Auf CanMag.com ist kürzlich ein Interview mit Yunjin "Sun" Kim erschienen, in dem sie ein wenig über die dritte Staffel plauderte. Teils vage und chaotische Aussagen halten den Spoilergehalt aber eher gering.


Als wir Sun und Jin das letzte Mal auf der Lost–Insel verlassen haben, haben wir noch immer darüber nachgedacht, ob Suns Baby ein Inselwunder ist, oder einfach nur das Resultat ihrer Affäre. Sogar Yunjin Kim weiß es nicht, weil die Schauspieler nur Drehbücher bekommen, wenn sie auch drehen. Aber sie glaubt, dass sich die Schwangerschaft mit der Zeit entwickeln wird.


Yunjin Kim: "Ich bin so lost!"

„Ich glaube es wird Staffel 4,“ meint sie. „In Serientagen ausgedrückt sind wir erst 90 Tage auf der Insel. Ich glaube 95 [Anm.d.Red.: Es sind etwa 70]. Ab und zu werfen sie einfach einen dieser Sätze “Wir sind seit 95 Tagen hier” in eine Szene, um den Zuschauer daran zu erinnern, dass wir nicht schon seit drei Jahren hier sind. Außer sie werden mal ein halbes Jahr vorspulen. Das geht dann ganz schnell, Bam!“

Vielleicht bekommen wir mehr Antworten in der nächsten Sun-und-Jin Flashback-Folge. Yunjin: „Ja, es wird noch eine geben. Wir haben das Drehbuch noch nicht bekommen, aber ich habe gehört, dass es sehr interessant werden soll.“

Die Anderen sind nun auch in den Opening Credits vertreten, das Lost-Cast wird größer und nimmt auch ein bisschen von der vielen Aufmerksamkeit von den Original-Stars weg, aber für Yunjin ist das okay. „Ich finde es gut. Ich glaube die Serie braucht frisches Blut. Wir brauchen neue Leute, um uns alle aufzurütteln. Und meiner Meinung nach waren sie eine große Bereicherung, ganz besonders die Anderen. Auch die Tailies waren großartig. Die Geschichte wird viel offener mit den neuen Charakteren, die gegen uns antreten.“

In den kommenden Episoden kehrt das Drama zurück an den Strand. Kim erzählt nichts über die Streitereien, aber versichert uns, dass das Spannungslevel aus der Zeit mit den Anderen nicht sinken wird.

„Es wird ziemlich heftig, aber sie kommen zurück. Das ist alles was ich sagen darf. Und dann gehen wir zurück. Sie kommen zurück und wir gehen zurück und sie kommen zurück. Zu Matthew Fox sage ich schonmal: „Hey, dich kenne ich doch. Wie läufts in deiner Serie?“. Ich habe ihn [am Set?] seit 6 Monaten nicht gesehen. „Hey, deine Serie ist großartig. Meine auch.“