendsten Zweiteilern der Serie, und ein klares Signal dafür, daß die Mythologie immer mehr an Qualität verliert.

Ich werde mit dieser siebten Staffel bisher nicht warm. :(

(Soviel hab selbst ich noch nie geschrieben. Naja, wichtige Folgen halt. :D )

- Editiert von Spooky am 14.04.2012, 16:54 -
Akte X (ReRun) 14.04.2012, 20:31Luke
Bei Tele5 ist die Pause dann ja auch in 5 Tagen endlich vorbei :-)
Akte X (ReRun) 14.04.2012, 22:10Spooky
Zitat:
Santa Claus (Ed Truelove) hatte gar keinen großen Auftritt mehr was ich schon mehr als blöd fand


Kann ich gar nicht mal sagen. Der hätte eigentlich nur noch die Handlung gestört, da es Hauptsächlich nun doch um Samantha ging. Und mit Samanthas Verschwinden hatte Ed Truelove ja nun gar nichts zu tun.

Zitat:
Schön und gut das Mulder den Geist seiner Schwester gebusselt hat, aber eine Lösung war das dann wirklich nicht, auch wenn Mulder nun mal wieder glaubt das sie Tod ist


Naja, die Lösung war halt, daß sie tot ist. ^^ Alles andere, was die ganzen Hintergründe um ihre Entführung angeht, darüber haben wir ja schon zu genüge in der Vergangenheit erfahren. Man merkt deutlich, daß man zwar einen Samantha-Zweiteiler machen wollte, es in Bezug auf ihr Verschwinden aber nichts mehr zu enthüllen gab. Bleiben noch 2 Optionen. Sie nun zurückkehren zu lassen, oder sie für tot erklären. Letzteres wurde mit dieser Sternenlicht-Sache aber relativ hanebüchen umgesetzt. :rolleyes: Überflüssig.

Zitat:
Auch sehr negativ war das man keinerlei Lösung im Bezug auf Santa Claus gezeigt hat, so ist es total unklar was das alles sollte [:???:] Wie hat denn Santa die Kinder geholt


Was das sollte? Naja, er missbrauchte wohl den Sohn der Gefängnisinsassin sowie Amber Lynn La Pierre. Und vermutlich eben viele weitere Kinder. Und er hat sie nicht geholt, sie spielten halt wohl auf diesem von ihm vertriebenen Spielplatz. Das war sein Zugang zu den Kindern.

Er war für Amber Lynn das, was die Aliens für Samantha waren. :rolleyes: Eine Qual, von der die Kinder erlöst werden mussten. Das ist eigentlich die einzige Verbindung die man knüpfen kann. Und eine recht dünne, wie ich zugeben muß. Schon fast so dünn, wie diese ganzen pseudo-Verbindungen im zweiten kinofilm. :rolleyes:

Zitat:
und wie hat er die Eltern dazu gebracht die Entführerschreiben aufzusetzen


So wie ich das verstanden habe, hatte das Schreiben nichts mit Truelove zu tun, sondern wurde eben von diesen Geistwesen/Engeln was auch immer (wir bekamen sie nie zu Gesicht) übermittelt, die die Kinder ins Sternenlicht holen. Die Eltern haben also als so ne Art Channeling-Medium fungiert um mal mit Esoterikbegriffen rumzuwerfen.

- Editiert von Spooky am 14.04.2012, 22:14 -

- Editiert von Spooky am 14.04.2012, 22:16 -
Akte X (ReRun) 14.04.2012, 22:27Luke
Schade das ich nichts mehr groß zu den Folgen sagen kann da ich sie vor bestimmt 4 Monaten geschaut hatte und auch meine Worte dazu sind ebenso alt! Da hab ich nun gar nicht mehr so genau die Folgen im Kopf :ugly:
Akte X (ReRun) 20.04.2012, 07:25Luke
So ganz konnte ich mich nicht mit 7.12 (Vollmond) anfreunden :( Die Machart war zwar ganz gut und es war auch mal was neues, nur der Inhalt war nicht so wirklich berauschend :rolleyes: Am Ende stand man da und wusste gar nicht was da überhaupt passiert ist :ugly: Dieses "Monster" hat sich wohl immer so gezeigt wie der jeweils schlimmste Albtraum der Menschen, aber letztendlich hat man ihn weder gesehen noch irgendeine Ahnung was es war (?) Von daher war die Folge eher sinnfrei und man sollte sich eben an der besonderen Art und Weise erfreuen :D Es gab wirklich ein paar ganz nette Szenen und Situationen, aber letztendlich war das Endergebnis der Story wirklich zum in die Tonne kicken ;)
Akte X (ReRun) 22.04.2012, 22:13Spooky
Naja ich stimmer dir in Teilen zu. Es war halt das gleiche Problem wie bei TheBlairWitchProject. Die gleiche Machart, und auch dort bekam man das "Monster" nicht zu sehen. Das ist nunmal ein Spiel mit der Vorstellungskraft. Darauf zielt man ja ab, genau wie bei den "paranormal Activity"- Filmen. Entweder man mag das, oder eben nicht. Wie es auch anders geht, zeigte JJ Abrams Cloverfield.

An der machart war natürlich gar nichts auszusetzen. Wirklich mal ein gelungenes Experiment. Und es wundert mich gar nicht, daß wieder mal Tausendsassa-Autor Vince Gilligan auf so eine Idee kam. Der Mann kann einfach alles.

Lob an die Eröffnungsszene die für mich zu den besten der gesamten Serie gehört. Danach sitzt man einfach mit aufgerissenen Augen da und muß weiter gucken. Der Sinn eines Teasers eben. Aber dann kam halt nich mehr viel. :rolleyes: Die beiden Schwulen waren lustig. ^^
Akte X (ReRun) 27.04.2012, 14:00Luke
Komischerweise kann ich meine Meinung zu 7.13 (Game Over) fast 1 zu 1 von 7.12 kopieren :( Eigentlich eine interessante Idee und eine erfrischend andere Machart, nur das Ergebnis war wieder ziemlich dünn :ugly: So bleiben am Ende wieder ganz viele Fragen offen und Dinge ungeklärt :( Ich meine wie kann ein Computerprogramm Menschen töten, bzw. ihnen Arme und den Kopf abschlagen (?) :rolleyes: Auch das Mulder (meine damit seinen Körper) plötzlich im Spiel verschwunden war ist doch ziemlich absurd gewesen :D Da konnten auch die einsamen Schützen nichts mehr an der Folge herausholen :P Ziemlich peinlich hat vor allem der Auftritt von Scully im Spiel gewirkt, das hat mal Null zu ihr und der Folge gepasst und am Ende war sie dann selbst mit ihrem Abbild im Computer :O Naja egal, Mund abwischen und weiter gehts :P
Akte X (ReRun) 30.04.2012, 00:27Spooky
Also ich kam mir bei der Folge vor, als wäre ich bei Star Trek auf dem Holodeck gelandet.

Da lobe ich mir die Folge "Kill Switch", aus Staffel 5 wo es auch um Virtual Reality ging. Allerdings ging man dort wesentlich dezenter zu Werke, und auch die Story war tiefgründiger.

Hier bei "Game Over" ist es interessant Chris Carters Audiokommentar zu hören. Wenn man ihn hört, hat man regelrecht das Gefühl das er sich hier und da für die Folge entschuldigen will. ^^ Er erklärt auch, daß ihm das ein oder andere zu unlogisch und zu übertrieben ist. Er erklärt aber auch, daß dies wohl die teuerste und aufwändigste aller Folgen war, und man mit der Nachbearbeitung erst kurz vor Sendebeginn fertig wurde, und enormen Druck hatte.

Zitat:
Eigentlich eine interessante Idee und eine erfrischend andere Machart


Im Grunde ja. Und eine willkommene Abwechslung. Aber die Qualität der Story zieht da überhaupt nicht mit.

Zitat:
So bleiben am Ende wieder ganz viele Fragen offen und Dinge ungeklärt [:(] Ich meine wie kann ein Computerprogramm Menschen töten, bzw. ihnen Arme und den Kopf abschlagen [(?)] [:rolleyes:]


Gut, das Frage ich mich bei Star Teks Holodeck auch immer. ^^ Aber da sind wir ja auch hunderte Jahre in der Zukunft. ^^ Aber das hier war völlig irreal. Und dieses "Spiel" wollen die in Einkaufscentren bringen. nee, is klar. :D

Zitat:
Auch das Mulder (meine damit seinen Körper) plötzlich im Spiel verschwunden war ist doch ziemlich absurd gewesen [:D]


Das ist mein grösster Kritikpunkt. bis dahin kann ich noch einiges verschmerzen, aber das ergibt auch für mich nicht den geringsten Sinn.

Zitat:
Ziemlich peinlich hat vor allem der Auftritt von Scully im Spiel gewirkt, das hat mal Null zu ihr und der Folge gepasst


Das hätte höchstens gepasst, wenn Scully selber virtuell gewesen wäre, so wie die Kung-Fu Scully in Kill Switch. Aber so war es einfach nur albern und unglaubwürdig.

Pluspunkte:

1. Die einsamen Schützen
2. Die Effekte
3. Die überaus erotische Jade Blue Afterglow
4. Der Humor, vor allem wieder Mulders rumgealbere
Akte X (ReRun) 30.04.2012, 06:31Luke
Da sind wir uns ja mal zimelich einig gewesen ;)
Akte X (ReRun) 30.04.2012, 08:44Mogry
Hm... 7.13 (Game Over) war einfach nur gequirlter Mist! Da hat gar nichts gepasst. Als Parodie hätte ich vielleicht drüber lachen können... Es war einfach nur dämlich!
Komischerweise dachte ich das direkt eine Minute nach dem Start der Episode und das Gefühl hat sich nicht verbessert. :ugly:
Akte X (ReRun) 02.05.2012, 22:27Spooky
Vor allem fragte ich mich beim anschauen auch wieder folgendes:

Wenn das Spiel samt Mulder "verschwunden" ist, und Scully ihn so verzweifelt sucht, warum kann sie dann so ohne weiteres selbst in dem Spiel auftauchen, und kommt einen Moment später durch die Tür, hinter der sich Mulder befindet. :rolleyes: Nur eine von Unmengen an Logikfehlern.
Akte X (ReRun) 02.05.2012, 22:41Mogry
Soweit habe ich bei dieser Folge gar nicht mehr gedacht. :ugly:
Mir war es halt sehr schnell total egal, was passiert, dann musste ich mich auch nicht mehr aufregen. ;)
Akte X (ReRun) 04.05.2012, 08:06Luke
Folge 7.14 (Zauberstaub) war mal wieder eine ganz ansprechende Episode! Zwar ist am Ende wieder einmal einiges nicht ganz klar, aber darüber schaue ich mal hinweg :P Die Beweggründe von Oral Peattie waren auf jeden Fall nachvollziehbar, nur finde ich das er es sich etwas zu einfach gemacht hat :( Zwar war Dr. Robert Wieder der behandelnde Arzt von Lynette, aber was hätte er machen können? Wie kommt Peattie eigentlich darauf das er in den 20 Minuten Lynette hätte retten können? Also da ist mir die Story doch etwas zu löcherig gewesen, aber die restliche Umsetzung war recht OK, wobei natürlich auch ungeklärt bleibt wie Peattie diesen Voodoo ausüben kann, ich meine wie ein Voodoo-Meister schaut er nicht gerade aus :ugly: Er kann ja auch nicht nur Voodoo, sondern auch seine Hexerei mit den Staub und auch das Röntgengerät hat er manipuliert :O Trotzdem fand ich die Folge für Staffel 7 Verhältnisse wirklich OK :y:
Akte X (ReRun) 11.05.2012, 15:37Luke
Hmm, also bei 7.15 (Cobra) bin ich wirklich etwas hin und her gerissen :( Zum einen von der Mythologie her wirklich sehr gut, aber zum anderen hat die Folge doch relativ geringen Wert (!) Nach dem der Raucher an Ende die CD-ROM ins Wasser geworfen hatte saß ich erstmal da und hab mich gefragt was da jetzt die 45 Minuten vorher passiert ist :???: Mir kann in dem Moment irgendwie alles so sinnfrei vor :ugly: Ich fand generell aber schon das es ein schönes Verwirrspiel vom Raucher war und Scully da so gesehen schön drauf hereingefallen ist :( In wie weit die "Wunder" vom Raucher stimmen ist dann die Frage, zumindest hat er ja den krebskranken Jungen gerettet, zumindest sah es so aus :???: Und das er dann wirklich die CD mit der möglichen Heilung aller Krankheiten wegwirft war dann echt ein Schlag ins Gesicht und es hat wie schon gesagt ein komisches Gefühl der Sinnlosigkeit ausgelöst :ugly: Von daher bin ich eben nicht wirklich sicher, ob die Folge gut oder schlecht war :P
Akte X (ReRun) 18.05.2012, 11:38Luke
Episode 7.16 (Zerbrochene Spiegel) war eigentlich gar keine so schlechte Folge (!) Der einzige große Kritikpunkt war die Sache als Ellen selbst angegriffen wurde und mit ihrer Tochter fliehen musste :???: Wenn sie die Kreatur war, wie soll sie sich dann selbst verfolgt haben? Also einzige alternative könnte man meinen das Ellen nicht die Kreatur ist, sondern sie nur ruft, dagegen spricht aber die Szene als Mulder im Bad mit der Kreatur gekämpft hatte, da war ja dann plötzlich Ellen nackt auf dem Boden.... So war man auf jeden Fall total auf der falschen Fährte, da ich sie ja durch diesen Vorfall recht schnell ausgeschlossen hatte :( Am Anfang war ja die Hauptverdächtige Jenny, die auch entsprechend düster dargestellt wurde :P Aber spätestens mit Ihrem Tod war dann klar das es Ellen sein muss, auch wenn der Logikfehler im Raum steht :ugly: Der Sinn war diesmal ziemlich klar und auch verständlich, sie wollte eben ihre Familie schützen weil ihr untreuer Ehemann Phil wohl die ganzen Frauen geschwängert hatte :O Scully hatte zwar eher nur eine Statisten-Rolle, aber die war recht nett und auch das Ergebnis der Observierung war ziemlich witzig :D Alles in allem eine der besseren Folgen ;)
Akte X (ReRun) 21.05.2012, 13:15Spooky
Folge 7.14 (Zauberstaub)

Die hat mir sehr gut gefallen. Sie war nichts besonderes, aber eben Grundsolide, und vor allem daran mangelt es in dieser Staffel etwas. Die Folge hatte klassische Akte X - Qualitäten. Und das Thema "Voodoopuppen", finde ich immer sehr reizvoll, und wurde bisher auch noch nicht umgesetzt. ^^ Besonders nett fand ich, als die Voodoopuppe in der Mikrowelle gelandet ist, und das Opfer im CT-Gerät verbrutzelte. :ugly:
Ausserdem ist mir auch hier wieder aufgefallen, wie charismatisch und zugleich verstrahlt Akte X - Bösewichter doch häufig sind. "Das sieht ja gar nicht wie Popcorn aus", oder "Ein Mikrowellenofen, das ist ein wahres Wunder" :D Der Typ war große klasse. ich sah den Schauspieler vor kurzem zufällig in einem Film. habe ihn gleich wiedererkannt, und auch dort sah er irgendie schmuddelig aus, und hatte diese schlechten Zähne. :D Darüber hinaus ist mir wieder der Running-Gag mit dem Namen "John Gillnitz" aufgefallen, der immer wieder bei Akte X und auch den Einsamen Schützen vorkommt. Also stammte das Drehbuch auch hier von John Shiban, Vince Gilligan, Frank Spotnitz Irgendwann muß ich das mal zählen, wie oft das vorkommt. :ugly:

7.15 (Cobra)

Hmm, also hier war ich genau so hin und hergerissen wie Luke. Denn letztendlich empfand ich die Folge insgesamt betrachtet als etwas überflüssig. Einerseits ist man froh, nochmal ne Mythologie-Folge zu sehen (gibts irgendwie so wenig in der Staffel), und endlich sind mal wieder alle dabei, Skinner, der Raucher, die einsamen Schützen...doch irgendwie passt es nicht. Die Geschichte um Scullys Implantat ist mittlerweile echt sowas von ausgelutscht. Und das sie nach all den Jahren noch dermassen auf den Raucher reinfällt, hätte ich ausgerechnet unserer klugen Scully nicht zugetraut. Der Raucher ist natürlich das zentrale Element der Folge. Das liegt natürlich auch daran, daß Schauspieler William B. Davis das Drehbuch selber schrieb. (Vermutlich um sich nun von der Serie zu verabschieden). Leider wirkt seine Figur nur noch wie ein Schatten seiner selbst. Es wurde alles gesagt, es wirkt nur noch abgegriffen. Schade :-( Man hätte da was wesentlich interessanteres draus machen können. Ich sage nur "Gedanken des geheimnisvollen Rauchers" in Staffel 4, um ein Beispiel zu nennen, wie man es richtig macht. Ein weiterer Beleg dafür, daß die Mythologie sich wandeln muß um spannend zu bleiben.

7.16 (Zerbrochene Spiegel)

Hmm, echt lange her als ich die Folge zum letzten mal sah. Von daher fällt mir jetzt zum Inhalt gar nicht so viel ein. Und das ist ein schlechtes Zeichen, da ich mich doch meist an 98 % der Akte X - Folgen erinnere. Ich weiß nur noch, daß es irgendwie um schwarze Magie ging, und daß auch Raben drin vorkamen. ^^ Eine gern genommene Symbolik im Okkultismus. Auch diese Folge habe ich irgendwie grundsolide, dafür aber recht unspektakulär in Erinnerung. Eigentlich schade, daß man sich am meisten an die eigentlich vollkommen absurden Folgen der Staffel erinnert. ^^ Aber diese Folge hier war wohl etwas zu durchschnittlich.




Akte X - Der Film läuft am 24.05. um 20:15 auf Kabel 1

Für den unwahrscheinlichen Fall, daß ihn jemand noch nicht kennt. ^^
Und für den unwahrscheinlichen Fall, daß es jemand nicht weiß:
Chronologisch bildet der Film den Auftakt zur 6. Staffel.
Bei Tele 5 hingegen befinden wir uns gerade mitten in Staffel 7.

Hmm, das wird ja auch ein Donnerstag. Erst Akte X - Der Film auf kabel 1, und im Anschluß auf Tele 5, die Serie. ^^

- Editiert von Spooky am 21.05.2012, 13:34 -
Akte X (ReRun) 21.05.2012, 15:19mercy
Ich kenne John Gillnitz vor allem als bezahlter Schauspieler, der Saddam Hussein gespielt hat. :ugly:
Akte X (ReRun) 21.05.2012, 15:20Spooky
Richtig.
Das hat Morris Fletcher gesagt. ^^
Akte X (ReRun) 25.05.2012, 15:28Luke
Ich glaube an 7.17 (Augenblicke) scheiden sich wohl die Geister :ugly: Ich glaube entweder findet man die Folge grandios oder man mag sie gar nicht (!) Ich gehöre dann auf jeden Fall zu der zweiten Gruppe :( Mir konnte die Folge nichts geben, ich hab auch bis zum Schluss überlegt was das alles sollte :???: Erst dachte man ja es ging um die Kornkreise in England, aber weit gefehlt, das war so gesehen ja noch nicht mal ein Thema :ugly: An sich war es eine mystische Folge die sich nur um Scully gedreht hat und ihre frühere Beziehung zu Daniel Waterston. Mir war da aber einfach zu viel Buddha und Selbsterfahrung drin, so was möchte ich wirklich nicht bei Akte X sehen :( Auch wenn ich nun noch mal länger darüber nachgedacht habe, mir hat die Folge nichts geben können und so hat sie mir eben gar nicht gefallen 8-)

Ob die nächsten Folgen wirklich so gezeigt werden bezweifele ich mal stark an :ugly:
7.21 2 x und 7.22 und 8.01 fehlen :???
Und dann mal 1 und mal 2 Folgen, das glaub ich auch nicht :P

Zitat:
Die nächsten Ausstrahlungstermine/Folgen:
Tele 5 - Do 31.05. - 23.10 Uhr - 7.18 - Nikotin
Tele 5 - Fr 08.06. - 00.00 Uhr - 7.19 - Hollywood
Tele 5 - Do 14.06. - 22.15 Uhr - 7.20 - 27.000.000 : 1
Tele 5 - Do 14.06. - 23.10 Uhr - 7.21 - Drei Wünsche
Tele 5 - Do 21.06. - 23.10 Uhr - 7.21 - Drei Wünsche
Tele 5 - Do 28.06. - 22.15 Uhr - 8.02 - Gibson Praise
Tele 5 - Do 28.06. - 23.15 Uhr - 8.03 - Klauen und Zähne
Akte X (ReRun) 28.05.2012, 02:06mercy
Eine wirklich recht ambivalente Folge. Ich fand sie damals auch nicht gut. Zumindest die Haupthandlung. Dagegen war die Rahmenhandlung ein kleines Highlight für mich. Scully zieht sich in Mulder Bad an und am Ende diese vertraute Szene zwischen den Beiden.

Spoiler Staffel 8/9:
Es wird ja vermutet, bzw. es ist davon auszugehen, dass es der Moment der Zeugung von William ist.


Ansonsten fand ich die Folge mit der Figur rund um Daniel und dessen Geschichte recht widerwärtig. Dagegen war die Musik echt gut. Mobys zweiter Song in dieser Staffel, wobei mir der von "Sternenlicht" besser gefällt. :)

Achja, für die, die jetzt noch mal den Film gesehen haben. Habe jetzt erst gerade auf YT eine geschnittene Szene entdeckt, die es wohl anscheinend erst auf BD in die Öffentlichkeit geschafft hat. Ich kannte sie zumindest noch nicht. ^^

Akte X (ReRun) 28.05.2012, 10:39Luke
Wie dramatisch inszeniert, das waren ja gefühlte 10 Minuten bis zum Kuss :D
Akte X (ReRun) 28.05.2012, 20:03mercy
Und danach wirkt es irgendwie etwas nach nem Porno, bzw. Outtake, so wie sie ihn anspringt/er sie hochnimmt. :D
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 00:04Spooky
7.17 (Augenblicke)

Also im Gegensatz zu Luke fand ich diese Folge jetzt wirklich mal sehr toll. ^^ Sie war halt mal was ganz anderes, aber nicht ungelungen in meinen Augen. Ein wirkliches Thema gabs nicht. Es war in der Tat eine Art Selbstfindungstrip Scullys, der eigentlich vor vielen Jahren begann, und hier seinen Abschluß fand. Während Mulder irgendwelchen Kornkreisen in England nachjagd, trifft Scully (zufällig) auf Daniel, einen Arzt, der sie früher an der Uni unterrichtete, und mit dem sie eine Affaire hatte. Doch ist dies ein zufälliges Ereignis? Genau das war wohl das Thema der Folge. Alles geschieht aus einem bestimmten Grund. Schon bald findet sich Scully bei für sie eigentlich eher ungeliebten Themen wie Chakren und Wunderheilung wieder. Vor einer Buddhastatue in einem Tempel erhält sie eine Vision, wie sie den schwer Herzkranken Daniel mit Hilfe eines Geistheilers kurieren kann. Es gelingt ihr sogar, doch Daniel, der selber Arzt ist hält von all dem Firlefanz nichts, und ist darüber verwundert, wie sehr sich die rationale Scully doch verändert hat im Laufe der Jahre. Dennoch ist er an einer Wiederbelebung der Beziehung zu Scully interessiert. Doch sie erkennt erst durch dieses Treffen, daß die unterschiedlichen Wege die beide in den letzten Jahren gegangen sind, sie innerlich weit voneinander entfernt haben. Scully erkennt, daß sie ein anderer Mensch geworden ist, während Daniel, der Mensch dem sie jahrelang nachtrauerte ein Mensch ist, der nun offenbar nicht mehr zu ihr passt.

Passenderweise endet die Folge mit einem romantischem Abschluß. Mulder kehrt aus England zurück, und in seiner Wohnung unterhalten sich er und Scully über die Irrwege des Schicksals, die sie zusammengeführt haben. Eine Verkettung von Augenblicken. Bereits seit Beginn der 7. Staffel fallen 2 Dinge auf. 1. Scully ist übersinnlichen Dingen gegenüber mittlerweile aufgeschlossener eingestellt, 2. Mulder und Scully sind offenbar nicht mehr nur Arbeitskollegen. (Siehe auch den ersten Kuß in 7.04 Millennium) Und so endet diese Folge wie sie begann, Scully verbingt die Nacht bei Mulder.

Soviel zum inhaltlichen. Ich fand aber auch, daß die Folge toll erzählt war. Es war sehr auf dem Boden geblieben, sehr unaufgeregt, und trotzdem nicht langweilig. Die Folge war natürlich bewusst sehr esoterisch/spirituell angehaucht. Das gefiel mir bereits in An der Grenze - Staffel 2, wo Scully zwischen Leben und Tod schwebte. Die Musik von Moby unterstützte das ganze, und die visuellen Spielereien (Zeitlupen-szenen um Schlüsselmomente zu markieren), unterstützten die besondere Stimmung der Folge.

Mercy hat natürlich recht. Die Folge gibt natürlich auch schonmal Hinweise auf ein Ereignis, welches in der nächsten Staffel stattfindet. Und insofern kann man wieder sagen: "Alles passiert aus einem bestimmten Grund." ;)

Zitat:
Achja, für die, die jetzt noch mal den Film gesehen haben. Habe jetzt erst gerade auf YT eine geschnittene Szene entdeckt, die es wohl anscheinend erst auf BD in die Öffentlichkeit geschafft hat. Ich kannte sie zumindest noch nicht.


Kannte ich auch nicht. Ich finde die aber auch viel zu übertrieben. :P Ich mags eigentlich so wie es ist. Also ohne Kuß. Sie bekommen ja später noch genügend Gelegenheit dazu. :D

Zitat:
Die nächsten Ausstrahlungstermine/Folgen:
Tele 5 - Do 31.05. - 23.10 Uhr - 7.18 - Nikotin
Tele 5 - Fr 08.06. - 00.00 Uhr - 7.19 - Hollywood
Tele 5 - Do 14.06. - 22.15 Uhr - 7.20 - 27.000.000 : 1
Tele 5 - Do 14.06. - 23.10 Uhr - 7.21 - Drei Wünsche
Tele 5 - Do 21.06. - 23.10 Uhr - 7.21 - Drei Wünsche
Tele 5 - Do 28.06. - 22.15 Uhr - 8.02 - Gibson Praise
Tele 5 - Do 28.06. - 23.15 Uhr - 8.03 - Klauen und Zähne


Was zur Hölle soll das denn sein. Jetz gucke ich seit 2-einhalb Jahren den ReRun auf Tele 5, hab schon viel Mist gesehn, aber das schiesst mal den Vogel ab. 2 Folgen fehlen, (und dann auch noch so wahnsinnig wichtige) dafür wird eine Folge doppelt gezeigt. :D

Also ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die das wirklich bringen. Naja, zumindest wissen wir ja, das ausgelassene Folgen, noch immer nachgesendet wurden bisher. Verwirrend ist es trotzdem. :rolleyes:

- Editiert von Spooky am 30.05.2012, 00:14 -
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 00:30Mogry
Zu 7.17: Ich habe die Folge in 3 Abschnitten von jeweils etwa 15 min geschaut, ich glaube, dass das alles sagt. :ugly: War absolut und überhaupt nicht mein Ding, ich fand es tatsächlich einfach nur langweilig. :(

Und die Auflistung, da bzgl. der nächsten Folgen, glaube ich so nicht. Da wird es irgendwie einen Fehler in der Auflistung gegeben haben.
Es kam ja schon vor, dass in gewissen Staffeln ein paar Folgen angesammelt wurden (so ü16-Dinger, als es noch um 21:15 Uhr lief), und die in einer Samstagnacht versendet wurden. Aber da Akte X ja inzwischen um 23:15 läuft glaube ich daran auch nicht so wirklich. :dunno: Verwirren tut es mich trotzdem. :ugly:
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 06:43Luke
Man muss aber trotzdem froh sein das Tele5 Akte X seit nun knapp 2,5 Jahren durchzieht :y: Das ist doch schon eine gute Leistung ;)
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 08:34Mogry
Auf jeden Fall!
Und die Mulder-Scully-Zweisamkeit ist dann ja auch leider ganz bald vorbei. Nur noch wenige Folgen... Aber ich freue mich trotzdem auch auf die letzten beiden Staffeln. :)
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 13:14Spooky
Zitat:
Und die Auflistung, da bzgl. der nächsten Folgen, glaube ich so nicht. Da wird es irgendwie einen Fehler in der Auflistung gegeben haben.
Es kam ja schon vor, dass in gewissen Staffeln ein paar Folgen angesammelt wurden (so ü16-Dinger, als es noch um 21:15 Uhr lief), und die in einer Samstagnacht versendet wurden. Aber da Akte X ja inzwischen um 23:15 läuft glaube ich daran auch nicht so wirklich.


Also mich würde da mittlerweile gar nichts mehr wundern. :D Ich erinnere nur mal an den Übergang von Staffel 6 auf Staffel 7. Der war ähnlich chaotisch. Wurde da nicht erst der zweite und dritte Teil, und danach der erste Teil des Dreiteilers gezeigt? Und dann nachträglich doch noch ein paar Staffel 6 - Folgen, die absolut harmlos waren? :ugly:

Ich glaub mit ü16 und Sendezeiten hat das mittlerweile nicht mehr viel zu tun. Ich glaub da baut eher der Tele 5 - Praktikant im Episoden - Archiv den Mist. :P

Zitat:
Man muss aber trotzdem froh sein das Tele5 Akte X seit nun knapp 2,5 Jahren durchzieht Das ist doch schon eine gute Leistung


Ja. Das hätte ich auch echt nicht gedacht. Obohl ich es immer wieder etwas schade finde, daß man es nicht mal wie bei Star Trek macht. Sprich, eine tägliche Ausstrahlung. ^^ Aber gut, das würde Luke wohl überfordern. :ugly:

Zitat:
Auf jeden Fall!
Und die Mulder-Scully-Zweisamkeit ist dann ja auch leider ganz bald vorbei. Nur noch wenige Folgen...


Oooch. Die haben auch in Staffel 8 noch etwas Zweisamkeit. Aber es stimmt. Bald ist nichts mehr, wie es mal war.

Zitat:
Aber ich freue mich trotzdem auch auf die letzten beiden Staffeln.


Mir kommt das irgendwie bei weitem nicht so lange vor, daß es jetzt auf Tele 5 läuft. Hachja, wie die Zeit wieder vergeht.

Zitat:
Zu 7.17: Ich habe die Folge in 3 Abschnitten von jeweils etwa 15 min geschaut, ich glaube, dass das alles sagt. War absolut und überhaupt nicht mein Ding, ich fand es tatsächlich einfach nur langweilig.


Naja, man merkte thematisch schon deutlich, daß die Folge von einer Frau geschrieben wurde, nämlich von Gillian Anderson selbst. ^^
Vielleicht muß man spirituell veranlagt sein, und Symphatien zum Buddhismus hegen, so wie ich, um sowas zu mögen.

Ich empfand die Folge als angenehmes innehalten, ein meditatives durchatmen. ^^ Vielleicht ist es das, was andere als "langweilig" übersetzen. :D




- Editiert von Spooky am 30.05.2012, 13:25 -
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 18:14Tommy
Zitat:
Original von Luke
Man muss aber trotzdem froh sein das Tele5 Akte X seit nun knapp 2,5 Jahren durchzieht :y: Das ist doch schon eine gute Leistung ;)

Oh ja, und auch andere Serien konnte ich Dank Tele 5 schon komplettieren, da haben die wirklich einen eisernen Willen (auch wenn ich beim Sender schon von Absetzungen betroffen war) :)

Bezüglich der Ausstrahlungstermine will ich euch mal beruhigen, diese wurden nämlich mittlerweile korrigiert und sehen wie folgt aus:

Tele 5 Do 31.05. 23.10 Uhr 7.18 Nikotin
Tele 5 Fr 08.06. 00.00 Uhr 7.19 Hollywood
Tele 5 Do 14.06. 22.15 Uhr 7.20 27.000.000 : 1
Tele 5 Do 14.06. 23.10 Uhr 7.21 Drei Wünsche
Tele 5 Do 21.06. 22.15 Uhr 7.22 Alles beginnt in Oregon
Tele 5 Do 21.06. 23.10 Uhr 8.01 Verschwunden
Tele 5 Do 28.06. 22.15 Uhr 8.02 Gibson Praise
Tele 5 Do 28.06. 23.15 Uhr 8.03 Klauen und Zähne
Tele 5 Do 05.07. 22.15 Uhr 8.04 Gesteinigt
Tele 5 Do 05.07. 23.50 Uhr 8.05 Billy

Es sind halt doch auch nur Menschen, die das alles eingeben ;)
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 18:20Mogry
Danke Tommy. :) Ich hatte es ja sowieso so erwartet.

Interessant aber auch, dass die Folgen dann ab morgen wieder in Doppelfolgen ausgestrahlt werden und ab nächster Woche dann auch wieder eine Stunde früher.
Finde ich sehr gut, da viele andere Serien aktuell ja sowieso in Sommerpause sind. Da habe ich mehr Zeit für Akte X :D
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 18:31Spooky
Zitat:
Interessant aber auch, dass die Folgen dann ab morgen wieder in Doppelfolgen ausgestrahlt werden und ab nächster Woche dann auch wieder eine Stunde früher.


Ob die Quoten wieder angezogen sind? ^^ Huch, dann machen die ja jetzt Tempo. Und ich dachte der ReRun läuft noch weit bis ins Jahr 2013, das wird dann wohl nicht der Fall sein. ^^
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 19:36Tommy
Zitat:
Original von Mogry
Interessant aber auch, dass die Folgen dann ab morgen wieder in Doppelfolgen ausgestrahlt werden und ab nächster Woche dann auch wieder eine Stunde früher.

Schau nochmal genauer hin, die Doppelfolgen beginnen erst in zwei Wochen ;)
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 19:38Mogry
Ach... wow...
Das mit 23:10 und 0:00 hat so gut gepasst, auch wenn ich mich schon fragte, was das für ein Sinn macht.
Aber da läuft dann Fronleichnam bestimmt irgendein Film vorneweg, so dass Akte X später kommt.
Alles klar, dann die Doppelfolgen erst im Juni. :D
Akte X (ReRun) 30.05.2012, 22:54Spooky
Zitat:
Aber ich freue mich trotzdem auch auf die letzten beiden Staffeln.


Dito. Man kann über Dogget und Reyes sagen was man will, trotzdem kann es nicht schlimmer werden als in Staffel 7. :D

Zitat:
Das mit 23:10 und 0:00 hat so gut gepasst, auch wenn ich mich schon fragte, was das für ein Sinn macht.


Hmm. Hollywood war glaub ich einer meiner Hassfolgen. Gerne auch erst um 3 Uhr senden. ^^
Akte X (ReRun) 31.05.2012, 07:08Luke
Ich hab mich ja schon länger von den Tele5 Ausstrahlungen gelöst und so werde ich dann wohl nächste Woche (rechtzeitig vor Beginn der Fußball-EM) auch endlich fertig werden :-)
Akte X (ReRun) 31.05.2012, 12:27Spooky
Ich kann mir vorstellen, daß die es mit den Doppelfolgen jetzt bis zum Schluß durchziehen. Auf Staffel 8 und 9 verteilt macht das 21 Wochen, und rechnerisch geht es komplett auf. Das Finale bleibt zwar am Ende übrig, aber es hat ja doppelte Länge. ^^
Akte X (ReRun) 31.05.2012, 17:47Mogry
Warten wir es mal ab, es kann schon gut sein. Andererseits gab es immer wieder mal Phasen in denen Doppelfolgen liefen. Vielleicht ist es ja auch "nur" eine Sommerlösung?
Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, was sich Tele5 dabei immer denkt. :ugly:
Akte X (ReRun) 01.06.2012, 07:36Luke
Ich fand 7.18 (Nikotin) an sich ziemlich gut, wenn auch das Ende nicht zu 100% befriedigend war :( Zumindest ist nicht ganz schlüssig warum Weaver (Tobin Bell, wohl bekannt aus der Film-Reihe "Saw" ;) ) immun war :???: Sollte es wirklich an der Menge der Zigaretten gelegen haben die er weggepafft hat (?) Zumindest wurde es so dargestellt! Er hat ja wohl sehr große Nikotinmengen zu sich genommen :O Und mit einer hohen Nikotinmenge wurde ja dann auch Mulder wieder geheilt :y: Es war auf jeden Fall eine gute Unterhaltung und nur das allein zählt :P Gerade die ganze Geschichte um die "Morleys" Fluppen fand ich gut gelungen, ich muss da auch zwangsweise immer an "Marlboro" denken, warum nur? :ugly:
Akte X (ReRun) 01.06.2012, 17:45Spooky
Folge - 7.18 (Nikotin)

Auch ich fand die Folge recht gelungen. Gut gefallen hat mir auch, daß Skinner mal wieder etwas mehr Einsatz hatte. Ich habe ihn ohnehin immer schon als Hauptdarsteller 3 nach Mulder und Scully verstanden. Stimmt, dieser Weaver kam auch mir bekannt vor, aber ich kam irgendwie nicht auf "Saw". ^^

Zitat:
Zumindest ist nicht ganz schlüssig warum Weaver (Tobin Bell, wohl bekannt aus der Film-Reihe "Saw" ) immun war Sollte es wirklich an der Menge der Zigaretten gelegen haben die er weggepafft hat Zumindest wurde es so dargestellt! Er hat ja wohl sehr große Nikotinmengen zu sich genommen Und mit einer hohen Nikotinmenge wurde ja dann auch Mulder wieder geheilt


Genau so ist es. Denn wie Scully schon sagte, ist Nikotin eben auch ein Insektizid, vor allem in grossen Mengen. Und Weaver hat 4 Packungen Zigaretten am Tag geraucht, was ihn gegen die Tabakkäfer immun machte. Etwas unrealistisch erschien mir, daß die Käfereier zuvor über den Tabakrauch eingeatmet wurden. Müssten die nicht eh durch die Verbrennung kaputt gehen? Naja, egal. :D Und warum Tabakkäfer nun ausgerechnet durch die Genveränderungen am Tabak so aggressiv werden.......naja, Kopf ausschalten. ^^

Unterhaltsam war die Folge auf jeden Fall, nicht zuletzt wegen dem primitiven Ekelfaktor, den man gelegentlich mal gerne mitnimmt. ^^
Es gab auch wieder überraschend viele unappetitliche Szenen wie ich fand. Wobei mir die Folge auch teilweise wie eine Anti-Raucher-Kampagne vorkam. ^^

Zitat:
Gerade die ganze Geschichte um die "Morleys" Fluppen fand ich gut gelungen, ich muss da auch zwangsweise immer an "Marlboro" denken, warum nur?


Naja, erstens assoziiert man den Markennamen "Morley" automatisch mit "marlboro", zweitens ist das Design und das Logo der Morley Packung eindeutig den marlboro-Zigaretten nachempfunden. Morley soll also eindeutig auch auf Marlboro anspielen, immerhin will man ja keine Schleichwerbung machen. Oder gar Antiwerbung wie in dieser Folge, und dann verklagt werden. :D

Ich fand es irgendwie ganz witzig mal eine Folge um die Morley-Zigaretten und den Konzern "Morley-Tobacco", der hier als Feindbild herhalten muß, zu machen. Schliesslich kommen genau diese Zigaretten ständig in der Serie vor, (nicht zuletzt weil Mulders Erzfeind, der Krebskandidat sie raucht). Das ist wie mit dem "Duff-Bier" bei den Simpsons, schätze ich. :D

Und wer bei der Schwesterserie "Millennium" mal genauer hinschaut, der wird auch hier auf "Morley"-Zigaretten stossen.

- Editiert von Spooky am 01.06.2012, 17:48 -

- Editiert von Spooky am 01.06.2012, 17:50 -
Akte X (ReRun) 01.06.2012, 18:37Luke
Duff Bier gibts aber wirklich :D
Akte X (ReRun) 01.06.2012, 22:17Spooky
Ich erhebe teilweisen Einspruch. ^^ Duff-Bier gibt es zwar wirklich, aber erst nachdem es für die Simpsons erfunden wurde. :D
Akte X (ReRun) 01.06.2012, 23:10Luke
Aber es gibt es 8-)
Akte X (ReRun) 02.06.2012, 15:15Spooky
Japp. Wie wärs mit ner Petition an Reemtsma, in der wir Morley Zigaretten fordern? Ohne diese Käfer natürlich. :D

Es gibt doch nichts entspannenderes als ne feine Morleys zu meinem Duff-Bier. :ugly:
Akte X (ReRun) 02.06.2012, 15:43Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Und wer bei der Schwesterserie "Millennium" mal genauer hinschaut, der wird auch hier auf "Morley"-Zigaretten stossen.

Ich glaube das Ganze zieht noch größere Kreise als Du denkst ;)
Akte X (ReRun) 02.06.2012, 16:21Mogry
Unter anderem tauchen sie auch bei Lost auf. ;)

Und wo wir gerade dabei sind: Oceanic Airlines ist auch keine Lost-Erfindung, sondern eine typische Film- und Fernseh-Airline die unter anderem ebenfalls bei Akte X aufgetaucht ist. :D
Akte X (ReRun) 02.06.2012, 16:21Spooky
Wow. Das war mir echt neu. Ich dachte die kämen nur in den Serien der Akte X - Macher vor. Wäre jetzt noch interessant zu wissen wer damit eigentlich angefangen hat. Falls es tatsächlich Akte X war, hat man wohl den Fehler gemacht sich "Morley" nicht patentieren zu lassen. ^^

Ich dachte irgendwie immer, daß Morleys auf die Autoren James Wong und Glen Morgan zurückgehen. Wenn ich mich recht entsinne waren es ihre Akte X - Folgen in denen die Kippen die ersten Male vorkamen.

Es wird mal wieder Zeit für ne "unnützes Wissen" - Recherche. :D
Akte X (ReRun) 02.06.2012, 16:22Mogry
Und jetzt haben wir uns überschnitten mit unserern Posts. :D
Akte X (ReRun) 04.06.2012, 13:06Luke
Zitat:
Original von Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Und wer bei der Schwesterserie "Millennium" mal genauer hinschaut, der wird auch hier auf "Morley"-Zigaretten stossen.

Ich glaube das Ganze zieht noch größere Kreise als Du denkst ;)


Wow, da sind ja richtig viele Serien dem Geschmack von Morley erlegen gewesen :ugly:

P.S.: Ich bin jetzt durch 8-)
Akte X (ReRun) 08.06.2012, 16:51Luke
Naja, es ging so will ich mal sagen :P An sich hatte 7.19 (Hollywood) ja recht witzig angefangen mit der Filmpremiere vom Film über Scully und Mulder, aber dann ist doch etwas die Linie verloren gegangen. Allein schon dieser Filmemacher und Skinnerfreund Wayne Federman war meganervig und es war auch ein wenig zu überzogen das beim FBI solche Recherchen möglich sind :D Die weitere Story um Kardinal O'Fallon und Micah Hoffman war so lala, zumindest nix dolles :P Die tanzenden Skelettteile, die lebenden Toten und die mysteriöse Lazarusschale waren doch recht spooky :D Ob dann nun Hoffman Jesus ist oder nicht bleibt offen, zumindest ist der Fall dann auch erstmal gelöst und alle Mann reisen an den Filmset (!) Die Szene mit der Telefonkonferenz in der Badewanne mit Scully, Mulder und Skinner war aber auf alle Fälle Klasse :y: Dann folge das Filmgeständnis von Scully, das sie in Skinner verliebt ist :ugly: Das treibt Mulder dann letztendlich auf dem Kino, Scully folgt ihm und teilt im mit das O'Fallon Hoffman getötet hat und anschließend sich selbst (war ja fast schon klar das es so enden würde). Da wohl Skinner so begeistert von dem Film (und seiner Rolle) war gibt er den beiden eine FBI-Kreditkarte zum verprassen :y: Und am Ende tanzen die Toten am Set :ugly:
Akte X (ReRun) 08.06.2012, 21:57Mogry
:ugly: Was war das denn? :lol:

Ich sehe es ganz einfach mal als Persiflage auf sich selbst, anders kann ich die Folge nicht betrachten.

In sich hatte es doch echt geniale Momente. Hatte nach spookys Beitrag hier echt das Schlimmste befürchtet). Das Badewannentelefonat, der Tanz des Skeletts, der Film, Zombie-Hoffman ohne Herz, Links- oder Rechtsträger, der Tanz der Toten...
Ich habe mich schon echt schrott gelacht. Ich saß aber auch die ganze Zeit sehr ungläubig da und konnte meinen Augen nicht trauen.

Es war lustig, hatte aber absolut NICHTS mit Akte X zu tun. :lol:
Akte X (ReRun) 10.06.2012, 21:30Spooky
7.19 (Hollywood)

Zitat:
Hatte nach spookys Beitrag hier echt das Schlimmste befürchtet).


Nächste Woche wirds noch viel schlimmer :D

Naja, wie man vermuten kann, konnte ich mit der Folge wenig anfangen. Die Idee, daß ein Filmemacher Mulder und Scully bei einem Fall begleitet um für einen Film zu recherchieren fand ich an sich ganz witzig. Die Art und Weise wie es umgesetzt war, war mir allerdings eine Spur zu albern. Ich mag ja Folgen in denen sich die Serie selbst durch den Kakao zieht, aber an Geniestreichen wie "Andere Wahrheiten" oder "Böses Blut" kam diese Folge nicht im geringsten ran. Dabei war der eigentliche Fall doch recht interessant. Die Lazarusschale die angeblich aus der Zeit von Jesu Christi stammt und geheime Audiobotschaften enthällt die Tote zum Leben erwecken können, die man mittels eines Laserscanners lesen konnte, starker Tobak das. Wobei ja spekuliert wurde, daß es sich nur um eine Fälschung handelt. Die Ganze Geschichte um Mica Hoffman habe ich bis heute ehrlich gesagt nicht ganz verstanden, und scheitere wieder jedes mal daran. Warum kann ich gar nicht so genau sagen, es ergibt für mich wenig Sinn. Lustig fand ich das Badewannentelefonat, sowie Gary Shandling und Tea Leonie die in die Rollen von Mulder und Scully schlüpfen durften (Sehr überzeichnete Versionen der beiden, muß man sagen). Die tanzenden Skelette, die tanzenden Zombies, sowie Die Hoffman-Autopsie waren mir allerdings way over the top. Ich meine, ich mag ja skurillen Humor, es soll aber im Gesamtzusammenhang schon irgendwie Sinn machen und ein gewisses Maß an Glaubwürdigkeit entfalten, all das fand ich hier nicht. Weshalb ich die Folge letztlich einfach nicht ernst nehmen kann. Und wenn ich das nicht kann, dann war es für mich keine gute Akte X - Folge.

Witzig fand ich übrigends noch Federmans Kommentar an Mulder und Scully: "Sie sind verrückt weil sie glauben was sie glauben, und sie sind verrückt, weil sie nicht glauben, was er glaubt."

Absolut korrekt. 8-)

Zitat:
Es war lustig, hatte aber absolut NICHTS mit Akte X zu tun. [:lol:]


Damit bin ich einverstanden. ^^

Zitat:
Naja, es ging so will ich mal sagen [:P] An sich hatte 7.19 (Hollywood) ja recht witzig angefangen mit der Filmpremiere vom Film über Scully und Mulder, aber dann ist doch etwas die Linie verloren gegangen.


Und wieder gab es ein nettes Easter Egg. Chris Carter saß auch bei der Premiere im Publikum und futterte höchst amüsiert Popcorn. ^^

- Editiert von Spooky am 10.06.2012, 21:31 -

- Editiert von Spooky am 10.06.2012, 21:37 -

- Editiert von Spooky am 10.06.2012, 21:38 -
Akte X (ReRun) 15.06.2012, 08:10Luke
An sich keine schlechte Folge, aber mir war doch 7.20 (27.000.000:1) etwas zu überdreht und auch am Ende nicht wirklich schlüssig :( War der Anfang noch toll als die "falschen" Mulder und Scully gekämpft haben, so ist es im laufe der Folge doch immer mehr ins absurde abgedriftet :rolleyes: Das mit Betty und Lulu ging ja noch, aber als dann mit Bert und Bert am Ende ein Gegenpol erzeugt werden sollte fand ich das Ganze dann zu abstrakt :D Auch das der Erzeuger der beiden Damen der zornigste Mensch der Welt zu sein scheint und deshalb auch diese Reaktion im Umfeld der beiden entsteht finde ich doch sehr überzogen, aber das ist ja Akte X :P Wie gesagt, nicht schlecht, aber auch nicht überdurchschnittlich ;)



Ich fand 7.21 (Drei Wünsche) absolut toll :y: Für mich auch die beste Folge bisher in der 7. Staffel :-) Ich hab wirklich ziemlich oft lachen müssen, vor allem über die beiden trotteligen Brüder Anson und Leslie Stokes :D Als Anson unsichtbar war und von Truck überfahren wurde das war Klasse, dann noch die Fliegen über der unsichtbaren Leiche und der Radler fällt drüber, herrlich :D Auch wie Scully ihn dann untersucht, 1 A :y: Und Leslie lernt auch nichts, ganz im Gegenteil :D Das dann am Ende Mulders 3. Wunsch dann dieser wird war mir schon recht früh klar, die "Jeannie" oder "Dschinn" hatte ja gesagt das sie liebend gerne wieder ein Mensch wäre :-) Und am Ende hat sich dann auch gezeigt das mit diesem Wunsch viel weiteres Unheil abgewendet wurde :D Ich fand wirklich alles sehr gut, sie Story, die Unsetzung und auch das Ende war einfach perfekt ;)
Akte X (ReRun) 15.06.2012, 22:54Spooky
7.20 (27.000.000:1)

Also was diese Episode angeht, da ist meine Wahrnehmung wirklich eine ganz andere. ^^ Sie war so überdreht, wie es schon der Titel war. Ganz ehrlich? Das war schon eher Monty Python oder Little Britain, vom Weirdo-Humor gesehen. Aber das war kein Akte X. Getoppt wurde das Ganze, als Scully den Typen im Knast besuchte un der die Ganze zeit nur rumbrüllte, und was vom Abspritzen in Pappbechern laberte, von wegen Spermaprobe. Und ich musste hier wirklich lachen, hatte aber zu oft das Gefühl mich im Programm vertan zu haben. Die Ganze Story ergab dann für mich überhaupt keinen Sinn und war dermassen an den haaren herbeigezogen, daß ich das Gefühl hatte, nicht nur die schlechteste Folge der siebten Staffel gesehen zu haben, sondern wahrscheinlich sogar die schlechteste der gesamten Serie. Jedenfalls stellt die Folge meinen bisherigen Tiefpunkt da, und ich glaube schlimmer wirds wirklich nicht mehr.

Aber irgendwie hatte ich auch das Gefühl, das Ganze so ähnlich schonmal gesehen zu haben. Und dann fiel mir die Folge "Der Regenmacher" aus Staffel 6 ein. Vor allem wegen dem White-Trash und Kitschfaktor. "Der Regenmacher" fand ich schon nicht so bombig, war aber ganz unterhaltsam und erträglich und nicht zu übertrieben.

Und dann fiel mir natürlich noch die Folge "Madam ich bin Adam" von den einsamen Schützen ein. Auch hier gab es ne Menge skurillen White-Trash, und es kam auch Wrestling vor, genau wie in der Akte X-Folge. Allerdings gab es hier ein wesentlich interessanteres Grundthema.

Mund abwischen und weiter gucken.




7.21 (Drei Wünsche)



Ich fand die Folge auch sehr toll. Das Thema um einen Dschinn der 3 Wünsche erfüllt ist natürlich dermassen ausgelutscht, kam aber bei Akte X noch nicht vor, und wurde hochunterhaltsam umgesetzt. Scully, die eine unsichtbare Leiche obduzieren muß und das höchst erstaunt mit weit aufgerissenen Augen macht, einfach herrlich. ^^ Das hätte sie sich vor 7 Jahren sicherlich nie erträumen lassen. ^^ Die beiden Brüder waren absolut herrlich. Besonders die Dummheit des Rollstuhlfahrers. ^^ Herrlich war auch die Szene, wo der fahrradfahrer über die unsichtbare Leiche crasht. Fast schon poetisch war es, als Mulder seinen 1. Wunsch versemmelt. Er will Frieden auf Erden. Es wird ihm erfüllt, und plötzlich ist er der einzige Mensch auf der Welt. ^^ Somit kann er auch gleich Wunsch Nummer 2, alles wieder rückgängig zu machen, versemmeln. ^^ Und Wunsch Nummer 3, wie sollte es anders sein, ist es dem symphatischen weiblichen Dschinn
das Leben als sterbliche zu erfüllen. Etwas wirklich originelles haben die Autoren hier natürlich nicht aus dem ärmel geschüttelt, aber es war urkomisch, und hatte wenigstens Hand und Fuß, gegenüber der vorigen Folge.

- Editiert von Spooky am 15.06.2012, 23:01 -
Akte X (ReRun) 15.06.2012, 23:27Mogry
Nach Hollywood (7x19) mit 27.000.000:1 (7x20) direkt wieder so eine absolut überzogende Folge zu sehen, hat mich dann doch etwas befremdet.

Ich fühlte mich in dieser Folge jetzt nicht wirklich schlecht unterhalten. Aber ich hatte halt wieder das Gefühl, nicht wirklich eine Akte X-Folge zu sehen. Dabei hatte ich bis zur Hälfte der Folge eigentlich ein ganz gutes Gefühl, doch dann driftete das Ganze leider total ab. Und hinzu kam dann die leider sehr armselige "Auflösung", die in dieser Weise ja auf jedes Geschwisterpaar in noch viel extremerer Weise zutreffen müsste (da bei diesen ja nicht nur ein Elternteil identisch ist). :gaga:
Schade. War eigentlich echt nett, aber wurde dann wiederum zu lächerlich und abstrus. :dunno:
Akte X (ReRun) 22.06.2012, 13:10Luke
OK, das war also das Staffelfinale 7.22 (Alles beginnt in Oregon) (!) An sich kein schlechtes Finale, aber es bleiben leider zu viele offene Fragen zurück :heul: Und für Agent Mulder war es das dann auch so ziemlich, leider Gottes :( Zwar treten fast alle wiederkehrenden Charakteren, wie Alex Krycek, Marita Covarrubias, der Raucher und die einsamen Schützen auf, aber am Ende stehen wir noch mit reichlich offenen Fragen da :ugly: Irgendwie dachte ich auch das Marita Covarrubias tot wäre, ich hab zwar keine Ahnung mehr wie sie gestorben sein müßte, aber so aus dem Gefühl heraus meine ich doch das Krycek was mit zu tun haben müßten, oder nicht? Naja, wie auch immer, der Raucher scheint mit dieser Folge dann auch ausgeraucht zu haben, denke er müßte bei dem Sturz endgültig das Zeitliche gesegnet haben :( Ansonsten ist eben Mulder mit ins Raumschiff gegangen und er ist halt erstmal weg :heul: Scully ist dann so wie die Jungfrau Maria, also unbefleckt Schwanger :D Und somit scheint der Weg der achten Staffel auch schon so ziemlich geebnet zu sein ;) Der Fall in der Folge war an sich ja die Geschichte in der Mulder von uns gegangen ist, also ich denke da braucht man dann auch eher nicht mehr darauf eingegangen werden. Witzig war natürlich auch das diese Geschichte an die allererste Akte X Folge vor 7 Jahren angeknüpft hat und sich so der Kreis quasi wieder geschlossen hat :-) Nun folgen dann mit 8.01 und 8.02 noch 2 Fortsetzungen von dieser Folge, mal schauen was die so bringen ;)


Ich fand den Staffelauftakt, bzw. die Fortführung 8.01 (Verschwunden) ziemlich gut :y: Es schließt ja exakt an die letzte Folge 7.22 an :-) Der neue Charakter Agent John Doggett wurde nun eingeführt und Kersh ist jetzt Deputy Director, sprich Skinners Vorgesetzter :D Also Kersh werde ich wohl auch nicht mehr lieb gewinnen, der ist und bleibt ein Arsch :D Doggett ist nun in der ersten Folge ziemlich unsympathisch daher gekommen, aber aus meiner Erinnerung heraus wird er noch wesentlich sympathischer werden ;) Ansonsten sind alle mit der Suche nach Mulder beschäftigt, bzw. nun erstmal primär nach Gibson Praise (!) OK, das Gibson nun wieder herausgekramt wird finde ich nicht gerade originell, aber OK, es hätte auch schlimmer kommen können :ugly: War Gibson aber nicht im Auftrag von dem Raucher seinerzeit unter "Verschluß" gebracht worden? Mir war auf jeden Fall so, deshalb hat es mich gewundert das er auf einmal in der Gehörlosenschule war :???: Egal, mal schauen wer dieser "Mulder" ist der Gibson entführt hat :D Ich tippe jedenfalls mal auf den außerirdischen Kopfgeldjäger 8-) Zu Mulder fällt mir jetzt nicht viel ein, so wie ich das sehe sind die Szenen mit ihm wohl nur die Träume von Scully und das hat ja jetzt nicht so viel zu sagen :P Und ob er wirklich todsterbenskrank war halte ich auch für ein Gerücht :spy:
Akte X (ReRun) 22.06.2012, 23:58Spooky
7.22 (Alles beginnt in Oregon)

Also das war echt ein tolles Staffelfinale. An alle die den ReRun bereits nach 3-4 Wochen aufgaben, weil sie keine klare Linie erkannten: Nach 7 Jahren (und ich schätze etwa 160 Folgen später) nahm man nun tatsächlich nochmal direkten Bezug auf die allererste Folge "Gezeichnet". ^^ Mulder und Scully kehren nach Oregon zurück, an den Schauplatz ihres ersten gemeinsamen Falles. Und sie treffen dort auch wieder auf Billy Miles, Detective Miles und Theresa Hoese. Nach wie vor treiben Aliens dort ihr Unwesen, und es kommt zu Entführungen. Ja, der Kreis schliesst sich. Nur das es in der Zwischenzeit jede Menge wiederkehrender Charaktere gibt. So sind neben dem Raucher auch Krycek, Marita Covarrubias,der Alienkopfgeldjäger, Skinner und die einsamen Schützen aktiv. Das Krycek Mulder nun wieder mal helfen will, kauf ich ihm allerdings nicht ganz ab, auch nicht im Namen der Rache gegen den Raucher.

Echt heftig war natürlich der 3-fach-Cliffhanger

1. Mulders Entführung
2. Der Mordanschlag auf den Raucher
3. Scullys Schwangerschaft

Ob der Anschlag auf den Raucher wirklich von Erfolg gekrönt ist, da können wir uns wieder mal nicht sicher sein. Immerhin hat er zu Beginn der 5. Staffel bereits einen überlebt. ^^

Zitat:
Irgendwie dachte ich auch das Marita Covarrubias tot wäre, ich hab zwar keine Ahnung mehr wie sie gestorben sein müßte, aber so aus dem Gefühl heraus meine ich doch das Krycek was mit zu tun haben müßten, oder nicht?


Nöö. ;)

Die Covarrubias sahen wir das letzte mal in Staffel 6. Im Zweiteiler "ZweiVäter"/"Ein Sohn", und sie tauchte in der Forschungseinrichtung in Fort Marlene auf. Gut, sie sah mehr tot als lebendig aus, da man mit dem schwarzen Öl, sowie dem Impfstoff dagegen an ihr experimentierte, aber da die Verschwörergruppe ja ausgehebelt wurde, kann man davon ausgehen, daß sie wohl wieder entkam. Es deutete jedenfalls nichts auf ihren tod hin, oder darauf, daß Krycek ihr etwas angetan hätte.

8.01 (Verschwunden)

Alles auf neu. ^^ In der achten Staffel gibt es nun zum ersten mal eine Veränderung der Eröffnungssequenz. Zunächst mal fällt natürlich auf, daß wir mit Agent Doggett nun einen dritten Hauptdarsteller bekommen, darüber hinaus wurde die Eröffnungssequenz aber auch optisch verändert.

Hmm. Ich fand den Staffelauftakt eher langweilig. Gut, vielleicht musste man nach den vorangegangenen Ereignissen erstmal durchatmen.Insgesamt hoffe ich aber doch, daß der nächste Teil besser ausfallen wird. Die erste Folge der achten Staffel wirkte auf mich wie ein zäher Reboot. Es passiert eigentlich nicht viel. Scully lernt Doggett kennen, alle suchen nach Mulder, ohne zu wissen wo sie suchen wollen, und schliesslich wird noch Gibson Praise rausgekramt, was in der Tat nicht sonderlich originell ist, sondern eher sinnentleert wirkt. Auch wie Scully überhaupt plötzlich darauf kommt, daß Gibson Praise nun die Lösung darstellt ist mir doch schleierhaft. ^^ Japp. Kersh ist jetzt Skinners Vorgesetzter, und es macht auch Sinn. Skinner hat Mulders Entführung hautnah erlebt, und es ist interessant zu sehen, daß Skinner nun selbst zum Ufo-Gläubigen geworden ist. Und um das zu kompensieren braucht es wohl einen neuen bösen Vorgesetzten wie Kersh der Störfeuer säht. Skinner trifft sich sogar nun selbst mit den einsamen Schützen um per Satellitentechnik Ufos aufzuspüren. :D Ein noch etwas befremdliches aber angenehmes Bild. ^^ Man hat ja fast den Eindruck, daß es den neuen Agent Doggett gar nicht bräuchte um Mulders Abgang zu kompensieren. Zunächst wirkt es fast, als wären Skinner und Scully das neue Duo. Diese ist natürlich auf Grund ihrer 7-jährigen X-Akten-Erfahrung auch schon längst zur Ufo-Expertin geworden. ^^ Und wer sich bislang fragte, wann Scully's Skepsismus endlich bröckelt, nun in dieser Staffel ist es endlich soweit. Zumindest wird es interessant zu sehen sein, wie Scully in Zukunft ihre Theorien über Ufos/Aliens und allerlei paranormales gegenüber ihrem neuen skeptischen Partner "Agent Doggett" verteidigen muß. Jetzt wird sie merken wie Mulder sich die ganze Zeit gefühlt hat. ^^ Der neu eingeführte Doggett hingegen könnte scheinbar nicht schlechter in die X-Akten passen. Er ist ein absolut bodenständiger und trockener Ex-Cop der nun fürs FBI arbeitet. Nicht gerade jemand der extremen Möglichkeiten gegenüber aufgeschlossen ist. Er wirkt wie der absolute Spielverderber, eigentlich noch schlimmer als Scully früher.

All das sind die eigentlich interessanten Dinge an diesem Staffelauftakt, denn sie bringen reichlich frischen Wind. Und ich bin gar nicht mal furchtbar traurig, daß Mulder "vorerst" verschwunden ist, denn es wird die Autoren zu neuen Herausforderungen antreiben.

Zitat:
War Gibson aber nicht im Auftrag von dem Raucher seinerzeit unter "Verschluß" gebracht worden? Mir war auf jeden Fall so, deshalb hat es mich gewundert das er auf einmal in der Gehörlosenschule war [:???:]


Naja, er war zuletzt in diesem Atomkraftwerk, umgeben von diesem fiesen Krallenalien. ^^ Stellt sich wieder mal die Frage wie er dort rauskam. Was er auf ner Gehörlosenschule will, versteh ich auch nicht ganz.



- Editiert von Spooky am 23.06.2012, 00:11 -
Akte X (ReRun) 29.06.2012, 12:09Luke
Hmm, die Fortsetzung von 7.22 und 8.01 war jetzt keine Offenbarung :( Das Ende dieser Trilogie-Folge 8.02 (Gibson Praisee) war untern Strich doch ziemlich zäh und nichtssagend. Das Ende hat dann dieses "war es das jetzt?" Gefühl in mir hoch gebracht und das ist natürlich schon mal kein gutes Zeichen :ugly: Irgendwie sind wir wieder da wo wir nach Folge 7.22 aufgehört haben, nur das nun John Doggett eingeführt wurde und Kersh nun der Big-Boss ist :dunno: Zur Folge an sich gibt es auch nicht so viel zu sagen :( Das dieser Mulder am Anfang ein Kopfgeldjäger war hatte ich ja schon vermutet, das war also keine Überraschung. Das Motiv Gibson holen zu wollen weil er außerirdische Gene in sich hat war doch recht flau, warum zum Geier können die erst jetzt auf den Trichter? Ich meine Gibson ist doch da in der Wüste auf dem Präsentierteller gewesen und hätte jederzeit abgeholt werden können... :rolleyes: Naja, wie auch immer :P Das Kersh dann Doggett nur als "Bauernopfer" gewählt hat macht natürlich Sinn und somit ist sein Weg dann auch Richtung der X-Akten geebnet ;) Die ganze Geschichte um Gibsons Flucht konnte mich persönlich gar nicht ansprechen, das war einfach nur belanglos und fade :( Das einzig Interessante war die Szene wo Gibson in der Wüste sitzt und sagt das er Mulder hören könnte! Da war ja dann auch das unsichtbare Raumschiff wohl nur wenige Meter von ihm entfernt :O Am Ende war dann wieder einmal Mulder im Raumschiff zu sehen und um ihn herum eine ganze Menge Kopfgeldjäger :ugly: Wie gesagt, ich fand es einfach zu dünn und ereignisarm :dunno:


Ich fand das 8.03 (Klauen und Zähne) sehr ansprechend war :-) Zum einen war die Rückkehr zur Normalität von Scully und Doggett ein Thema, also was mit seinen Büro passiert und zum anderen war eben der Fall mit dem Fledermaustypen auch recht spannend :y: Zwar war diese Evolutionsthese mit den Fledermäusen und den Menschen ziemlich daneben, aber wenn juckts :D Die Rachegelüste der Fledermauskreatur waren zumindest schon gut nachvollziehbar und nicht unlogisch, nur was hat die Kreatur knapp 50 Jahre so getrieben? Nur ein wenig gefressen und auf den richtigen Moment zur Rache gewartet? :spy: Leider hat man dann auch nicht viel mehr Hintergrundinfos über das Vieh erhalten und zur Strecke wurde es (wohl) auch nicht gebracht, aber auch egal, das Ende war auch so in Ordnung :y:
Akte X (ReRun) 29.06.2012, 21:55Spooky
8.02 (Gibson Praise)

Zu dieser Folge will ich jetzt auch nicht zu viele Worte verlieren, abgesehen davon, daß sie mir irgendwie besser gefiel als die vorige. Das lag daran, daß sie ein wenig mehr Tempo hatte, und einige coole Szenen zu bieten hatte, vor allem die mit dem Kopfgeldjäger, den ich sowieso immer sehr cool finde. Hier durfte er mal in die Haut von Mulder, später in die von Scully, und am Ende in die von Skinner schlüpfen. Verwirrung vorprogrammiert. ^^

Zitat:
Das Motiv Gibson holen zu wollen weil er außerirdische Gene in sich hat war doch recht flau


Japp, das war der Schwachpunkt der Folge. Wobei ich Gibson Praise von Beginn seines Erscheinens an, in Staffel 5, schon immer insgesamt sehr flau fand. ^^ Es wurde auch nie groß erklärt, was es mit ihm genau auf sich hat, und warum er so von bedeutung zu sein scheint, wo doch in der Serie so viele Alien/Mensch-Hybriden rumlaufen. Ist er selbst einer? Oder ist er blos ein neuer menschlicher Evolutionssprung? Wir wissen es nicht, und das stört mich. Es ist mir viel zu dünn.

Zitat:
Da war ja dann auch das unsichtbare Raumschiff wohl nur wenige Meter von ihm entfernt [:O]


Die Sache mit der Tarnfunktion, die die Ufos wohl haben, das ist so ein kleines aber feines Detail das doch direkt Erinnerungen in mir wach rief. Gehen wir doch mal sehr weit zurück. Und zwar in die Folge 1.10 (Gefallener Engel). Dort stürzte ein ufo in den Wäldern ab, und Mulder machte sich auf die Suche. Ein Alien war dort auf der Flucht vor dem Militär, und es hatte selbst auch so eine Tarnfunktion, was doch sehr an Predator erinnerte. Darüber hinaus wurden auch so Laserschranken aufgestellt, wie in7.22 (Alles beginnt in Oregon).

8.03 (Klauen und Zähne)

Oh ja, die Folge fand ich auch sehr ansprechend. Zugegeben....Es hatte echt was von John Sinclair-Romanen. Irgendwo in der Pampa jagen wir mal nen blutrünstigen Fledermausmenschen. :ugly: Aber genau diese simplen Gruselmonstergeschichten haben auch irgendwie gefehlt. Es war relativ düster und verbreitete Back to the roots - Feeling, und man erinnerte sich wieder, mit welcher Motivation die Serie ursprünglich startete. Laut Carter war Akte X in den Anfangstagen als subtile Horrorshow gedacht, und das fehlte in den letzten Jahren doch sehr. Vielleicht ist es wirklich das Fehlen von Mulder, und das Einführen des neuen Agenten Doggett, was andererseits wiederrum bewirkt, das man versucht alte Stärken wiederzubeleben. Und in gewissem Sinne ist es ja auch ein Neuanfang. Auch wenn der sicher nicht gewollt war, aber man versucht das Beste aus der neuen Situation zu machen. Insofern reiht sich der Fledermausmann in die Reihe altbekannter Akte X - Monster wie dem Plattwurmmann ein. :ugly:

Zitat:
Zum einen war die Rückkehr zur Normalität von Scully und Doggett ein Thema, also was mit seinen Büro passiert


Das spielte glaube ich auf die Folge "Mutterkorn" an, wo sich Scully mit Mulder darüber stritt, einen eigenen Schreibtisch zu bekommen. Sie bekam wohl nie einen, hat Doggett aber nun einen gewährt. ^^

- Editiert von Spooky am 29.06.2012, 22:01 -
Akte X (ReRun) 06.07.2012, 13:36Luke
Mir hat auch 8.04 (Gesteinigt) sehr gut gefallen, es war eine ziemlich nette und kurzweilige Unterhaltung :y: Diesmal war Scully sehr im Mittelpunkt, wenn nicht sogar fast Alleinunterhalterin ;) Die Story war ziemlich spannend, vor allem als am Anfang Hank in den Bus gestiegen ist und die Sektenheinis den anderen Mann getötet haben :O Man dachte ja erst das Hank getötet wurde, aber der war nun der neue Wirt für diesen Parasit! Und der andere Mann der aus sah wie 70 war eben erst 22, aber das Ding in seinem Rücken hat ihn eben schnell altern lassen :( Und damit das nicht wieder passiert sollte Scully dann Hank helfen, aber als das nicht klappt muss sie mal eben der "Gastwirt" sein :ugly: Auch das Ende war recht ansprechend als Scully von Doggett befreit wurde :y: Nur hätte ich mir (wie fast immer) etwas mehr Infos zu dem Parasit gewünscht, also was es dann letztlich genau war ;)


Bei der Folge 8.05 (Billy) bin ich hin und her gerissen :spy: Zum einen eine sehr interessante Story und auch gut umgesetzt, vor allem durch Billy, der war richtig gruselig :O Zum anderen war mir das einfach zu viel Mysterie (!) Das Billy die ganze Zeit gar nicht real war und doch zu Fleisch geworden war fand ich doch etwas zu absurd :rolleyes: Ihm wurde ja sogar Blut abgenommen und untersucht, was doch recht komisch war da er nun schon zig Jahre tot in seinem Grab lag.... :( Auch wurde nicht wirklich geklärt was der Freund von Ronnies Mutter mit den Kindern vor hat(te) :???: Auch wurde nicht zu 100% aufgelöst wer Billy nun wirklich getötet hatte, so richtig gesehen hat man das ja nicht (!) Es könnte ja sehr wohl auch Ronnie gewesen sein, so quasi aus Mitleid vielleicht? Von daher gebe ich mal ein "es geht so" ;)
Akte X (ReRun) 07.07.2012, 23:34Spooky
8.04 (Gesteinigt)

Ja, die hat mir auch sehr gut gefallen. Die fing ja schon an wie der klassische B-Movie-Horror den man in der Quali selten in TV-Serien sieht. ^^ Scully strandet in nem Wüsten-Kaff, niemand hat ein funktionierendes Telefon, und ein Tankstellenfritze schrottet ihren Motor mit gepanschtem Benzin. Und dann folgt das makabere. Die Einwohner üben eine Art Kult aus, und beten einen schleimigen Wurmartigen Parasiten an, den sie ahnungslosen Durchreisenden in den Körper pflanzen. Dieser Parasit dringt dann ins Gehirn seiner Opfer ein. So wird Scully von dem Clan schliesslich als Auserwählte auserkoren, und bekommt reichlich widerwillig den Parasiten eingepflanzt. Warum die Einwohner diesen Parasiten als die Wiedergeburt Christi anbeten erschliesst sich mir allerdings so gar nicht. Ebensowenig der Ursprung des Viechs. ^^Schon ziemlich verstrahlt das Ganze. Aber im Endergebnis ist das ziemlich egal, denn es war ne gute, düstere wenn auch etwas eklige Psychofolge, die doch wieder mal an längst vergangene Zeiten erinnerte. Eine richtig gute klassische X-Akte. Nur Agent Doggett hatte irgendwie wenig zu tun, ausser Scully schliesslich aus dem Schlamassel zu befreien, in das sie sich hineinmanövriert hat. ^^


8.05 (Billy)


Ja, bei der Folge bin ich ebenfalls hin und hergerissen. Das Motiv eines mysteriösen kleinen Jungen, der wie aus dem nichts auftaucht, nicht spricht, und alle mit seinem starren Blick und der kühlen Präsenz verängstigt, ist ja auch nicht ganz untypisch für zahlreiche Gruselgeschichten. Am Ende verschwindet der Junge genauso mysteriös wie er einst auftauchte. Sein Skellett wird gefunden. Er wurde bereits vor vielen Jahren ermordet, und kehrte also aus dem Jenseits zurück um Rache an seinem einstigen Mörder zu üben. Doch so richtig viel Sinn ergibt das für mich nicht. Klar, wir sind bei Akte X, da wäre es ein leichtes, das Ganze als Geistererscheinung zu erklären. Doch mir geht es ähnlich wie Agent Doggett, der sich darüber wundert, wie ein Toter Junge in körperlicher Form zurückkehren und sich im Krankenhaus medizinischen Untersuchungen unterziehen lassen kann. ??? Lustigerweise spricht Doggett ja selber diesen Logikfehler an. Es war keine wirklich schlechte Folge, aber in letzter Konsequenz nicht überzeugend. Ich verbuche sie mal unter "gut gemeint". ^^ Denn auch sie erinnerte vom Stil her an Monster of the weeks, der guten alten Zeit. Und Dogget scheint nun langsam auch seinen eigenen background zu bekommen, denn es wird angedeutet, das er ebenfalls einen Verlust zu verkraften hat. Etwa den seines eigenen Sohnes? Mal sehen was wir in Zukunft noch darüber erfahren.

Zitat:
Das Billy die ganze Zeit gar nicht real war und doch zu Fleisch geworden war fand ich doch etwas zu absurd [:rolleyes:]


Japp. Erinnerte mich sehr an die Geschichte der Wiederauferstehung Jesu, der nach seiner Kreuzigung ja auch in körperlicher Form zurückkehrte. :rolleyes:
Akte X (ReRun) 13.07.2012, 07:35Luke
Wow, 8.06 (Rückwärts) war ein absolutes Highlight bisher :O Eine der besten Folgen, wenn nicht sogar die beste Folge überhaupt :hammer: Die Thematik des Rückwärtslaufen der Zeit war ein wirklich gelungenes Storyelement :y: Man hat richtig mit Staatsanwalt Martin Wells mitfiebern müssen, die Spannung war wirklich grandios hoch! Dann noch ein Auftritt von Danny Trejo, Herz was willst du mehr :D Ein winziger Wehmutstropfen war dann doch das Ende, sprich das sich Wells doch etwas zu naiv von Cesar Ocampo überrumpeln ließ, immerhin wusste doch Wells was passieren wird :P Das Wells am Ende im Gefängnis gesessen hat fand ich zwar recht gut, wobei es auch nicht schlimm gewesen wäre es offener enden zu lassen ;) Auch war von Scully und Doggett nicht so wirklich viel zu sehen, wobei ich das als nicht schlimm empfand, die Folge war auch so einfach absolute Spitzenklasse ;)


Ich konnte der Folge 8.07 (Via Negativa) ziemlich wenig abgewinnen! Es kann mir Phasenweise so etwas wie "A Nightmare on Elm Street" vor, nur eben ein wenig langweiliger :ugly: Es hat eigentlich recht vielversprechend und mysteriös angefangen, aber nach und nach hat es dann doch recht schnell abgebaut :( Auch hier haben Scully und Doggett doch eher die Nebenrollen eingenommen, vor allem Scully war ja fast gar nicht zu sehen! OK, sie war ja im Krankenhaus wegen Unterleibsschmerzen, aber mehr haben wir dann auch leider nicht erfahren :( Der Sektenguru Tipet war auch nicht so richtig interessant, kann noch nicht mal sagen warum, aber mir gab er nichts! Sein Glauben an Via Negativa ist mir auch ziemlich spanisch vorgekommen und so ist der Funke einfach nicht übergesprungen. Da haben selbst die einsamen Schützen nichts mehr rausreisen können :P Das Ende war dann auch ein wenig verworren, aber untern Strich konnte man damit schon zufrieden sein, aber im gesamten war mir die Folge dann doch zu schwach ;)
Akte X (ReRun) 15.07.2012, 10:29Spooky
8.06 (Rückwärts)

Luke hat ja bereits alles zur Handlung gesagt, eine richtig gelungene Gefängnisfolge mit der Thematik eines Zeitphänomens. Ein Staatsanwalt wacht im Gefängnis auf, ihm wird der Mord an seiner Ehefrau vorgeworfen, er kann sich aber an nichts erinnern. Zunächst erinnerte mich das Ganze sehr an Gothika, den Film mit Halle Berry. Doch hier kam erschwerend hinzu, daß die Zeit für den Staatsanwalt rückwärts lief. Jeden morgen wenn er aufwachte, wachte er am Tag davor auf, und bekam so die Chance, den Mord an seiner Ehefrau zu verhindern, den er (man konnte es sich ja denken) nicht selbst begangen hat. Scully und Dogget waren in dieser Folge blos Statisten und nicht wirklich hilfreich bei der Klärung dieses Falles. Aber so ähnliche Folgen gab es ja auch schon unter Mulder und Scully. Hier war der Staatsanwalt Wells weitgehend auf sich alleine gestellt. Danny Trejo's Auftritt war nett und eine tolle Fußnote in der Reihe der vielen prominenten Nebendarsteller, die man immer wieder in der Serie ausfindig machen kann. Alles in allem eine gelungene Folge, die mich etwas an "Der Todeskandidat" von den einsamen Schützen erinnerte, (verwechsel die manchmal ^^) wenngleich auch diese Folge hier doch packender und dramatischerer Natur war.

8.07 (Via Negativa)

Scully tauchte in der Folge nur am Rande auf, da sie sich im Krankenhaus befand, wegen ihrer Schwangerschaftskomplikationen. Dogget war das nicht wirklich recht (es sei dazu gesagt, daß er immer noch nichts von ihrer Schwangerschaft weiß), und so fühlte er sich doch etwas alleine gelassen und überfordert mit diesem Fall. In diesem Fall ging es um den Sektenführer Tipet, der der Ansicht ist, durch gewisse Drogen sein drittes Auge zu öffnen und eine höhere Bewusstseinsebene zu erreichen. Von dieser höheren Bewusstseinsebene beschreitet er den Pfad der "Via Negativa", den Weg der Dunkelheit. Das heisst er ermordet andere Mitglieder der Sekte von eben jener höheren Bewusstseinsebene aus, was die Ermittler doch vor ordentliche Schwierigkeiten stellte, da Tipet kaum verwertbare Spuren hinterließ. Doch so ganz alleine war Doggett dann nicht, stand ihm doch Skinner zur Seite, und Scully sorgte schliesslich noch dafür, das Doggett die einsamen Schützen kennenlernen durfte. Am Ende bewegte sich Doggett selbst auf der höheren Bewusstseinsebene, und wusste nicht mehr was noch Traum und was Realität ist, was ihn beinahe zum Opfer Tipets machte, der offenbar immer noch für Unruhe sorgt, obwohl er im Krankenhaus im Koma liegt. Doch der ganze Spuk endet schliesslich mit Tipets Tod, den Scully verkündet als sie Doggett in seiner Wohnung besucht.
Auch diese Folge gefiel mir sehr gut. Ich empfinde sie sogar als einer der Highlights der Staffel. Und anders als in Lukes Wahrnehmung fand ich, das hier vor allem Doggett auftrumpfen konnte, denn er war weitgehend auf sich alleine gestellt, und wurde das erste mal seit seinem Erscheinen hautnah mit einem paranormalen Phänomen konfrontiert. Ob das seine Einstellung zum Übersinnlichen nachhaltig verändern wird, darf aber bezeifelt werden, bei Scully hat das immerhin 7 Jahre gedauert. ^^
Akte X (ReRun) 20.07.2012, 14:07Luke
Ein ganz klares "Schlecht" gibt es von mir für 8.08 (Fenster der Seele) :( Mir war die Story einfach zu durchsichtig (welch ein Wortspiel im Bezug auf diese Folge :O ). Das nun Dwight und Randall im Team gearbeitet haben wurde recht schnell klar und mich hat auch die Thematik schwer an den Film "Twins" erinnert (!) Zumindest im Bezug auf die Sehfähigkeit der beiden, der Eine hat mehr als genug abbekommen und der Andere eben so gut wie nichts :P An sich war ja die Masche von Dwight gar nicht schlecht, aber es musste ja so kommen wie es kommen musste :D Das einzig Überraschende war dann wirklich das Tammi gar nicht so unschuldig war wie sie gewirkt hat :D Das Ende an sich war OK, wobei ich es schon etwas komisch fand das Randall seinen Bruder getötet hat damit Tammi fliehen konnte! Dachte er wirklich sie würde mit ihm fort gehen? Wie auch immer, Randall wurde verhaftet und Tammi bleibt verschwunden ;)


Naja, ich sag mal "es ging so" im Bezug auf Folge 8.09 (Schlaues Metall) ;) Der Anfang war noch richtig gut, vor allem der erste Auftritt als Ray auf der Straße steht und Carl volles Rohr an ihm zerschellt :O Das war richtig gut gemacht :y: Aber schon bald ist es doch merklich bergab gegangen, die Story war nun wirklich nicht so pralle :( Im Grundprinzip war es eben ein simpeler Rachefeldzug gegen die Leute die in Rays Augen Schuld sind an seinem Gesundheitszustand :ugly: Aber OK, es war ganz nett zu verfolgen und auch das Ende war an sich nicht schlecht, da hab ich auf alle Fälle schon viel schlechtere Folgen gesehen ;)
Akte X (ReRun) 27.07.2012, 11:56Luke
Das war auch nicht so mein Fall und dazu dann noch so ein blödes Ende :rolleyes: Bei mir kann 8.10 (Hier und nicht hier) so rein mit gar nichts punkten, das war alles total konfus und verworren, ich wusste wirklich nicht was am Ende die Moral von der Geschichte sein sollte :ugly: Der kleine beinlose Inder war einfach nur ekelhaft und was er genau gemacht hat kann ich noch nicht mal sagen :( Er reist im Wanst von dem toten Fettsack in die USA um dann als Hausmeister zu jobben ( :gaga: ) und dann will er den einen Jungen töten! Warum gerade den und warum musste die Rache gerade an einem unschuldigen Kind erfolgen :???: Und warum konnte er jedem Mensch eine andere Person vergaukeln, aber Trevor nicht? Warum ist er nicht generell unsichtbar geblieben wenn er das doch schon konnte? Und das er am Ende erschossen wurde und dann doch wieder in Indien am Flughafen herumgelungert hat fand ich auch blöd :rolleyes: Von daher Deckel drauf und weiter schauen ;)


Ich fand das 8.11 (Der Seelenesser) gar keine schlechte Folge war :-) Nur weiß ich nicht was ich zum Auftritt von Fax Mulder sagen soll :???: War es jetzt gut das Mulder wieder in einer Folge zu sehen ist oder nicht? Ich denke aber eher das es gut war, vor allem am Anfang wusste man nicht was Mulder da erschossen hat und warum zum Geier er wieder aus dem Raumschiff entfleucht ist :ugly: Es stellte sich dann aber schnell raus das es eine Rückblende war :D Damit ist dann wohl auch sicher das Mulder wirklich unheilbar Krank war, was ich ja nicht so recht glauben wollte :( Die Geschichte mit dem Seelenesser war wirklich toll aufgebaut und auch ziemlich bewegend, zumindest hat man doch ziemlich mitleiden müssen! Das Mulder ihn dann erschießen wollte hat dann ja auch Sinn gemacht und was er nicht schaffte hat dann Doggett geschafft :O Das fand ich auch recht gut inszeniert und das Ende war auf jeden Fall eines der Besseren bei Akte X :D Damit müsste doch nun Doggett auch etwas positiver denken im Bezug auf die X-Akten! Dies macht ja im Moment nur Scully, sie ist im Moment einfach der Mulder im Team :ugly: In dieser Folge war Scully zudem auch gar nicht zu sehen, was aber der Folge an sich nicht geschadet hat ;) Ach ja, eine tolle Schlussszene gab es auch noch als Doggett Mulder in seinem Büro hat stehen sehen :-)
Akte X (ReRun) 03.08.2012, 07:20Luke
An sich war 8.12 (Underground) keine schlechte Folge, nur gegen Ende hin fand ist sie dann doch nicht wirklich glaubwürdig :( Vor allem dieser Junge, der kommt da aus dem nichts und er führt dann Doggett und Bianco zur "Quelle" und rettet sie dann auch noch quasi :rolleyes: Etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen will ich mal meinen :P Und eine richtige Auflösung gab es dann auch nicht, Doggett verpasst der Flüssigkeit einen Stromschlag und das soll es gewesen sein :???: Naja, das hätte man besser machen können 8-) Aber sonst war es durchaus eine ansprechende Folge, mit reichlich Spannung und netten Effekten! Als böser U-Bahn Chef fungierte "Bob Kelso" aus der Serie Scrubs und die Atmosphäre erinnerte stark an den Film Aliens (!)


Ich fand das 8.13 (Frucht des Leibes) eine äußerst schwierige Folge war :( Irgendwie hat da doch jeder mit gezinkten Karten gespielt und am Ende wusste man wieder mal gar nicht was dann nun wirklich passiert ist :D Zumindest hat Haskell seinem Besuch beim FBI genau das geschafft was er wollte, nämlich Scully (!) Es war doch nur das Ziel Scully zu bekommen und in das Krankenhaus zu schaffen :( Es stellt sich nun die Frage was sie wirklich ausbrütet, bzw. wer oder was nun der Vater ist :???: In den Rückblenden sollte es ja Mulder sein, aber am Ende hat Scully ja gesagt das es nicht geklappt hat! Von daher fanden wir also wieder bei Null an :rolleyes: Wie gesagt es war alles etwas verwirrend, weil ja quasi jeder "gegen" Scully war und sie anscheinend nur belogen und betrogen wurde. Das dann da Alienbaby geboren wurden fand ich zwar ganz nett, die Frage ist aber zu welchen Zweck und wer hat sie da eingesetzt? Waren es die Außerirdischen selbst oder haben die Forscher da etwas mit zu tun um evtl. gegen die Alieninvasion gerüstet zu sein? Das sind wieder einige Fragen die mich doch interessiert hätten :D Zumindest weiß nun auch Doggett das Scully schwanger ist, das ist zumindest jetzt auch mal abgeharkt! Von Gefühl her bin ich wie so oft wieder mit einer gewissen Ratlosigkeit zurückgeblieben, was aber bei Akte X doch ziemlich oft vorkommt :ugly:
Akte X (ReRun) 12.08.2012, 21:06Luke
Seit längerer Zeit gibt es mal wieder einmal eine Doppelfolge :-) Und ich fand dann den ersten Teil 8.14 (Es ist zu spät) auch ziemlich gut! Schon am Anfang als Richie mit dem Auto das Ufo verfolgt konnte man erahnen das es diesmal um Mulder gehen wird, zumindest um seine Entführung! Es wurde ja auch gleich am Anfang mit Teresa Nemmen eine Frau gefunden die kurz vor Mulder verschwunden ist, da war mir auch recht schnell klar das wir Mulder auch wieder sehen werden und nicht nur auf dem Stuhl im Raumschiff :P An Jeremiah Smith konnte ich mich gar nicht mehr so gut erinnern, zumindest nicht an die Folge seinerzeit wo er erstmalig aufgetaucht ist, mir war nur sein Gesicht noch bekannt :( Und als Krönung in der Folge hatte dann auch Monica Reyes ihren ersten Auftritt (!) Wusste gar nicht mehr das sie als Spezialistin für rituelle Verbrechen vorgestellt wurde ;) Aber egal, zumindest ist sie eine "Gläubige" was mir gefällt :D Ansonsten war es wirklich eine gute Folge, wobei ich nicht so recht verstanden habe warum die Aliens die Menschen da wieder abgesetzt haben :???: Auch den tieferen Zweck der Ufo-Sekte habe ich noch nicht wirklich verstanden, klar sie wollen die Menschen retten, aber so ganz verstehe ich nicht was sie in der Folge zu suchen hatten (einfach mal blöd ausgedrückt) :ugly: So gesehen müsste doch Jeremiah ein Außerirdischer Kopfgeldjäger sein, oder wie kann er sich sonst immerzu verwandeln? Am Ende ist er dann ja auch verschwunden als das Raumschiff über der Scheune schwebte, was ja auch dafür sprechen würde ;) Ja, und Mulder ist dann natürlich auch wieder aufgetaucht, aber allem Anschein mausetot :O Der Cliffhanger war schon recht fies, aber so macht es natürlich um so mehr Lust die Fortsetzung zu schauen :D


Naja, es hat bei mir wohl schon Tradition das die jeweiligen Fortsetzungen mir selten gefallen :( So ist dann auch 8.15 (Lebendig tot) keine Ausnahme, ich hatte mir ehrlich gesagt doch viel mehr erwartet... Am Anfang dachte ich ja noch das es mit der Beerdigung nun endlich vorbei ist mit dem Mulder hin und her, aber am Ende waren wir dann quasi wieder bei Null :ugly: Zwar schön das Mulder nun doch wieder lebt, aber es wirkt auch ziemlich inkonsequent und ein bisschen erzwungen :rolleyes: Die Folge an sich war für mein Empfinden wieder etwas zu kompliziert und auch die Spielchen von Krycek mit Skinner und Doggett konnten mich irgendwie nicht richtig begeistern :( Doggett sollte weggelobt werden, was dieser aber indirekt abgelehnt hat weil dann wohl für immer die X-Akten gestorben wären (weil Scully ja auch bald in den Mutterschutz geht ;) ) Die "Verpuppung" von Billy Miles hingegen war recht interessant, zumindest scheint es ein neuer Plan der Aliens zu sein :O Wäre ja gar keine schlechte Idee die Menschen so zu verwandeln um dann die Erde zu kolonisieren :y: Aber im gesamten war mir persönlich die Folge einfach zu emotional, da bin ich gerade bei Akte X nicht so der Freund von :P
Akte X (ReRun) 17.08.2012, 17:52Luke
Zu 8.16 (Drei Worte) sag ich mal "geht so" :P War jetzt keine schlechte Folge, aber irgendwie fand ich sie ein wenig zu umständlich :ugly: Das Grundthema war aber auf alle Fälle klar und verständlich, es ging wieder um die bevorstehende Alien-Invasion ;) Auch hier war es relativ klar das der Typ (glaube er hieß Salt) am Anfang (der über den Zaun gesprungen ist) durch seine Arbeit mit den ganzen Daten aller Bürger etwas entdeckt hatte. So wie es scheint sind durch die Daten gewisse Auswahlen erfolgt um Personen auszutauschen oder sonst wie den Aliens nützlich zu sein :O Das dies dann Mulder kund tun wollte war zwar recht edel, aber auch irgendwie zum scheitern verurteilt :P Die Begegnung zwischen Doggett und Mulder war erwartungsgemäß ziemlich unterkühlt und mit Spannungen belastet :D Absaloms Auftritt und Abgang konnte mich eher nicht erwärmen, aber gut geschadet hat er auch nicht und durch ihn gab es ja noch die ein oder andere wichtige Info an Doggett ;) Ach ja, Kersh hat sich wie fast immer von seiner besten Seite gezeigt und daher hat er wohl nach wie vor keinerlei Sympathien bei den Zusehern :ugly: Was war dann noch erwähnenswert? Ach ja, Doggetts Freund (und Informant) Knowle scheint wohl ein Alien zu sein oder was sollten die Hügel unter seiner Haut sonst bedeuten? Und das die Veröffentlichung am Ende gescheitert ist war ja klar, sonst wäre ja in Sachen Aliens schon alles gesagt worden :D Der Titel spielte dann auf das Passwort "Fight the Future" an, was aber im Endeffekt auch egal war! Die Folge war wirklich ganz nett, aber eben etwas umständlich weil echt wieder kaum etwas passiert ist :P


Nach dem Ende von Folge 8.17 (Feuer und Asche) hab ich erst einmal wieder überlegen müssen was das alles sollte :ugly: Ich hab im großen und ganzen fast gar nichts verstanden :( Das war mir alles viel zu kompliziert und zu mystisch :rolleyes: Zum einen war es ein Fall der Woche der uns beschäftigt hat und zum anderen gab es noch ein Eintauchen in die Vergangenheit um Doggetts toten Sohn Luke (!) Der Fall der Woche war mir persönlich viel zu haarsträubend und unlogisch, er hat mir nicht mal Ansatzweise gefallen :rolleyes: Auch wenn der Beginn wirklich gut gemacht war als der brennende Bob Harvey in Jeb Dukes gefahren ist :y: Die Einbindung von Monica Reyes war ganz nett, aber ihre und dann auch Doggets Visionen fand ich einfach nur unverständlich und viel zu mystisch, für so was bin ich echt nicht empfänglich, sorry :( Scully hatte diesmal mit ihrer Schwangerschaft zu kämpfen was dann die Zusammenkunft von Reyes, Doggett und Mulder im Krankenhaus zu Folge hatte (das war wirklich nett gemacht :y: )! Das Ende was dann doch wieder ziemlich offen und nichtssagend, so wie es ausschaute ist der Geist von Harvey von Jeb auf Katha gesprungen und sie versuchte Reyes zu töten, aber Doggett konnte das verhindern! Dann landet Katha angeschnallt auf einem Bett, was dann wohl bis zum Ende ihrer Tage so bleiben wird :D Ganz niedlich war auch die Schlussszene mit Mulder, Scully und der Puppe :l: Alles in allem war es aber echt nicht meine Folge, sowie auch insgesamt die 2. Hälfte der 8. Staffel nicht mehr ganz so mein Ding ist :(

- Editiert von Luke am 17.08.2012, 18:12 -
Akte X (ReRun) 17.08.2012, 18:09Mogry
Mir ist gestern bewusst geworden, wie unsympathisch ich die Einführung von Reyes eigentlich finde. Es ist ja jetzt die zweite Folge in der sie auftaucht, und irgendwie ist sie noch so gar nicht mein Ding. Ich habe keine Ahnung mehr, wie ich sie damals fand, aber so freue ich mich gar nicht auf die 9. Staffel. Irgendwas an ihr nervt mich einfach tierisch. Allerdings habe ich keine Ahnung was es ist.
Akte X (ReRun) 27.08.2012, 00:27Mogry
Weiß irgendjemand, wie es mit der 9. Staffel von Akte X auf Tele 5 ausschaut?
Laut wunschliste.de ist nach dem Finale der 8. Staffel nächste Woche erstmal Schluss.
Die können doch jetzt nicht einfach eine Staffel vor Ende aufhören... Ist das nur ne Pause? (Gab es ja durchaus schonmal)
Akte X (ReRun) 28.08.2012, 11:08Luke
Mir ist das auch nicht ganz klar :???:
Akte X (ReRun) 31.08.2012, 11:38Luke
Folge 8.18 (Sie kommen) hat wieder mal den Focus auf das schwarze Öl gelegt (!) Da hat man ja schon länger nichts mehr von gehört, von daher fand ich die Auffrischung gar nicht mal schlecht! Auch das Zusammenspiel zwischen Mulder und Doggett war durchaus gelungen :y: Auch die Erklärung das die beiden Mexikaner Simon und Diego durch ihre Herkunft sehr viele T-Zellen in ihren Blut haben, das erfolgreich das schwarze Öl bekämpft, war sehr glaubhaft :y: So wollten die beiden dann nur die "Welt retten" mit ihren Versuchen die Kommunikation zu stören ;) Alles in allem war es recht spannend und auch ziemlich schlüssig! Man wurde eben wieder einmal an die bevorstehende Kolonisierung der Erde erinnert :D Das Ende war auch OK, Mulder und Doggett werden gerettet und die Plattform ist zerstört und damit ist auch erstmal das schwarze Öl zurückgedrängt :-) Da Mulder die Schuld für die Zerstörung auf sich nimmt scheint es nun so zu sein das Mulder raus ist und Doggett mittendrin ;)


Bei Folge 8.19 (Augenlicht) bin ich doch hin und her gerissen (!) Zum einen war die Folge als MotW-Episode ziemlich gut, wenn nicht sogar sehr gut, nur zum anderen fand ich sie als letzte Folge vor dem Staffelfinale etwas unpassend :( Von daher fällt die Beurteilung etwas schwer ;) So gesehen war aber die Folge einzeln betrachtet doch sehr ansprechend, die Story war gut und auch das Zusammenspiel von Scully, Mulder und Doggett war sehr erfrischend :y: Auch die Interimspartnerin von Doggett war ziemlich witzig :D Das MotW war auch sehr ansprechend, auch wen die Tricks nicht wirklich gut waren :ugly: Und wie gesagt das Zusammenwirken von Scully, Mulder und Doggett war sehr gut :y: Dachte ja letzte Folge das Mulder nun wieder weg ist, aber weit gefehlt, er war fast präsenter als zuvor :O Das Ende war auch ganz OK, eine richtige Auflösung brauchte der Fall ja auch nicht ;) Ganz schön war auch die Geschichte rund ums Apollo 11 Medaillon und die Diskussion am Ende um die Sache in der Antarktis war auch toll :D


Das war dann also der erste Streich von Staffelfinale (!) An sich hatte ich mir ein wenig mehr von 8.20 (Einer von Vielen) erwartet, aber enttäuscht bin ich jetzt aber auch nicht ;) Es war eine solide Einleitung für den zweiten Teil und von daher auch ganz OK, auch wenn ich ein wenig Probleme hatte der Handlung rund um Billy Miles zu folgen :( Ich fand das es eine wirklich schöne Anfangssequenz mit der Erzählung von Mulder gab, das war echt gelungen :y: Etwas schockierend fand ich es aber dann als Billy zu Dr. Lev von Zeus Genetics geht und man das kleine Alienbaby sieht :O Irgendwie war das ziemlich strange und auch das Billy Dr. Lev umhaut mit samt Baby auf dem Arm... :( Der Brand den Billy danach legt ermutigt Mulder und Doggett bei Dr. Parenti vorstellig zu werden und so geht es eben seinen Lauf, es wird dann schnell klar das viele Menschen nicht mit offenen Karten spielen im Bezug auf Scully :rolleyes: Zwar scheint es so als ob alle nur das Beste (wie Lizzy mit den Vitaminpillen) für Scully wollen, aber da bin ich mir wirklich nicht ganz sicher ob Scullys Baby nun wirklich nur ein Wunderbaby ohne Krankheiten ist :???: Mit dem Auftauchen von Krycek wird ein etwas anderes Licht auf die Sache geworfen (!) Billy Miles ist von den Aliens so gesteuert das er Scullys Baby töten will weil eben die Aliens Angst vor ihm haben! Wohl deshalb weil sie denken das er (wird doch ein Junge?) ihnen dann überlegen sein wird 8-) Das Ende habe ich dann allerdings nicht so wirklich verstanden :( Scully kann zwar mit Reyes fliehen, aber dann schwenkt die Kamera auf Gene und er hat die selben Beulen an der Wirbelsäule wie Doggetts Informant Knowle (in 8.16) :O Was sollte uns das nun sagen :???: Und ob Miles nun wirklich Tod ist kann man auch nur vermuten, wobei in der Müllwagenpresse wird er sicherlich nichts zu lachen haben :ugly:



Ein ganz nettes Staffelfinale würde ich mal sagen, kein Brüller aber ganz OK :-) Nur leider fand ich das Ende von 8.21 (William) ein wenig zu unerklärt :( Vor allem die Frage warum die ganzen "Alienkinder" am Ende bei Scullys Niederkunft dann einfach wieder verschwunden sind :???: Das hätte ich an sich schon mal gerne gewusst :D Fand es auch ziemlich krass wie diese "Alienkinder" funktionieren, aus einem Stück Metalwirbelsäule entsteht dann wieder der gute alte Billy Miles :ugly: War mir an sich gleich klar das der Haufen Billy-Match wieder zum Leben erwacht :P Der Part von Reyes hat sich darauf beschränkt Scully zu beschützen und das Baby zu holen, was ja dann auch geklappt hat (mehr oder minder jedenfalls :P ). Der Trick von der Jagdaufseherin die Miles erschießt war echt gut, so hatte es den Eindruck das man ihr vertrauen könnte :y: Beim FBI haben sich dann Agent Gene Crane und Doggetts Informant Knowle Rohrer zusammen gefunden was ja fast klar war nach den beiden Cliffhangern die Folgen zuvor wo beide am Ende mit ihren Beulen an der Wirbelsäule zu sehen waren :D Der Part von Krycek war mir dann irgendwie etwas zu undurchsichtig, ich weiß bis jetzt immer noch nicht so recht wo er gestanden hat :???: Nachdem Skinner ihn erschossen hat werde ich es wohl auch nicht mehr erfahren :( So gesehen war zwar alles recht spannend und dramatisch, aber das Ende hat mich wie gesagt eher weniger überzeugen könne! Die "Alienkinder" ziehen von Scully und ihren Baby wortlos ab und Mulder kommt mit dem Heli eingeflogen :rolleyes: Die Schlussszene war aber dann wirklich toll, Scully und Mulder halten den kleinen William (der laut Mulder wie Skinner ausschaut :ugly: ) im Arm und sie küssen sich ganz innig (endlich) :l:


Zur gesamten 8. Staffel habe ich ein eine geteilte Meinung! Sie hat in meinem Augen sehr stark begonnen, aber dann im Verlauf der 2. Staffelhälfte wieder etwas abgebaut :( Ich fand das die Rückkehr von Mulder der Staffel eher weniger gut getan hat, die paar guten Szenen gegen Ende der Staffel haben nicht ausgleichen können das seine Rückkehr einfach zu unglaubhaft war! Ich habe immer so meine Probleme wenn ein Charakter nach einem quasi Ausstieg mitten in der Staffel wieder zurück kommt, ich hätte es lieber gelassen ;) Aber trotzdem fand ich Staffel 8 besser als die beiden Staffel davor, ich hatte auf alle Fälle das Gefühl das es wieder einen Aufwärtstrend in der Qualität gegeben hat ;) So, nun schaue ich mir die 13 Folgen der einsamen Schützen an und dann geht es mit großen Schritten der letzten Staffel entgegen :-)

Und diese letzte Staffel scheint nun echt nicht bei Tele5 zu laufen :???:
Akte X (ReRun) 04.09.2012, 21:33Spooky
Toll, ausgerechnet jetzt, wo ich nach wochenlanger Abwesenheit wieder dazu stossen wollte. :D
Akte X (ReRun) 05.09.2012, 06:53Luke
Zitat:
Original von Spooky
Toll, ausgerechnet jetzt, wo ich nach wochenlanger Abwesenheit wieder dazu stossen wollte. :D


:comfort:

:D

Ich versteh da echt Tele5 nicht, 8 Staffeln zeigen und dann bei der letzten passen :(
Akte X (ReRun) 05.09.2012, 12:33mercy
Vielleicht ist der Programm-Chef Mulder-Fan. ^^
Akte X (ReRun) 05.09.2012, 16:12Loni
Zitat:
Original von mercy
Vielleicht ist der Programm-Chef Mulder-Fan. ^^


So wie ich? :P
Akte X (ReRun) 05.09.2012, 22:44mercy
Jaja, die Loni unterhält Tele 5. 8-)
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 00:49Spooky
Zitat:
Ich versteh da echt Tele5 nicht, 8 Staffeln zeigen und dann bei der letzten passen [:(]



Ich glaub ehrlich gesagt noch nicht ganz, daß es das war.

Bestimmt ne längere Pause oder so.

Mal abwarten. Im TeleText steht's auch immer noch drin, auch wenn die Seite 341 schwarz bleibt, aber das war auch schon bisher während mehrwöchigen Pausen so.

Zitat:
So, nun schaue ich mir die 13 Folgen der einsamen Schützen an und dann geht es mit großen Schritten der letzten Staffel entgegen [:-)]


Schaust du alles doppelt? ^^ Naja, hält besser.

Zitat:
Der Part von Krycek war mir dann irgendwie etwas zu undurchsichtig, ich weiß bis jetzt immer noch nicht so recht wo er gestanden hat [:???:] Nachdem Skinner ihn erschossen hat werde ich es wohl auch nicht mehr erfahren



Ich habe meine eigene Theorie dazu entwickelt. Aber die ist bisher unbestätigt. ^^

Meiner Ansicht nach hat Krycek wieder mal nur für sich selbst gearbeitet. Für mich bleibt er ein Söldner ohne Ideologie oder wirkliche Ziele. Ich schätze er bekam von den Supersoldaten den Auftrag Mulder, oder dessen Sohn zu töten. (Welche genaue Bedeutung beide für die Aliens haben, diese Frage stünde dann noch im Raum, aber dazu habe ich auch Theorien ^^) Und warum macht Krycek den ganzen terz noch mit? Weil er etwas bekommt. Unsterblichkeit vielleicht? Als Skinner auf ihn schoß sagte Krycek :" Sie können gar nicht oft genug abdrücken um dieses Spiel zu gewinnen. Ich biete ihnen tausende Leben für eine Kugel an. Erschiessen sie Mulder." Sind doch schon verdächtig solche Aussagen, wenn man bedenkt, daß er nun mit Supersoldaten abhängt. Vermutlich ist er selber zu einem geworden. Demzufolge ist es nun spannend herauszufinden, ob seine Leiche gefunden wird. Er könnte ja auch einfach wieder aufstehen und davon wandern, nachdem Skinner und Mulder weg sind. Er könnte im nächsten Kinofilm für ne grosse Überraschung sorgen. (Sollte es den überhaupt mal geben) ^^ Kryceks Gelabere davon, daß er das gleiche Ziel wie Mulder verfolgt, indem er die Invasion aufhalten will, das kauf ich ihm mal so gar nicht ab. ^^

Hach mann. Mittlerweile hab ich so viele eigene Theorien entwickelt, daß in mir der Wunsch aufkeimt, das Drehbuch selbst zu schreiben. ^^

Zitat:
ch fand das die Rückkehr von Mulder der Staffel eher weniger gut getan hat, die paar guten Szenen gegen Ende der Staffel haben nicht ausgleichen können das seine Rückkehr einfach zu unglaubhaft war!


Japp. Das machte mir auch Magenschmerzen. Vor allem die Art und Weise wie er zurückkehrte. Unglaubwürdiger geht es ja nicht. :(


Zitat:
So gesehen müsste doch Jeremiah ein Außerirdischer Kopfgeldjäger sein, oder wie kann er sich sonst immerzu verwandeln?


Die können sich doch alle verwandeln, die grauen Aliens. Denk mal zurück an Josh Exley, der Alien der sich in den schwarzen Baseball-Spieler verwandelt. Aber deswegen sind das ja nicht alles Köpfgeldjäger. ich schätze die Aliens haben auch noch andere Jobs. ^^ baseball spielen zum Beispiel :D

Jeremiah Smith konnte sich auch schon ind er ursprünglichen Folge verwandeln. Ich schätze das sind alles grey-aliens. Auch Jeremiah Smith. Und manche befinden sich eben im Widerstandkampf gegen die eigene Rasse. Denk auch mal an Zweiteiler wie "Cassandra 1/2" oder "Zwei Väter/ Ein Sohn" zurück, wo es Alien-Rebellen gibt, und es heisst, daß ein Krieg zwischen den Ausserirdischen auf der Erde ausgetragen wird. Und auch deswegen gibt es die Kopfgeldjäger. Sie jagen abtrünnige Aliens. Warum sie sich untereinander bekriegen? Bei den Rebellen wurde ja auch angedeutet, daß sie nicht unter dem Einfluß des schwarzen Öls stehen. Ich habe manchmal den Eindruck, das das schwarze Öl fast soetwas wie eine eigenständige Rasse ist, die Teile der grauen Aliens kontrolliert, während andere Fraktionen davon unbeeinflusst sind. Diese unbeeinflussten helfen uns vielleicht. Aber nicht aus Gutmenschentum, sondern weil sie vor allem selbst nicht durch das Öl kontrolliert werden wollen. Vermutlich ist es dann auch erst dieses schwarze Öl, das die Aliens in eine aggressive invasive Spezies verwandelt. Das macht naturwissenschaftlich durchaus Sinn. Denn auf diese Art und Weise kann sich das schwarze Öl im Universum ausbreiten. Und solche Verhaltensveränderungen durch parasiten gibt es wirklich.

Parasiten die ihren Wirt steuern

So, ein kleiner Alien-Exkurs ^^

Zitat:
Und als Krönung in der Folge hatte dann auch Monica Reyes ihren ersten Auftritt [(!)] Wusste gar nicht mehr das sie als Spezialistin für rituelle Verbrechen vorgestellt wurde [;)] Aber egal, zumindest ist sie eine "Gläubige" was mir gefällt [:D]


Japp. Monica Reyes mag ich auch. Und sie passt einfach viel besser in diese Serie als Doggett, der für mich...sorry....einfach der ewige X-Akten Blindgänger ist. Auch wenn man zugeben muß, daß es mitlerweile nun fast schon zu viele Gläubige ind er Serie gibt. Neben Mulder mittlerweile ja auch Scully und Skinner (wer hätte das ein paar Staffeln zuvor für möglich gehalten?), nun kommt Reyes noch dazu, die aber auf andere Weise glaubt als Mulder. Sie glaubt mehr an Energien, und esoterisches, was aber auch schonmal eine gute Vorraussetzung für den Job ist. Somit wird dem Zuschauer auch gleich klar, daß sie als neues Gegenstück für Doggett konzipiert ist, und langsam aber sicher nun auch Scully verdrängt wird. Sie wirkt auch herrlich locker, und ist irgendwie sehr sexy, finde ich. ^^

Die Szene wo sie gemeinsam mit Doggett in Kershs Büro ist, wirkt dann ja schon wie der Einstand der X Files - Next Generation. ^^

Zitat:
Auch die Interimspartnerin von Doggett war ziemlich witzig [:D]


Japp. Leyla Harrison. Dazu gibt es ne kleine Geschichte. Denn Leyla Harrison gab es wirklich. Sie war aber in der Realität keine FBI-Agentin sondern einfach nur ein begeisterter Akte X - Fan der todkrank war. Sie stand in Kontakt mit den Akte X - Machern und verstarb schliesslich. Die Macher zollten ihr Tribut indem sie sich die gleichnamige FBI-Agentin Leyla Harrison ausdachten, die selbst ein grosser Mulder und Scully-Fan ist. ^^ Soweit ich weiß erlebte das die echte Leyla Harrison leider nicht mehr. :heul:

Zitat:
Die "Verpuppung" von Billy Miles hingegen war recht interessant,


Interessant finde ich, daß Billy Miles schlussendlich doch noch so viele Einsätze bekommt, nachdem er im Pilotfilm zu sehen war, und dann 7 jahre gar nicht mehr. ^^



Zitat:
zumindest scheint es ein neuer Plan der Aliens zu sein [:O] Wäre ja gar keine schlechte Idee die Menschen so zu verwandeln um dann die Erde zu kolonisieren [:y:]


Man könnte daraus schliessen, daß die Aliens tatsächlich einfach einen neuen Invasionsplan ersponnen haben, nachdem die Verschwörergruppe ausgemerzt wurde. Ursprünglich sollten ja mal Alien/Mensch-Hybriden als postinvasorische Sklavenrasse dienen. Ich könnte mir vorstellen, daß dieser Plan den Aliens nie wirklich recht war, da sie Verrat witterten. und es war ja auch so. Das Hybridenprogramm war nur ein Täuschungsmanöver der menschlichen Verschwörer, um Antikörper gegen das schwarze Öl zu erzeugen. Und als die verhassten menschlichen Kollaborateure erst mal aus dem Weg geräumt waren, hat man sich was besseres ausgedacht. Zumindest scheinen die Supersoldaten weniger anfällig dafür zu sein, gegen die Invasionspläne aufzubegehren als die Hybriden. Der Plan mit dem schwarzen Öl wird aber sicher beibehalten. Ob dieses nun tatsächlich von Killerbienen übertragen wird? Naja, fand das schon immer etwas albern. Vermutlich auch eine Idee die auf die Verschwörer zurückgeht, und vielleicht auch zu Grabe getragen wurde. ^^ Ich stelle mir eine Invasion in 3 Stufen vor. Zuerst infiltriert man die Menschheit durch Doppelgänger. Die Supersoldaten, die eben alles vorbereiten, die neue Sklavenrasse, die hauptsächlich durch Ufo-Entführungen erzeugt wird. Diese Stufe hat ja schon begonnen. Schliesslich wird es einen Ausbruch des schwarzen Öls geben, mit den Folgen die wir aus "Akte X - Der Film" kennen, und wenn die Menschheit erst so richtig geschwächt ist, werden in Stufe 3 vielleicht auch noch Waffen zur Zerstörung eingesetzt.

Noch Fragen? :D

Die Bedeutung von William für die Aliens verrate ich an dieser Stelle noch nicht. Auch wenn das nie wirklich geklärt wird, kann man da aber viel zwischen den Zeilen lesen.



- Editiert von Spooky am 06.09.2012, 02:41 -
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 06:35Luke
Zitat:
Original von Spooky

Zitat:
So, nun schaue ich mir die 13 Folgen der einsamen Schützen an und dann geht es mit großen Schritten der letzten Staffel entgegen [:-)]


Schaust du alles doppelt? ^^ Naja, hält besser.



Ne, ich hab meinen Text schon vor Monaten geschrieben und da war eben die Reihenfolge so :P
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 08:31Mogry
Ich lese den langen Thread dann mal später komplett. Er hört ja gar nicht mehr auf und so viel Zeit habe ich jetzt nicht. :ugly:

Aber zur Akte X-Rückkehr: In den nächsten 6 Wochen wird es dann aber wohl eher nichts. In der Regel planen die Sender ihr Programm 6 Wochen im vorraus mit wirklichen Terminen. Ich gehe mal davon aus, dass es bei Tele 5 auch so ist.
Und wunschliste.de hat entsprechend eigentlich immer die Ausstrahlungstermine stehen. Da steht aber bis jetzt noch nichts. :(

Hm, vielleicht sollte man Tele 5 mal anschreiben, was sie gedenken. Sonst wird die Staffel nämlich von nem Freund ausgeliehen und geguckt, aber dann schaue ich es so unregelmäßig und es würde vermutlich bei all meinen Serien nach hinten gestellt, weil ichs es ja (theoretisch) schon kenne. Da lieber ne regelmäßige Fernseh-Ausstrahlung!
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 11:55Tommy
Zitat:
Original von Mogry
Hm, vielleicht sollte man Tele 5 mal anschreiben, was sie gedenken.

Schon längst geschehen ;) Tele 5 hat übrigens schon desöfteren das Programm kurzfristig umgeworfen, was ich bei einigen meiner Serien so mitbekommen habe. Wollen wir mal das Beste hoffen.
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 13:39Mogry
Oh wie praktisch.
Du machst sowas ja häufiger, fällt mir gerade auch ein. Dann warte ich mal ab, was sie dir antworten. Und wenn eine negative Antwort kommt, dann frage ich auch nochmal nach, um den "Druck" zu erhöhen. :ugly:

Dann mal abwarten, was sie so sagen.
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 20:40Tommy
Sie haben sogar recht zügig geantwortet, hätte ich heute morgen schon meine E-Mails kontrollierte wäre mein Post gar nicht nötig gewesen bzw. hätte einen anderen Inhalt gehabt. Die Antwort ist allerdings weniger erfreulich, aber lest selbst:

Zitat:
Sehr geehrter Herr K.,

vielen Dank für Ihre Email.

Leider haben wir keine weiteren Lizenzen für "Akte X" erhalten und können die
Serie daher leider in absehbarer Zeit nicht mehr ausstrahlen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Unterhaltung mit
unserem restlichen Programm.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tele 5 Zuschauerredaktion

Tele 5
"Gute Unterhaltung"
Akte X (ReRun) 06.09.2012, 21:28Mogry
Ausgerechnet Staffel 9 war also zu teuer? :spy: (Oder warum haben sie die Lizenz sonst nicht bekommen?)
Wie traurig ist das denn? Also dannn doch die DVDs von nem Kumpel besorgen und in eigener Geschwindigkeit gucken... :( Mal schauen, wann es dann was wird. Ich sollte mir einfach meine wöchentliche Dosis beibehalten, damit ich auch wirklich weitergucke...
Akte X (ReRun) 07.09.2012, 02:12mercy
Leyla Harrison war eine bekannte Fan Fiction Autorin. Sie hatte echt berührende Geschichten geschrieben. Hatte damals für World of X, sogar ein paar ins Deutsche übersetzt gehabt.
Akte X (ReRun) 07.09.2012, 07:06Luke
Ich Poste jetzt auch mal meine Reviews im 2er-Wochen-Takt weiter (!)

Zu 9.01:
Ein ganz solider Auftakt würde ich mal meinen, obwohl ich mir doch von dem Staffelauftakt 9.01 (Unter Wasser) etwas mehr erhofft hatte (!) Positiv war auf jeden Fall das die Story vom Staffel 8 Finale recht konsequent weiter geführt wurde :y: Negativ war auf alle Fälle das abrupte Verschwinden von Mulder :rolleyes: Wie doof war das denn? So wie es ausgeschaut hatte duschte Mulder noch mal kurz bei Scully um dann einfach so verschwunden zu sein :ugly: Naja, wie auch immer, Mulder scheint nun komplett raus aus der Serie und Scully wird wohl eher etwas in den Hintergrund treten denke ich mal ;) Reyes und Doggett werden dann wohl Staffel 9 im Vordergrund stehen und so hatten sie auch schon im Auftakt relativ viel Szenen, vor allem Doggett, der hat ein wahnsinniges Ende :O Er ist im Wassertank und diese "Amazone" zieht ihn in die Tiefe... Und so wie es scheint ist die "Amazone" ein Alien und der zweite wichtige Punkt scheint dieser Wasserzusatz zu sein den angeblich die Regierung zusetzen tut :O Fand das wirklich eine nette Story, hat mir auf alle Fälle gefallen :y: Die Aufarbeitung der Szenen im Parkhaus sind nun wirklich schwierig da anscheinend gut aufgeräumt wurde, einschließlich der Fälschung des Überwachungsvideos :rolleyes: Ich hoffe ja echt das Kersh gegen Doggett den Kürzeren zieht, der blöde Hund geht mir schon lange auf den Sack :D Und ob nun William ein Supersoldat ist oder nicht kann man im Moment noch nicht absehen, aber das er was "besonderes" ist steht außer Frage, siehe sein drehendes Mobile ;) Gut fand ich auch noch Langlys blaues Gesicht, das mir noch gut aus dem Finale der einsamen Schützen im Gedächtnis war, das war ja fast schon ein Crossover :D Wie gesagt, die Folge war solide und vielleicht ist ja der zweite Teil des Staffelauftakts dann auch noch etwas besser ;)


Zu 9.02:
Naja, die Fortsetzung 9.02 (Adam und Eva) war jetzt nicht schlecht, zumindest nicht schlechter als Teil 1 ;) Da ja meistens der 2. Teil etwas schwächer ist (für mich jedenfalls) bin ich also zumindest nicht unzufrieden ;) Diese Adam um Eva Geschichte rund um Shannon McMahon und Knowle Rohrer war zumindest mal eine kleine Erklärung, was schon mal positiv war ;) Und ich fand sie auch reaktiv schlüssig und verständlich :P Und auch so war das Thema Supersoldat am Ende ganz gut erklärt und auch plausibel, auch das die Forschung auf einem Schiff statt findet war OK (inkl. dem Kapitän der mit Carl Wormus die Sache unterwandert hat)! Auch die Erklärung um den Wasserzusatz Chloramin war wirklich OK und zu 100% logisch (!) Und so wie es ausschaut ist nun klein William nicht unbedingt einer dieser neuen Supersoldaten, jedenfalls hat sich sein Mobile an Ende nicht wieder gedreht :D Und der Abschluss ging dann auch, zumindest ist Doggett wieder im Rennen! Leider ist Kersh aber auch weiterhin mit an Bord :-/ Das Shannon noch lebt ist natürlich auch keine große Überraschung (oder war es vielleicht einfach nur Scullys Traum?) :P Alles in allem war es eine recht gute Einleitung in die 9. Staffel :-)
Akte X (ReRun) 08.09.2012, 21:37Spooky
Dann gebe ich auch noch meinen Senf zur Eröffnung der 9. Staffel hinzu, ohne allerdings noch mal grossartig auf den Inhalt, sondern mehr auf die Neuerungen einzugehen.

Auffällig ist natürlich, daß Mulder wieder mal verschwunden ist. Seine hanebüchene Rückkehr in der Mitte der 8. Staffel war schon irgendwie irritierend, sein erneutes Verschwinden wirkt da nicht weniger unglaubwürdig. Doch während er bei seinem ersten Verschwinden entführt wurde, deutet ja diesmal alles darauf hin, daß er freiwillig gegangen ist. Klar, die X-Akten sind nicht mehr sein Terrain, dann wurde er noch vom FBI gefeuert. Vermutlich will er seine Suche nach der Wahrheit an anderer Stelle weiter führen, doch das er dafür Scully alleine lässt, die gerade ein Kind geboren hat, das ist nicht so wirklich verständlich. Jedenfalls wurde angedeutet, daß er in Scullys Wohnung noch geduscht hat, und ein gepackter Koffer stand auf ihrem Bett.

Hauptdarsteller gibt es jedenfalls genug. Denn neben Scully und Doggett, kommen mit Monica Reyes und Walter Skinner nun noch 2 weitere hinzu, die im Titelthema aufgeführt werden. Das besondere an den "Neuzugängen" ist natürlich, daß sie schon vorher als wiederkehrende Nebendarsteller zur Serie gehörten, weshalb sich im Grunde nicht wirklich viel ändert. Aber besonders Skinner wird dadurch natürlich Tribut gezollt, immerhin ist er bereits seit Staffel 1 mit von der Partie. Inhaltlich hat sich geändert, daß Scully wohl nicht mehr zu den X Akten gehört, und Doggett und Reyes nun das neue Ermittler-Team sind. Aber auf Grund ihrer X Akten-Vergangenheit, dem mythologischen Hintergrund um ihren Sohn, und ihrer Nähe zur Mulder, bleibt sie auch weiterhin fest ins Geschehen integriert.

Das Titelthema wurde auch rundum erneuert. Das ist ja jetzt schon das 2. mal. Somit gibt es nun insgesamt 3 verschiedene Eröffnungssequenzen. Optisch wurde es stark verändert, aber auch der Sound der Titelmusik klingt irgendwie anders, auch wenn die Melodie beibehalten wurde.

Man gibt sich also deutlich Mühe klar zu machen, daß die Serie in eine neue Ära geht, auch wenn damals noch nicht abzusehen war, daß die schlechte Zuschauerakzeptanz der Neuausrichtung dazu führen wird, daß Staffel 9 auch die letzte bleiben wird.

Inhaltlich hat Luke ja bereits alles zum Eröffnungszweiteiler gesagt. Er setzt ziemlich flüssig da an, wo die 8. Staffel endete, wirkt auf mich aber auch etwas ereignisarm. Insofern passt der Originaltitel "Nothing important happened today" aus meiner Sicht schon recht gut. :P

Mit Assistant Director Brad Follmer (gespielt von Cary Elwes), wird auch eine neue wiederkehrende Nebenfigur eingeführt, die mir mal gleich wahnsinnig unsymphatisch ist. Das wird zwar auch so gewollt sein, aber mir erschliesst sich der Sinn der Figur noch nicht so ganz. Abgesehen davon, daß er offenbar eine gemeinsame Vergangenheit mit Monica Reyes hat. Jedenfalls frage ich mich, ob wir mitlerweile nicht genug Direktoren haben. Jetzt haben wir neben Kersh gleich noch einen weiteren unsympathischen Vorgesetzten, der den Agenten in die Suppe spuckt.

Bei Scullys Baby zeigt sich, daß dessen Bedeutung wohl nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, da es offenbar über übersinnliche Fähigkeiten verfügt.

Auch die einsamen Schützen sind nach der Absetzung ihrer eigenen Show wieder mit von der Partie, und so gibt es gleich Anspielungen auf die Spin-Off Serie. Langly mit blauem Gesicht, und mit der "Lone Gun-Woman der Woche" auf seinem Laptop, die er peinlich berührt vor Monica Reyes zu verbergen versucht. ^^

Season 9 - Promo



Zitat:
Sehr geehrter Herr K.,

vielen Dank für Ihre Email.

Leider haben wir keine weiteren Lizenzen für "Akte X" erhalten und können die
Serie daher leider in absehbarer Zeit nicht mehr ausstrahlen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Unterhaltung mit
unserem restlichen Programm.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tele 5 Zuschauerredaktion

Tele 5
"Gute Unterhaltung"


Sorry, aber das hört sich für mich wie die typische Sntandard-Antwort an, wo ich mir als Fan schonmal etwas verschaukelt vorkomme. Ich schreibe ja auch schonmal an Fernsehsender, weil ich gerne bestimmte Serien sehen will. Dann kommen oft Antworten wie:"Die erforderliche Lizenz um Serie XY auszustrahlen, befindet sich nicht bei unserem Sender." Ach nein, deswegen schreibe ich ja dorthin, damit sich ein Sender bemüht, die Lizenz zu bekommen. Dann sollen sie doch gleich sagen." Leider müssen wir ihnen mitteilen, daß unsererseits kein Interesse daran besteht, die betreffende Serie auszustrahlen."

In diesem Falle hier ist es noch unverständlicher, da man ja bereits 8 Staffeln gezeigt hat.



- Editiert von Spooky am 08.09.2012, 22:16 -
Akte X (ReRun) 09.09.2012, 13:23Luke
Mich hat aber trotzdem gewundert das Tele5 es bis zur 8. Staffel überhaupt gezeigt hat 8-)
Akte X (ReRun) 10.09.2012, 23:00Spooky
Zitat:
Mich hat aber trotzdem gewundert das Tele5 es bis zur 8. Staffel überhaupt gezeigt hat [8-)]


Mich eigentlich nicht :P Die sind da ja auch was andere Serien angeht sehr ehrgeizig. Siehe die Star Trek-Dauerbeschallung.

Und Kabel 1 wiederholte Akte X seinerzeit auch komplett. Warum sollte ein Sender eine Serie nur zum Teil wiederholen? Schlechte Quoten vielleicht, aber dann hört man ja nicht 19 Folgen vor Schluß einfach auf bei einer 201-teiligen Serie. :angry:

Wie auch immer, ich denke trotzdem das es weitergeht. Auch wenns vielleicht etwas dauert.



Es ist zwar ne alte Leier mittlerweile, aber es wurde in letzter Zeit wieder mal viel über eine mögliche Kinofortsetzung gesprochen, und da bei tele 5 gerade nichts geht, gibts mal ein paar News. ^^

Frank Spotnitz 05.08.12

Unsere Kollegen von 'Collider' haben sich während einer Pressetour mit Spotnitz getroffen und ein wenig geplaudert. Auf die Frage, ob das Akte X-Kapitel endgültig geschlossen sei oder ob er Interesse an einem dritten Film habe, sagte Spotnitz: "Ich finde, wir sollten alle an 20th Century Fox schreiben. Ich sage es nun seit Jahren, dass ich finde, dass es ein kulturelles Verbrechen ist, dass die die Serie nicht vernünftig abgeschlossen haben. Der zweite Film wurde an der Box Office leider nicht das, was alle wollten. Ich bin auf diesen Film stolz, aber ich verstehe, dass er nicht der Hit wurde. Er wurde mitten im Sommer veröffentlicht, und es war eine 'story-of-the-week'. Das ist nicht das, was das Kinopublikum wollte. Das Kinopublikum wollte Aliens. Das ist das, wofür sie Akte X kennen. Und diese Geschichte ist nicht abgeschlossen, aber sie wollte abgeschlossen werden. Ich denke nicht, dass es zu spät ist, aber ich denke, es sollte bald gemacht werden. Ich versuche noch immer alle dazu zu bewegen zu sagen, dass wir diesen Film machen sollten, solange wir noch können."

Spotnitz wurde außerdem gefragt, ob er im Rückblick auf die Serie und die Filme einige Dinge anders machen würde. Seine Antwort: "Oh, ja, immer! Unglücklicherweise ist meine Persönlichkeit so gestrickt. Ich bin so jemand, der sagt 'oh, das ist gut, aber es war nicht gut genug'. Ich blicke eher auf das, was man Misserfolge nennt. Ich bin sicher, es gibt einiges bei Akte X, das meiner Meinung nach besser hätte sein können. Aber trotzdem war Akte X die zentrale Erfahrung meines beruflichen Lebens. Es war mein erster Job für's Fernsehen. Es lehrte mich alles, und es war ein großer Erfolg. Ich fühle mich gesegnet, sowas in meinem Leben zu haben. Wieviele Menschen können Teil von so etwas sein? Ich habe eine Menge tiefe Freundschaften geschlossen, mit Chris Carter und Vince Gilligan, und ich bin noch immer mit vielen der Darsteller befreundet. Ich treffe mich noch immer mit Gillian [Anderson] und spreche mit David [Duchovny]. Es ist etwas kostbares und ein Segen, so etwas zu haben."

Vor einiger Zeit hat Lance Henriksen seinen Wunsch geäußert, einen Film zum Akte X-Spinoff "Millennium" zu machen. Auch hierzu hatte Spotnitz etwas zu sagen: "Ich würde diese Idee aufgreifen wollen. Es ist aber ein schwierigerer Fall, da Millennium zwar die Kritiker überzeugte, aber nie das Massenpublikum erreichte, was die Serie aber verdient hätte. Aber ich werde da trotzdem hin und wieder drauf angesprochen. Es gibt großartige Fans bei beiden Serien. [...] Sollte man an meine Tür klopfen und wir könnten den Film machen, dann wäre ich dabei."


Quelle: Movie-Infos.net


David Duchovny 10.08.12


Noch immer halten sich hartnäckig Gerüchte um eine mögliche Fortsetzung der Akte X-Filmserie. In einem aktuellen Interview schüttete Fox Mulder Star David Duchovny nun abermals Öl ins Feuer. “Ich wäre sofort für einen weiteren Film. Das trifft wohl auf uns alle zu. Ich kann gar nicht so recht nachvollziehen, weshalb Fox nicht ein bisschen mehr Enthusiasmus zeigt. Hier hat man einen interessanten Stoff der bereits zum eigenen Besitz gehört, muss man also nicht erst irgendwelche Rechte kaufen, um etwa einen verdammten Green Lantern Film zu drehen. Es ist einfach merkwürdig, aber ich bin natürlich auch kein Geschäftsführer.” Zufrieden scheint Duchovny mit dem letzten Ableger der Reihe aber nicht gewesen zu sein: “Leider haben sie nicht das Geld investiert, um im Sommer mit den ganz Großen mitspielen zu können. Ausgerechnet zu dieser Zeit musste der Film dann aber natürlich in den Kinos starten. Es hätte ein echter Sommer-Blockbuster und ein Actionfilm sein sollen. Doch dem war nicht so. Der letzte Teil war stattdessen ein dunkler, sehr nachdenklicher Film, den wir für knapp 25 Millionen Dollar gedreht haben. Das war also viel eher eine Independent-Produktion. Wenn man damit dann gegen Batman antreten muss, kann gar nichts anderes dabei rauskommen.”

Nahm der erste Kinofilm von 1998 noch knapp 190 Millionen Dollar ein, musste sich die 2008 gestartete Fortsetzung Akte X – Jenseits der Wahrheit mit vergleichweise niedrigen Einnahmen von 70 Millionen zufriedengeben – kostete allerdings auch nur die Hälfte. Besonders die amerikanische Auswertung an der 20 Millionen Dollar Marke enttäuschte.


Quelle: blairwitch.de


Gillian Anderson 27.08.12

Akte X – Offenbar Bewegung hinter den Kulissen: Gillian Anderson beschreibt Aussichten

Nur wenige Wochen sind seit den kritischen Äußerungen von David Duchovny vergangen, mit denen es der Fox Mulder Darsteller vor allem auf 20th Century Fox und das fragwürdige Verhalten im Bezug auf die beliebte TV-Serie und Filmreihe Akte X abgesehen hatte. Im Twitter-Chat mit ihren Fans stand nun aber auch Gillian Anderson, besser bekannt als Agent Dana Scully, Rede und Antwort: “Ich habe mich kurz zuvor mit Chris [Carter] getroffen und es sieht ziemlich gut aus. Jetzt müssen wir eigentlich nur noch Fox überzeugen.” Was genau Anderson mit ihrer Aussage meint und ob vielleicht sogar schon ein fertiges Drehbuch für ein weiteres Sequel existiert, bleibt für den Moment allerdings vollkommen unklar. Für Fox dürften dabei aber vornehmlich die Zahlen des Vorgängers entscheidend sein. Nahm der erste Kinofilm im Jahr 1998 noch knapp 190 Millionen Dollar ein, musste sich die 2008 gestartete Fortsetzung Akte X – Jenseits der Wahrheit mit vergleichweise niedrigen Einnahmen von 70 Millionen zufriedengeben – kostete allerdings auch nur die Hälfte. Besonders die amerikanische Auswertung an der 20 Millionen Dollar Marke enttäuschte.


Quelle: blairwitch.de



Eine etwas irritierende News:

kinofans.com veröffentlichte gerade einen neuen DVD/Blue Ray-Katalog für Fox - Spielfilme und Serien. Auch eine Komplettbox von Akte X wird darin aufgeführt.

Zitat:
"Akte X — Die unheimlichen Fälle des FBI": 53-Discs mit allen 9 Staffeln und Extras (DVD)


Stand: 30.08.12

Heisst das also, daß es schon wieder eine neue Edition geben wird?

:-/

Da kann man ja gar nicht mehr mitzählen, so häufig wird neuaufgelegt.


---------------------------------------------------------------------------------------------------
xfilesnews.com hat derweil über Twitter verbreitet, daß Fox angeblich einen Akte X - "Special Event" für den September 2013 plant. Was auch immer das heissen mag, oder heissen könnte, auch das ist bisher leider nur als Gerücht anzusehen. :( Passen würde es, weil es das 20-jähirge Jubiläum der Show wäre.








- Editiert von Spooky am 11.09.2012, 00:34 -
Akte X (ReRun) 11.09.2012, 09:25Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Zitat:
Sehr geehrter Herr K.,

vielen Dank für Ihre Email.

Leider haben wir keine weiteren Lizenzen für "Akte X" erhalten und können die
Serie daher leider in absehbarer Zeit nicht mehr ausstrahlen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Unterhaltung mit
unserem restlichen Programm.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tele 5 Zuschauerredaktion

Tele 5
"Gute Unterhaltung"


Sorry, aber das hört sich für mich wie die typische Sntandard-Antwort an, wo ich mir als Fan schonmal etwas verschaukelt vorkomme. Ich schreibe ja auch schonmal an Fernsehsender, weil ich gerne bestimmte Serien sehen will. Dann kommen oft Antworten wie:"Die erforderliche Lizenz um Serie XY auszustrahlen, befindet sich nicht bei unserem Sender." Ach nein, deswegen schreibe ich ja dorthin, damit sich ein Sender bemüht, die Lizenz zu bekommen. Dann sollen sie doch gleich sagen." Leider müssen wir ihnen mitteilen, daß unsererseits kein Interesse daran besteht, die betreffende Serie auszustrahlen."

In diesem Falle hier ist es noch unverständlicher, da man ja bereits 8 Staffeln gezeigt hat.

Nein, eine Standardantwort erhälst Du, wenn Du z.B. an RTL II oder Das 4. schreibst. Bei RTL II bekommst Du dann immer wieder "Wir leiten Ihre Anfrage an die zuständige Abteilung weiter" zu hören, bei Das 4. "Leider können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen ...". Bei Tele 5 hat man wenigstens Gewissheit, daß in absehbarer Zeit keine 9. Staffel ausgestrahlt wird. Natürlich ist es trotzdem unverständlich, warum diese nicht im Portfolio gelandet ist, vielleicht dachten die, daß Akte X nur 8 Staffeln hat, wer weiß. Die beiden Filme liegen ja z.B. auch bei zwei verschiedenen Mediengruppen. Und wenn Tele 5 kein Interesse an der Serie hätte, dann hätten sie bestimmt nicht 8 komplette Staffeln gesendet, sondern irgendwo mittendrin abgebrochen.
Akte X (ReRun) 11.09.2012, 22:47Spooky
Zitat:
bei Das 4. "Leider können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen ...".


....ob wir überhaupt irgendwann mal Serien ausstrahlen, da wir über hochqualitative Dauerwerbesendungen verfügen. :D
Akte X (ReRun) 14.09.2012, 15:29Luke
Zu 9.03:
Ich fand das 9.03 (Daemonicus) eine ganz nette Folge war :y: Zwar hat man früh geahnt/gewusst das Josef Kobold die treibende Kraft hinter den ganzen Geschehnissen war, aber trotzdem war die Geschichte relativ spannend 8-) So gesehen war sein Masterplan auch schnell durchschaut und so hat es mich ziemlich gewundert das Reyes und Scully das nicht kommen gesehen haben oder wollten? Doggett hatte ja zumindest den Verdacht das Kobold das inszeniert haben könnte, aber nach seinem "Ektoplasma-Auswurf" war der wohl wieder zerstreut :rolleyes: Das war für mich ein Schwachpunkt, so wie auch das Ende, das ohne eine halbwegs plausible Erklärung ausgekommen ist :ugly: Etwas gewundert hat mich noch das relativ große Mitwirken von Scully! Ich dachte sie hat in Staffel 9 mehr oder weniger eine Nebenrolle, aber da hab ich mich wohl erst mal geirrt :P Die Erklärung vom "Scrabble-Wort" Daemonicus war für mich etwas zu plump, weil eben die gesamte Erklärung rund um den Charakter Kobold gefehlt hat ;) Aber trotzdem war die Folge ganz OK, weil sie eben recht spannend und geheimnisvoll war :-)


Zu 9.04:
Die Folge 9.04 (4-d) fand ich wirklich gelungen :y: Leider war das Ende dann wirklich viel zu abrupt und wieder einmal ohne irgendeine Erklärung, aber trotzdem war es doch sehr gute und vor allem spannende Unterhaltung :y: Komischerweise wurde ich dann im laufe der Folge doch stark an die Serie "Fringe" erinnert :ugly: Wenn, dann hat aber Fringe abgekupfert und nicht umgekehrt :P Der Anfang war schon ein ziemlicher Hammer als dieser Erwin Lukesh Reyes die Kehle durchgeschnitten hat :O Und nicht minder Hammer war auch sein Schuss auf Doggett :( Und spätestens als der Parallel-Doggett von den Geschehnissen erzählte wusste man das es nur so mit den 2 Parallelwelten passen kann! Und da hatte man eben den starken Bezug zu Fringe gespürt ;) Es war dann auch ziemlich emotional als Reyes den Parallel-Doggett "abgeschaltet" hat und sie plötzlich wieder am Anfang in ihrer Wohnung war :y: Wie gesagt eine tolle Folge, nur das Ende (von Erwin Lukesh) hätte man vielleicht noch einen ticken besser machen können ;)
Akte X (ReRun) 14.09.2012, 22:39Spooky
9.03 (Daemonicus)

Ich fand die Folge auch ganz nett. Im Grunde ist es ja das erste Monster of the week für die Doggett und Reyes-Ära. Scully ist nicht mehr Teil der X-Akten, aber wie wir sehen unterrichtet sie nun an der FBI-Akademie, und macht auch weiterhin die Autopsien für Doggett und Reyes. Und wie Luke bemerkt hat, ist sie nach wie vor fester Bestandteil der Serie, da sie den neuen Agenten mit Tat und Rat zur Seite steht, und in die Ermittlungen involviert ist. Der eigentliche Fall war ganz nett. Wobei das einer dieser Folgen war, die mich vom Stil her immer etwas mehr an "Millennium" erinnern als an Akte X. Weil es eben fast Psychothrillerartig war. Das Paranormale stand weniger im Fokus, war eher dezent. Stattdessen ging es wieder mehr um das Böse, das dämonische im Menschen. Und dieses Konzept, daß ein psychophatischer Gefängnisinsasse bei einer Ermittlung hilft, wirkt ja irgendwie auch immer ein bisschen "Schweigen der Lämmer" - mässig. Der "Ektoplasma-auswurf" der Doggett kunstvoll benetzte, wirkte dann aber doch sehr bizarr, irgendwie unfreiwillig komisch. Ich wette das hat beim Dreh für häufige Lacher gesorgt. ^^ Die Erklärung rund um das Wort "Daemonicus" wirkte dann tatsächlich etwas weit hergeholt


9.04 (4-d)

Die Folge "4-d" fand ich grossartig. Zunächst mal ist es immer wieder nett, wenn Themen aufgegriffen werden, die es so in der Serie noch nicht gab. Diesmal ging es um ein Paralleluniversum. Das gab es zwar auch schon in "Im Bermuda-Dreieck", aber in völlig anderer Form. Hier ging es um den Killer Lukesh, der die Fähigkeit hatte, zwischen den Dimensionen zu reisen. Ist eigentlich ganz praktisch wenn man einen Mord begangen hat, sich in einer Parallelwelt verstecken zu können. Wie er zu dieser Fähigkeit kommt wird allerdings wieder mal nicht erklärt, was dann das einzige Manko an der Sache ist. Die Art und Weise wie er in eine Parallelwelt "schlüpft", erinnerte mich dann doch sehr stark an die Serie "Sliders", aber Luke hat Recht, daß es auch starke Fringe-Züge hatte. Der Killer Lukesh war auch toll, und gut gespielt. Es war ja der klassische Versager-Typ eines Psychophaten, der noch immer bei seiner herrischen Mutter lebt, die den ganzen tag im Bett liegt, fern sieht, und rumkommandiert. Da passt es schon irgendwie, daß er einen Schaden hat, und sich vielleicht in parallele Welten wünscht, wo er mehr aus seinem leben machen kann. Was ihm scheinbar aber auch dort nicht gelingt. In der einen Welt tötet er Reyes, er flüchtet in die andere Welt, in der Reyes noch lebt, und Doggett folgt ihm dorthin. So kommt es zu Paradoxien, die am Ende aber aufgelöst werden können, indem wieder alles auf Anfang gedreht wird. Unser neuer Assistant Direktor Brad Follmer war auch wieder mit von der Partie, aber wieder mal höchst unsymphatisch und den Agenten keine Hilfe. Wenn ich mich recht entsinne (ist schon was länger her, als ich die Folge sah), gab es auch ein nettes Gespräch zwischen Skinner und Reyes, als er ihr von seinem Nahtoderlebnis im Vietnam-Krieg erzählt. So ein Gespräch gab es ja auch schon zwischen Skinner und Mulder in Staffel 2. Scully kam zwar auch vor, ging aber diesmal tatsächlich etwas unter. Trotzdem schön, daß wenigstens die Monster of the weeks noch funktionieren, nachdem ich zuletzt feststellte, daß mir die mythologie nichts mehr gibt.




- Editiert von Spooky am 14.09.2012, 22:49 -
Akte X (ReRun) 15.09.2012, 22:11Mogry
Dann will ich mich mal zu 9.01/02 äußern.
Somit steht für euch auch wohl fest, dass ich mich da jetzt doch ranhalten werde. Obwohl ich noch nicht weiß, was passiert, wenn ich den nächsten Tagen und Wochen wieder die ganzen US-Serien starten. :D
Ich halte es da wie Spooky: "Nothing important happened today"
Ich fand das ganze irgendwie auch reichlich unspektakulär. Garniert wurde das Ganze dann leider wieder mit dem unlogsichen Verschwinden Mulders. Das war mir vorher ja schon bewusst, aber irgendwie war es noch dämlicher als in meiner Erinnerung.
Ich glaube, dass auch genau dieses Ereignis dafür gesorgt hat, dass mir in diesem Fall die zweite Folge der Doppelfolge besser gefallen hat, als die erste. Das passiert (wie Luke ja auch schon anmerkte) doch sehr selten bis nie. Wüsste nicht, dass ich den zweiten Teil einer Doppelfolge schonmal besser fand, gleichgut kam vor, aber besser?
Mulder spielte in der zweiten Hälfte dann eben doch schon eine untergeordnete Rolle. Zudem gefielen mir auch die paar Antworten, die so gegeben wurden. Aus rein wissenschaftlicher Sicht ist die Chloramin-Erklärung natürlich größter Humbug, aber auf sowas muss man sich in so Serienuniversen einfach einlassen und deshalb fand ich auch das okay.
Die Einführung Follmers kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Für mich hätte Kersh da auch ausgereicht. Aber ich denke mal, dass man über ihn direkt Reyes auch etwas mehr Tiefe geben wollte.
Und zum Baby und dem nicht drehenden Mobile am Ende: Beim Start des Abspanns gabs dann plötzlich das Geräusch des sich drehenden Mobiles. ;) Es scheint sich also doch gedreht zu haben.


Und zu Mitch Pileggi: Er war doch schon lange Zeit Main Cast, soweit ich mich erinnere, nur halt ohne Vorspannauftritt. Vielleicht sogar von Beginn an. Er wurde halt als erstes genannt unter der Auflistung: "Also starring" und nicht als "Guest Star". Das dürfte zumindest Finanztechnisch schon ne klare Bedeutung haben.
Aber es ist natürlich schön, dass er hier für all die Jahre nochmal schön gewürdigt wird. :)

- Editiert von Mogry am 15.09.2012, 22:35 -
Akte X (ReRun) 16.09.2012, 17:39mercy
Redux 2 war doch tausendmal besser als Redux 1. :P
Akte X (ReRun) 16.09.2012, 22:33Spooky
Zitat:
Und zu Mitch Pileggi: Er war doch schon lange Zeit Main Cast, soweit ich mich erinnere, nur halt ohne Vorspannauftritt. Vielleicht sogar von Beginn an. Er wurde halt als erstes genannt unter der Auflistung: "Also starring" und nicht als "Guest Star". Das dürfte zumindest Finanztechnisch schon ne klare Bedeutung haben.
Aber es ist natürlich schön, dass er hier für all die Jahre nochmal schön gewürdigt wird. [:)]


Hmm, aber berechtigt das "Also Starring" schon dazu, daß man tatsächlich von einem waschechten "Maincast-Character" reden kann? Es war ja nicht nur Skinner der immer mal wieder unter "Also Starring" geführt wurde. Der Krebskandidat, Krycek, und viele andere ebenfalls. Die würde ich jetzt aber nicht alle zum maincast Zählen. Kann man sich jetzt wohl drüber streiten... ^^. Also ich bemesse das ausschliesslich an den Opening-Credits. Das Mitch Pileggi und andere exklusive Nebendarsteller vermutlich verhältnismässig gute Vertragsbedingungen hatten, und verhältnismässig gut verdienten, denke ich auch. Was Skinner angeht, hatte ich aber schon ziemlich früh in der Serie das Gefühl, hier einen dritten Hauptdarsteller zu haben. Was offiziell nicht der Fall war, aber sich oft so anfühlte.

Zitat:
Redux 2 war doch tausendmal besser als Redux 1. [:P]


Uuuhhh, Redux gehört generell eher zu meinen Hasszweiteilern. ^^ Viel zu wirr, unlogisch, und der wenig glaubwürdige Versuch uns nach 4 Jahren Akte X von der Alien-Fährte wegzulocken. Dann noch der Anschlag auf den Krebskandidaten, und man denkt sich (ach der kommt doch eh wieder) ^^ Spätetens im Kinofilm, oder vorher schon. ^^ Das einzig gute an dem Zweiteiler war die emotionale Spannung, die todkranke Scully, der gebrochene Mulder, aber inhaltlich war das alles eine einzige überflüssige Hinhaltetaktik, um die Spannung bis zum kinofilm noch was hochzuhalten.

- Editiert von Spooky am 16.09.2012, 22:40 -
Akte X (ReRun) 21.09.2012, 20:20Luke
Zu 9.05:
Mir hat Folge 9.05 (Der Herr der Fliegen) ziemlich gut gefallen, vor allem auch wegen Sky Commander Winky alias Aaron Paul (wohlbekannt als Jesse Pinkman aus der Serie Breaking Bad) :y: Der Anfang hat doch stark an die MTV-Serie KickAss erinnert, was wohl auch so beabsichtigt war ;) Die ganze Geschichte um Dylan (und seiner Mutter Anne) Lokensgard war zwar relativ leicht zu durchschauen und zu erahnen, aber trotzdem war es doch recht spannend und interessant :y: Auch mit dem Ende und der Erklärung war ich durchaus zufrieden :-) Toll war auch dieser Rocky Bronzino, echt klasse wie er die ganze Zeit Scully angemacht hat :D


Zu 9.06:
Folge 9.06 (Schattenmann) war schon ganz OK, wenngleich mich diese Pseudo-Mulder-Rückkehr doch ziemlich genervt hat :( Mulder ist weg und dabei könnte man es schon belassen :rolleyes: Naja, aber der Rest rund um den guten alten John Locke ( :ugly: :D ) war ganz nett :y: Ich finde das was der Schattenmann so getan und vor allem über Scully gewusst hat schon erschreckend :( Die Vorstellung das jemand so viel über einen weiß finde ich echt total beängstigend... Und sein Abgang ins Erz (oder was auch immer das war) war auch ganz lustig :D Ob man (oder Scully) nun weiß wie man die Supersoldaten sicher ausschalten kann, bzw. ob man das Wissen jetzt auch einsetzt? Von der Logik her müsste man es auf alle Fälle nun einsetzen (können) :P
Akte X (ReRun) 24.09.2012, 08:17Mogry
9.05:
@Luke: Du meinst vermutlich eher die Serie Jackass und nicht Kickass. ;)
Die Folge wusste auf jeden Fall sehr gut zu unterhalten. War alles ganz amüsant, auch wenn der Fall an sich natürlich ziemlich schnell klar war. Aber die Umsetzung war einfach nur lustig. Der Bronzino war mir schon fast zu krass, ging mir fast nur noch auf die Nerven. :D
Außerdem war Jane Lynch dabei. :y:


9.06:
Mal wieder ging es um das Baby. Ingesamt war die Folge schon sehr spannend inszeniert und es gibt sogar Neuigkeiten zu den Supersoldaten. Sie existieren also auf Eisenbasis und genau das wird John Locke dann auch direkt zum Verhängnis. :ugly: Also war die Folge insgesamt gesehen echt vollkommen in Ordnung. Aber genau wie Luke stört mich die Muldersache dann doch extrem. Das war so überflüssig. Das hat mich dann eher wütend gemacht. Wenn man diese Sache jedoch ausklammert war es aber eigentlich ne ganz gute Folge rund um die Mythologie! :)
Außerdem hatte die Folge Terry O'Quinn und Kathryn Joosten. :y:
Akte X (ReRun) 24.09.2012, 09:02Luke
Zitat:
Original von Mogry
9.05:
@Luke: Du meinst vermutlich eher die Serie Jackass und nicht Kickass. ;)


Ja klar ;)


- Editiert von Luke am 24.09.2012, 09:05 -
Akte X (ReRun) 27.09.2012, 10:27Spooky
9.05 - Der Herr der Fliegen

Auch mir hat die Folge recht gut gefallen. Sie war unterhaltsam und recht unkompliziert, und bot eine klassische Monsterjagd, rund um einen High School-Schüler der halb Mensch und halb Insekt war. Klassischstes Akte X eben. Die Anspielung auf Jack Ass war recht nett, und irgendwie dachte ich mir auch, daß es hier gepasst hätte jemanden der Jackass-Crew einen Gastauftritt zu geben. ^^ Dafür war dann Aaron Paul als Sky Commander Winky dabei. Ein Gesicht, daß man immer sofort erkennt. Ich muß als erstes vor allem immer an folgendes Musikvideo denken:

http://vimeo.com/2035220

Ist ja selbst schon ne kleine Akte X-Folge :D

Ist übrigends aus dem gleichen Jahr. Zufall? ^^

Info am Rande: Es war die erste Folge für Autor Thomas Schnauz, der vorher zum Autorenteam der einsamen Schützen gehörte, und 2 der besten Folgen des SpinOffs schrieb.

Dieser Rocky Branzino war recht witzig, und er stand offensichtlich auf Scully. Apropos Scully, mir fällt irgendwie auf, daß sie nie sexier aussah als in dieser Staffel. Woran liegts? Am längeren Haar? Hmm...



9.06 - Schattenmann

Hmmm. Diese Folge wollte mir nie wirklich gefallen. Das ganze Theater um Mulders Verschwinden, nun ist er angeblich wieder aufgetaucht, und dann war es doch nur ein Täuschungsmanöver, oder vielleicht doch nicht....Bäh, überflüssig. Kasperletheater. "Kasper, hinter dir, das Krokodil, ohhh, jetz ist es wieder weg." Nerv. ^^ Darüber hinaus ging es in der Folge um die Supersoldaten. Aber die mag ich ja eh nicht. Terry O Quinn ist auch einer von denen, und es ist jetzt schon sein dritter Auftritt in Akte X. Allerdings immer in verschiedenen Rollen wohlgemerkt. Irgendwann fällt es einfach auf, wenn man Schauspieler zu oft besetzt. Das nun ein Weg gefunden wurde, die Supersoldaten zu töten, durch Magnetit, hat mich jetzt auch nicht sooo vom Hocker gehauen. Mir wäre es viel lieber, man würde sich in dieser letzten Staffel mehr darum kümmern noch unbeantwortete Fragen zu klären, statt sich ständig irgendwas neues auszudenken. So komme ich wieder mal zu dem Schuß, daß ich die Mythologiefolgen überhaupt nicht mehr mag. Sie werden langsam zum Ärgernis. Sie stiften nur noch Verwirrung, haben immer weniger Bezug zu vergangenen Mythologiefolgen. Da hätte man auch gleich eine völlig neue Mythologie entwickeln können, die man um Doggett und Reyes spinnt, statt sich weiterhin am verschwundenen Mulder festzukrallen. Etwas anderes ist mir noch aufgefallen. Scully schreibt Emails an Mulder, und wenn man sie das Geschriebene nachsprechen hört, dann duzt sie Mulder. Die Synchronabteilung hat es also endlich begriffen. Die Zeit des "Siezens" ist vorbei. Darüber hinaus mag ich, wie persönlich und emotional sie an Mulder schreibt. Es sind eben Emails an eine Person die man liebt. Schön war übrigends auch die Openingszene, die Bilder von Mulder und Scully zeigt, mit einem rührenden Scully-Voice-Over das darübergelegt wurde.


- Editiert von Spooky am 27.09.2012, 10:44 -

- Editiert von Spooky am 27.09.2012, 10:51 -
Akte X (ReRun) 28.09.2012, 23:40mercy
Zitat:
Original von Spooky

9.06 - Schattenmann

Etwas anderes ist mir noch aufgefallen. Scully schreibt Emails an Mulder, und wenn man sie das Geschriebene nachsprechen hört, dann duzt sie Mulder. Die Synchronabteilung hat es also endlich begriffen. Die Zeit des "Siezens" ist vorbei. Darüber hinaus mag ich, wie persönlich und emotional sie an Mulder schreibt. Es sind eben Emails an eine Person die man liebt. Schön war übrigends auch die Openingszene, die Bilder von Mulder und Scully zeigt, mit einem rührenden Scully-Voice-Over das darübergelegt wurde.



Ist für mich einer der emotionalen Höhepunkte der Serie. Der Teaser ist eine so schöne, dezente Zusammenfassung aus 8 Jahren Freundschaft, aus die sich letztendlich Liebe entwickelt hat. Auch die Briefe sind Zeugnis dafür, wie weit sich die Beziehung und ihre Gefühle zueinander ausgebreitet hat, so dass auch der Letzte (Halle Synchro :wave: ) das mal kapiert.


Wann wäre eigentlich für euch der perfekte Zeitpunkt für das Siezen geworden? Ich hätte es schon nach 4.15 Memento Mori, spätestens aber nach dem Film in Erwägung gezogen. Irgendwann hatte es Cinephon einfach verpasst. :ugly:
Akte X (ReRun) 28.09.2012, 23:40mercy
Zitat:
Original von mercy
Zitat:
Original von Spooky

9.06 - Schattenmann

Etwas anderes ist mir noch aufgefallen. Scully schreibt Emails an Mulder, und wenn man sie das Geschriebene nachsprechen hört, dann duzt sie Mulder. Die Synchronabteilung hat es also endlich begriffen. Die Zeit des "Siezens" ist vorbei. Darüber hinaus mag ich, wie persönlich und emotional sie an Mulder schreibt. Es sind eben Emails an eine Person die man liebt. Schön war übrigends auch die Openingszene, die Bilder von Mulder und Scully zeigt, mit einem rührenden Scully-Voice-Over das darübergelegt wurde.





Ist für mich einer der emotionalen Höhepunkte der Serie. Der Teaser ist eine so schöne, dezente Zusammenfassung aus 8 Jahren Freundschaft, aus die sich letztendlich Liebe entwickelt hat. Auch die Briefe sind Zeugnis dafür, wie weit sich die Beziehung und ihre Gefühle zueinander ausgebreitet hat, so dass auch der Letzte (Halle Synchro :wave: ) das mal kapiert.


Wann wäre eigentlich für euch der perfekte Zeitpunkt für das Duzen geworden? Ich hätte es schon nach 4.15 Memento Mori, spätestens aber nach dem Film in Erwägung gezogen. Irgendwann hatte es Cinephon einfach verpasst. :ugly:
Akte X (ReRun) 01.10.2012, 12:43Spooky
Also auch wenns im englischen ja kein duzen und kein siezen gibt, finde ich es dennoch gut, daß in der deutschen Synchro nicht zu früh geduzt wurde, da es doch einfach eine gewisse kollegiale Distanz schafft. Das erst ab Staffel 9 geduzt wird, ist allerdings auch mir viel zu spät, weil vorher schon so viel Nähe zwischen Mulder und Scully herrschte, daß es einfach nicht mehr glaubwürdig wirkte. Schwierige Frage, wann da der richtige Zeitpunkt gewesen wäre. Nach "An der Grenze", wenn man sieht, wie Mulder unter Scullys Zustand leidet? Nach "Verschwörung des Schweigens", weil beide gemeinsam sehr schlimme persönliche Erfahrungen gemacht haben? Nach "Memento Mori", wegen Scullys Krebs, oder nach "Redux - Teil 2"? Spätestens nach Akte X - Der Film hätte auf jeden Fall Sinn gemacht. Eben wegen dem Kuss-Versuch. ^^ Warum sollten sich 2 Menschen siezen, die sich zumindest schon mal küssen wollten, auch wenns nicht geklappt hat. ^^ Der erste richtige Kuss kam dann in Staffel 7, in Staffel 8 dann der nächste, und dann gibt es auch noch ein gemeinsames Kind. Da wirkt das siezen einfach völlig daneben. Ja, der Zeitpunkt wurde verpasst.

Zumindest muß man der Synchroabteilung zu Gute halten, daß Mulder und Scully sich stets mit Nachnamen ansprachen. Da neigt man natürlich dazu, es im deutschen beim Siezen zu belassen.
Akte X (ReRun) 02.10.2012, 13:59Luke
Zu 9.07:
An die Folge 9.07 (Desaparecido) konnte ich mich noch einigermaßen gut erinnern, zumindest im groben und ganzen (!) An sich auch eine recht gute Episode bei der Doggett im Mittelpunkt gestanden hat. Ich mag zudem auch solche Folgen die sich erst nach und nach erklären und sich das Puzzle Stück für Stück zusammen setzt ;) Auch die Moral von der Geschichte war ziemlich gut, das war echt ein sehr schöner Denkanstoss im Bezug auf gute und schlechte Erinnerungen :y: Außerdem fand ich es gut das Doggetts Sohn Luke nun auch noch mal gezeigt wurde und welche Gefühle dies in Doggett ausgelöst hat :-) Das Ende war auch OK, der Gedankenlöscher ist überführt und dingfest gemacht worden und mir war es diesmal auch egal wie er das gemacht hat und warum er das überhaupt kann :D

Zu 9.08:
Also 9.08 (Häutungen) war schon eine ziemlich ekelhafte Folge :ugly: Allein der Gedanke Menschen bei lebendigen Leib die Haut abzuziehen lässt mich erschaudern, das war in der Folge dann nicht viel anders :puke: Aber wenn man das mal außen vor lässt war die Folge schon recht gut :D Man wusste bis kurz vor Schluss wirklich nicht wer es war und warum (!) Erst als Reyes in dem Stollen die Zeitungsberichte gefunden hat und von Detective Van Allen gepackt wurde war die Lösung gefunden! Etwas gewöhnungsbedürftig war dann die ganze Erklärung dazu, Reinkarnation der Seelen ist jetzt nicht wirklich was an das ich glaube :P Aber OK, ich konnte damit Leben, aber was mir etwas ungeklärt scheint ist wie Detective Van Allen die ganze Zeit verbracht hat (!) Ist er auch jedes Mal Wiedergeboren worden wie seine Opfer und auch wie Reyes, die ja anscheinend jedes Mal versucht hat (also nicht sie, sondern der Geist, bzw. ihre Seele) ihn zu stoppen! Wen dem so ist wäre es gar kein schlechtes Ende, aber was ich mich frage ist wie Van Allen jedes Mal wusste was er zu tun hat :???: Das wäre dann quasi ungeklärt :D
Akte X (ReRun) 09.10.2012, 16:26Luke
Zu 9.09:
OK, Folge 9.09 (Drohungen Teil 1) war nun der Auftakt der letzten Doppelfolge von Akte X, ich klammere das Serienfinale einfach mal aus weil es dann den Abschluss der Serie bildet (!) Aber ganz so recht konnte mir dieser erste Teil nicht gefallen, das wirkte alles so aufgewärmt :( Die Story mit den Ufo-Symbolen war ja an das Staffelfinale 6.22 und dem Ufofund in der Elfenbeinküste aufgesetzt! Das fand ich jetzt nicht wirklich einfallsreich und auch diese Ufo-Sekte ist ja jetzt keine neue Sache, die gab es doch auch schon mal wenn ich nicht irre ;) Interessant war nur das William wieder stärker in den Alien-Focus gerückt ist :D Erst haut das Artefakt sein Bett kaputt und dann dreht es sich über seinem Kopf und dazu noch der Mordanschlag von Agent Comer :( Comer scheint echt übergelaufen zu sein, wobei ich nicht ganz verstanden habe wer dann die Unterlagen (also die Ufo-Pausen) bekommen sollte :???: Ist ja auch egal, William ist zum Ende dann wohl von der Ufo-Anhänger-Tante entführt worden und Doggett ist anscheinend "nur" schwer verletzt! So wie Skinner getan hat konnte man glauben das er gar tot ist :rolleyes: Für mich eine wirklich nur mittelmäßige Folge, da bleibt zu hoffen das es diesmal gerade umgekehrt ist und der 2. Teil mal besser als der 1. ist ;)

Zu 9.10:
Ich sag es mal so, schlechter als Teil 1 war Episode 9.10 (Die Prophezeiung Teil 2) nun wirklich nicht! Für mich war sie relativ befriedigend, wenn gleich ein paar Antworten mehr doch besser gewesen wären :P Der Anfang war auf alle Fälle stark, als da Josepho von seiner Vision im Golfkrieg erzählt hat! Auch die Bilder waren toll wie dann die 4 Supersoldaten da aufgeräumt haben :O Auch die Szenen rund um das Raumschiff waren Klasse, auch als sie versucht haben rein zu kommen :( Am Ende wusste man nicht ob sie alle gestorben sind (wovon ich ausgehe) oder ob irgendwer "mitfliegen" konnte? :-/ Ohne Frage, William ist ein großer Schlüssel zu allem Außerirdischen, aber so recht weiß eben noch keiner wie man ihn benutzt :ugly: Im Bezug auf Comer muss man sagen das er doch kein Überläufer war, er wollte William nur töten weil die Sektenheinis ihn so gesehen haben wie er ist (ein Schlüssel), von daher war Comer doch treu ergeben :P Half ihm aber nix, denn erst wird er mittels Artefakt geheilt um dann doch durch das FBI zu sterben :rolleyes: Dachte man erst das es Follmer war der Comer getötet hat so musste man am Ende sehen das es dieser mysteriöse Mann war, der uns als Charles Widmore wohlbekannt ist :D Und die Beule in seinem Nacken spricht ja dann auch noch Bände 8-)
Akte X (ReRun) 09.10.2012, 16:51Mogry
Zu 9.09/10:
Ich weiß nicht, aber ich musste mich doch ziemlich durch diese Doppelfolge quälen. Es war mal wieder der Beweis dafür, dass mir die Mythologie-Folgen der Serie nicht so liegen. Damals auf Pro7 habe ich diese Folgen ja nie verfolgt (weil ich da nie reinkam, weil mir die ersten ?2? Staffeln fehlten. Jetzt muss ich leider sagen, dass mir auch dieses Wissen nicht sonderlich hilft. Es ist zwar schlüssig, aber doch für mich einfach viel zu abstrus in sich. Zu viele Menschen deren Beweggründe man nicht kennt. Ich habe da vielleicht auch ein ähnliches Problem wie ich es bei "Alias" hatte: Die Leute wechseln mir ein paar mal zu oft die Seiten (oder deren "Seite" wird einfach mal wieder verschleiert/unsicher gemacht). Ich kann diesen Folgen zwar halbwegs Folgen, aber mit der Ausgangslage des schwarzen Öls... hat das doch inzwischen wirklich gar nichts mehr zu tun. Das ist schon länger so, ich weiß, aber jetzt zur "letzten" Doppelfolge hin, wenn Lukes Aussage stimmt, muss ich das dochmal loswerden.

Deswegen muss ich auch jetzt sagen (wo ich erstmals wirklich alle Folgen verfolgt habe): Die Einzelepisoden ohne Mythologie gefallen mir einfach tausendmal besser!

So jetzt doch wieder zu 9.09/10 an sich: Wie gesagt war es sehr quälend. Dabei fand ich die Idee bzgl. der Schriftzeichen des Ufos eigentlich noch wirklich nett. Nur kam dann wieder das Baby... Mir ist Williams Rolle einfach viel zu wenig durchleuchtet, alles viel zu schwammig. Klar, niemand weiß, wie dieses Baby zustande kam, und was es bedeutet... Meinetwegen hätte man auf diese Schwangerschaft komplett verzichten sollen. :dunno: Und wenn Gillian Anderson halt schwanger war, dann hätte man es deutlicher einbringen sollen (entweder, dass es wirklich Mulders Kind ist oder klar machen, dass es eben "außerirdisch" ist). So sehe ich leider in den Babyfolgen immer nur die Mama Scully und ich mag sie lieber als Wissenschaftlerin. ;)

War es das an Mythologie-Folgen abgesehen vom Finale? :D
Akte X (ReRun) 09.10.2012, 21:58Spooky
9.07 - Desaparecido

Wirklich eine grossartige Folge. Das Ganze rund um Doggets Amnesie erinnerte doch ein wenig an Mulders Amnesie in "Dämonen", aber diese Folge hatte eine andere herangehensweise. Das Dogget sich ohne jegliche Erinnerung an seine Identität in Mexiko wiederfindet, war direkt schonmal spannend. Etwas eigen fand ich auch den visuellen Stil der Folge, grobkörnig und überbelichtet, aber es passte zur mexikanischen Kulisse, und dürfte von der Regisseurin beabsichtigt gewesen sein. Die Geschichte um einen, ja wie soll ich es nennen, Erinnerungsvampir, der Menschen die Erinnerungen "aussaugt", um davon zu profitieren, war ebenfalls originell. Interessant war dann auch, daß Monica Reyes spanisch spricht, und offenbar mexikanische Wurzeln hat, ihre mexikanischen Eltern werden ebenfalls erwähnt. Gut, ihr Name passt durchaus nach Mexiko, und ihr äusseres auch. Der handlungsfaden um Doggetts ermordeten Sohn, wurde dann auch wieder aufgegriffen. So war es dann sein Sohn Luke, der seine Erinnerungen an seine identität langsam zurückkehren ließ. Bitter nur, daß er sich somit auch wieder an den Tod seines Sohnes erinnern musste. Aber wie Doggett schon treffend sagt, diese Erinnerungen gehören zu ihm, machen ihn zu dem was er ist. Wirklich erschreckend auch wieder mal die Darstellung mexikanischer Korruption, die ja auch in der Realität seines gleichen sucht.



9.08 - Häutungen


Hmm. Die Folge hat mir nicht wirklich gefallen. Dementsprechend gibts für mich auch nicht viel dazu zu sagen. Die Story um Wiedergeburt hat mich jetzt nicht so sonderlich interessiert. Nicht unbedingt wegen dem Phänomen, aber wir hatten das schon ein paar mal, und ich finde auch wesentlich besser. Das war so ne Folge bei der es mir immer schwer fällt mich anschliessend noch an Details zu erinnern. Bezeichnend, daß ich mich vor allem an die blutigen Szenen erinnere. Menschen die gehäutet wurden, Menschen am Fleischerhaken (bei lebendigem Leibe) :( , das war so ne Folge die einen wieder daran erinnert, weshalb Akte X ne FSK 16 hat. ^^ Schade nur, daß mir zur Story gar nicht so viel einfällt. Daran scheitert es dann für mich.



9.09 - Drohungen


Wie Luke schon sagte, dies ist der letzte Zweiteiler der Serie, man sollte also großes erwarten. Um die Erwartungen etwas zu dämpfen.....noch immer ging die Akte X - Crew davon aus, daß es eine 10. Staffel geben wird. Das mag dann auch der Grund dafür sein, weshalb man auch diesmal in Sachen Mythologie nicht wirklich aus dem Quark kommt. Dabei wird hier einiges verschenkt. Das die Geschichte um prähistorische Ufos, die bei archäologischen Ausgrabungen zum Vorschein kommen, wieder aufgegriffen wird, ist längst überfällig. Das hat ungeheures Potenzial, und ich denke, daß das die Zukunft der Mythologie hätte sein müssen, nachdem so viele andere Handlungsstränge schon begraben wurden. Mir gefällt die Idee, daß unsere gesamte Kultur, einschliesslich der Weltreligionen, irgendwelchen hyroglyphen entspringt, die man auf der Oberfläche von Raumschiffen findet. Eine gänzlich neue Idee, die alles noch mal auf eine neue Ebene hievt. Ausserdem könnte man hier noch Lücken schliessen, Fragen beantworten, zum Beispiel warum die Aliens wirklich hier sind. Stattdessen wird dies alles ein weiteres mal verschenkt, und man langweilt uns mit blödem Gezanke zwischen Skinner, Scully, Doggett, Kersh und Brad Follmer, die sich mehr oder weniger gegenseitig auf den Füssen stehen. Wirklich interessant ist hier höchstens noch, daß Baby William von immer grösserer Bedeutung zu werden scheint. Nach wie vor bewegt er Gegenstände wie von Geisterhand, und ebenso ein ausserirdisches Artefakt. Was das alles soll wird uns zwar nicht erzählt, aber zumindest hat auch eine Ufo-Sekte die Wichtigkeit von Scullys Baby erkannt, und entführt es. Darüber hinaus wird ein weiterer wiederkehrender Nebendarsteller eingeführt. Alan Dale spielt den laut den Credits "Tootpickman" genannten neuen Oberbösewicht, der schon ein wenig den Eindruck erweckt, die Lücke schliessen zu sollen, die der Raucher hinterlassen hat.



9.10 - Die Prophezeiung


Der Beginn der Folge war echt toll. Josephos Vision von den Supersoldaten, sein Monolog dazu, über die Götter die vor allen anderen Göttern gekommen waren. Und dann steht er da an der kanadischen Ausgrabungsstätte vor einem Raumschiff. Da war ich sofort gefangen. Und dann ging das ganze Geplänkel und Gezanke wieder los. :D Dann stand ja auch immer wieder im Raum, daß entweder Mulder, oder sein Sohn (William) sterben müsse, um die Invasion der ausserirdischen aufzuhalten. Schade, daß man immer noch keinen Weg findet, zu klären, warum das eigentlich so ist. So erscheint einem das Ganze als "viel Lärm um nichts". Wirklich nett sind dann wieder die Szenen mit dem Raumschiff, und die Versuche der Sekte dort einzudringen, während William der Schlüssel zu allem zu sein scheint. Comer scheint aber wirklich ein Überläufer zu sein, denn er will ja, daß Mulder oder William stirbt, um die Invasion zu stoppen. Die Sekte hingegen will das Gegenteil. Sie verehren die Aliens als Götter, und wollen William dazu benutzen die Invasion zu starten. Offenbar ist dies alles Teil einer Prophezeiung, an die die Sekte glaubt. So viel ist schon klar. Nur das weiterhin die Frage ungeklärt bleibt, warum die Aliens unbedingt William brauchen. Brauchen sie ihn überhaupt? In der Nacht seiner Geburt machten sie mächtig Wind um ihn zu entführen, und liessen dann doch von ihm ab. (?) Das verwirrt mich alles nur noch. Am Ende sehen wir wieder den Toothpickman (Alan Dale), der sich offenbar mit Kersh schon bestens versteht. Und er ist einer der Supersoldaten, wie man an seinem Nacken erkennen kann, was wieder einmal dafür spricht, daß die Supersoldaten längst dabei sind, die Menschheit zu infiltrieren. Die Folge war wirklich nicht schlechter als der Vorgänger. Wenn ich aber bedenke, daß dies der letzte Zweiteiler war, dann stimmt es mich natürlich überhaupt nicht zufrieden. Viel zu viele ungeklärte Fragen, viel zu viel ungenutztes Potenzial, daß das Serienfinale das noch wird ausbügeln können, darf stärkstens bezweifelt werden.



Da es hier allgemein um die Entwicklung der Mythologie und nicht direkt um den Inhalt des Zweiteilers geht, sehe ich mal vom spoilern ab:

Zitat:
Ich weiß nicht, aber ich musste mich doch ziemlich durch diese Doppelfolge quälen. Es war mal wieder der Beweis dafür, dass mir die Mythologie-Folgen der Serie nicht so liegen. Damals auf Pro7 habe ich diese Folgen ja nie verfolgt (weil ich da nie reinkam, weil mir die ersten ?2? Staffeln fehlten. Jetzt muss ich leider sagen, dass mir auch dieses Wissen nicht sonderlich hilft. Es ist zwar schlüssig, aber doch für mich einfach viel zu abstrus in sich. Zu viele Menschen deren Beweggründe man nicht kennt. Ich habe da vielleicht auch ein ähnliches Problem wie ich es bei "Alias" hatte: Die Leute wechseln mir ein paar mal zu oft die Seiten (oder deren "Seite" wird einfach mal wieder verschleiert/unsicher gemacht). Ich kann diesen Folgen zwar halbwegs Folgen, aber mit der Ausgangslage des schwarzen Öls... hat das doch inzwischen wirklich gar nichts mehr zu tun.


Aber genau das ist doch das Problem. Ich kann mich gut erinnern, daß zu Beginn es vor allem die Mythologiefolgen waren, die Akte X hohe Einschaltquoten beschert haben, während bei den Monster of the weeks viele abgeschaltet haben. Mir ging es genauso. Erst in der Spätphase verkehrte sich das wieder ins Gegenteil. Ich persönlich bin im Großen und Ganzen recht zufrieden mit der Mythologie. Aber seit einer Weile passt es in der Tat nicht mehr so richtig. Man merkt irgendwie, daß nach 6 Staffeln ein deutlicher Knick in das Ganze kam. Bis dahin war das meiste beantwortet, und dann wurde wieder neue Verwirrung gestiftet, die uns jetzt über den Kopf wächst. Ich vermisse auch die Zeiten, wo es das Syndikat noch gab. Das hatte immer sowas vom "Paten", wenn alte grauhaarige Männer sich in einem verqualmten Büro zusammenfinden, und über Geheimnisse austauschen. Das hatte Stil. ^^ Jetzt gibt es hier ein paar Supersoldaten, dort ne Ufo-Sekte, dann noch Kersh und Follmer, das Böse ist irgendwie nicht mehr greifbar. Das ganze hat keinen Charme mehr.

Zitat:
War es das an Mythologie-Folgen abgesehen vom Finale? [:D]


Nein

So, als nächstes werde ich glaube ich noch die Inhaltsangaben im Einsame-Schützen-Thread vervollständigen. Mal sehn. :D




- Editiert von Spooky am 09.10.2012, 23:36 -
Akte X (ReRun) 12.10.2012, 16:38Luke
Zu 9.11:
Für mich war jetzt 9.11 (Audrey) keine schlechte Folge, auch wenn solche Themen wie Nahtoderfahrung jetzt nicht so meins ist :P Aber diese Umsetzung fand ich durchaus gelungen, nur mit dem Ende hab ich so meine Probleme, leider :D Zuerst einmal hat mir nach gefallen das sie etwas Reyes zentriert war, das war schon lange mal fällig! Dazu gab es schon einige bewegende Szenen (gerade als die anderen "Gefangenen" abgeschaltet wurden :( Etwas negativ war dann die Liebelei, die nun mehr von John ausgegangen ist, zuvor war es doch eher Reyes die Gefühle gezeigt hatte :spy: Und natürlich das Ende, das läßt uns mal wieder ziemlich dumm zurück :???: Hat es Dr. Preijers wirklich nur gemacht weil er "geil" war den Stecker zu ziehen? Was anderes scheint es ja nicht zu sein, von daher war das doch etwas, weil mal sagen unlogisch :P Ob Audrey nun Tod ist kann man auch nicht sicher sagen, wobei es stark danach aussah! Leider Gottes hat man ihre Fähigkeit auch nicht weiter hinterfragt, bzw. aufgeklärt :( Und warum die Menschen dann für Hirntod gehalten wurden obwohl sie es nicht waren bleibt auch ungeklärt! Ich meine eine Droge oder ein Mittel kann die Menschen bestimmt Hirntod machen, aber wie soll das Gerät getäuscht werden wenn sie es doch nicht sind? (siehe Reyes, die ja am Ende wieder ganz normal war, also keinesfalls Hirntod war) (!) Von daher gebe ich im Fazit ein ganz OK für die Folge ;)


Zu 9.12:
Ich fand Folge 9.12 (Der Mörder in mir) recht unterhaltsam :y: Mir hat diese Geschichte von vor 13 Jahren mit dem jungen Streifenpolizisten John Doggett schon recht gut gefallen :-) Nur etwas ist mir schon negativ aufgefallen (!) Warum zum Geier war es nicht die DNA von Fassl :???: Er war doch die gespaltene Persönlichkeit, von daher ist die DNA doch gleich, das kann man drehen und wenden wie man will, da hilft es auch nicht das Fassl sich auch Körperlich verändert hat, also nicht nur sein Geist :rolleyes: Und warum zum Geier lässt Fassls Anwältin ihn bei sich wohnen? Das ist doch auch ziemlich abwegig, auch wenn sie als Wohltäterin dargestellt wurde :P Die Interaktion von Doggett und seinem ehemaligen Partner war auch gar nicht schlecht, man sieht da ganz klar das Doggett von Grundauf ein ehrlicher Typ ist ;) Wie gesagt bis auf einige Logikschwächen eine gute und solide Folge :y:
Akte X (ReRun) 13.10.2012, 12:58Mogry
9.11
Eine Folge an die ich mich in Teilen noch recht gut erinnert habe. Dieses Puppenhaus war mir noch wohlbekannt. Ich fand die Folg in Ordnung. Mir hat ebenfalls die Konzentrierung auf Reyes gefallen. Ebenso wie Luke denke ich, dass das mal Zeit wurde. Ich glaube auch nicht, dass der Arzt das aus reinem Spaß an der Freude gemacht hat, irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass es mit Organhandel zu tun hat. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass das Thema hier in Deutschland ja gerade sehr aktuell war. Vielleicht mochte der Arzt ja auch doch nur das Töten. Aber warum dann so "langsam"?


9.12
Auch hier kann ich mich Luke anschließen. Fand das Ganze auch sehr unterhaltsam. Aber die DNA-Sache fand ich gar nicht unlogisch. Ein anderes Aussehen bedeutet automatisch das da die Gene auch anders ausschauen, die beispielsweise für das Aussehen zuständig sind. Gleichzeitig war dort ja immernoch eine genetische Ähnlichkeit vorhanden (wie es zum Beispiel bei Geschwistern ist). Das hat mich also Null gestört. :D
Das einzige was mich vielleicht etwas gestört hat, war die Vorhersehbarkeit der Folge. Es war (vielleicht auch einfach dank des Titels "Der Mörder in mir") für mich doch sofort klar, dass da eine weitere Pesönlichkeit in Fassl steckt. Die Erklärung des "sich nicht eingestehens" fand ich gut gelöst. :)
Akte X (ReRun) 14.10.2012, 00:51Spooky
9.11 - Audrey

Die Folge hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich hab sowieso eine Affinität zu solchen Nahtodgeschichten. ^^ Inhaltlich wurde wieder alles gesagt, gibt es für mich nicht viel zu tun. ^^ Die Art und Weise wie es umgesetzt wurde, mit diesem Puppenhaus, war originell und interessant. Und Luke hatte Recht. Es wurde Zeit, eine Folge um Reyes herum zu konzipieren. Die Schauspielerin, die Audrey spielte kam mir direkt bekannt vor. Sie hat auch schon in der Folge "Parallele" in Season 3 mitgespielt. Hat einfach ein markantes Gesicht.


9.12 - Der Mörder in mir


Die fand ich ungeheuer langweilig. Im gegensatz zu euch. Mein Staffeltiefpunkt. Zum Inhalt mag ich erst gar nichts grossartig sagen. Zu viele Logikschwächen, zu uninteressantes und unglaubhaftes Thema. Punkt. Eine der schlechtesten Folgen der Serie. ^^


Randinfo:

Langsam aber sicher wurde klar, daß die Zukunft der Serie gefährdet ist. Mit 9.11 - Der Mörder in mir erreichte die Serie etwa 5,5 Millionen Zuschauer, und damit den schlechtesten Stand seit 1.10 - Gefallener Engel, nur diese Folge erreichte eine schwächere Quote von 5,4 Mio. Generell muß man sagen, daß die 1. Staffel den schlechtesten Quotendurchschnitt hatte, die 9. Staffel einen nur geringfügig besseren. Es endet also wie es anfing, holprig, mit geringer Zuschauerakzeptanz. ^^ Da lief selbst das gescheiterte Schützen-SpinOff besser.

Die höchste Quote erreichte übrigends die Folge 4.14 - Leonard Betts, mit 29,1 Mio Zuschauern. :O
Wer sich die Quoten der 4. und 5. Staffel aber mal reinzieht, sieht, daß diese Quote in der Höhe gar nicht mal eine solche Besonderheit darstellte. Die höchste Durchschnittsquote erreichte übrigends die 5. Staffel.

- Editiert von Spooky am 14.10.2012, 00:52 -

- Editiert von Spooky am 14.10.2012, 00:53 -
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 05:50Sumse
Gibts von AkteX eigentlich ganz aktuelle Folgen, ne oder? :O

LG
Sumse
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 07:02Luke
Wenn du mit aktuell meinst ob was in TV läuft dann nicht, kann du aber auch hier sehen:

http://www.wunschliste.de/3642
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 08:24Mogry
@Sumse: Von Akte X liefen in Deutschland 2003 die letzten Folgen, die Serie ist also schon einige Jahre eingestellt. ;)

Allerdings hat Tele 5 bis vor kurzem die ganzen Folgen wiederholt und einige hier haben nen Rerun (oder auch einen ersten echten Lauf) gemacht. Wobei die Aussage auch nicht ganz stimmt, Tele 5 hat die Staffeln 1-8 gezeigt, bei Staffel 9 fehlen die Rechte und sie wollen sich auch nicht darum bemühen. Unverständlich für mich, da es nur noch eine Staffel wäre und sie doch einfach dazugehört. :gaga: Ich schaue die Restfolgen gerade auf DVD (und bin jetzt auch beim Finale angekommen, welches ich noch gucken muss). Wir posten trotzdem noch quasi im Wochenrhythmus zu den 2 Folgen, die theoretisch zu dem Zeitpunkt auf Tele 5 gelaufen wären. :ugly:
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 09:00Luke
Ich hätte es nicht besser sagen können :P
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 17:52mercy
Zitat:
Original von Spooky

Die höchste Quote erreichte übrigends die Folge 4.14 - Leonard Betts, mit 29,1 Mio Zuschauern. :O


Hatte das nicht sogar mit dem Super Bowl zu tun gehabt?
Akte X (ReRun) 16.10.2012, 22:17Spooky
Zitat:
Gibts von AkteX eigentlich ganz aktuelle Folgen, ne oder? [:O]


Nein.

Vielleicht war Sumse blos davon irritiert, daß ich mit Einschaltquoten daherkam.

Das waren die US-Quoten zur Erstausstrahlung auf Fox. Also lange her.... ;)

Das wärs, wenn so Futurama-mässig die Entscheidung getroffen würde, die Serie wieder aufzunehmen. :ugly:

Vielleicht ist sie aber auch von den Spoilern irritiert. Wir spoilern blos, weil Tele 5 nach Staffel 8 einfach die Wiederholungen eingestellt hat. In der vagen Hoffnung, daß Tele 5 die Serie bis zum Schluß zeigt, spoilern wir, um anderen nicht den Spaß zu verderben.



Zitat:
Hatte das nicht sogar mit dem Super Bowl zu tun gehabt?


Japp. Die Folge lief direkt nach dem Super Bowl auf Fox. Also hat der Sport hier wohl mitgeholfen. :D

Eine zusammenrecherchierte Top 20 der höchsten je erreichten Serienquoten. (Spitzen-Quoten einzelner Folgen, keine Durchschnittsquoten)

76,26 mio./ 58% Seinfeld
52,90 mio./ 43% Friends
50,15 mio./ 77% M.A.S.H.
45,90 mio./ 72% Cheers
44,40 mio./ 54% The Cosby Show
42,00 mio./ 35% Ellen
38,00 mio./ 39% Hör mal wer da hämmert
37,10 mio./ 37% Roseanne
37,00 mio./ 50% Golden Girls
34,10 mio./ 32% Grace
34,00 mio./ 41% Murphy Brown
33,70 mio./ 32% Frasier
32,30 mio./ 41% College Fieber
31,55 mio./ 50% Familienbande
30,30 mio./ 30% Full House
30,10 mio./ 36% Sugarbakers
30,00 mio./ 31% Happy Days
29,20 mio./ 31% Alle unter einem Dach
29,20 mio./ 29% Eine schrecklich nette Familie
29,10 mio./ 35% Wer ist hier der Boß?


Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Danach käme die erfolgreichste Akte X-Folge auf Platz 21.

Lol, wie erfolgreich Comedy und Familienserien mal waren.

Aber schon erstaunlich wenn man bedenkt, das Sender heute manchmal schon froh sind, wenn sie auf 5 Mio. kommen. ^^

- Editiert von Spooky am 16.10.2012, 22:36 -
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 06:41Luke
Wow, das sind alles Serien die ich nicht so gerne mag, außer: Eine schrecklich nette Familie :ugly:
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 08:06Mogry
Jetzt wäre noch interessant, welche dieser Quoten im Zusammenhang mit dem Superbowl stehen. Den Fakt sollte man nicht unterschätzen, da werden regelmäßig Spitzenquoten eingefahren. ;)
Das verwässert die Ergebnisse in meinen Augen. Gibts da irgendwo ne bereinigte Übersicht, wo solche Ausnahmefälle rausgenommen werden? :D
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 10:29Luke
Oh mein Gott, ich hab gerade gelesen das der Schauspieler von Deputy Director Alvin Kersh auch Dr. Richard Webber in Greys Anatomy ist :O :O :O

Irgendwie hat mich das gerade ziemlich überrascht, die sehen sich ja fast nicht ähnlich :ugly:
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 11:03mercy
Das wusste ich sogar, obwohl ich Grey's bisher nie geschaut habe. :P
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 11:06Luke
Du bist ja auch ein Akte X Nerd :D
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 12:40Snuffkin
Ich guck grad 1x09 und es ist so lustig. Mit Bildern vom Mars und so :l:


Aber ist ja das erste mal das ich die alten folgen schau. So 90er Jahre, es ist furchtbar
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 13:11Snuffkin
Zitat:
Original von Mogry
Ich muss da igel nochmal total zustimmen. Dieses NASA-Archivmaterial habe ich auch als total störend und einfach nervig empfunden. Es hat für mich so gar nicht reingepasst und hat der Folge zusätzlich die Dynamik genommen.

Aber wenn man Swarleys Aussage glauben darf, dann haben wir das allerschlimmste an Akte X ja jetzt hinter uns. :ugly:

Ich habe mich echt durch die Folge durchkämpfen müssen... Zum Glück wirkte noch "Eis" nach, welches ich direkt vorher gesehen habe. Aber gerade in diesem Vergleich hat es dann nochmal ganz besonders abgestunken. :(

Ich bin auch sicher, dass es jetzt wieder besser wird. :)


ich fand grad das ganze Archivmaterial total gut verwendet, weil es so nen realistischen touch hatte. Vielleicht ist das auch grad den umständen jetzt geschuldet, wo die ganze Mars Mission wieder aktueller ist. Aber auch beim Start des Shuttles...ich war total gebannt und hab mitgehofft, dass es nicht explodiert.

ansonsten fand ich die folge okayish. Kann mich aber der "billigen machart" fraktion anschließen. Alles wirkte irgendwie wie aus Pappe, selbst Duchovny's Schauspielerische Leistung. Fand ich zwischendurch echt gaaaaaaanz furchtbar. Die Story hab ich jetzt auch nicht verstanden. Ein Geist, der mal hier mal dort auftaucht (offensichtlich ja auch in Space dann den Astronauten vorm Shuttle rumfliegt) aber durch "festhalten" und runterspringen vernichtet wird. Seltsam. Hat mir jetzt auch nicht sooo gut gefallen :/
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 19:28Snuffkin
1x10 fand ich jetzt zum beispiel schlechter. War sehr vorrausschauend und man ist fast 20 jahre später irgendwie doch ein anderes Erzähltempo gewöhnt.

Scully mag ich mittlerweile immer mehr, am anfang war sie mir noch recht unsympathisch.
Die Schauspielerei von manchen ist aber echt furchtbar. Immer over the top. Grad am Ende das Gespräch mit den FBI Vorsitzenden oder mit dem Colonel. Recht wenig dezent.
Akte X (ReRun) 17.10.2012, 23:53mercy
Schaust du zum ersten Mal? :D

Vor der Rolle als Scully hatte GA quasi wenig Schauspielerfahrung. Also gib ihr ein bißchen. :D
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 07:33Snuffkin
Ich find Duchovny meistens schlimmer :ugly: Aber er hat seine Höhepunkte. Und ich find es wird bei beiden besser :D

jaa voll mein erstes Mal, ich hab das früher als es auf pro 7 kam zwischendurch als geschaut aber meistens war's zu gruslig, aber jetzt bin ich ja groß :ugly:
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 18:12Spooky
Zitat:
Vor der Rolle als Scully hatte GA quasi wenig Schauspielerfahrung. Also gib ihr ein bißchen. [:D]


Absolut. Ich finde beide Schauspieler (aber auch wiederkehrende Nebendarsteller) wachsen enorm mit der Zeit, und mit der Handlung. Wenn die Geschichten komplexer, persönlicher, dramatischer, oder auch mal lustiger werden, dann hat man natürlich auch mehr Gelegenheit sein Können auszuspielen.

Zitat:
Ich find Duchovny meistens schlimmer [:ugly:]


Ich fand ihn vor allem in der ersten Folge irgendwie schrecklich aufgesetzt :D Hat irgendwie leicht übertrieben den paranoiden kindskopf abgegeben, und wie er sich dann so albern freut über den Zeitverlust. ^^

Zitat:
jaa voll mein erstes Mal, ich hab das früher als es auf pro 7 kam zwischendurch als geschaut aber meistens war's zu gruslig, aber jetzt bin ich ja groß [:ugly:]


Joa, hab die Serie damals zur Erstausstrahlung regelmässig gesehen. Von vorne bis hinten. Allerdings musste auch ich mich durch die ersten 3 Staffeln quälen, weils so gruselig war. Konnte es aber trotzdem einfach nicht lassen, auch wenn ich oft nächtelang mit Nachttischlicht wachgelegen habe. ^^ Nach 3 Staffeln war ich dann schon abgehärtet, und ja auch etwas älter. ^^

Dieser subtile, und oft nur angedeutete Grusel ist schon besonders. Dadurch wirkt es irgendwie realistisch. Realität und Fiktion verschwimmen. Anders als bei anderen Serien, wo alles so übertrieben dargestellt wird, das man halt zu keiner Sekunde vergisst, daß das ja alles blos Fiktion ist. Aber der Eindruck legt sich auch etwas mit der Zeit. Mit dem Fortschreiten verliert die Serie doch etwas an Subtilität, auch weil der Charme der billigen machart zu Gunsten von etwas mehr Kinoqualität verloren geht. Allerdings könnte ich auch nicht behaupten, daß es den Storys schadet. Die Stimmung verändert sich halt.

Ich müsste etwa 11 gewesen sein, als die Serie startete.

- Editiert von Spooky am 18.10.2012, 18:14 -

- Editiert von Spooky am 18.10.2012, 18:19 -
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 18:30Snuffkin
Ich glaub ich hab damals mal das mit diesem Kerl gesehen, der gestaltwandler war oder so... ich weiß es nichtm ehr. auf jedenfall war's extremst eklig. Da war ich glaub ich 15 :ugly:

Jetzt gehts, aber es ist immernoch extremst gruslig, grad weil, wie du sagtest, es so subtil ist. Grad weil man oft etwas nicht seiht ist es umso grusliger Mihihihihihi
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 19:18Spooky
Zitat:
Ich glaub ich hab damals mal das mit diesem Kerl gesehen, der gestaltwandler war oder so...





Jo, der Alien-Kopfgeldjäger
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 20:07Snuffkin
1x11 war ja auch wieder übergruslig. Zwillinge sind einfach seltsam :I

Aber mir fällt echt immer wieder diese langsame erzählweise auf. Das könnte man heute überhaupt nicht mehr bringen so. Echt erstaunlich wie sich das über die Zeit ändert
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 20:10Spooky
Zitat:
Aber mir fällt echt immer wieder diese langsame erzählweise auf. Das könnte man heute überhaupt nicht mehr bringen so. Echt erstaunlich wie sich das über die Zeit ändert


Is aber finde ich speziell in der ersten Staffel extrem. Nicht grundsätzlich. Oft sehr schleppend.

Zitat:
1x11 war ja auch wieder übergruslig. Zwillinge sind einfach seltsam :I


Das war "Eve" mit den geklonten Mädchen. Seitdem weiß ich, das ich keine Kinder will :ugly:
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 20:24Snuffkin
Nur keine geklonten ^^


ahh 1.12 ... Mark Sheppard :l:
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 21:40Snuffkin
113 war jetzt aber schön. Die beste Folge bisher!
Akte X (ReRun) 18.10.2012, 22:33Spooky
machst nen marathon? :D

1.13 Die Botschaft Auch einer meiner absoluten Staffel 1 Highlights. Brad Dourif ist brilliant in der Folge. Ausserdem wird Scullys Mutter eingeführt. Die mag ich ^^
Akte X (ReRun) 19.10.2012, 11:15Luke
Zu 9.13:
Ich kann echt nur eines über Folge 9.13 (Sechs und neun) sagen: Grauenhaft 8-[ Was sollte das alles? Ich hab auch einen Tag später immer noch gar keine Ahnung was da überhaupt der Sinn war und von einer Lösung der Ereignisse wage ich schon gar nicht zu sprechen :rolleyes: Klar sollte sich diese Folge auch nicht Ernst nehmen, damit habe ich auch gar kein Problem, aber ich hab so gut wie nichts verstanden :-/ Das Thema "Numerologie" war ja noch zu verstehen, auch wenn ich nicht wirklich die Logik der "Gleichung(en)" verstanden habe :ugly: Aber was für einen Beweggrund der Mörder hatte kann ich beim besten Willen nicht erahnen, ich weiß auch gar nicht wie er auf die Numerologie der Ereignisse gekommen ist :???: So richtig helle war der doch wirklich nicht :rolleyes: Und welche Rolle Burt Reynolds da gespielt hat ist mir auch nicht klar, er war wie ein Schatten des Mörders, aber er hat ihn weder unterstützt, noch hat er ihn abgehalten (!) Und das die Stadt von oben am Ende sein Gesicht gezeigt hat war dann die Krönung der ganzen Unklarheiten :ugly:


Zu 9.14:
Na also, es geht doch :D Nach der vorherigen Folge musste ja auch 9.14 (Unter dem Bett) wieder besser sein, schlechter ging ja auch fast nicht :ugly: Ne, die war nicht nur besser, sondern richtig gut :y: Fand es auch toll das Leyla Harrison wieder mal mit von der Partie war, das war echt erfrischend ;) Und ich kann auch eigentlich gar nichts an der Folge aussetzen, vielleicht das Ende am Ende sozusagen, also wo Tommy an den vielen TV Geräten geschaut hat! Das war ein klein wenig überzogen, aber gut, war jetzt nicht so tragisch :P Die Story war auch gut und so wie ich das jetzt verstanden habe ist Tommy erst später so (böse) geworden! Ich vermute mal das er am Anfang unbewusst das alles verursacht hat, aber dann mit der Zeit hat er es eben bewusst gemacht und er wurde dann so richtig böse wie am Ende der Folge :-/ Eine klasse Szene hat Scully als sie in der Grillschürze mit Grillbesteck die Katze obduziert hat :D Klasse :-) Alles in allem eine der besten Folgen der 9. Staffel :y:
Akte X (ReRun) 19.10.2012, 11:48Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Eine zusammenrecherchierte Top 20 der höchsten je erreichten Serienquoten. (Spitzen-Quoten einzelner Folgen, keine Durchschnittsquoten)

76,26 mio./ 58% Seinfeld
52,90 mio./ 43% Friends
50,15 mio./ 77% M.A.S.H.
45,90 mio./ 72% Cheers
44,40 mio./ 54% The Cosby Show
42,00 mio./ 35% Ellen
38,00 mio./ 39% Hör mal wer da hämmert
37,10 mio./ 37% Roseanne
37,00 mio./ 50% Golden Girls
34,10 mio./ 32% Grace
34,00 mio./ 41% Murphy Brown
33,70 mio./ 32% Frasier
32,30 mio./ 41% College Fieber
31,55 mio./ 50% Familienbande
30,30 mio./ 30% Full House
30,10 mio./ 36% Sugarbakers
30,00 mio./ 31% Happy Days
29,20 mio./ 31% Alle unter einem Dach
29,20 mio./ 29% Eine schrecklich nette Familie
29,10 mio./ 35% Wer ist hier der Boß?


Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Danach käme die erfolgreichste Akte X-Folge auf Platz 21.

Lol, wie erfolgreich Comedy und Familienserien mal waren.

Aber schon erstaunlich wenn man bedenkt, das Sender heute manchmal schon froh sind, wenn sie auf 5 Mio. kommen. ^^

Ich hab auch mal ein wenig recherchiert, da ich mir bei M.A.S.H. eigentlich sicher war, daß diese die höchste Quote erzielt hatte. Dieser Beitrag stützt meine Erinnerung, zudem wird dabei auf eine Top-100-Liste verlinkt, bei der man jedoch zur zweiten Tabelle, die nach Haushalten (nicht zu verwechseln mit der Gesamtzuschauerzahl) geordnet ist, scrollen sollte. Hierbei sind jedoch auch Sportereignisse enthalten, so dass man die Serien erst herausfiltern muss.
Akte X (ReRun) 20.10.2012, 22:44Spooky
@ Luke ^^

9.13 - Sechs und neun

Klasse. Die Folge war einfach wunderbar. Eines meiner Staffelhighlights. Wieder mal schafft es Carter mit einem experimentellen Einschlag (mitunter auch sehr philosophisch) ein kleines Meisterwerk zu schaffen, daß fast schon eher an einen kleinen Arte-Kunstfilm erinnnert. Die Folge ist sehr anders, und ich verstehe, wenn sie nicht jedermanns Geschmack trifft, aber offenbar hat Luke auch gar nicht verstanden was das alles soll. Schade. :( Eigentlich erklärt die Folge sich von selbst, und braucht keine Erklärungen. Sie ist voll von Symbolik. Klasse war, daß Burt Reynolds (einer der prominentesten Gaststars der Serie) mitgespielt hat. Und er spielte niemand geringeren als Gott selbst. Sein Gegenspieler (Wayne) wiederrum, spielte den Teufel. Das war allein schon daran zu erkennen, daß er auf seinen Mordopfern die Zahl "666" hinterließ. Eine Zahl die in der Folge häufiger vorkam, und auf das Schaffen des Teufels hinwieß. Die Folge beschäftigte sich mit verschiedenen Themen. Unter anderem mit der Weltformel, nach der man alle zukünftigen Ereignisse des Universums berechnen könnte. Die sogenannte Gottesformel, dem heiligen Gral der Wissenschaft. Deshalb geht es in der Folge auch um Numerologie und Zahlensymbolik. Gott und den Teufel lässt man in dieser Folge im Wettstreit gegeneinander antreten. Passenderweise in einer Casinoumgebung, bei Glücksspielen, kartenspielen, Domino, Dame, ect. Dieser Wettstreit symbolisiert den Lauf der Welt, der für die Menschen unvorhersehbar erscheint, aber letztlich doch auf statistischen Wahrscheinlichkeiten beruht. Das Burt Reynolds letztlich immer gewinnt, weißt darauf hin, daß der Teufel ihm nicht ebenbürtig ist, und unterstreicht die Allmacht Gottes. Dennoch nimmt auch der Teufel seinen zerstörerischen Einfluß auf die Menschheit, indem er hier als Serienkiller in Erscheinung tritt. Klasse ist auch die Parkhausszene mit dem Damespiel und den roten und schwarzen Damesteinen, die darauf hinweißt, daß das nächste Mordopfer brünett oder rothaarig sein könnte, siehe die Haarfarben von Scully und Reyes. Das Burt Reynolds Gott ist, wird dabei ja schon beinahe verraten, siehe das Einstein-Zitat: "Gott würfelt nicht mit dem Universum", und die Diskussion um den freien Willen des Menschen. Letztlich hält sich Gott auch aus der Sache heraus, und überlässt es dem freien Willen des Menschen, den Teufel zu besiegen. Der Mörder wird gefasst, auch durch das umdrehen der Landkarte, die aus der 6 (der Zahl des Teufels) eine 9 macht. Bedeutung er 9 laut Numerologie: Die zweite vollkommene Zahl in der ersten Dekade. Die dreifache Triade, Vollendung, Erfüllung, Anfang und Ende, das Ganze, das irdische Paradies.
Mag sein, daß nicht jeder etwas damit anfangen kann, aber wenn man schon eine Episode über Gott und den Tteufel macht, dann muß man sich schon ins Zeug legen, daß es nicht zu plump wird, und das hat man hier wie ich finde hervorragend getan, indem man nicht zu viel erklärt. Wer die DVD's hat, sollte sich die Folge vielleicht auch mal mit Chris Carters Audiokommentar anschauen, erklärt einiges und man sieht das Ganze auch noch mal mit anderen Augen. Darüber hinaus war die Folge natürlich schon sehr überzeichnet, vorallem auch wegen der Musik und den Gesangseinlagen und so, aber es passte ja irgendwie zur ganzen Machart. :D

Zitat:
Aber was für einen Beweggrund der Mörder hatte kann ich beim besten Willen nicht erahnen


Braucht der Teufel Beweggründe? Er tut das, wozu er vorherbestimmt ist. Er ist letztlich blos ein Dominostein, im Lauf der Welt, den Gott vorherbestimmt. Wobei auch nicht jeder Serieniller irgendwelche nachvollziehbaren Beweggründe hat. ^^

Zitat:
ich weiß auch gar nicht wie er auf die Numerologie der Ereignisse gekommen ist [:???:] So richtig helle war der doch wirklich nicht [:rolleyes:]


Der Teufel ist ein Engel, welcher durch seine Opposition zu Gott in die Hölle verdammt wurde. Engel tragen die Göttliche Erkenntnis, also den göttlichen Plan in sich. Somit auch die Numerologie der Ereignisse. ^^

Zitat:
Und welche Rolle Burt Reynolds da gespielt hat ist mir auch nicht klar, er war wie ein Schatten des Mörders, aber er hat ihn weder unterstützt, noch hat er ihn abgehalten [(!)]


Richtig beobachtet. Deshalb gibt es ja auch so viel leid auf der Welt. ^^ Und das ist auch genau das, was Gott tun würde. Würde Gott alles schlechte von uns abwenden, gäbe es für den Menschen nichts mehr zu tun. Würde auch den freien Willen sinnlos erscheinen lassen.

Zitat:
Und das die Stadt von oben am Ende sein Gesicht gezeigt hat war dann die Krönung der ganzen Unklarheiten [:ugly:]


Na das erklärt sich dann doch jetzt wirklich von selber. ^^

Insgesamt war die Folge in Sachen Anspielungen und Symbolik extrem dicht, und sehr durchdacht, mit viel Tiefe. Etwas, was man als Autor mal eben nicht einfach so runterschreibt. Laut Audiokommentar hat Carter Jahre daran geschrieben. ^^




9.14 - Unter dem Bett

Und die war mir dann doch irgendwie zu plump, und zu sehr an den Haaren herbeigezogen. :ugly:
Wirklich nett war das Comeback von Leyla Harrison. Ich finde sie hätte eine interessante Klangfarbe abgeben können, wenn die Serie fortgesetzt, und man sie in den maincast befördert hätte. ^^ Lustig sind immer ihre Anspielungen auf vergangene Mulder und Scully-Fälle, die ich auch meist wiedererkenne. ^^ Mit der eigentlichen Story konnte ich sehr wenig anfangen. Lustig war noch Scullys Katzenautopsie. Und Agent Harrisons Anspielung auf Doggetts Mangel an Fantasie, der allen das Leben gerettet hätte. Wie ein kleiner Junge allerdings dazu kommt, Fantasie in Realität umzuwandeln, das war mir dann doch zu wenig erklärt, und irgendwie zu albern. Am Anfang denkt man ja noch, er hätte tatsächlich einfach irgendwelche monströsen Krabbelviecher unter dem Bett, aber dann werden die Ereignisse immer absurder, und es wird klar, daß alles seiner Fantasie entspringt. Und Doggett ist (wie sollte es anders sein) recht immun gegen Fantasie. ^^ Alles in allem hatte ich den Eindruck, daß die Folge auch ein 6-jähriger hätte schreiben können. Daß man ihn am Ende therapiert, indem man ihm eine Fernsehdauerbeschallung verordnet um seine Fantasie einzudämmen, war dann noch der Gipfel der Einfallslosigkeit. ^^



Randinfo:


Leider erholten sich die Quoten zur damaligen Zeit nicht mehr. Nachdem die Folge Unter dem Bett abgedreht war, teilte Fox den Machern mit, daß eine 10. Staffel nicht bestellt werden würde. Somit war den Machern nun klar, daß sie die nächsten Folgen nutzen müssen, um noch die ein oder anderen offenen Handlungsfäden aufzugreifen, bevor die Serie endgültig abgesetzt wird. Das dies zu einem so späten zeitpunkt in der Staffel alles andere als einfach ist, wenn man bisher von einer Fortsetzung ausging, dürfte natürlich klar sein.
Somit ging es natürlich auch nur noch um Schadensbegrenzung.




- Editiert von Spooky am 20.10.2012, 23:45 -
Akte X (ReRun) 21.10.2012, 00:37Mogry
@Snuffi: Dann kämpf dich mal durch. ;) Gerade die ersten Staffeln wirken aus der heutigen Sicht ja extrem altbacken. Ich hatte da auch immer wieder meine Probleme mit, aber letztlich habe ich es trotzdem gern geschaut.

@Spooky: Danke für die Ausführungen zu 9.13! Das erklärt so einiges. :D

9.13:
Ich fand die Folge (ohne Spookys Erklärungen) eigentlich ganz okay. Aber so tief rein bin ich nicht. Auf die Gott-Teufel-Sache bin ich nicht gekommen, auch wenn es im nachhinein betrachtet total logisch ist. Musikalisch und auch vom Stil hat es mir allerdings irgendwie gar nicht gefallen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass sich die Folge lustiger und leichter geben wollte als sie wirklich ist. Das da durchaus Tiefe drin ist, zeigen ja die Erläuterungen.
Ich kann die Folge ganz schlecht einschätzen. Ich habs halt schon mit Spaß geschaut und war trotzdem durchgängig immer wieder durch irgendwas gestört. Vielleicht hätte man die Symbolik dahinter noch etwas offener zeigen sollen (oder ich hätte es konzentrierter gucken müssen), dann hätte es vermutlich mehr fasziniert.


9.14:
Seit langer Zeit war das für mich mal wieder ne richtig klassisches MotW-Folge bei Akte X. Allein aus diesem Grund war ich anfangs echt angetan. Leider war es wirklich eine der schlechteren dieser Folgen. Mir war irgendwie auch ziemlich direkt klar, dass dieses Kind etwas damit zu tun hat. Ich habe mich halt aufgrund der klassischen Art halt trotzdem an der Folge erfreut, insbesondere, weil ich sie nur einen Tag nach 9.13 geschaut habe. ;)
Die Katzenautopsie und die Rückkehr von Agent Harrison waren für mich auch die Highlights der Episode. Eigentlich hat Harrison durch ihre Art echt etwas nerviges an sich. Keine Ahnung, ob ich sie als regulären Cast gewollt hätte, aber etwas häufiger hätte ich sie wirklich gerne gesehen.


zu Spookys Randinfo:
Man merkt das der Serie tatsächlich an, dass da noch ganz viele Dinge beendet werden sollten/Gastauftritte absolviert wurden... Einiges wurde da gut gelöst, anderes eher weniger. Aber eigentlich verhielt es sich doch, wie bei vielen anderen langläufigen Serien am Ende. Viele wollen da einfach etwas zu viel, einen Charakter zu viel zurückbringen oder so... Da ist jede Folge mehr als Vorbereitung natürlich besser. Aber sie können doch froh sein, dass sie da noch 6 Folgen für Zeit hatten, besser als gar nichts. ;)
Akte X (ReRun) 21.10.2012, 02:13Spooky
Zitat:
Aber sie können doch froh sein, dass sie da noch 6 Folgen für Zeit hatten, besser als gar nichts. [;)]


Auf jeden Fall. Man siehe Carters andere Serien. Und weitere Serien gibt es nicht, in denen er durch ein Crossover ein inoffizielles Akte X- Finale hätte machen können :ugly:
Akte X (ReRun) 21.10.2012, 10:51Snuffkin
@Mogry: Also jetzt gegen Mitte der Staffel ziehen die Folegn schon an. Es ist zwar immernoch recht langsam, aber es wird spannender. Hab gestern die Folge mit den Alien Pheremon Amish Leuten geschaut. Die fand ich eigentlich recht spannend, aber es zieht sich halt immer so :ugly: Aber so langsam hängt man ja auch an den Protagonisten. Das macht dann schon spaß :D
Akte X (ReRun) 21.10.2012, 14:33Luke
@Spooky: Danke für die Erklärung, aber ich hab jetzt schon wieder Probleme mich genauer an die Folge zu erinnern, ich hatte die bestimmt vor 4 oder 5 Monaten geschaut und dann eben meinen kleinen Text geschrieben, von daher kann ich nun nicht mehr viel dazu sagen :D
Akte X (ReRun) 21.10.2012, 21:14mercy
Sechs und Neun ist auch eines meiner Highlights der Staffel. Ich liebe einfach dieses abgedrehte Zeugs. :)

@Snuffi: Finde es voll toll, dass du es jetzt guckst. :l:
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 15:43Snuffkin
so grad 1x14 gesehen. War ganz okay. zu wenig Scully und Mulder zusammen. Die Geschichte war so lala, aber das drumherum war interessant :)
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 17:53mercy
Ab Staffel 3/4 muss ich dir wohl mal meine FF-Sammlung geben. :grrr:
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 19:23Snuffkin
uhhh ja :hibbel:
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 19:34Snuffkin
1x16 fand ich wieder richtig gut. Es gab wenige langatmige strecken und es ist immer wieder spannend zu sehen wie Mulder unter Druck aufblüht. habe auch das Gefühl, dass die Schauspieler jetzt viel mehr arbeiten können und dürfen. Es wirkt lange nicht mehr alles so kalt und distanziert wie zu Beginn.
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 21:25Snuffkin
ha! 1x19 die folge mit Samuel dem Wunderheiler find ich bisher echt am besten. Fast keine Längen, immer spannend. Außerdem hat es mich total schön an die Supernatural folge erinnert, die auch beim Wunderheiler spielt (nette Anspielung von denen ^^)
Akte X (ReRun) 22.10.2012, 22:44Spooky
"Verlockungen"

Zitat:
Hab gestern die Folge mit den Alien Pheremon Amish Leuten geschaut.


Die Folge verwirrt mich immer etwas. Im Grunde hat man ja auch die ganze Zeit den Eindruck, es wäre ne MOTW-Folge, aber die Schlusszene verändert dann alles. Offenbar kann man sie sogar zu den mythologiefolgen zählen. Naja, warum nicht. Alienaussteiger. Manche wollen baseball spielen, andere rumpoppen und sich als Amish verkleiden. ^^

Eigentlich der Traum jedes Transsexuellen. Die Fähigkeit zum Gestalt wandeln.

Was mir noch aufgefallen ist...Nicholas Lea (Krycek) spielt mit. Diesmal aber noch nicht als Krycek, der ja auch erst später eingeführt wird. Er spielt einen mann namens Michael, ein Opfer eines Sexhungrigen Aliens. Aber er überlebt das ganze, und wird von Scully und Mulder im Krankenbett verhört.

Zur Folge "Ewige Jugend"......

Nicht nur Nicholas Lea wurde doppelt besetzt. In "Ewige Jugend" sehen wir William B. Davis. Aber nicht als Krebskandidaten, sondern laut Credits einen CIA-Agenten. Diese Szene ist allerdings nur so kurz, und aus weiter Distanz aufgenommen, daß es wohl kaum auffällt. Wir sehen ihn zum Ende hin, als er den im sterben liegenden John Barnett verhört, um an die Forschungsergebnisse zu kommen. Könnte natürlich auch durchaus der Raucher sein, wenn man die Credits ignoriert. Stellt sich die Frage ob bei den Autoren zu Beginn Unstimmigkeiten darüber herrschten ob man ihn nun "Cigarette Smoking Man" oder "CIA-Agent" nennen wollte.

Als Freak interessiert mich sowas. Ich befürchte aber, daß mir nach so langer Zeit selbst Frank Spotnitz keine Antwort darauf geben kann, wenn ich ihm ne Email schreibe. :ugly:

- Editiert von Spooky am 22.10.2012, 22:50 -
Akte X (ReRun) 24.10.2012, 11:49Snuffkin
wohooo 1x23 hat mir auch sehr sehr gute gefallen. Ich find die folgen werden so langsam auch persönlicher. Also gerade bei der hat mir das sehr gut gefallen. Wenn man auch etwas über die Menschen erfährt. Und jetzt dann schon bald Staffelfinale :hibbel: Bin gespannt :D
Akte X (ReRun) 24.10.2012, 14:19Luke
Man, du kloppst die Folgen aber nur so weg :O :ugly:
Akte X (ReRun) 24.10.2012, 16:33Snuffkin
brauch was schönes in der mittagspause und nebenher :ugly: Muss ja zugeben, dass ich manchmal auch nur neben der arbeit laufen lassen hab, aber da e ja eh so laaaaaaaangsam vorangeht verpass ich hoffentlich nicht viel :ugly:
Akte X (ReRun) 24.10.2012, 19:43Snuffkin
Hmm also ich wär dann bereit, für die fanfiction, mercy :grrr:

2x01 ist super gewesen :y:
Akte X (ReRun) 25.10.2012, 23:49Spooky
Zitat:
brauch was schönes in der mittagspause und nebenher [:ugly:] Muss ja zugeben, dass ich manchmal auch nur neben der arbeit laufen lassen hab, aber da e ja eh so laaaaaaaangsam vorangeht verpass ich hoffentlich nicht viel [:ugly:]


Ich finde, das solltest du bald nicht mehr unbedingt tun. :D

Das Tempo zieht deutlich an
Akte X (ReRun) 26.10.2012, 17:43Luke
Zu 9.15:

Schon am Anfang von 9.15 (Helden) als Morris Fletcher aus dem Off erzählt hatte konnte man erahnen das dies die Abschlussfolge für die einsamen Schützen sein wird :( Und leider hatte die Folge am Ende auch keinen guten Ausgang genommen, die 3 Schützen sind gestorben :heul: Wenn ich nun über die Umstände ihres Todes so nachdenke dann finde ich die Art und Weise doch ein wenig zu hinkonstruiert. An sich hätten die doch den Professor niederschlagen können und dann im rennen den Knopf für die Türverriegelung drücken können und schwup wären sie noch raus gekommen :D Aber egal, die Macher wollten das sie sterben und so war es dann auch (!) Schön war es auf alle Fälle das man auch Fletcher, Yves, Jimmy und Kimmy noch mal sehen konnte :y: Es war schon ein guter Abschluss, damit kann man dann auch gut Leben :y: Und nun wissen wir ja auch den richtigen Namen von Yves Harlow, er lautet Lois Runtz :O Was für ein schrecklicher Name :D Noch ein Wort zur Story: Sie war ganz gut, auch wenn es etwas sehr an den Haaren herbeigezogen war :D Zumindest Fletcher ist der Alte geblieben und mit seiner Ablenkungsmanöver wollte er wieder einmal an Yves, bzw. Lois heran kommen :D Der Rest wurde ja schon erwähnt ;) OK, nun sind es noch 3 "normale" und 1 Doppelfolge, ich bin echt mal gespannt was jetzt noch alles kommen wird 8-)


Zu 9.16:

Ich weiß nicht so recht, mich hat 9.16 (Zum Wohle des Kindes) jetzt ziemlich hin und her gerissen, zum einen eine gute Geschichte mit einen ganz akzeptablen Abschluss, aber auf der anderen Seite war es nicht zu 100% glaubhaft was Scully getan hat -/ Klar von der logischen Seite aus gesehen macht es wirklich Sinn und es wird auch das Beste für William sein, aber aus der Perspektive von Scully ist es eben nicht verständlich! Welche Mutter gibt ihr Kind denn weg das sie so sehr gewollt und geliebt hat :???: Nein, das verstehe ich nicht, sie hätte sich ja auch komplett zurückziehen können, sprich eine neue Identität bekommen können (denke ich auf alle Fälle) und dann wäre sie irgendwo auf der Welt bestimmt sicher mit William untergekommen, aber naja :( Das dann der Narbenmann Jeffrey Spender war kann man durchaus als recht gelungen bezeichnen, daran hatte ich gar nicht gedacht! Man dachte echt ab und an das es wirklich Mulder sein könnte :D Nur das mit der gleichen DNA habe ich nicht verstanden, nicht mal bei eineiigen Zwillingen ist die DNA zu 100% identisch, da ist sie bei Halbgeschwistern erst recht nicht gleich... :???: Ansonsten waren die Beweggründe von Spender durchaus nachvollziehbar und mit der Verabreichung des Mittels scheint William ja am Ende "geheilt" von seinen Fähigkeiten zu sein, zumindest das Mobile bewegte sich auch nicht mehr als er es angeschaut hatte ;) Von daher doch ein relativ gelungener Abschluss für William :-)
Akte X (ReRun) 31.10.2012, 13:05Spooky
Randinfo:

Die Vorgeschichte zu diesem Crossover findet sich hier:

Die einsamen Schützen (ReRun)


9.15 (Helden)

Wahnsinn. So viel Licht und Schatten. ^^ Eine Folge die ich definitiv mal mit einem lachenden und einem weinenden Auge sah. Akte X wird abgesetzt, soviel steht fest. Also ergriff man gleich mal die letzte Gelegenheit, dem SpinOff "The Lone Gunmen" mit einem Crossover Tribut zu zollen. Es ist das zweite Crossover nach 7.04 - Millennium, zwischen Akte X und einem SpinOff. Luke hat natürlich recht, daß die ganze Story doch sehr konstruiert wirkt. Aber wäre es anders überhaupt möglich gewesen? Die eigentliche Handlung der Folge um Terroristen, Experimente an Haien, künstlich implantierte Organe und Killerviren ist doch eigentlich recht komplex, und böte genug Stoff für 3 Folgen. Jetzt muss man aber noch den maincast zweier Serien kombinieren (macht 9 Charaktere), und braucht darüber hinaus noch Nebencharaktere. Letztlich erstickt das die Handlung im Keim, durch endlos aneinandergereihte, hektische Dialogszenen. Endlich erfahren wir wirklich die Wahrheit über Yves. Ihr grösster Widersacher ist ein in Waffengeschäfte verstrickter Milliardär und ihr Vater, und er beauftragte Morris Fletcher damit, sie an ihn auszuliefern. Ihr richtiger Name ist Lois Runtz. Jimmy Bond gibt auch ein Comeback. Aber hier gleich ein Kritikpunkt: Jimmy hat hier nicht im geringsten den Charme den er im SpinOff hat. Die Umbesetzung der Synchrostimme ist grauenhaft, und Jimmy wirkt die komplette Folge hindurch wie ein totaler Trauerklos, dabei hatte er doch sonst immer alle Lacher auf seiner Seite. Aber die Folge kann allgemein nicht mit viel Humor aufwarten, dafür ist sie zu ernst, und das Ende (Der Tod der einsamen Schützen) zu dramatisch. Doggett und Reyes wirken in der Folge etwas deplaziert. Immerhin standen sie Byers, Frohike und Langly bei weitem nicht so Nahe, und natürlich fehlt vor allem Mulder. Wenigstens tauchen Scully und Skinner am Ende noch auf der Beerdigung auf, um sich zu verabschieden. Positiv ist die Einbeziehung von Morris Fletcher und Kimmy, wenigstens die beiden sorgen für etwas Erheiterung durch die üblichen flapsigen Sprüche. Alles in allem keine besonders gute Folge, den widrigen Umständen entsprechend aber durchdacht und gelungen. Zumindest erfüllt sie den Zweck das offene Ende des SpinOffs etwas abzurunden.

Zitat:
Noch ein Wort zur Story: Sie war ganz gut, auch wenn es etwas sehr an den Haaren herbeigezogen war


Wobei ich ehrlich mal sagen muß, das es doch sehr gut erklärt war. Mit den implantierten Hüllen aus Haiknorpel, die genetisch darauf programmiert sind, zu zerfallen, um das Virus freizusetzen. ^^






- Editiert von Spooky am 31.10.2012, 13:14 -

- Editiert von Spooky am 31.10.2012, 13:28 -
Akte X (ReRun) 02.11.2012, 07:39Luke
Zu 9.17:

OK, nach Folge 9.16 wurde auch mit 9.17 (Erlösung) ein weiteres Mysterium gelöst und zum Abschluss geführt! Zumindest die Frage warum Luke Doggett sterben musste sollte damit jetzt geklärt sein (!) Nur weiß ich nicht wirklich wer ihn letztendlich umgebracht hat :???: Bob Harvey hatte ihn entführt und wollte (oder hat) sich an ihm vergangen, soviel hab ich schon mal kapiert! Aber wer dann der Geschäftsmann gewesen sein soll den Regali beschrieben hat ist mir rätselhaft :-/ Erst dachte ich mir das es Assistant Director Brad Follmer sein muss, die Beschreibung hat ja prima gepasst, aber etwas spricht dagegen: Sein Gespräch im Auto mit Regali (!) Da hat Follmer ihn ja gefragt ob er (also Regali) was mit Lukes tot zu tun hat! Und hier passt meine These dann nicht mehr :( Es könnte ja auch sehr gut Regali gewesen sein, aber da passt das Wort "Geschäftsmann" eher nur bedingt und er hat es ja auch abgestritten (was aber nichts heißen muss)! Rudolph Hayes, bzw. Stewart Mims ist ja auch noch im Topf, aber ihn traue ich es am wenigsten zu, auch wenn er so gesehen schwer krank ist und viel wusste :( Das Follmer Regali am Ende tötet spricht für einen von beiden :spy: Keine Ahnung wer es dann wirklich war, aber zumindest ist es im groben und ganzen geklärt worden und auch so gesehen war die Folge ziemlich unterhaltsam ;)


Zu 9.18:

Ich fand das 9.18 (Die perfekte Familie) eine sehr nette letzte Stand-Alone-Folge war :y: Dazu gab es eine weitere Erkenntnis, nämlich das sich Doggett und Reyes das Händchen gehalten haben, das war echt süß :l: Wurde ja auch mal Zeit das dies auch endlich eingetütet wurde :D In dieser Episode gab es dann auch gleich 2 sehr bekannte Serien-Gesichter zu sehen (!) Zum einen David Faustino, der fast allen bekannt sein müsste als "Bud Bundy" aus der Serie "Eine schrecklich nette Familie" :D Und zum anderen Michael Emerson den dann wirklich jeden kennen muss aus unserer geliebten Serie "Lost" ;) Ob dann wirklich alles detailgetreu bei der Brady-Family-Kulisse gestimmt hat kann ich jetzt zwar nicht sagen (weil ich die Serie nie geschaut habe), aber ich glaub es einfach mal dem Geist von Oliver Martin, bzw. Anthony Fogelman :D Es war zwar jetzt nicht wirklich eine spannende Geschichte, aber sie war wirklich sehr unterhaltsam und auch sehr witzig :y: Und ein schönes Happy End mit passender Erklärung gab es auch, von daher habe ich alles bekommen was ich wollte :-) Nun ist es auch fast vollbracht, es folgt nun nur noch das große 1,5 Stunden Serienfinale (!) Ich bin echt mal gespannt :hibbel:
Akte X (ReRun) 09.11.2012, 15:11Luke
So, letzter Post (!) :D

Zu 9.19/20:

So, das war also das große Serienfinale von Akte X (!) Ich müsste Lügen wenn ich sagen würde das mir die Episoden 9.19 und 9.20 (Die Wahrheit) gefallen hätten :( Ganz im Gegenteil, ich fand sie sogar ziemlich schlecht und vor allem langweilig :-/ Ist es am Anfang noch ganz nett gewesen als Mulder wieder aufgetaucht ist, so verflacht es dann aber ziemlich rapide... Auch das nach und nach alle wichtigen Menschen noch mal aufgetaucht waren fand ich ziemlich einfallslos hin konstruiert! Zwar war es schon schön noch mal Krycek, Mister X und die einsamen Schützen in Mulders Gedanken zu sehen, aber so richtig gepasst hat es irgendwie nicht :( Auch der Abgesang von dem Raucher war jetzt nicht das Gelbe von Ei, es war zwar nett als er da als Einsiedler gelebt hat, aber so richtig gejuckt hat es mich jetzt auch nicht :P Gibson Praise wirkte für mich auch recht fehl in der Folge, ebenso wie Marita Covarrubias! Die ganze Verhandlung war doch auch ein Witz, zum einen war es ziemlich langatmig und zum anderen hat es doch eh nichts gebracht :ugly: Vielleicht hätte es mir besser gefallen wen ich wirklich 9 Jahre lang die Serie geschaut hätte und nicht wie jetzt nur knapp 2,5 Jahre! Wie auch immer, es musste eben noch einiges nachbearbeitet werden und so hat man eben noch mal die ganzen Zusammenhänge verdeutlicht bekommen ;) Auch etwas doof fand ich den Sinneswandel von Kersh, das passte ja mal gar nicht :D Das es dann dieses Happy End gegeben hat war dann auch zu erwarten, zumindest da kann ich nichts dran aussetzen :P OK, das dazu, ich fand es wie gesagt ziemlich mau ;) Ach ja, am 22.12.2012 geht’s dann los mit Alieninvasion :D

Die ganze Serie war jetzt nicht schlecht, aber zum Ende hin hat sie doch recht deutlich abgebaut und in den letzten 3 bis 4 Staffeln gab es dann nur noch wenige Folgen die richtig gut waren, aber dafür waren die ersten Staffeln doch ziemlich gut, was am Ende dann aufgefallen ist, da diese ja teilweise schon schlecht waren ;) Aber bereut habe ich den Re-Run auf keinen Fall ;)
Akte X (ReRun) 11.11.2012, 11:53Spooky
Ich komme gerade gar nicht mehr nach. :D

Aber Luke.....bevor du den letzten Post ausrufst, fehlt da noch "Jenseits der Wahrheit", ja ich weiß es tut weh, gehört aber dazu. :D
Akte X (ReRun) 11.11.2012, 13:08Luke
Das tut wirklich weh, sehr weh sogar :ugly:
Akte X (ReRun) 11.11.2012, 13:25Spooky
Ich erinnere mich noch, wie ich mit meiner Mutter (ebenfalls fan) im Auto auf dem heimweg saß, kamen gerade aus dem Kino. Betretenes Schweigen................................. :D
Akte X (ReRun) 23.11.2012, 16:31Spooky
Ne kleine News:

Laut Informationen von The Digital Bits könnten 2013 die ersten "Akte X"-Staffeln auf Blu-ray Disc erscheinen. Wie Bill Hunt in seiner "Rumor Mill" unter Berufung auf ungenannte Quellen berichtet, soll es bei Fox Bestrebungen geben, ähnlich wie Paramount bei "Raumschiff Enterprise" und "Star Trek: The Next Generation" die Mystery-Serie komplett zu rekonstruieren. "Akte X" wurde zwar nur in Standard-Auflösung ausgestrahlt, die ersten Staffeln sogar nur im 4:3-Format. Aber anscheinend soll es noch die Original-Film-Negative geben, auf deren Basis die Serie neu geschnitten und mit neuen Effekten versehen könnte. Laut den Informationen von Bill Hunt könnten die ersten Staffeln von "Akte X" zum Ende des kommenden Jahres veröffentlicht werden.

Quelle: areadvd.de

Und nun weiter im text mit den Folgen-Rezis ^^

9.16 (Zum Wohle des Kindes)

Mir hat die Folge wieder so gar nicht gefallen. Was ja typisch ist, für die späten Mythologiefolgen. Ich hasse es auch wenn man ständig totgeglaubte Charaktere wieder auferstehen lässt. Das geht vielleicht 2-3 mal, irgendwann nagt es massiv an der Glaubwürdigkeit. Diesmal kehrte Jeffrey Spender zurück, der Sohn des Rauchers. Allerdings war er so sehr entstellt, daß wir ihn nicht gleich erkannten. Das er in Wirklichkeit Mulder ist, so wie Doggett es vermutete, konnte ich aber gleich ausschliessen. Jedenfalls wurde Spender in der 6. Staffel vom Raucher angeschossen. Offensichtlich hat er das überlebt. Alles klar. Nun kehrt er mit einem völlig vernarbten Gesicht zurück, was er als Resultat von Experimenten erklärt, die Aliens mit ihm gemacht haben. Wirklich nachvollziehbar ist das aber nicht. Das mit der DNA passte schon, denn wie Scully selbst sagte, war es nur eine ungenaue Überprüfung der DNA. Eine intensive Untersuchung hätte schon gezeigt, daß Spender nicht Mulder ist, sondern blos mit ihm verwandt ist. Somit ist auch endlich bewiesen, daß der Raucher Mulders leiblicher Vater ist, was bisher nur angedeutet wurde. Siehe die angedeutete Affaire zwischen dem Raucher und Mulders Mutter in Staffel 4. Das ist im grunde auch die einzig halbwegs neue Erkenntnis dieser Folge. Welche bedeutung William nun einnimmt wird auch weiterhin nicht wirklich geklärt.Das William nun eine Spritze bekommt, dadurch seine Fähigkeiten verliert, und für die Aliens nun nicht mehr interessant ist, wirkt nur noch fadenscheinig, aber wenig plausibel. Umso irritierender ist es, daß Scully ausgerechnet jetzt ihren Sohn zur Adoption frei gibt, wovor will sie ihn jetzt noch schützen, wenn er angeblich keine Gefahr mehr darstellt. Widersprüchlichkeiten en masse.


9.17 (Erlösung)

Die Folge erfüllte natürlich den Zweck das Mysterium um Doggetts ermordeten Sohn zu lösen. Und man merkt regelrecht, daß man sich nun schnell etwas aus den Ärmeln gezogen hat, um hier für einen Abschluß zu sorgen. Ungewöhnlich ist, daß es kein wirklich paranormales Phänomen in der Folge gibt. Wenn man mal von den ausgezeichneten Profiler-Fähigkeiten des FBI-Kadetten absieht, die schon fast hellseherich anmuten. Aber im Grunde wirkte es wie ein schlichter unparanormaler Krimi ala CSI. So wie ich die Folge verstanden hab, war Regali der Mörder, und Follmer hat ihn gedeckt.Am Ende hat Follmer dann aber doch Skrupel gehabt und Regali erschossen. Das Follmer sich irgendwann als eine Art Bad Guy herausstellt, der Dreck am Stecken hat, war ja fast schon irgendwie zu erwarten, bei der ganzen Antiphatie die er von Anfang an ausstrahlte.

Randinfo:

Die Frau die Doggetts Exfrau "Barbara Doggett" spielte, ist auch im richtigen Leben Robert Patricks Frau, und heisst "Barbara Patrick".
Somit spielten alle Ehefrauen der drei männlichen Hauptdarsteller in der Serie mit. Siehe Duchovny's Frau Tea Leonie in "Hollywood", und Mitch Pileggis Frau Arlene Pilleggi, die in zahlreichen Folgen Skinners Sekretärin spielt.


9.18 (Die perfekte Familie)


Zunächst mal: Jubiläum.... ^^ Das war die 200. Folge der Serie. Als erstes fiel mir natürlich auf, das David Faustino (Bud Bundy) mitgespielt hat. Die Folge an sich wollte mich nicht so wirklich überzeugen. Es ging also um jemanden der nur mittels Gedankenkraft Einfluß auf die Realität nimmt. Okay, telekinese, sprich jemand der durch die Kraft seiner Gedanken gegenstände bewegt, dem kann ich noch folgen. Aber durch die Kraft der Gedanken gleich die Realität zu verändern, also das gibt Neuro und Quantentheologen sicher völlig neuen Antrieb, siehe "Gedanken erschaffen Realität" falls mir jemand folgen kann. Aber ich hatte ein ähnliches Problem wie bei "Unter dem Bett" wo ein Junge nur durch die Kraft seiner Fantasie Monster erschafft. Ich frage mich auch warum man jetzt nochmal eine Folge mit einer so ähnlichen Thematik macht. Naja. Lustig war noch, daß er Skinner schweben ließ, und ich hätte auch gerne gewusst was Doggett durch den kopf ging, als er dies beobachtete.


9.19/9.20 (Die Wahrheit I/II)

Das Finale kommt zwar als einzelne Folge daher, allerdings hat es die doppelte Länge einer gewöhnlichen Folge. Naja, warum nicht, andere Serien machen einen Pilotfilm in Spielfilmlänge, hier gibts mal ein Finale in Spielfilmlänge. Mulder kehrt natürlich (wie zu erwarten) zurück. Er ist wegen Mordes an Kowle Rohrer angeklagt, und muß sich vor Gericht verantworten. Natürlich ist es ein Schauprozess, an dem auch Kersh, und der neue Oberbösewicht "Toothpickman" beteiligt sind. Da Rohrer ein Supersoldat ist, kann er gar nicht ermordet werden, allerdings gilt es ja weiterhin eine Verschwörung zu decken, so muß Mulder als Bauernopfer herhalten. Krycek, Mr. X und die einsamen Schützen nochmal als Geister auftreten zu lassen, war mal wirklich der Gipfel der Unglaubwürdigkeit. Positiv fand ich die Zeugenaussagen von Scully, Covarrubias, Doggett, Reyes und Spender, die wirklich nocheinmal die komplette Verschwörung der zurückliegenden 9 Jahre Revue passieren haben lassen. Da liegt aber auch irgendwie das problem. Wir erfahren nichts neues. Die Zusammenhänge wurden bereits in Staffel 6 geklärt, danach wurde nur neue verwirrung gestiftet. Da bringt nun auch das Finale leider kein neues Licht ins Dunkel, sondern rasselt im grunde nur noch mal alles runter, was wir eh schon wissen. Am Ende wird Mulder zum tode verurteilt und muß fliehen. Er sucht den krebskandidaten in der Wüste New mexikos auf (ja er lebt noch), der ihm und Scully und uns Zuschauern nun "Die Wahrheit" offenbart. Auch hier liegt ein Problem. Diese angebliche "Wahrheit" nach der wir 9 jahre lang gesucht haben ist lediglich ein Datum. Der 21. Dez. 2012. Dann wird die Alieninvasion stattfinden. Soll mich das jetzt befriedigen, oder irgendwie umhauen? Ich habe mehr erwartet, als blos ein Datum zu erfahren. Das es eine Invasion geben wird, wissen wir schon sehr lange. Auch die ungefähren Zusammenhänge, und wie es von statten gehen soll. Da ist ein konkretes Datum keine wirkliche offenbarung mehr. Zumal es bereits in der 5. Staffel, und sogar in der zweiten Staffel Hinweise auf dieses Datum gab, was einem aber erst bei einem zweiten Durchlauf auffällt, wenn man weiß worauf man achten muß. ^^ Wirklich toll war dann auch die Rückkehr des Krebskandidaten nicht, der allerdings kein geist war, sondern tatsächlich noch lebte, trotz zweier Mordanschläge. naja, diesmal gehe ich davon aus das er wirklich tot ist, immerhin flog ihm der Kopf dank einer Cruise Missile weg, eindeutiger gehts nicht. Alles in allem wirkte das Finale sehr unbefriedigend, teilweise unglaubwürdig, bot wenig Offenbarung, war zu konstruiert und erzwungen. Darüber hinaus bot es ein offenes Ende. Dies war natürlich eine bewusste Entscheidung um die Möglichkeit auf weitere Kinofilme offen zu halten (was aus kommerziellen Gründen aber mittlerweile wohl leider kaum noch interessant ist), jedenfalls wäre das Thema "Alien-Invasion 2012" bereits vorgegeben.


So, jetzt fehlt nur noch der zweite Kinofilm. Gucke ihn mir extra nochmal an. Aber wehtun wirds sicher :D

- Editiert von Spooky am 23.11.2012, 16:51 -
Akte X (ReRun) 02.12.2012, 11:48Spooky
Tja, konnte mich bisher nicht überwinden den 2. Kinofilm nochmals anzuschauen. :ugly: Ich hols aber nach.

Dafür gibts ne Hammer-News:

Zitat:
In einem Interview hat Produzent Frank Spotnitz verlauten lassen, dass er die Umsetzung eines weiteren "Akte-X"-Films für sehr unwahrscheinlich halte. Allerdings sei es durchaus möglich, dass in naher Zukunft eine neue "Akte X-"Fernsehserie gedreht werden könnte.




Quelle: Filmstarts.de
Akte X (ReRun) 02.12.2012, 15:24Luke
Ich weiß nicht so recht ob ich mich darüber freuen soll oder nicht :P
Akte X (ReRun) 02.12.2012, 17:39mercy
Lieber einen dritten Kinofilm mit "unseren" Helden. :-/
Akte X (ReRun) 07.12.2012, 08:58Tommy
Zitat:
Original von Spooky
Zitat:
Allerdings sei es durchaus möglich, dass in naher Zukunft eine neue "Akte X-"Fernsehserie gedreht werden könnte.

Natürlich ist das möglich, gibt es in abgewandelter Form ja auch schon, nur heißen die Serien halt anders ;)
Akte X (ReRun) 05.03.2013, 13:13Spooky
Es wird eine 10. Akte X - Staffel geben. Wer angesichts dieser Meldung aber nun völlig aus dem Häuschen ist, sollte diese News genauer unter die Lupe nehmen. Es handelt sich nämlich um eine Comic-Reihe. Bereits in den 90ern gab es eine von der Serie losgelöste Comic-Reihe zu Akte X, später gab es Lone Gunmen - Comics.

Nun soll eine neue Comic-Reihe entstehen. Die Besonderheit: Anders als früher, nimmt sich Chris Carter der Sache selbst an, und bezeichnet die Reihe als 10. Staffel. Folglich kann man davon ausgehen, daß die Reihe nach dem 2. Kinofilm ansetzen wird.





Ein Interview gibt schon Auskunft über die inhaltliche Marschrichtung, und zeigt, daß Akte X wieder perfekt in den aktuellen Zeitgeist passt:

Zitat:
It picks up some time after the last movie and re-introduces Fox Mulder and Dana Scully, along with plenty of the supporting cast of characters everyone remembers and would expect to see. "We're going to re-establish the mythology, the ever-elusive but tireless quest to discover "the Truth," while conspiratorial elements work against our heroes from both within the government, as well as outside of it, and we're going to dig into plenty of paranormal threats including some that just might be of the extraterrestrial variety. I don't want to give away too much, but I can tell you it opens with a pretty deadly mystery that's connected to the now-shuttered "X-Files" division at the FBI and what appears to be an effort by some pretty dangerous folks to eliminate the personnel associated with them. We're going to try and usher "The X-Files" into a new age. We've got WikiLeaks, now. Drone warfare, the Patriot Act and challenges related to the government and influence from outside forces, corporations and lobby groups. America has challenges, problems both new and old, related to how it functions, as well as just who it really functions for. I think the "X-Files" mythos will fit nicely into these chaotic, interconnected times.They're [Mulder and Scully] together in this series. They're an item. But it's not nearly that simple, or easy, and there are extenuating circumstances related to who they are and what they've been through, both together and apart, that will really test them.

Another thing I plan on doing every now and again is creating what amounts to a sequel for some classic standalone "Monster of the Week" stories. We've already got one of these in the works and, I do suspect, it's going to get some people excited when they hear about it.


So Comic-Autor Joe Harris, auf der Emerald City Comic-Con.

Er bezeichnet sich dort als Akte X - Fan erster Stunde, bringt also Background-Wissen mit.

Über die Rolle Chris Carters bei der Sache:

Zitat:
I actually just spoke with Chris Carter today! Made my morning. And he's agreed to executive produce the comic. Chris is personally reading outlines and scripts, and providing feedback and suggestions.


Frühere Akte X - Comicreihen erschienen auch in Deutschland. Bleibt abzuwarten, ob das bei dieser auch der Fall sein wird.

Quelle:

http://xfilesnews.com/index.php/xfiles-news/latest-news/260-chris-carter-to-produce-the-new-x-files-comics
Akte X (ReRun) 05.03.2013, 15:56Luke
Was soll man dazu sagen :???: Glaub aber nicht das mir das gefallen könnte... :(
Akte X (ReRun) 05.03.2013, 16:14Spooky
Zitat:
Was soll man dazu sagen [:???:]


Das weiß ich allerdings auch nicht. :D

Das Ganze soll diesen Juni/Juli erstmals erscheinen.

Zitat:
Glaub aber nicht das mir das gefallen könnte... [:(]


Mir wohl auch nicht.

Ich würds auch eher ausschliessen, daß ich darauf nen Blick werfen werde. So ein Akte X - Freak bin selbst ich nicht, daß ich es mir antuhe Comics zu lesen. Ich mag keine Comics, die mochte ich mal mit 15. :ugly:

Es zeigt halt irgendwie, daß man noch Bock drauf hat, irgendwas mit Akte X zu machen, und daß es noch Potenzial gibt. Aber niemand ist so recht gewillt sich den Aufwand (vor allem den finanziellen) anzutun, das Ganze ins Kino oder auf den Fernsehbildschirm zu bringen.

Siehe auch Buffy. Da gabs ja auch ne 8. Staffel in Comic-Form, obwohl die Fans jahrelang auf Kinofilme heiss gemacht wurden.. :rolleyes:



- Editiert von Spooky am 05.03.2013, 16:23 -
Akte X (ReRun) 01.09.2013, 00:32Spooky
Nach langer Zeit gibts noch mal nen kleinen Nachtrag von mir.

Akte X 3 soll nun nach der Alien-Kolonialisierung spielen (klar, wir haben 2013), zudem hat Chris Carter eine Rolle für Simon Pegg (Shaun of the dead/Star Trek) in petto. Um die Mythologie soll es trotzdem gehen, die zum Abschluß gebracht werden soll. Darin sähe ich sogar nen Vorteil, eine Kolonisierung auf die Leinwand zu bringen wäre wohl zu aufwändig, und auch nicht wirklich Akte X - mässig. Von daher ist es wohl gar nicht so schlecht durch einen dritten Film zu erfahren, was nach der Kolonisierung passiert. Das heisst aber auch, daß sie nicht verhindert wurde. :D

Naja, nicht daß wir nicht schon zu Genüge Gerüchte zu hören bekommen haben, aber in wenigen Monaten haben wir das 20-jährige Jubiläum der Serie, und irgendwie habe ich das Gefühl, das etwas im Gange ist.

Hier die News dazu:

Zitat:
Wenn es nach Chris Carter geht, steht einem dritten Akte-X-Film eigentlich nur noch die Zusage des Studios im Weg. Eine Geschichte hat der Schöpfer der TV-Serie schon im Kopf und auch einen potentiellen Co-Star für Anderson und Duchovny.

Simon Pegg darf ab dem 12. September in „The World's End“ gegen den Weltuntergang antrinken. Wie The Hollywood Reporter heute berichtet, wird es vielleicht nicht das letzte Mal sein, dass sich der Darsteller kreativ mit einer Zeitenwende auf der großen Leinwand auseinander setzt. Demnach hat „The X-Files“-Mastermind Chris Carter in einem Interview die Aussichten auf einen dritten Film des Mystery-Franchises erwogen und dabei den Namen des „Shaun of the Dead“-Stars ins Spiel gebracht. Zudem hat Mr. Carter anscheinend schon eine konkrete Vorstellung davon, worum es in dem Streifen gehen könnte.

Wie Fans der „X Files“ wissen, hat schon im vergangenen Jahr (also 2012) die am Ende der TV-Serie angeteaserte Kolonialisierung der Erde durch die Außerirdischen stattgefunden. Aus diesem Umstand möchte Carter laut THR in Teil drei der Filmreihe keinen Hehl machen. Im Gespräch mit Empire sagte er demnach: „Der Zeitpunkt der Kolonialisierung liegt hinter uns und das ist etwas, dass wir nicht ignorieren würden. Beim zweiten Film hatten wir nur das Budget für eine (von der Mythologie der Serie) losgelöste Geschichte.“ Allerdings, so Carter, würde alles davon abhängen, ob Twentieth Century Fox die Produktion durchwinkt. Die Idee für eine Geschichte hätte er jedenfalls schon, erklärte das „Akte X“-Mastermind im Anschluss.

Zudem plauderte Carter in dem Gespräch darüber, dass Simon Pegg möglicherweise eine Rolle im dritten „X Files“-Film erhalten könnte: „Gillian (Anderson) arbeitete mit Simon Pegg an einem Film und erzählte mir, er sei ein großer Fan. Wir haben sogar darüber nachgedacht ihm einen Part im zweiten Film zu geben aber es gab keine Rolle für ihn. Ich würde ganz sicher an ihn denken, sollten wir Fortschritte machen (mit 'Akte X: 3').“



Quelle: http://www.filmjunkies.de/news/dritter-akte-film-alien-kolonialisierung-52671.html
Akte X (ReRun) 05.09.2013, 01:13mercy
Hoffen wir das Beste. :)

© 2021 pScript | Icons by dryIcons | Regeln & Disclaimer

https://www.lost-fans.de/forum